Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was mache ich nur? Muss mich entscheiden ...

Was mache ich nur? Muss mich entscheiden ...

20. September 2016 um 21:13

Hallo
Ich muss ein bisschen erzählen, damit ihr mich versteht...
Ich bin 32 und mit meinem Mann seit 17 Jahren zusammen. 8 verheiratet 3 Kinder. Ein nettes Häuschen. Alles was so dazu gehört eben.
Nun ist die Jugendliebe lange die Liebe meines Lebens gewesen und ich habe alles mir so gewünscht wie es geschehen ist.
Vor einem Jahr entdeckte ich meine sexuelle Sehnsucht.Nach mehr! Mein Mann ist recht verklemmt und kann nicht immer und auch nur wenn alles wirklich passt. Er ist recht passiv und phantasielos. Nun ist sind von seiner Seite auch Vorlieben dazu gekommen, die ich nicht bedienen möchte. Ich habe beim Sex immer nur gedacht ... nö... Hab da keine Lust drauf.
Es kam wie es kommen musste. Habe jemanden im Internet kennengelernt. Wir haben uns gleich toll verstanden. Ich wollte nie fremdgehen. Nie so "eine" sein.
Bei uns war immer alles so bilderbuchmäßig.
Erst war es nur ganz toller Sex mit Aufregung und ein Ausbruch aus allem. Dann wurde es mehr.
Dann flog es auf. Ich verkaufe es meinem Mann als sexuellen Ausgleich. Erst war er am Ende, dann sagte er, um mich zu behalten, darf ich den anderen Mann treffen und mich ausleben. Was er nicht weiß, ich habe mich verliebt. In einen Mann, der genau das hat, was ich an meinem Mann vermisse. Mein Mann ist mein Freund, mein Vertrauter. Meine Beziehung nebenbei ist vertraut und aufregend. Er ist nicht so lieb wie mein Mann, aber dafür mehr Mann, wenn ihr wisst was ich meine.
Mein Mann geht nach meinem Drängen nun auch zu einer Frau, die ihm Spaß bereitet. Sie ist dominant und macht das mit ihm, was ich nicht machen möchte.
Jetzt liebe ich den neuen Mann in meinem Leben und den Sex mit ihm. Es läuft schon 9 Monate.
Nun kann ich aber mit meinem Mann nicht mehr schlafen. Ich kann es nicht mehr. Seine Nähe ertrage ich gerade so.
Was mache ich nur?
Abwarten was die Zeit bringt?
Mein neuer Mann hat leider auch Familie und entscheidet sich schwer. Von ihm möchte ich meine Entscheidung nicht abhängig machen. Das braucht einfach noch Zeit,
Aber meint ihr, dass das mit meinem Mann wieder werden kann? Ist er nur noch Freund?
LG

Mehr lesen

20. September 2016 um 21:22


Das Problem sehe ich nur drin, dass du deinen Mann nicht mehr liebst und begehrst. Ansonsten könntet ihr es eigentlich alle sehr fein haben mit euren Zweitgespielen- für die man ja durchaus auch intensive Gefühle haben darf... es gibt viele Menschen die mehrere Menschen lieben können und polyamore Konstrukte glücklich leben.
So wirst du aber die Situation mit deinem Mann klären und ggf. auflösen müssen... Die eventuelle Zukunft mit deinem Zweitpartner ist davon unabhängig, hört sich aber nicht so an als ob das eine Lebenspartnerschaft werden könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 21:37

Achso
Huhu
Ich hab einen Job
Und ich benötige einfach mal einen Blick von außen auf die Beziehungsebene zu meinem Mann.
Man muss ja nicht gleich komisch werden, das ist hier ja ein Forum für ein bisschen Rat.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 22:02

Die Geschichteist weit aus komplexer ...
aber schwierig hier unter zu bringen.
Schade, dass es hier nur ein Forum für Vorwürfe zu sein scheint. Wir sind ja alles Menschen und haben Bedürfnisse.
Und machen Fehler.
Meine Zweitbeziehung steht hier nicht zur Debatte. Daher ist sie recht kurz beschrieben. Es ist eher die Frage, ob und wie ich wieder Nähe zu meinen Mann gewinnen kann.
Danke für den netten 1. Beitrag.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 22:30

Es flog auf...
weil mein Mann E-Mails fand auf meinem PC.
Ich frage mich nur, ob dieses Gefühl nur vorübergehend ist.
Und ob es vielleicht nur da ist, weil ich den zweiten Mann begehre.
Nur kann ich es so schlecht testen, weil mir der neue Mensch in meinem Leben auch sehr viel bedeutet und ich mich nicht trennen möchte.
Ich gebe meine Beziehung zu meinem Ehepartner nicht einfach auf. Wir haben ja auch Familie. Wann muss ich es als gescheitert ansehen. Halte ich es verkrampft am Leben?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 22:36

Habt ihr ...
... Erfahrungen, ob es wieder gehen kann?
Zurzeit geht gar nichts und ich empfinde keine Lust an ihm. Ist das nur eine Phase?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 22:38

@pacjam
Ja, mein Ernst. Weil ich ihn als Menschen liebe. Aber sexuell nicht begehre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 23:00

Man ... bist du
agressiv!
Ich liebe ihn als Menschen, ertrage aber kaum, dass er andere Vorstellungen an unsere Beziehung hat. Er wünscht sich Nähe und Sex und ich denke, ja eine Umarmung fühlt sich gut an, aber mehr möchte ich nicht.
Würde gern wissen, ob sich das wieder bessern kann, ob jemand sowas schon mal erlebt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 23:02

Hormonell verwirrt ...
... guter Tipp. Vielleicht lasse ich die Zeit entscheiden.
Ist nur nicht gerade einfach in der Konstellation.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 23:18

Oh Manno
Du verdrehst ja alles.
Es geht um die Gefühle für meinen Mann, nicht um die verkorkste Situation.
Du bist bestimmt ein Heiliger
Danke für deine bereichernden Beiträge.
Frauen bauen eben genauso Mist wie Männer. Das kommt so mit der Emanzipation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 23:20

Ich überlege mich zu trennen ..
... überlege nur ob es zu vorschnell ist, weil ja soviel dran hängt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 23:30

Es verbindet uns ...
alles was wir erlebt haben. Viele schwere Situationen haben wir gemeistert. Hart für unser Haus gekämpft. Meine Zeit im mit unserem Jüngsten im Krankenhaus.
Er ist ein toller Mensch und Vater. Wir können viel reden. So über Gott und die Welt.
Nur ob es wieder auch zur sexuellen Ebene kommen könnte, das weiß ich nicht.
Leider hat er natürlich auch negative Eigenschaften, die mich wirklich sehr belasten. Er trinkt leider so einmal die Woche zuviel und ist dann ein ganz schwieriger Mensch (nett umschrieben).
Diese Situationen möchte ich nicht mehr erleben, das weiß er und darüber reden wir genauso viel wie über den nicht vorhandenen Sex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 23:45

Als wäre ...
irgendwie etwas davon planhaft verlaufen oder so gewollt gewesen. Manchmal passieren Dinge mit einem. Das schaut man sich nicht ab. Und ich finde es auch alles andere als normal. Stecke nun aber mittendrin und es ist ganz schön schwierig.
Denke manchmal schon, warum habe ich an diesem kalten Januartag nachgegeben und ihn getroffen und alles so begonnen. Und dann denke ich, wäre es dann nicht passiert, dann irgendwie später, weil mir eigentlich zuhause ganz viel gefehlt hat beim Sex.
Natürlich kann man sich brav vorher trennen. Aber eigentlich wollte man ja weder eine Trennung, noch einen neuen Menschen im Leben. Es ist einfach passiert und es war und ist so unbeschreiblich schön. Ob es nun für die Ewigkeit ist, weiß ich noch nicht. Es stellt aber eben meine Beziehung in Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 0:26

Liebe Jufi!
Ich glaube, ich brauche Dir nicht zu sagen, dass Du eine Ehe zerstörst. Das ist die eine Seite. Die Andere ist die, dass man gegen seine Gefühle nicht ankämpfen kann, sie sind stärker als 100 Elefanten. Du wirst Deine/Eure Beziehung nicht mehr kitten können, so viel Kitt gibt`s gar nicht. Es tut mir jetzt leid, das sagen zu müssen: Gehe Deinen Weg. Bleibt nur zu hoffen, dass Du Dein Ziel erreichst!?

Alles Gute und viel Glück!

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 7:44

Bedenke
Aber auch, das du dann sehr wahrscheinlich mit deinen Kindern öfter alleine bist. Hast du dann auch noch so viel Zeit mit dem anderen oder will er überhaupt eine Frau mit 3 Kindern? Willst den dann mit heim nehmen oder geht ihr im ein Hotel? Wenn dein Mann dir nach der Trennung Eins reinwürgen will, nimmt er die Kinder nicht, wenn es dir gerade passt. Er kann sich dann ja denken warum. Es ist eher unwahrscheinlich das der andere sich für dich trennt. Er hat selbst Familie und will eher mal Ruhe davor (meiner Meinung nach)
Überlege es dir gut, Umzug, Wohnungssuche, Stress mit 3 Kindern allein, die von der Trennung nicht begeistert sein werden usw. Und das nur für sex? Denn für denn Mann wird es nix anderes sein, als nur einfachen unkomplizierten sex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 7:49
In Antwort auf jufi1045

Habt ihr ...
... Erfahrungen, ob es wieder gehen kann?
Zurzeit geht gar nichts und ich empfinde keine Lust an ihm. Ist das nur eine Phase?

Nein, keine Phase
Du bist verliebt in einen andere Mann. Da ist es ganz logisch und völlig normal, dass dein Interesse und Begehren komplett auf diesen Mann gerichtet ist und für deinen eigenen Mann kaum was übrig bleibt.

Wir kennen das doch alle. Wenn wir verliebt sind, dann muss es der eine Mensch sein und unser (sexuelles, partnerschaftliches) Interesse an anderen Menschen schwindet. Man will nur noch den einen und sonst keinen. Das ist normal und das scheint gerade bei euch so abzulaufen. Das wird sich auch nicht ändern. Dazu müsstest du an DIR abeiten und den anderen Mann aus deinem Kopf und aus deinem Herzen verbannen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 7:57
In Antwort auf jufi1045

Es flog auf...
weil mein Mann E-Mails fand auf meinem PC.
Ich frage mich nur, ob dieses Gefühl nur vorübergehend ist.
Und ob es vielleicht nur da ist, weil ich den zweiten Mann begehre.
Nur kann ich es so schlecht testen, weil mir der neue Mensch in meinem Leben auch sehr viel bedeutet und ich mich nicht trennen möchte.
Ich gebe meine Beziehung zu meinem Ehepartner nicht einfach auf. Wir haben ja auch Familie. Wann muss ich es als gescheitert ansehen. Halte ich es verkrampft am Leben?
LG

Ja, das tust du!
Sobald man sich bei außerehelichen Akrivitäten tatsächlich verliebt, der Kopf und das Herz nicht mehr in der Ehe, sondern bei jemand anderem ist, so ist diese Beziehung gescheitert. Fremdgehen und mit dem Unterleib denken ist das eine, sich zu verlieben und auch emotional zu betrügen was gänzlich anderes. Deine Ehe ist hin. Du kannst absteigen vom toten Pferd, es liegt bereits mit allen vieren auf dem Boden und kommt nicht mehr hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 8:19

Deine Ehe ist hin
Und wird wohl nie wieder eine Ehe, wie sie von euch sicher mal geplant und gelebt wurde, werden. Ihr passt sexuell nicht zusammen, jeder wurschtelt mit anderen rum, du sogar als Geliebte eines vergebenen Mannes, der sich nicht trennen will und zu alledem bist du auch noch verliebt. Ihr betrügt euch nicht nur sexuell, nein, du tust es auch noch emotional. Du bist doch mit dem Kopf und dem Herzen ganz woanders, aber nicht in deiner Ehe. Ich sehe auch nirgendwo die Beschreibung eines Versuches deine Ehe auch ohne Dritte, mit denen ihr sexuell verkehrt, zu retten. Ihr seid beide den einfachen Weg gegangen - Sex mit anderen. Und da ist eben jetzt das passiert, was vielen Menschen, besonders Frauen, passiert - du hast dich verliebt. Natürlich hat das haushohe Auswirkungen auf deine Ehe.

Eine sexuell offene Beziehung kann auch nur Erfolg haben, wenn man den außerehelichen Sex als nettes Beiwerk ansieht. Für euch ist er jedoch Ersatz! Wenn die eigene Ehe auf wackligen Füßen steht, dann kann eine offene Beziehung nur scheitern. Das klappt nämlich nur, wenn die Beziehung intakt ist.

Was ihr vielleicht noch hinkriegt ist eine Freundschaft. Euren Kindern und Besitztümern zuliebe. Ohne Sex, ohne nennenswerte Nähe. Beides holt ihr euch ja woanders und seid gesättigt. Das Ruder noch rumzureißen wird schwer. Dazu müsstest du dich zumindest von dem neuen Mann entlieben und deinen Mann wieder begehrenswert finden. So lange das nicht passiert ist deine Ehe gescheitert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 8:48
In Antwort auf knikna

Bedenke
Aber auch, das du dann sehr wahrscheinlich mit deinen Kindern öfter alleine bist. Hast du dann auch noch so viel Zeit mit dem anderen oder will er überhaupt eine Frau mit 3 Kindern? Willst den dann mit heim nehmen oder geht ihr im ein Hotel? Wenn dein Mann dir nach der Trennung Eins reinwürgen will, nimmt er die Kinder nicht, wenn es dir gerade passt. Er kann sich dann ja denken warum. Es ist eher unwahrscheinlich das der andere sich für dich trennt. Er hat selbst Familie und will eher mal Ruhe davor (meiner Meinung nach)
Überlege es dir gut, Umzug, Wohnungssuche, Stress mit 3 Kindern allein, die von der Trennung nicht begeistert sein werden usw. Und das nur für sex? Denn für denn Mann wird es nix anderes sein, als nur einfachen unkomplizierten sex.

Wir haben uns beide verliebt ...
Nur ist so eine Entscheidung nicht so einfach zu treffen. Es hängt bei beiden viel Familie dran.
Wären wir beide single, dann wäre alles so einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 12:28

Schön wie man über andere so erhaben urteilen kann ...
Ich habe viel versucht in den letzten jahren. Wir waren viel zusammen online sexuell unterwegs. Haben uns zu viert mit anderen sexuell getroffen.
Immer war in mir die sehnsucht, dass es besser sein müsste, als das was zuhause passiert.
Und leider ist es wirklich so wie vermutet.
Mein mann kann mich nicht überzeugen. Habe so viel probiert.
Wahrscheinlich bin ich jetzt an einem Punkt, mich zu entscheiden. Und es fällt mir einfach so unsagbar schwer.
Danke für die vielen netten und gutgemeinten Ratschläge.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 13:15
In Antwort auf knikna

Bedenke
Aber auch, das du dann sehr wahrscheinlich mit deinen Kindern öfter alleine bist. Hast du dann auch noch so viel Zeit mit dem anderen oder will er überhaupt eine Frau mit 3 Kindern? Willst den dann mit heim nehmen oder geht ihr im ein Hotel? Wenn dein Mann dir nach der Trennung Eins reinwürgen will, nimmt er die Kinder nicht, wenn es dir gerade passt. Er kann sich dann ja denken warum. Es ist eher unwahrscheinlich das der andere sich für dich trennt. Er hat selbst Familie und will eher mal Ruhe davor (meiner Meinung nach)
Überlege es dir gut, Umzug, Wohnungssuche, Stress mit 3 Kindern allein, die von der Trennung nicht begeistert sein werden usw. Und das nur für sex? Denn für denn Mann wird es nix anderes sein, als nur einfachen unkomplizierten sex.

Na du.
Ich würde mich nicht nur für sex trennen.
Ich kann diese entscheidung nicht von dem zweiten Mann abhängig machen. Das wird sich zeigen, ob es mehr werden kann. Wir unternehmen viel und er nimmt mich mit zu seinem besten freund etc. es ist am wachsen.
Ich überlege, ob ich jetzt die notbremse ziehen soll.
Ob es noch einen Weg zurück gibt.
Hab mir schon viele Gedanken gemacht. Ich arbeite einen job vormittags, den anderen abends selbstständig.
Mit dem unterhalt für die Kinder könnte ich für uns das haus behalten.
Stehe genau davor die eine Beziehung zu beenden und die andere zuzulassen.
Auch wenn es keine neue Beziehung geben wird, kann doch so die alte nicht weitergehen.
Oder soll ich weiter aushalten und schauen was die zeit bringt? Hängen auch an meinem Mann und meinem alten Leben.
Möchte manchmal aber einfach unabhängig sein. Selbstbestimmt. Ohne mann. Und wenn ich möchte und es passt, dann gern den zweiten dazu. Vielleicht ohne gemeinsames wohnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 15:02

Danke...
Fürs Mutmachen.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 15:33

Wer redet
denn mit Dir? Du bist flüssiger als Wasser!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 15:54
In Antwort auf lightinblack

Wer redet
denn mit Dir? Du bist flüssiger als Wasser!

lib

Pacjam hat aber recht.
Würde ich jeder Emotion nachgehen, wäre ich sozial isoliert und hätte kein Einkommen - wenn ich meinem Chef eine runterhaue, weil er eine unangenehme Entscheidung getroffen hat, bin ich meine Arbeit los. Wenn ich Konflikte mit anderen "löse", in dem ich meinen direkten Zorn auslebe, wird keiner mehr etwas mit mir zu tun haben wollen.

Es ist ein nicht unwesentlicher Teil des Erwachsenwerdens zu lernen, zwischen Emotion und Handeln ein klein wenig Drüber-Nachdenken einzulegen. Lernen Kinder im Idealfall schon recht früh. Nicht wir sollten uns von den Emotionen beherrschen lassen. Sondern wir sollten Emotionen als wichtige Hinweisgeber sehen und dann die graue Masse zwischen den Ohren zum Abgleich einer konstruktiven Verhaltensweise einschalten. Dafür haben wir sie bekommen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 20:35

Bin wieder da ...
Hey ihr. Man man. Was für ein reger Austausch, amüsant.
Ja mein Mann hat wirklich Probleme es sexuell hinzubekommen.
Habe schon sehr viel versucht. Bin jahrelang einfühlsam rangegangen. Er war schon immer ängstlich beim sex. Von anfang an. Hab ja gehofft, dass unsere Erfahrungen mit anderen Paaren ihn stärken. Aber sie haben ihn überfordert.
Er kann meist nur in der einen position und tut sich sehr schwer mit spontanen aktionen. Es muss alles immer wie gewohnt verlaufen und ohne, dass er sich anfasst, geht da nichts bei ihm.
Fühle mich indirekt unbegehrt, auch wenn er es natürlich anders mit worten kommuniziert.
Ich kann einfach nicht mehr auf ihn warten. Und da seit ein paar jahren seine neigungen zu schmerzen u.ä. dazu gekommen sind, empfinde ich keine Lust mehr auf ihm. Am Anfang mochte ich das leuchten in seinen Augen. Jetzt denke ich, oh nee - das will ich alles gar nicht.
Jetzt durch Erfahrungen von außen wünsche ich mir alles anders. Aber so wird es nie sein. Und er kann sich für mich auch nicht verstellen.
Gestern war er wieder bei seiner 13 Jahre älteren Gespielin. Bin irgendwie froh, dass er sie gefunden hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 9:31

Ich finde die Idee...
mit den weiteren Spalten gar nicht verkehrt, allerdings wohl erst als zweiten Schritt... bevor die TE sich Gedanken darüber macht, ob und wie man Negativpunkte beseitigen könnte, steht doch unächst die Frage im Raum, ob sie grundsätzlich überhaupt an der Beziehung festhalten und an ihr arbeiten mag... die Antwort hierauf wird sich vermutlich schon aus einer einfachen pro und contra Liste ergeben, so sie die Antwort auf diese Frage nicht bereits kennt...

Sollte sie ihre Ehe tatsächlich retten wollen, dann finde ich es sinnvoll die Liste um weitere Spalten zu ergänzen... hier gehörte aus meiner Sicht ganz klar auch rein, was seitens des Partners verändert werden müßte (also was man selbst braucht, um zufrieden in der Beziehung zu leben), aber auch der eigene Anteil an der Beziehungssituation und was man selbst bereit ist, in die bröckelige Beziehung zu investieren, in der Hoffnung, sie wieder zu beleben...

Im vorliegenden Fall beinhaltete dies auch die Frage, ob eine sexuelle Annäherung realistisch möglich ist (unter Berücksichtigung gemeinsamer Veränderung) oder sie bereit und fähig sind, Sexualität und Liebesbeziehung zu trennen...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 14:20

Huhu
Ja, wir machen outsourcing
Aber es fällt ihm dolle schwer mich zu teilen und mich zurzeit gar nicht mehr zu haben.
Und ich kann irgendwie gar nichts mehr mit ihm haben. Alles nur noch Freundschaftlich.
Frage mich, ob es eben einen Weg zurück gibt.
Aber so innerlich weiß ich, dass er mir nicht mehr genügen wird. Und dann eben noch die Gefühle für den anderen Mann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 16:36

Huhu
So weit sind wir nicht.
Wir verbringen schöne Zeit miteinander. So oft es geht. Und es ist wirklich schön.
Warum soll ein mann immer ein idiot sein, der hinzukommt?
Ich bin es dann ja genauso.
Wenn es zu einer trennung kommt, dann nur weil es nicht mehr zuhause funktioniert. Dann muss ich vieles allein schaffen. Was schon viel tue.
Der neue mann in meinem leben, kann gern ein wegbegleiter sein. Wenn er länger bleibt, wäre ich nicht unglücklich darüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper