Forum / Liebe & Beziehung

Was machen?

Letzte Nachricht: 13. Juni um 21:39
06.06.21 um 15:15

Wir(M19,W17) sind seit ca. 2 Wochen zusammen. Sie total unerfahren, ich erfahrener sie ist meine 4. Beziehung.

Mein Problem:
Vorgestern waren wir feiern auf unserem Nachhauseweg ging es dann ein wenig heißer her. Ich etwas angetrunken und im Liebesrausch hab blöderweiße gesagt das ich sie Liebe. Keine wirkliche Reaktion von ihr wir haben einfach weiter gemacht. Dann gestern ihre Reaktion auf ein Kompliment das ich ihr gestern gegeben habe. Ich meinte zu ihr, und das war wirklich ehrlich gemeint,  "Du bist bisher meine schönste Freundin" ,daraufhin meinte sie "das hast du bisher bestimmt zu jeder gesagt". In dem Moment war ich schon zu angetrunken um wirklich zu reagieren aber ich war aufjedenfall kurz geschockt über ihre Aussage. 

Folgende Fragen stellen sich mir:
Denkt sie irgendwie ich möchte sie nur ins Bett bekommen?
Und hat sie deswegen mein Kompliment nicht ernst genommen?

Über Sex haben wir bisher nicht geredet aber an dem Tag als es etwas heißer her ging war ihre Körpersprache eindeutig(Beckenbewegung vor/zurück usw)

Und viel wichtiger wäre mir: Wie vermittel ich ihr , dass ich auf gar keinen Fall sie nur ins Bett bekommen möchte bzw. das ich auch getrost warten kann.

Vielen Dank

Mehr lesen

06.06.21 um 17:05
In Antwort auf

Wir(M19,W17) sind seit ca. 2 Wochen zusammen. Sie total unerfahren, ich erfahrener sie ist meine 4. Beziehung.

Mein Problem:
Vorgestern waren wir feiern auf unserem Nachhauseweg ging es dann ein wenig heißer her. Ich etwas angetrunken und im Liebesrausch hab blöderweiße gesagt das ich sie Liebe. Keine wirkliche Reaktion von ihr wir haben einfach weiter gemacht. Dann gestern ihre Reaktion auf ein Kompliment das ich ihr gestern gegeben habe. Ich meinte zu ihr, und das war wirklich ehrlich gemeint,  "Du bist bisher meine schönste Freundin" ,daraufhin meinte sie "das hast du bisher bestimmt zu jeder gesagt". In dem Moment war ich schon zu angetrunken um wirklich zu reagieren aber ich war aufjedenfall kurz geschockt über ihre Aussage. 

Folgende Fragen stellen sich mir:
Denkt sie irgendwie ich möchte sie nur ins Bett bekommen?
Und hat sie deswegen mein Kompliment nicht ernst genommen?

Über Sex haben wir bisher nicht geredet aber an dem Tag als es etwas heißer her ging war ihre Körpersprache eindeutig(Beckenbewegung vor/zurück usw)

Und viel wichtiger wäre mir: Wie vermittel ich ihr , dass ich auf gar keinen Fall sie nur ins Bett bekommen möchte bzw. das ich auch getrost warten kann.

Vielen Dank

Hi,

1. ist es grundsätzlich nicht cool Leute miteinander zu vergleichen. Vorallem Partner*innen und Expartner*innen. Du kannst ihr ja sagen das sie schön sei, ohne dabei gleichzeitig über deine Exen zu sprechen. Bei solchen Aussagen wäre ich auch misstrauisch..

2. um auch auf deine Frage einzugehen: sag ihr doch einfach was du denkst. Das du natürlich bereit bist mit ihr zu schlafen, aber erst wenn sie soweit ist. Und das du es da auch nicht besonders eilig hast, da du die Zeit mit ihr sowieso genießt.

Gefällt mir

07.06.21 um 3:46

Von Liebe sprich nur, wenn du es auch so meinst und nicht, um eventuell Sex zu bekommen, oder warum hast du, während "es ein wenig heißer herging blöderweise gesagt, dass du sie liebst"? Ein charismatischer Mann hat solche Bestechungsversuche nicht nötig. Oder verstehe ich dich ganz falsch und dein "blöderweise" bedeutet, dass du dich über deine Offenheit ärgerst? Wie dem auch sei: Ich würde meine Gefühle genau beobachten und prüfen und nicht aus einem hitzigen hormongeschwängerten Moment heraus, in dem man sich vielleicht selbst gern die große Liebe einredet, mitteilen (nur meine Meinung). Nach zwei Wochen scheint mir Liebe ein großes Wort, das ja fast die Intelligenz deiner Freundin verhöhnt.

Warum sie dir nicht glaubt, dass sie deine bisher hübscheste Freundin ist (, selbst wenn das zur Abwechslung stimmt)? Weil sie vermutlich auch Intuition besitzt und merkt, dass du dick aufträgst, und weil man so etwas ja nicht grundlos tut. Weil sie dich nicht kennt. Weil sie jung und möglicherweise unsicher ist. Vielleicht ist es auch nicht so, dass sie dir nicht glaubt, sondern dass sie nicht weiß, wie sie deine Worte einordnen soll. Ich interpretiere ihre Antwort auch als einen Einordnungsversuch. 

Wie du ihr vermittelst, dass du getrost warten kannst? Indem du wartest und es nicht auf Sex anlegst. Durch Taten, nicht mit Worten. Lass sie kommen. Du hast Erfahrung, sie nicht. Lass sie das Tempo bestimmen. Wenn sie bereit ist, wirst du es sicher merken. 

Ich glaube nicht, dass sie denkt, dass du sie nur ins Bett bekommen willst, sondern dass sie dich einordnen und kennenlernen will. 

Einen Tipp hätte ich noch für dich: Worte sind zwar -auch- wichtig, aber Taten nicht minder. Komplimente und Gefühlsbekundunden sind wunderbar, wenn sie von Herzen kommen, aber tiefes Gefühl und Vertrauen kommen auch mit der Zeit und durch Taten. Vertrauen entsteht durch Einschätzbarkeit und Berechenbarkeit und dadurch, dass man merkt, dass vom anderen weder Bedrohung noch Gefahr ausgehen. So etwas kann man nicht durch Worte herbeizaubern oder herbeireden (auch wenn manche sich nach Marathongesprächen einbilden, nun die große Nähe zu haben), so etwas kann man nur vermitteln, wenn es stimmt. 

Mich irritiert deine Frage. Sie erweckt in mir den Eindruck, dass du sie herumkriegen willst. Warum sonst solltest du wissen wollen, wie du schnell den Eindruck erwecken kannst, ernste Absichten zu haben? Warum nimmst du dir denn nicht einfach die Zeit, die es braucht, wenn du doch deinen Angaben zufolge warten kannst und deine Absichten ernst sind? Aber auf diesem Gebiet wird ja viel gelogen, gibt es auch viele Lügen sich selbst gegenüber und jeder lässt sich mitunter ganz gern von schönen Worten einlullen. Insofern wird es vielleicht ein nicht ganz so langwieriger Prozess. 
 

Gefällt mir

07.06.21 um 7:55

"Dann gestern ihre Reaktion auf ein Kompliment das ich ihr gestern gegeben habe. Ich meinte zu ihr, und das war wirklich ehrlich gemeint,  "Du bist bisher meine schönste Freundin" ,daraufhin meinte sie "das hast du bisher bestimmt zu jeder gesagt". In dem Moment war ich schon zu angetrunken um wirklich zu reagieren aber ich war aufjedenfall kurz geschockt über ihre Aussage. "

Na ja, ich würde das nicht unbedingt als Kompliment sehen sondern als oberflächliches Geschwafel. Wenn Sie ein bisschen Grips hat, weiss sie nun genau, dass Du dich soeben als oberflächlicher Mensch geoutet hast, der nur am "Fleisch" interessiert ist und vielleicht sogar nur einen "Pokal" an seiner Seite sucht und eben nicht einen gleichwertigen Partner.

Wenn Du Glück hast, kann sie diese Aussage mangels Lebenserfahrung nicht richtig einordnen. Ansonsten haben die anderen bereits alles gesagt. 

Und PS: Trinkt doch mal ein bisschen weniger und lernt Euch nüchtern kennen, anstatt alkoholgeschwängerte Nachrichten zu schicken.

Gefällt mir

07.06.21 um 12:21
In Antwort auf

Hi,

1. ist es grundsätzlich nicht cool Leute miteinander zu vergleichen. Vorallem Partner*innen und Expartner*innen. Du kannst ihr ja sagen das sie schön sei, ohne dabei gleichzeitig über deine Exen zu sprechen. Bei solchen Aussagen wäre ich auch misstrauisch..

2. um auch auf deine Frage einzugehen: sag ihr doch einfach was du denkst. Das du natürlich bereit bist mit ihr zu schlafen, aber erst wenn sie soweit ist. Und das du es da auch nicht besonders eilig hast, da du die Zeit mit ihr sowieso genießt.

Hey Dingsblah,
1. Ja du hast absolut recht. Im Nachinhein fand ich es auch selber absolut blöd. War definitiv nicht durchdacht. Sie ist halt noch etwas unsicher und ich dachte ich könnte ihr damit so ein wenig Selbstbewusstsein/Sicherheit geben. Leider ein Schuss in den Ofen. Gut ist das Gegenteil von gut gemeint.

2.Ja das hab ich mir auch schon überlegt und halte ich fast für das beste.

Grüße

Gefällt mir

07.06.21 um 12:31
In Antwort auf

Von Liebe sprich nur, wenn du es auch so meinst und nicht, um eventuell Sex zu bekommen, oder warum hast du, während "es ein wenig heißer herging blöderweise gesagt, dass du sie liebst"? Ein charismatischer Mann hat solche Bestechungsversuche nicht nötig. Oder verstehe ich dich ganz falsch und dein "blöderweise" bedeutet, dass du dich über deine Offenheit ärgerst? Wie dem auch sei: Ich würde meine Gefühle genau beobachten und prüfen und nicht aus einem hitzigen hormongeschwängerten Moment heraus, in dem man sich vielleicht selbst gern die große Liebe einredet, mitteilen (nur meine Meinung). Nach zwei Wochen scheint mir Liebe ein großes Wort, das ja fast die Intelligenz deiner Freundin verhöhnt.

Warum sie dir nicht glaubt, dass sie deine bisher hübscheste Freundin ist (, selbst wenn das zur Abwechslung stimmt)? Weil sie vermutlich auch Intuition besitzt und merkt, dass du dick aufträgst, und weil man so etwas ja nicht grundlos tut. Weil sie dich nicht kennt. Weil sie jung und möglicherweise unsicher ist. Vielleicht ist es auch nicht so, dass sie dir nicht glaubt, sondern dass sie nicht weiß, wie sie deine Worte einordnen soll. Ich interpretiere ihre Antwort auch als einen Einordnungsversuch. 

Wie du ihr vermittelst, dass du getrost warten kannst? Indem du wartest und es nicht auf Sex anlegst. Durch Taten, nicht mit Worten. Lass sie kommen. Du hast Erfahrung, sie nicht. Lass sie das Tempo bestimmen. Wenn sie bereit ist, wirst du es sicher merken. 

Ich glaube nicht, dass sie denkt, dass du sie nur ins Bett bekommen willst, sondern dass sie dich einordnen und kennenlernen will. 

Einen Tipp hätte ich noch für dich: Worte sind zwar -auch- wichtig, aber Taten nicht minder. Komplimente und Gefühlsbekundunden sind wunderbar, wenn sie von Herzen kommen, aber tiefes Gefühl und Vertrauen kommen auch mit der Zeit und durch Taten. Vertrauen entsteht durch Einschätzbarkeit und Berechenbarkeit und dadurch, dass man merkt, dass vom anderen weder Bedrohung noch Gefahr ausgehen. So etwas kann man nicht durch Worte herbeizaubern oder herbeireden (auch wenn manche sich nach Marathongesprächen einbilden, nun die große Nähe zu haben), so etwas kann man nur vermitteln, wenn es stimmt. 

Mich irritiert deine Frage. Sie erweckt in mir den Eindruck, dass du sie herumkriegen willst. Warum sonst solltest du wissen wollen, wie du schnell den Eindruck erwecken kannst, ernste Absichten zu haben? Warum nimmst du dir denn nicht einfach die Zeit, die es braucht, wenn du doch deinen Angaben zufolge warten kannst und deine Absichten ernst sind? Aber auf diesem Gebiet wird ja viel gelogen, gibt es auch viele Lügen sich selbst gegenüber und jeder lässt sich mitunter ganz gern von schönen Worten einlullen. Insofern wird es vielleicht ein nicht ganz so langwieriger Prozess. 
 

Hey Bissfest, 
erstmal danke das du gleich so viele Dinge schreibst. 

"blöderweise" bedeutet, dass du dich über deine Offenheit ärgerst?" So in etwa. Ich habe mich darüber geärgert das ich so einen bedeutenden Satz so schnell verwendet habe. Ich weiß ja auch das man sowas nicht leichtfertig einfach sagt und besonders nach so wenig Zeit nicht. 

Meine Gefühle brauche ich allerdings nicht zu prüfen. Sie ist Charakterlich genau die Frau die ich suche. Sie ist intelligent,hat den gleichen Humor und hat eine wunderbare Ausstrahlung. Zusätzlich sieht sie auch noch toll aus. 

Ich habe mir auch gedacht "mh okay war das wirklich schon der richtige Zeitpunkt miteinander rumzumachen". Was mir halt allerdings etwas sauer aufstoßt ist das sie z.B bei solch banalen Dingen wie "gute nacht/guten morgen" nie die Person ist die es initiiert. Sprich ich bin der jenige der auch oft schreibt usw. Auch ob wir uns treffen wollen kam bisher immer aus meiner Richtung. Natürlich kann die fehlende Erfahrung und die allgemeine Schüchternheit/Zurückhaltung der Grund dafür sein, aber nachdenklich stimmt das einen schon etwas. Um Ehrlich zu sein hatte ich bisher auch noch keine Frau in die ich so verliebt war wie in sie. Meine Beziehungen davor kann man wirklich als "Affären" bezeichnen. Deswegen tue ich mich trotz der "Erfahrung" schwer ihr Verhalten richtig zu bewerten.

Auch bin ich um ehrlich zu sein ratlos wie ich durch taten tiefe Gefühle erwecke. Ich bin ein Mensch der sein Herz auf der Zunge trägt. Natürlich ist Nähe,Geborgenheit und Vertrauen wichtig und das ich für sie da bin. Aber welche Taten  gäbe es denn sonst?

Wie gesagt. Ich will sie definitv nicht nur ins Bett bekommen. Ich möchte sie verstehen können und ihr auch das Gefühl geben das ich sie aufrichtig mag.

Danke und Gruß

Gefällt mir

07.06.21 um 12:36
In Antwort auf

"Dann gestern ihre Reaktion auf ein Kompliment das ich ihr gestern gegeben habe. Ich meinte zu ihr, und das war wirklich ehrlich gemeint,  "Du bist bisher meine schönste Freundin" ,daraufhin meinte sie "das hast du bisher bestimmt zu jeder gesagt". In dem Moment war ich schon zu angetrunken um wirklich zu reagieren aber ich war aufjedenfall kurz geschockt über ihre Aussage. "

Na ja, ich würde das nicht unbedingt als Kompliment sehen sondern als oberflächliches Geschwafel. Wenn Sie ein bisschen Grips hat, weiss sie nun genau, dass Du dich soeben als oberflächlicher Mensch geoutet hast, der nur am "Fleisch" interessiert ist und vielleicht sogar nur einen "Pokal" an seiner Seite sucht und eben nicht einen gleichwertigen Partner.

Wenn Du Glück hast, kann sie diese Aussage mangels Lebenserfahrung nicht richtig einordnen. Ansonsten haben die anderen bereits alles gesagt. 

Und PS: Trinkt doch mal ein bisschen weniger und lernt Euch nüchtern kennen, anstatt alkoholgeschwängerte Nachrichten zu schicken.

Hallo ichunverbesserlich2,
 bei deiner Antwort musste ich erstmal überlegen ob ich dir Antworte. Wie ich auch schon bissfest geantwortet habe hat mir besonders ihr Charakter es angetan. Sie ist bis jetzt und war die einzige Frau die in vielerlei Hinsicht zu mir passt. Besonders was ihren wunderbaren Humor angeht .Den Begriff "alkoholgeschwängert" fand ich auch zum Kotzen.

Trotzdem danke für dein Kommentar. Aber ich wende mich lieber was mein Problem angeht an deine Vorredner.

Gruß

Gefällt mir

07.06.21 um 12:38

Eine Frage wäre jetzt an euch beide @dingsblah und @bissfest:

Wie geht es weiter? Soll ich mit ihr darüber sprechen und sagen das der Spruch unangebracht war bzw. unsinnig?

Gefällt mir

07.06.21 um 16:50

Für etwas Nachsicht für die Userin oder den User ichunverbesserlich möchte ich plädieren, da ich ja ähnlich argumentiert habe - was es natürlich nicht besser macht. Ich habe dir gewissermaßen etwas unterstellt bzw. die folgende Option in den Raum gestellt: nämlich, dass du die junge Dame, die ihr erstes Mal noch vor sich hat, herumkriegen willst und dir hier für diesen Zweck Tipps abholen willst. Ich war mir nicht sicher, wie ich deine Worte verstehen soll. Warum habe ich das gedacht? Kann ich nicht genau sagen, vielleicht weil du über deine Gefühle nicht so viel geschrieben hast, daher war mir nicht klar, warum du hier schreibst. Wir schreiben hier über eine junge Dame, die ihr erstes Mal noch vor sich hat, und ich war mir nicht sicher, wie ich deine Worte einordnen soll. Ich hatte Sorge, dass sich so ein Pick-up-Artist Tricks dafür abholen möchte, wie er ein junges Mädchen, das noch keine Erfahrungen hat, ins Bett bekommt. Ich hätte nachfragen können, den Vorwurf lasse ich mir gefallen, auch wenn du ih nicht vorgebracht hast. Vielleicht ging es ichunverbesserlich ja ähnlich? Und ich hatte die Saat mit meinem Beitrag möglicherweise auch ein bisschen gesät. Deshakb schreibe ich dir, warum ich in diese Richtung dachte und was die Sorge war, vielleicht verstehst du dann manche meiner Worte besser und möglicherweise trifft das auch auf ichunverbesserlich zu?

Ich muss diesen Beitrag jetzt abschicken, weil ich deinen anderen sonst nicht lesen kann. 

Gefällt mir

07.06.21 um 17:17

Schön, dass du so verliebt bist. Genieß das Gefühl. Du bist mit der Person, in die du verliebt bist, in einer Beziehung. Ist doch wunderbar.

Antwortet sie dir denn immer? Wenn ja, würde ich den Mangel an Initiative derzeit nicht überbewerten. Ihr seid ja noch ganz frisch zusammen und vielleicht ist sie wirklich einfach abwartend vorsichtig. Du kannst ja mal sagen, dass du dich freuen würdest, von ihr zu hören, und sehen, was dann passiert.  

Worte sind ja nichts Schlechtes, im Gegenteil. Wenn jemand über seine Gefühle nicht sprechen kann, kann das ein großes Problem sein. Es ist ja gut, wenn du sagen kannst, was du auf dem Herzen hast und wenn du deine Gefühle auch verbal zum Ausdruck bringen kannst. Was die Taten anlangt: Du hast sie schon aufgezählt - und merkst ja selbst, dass man diese Dinge nur mit der Zeit leisten kann. Nur mal so als Anstoß: In manchen antiken Denkschulen war man kein ethischer Mensch, wenn Wort und Tat nicht zusammenpassten. Beides muss passen. Und genau so ist man glaubhaft und authentisch: Wenn Worte nicht nur heiße Luft sind und wenn die Taten dieselbe Sprache sprechen, wenn alles schlüssig zusammenpasst. Und das kann man nur mit der Zeit leisten, denn sagen kann man am Anfang viel, und selbst wenn es stimmt, kann nur die Zeit den Beweis erbringen, dass es stimmt. 

Ich glaube, du brauchst dir gar keine Gedanken zu machen, denn dadurch dass du verliebt bist und deine Gefühle offenbar auch artikulieren kannst, wirst du dich automatisch entsprechend verhalten und das wird sie mit der Zeit schon merken. 

Was das Sexuelle anlangt, würde ich sie wie gesagt kommen lassen. Dann weißt du ganz sicher, dass sie bereit ist, wenn es passiert. 

Lernt euch kennen, seht, wie gut ihr zusammenpasst.

 

Gefällt mir

07.06.21 um 19:08
In Antwort auf

Für etwas Nachsicht für die Userin oder den User ichunverbesserlich möchte ich plädieren, da ich ja ähnlich argumentiert habe - was es natürlich nicht besser macht. Ich habe dir gewissermaßen etwas unterstellt bzw. die folgende Option in den Raum gestellt: nämlich, dass du die junge Dame, die ihr erstes Mal noch vor sich hat, herumkriegen willst und dir hier für diesen Zweck Tipps abholen willst. Ich war mir nicht sicher, wie ich deine Worte verstehen soll. Warum habe ich das gedacht? Kann ich nicht genau sagen, vielleicht weil du über deine Gefühle nicht so viel geschrieben hast, daher war mir nicht klar, warum du hier schreibst. Wir schreiben hier über eine junge Dame, die ihr erstes Mal noch vor sich hat, und ich war mir nicht sicher, wie ich deine Worte einordnen soll. Ich hatte Sorge, dass sich so ein Pick-up-Artist Tricks dafür abholen möchte, wie er ein junges Mädchen, das noch keine Erfahrungen hat, ins Bett bekommt. Ich hätte nachfragen können, den Vorwurf lasse ich mir gefallen, auch wenn du ih nicht vorgebracht hast. Vielleicht ging es ichunverbesserlich ja ähnlich? Und ich hatte die Saat mit meinem Beitrag möglicherweise auch ein bisschen gesät. Deshakb schreibe ich dir, warum ich in diese Richtung dachte und was die Sorge war, vielleicht verstehst du dann manche meiner Worte besser und möglicherweise trifft das auch auf ichunverbesserlich zu?

Ich muss diesen Beitrag jetzt abschicken, weil ich deinen anderen sonst nicht lesen kann. 

Hallo Bissfest,
ich übernehme die Teilschuld. Ich hätte mich besser ausdrücken sollen!
Und um Gottes Willen nein. Ich bin kein "Pickup-Artist" 

Gefällt mir

07.06.21 um 19:13
In Antwort auf

Schön, dass du so verliebt bist. Genieß das Gefühl. Du bist mit der Person, in die du verliebt bist, in einer Beziehung. Ist doch wunderbar.

Antwortet sie dir denn immer? Wenn ja, würde ich den Mangel an Initiative derzeit nicht überbewerten. Ihr seid ja noch ganz frisch zusammen und vielleicht ist sie wirklich einfach abwartend vorsichtig. Du kannst ja mal sagen, dass du dich freuen würdest, von ihr zu hören, und sehen, was dann passiert.  

Worte sind ja nichts Schlechtes, im Gegenteil. Wenn jemand über seine Gefühle nicht sprechen kann, kann das ein großes Problem sein. Es ist ja gut, wenn du sagen kannst, was du auf dem Herzen hast und wenn du deine Gefühle auch verbal zum Ausdruck bringen kannst. Was die Taten anlangt: Du hast sie schon aufgezählt - und merkst ja selbst, dass man diese Dinge nur mit der Zeit leisten kann. Nur mal so als Anstoß: In manchen antiken Denkschulen war man kein ethischer Mensch, wenn Wort und Tat nicht zusammenpassten. Beides muss passen. Und genau so ist man glaubhaft und authentisch: Wenn Worte nicht nur heiße Luft sind und wenn die Taten dieselbe Sprache sprechen, wenn alles schlüssig zusammenpasst. Und das kann man nur mit der Zeit leisten, denn sagen kann man am Anfang viel, und selbst wenn es stimmt, kann nur die Zeit den Beweis erbringen, dass es stimmt. 

Ich glaube, du brauchst dir gar keine Gedanken zu machen, denn dadurch dass du verliebt bist und deine Gefühle offenbar auch artikulieren kannst, wirst du dich automatisch entsprechend verhalten und das wird sie mit der Zeit schon merken. 

Was das Sexuelle anlangt, würde ich sie wie gesagt kommen lassen. Dann weißt du ganz sicher, dass sie bereit ist, wenn es passiert. 

Lernt euch kennen, seht, wie gut ihr zusammenpasst.

 

So jetzt zu deinem 2.Beitrag:
Ja sie antwortet eigentlich immer sofort auf meine Nachrichten usw.
Und was ihre initiative angeht. Einfach mal ihr sagen nach dem Motto "Du kannst übrigens auch gern mal was vorschlagen wenn du grade Zeit/Lust hast was zu machen" so in die Richtung ? Halt eher nebenher?

Sonst in den ganzen Punkten gehe ich mit dir d'accord. Was Sex angeht war mir von Anfang an klar das es länger brauchen wird und von meiner Seite aus will ich das auch sogar. Ich möchte nicht nochmal eine Partnerin bei der nur der Sex stimmt und der Rest nicht. Aber das ist in diesem Fall von vorne herein zum Glück nicht möglich.

Gefällt mir

07.06.21 um 20:44

Mit 19 schon vier Beziehungen ö.ö? Oha...

Das hört sich irgendwie alles sehr unreif an, was du da schreibst um ehrlich zu sein...
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

07.06.21 um 21:49
In Antwort auf

Mit 19 schon vier Beziehungen ö.ö? Oha...

Das hört sich irgendwie alles sehr unreif an, was du da schreibst um ehrlich zu sein...
 

Hallo quellbrunn,
ja mit 19 würde ich mir selber auch noch keine allzu große Reife zuschreiben. Meine ersten beiden Beziehungen waren mit 17/18 die definitiv keine richtigen Beziehungen waren. Mit meiner dritten Freundin war ich glückliche 6 Monate zusammen.

Du könntest es übrigens auch mal mit etwas konstruktivem versuchen

Gruß

Gefällt mir

07.06.21 um 23:19

Ja, genau, so in der Art, einfach die Wahrheit. 

Gefällt mir

07.06.21 um 23:56
In Antwort auf

Wir(M19,W17) sind seit ca. 2 Wochen zusammen. Sie total unerfahren, ich erfahrener sie ist meine 4. Beziehung.

Mein Problem:
Vorgestern waren wir feiern auf unserem Nachhauseweg ging es dann ein wenig heißer her. Ich etwas angetrunken und im Liebesrausch hab blöderweiße gesagt das ich sie Liebe. Keine wirkliche Reaktion von ihr wir haben einfach weiter gemacht. Dann gestern ihre Reaktion auf ein Kompliment das ich ihr gestern gegeben habe. Ich meinte zu ihr, und das war wirklich ehrlich gemeint,  "Du bist bisher meine schönste Freundin" ,daraufhin meinte sie "das hast du bisher bestimmt zu jeder gesagt". In dem Moment war ich schon zu angetrunken um wirklich zu reagieren aber ich war aufjedenfall kurz geschockt über ihre Aussage. 

Folgende Fragen stellen sich mir:
Denkt sie irgendwie ich möchte sie nur ins Bett bekommen?
Und hat sie deswegen mein Kompliment nicht ernst genommen?

Über Sex haben wir bisher nicht geredet aber an dem Tag als es etwas heißer her ging war ihre Körpersprache eindeutig(Beckenbewegung vor/zurück usw)

Und viel wichtiger wäre mir: Wie vermittel ich ihr , dass ich auf gar keinen Fall sie nur ins Bett bekommen möchte bzw. das ich auch getrost warten kann.

Vielen Dank

Ich hätte irgendwo auch keine Lust darauf mit den Exen meines Partners verglichen zu werden, da hätte es wohl eine ähnliche Reaktion gegeben.

1 -Gefällt mir

08.06.21 um 10:01
In Antwort auf

Ich hätte irgendwo auch keine Lust darauf mit den Exen meines Partners verglichen zu werden, da hätte es wohl eine ähnliche Reaktion gegeben.

Hey user[hier Nummern einfügen],
ja das war mir mehr oder weniger gleich danach und aufjedenfall am nächsten Tag auch bewusst. Da bin ich einfach in ein von mir nicht aufgestelltes Fettnäpfchen getreten(Ihre Freundin hat irgendwas erwähnt und so sind wir überhaupt auf meine Ex-Freundinnen gekommen).

Gruß

Gefällt mir

08.06.21 um 10:01
In Antwort auf

Ja, genau, so in der Art, einfach die Wahrheit. 

Okay vielen dank

Gefällt mir

09.06.21 um 10:32
In Antwort auf

Ja, genau, so in der Art, einfach die Wahrheit. 

Hey Bissfest,
als kleiner Nachtrag habe ich sie gestern mal so nebenbei angesrpochen auf den Satz den sie gebracht hat nach meinem Spruch. Also das mit dem " Das sagst du bestimmt zu allen" sie hat einfach so reagiert weil sie anscheinend nicht so selbstbewusst ist. Sie hat zu mir gesagt "Ich dachte mir so kann man nicht über mich denken" so in etwa.

Hast du da vlt. Tipps wie ich ihr mit ihrem Selbstbewusstsein helfen kann? Was ich auch schon mit erlebt habe das Frauen sich während einer Beziehung sozusagen "entfaltet" haben und das Problem von selbst verschwunden ist. Sprich soll ich überhaupt aktiv was machen oder halt hier und da Komplimente machen und sonst einfach sie machen lassen.


Gruß

Gefällt mir

09.06.21 um 10:58
In Antwort auf

Hey Bissfest,
als kleiner Nachtrag habe ich sie gestern mal so nebenbei angesrpochen auf den Satz den sie gebracht hat nach meinem Spruch. Also das mit dem " Das sagst du bestimmt zu allen" sie hat einfach so reagiert weil sie anscheinend nicht so selbstbewusst ist. Sie hat zu mir gesagt "Ich dachte mir so kann man nicht über mich denken" so in etwa.

Hast du da vlt. Tipps wie ich ihr mit ihrem Selbstbewusstsein helfen kann? Was ich auch schon mit erlebt habe das Frauen sich während einer Beziehung sozusagen "entfaltet" haben und das Problem von selbst verschwunden ist. Sprich soll ich überhaupt aktiv was machen oder halt hier und da Komplimente machen und sonst einfach sie machen lassen.


Gruß

Wenn sie etwas an ihrem Selbstbewusstsein ändern will, dann sollte das von ihr kommen! Das ein wer vom außen sagt man wäre nicht selbstbewusst genug, macht es in 99,9% der Fälle nur schlimmer. Du kannst natürlich das Gespräch mit ihr suchen, warum sie diese Probleme hat und so. Aber für viele Leute, vorallem in dem Alter, ist das einfach so. Ein Teil der Persönlichkeit, kein echtes Problem. Falls sie nen echten Leidensdruck hat, sollte sie da mittelfristig schon was machen. Das is dann aber ein Ding, was sie mit nen profi angehen sollte. Partner*innen sind keine Therapeut*innen. Aus gutem Grund. 

Bemühe dich einfach sie nicht mehr zu vergleichen und frag sie vielleicht, ob es Dinge gibt, in denen du ihr mehr Sicherheit geben kannst. Aber vermeide alles in Richtung "dein Selbstbewusst ist nicht groß genug", "ich will dich selbstbewusster machen" etc. 

Ansonsten wärs ein guter Tipp sie einfach so zu nehmen wie sie ist, ohne  darüber nachzudenken was du machen/sagen kannst, damit sie dieses und jenes denkt oder macht, ändert oder versteht. Genieß einfach die Zeit mit ihr. Und wenn du unsicher bist, was sie wollen könnte/wie sie was verstanden haben könnte, frag sie einfach 

Gefällt mir

09.06.21 um 14:01
In Antwort auf

Wenn sie etwas an ihrem Selbstbewusstsein ändern will, dann sollte das von ihr kommen! Das ein wer vom außen sagt man wäre nicht selbstbewusst genug, macht es in 99,9% der Fälle nur schlimmer. Du kannst natürlich das Gespräch mit ihr suchen, warum sie diese Probleme hat und so. Aber für viele Leute, vorallem in dem Alter, ist das einfach so. Ein Teil der Persönlichkeit, kein echtes Problem. Falls sie nen echten Leidensdruck hat, sollte sie da mittelfristig schon was machen. Das is dann aber ein Ding, was sie mit nen profi angehen sollte. Partner*innen sind keine Therapeut*innen. Aus gutem Grund. 

Bemühe dich einfach sie nicht mehr zu vergleichen und frag sie vielleicht, ob es Dinge gibt, in denen du ihr mehr Sicherheit geben kannst. Aber vermeide alles in Richtung "dein Selbstbewusst ist nicht groß genug", "ich will dich selbstbewusster machen" etc. 

Ansonsten wärs ein guter Tipp sie einfach so zu nehmen wie sie ist, ohne  darüber nachzudenken was du machen/sagen kannst, damit sie dieses und jenes denkt oder macht, ändert oder versteht. Genieß einfach die Zeit mit ihr. Und wenn du unsicher bist, was sie wollen könnte/wie sie was verstanden haben könnte, frag sie einfach 

Hallo dingsblah ,
nochmal danke für deine ausführliche Antwort
Ich dachte mir fast schon das ich nicht wirklich großartig aktiv versuchen sollte ihr da zu "helfen" denn gut gemeint ist nicht gleich gut.

Das ich sie Fragen kann ob es Dinge gibt denen ich ihr mehr Sicherheit geben kann ist ein sehr guter Tipp !

Mir wird solangsam bewusst das eine richtige Beziehung sehr viel aus reden besteht ^^(Hatte ich ja davor nie wirklich) bzw. das die Kommunikation das Hilfsmittel schlechthin ist. 

Vielen dank für deine Antwort 

Gefällt mir

12.06.21 um 1:02

Wenn überhaupt etwas, dann definitiv Absatz 2. 

Frauen (und junge Mädchen) sind keine Automaten, in die man oben etwas einwirft, und bei denen dann unten der gewünschte Gegenstand herauskommt . Ich habe das Gefühl, du gehst ein bisschen zu mechanisch vor. 

Ich weiß, dass du es gut meinst, aber ich glaube du kannst dich ruhig ein bisschen zurücklehnen. Ich habe einmal gelesen, dass ein verliebter Mann seinen Egoismus ablegt und dass Männer tendenziell diese Problemlösequalität haben. Ich interpretiere also deine aufgekrempelten Hemdsärmel als Ausdruck deiner Verliebtheit. Aber Frauen suchen oft gar nicht die Problemlösung, sondern eher jemanden, der da ist, der aufmerksam ist, der mitfühlt, emotionale Verbundenheit. Emotionaler Rückhalt hat nicht immer etwas mit Taten zu tun. Ein typisches Missverständnis zwischen Frau und Mann kann sein, dass die Frau etwas erzählt und dass sie sich mitteilen will, ihre Gefühlswelt, dass sie ein offenes Ohr, Anteilnahme möchte, während der Mann mit Problemlösungen daherkommt. Das interessiert Frauen gar nicht immer. Unter Männern ist das "Du machst das schon.", das Sich-gegenseitig-auf-die Schulter-Klopfen, konkrete Problemlösungen vordergründig, während Frauen in ihren Gesprächen die emotionale Verbundenheit, das gemeinsame Schwingen in der Gefühlswelt suchen. Ja, ich schreibe jetzt verallgemeinernd. Ja, ich weiß, nicht alle Frauen und Männer sind so. Aber in dir sehe ich gerade ganz stark dieses typische Männerdenken: "Was kann ich tun?". Die Antwort: nichts. Hier gibt es derzeit nichts für dich zu tun. Führ einfach die Beziehung, sei du selbst. Wenn ich so einen Satz zu einem meiner Freunde gesagt hätte (und vielleicht habe), dann hätte (oder habe) ich jedenfalls ganz gewiss nicht gewollt, dass der Mann nun versucht, mich selbstbewusster zu machen. Alles, was ich gewollt hätte, wäre gewesen, dass der Mann mich ein wenig besser versteht, dass er eine etwas klarere Vorstellung davon erhält, was für ein Mensch ich bin, mehr nicht. 

Du magst sie -hoffentlich- wirklich. Und das wird sie mit der Zeit schon merken. Wenn du dich therapeutisch versuchst oder sie zu direkt auf Dinge ansprichst, kann das auch ein wenig bevormundend aufgefasst werden oder auch beschämend sein, sodass sich der andere dämlich vorkommt, weil man ja sein angeblich so schwaches Selbstbewusstsein aufbessern muss. Es ist auch problematisch, wenn Komplimente nicht fließen, sondern aus strategischen Überlegungen gemacht werden, selbst wenn die Absicht gut ist. Ich glaube, du brauchst dir gar nicht so viele Gedanken zu machen. Sei einfach du, entweder ihr passt zusammen oder nicht. 

Außerdem weißt du nicht, ob ihr Selbstwertempfinden wirklich nicht so stark ausgeprägt ist. Menschen können in einem bestimmten Punkt sehr selbstbewusst sein und im anderen gar nicht. Und ja, in der Tat, wie hier schon steht, manchmal kann Unsicherheit auch einfach der Jugend geschuldet sein. Und sollte sie wirklich unsicher sein, ist es gar nicht so gut, wenn du das Ruder in die Hand nimmst, Wie du schon selbst geschrieben hast: Raum für ihre eigene Entfaltung ist viel besser. 

Der langen Rede kurze Sinn: Ja, Absatz 2. 
 

Gefällt mir

13.06.21 um 21:37
In Antwort auf

Wenn überhaupt etwas, dann definitiv Absatz 2. 

Frauen (und junge Mädchen) sind keine Automaten, in die man oben etwas einwirft, und bei denen dann unten der gewünschte Gegenstand herauskommt . Ich habe das Gefühl, du gehst ein bisschen zu mechanisch vor. 

Ich weiß, dass du es gut meinst, aber ich glaube du kannst dich ruhig ein bisschen zurücklehnen. Ich habe einmal gelesen, dass ein verliebter Mann seinen Egoismus ablegt und dass Männer tendenziell diese Problemlösequalität haben. Ich interpretiere also deine aufgekrempelten Hemdsärmel als Ausdruck deiner Verliebtheit. Aber Frauen suchen oft gar nicht die Problemlösung, sondern eher jemanden, der da ist, der aufmerksam ist, der mitfühlt, emotionale Verbundenheit. Emotionaler Rückhalt hat nicht immer etwas mit Taten zu tun. Ein typisches Missverständnis zwischen Frau und Mann kann sein, dass die Frau etwas erzählt und dass sie sich mitteilen will, ihre Gefühlswelt, dass sie ein offenes Ohr, Anteilnahme möchte, während der Mann mit Problemlösungen daherkommt. Das interessiert Frauen gar nicht immer. Unter Männern ist das "Du machst das schon.", das Sich-gegenseitig-auf-die Schulter-Klopfen, konkrete Problemlösungen vordergründig, während Frauen in ihren Gesprächen die emotionale Verbundenheit, das gemeinsame Schwingen in der Gefühlswelt suchen. Ja, ich schreibe jetzt verallgemeinernd. Ja, ich weiß, nicht alle Frauen und Männer sind so. Aber in dir sehe ich gerade ganz stark dieses typische Männerdenken: "Was kann ich tun?". Die Antwort: nichts. Hier gibt es derzeit nichts für dich zu tun. Führ einfach die Beziehung, sei du selbst. Wenn ich so einen Satz zu einem meiner Freunde gesagt hätte (und vielleicht habe), dann hätte (oder habe) ich jedenfalls ganz gewiss nicht gewollt, dass der Mann nun versucht, mich selbstbewusster zu machen. Alles, was ich gewollt hätte, wäre gewesen, dass der Mann mich ein wenig besser versteht, dass er eine etwas klarere Vorstellung davon erhält, was für ein Mensch ich bin, mehr nicht. 

Du magst sie -hoffentlich- wirklich. Und das wird sie mit der Zeit schon merken. Wenn du dich therapeutisch versuchst oder sie zu direkt auf Dinge ansprichst, kann das auch ein wenig bevormundend aufgefasst werden oder auch beschämend sein, sodass sich der andere dämlich vorkommt, weil man ja sein angeblich so schwaches Selbstbewusstsein aufbessern muss. Es ist auch problematisch, wenn Komplimente nicht fließen, sondern aus strategischen Überlegungen gemacht werden, selbst wenn die Absicht gut ist. Ich glaube, du brauchst dir gar nicht so viele Gedanken zu machen. Sei einfach du, entweder ihr passt zusammen oder nicht. 

Außerdem weißt du nicht, ob ihr Selbstwertempfinden wirklich nicht so stark ausgeprägt ist. Menschen können in einem bestimmten Punkt sehr selbstbewusst sein und im anderen gar nicht. Und ja, in der Tat, wie hier schon steht, manchmal kann Unsicherheit auch einfach der Jugend geschuldet sein. Und sollte sie wirklich unsicher sein, ist es gar nicht so gut, wenn du das Ruder in die Hand nimmst, Wie du schon selbst geschrieben hast: Raum für ihre eigene Entfaltung ist viel besser. 

Der langen Rede kurze Sinn: Ja, Absatz 2. 
 

Hey bissfest,
mein Gott hast du viel geschrieben Aber viel wichtiges und gutes. Durch einige Gespräche habe ich ihr auch schon klar gemacht das es nicht darum geht Probleme zu lösen. Bzw. das ich ihr nicht immer für alles eine Problemlösung bieten kann und sie das wie du sagst auch  eventuell gar nicht will. Ich hab ihr gesagt das ich auch gerne "nur" zuhöre um ihr einfach emotionalen Beistand zu leisten.
Auch gebe ich dir recht das ich mir definitiv zu viele Gedanken mache. Durch dieses ganze gefühls "Chaos" gebe ich zu , dass ich etwas steiff und wie du sagst mechanisch geworden bin. Aber ich glaube die Einsicht ist da der erste Weg zur Besserung. Ich lasse es einfach auf mich zukommen und folge einfach meinem Bauchgefühl.

Gruß

Gefällt mir

13.06.21 um 21:39
In Antwort auf

Wenn überhaupt etwas, dann definitiv Absatz 2. 

Frauen (und junge Mädchen) sind keine Automaten, in die man oben etwas einwirft, und bei denen dann unten der gewünschte Gegenstand herauskommt . Ich habe das Gefühl, du gehst ein bisschen zu mechanisch vor. 

Ich weiß, dass du es gut meinst, aber ich glaube du kannst dich ruhig ein bisschen zurücklehnen. Ich habe einmal gelesen, dass ein verliebter Mann seinen Egoismus ablegt und dass Männer tendenziell diese Problemlösequalität haben. Ich interpretiere also deine aufgekrempelten Hemdsärmel als Ausdruck deiner Verliebtheit. Aber Frauen suchen oft gar nicht die Problemlösung, sondern eher jemanden, der da ist, der aufmerksam ist, der mitfühlt, emotionale Verbundenheit. Emotionaler Rückhalt hat nicht immer etwas mit Taten zu tun. Ein typisches Missverständnis zwischen Frau und Mann kann sein, dass die Frau etwas erzählt und dass sie sich mitteilen will, ihre Gefühlswelt, dass sie ein offenes Ohr, Anteilnahme möchte, während der Mann mit Problemlösungen daherkommt. Das interessiert Frauen gar nicht immer. Unter Männern ist das "Du machst das schon.", das Sich-gegenseitig-auf-die Schulter-Klopfen, konkrete Problemlösungen vordergründig, während Frauen in ihren Gesprächen die emotionale Verbundenheit, das gemeinsame Schwingen in der Gefühlswelt suchen. Ja, ich schreibe jetzt verallgemeinernd. Ja, ich weiß, nicht alle Frauen und Männer sind so. Aber in dir sehe ich gerade ganz stark dieses typische Männerdenken: "Was kann ich tun?". Die Antwort: nichts. Hier gibt es derzeit nichts für dich zu tun. Führ einfach die Beziehung, sei du selbst. Wenn ich so einen Satz zu einem meiner Freunde gesagt hätte (und vielleicht habe), dann hätte (oder habe) ich jedenfalls ganz gewiss nicht gewollt, dass der Mann nun versucht, mich selbstbewusster zu machen. Alles, was ich gewollt hätte, wäre gewesen, dass der Mann mich ein wenig besser versteht, dass er eine etwas klarere Vorstellung davon erhält, was für ein Mensch ich bin, mehr nicht. 

Du magst sie -hoffentlich- wirklich. Und das wird sie mit der Zeit schon merken. Wenn du dich therapeutisch versuchst oder sie zu direkt auf Dinge ansprichst, kann das auch ein wenig bevormundend aufgefasst werden oder auch beschämend sein, sodass sich der andere dämlich vorkommt, weil man ja sein angeblich so schwaches Selbstbewusstsein aufbessern muss. Es ist auch problematisch, wenn Komplimente nicht fließen, sondern aus strategischen Überlegungen gemacht werden, selbst wenn die Absicht gut ist. Ich glaube, du brauchst dir gar nicht so viele Gedanken zu machen. Sei einfach du, entweder ihr passt zusammen oder nicht. 

Außerdem weißt du nicht, ob ihr Selbstwertempfinden wirklich nicht so stark ausgeprägt ist. Menschen können in einem bestimmten Punkt sehr selbstbewusst sein und im anderen gar nicht. Und ja, in der Tat, wie hier schon steht, manchmal kann Unsicherheit auch einfach der Jugend geschuldet sein. Und sollte sie wirklich unsicher sein, ist es gar nicht so gut, wenn du das Ruder in die Hand nimmst, Wie du schon selbst geschrieben hast: Raum für ihre eigene Entfaltung ist viel besser. 

Der langen Rede kurze Sinn: Ja, Absatz 2. 
 

Nachtrag:
Als wir gestern geredet haben hab ich ihr auch gesagt, dass die ganze Beziehung nach ihrem Tempo läuft bzw. sie bestimmt wie schnell die Beziehung vorran schreitet. Fande ich persönlich auch wichtig. 

Auch habe ich mit ihr darüber gesprochen , dass sie gerne auch mal versuchen kann einige erste Schritte zu machen ,das ich es toll fande als sie meine Hand genommen hat usw. Das ich ihr versichert habe sie kann keine falschen Sachen machen und sie gleichzeitig ermutigt habe. Ich denke das ist besonders für ihr Selbstvertrauen wichtig.

Deine Meinung würde mich dazu auch interessieren

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers