Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was machen gegen diese Wut?

Was machen gegen diese Wut?

4. August 2011 um 9:15

Ich fange einfach mal ganz vorne an:
Aus Gründen, die für mich sogar nachvollziehbar waren, hatte sich vor ca. einem Jahr Ein Mann gegen eine Beziehung mit mir entschieden, trotz unserer Gefühle füreinander (ja, die waren offensichtlich auf beiden Seiten da, aber das ist jetzt eh egal). So weit so gut. Mir riss es schier den Boden unter den Füßen weg, denn leider war ich emotional bereits äußerst stark an ihn gebunden, was mir aber erst bewusst wurde, als er es eben beendete. Dann kam der Liebeskummer - ohne Ende und das monatelang. Ich brach den Kontakt zu ihm völlig ab und in der Zeit ging es mir mit jedem Tag besser. Ich hatte schlussendlich den Ausgang dieser Romanze akzeptiert und konnte ihm innerlich sogar von Herzen wünschen, dass er glücklich wird egal mit wem.

Als wir uns durch Zufall wieder sahen, ging es mir erstaunlich gut, nein echt, keine Gefühlswallungen oder ähnliches. Da wir viele gemeinsame Bekannte und Freunde haben, die ich während des Kontaktabbruchs mehr oder weniger gemieden habe, sahen wir uns dann wieder öfter, da ich auch weiterhin keinen Rückfall kommen sah. Wir gingen total locker miteinander um, nix verkrampftes, verstanden uns super.

In den letzten Wochen fingen dann diese blöden Situationen an, die er verursachte. Er zog des Öfteren sein Shirt aus, mit dem Kommentar ihm sei zu heiß oder er müsse sich ein frisches anziehen. Und als ob ich es nicht gemerkt hätte, tat er das ganz bewusst so, dass ich auch ja seinen ach so durchtrainierten Körper sehen konnte. Die ersten Male hat mich das überrumpelt, ich habe demonstrativ und leicht beschämt weggeschaut. Zuletzt entblößte er sich vor zwei Tagen mit einem unterdrückten Grinsen bei seinen Eltern (die kennen mich seit ich klein war, unsere Familien sind recht eng miteinander). Ich redete mir ein, dass mir das eigentlich total egal ist, dass es mich überhaupt nicht beeindruckt und dass keine wieder aufkeimenden Gefühle da sind.

Dann gestern Abend der Anruf einer gemeinsamen Bekannten. Nicht nur ich, sondern auch sie dachten, dass ich längst über den Kerl hinweg sei, sie erzählte mir deshalb beiläufig, er habe gesagt, er hätte da jemanden kennen gelernt und er hätte sooo von ihr geschwärmt.
Bumm das saß! Und plötzlich wurde mir klar, dass ich ihn liebe und noch immer ziemlich starke Gefühle für ihn habe. Nach dem Telefonat heulte ich eine Runde und dann kamen die Aggressionen! Ich wurde zuerst unglaublich wütend auf mich selber, darauf, dass ich mir anscheinend selber vorgegaukelt hatte mit der Sache abgeschlossen zu haben und darauf, dass ich immer noch Gefühle für ihn habe. Wie kann das sein, dass ich mich selber so getäuscht habe? Im Moment vertraue ich mir nicht mehr.

Ja und ich war wütend auf ihn, darauf dass er sich vor mir ganz bewusst und mit voller Absicht halbnackt auszieht und dann vor jedem, der es hören will von dieser neuen Bekanntschaft schwärmt. Gestern Abend hätte ich am liebsten alles kurz und klein geschlagen, Teller an die Wand geschmissen, auf einen Boxsack eingeprügelt. So aggressiv kannte ich mich bis dahin überhaupt nicht, ist mir noch nie passiert zumindest nicht in dem Maße.
Nur hatte ich in dem Moment einfach nichts, womit ich mich abreagieren konnte, es war schon sehr spät und meine Nachbar hätten mich wohl gelyncht, wenn ich mein Geschirr zerdeppert oder laut gebrüllt hätte. Nächtlicher Sport ist auch nicht drin momentan, da ich einen kleinen Unfall hatte und noch nicht wieder fit bin. Deshalb bin ich mit diesen wahnsinns Aggressionen ins Bett gegangen und erst drei Stunden später eingeschlafen.
Ich möchte deshalb keinen Rat, wie ich ihn wiederbekomme, denn das will ich gar nicht!! Ich möchte wissen, was ich in so einem akuten Wutanfall machen kann ohne mein Geschirr zu zerdeppernund kennt ihr diese Wut vielleicht auch? Denn mir habe ich gestern selber eine ziemliche Angst eingejagt, weil es gar nicht typisch ist für mich ruhige Person. Ist das normal und was macht ihr dagegen??

Mehr lesen

4. August 2011 um 10:13

Ja
Ich vermute mal jeder kennt das mal. Da hat sich einfach etwas aufgestaut und irgendwann muss es irgendwie raus.
Und diese Wut und das Gefühl, dass du dir selbst nicht mehr vertrauen kannst, ist im Grunde nichts schlechtes, solange du dir dessen bewußt bist.

Ab und an ist es wichtig sowas zu erkennen und starke Empfindungen zu deuten, um etwas über sich zu lernen. Und vielleicht gehst du das nächste mal mit so einer Situation anders um, weniger Naiv und lässt dich noch von ihm locken, sondern zeigst ihm die kalte Schulter. Denn diese Erfahrung hat wohl gesessen.

Etwas das mir wirklich hilft, ist ganz simpel..Laufschuhe an und raus in den Park und wenn du nicht mehr kannst, einfach weiter laufen.Glaub mir hinterher bist du wesentlich ruhiger und viel mehr bei dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2011 um 10:31

Geh doch
einfach shoppen.

oder geh spazieren. irgendwo, wo du mit deinen gedanken und deiner wut ganz alleine sein kannst. da kannst du dann auch weinen und fluchen. du wirst sehen, wenn du wieder nach hause kommst geht's dir besser. ich mache in solchen fällen gerne einen langen marsch mit meinem hund durch die felder und bin dann nachher immer ganz gut sortiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2011 um 10:11

Danke für eure Antworten
Wie gesagt, (Lauf-)Sport ist momentan leider nicht drin, da ich einen kleinen Unfall hatte und mich noch auskurieren muss. Aber ich habe mir meinen eingepackten Schlafsack aus dem Keller geholt und ordentlich geflucht und draufgehauen...man, tat das gut ! Schon seltsam, dass einen die Wut den Kummer so viel besser ertragen lässt, zumindest empfinde ich das so.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper