Forum / Liebe & Beziehung

Was kann Schuld sein?

20. Dezember 2020 um 18:18 Letzte Antwort: 25. Dezember 2020 um 13:12

Hallo ihr lieben Ich brauche euren Rat.

Ich bin im  Moment ziemlich verwirrt. Habe ca. im September dieses Jahres einen super tollen Mann über eine Datingapp kennen gelernt. Wir haben uns sofort super verstanden, waren auf einer Wellenlänge. Jedoch haben wir nicht viel geschrieben. Einmal schrieb ich ihm, dann er wieder mir. Aber es waren nie mehr als ein paar Sätze und dazwischen auch schonmal ne Woche.

Anfang November dann schlug er mir vor, dass wir ja mal locker telefonieren könnten. Ich willigte ein. Ich war beim Telefonat suuuuper nervös Aber wir hatten soviele Gemeinsamkeiten. Es wurde dann ein 3 Stunden Telefonat. Da hatte ich bereits erste Schmetterlinge im Bauch muss ich sagen. Seine Stimme imponierte mir sehr.

Wir machten dann auch ein Treffen nach ca. zwei Wochen aus. Dazwischen telefonierten wir immer mal wieder und es waren nie weniger als 2 1/2 Stunden. Soweit sogut. Das erste Treffen. Ich natürlich total nervös. Er wohnt etwas über eine Stunde von mir entfernt. Er war mir immer noch total symphatisch, wir hielten auch Händchen. Durch ein Missverständnis kam es dann auch zu einem ersten Kuss. Er wollte mich nur auf die Wange küssen und ich verstand das aber irgendwie falsch Jedenfalls war ich dann ab da total überfordert! Wir verabschiedeten uns und ich wusste wirklich überhaupt nicht, ob ich überhaupt ein zweites Treffen will. Er schon. 

Ich lies dann eine Woche verstreichen, redete aber auch mit ihm über meine Gedanken und Gefühle. Er verstand es. Wir hatten dann die Idee, über Video zu chatten. Somit ist es doch in intimerer Moment mit Kamera aber nicht so, dass ich überfordert wäre von der Nähe. Dies half mir auch extrem! Ich spürte wieder dieses Kribbeln im Bauch. Wir machten uns dann wirklich ein zweites Treffen aus. Durch den Lockdown konnten wir nicht viel angehen. Wir trafen uns dann zum Horrorfilm schauen bei ihm. Ja ich weiß, typisches Klischee. Aber er wusste, dass ich keinen Sex noch will. Und er fand das total ok. 

Es war dann toll, wir haben auch gekuschelt, es fühlte sich auch für mich schön an. Ich habe dann auch seinen Opa und seine Mama kennen gelernt. Eigentlich ungeplant weil er halt noch zu Hause wohnt gleich wie ich. Aber sie sind total nette Menschen. Ich merkte auch, dass ich ihn vermisse und so. Ich fuhr dann eine Woche drauf wieder zu ihm, wieder kein Sex, obwohl definitiv von beiden Seiten anziehung zu spüren war.

Das letzte Mal trafen wir uns am Dienstag. Er holte mich bei mir zu Hause ab und sagte auch zu meinen Eltern schon kurz Hallo. Er fuhr extra wegen mir über 2 Studen, weil wir ja zu ihm fuhren. Von meiner Seite aus waren definitv anziehung und Schmetterlinge zu spüren. Wir hatten auch das erste Mal Sex. Beziehungsweise öfters Naja jedenfalls es war schon schön das muss ich sagen, aber irgendwie bekam ich wieder dieses Gefühl von "es fühlt sich komisch an". Aber warum?

Wir haben uns ausgemacht, dass er zu Silvester bei uns feiert. Es gibt aber halt bei mir einfach Momente, wo bei mir irgendwas "blockiert". Nicht so, dass sein Körperkontakt unangenehm wäre. Ich kann es nicht wirklich beschreiben. Vielleicht denke ich auch einfach zu viel. Meine letzte Trennung war auch erst dieses Jahr. Ich bin über meinen Ex hinweg das weiß ich, aber mein Kopf sagt immer "was wenn du ihn nur ersetzen willst"? Ich weiß, dass das nicht stimmt, aber kennt ihr das nicht auch, wenn der Kopf einfach irgendwas denkt, was sich nicht abstellen lässt? Vielleicht bin ich auch einfach vorisichter geworden und es geht mir zu schnell? Weil warum wären sonst diese Typischen Zeichen von vermissen, Eifersucht, körperliche Anziehung und das alles vorhanden? Das wäre ja nicht, wenn es "nur ein Freund wäre" oder täusche ich mich da?

Was sagt ihr dazu? Rede ich mir das alles nur ein? Ich will ihn nicht einfach so gehen lassen, dafür ist er mir einfach zu sehr ans Herz gewachsen das ist es ja. Kann Liebe wachsen wenn der Grundstein da ist? Ab wann sollte definitiv dieses "Verliebtsein" da sein, ab wann wird es nicht mehr kommen? Ich meine wir haben uns jetzt das vierte Mal gesehen und trotzdem ist da "was" das spüre ich ja. Soll ich weniger darüber nachgrübeln und einfach genießen? Liegt das noch an der schmerzhaften Trennung, dass ich mehr zurückgezogen bin als sonst? 

Was noch ein Faktor sein kann denke ich zumindest. Ich war Corona positiv. Und daher rieche ich bis jetzt noch absolut nichts. Sprich ich weiß nicht, wie er riecht. Seinen Körpergeruch bzw. auch keinen Duft von ihm. Es heißt ja immer, man muss sich auch gut riechen können. Könnte das das Problem auch sein? Dass dies als letzter Indikator noch fehlt um mich ganz einlassen zu können? 

Was meint ihr dazu? Habt ihr selber ähnliches erlebt? Dass nicht von Anfang an gleich dieser verträumte "Wow-Effekt" da war? Wenn ja, wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr auch richtig verliebt ward? 

Ihr würdet mir wirklich sehr weiterhelfen. Fühle mich im Moment ziemlich alleine mit meinen Sorgen und diesem "Problem". Würde mich freuen, wenn ich mich hier mit jemanden austauschen kann dem es vielleicht sogar gleich ging und jetzt aber glücklich vergeben ist? Das wäre schön

Eure Martina 

Mehr lesen

20. Dezember 2020 um 18:36

So richtig begeistert bist du ja nicht . Bei mir und meinem Mann stand anfürsich von Anfang an fest das wir uns wollten und happy mit einander waren. Trotzdem gab es eine "Probezeit " bevor wir zusammen zogen. Die "Hochphase" hatten wir eigentlich direkt obwohl wir die nicht so ernst genommen haben.

1 LikesGefällt mir

20. Dezember 2020 um 19:13

Ich denke ihr macht das doch gut. Nimm Dir Zeit, damit kommt eine Vertrautheit und Du fühlst Dich auch sicherer. Aus dem Gefühl der Sicherheit wird für Dich auch Liebe. Ermutige ihn romantisch zu sein. Das brauchst Du halt irgendwie zum Verlieben und ist für Männer vermutlich nicht so intuitiv. Als junge Frau bist Du selbständig, das könnte ihn auch einschüchtern. Aber hast Du jemals für Dich selbst Blumen gekauft?
Magst Du Blumen nicht, dann frage ihn Dich zu massieren oder was auch immer Du von ihm magst.
Das mit dem Geruchssinn wird wohl genauso auch Zeit brauchen?
Vielleicht war auch das erste Mal verlieben etwas anderes als heute. Aber anders muss nicht schlechter sein. Die anfängliche Verliebtheit ist teils auch nur Fiktion. Das kann auch Vorteile haben, falls Du das einfach so ein bisschen überspringst.
Wie alt seid ihr denn?
Aus eigener Erfahrung und als Mann kann ich Dir nicht mehr schreiben. Aber die Liebe wünsche ich Dir.

1 LikesGefällt mir

20. Dezember 2020 um 22:51

Nach einer Ägyptenreise vor vielen Jahren verlor ich für ca. 2 Monate den Geruchssinn,  es war sehr irritierend und führte zu wirklich blödsinnigen Spannungen, weil ich meine Fraunicht mehr riechen konnte.

Vielleicht irritiert dich das jetzt.

Lassen dich auf ihn ein, sei vertrauensvoll und hör auf dein Bauchgefühl. Es sagt dir dann, ob's passt oder nicht.

Pi
 

1 LikesGefällt mir

25. Dezember 2020 um 13:12

Vielen Dank für eure ehrlichen Antworten!

@spectru: Zu deiner Frage wie alt wir sind. Ich bin 21 und er ist 22  
@pl-choo: Dein Beitrag hat mich wieder etwas aufgemuntert, weil es dir so ähnlich ging! Dankeschön. 

Ich werde mir einfach noch mehr Zeit nehmen. Früher verliebte ich mich halt recht schnell in jemanden, aber es hielt auch nicht lange an muss ich sagen. Mehr so "Schockverliebt" aber nichts tiefgründiges. Vielleicht verwirrt mich das ja auch, weil ich es so nicht gewohnt bin.

Aber schauen wir, was sich ergibt und hoffen wir das Beste 

1 LikesGefällt mir