Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was mach ich jetzt am besten?

Was mach ich jetzt am besten?

13. Januar 2012 um 19:18

Nabend zusammen,

meine Freundin hat sich vor 2 Wochen von mir getrennt. Es war nicht wirklich eine Trennung, sondern viel mehr hat sie mir gesagt, dass sie mich nicht mehr liebt; was ich allerdings nicht so richtig glauben will:

2 Jahre lang waren wir jetzt zusammen. Ich habe nach einem Jahr bereits Schluss gemacht, aber nicht weil ich sie nicht mehr liebte, sondern mit der damaligen Situation nicht mehr klar kam...
Sie hat teils etwas blauäugige Ansichten vom Leben (auch wenn Sie zwei Jahre älter ist als ich) und hat bisher alles in Ihrem Leben nur durch andere erreicht.
In der Schule war sie nicht wirklich die Beste, Ihre Ausbildung hat Ihr Vater für sie klargemacht..als ich mit ihr zusammenkam, war sie gerade im letzten Lehrjahr.
Dort hat sie es dann nicht geschafft übernommen zu werden.

Mir gegenüber war sie immer sehr empört darüber, weil sie sich nicht vorstellen konnte warum sie nicht übernommen wird. Sie hat mir gegenüber immer behauptet, dass sie alles tut und wie ein schwein arbeitet. ich hab ihr das natürlich alles geglaubt.

nachdem sie dort nicht übernommen wurde, folgte erst mal die arbeitslosigkeit. sie ist dadurch in ein tiefes loch gefallen und hat den glauben an sich selbst verloren. ich habe selbst auch sehr daran zu knabbern gehabt, da in meinem leben immer alles gut geht was ich anpacke.
so kam es das sie sich sehr an mich festgehalten hat ich immer irgendwie ein vorbild für sie war.
sie hat mich absolut bedingungslos geliebt, hat bis vor kurzem sogar gesagt ich wäre ihr traummann und sie hätte gerne eine zukunft mit mir.

durch diese mittlerweile einjährige arbeitslosigkeit habe ich mich aber immer mehr zurückgezogen. egal wie ich ihr helfen wollte, egal was ich gesagt habe um sie zu taten zu motivieren, nichts wollte mir gelingen. ich tat was ich kann, aber nichts davon drang durch.
in meiner verzweiflung habe ich also nach einem jahr schluss gemacht, nicht weil ich sie nicht liebte, sondern in der hoffnung, dass sie das aufwachen lässt.
allerdings habe ich nach 10 tagen ungefähr gemerkt wie sehr sie mir fehlt und mich wieder bei ihr gemeldet.

sie hat mich auch sofort zurückgenommen und mir beteuert dass sich das ändern wird. und ich glaubte ihr.

das ganze ging aber genauso weiter wie sonst immer.
keine hilfe meinerseits wollte fruchten. ich habe immer versucht zwischen ihr und ihren eltern zu vermitteln. denn ihre eltern hatten oft die gleiche meinung wie ich.

sie stellte sich immer dagegen. aber klemmte auf der anderen seite sehr an mir fest vor liebe. ich habe sie natürlich auch geliebt, nicht dass das hier untergeht.

aber durch meine machtlosigkeit wurde mein ruckzüg nur noch schlimmer. es gab keine nettigkeiten mehr zwischen uns, küsse habe ich nicht mehr erwidern wollen. ich wurde immer unglücklicher. sie hat gemerkt dass ich mich von ihr distanziere und so noch mehr geklammert.

vor kurzem, bekam sie dann eine stelle bei einem namhaften bekleidungsgeschäft. ich habe ihr die bewerbungen dafür geschrieben und ihr geholfen, sich auf das bewerbungsgespräch vorzubereiten.
als dann die zusage kam waren wir beide überglücklich.

doch dann fing sie an, sich von mir zu entfernen. sie meinte, sie wäre sich nicht mehr sicher, was sie für mich fühlt. da ich an einem punkt war, in dem ich hoffnung geschöpft habe, dass es wieder bergauf geht, wollte ich das nicht glauben und habe angefangen bei ihr zu klammern.
das hat es aber nur noch schlimmer gemacht. vor 2 wochen sagte sie mir dann dass sie mich nicht mehr liebt.

ich habe in meiner verzweiflung viele smse, nachrichten und anrufe getätigt, mit ihr gesprochen, aber nichts davon kam an. sie sagt sie würde nun sehen, dass sie mich in ihrem leben nicht braucht und es auch alleine schafft.

kurz darauf habe ich erfahren, dass ein neuer bei ihr anbändelt. und sie hat dieses angebot scheinbar dankend angenommen, ihn bereits geküsst und schon abende bei ihm verbracht.

Ich frage mich nun wirklich:
Ich habe durch diese Trennung erst gemerkt, wie sehr ich sie wirklich Liebe, und dass sie der wichtigste Mensch in meinem Leben ist.
Durch die vergangene Zeit allerdings glaubt sie nicht mehr, ich sei der Mensch den sie will. Ich hab mich ja aber nur durch die lange arbeitslosigkeit und meine Machtlosigkeit so zurückgezogen. Und das hängt ihr im Hinterkopf. Ich war nicht mehr ich selbst.

Damals hat sie sich in den Menschen verliebt, der ich war. Und ich bin auch auf dem Weg, wieder dieser Mensch zu werden.
Denn auch ich konnte so nicht mehr weiterleben und habe mit der neuen Arbeit endlich Kraft schöpfen können, dass wieder alles besser wird.


Aber wie komme ich jetzt an sie ran? Scheinbar hat sie schon Gefühle für den anderen...
Es kann doch nicht sein, dass sie mir sagt ihr sei ihr mann fürs leben, und dann von jetzt auf nachher sagen dass es nicht so sei?!
Ich habe jetzt seit 2 Tagen den Kontakt abgebrochen. Und will sehen, ob sie sich von ihrer seite aus meldet. Ist das das richtige? Ich will sie wirklich so sehr zurück bekommen.
Was tue ich am besten? Kontaktabbruch ist wohl momentan das beste...aber wie kann ich ihr zeigen, dass ich wieder der mensch bin in den sie sich damals so sehr verliebt hat?

sie lässt momentan nichts an sich ran. egal was ich sagte. sie meint, sie hätte im moment nur den kopf für ihre arbeit, ich hätte keinen platz mehr in ihrem leben.
aber auf der anderen seite lernt sie jemand neues kennen?!

ich weiß wirklich nicht, was ich denken soll.
ich war für sie der mann fürs leben, und auf einmal ist das alles vorbei. sie glaubt daran nicht mehr.
ich will ihr so sehr zeigen, dass ich wieder der von damals bin.

was tue ich am besten? bitte um hilfe...


Mehr lesen

13. Januar 2012 um 19:36

Fortsetzung...
Ich habe ihr in einem Telefonat auch gesagt, dass ich nie mehr dieser kalte Mensch sein will und sein werde.
Aber nichts davon hat geholfen.
Sie hat einfach den Glauben an uns aufgegeben. Und ich sitze mit gebundenen Hände da und muss mir mit anschauen wie Sie schön beim nächsten sitzt. Ich habe große angst dass sie das nur tut um von mir wegzukommen.

Ich hoffe einfach, dass sie durch diesen Kontaktabbruch vielleicht doch irgendwann merkt, dass sie mich vermisst.

Ich will ihr nur zeigen können, wie sehr ich sie liebe und ihr zeigen dass auch sie wieder daran glauben soll und kann.
Sie hat angst davor wieder sitzen gelassen zu werden und blockt mich deswegen komplett ab.

Wie schaffe ich es, sie vom gegenteil zu überzeugen? abwarten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 21:26

Konfuzius sagt
"Was du liebst lass frei. Kommt es zu dir zurück, gehört es dir für immer".

Frauen sind verdammt schnell sich einen neuen zu Angeln. Meine hat, nachdem ich die Beziehung nach 11 Jahren und mit Kind beendet habe, einen Tag später einen neuen gehabt.

Lass sie in Ruhe, du kannst keinen Menschen zwingen. Du machst es nur schlimmer. Du liebst sie, du wirst sie dann auch lieben wenn sie nicht zurück kommt. Wünsch ihr alles gute, sei ein Mann und guck nach vorne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 23:48
In Antwort auf lugh_12843944

Konfuzius sagt
"Was du liebst lass frei. Kommt es zu dir zurück, gehört es dir für immer".

Frauen sind verdammt schnell sich einen neuen zu Angeln. Meine hat, nachdem ich die Beziehung nach 11 Jahren und mit Kind beendet habe, einen Tag später einen neuen gehabt.

Lass sie in Ruhe, du kannst keinen Menschen zwingen. Du machst es nur schlimmer. Du liebst sie, du wirst sie dann auch lieben wenn sie nicht zurück kommt. Wünsch ihr alles gute, sei ein Mann und guck nach vorne.

Dieses Sprichwort...
hab ich auch oft im Kopf.
ich versuche mich natürlich so gut es geht davon freizumachen...aber zwei Jahre vergisst man nicht einfach mal so...ich hoffe einfach, dass sie auch an die guten Zeiten denkt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2012 um 18:11

LIebe
Ich bin zwar ein alter Sack habe mich auch verliebt,neulich sagte mein Schatz sie empfindet nichts mehr für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen