Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was kann ich zun

Was kann ich zun

7. Juli 2012 um 15:00

Hallo,

bin irgendwie froh, daß hier gefunden zu haben.
Ich habe auch einen Freund, der ist um über 20 Jahre jünger als ich, ich bin 47. Es war zufall, daß wir zusammengekommen sind, vor fast 1,5 Jahren. Zu Anfang wollte ich diese Beziehung eigentlich nicht eingehen, da es ja doch ein großer Unterschied bezüglich des Alters gewesen ist. Er hat mich dann mit seiner Liebe und Stärke davon überzeugt, daß es für ihn kein Problem darstellen würde.Auch, wenn er sehr viel Jünger ist, so ist er doch in seinem ganzen Verhalten um einige Jahre geistig, sowie auch in seinem Tun und Handeln, älter.
Es begann eine traumhafte Liebe zwischen uns. Ich fühlte mich jedesmal wenn wir uns getroffen hatten einfach wie im Himmel und konnte den gazen Scheiß um mich herum vergessen.
Ich war schon einmal verheiratet, hatte dort die Hölle auf Erden und hatte länger eine Beziehung, in der ich aber auch sehr unglücklich war, da ich nie den Eindruck hatte, auch wirklich geliebt und gebraucht zu werden.
Dazu noch, wir wohnen leider sehr weit voneinander getrennt, ein zusammenziehen ist bisher auch noch nicht möglich, da jeder in einer wichtigen beruflichen Aufbauphase gerade ist.
Die Zeit verging und es kamen dann doch immer mehr Probleme auf uns zu, sei es, daß er derzeit Finanziell nicht so auf dem Damm ist und sein Ego es nicht zulässt, wenn ich mal etwas bezahlen möchte, da es ja zukunftig bei Beiden ja wieder besser werden würde und es ja eines Tages andersrum wäre. Ebenso komme ich schwer damit klar, daß er es einfach etwas lockerer nimmt,
zumindest sagt er mir auch immer ich sollte etwas lockerer werden, wenn wir getrennt sind. Er spricht auch nicht gerne darüber und wenn muß ich ihm alles aus der Nase ziehen, leider. Er ist halt ein Typ Mensch, der sich dann in sich vergräbt und erst nach ein paar Tagen, nachdem wir einige Tage zusammen verbracht hatten, wieder meldet und anfängt mit mir zu schreiben oder mal zu telefonieren. Mir tut das sehr weh, ich hab ihm das auch schon viele male gesagt, da ich eben genau das Gegenteil möchte, schon wenn ich nach Hause fahre, würde ich ihn am liebsten anrufen und mit ihm sprechen. Habe ich zu anfang auch gemacht, aber ... nun ja.
Es war vieles einmal sehr viel anders, wir haben viel mehr miteinander geschrieben übers Internet und auch viel mehr miteinander telefoniert. Das wurde dann immer weniger mit der Zeit und heute reden wir mal 2 oder 3x die Woche am Telefon. Er ist halt so, meinte er und ich solle das bitte respektieren. Fällt mir aber als eigentlich sehr redefreudiger Mensch sehr schwer, denn es gäbe so viele Dinge, die täglich um mich rum passieren, die ich eben meinem Partner einfach auch erzählen wollte. Mein Frust wurde im laufe der Zeit immer Größer und ich habe ihn dann oft unter Drück gestezt, das ich möchte das wir das wieder ändern und es so machen, wie es zu Anfang eben auch gegangen ist. Das schlimmste ist dann auch, weil ich gerade dann auch sehr zickig werden kann und dann auch mal was zu ihm gesagt habe, das mir hinterher einfach leid tut. Ich kann mich oft einfach nicht in den Griff bekommen, viel ist dann auch, weil, ach ich weiß nicht, ich möchte einfach auch wieder mehr nette Worte von ihm hören und auch mal ein paar nette Zeilen, die er mir einfach schreibt. Das tut er sehr selten, virtuell eben für ihn und nicht real.
Er hat mich mal gebeten ich sollte ihm einen Brief per Hand schreiben, dies tat ich auch, sogar mehrere male, habe ihm meine Gedanken und Gefühle die ich hatte geschrieben und wie sehr ich ihn liebe und vermissen würde. Soviele nette und liebe Worte, einfach alles was eben in meinem Kopf umherging beim schreiben und denken an ihn. Zurückbekommen habe ich übrigens keinen einzigen Brief, auch mehr oder weniger kaum eine Reaktion, da es dann immer in einen Zeitpunkt gefallen war, daß wir wiedereinmal streit hatten. Habe ihn auch schon deswegen mehrmals gefragt, ihn gebeten mir auch einen Brief zu schreiben, denn es wäre für mich immer wieder schön, seine Worte einfach mal zu lesen, wenn ich gerade mal Sehnsucht nach ihm hätte. Seine Antwort war meist, es war nie der richtige zeitpunkt dafür und er hätte schon mehrere male begonnen, aber nicht zuende geschrieben, ich wüsste ja warum.
Wir streiten sehr viel zur Zeit, mir geht es sehr dreckig und ich bin irgendwie jeden Tag nur noch am Grübeln, was ich denn noch alles machen könnte, um ihn davon zu überzeugen, daß ich einfach auch mal und wenn es nur mal ein liebes Wort ist von ihm, um zu wissen, daß er mich noch genauso liebt und einmal ein Leben mit mir teilen wollte. Wenn wir zusammen sind, bekomme ich sie doch auch und das eben nicht einfach so dahergesagt, sondern ich fühle es, daß diese Worte in Liebe gesprochen werden.
Das schlimmste für mich sind auch seine Worte bezüglich des Internets, das sei ja nur eine Virtuelle Welt und nich real. Sozusagen, meine E-Mails, die ja aus meinen Gedanken und Gefühlen entstanden waren, die ich ihm auch sehr viele male geschickt hatte, wären ja nur virtuell!!! Er hat übrigens meine E-mails nicht aufgehoben, sondern gelöscht, sie seien ja in seinem Kopf gespeichert. Das tut verdammt weh sowas zu hören. Ich habe das doch nicht geschrieben aus Jux
Ich weiß nicht, ob das nun am Alter liegt, oder einfach weil wir zwei grundverschiedene Personen auch sind, was ich aber nicht als schlimm empfinde.
Die Tage an denen wir zusammen sind, da gibt es nie Probleme, da ist alles nur vom Besten. Wir genießen diese Zeit in vollen Zügen, doch kaum sind wir getrennt, gehen wir ja manchmal sogar verbal sehr stark aufeinander los. Was nun auch noch dazukommt, daß er mich bereits mehrere male gebeten hatte, nicht zu ihm zu kommen, da er zuwenig Geld haben würde um für uns beide einkaufen gehen zu können. Mann, echt, ist mir doch egal ob ich das nun zahle oder nicht. Ich liebe doch ihn und nicht ob er nun Geld hat oder sonstwas. Ist das normal, wenn man eine Fernbeziehung hat, daß man damit nicht klarkommt, weil der Partner nicht greifbar ist, wenn man ihn braucht und ist es normal, daß man sich, so wie er nach einem Treffen so furchtbar zurückzieht und nurnoch seine Ruhe haben will und nicht hören oder sehen will von seinem Partner, den man ja liebt?.
Ich versteh oft die Welt nicht mehr und meine Depressionen dazu werden immer schlimmer. Ich ertappe mich auch sehr oft dabei, wenn wir dann mal telefonieren, ihm einfach so durch die Blume oder auch direkt Vorwürfe zu machen, wegen vielen Sachen, die ich zwar weiß, daß es bei ihm so ist, aber es einfach nicht raffen will und versuche ihn damit zu ändern. Das Ergebnis bekomme ich dann promt meistens, er bedankt sich und legt auf und erreichen kann ich ihn dann nichtmehr, da er dann oftmals auch sein Handy ausschaltet. Bin ja selber Schuld irgendwie. Vielleicht verlang ich einfach zuviel von ihm, da es ja an unseren gemeinsamen Tagen soviel anders ist und da komischerweise immer alles klappt.
Ich weiß mir keinen Rat mehr und darum schreibe ich eben auch hier.
Und bitte gebt mir nicht den Rat, das er zu jung sei und ich nicht normal im Kopf, einen so jungen Mann zu lieben. Das bin ich durch, bin eben eine Frau, die zu ihrem Partner steht, weil ich weiß was ich an ihm habe und letztendlich war er es, der mich von meinen Ängsten bezüglich des Alters auch überzeugt hat. Und ihm ist es egal, was andere sagen oder denken, denn er liebt mich und nicht das Alter auf einem Papierfetzen sei wichtig.

Ich danke euch.
Gruß

Mehr lesen

7. Juli 2012 um 15:02

Was kann ich tun?
Sry, hatte den Fehler im Titel nicht gesehen. Verzeiht auch die anderen Fehler, ich bin einfach derzeit sehr durch den Wind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2012 um 18:05



was du tun kannst...

naja, wenn du so weiter machst musst du nicht mehr viel tun, weil dann hat es sich erledigt, einfacher - als mit deinem verhalten wird man keinen mann los

sag mal , wie alt bist du ??? 47!!!
ich glaubs nicht!
wirklich ... du benimmst dich wie eine zickige, pupertierende 13 jährige und ich weiß nicht was diesen mann noch bei dir hällt! ich hätte (immerhin seid ihr ERST Jahre zusammen - da schweben andere noch auf wolke 180) schon längst das weite gesucht...

LIEBE trägt einen, Liebe ist verrauen und den partner so akzeptieren wie er ist... bedingungslosigkeit in allen ebenen...

man ließt nur, ich ich ich und nochmals ich (also du)

du schreibst ihm einen brief oder mehrere und bist mal wieder zickig, weil du keinen bekommst??? was ist da was du da lebst...

ich lösche auch mail und sms von meinem partner, weil ich ihn liebe und mit ihm lebe... jeder mensch ist doch anders aber er bekommt für alles anders sein eins reingewürgt von dir.

ganz erhlich, er tut mir leid, weil er sich verbiegen muss um dir zu gefallen und du bist trotzdem nur am rum motzen!

sowas hat man mit 18 o 25 gemacht aber doch nicht in deinem alter...

also: nicht er muss sich ändern sondern du und wenn du das nicht tust dann wird es sich in ein paar monaten erledingt haben...

viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2012 um 18:34
In Antwort auf angie_12634837



was du tun kannst...

naja, wenn du so weiter machst musst du nicht mehr viel tun, weil dann hat es sich erledigt, einfacher - als mit deinem verhalten wird man keinen mann los

sag mal , wie alt bist du ??? 47!!!
ich glaubs nicht!
wirklich ... du benimmst dich wie eine zickige, pupertierende 13 jährige und ich weiß nicht was diesen mann noch bei dir hällt! ich hätte (immerhin seid ihr ERST Jahre zusammen - da schweben andere noch auf wolke 180) schon längst das weite gesucht...

LIEBE trägt einen, Liebe ist verrauen und den partner so akzeptieren wie er ist... bedingungslosigkeit in allen ebenen...

man ließt nur, ich ich ich und nochmals ich (also du)

du schreibst ihm einen brief oder mehrere und bist mal wieder zickig, weil du keinen bekommst??? was ist da was du da lebst...

ich lösche auch mail und sms von meinem partner, weil ich ihn liebe und mit ihm lebe... jeder mensch ist doch anders aber er bekommt für alles anders sein eins reingewürgt von dir.

ganz erhlich, er tut mir leid, weil er sich verbiegen muss um dir zu gefallen und du bist trotzdem nur am rum motzen!

sowas hat man mit 18 o 25 gemacht aber doch nicht in deinem alter...

also: nicht er muss sich ändern sondern du und wenn du das nicht tust dann wird es sich in ein paar monaten erledingt haben...

viel glück

Danke
Danke Dir für Deine Antwort.
Gut unsere Geschichte ist sehr lang...
Von dem Tag an, als wir uns das erstemal getroffen hatten, war eben alles noch sehr viel anders, wir haben jeden Tag stundenlang wenns möglich war telefoniert, ständig SMS geschrieben, mit haufenweise lieben Worten, auch hatten wir sehr oft gechattet. Das ganze war dann, gut da war ich das erstemal längere Zeit bei ihm, von heute auf morgen irgendwie vorbei. Ich wollte es nicht, das wir auch per Webcam miteinander reden, es kam von ihm, auch die Anrufe kamen meist immer von ihm.
Na ja, dann war ich länger bei ihm und als ich dann, da ich sehr unglücklich war, daß er sich kaum mehr meldete, darauf mal ernst angesprochen hatte, sagte er mir, daß er so sehr über die Trennung leiden würde und einfach seine Ruhe braucht um sich zu fangen. Ich sagte ihm zwar, das ich ihn verstehen würde, aber verstanden habe ichs nie so richtig, bin genau in diesem Punkt eben anders wie er. Er leidet für sich und ich bräuchte ihn dringend um meinen schmerz besser ertragen zu können.
Nun gut Zickig* ist wohl ein falscher Ausdruck, ich war/bin eben innerlich dann immer so zerwühlt, ja und denke dann an mein Wohlergehen wohl mehr als an seines. Das weiß ich ja auch, daß ich da vieles falsch mache Ja dann bin ich wie ein kleines Kind ... leider.
Es ist einfach der erste Mann in meinem Leben, bei dem ich die wahre Liebe zu fühlen bekam, da war/ist ein Mensch der dich über alles liebt, dich achtet und dir die Sterne vom Himmel holt wenn es denn sein müsste.
Ich hatte soviele zweifel, eben wegen des Alters, aber er hat mich seiner Familie vorgestellt, als seine fraundin und Partnerin und mir damit erst recht gezeigt, das er voll hinter mir steht, egal was wer sagt oder meint.
Im Grunde müsste ich einfach nur glücklich sein können, aber ich bin irgendwie nicht fähig. Es tut mir so erbärmlich leid, weil ich dann im streit wieder sachen zu ihm sage, die aus meinem Mund schießen und ich erst dann zu denken anfange. Ich weiß nicht ob es an meiner Vergangenheit liegt, ich wurde mehr oder weniger wie eine Sklavin behandelt und musste nur funktionieren oder.....
Ich habe einfach vor sovielen Angst und jedesmal, wenn er evtl. einen Mangel an mir findet, mache ich das auch nicht mehr. Ich versuche ja eh schon soviel nur um nicht einen Mißgefallen zu wecken. Eigentlich habe ich mich sehr viel geändert, kann auch sein, daß es das ist was eben auch nicht so gut ist.
Ich vertraue ihm zu 1000% und ja, ich kann dich verstehen, wenn du sagst du wärst schon lange abgehauen. Es ist einfach nicht leicht, da wir genau dann, wenn wir probleme haben nicht Auge in Auge sprechen können und nur kurze SMS mit einem Thema, welches schwerwiegender ist zu schreiben, macht eben sehr vieles schwerer, weil auch hier das Verstehen nicht so leicht ist.
Und verbiegen muß er sich nicht, er hat seinen Kopf und seine prinzipien und die zieht er auch durch, das ist eher was was mir zu schaffen macht, weil ich das eben nicht kann...
Ich halte dann, wie früher eben meinen Mund und platze dann zum falschen Moment.
Ich musste das einfach mal loswerden, danke dir auch für deine knallharte Antwort, sie hilft mir schon.
ich wünsche einfach, das wir das packen es ist eben meine erste Fernbeziehung und wir sehen uns eben nicht jedes Wochenende. Er hatte da ja schon diverse Erfahrungen vor mir.
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2012 um 18:53
In Antwort auf edison_12453511

Danke
Danke Dir für Deine Antwort.
Gut unsere Geschichte ist sehr lang...
Von dem Tag an, als wir uns das erstemal getroffen hatten, war eben alles noch sehr viel anders, wir haben jeden Tag stundenlang wenns möglich war telefoniert, ständig SMS geschrieben, mit haufenweise lieben Worten, auch hatten wir sehr oft gechattet. Das ganze war dann, gut da war ich das erstemal längere Zeit bei ihm, von heute auf morgen irgendwie vorbei. Ich wollte es nicht, das wir auch per Webcam miteinander reden, es kam von ihm, auch die Anrufe kamen meist immer von ihm.
Na ja, dann war ich länger bei ihm und als ich dann, da ich sehr unglücklich war, daß er sich kaum mehr meldete, darauf mal ernst angesprochen hatte, sagte er mir, daß er so sehr über die Trennung leiden würde und einfach seine Ruhe braucht um sich zu fangen. Ich sagte ihm zwar, das ich ihn verstehen würde, aber verstanden habe ichs nie so richtig, bin genau in diesem Punkt eben anders wie er. Er leidet für sich und ich bräuchte ihn dringend um meinen schmerz besser ertragen zu können.
Nun gut Zickig* ist wohl ein falscher Ausdruck, ich war/bin eben innerlich dann immer so zerwühlt, ja und denke dann an mein Wohlergehen wohl mehr als an seines. Das weiß ich ja auch, daß ich da vieles falsch mache Ja dann bin ich wie ein kleines Kind ... leider.
Es ist einfach der erste Mann in meinem Leben, bei dem ich die wahre Liebe zu fühlen bekam, da war/ist ein Mensch der dich über alles liebt, dich achtet und dir die Sterne vom Himmel holt wenn es denn sein müsste.
Ich hatte soviele zweifel, eben wegen des Alters, aber er hat mich seiner Familie vorgestellt, als seine fraundin und Partnerin und mir damit erst recht gezeigt, das er voll hinter mir steht, egal was wer sagt oder meint.
Im Grunde müsste ich einfach nur glücklich sein können, aber ich bin irgendwie nicht fähig. Es tut mir so erbärmlich leid, weil ich dann im streit wieder sachen zu ihm sage, die aus meinem Mund schießen und ich erst dann zu denken anfange. Ich weiß nicht ob es an meiner Vergangenheit liegt, ich wurde mehr oder weniger wie eine Sklavin behandelt und musste nur funktionieren oder.....
Ich habe einfach vor sovielen Angst und jedesmal, wenn er evtl. einen Mangel an mir findet, mache ich das auch nicht mehr. Ich versuche ja eh schon soviel nur um nicht einen Mißgefallen zu wecken. Eigentlich habe ich mich sehr viel geändert, kann auch sein, daß es das ist was eben auch nicht so gut ist.
Ich vertraue ihm zu 1000% und ja, ich kann dich verstehen, wenn du sagst du wärst schon lange abgehauen. Es ist einfach nicht leicht, da wir genau dann, wenn wir probleme haben nicht Auge in Auge sprechen können und nur kurze SMS mit einem Thema, welches schwerwiegender ist zu schreiben, macht eben sehr vieles schwerer, weil auch hier das Verstehen nicht so leicht ist.
Und verbiegen muß er sich nicht, er hat seinen Kopf und seine prinzipien und die zieht er auch durch, das ist eher was was mir zu schaffen macht, weil ich das eben nicht kann...
Ich halte dann, wie früher eben meinen Mund und platze dann zum falschen Moment.
Ich musste das einfach mal loswerden, danke dir auch für deine knallharte Antwort, sie hilft mir schon.
ich wünsche einfach, das wir das packen es ist eben meine erste Fernbeziehung und wir sehen uns eben nicht jedes Wochenende. Er hatte da ja schon diverse Erfahrungen vor mir.
Gruß

...

es ist ja nicht so, dass ich deine probleme bez. der fenbeziehung nicht verstehe... aber trotzdem kurbelst du mit deinem verhalten einen kleislauf an, mit dem du genau das gegenteil erreichst...

ich lebe auch so eine beziehung und diese beziehung funktioniert, weil ich ruhiger und erfahrener bin... weil ich mehr verständnis habe, weil ich meinen partner nicht ändern will und weil ich nicht mehr diese pupertären macken habe.

wenn du all diese dinge hast dann musst du an dir arbeiten. du musst deine mitte finden, damit man überhaupt an einem zusammenleben arbeiten kann. wenn dein partner dich so sieht dann überlegt er sich zweimal mit dir zusammen zu leben...

egal welche erfahrungen du hinter dir hast, das habe ich auch - aber was kann denn mein partner dafür. ich lebe im jetzt und alles was ich erlebt habe, darüber bin ich dankbar, weil ich deswegen so bin wie ich bin. ich habe daraus gelernt.

wenn du sagst, dass die entfernung gift für euch ist, dann ändere das. beruflich kann man überall durchstarten... man arbeitet um zu leben und man lebt nicht um zu arbteiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2012 um 19:38
In Antwort auf angie_12634837

...

es ist ja nicht so, dass ich deine probleme bez. der fenbeziehung nicht verstehe... aber trotzdem kurbelst du mit deinem verhalten einen kleislauf an, mit dem du genau das gegenteil erreichst...

ich lebe auch so eine beziehung und diese beziehung funktioniert, weil ich ruhiger und erfahrener bin... weil ich mehr verständnis habe, weil ich meinen partner nicht ändern will und weil ich nicht mehr diese pupertären macken habe.

wenn du all diese dinge hast dann musst du an dir arbeiten. du musst deine mitte finden, damit man überhaupt an einem zusammenleben arbeiten kann. wenn dein partner dich so sieht dann überlegt er sich zweimal mit dir zusammen zu leben...

egal welche erfahrungen du hinter dir hast, das habe ich auch - aber was kann denn mein partner dafür. ich lebe im jetzt und alles was ich erlebt habe, darüber bin ich dankbar, weil ich deswegen so bin wie ich bin. ich habe daraus gelernt.

wenn du sagst, dass die entfernung gift für euch ist, dann ändere das. beruflich kann man überall durchstarten... man arbeitet um zu leben und man lebt nicht um zu arbteiten

Umzug
Ich würde ja gerne umziehen, aber es ist nicht nur beruflich von mir sondern auch bei ihm derzeit nicht möglich. Ich habe einen sehr sicheren Job, ich könnte sicher auch innerhalb der Firmal wechsel, bei ihm ist es etwas schwieriger, er hat einfach nicht die Mittel derzeit woanders hinzugehen und auch wenn ich, wir haben ja schon darüber geredet, das alles ertsmal übernehmen wollte, wird er sehr sauer. Er will nicht das ich für ihn unnötig Geld ausgeben sollte. Ich sag dann auch nichts mehr, einfach um keinen Streit heraufzubeschwören, denn mir wäre es egal, denn es kommen für ihn wenn er mal fertig ist auch wieder bessere Zeiten. Ego Mann eben, Er fühlt sich dann wie ein Assi, wenn er soetwas machen würde, sagte er.
Ebenso ist auch nicht klar wohin es ihn dann beruflich verschlagen würde und dann wieder umziehen, wollte er auch nicht.
Ja die Ruhe behalten, das würde ich auch gerne können, er sagt oft genug bleib doch mal locker zu mir, das geht dann wieder ne Zeit und dann vermisse ich ihn wieder so sehr und fühle mich einfach nur scheiß einsam in meiner Bude so ganz alleine, zu wissen, da wäre jemand an den du dich anlehnen kannst und der für mich da wäre, aber eben nicht greifbar oder schweigend eben bei sich zu Hause.
Ich sehe immer alles zu kompliziert denke ich, ach keine Ahnung. Ich weiß nur es belastet mich sehr, besonders dann wenn die Trennungszeit wieder einmal mehr als 4 Wochen ist.
Danke Dir trotzdem

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 11:35

Du kannst deinen Partner nicht ändern
Hallo
So nun gebe ich auch meinen Senf dazu. Was ich da so lese, gefällt mir nicht wirklich. Du benimmst Dich wirklich zickig bzw. unreif.

Natürlich ist es schwer eine Fernbeziehung zu führen. Aber da ihr das nicht ändern wollt, müsst ihr das beste daraus machen. Entweder kannst Du damit leben, dass ihr euch nur alle paar Woche seht oder sonst geht das nie.

Das er sich am Anfang der Beziehung viel mehr gemeldet hat, ist eigentlich normal. Hat aber noch lange nichts negatives zu bedeuten. Ok, ich finde es schon auch etwas komisch, dass er ab und zu so abblockt. Was ich aber gar nicht verstehe: Wenn ihr zusammen seid, ist alles perfekt. Warum streitet ihr euch dann wenn ihr euch nicht seht?

Eine Trennung ist immer doof, aber warum dann streiten anstatt die - für deinen Geschmack - wenigen Telefonate/Mails geniessen. Ich bin auch nicht ganz so sicher, ob er wirklich noch so viel Interesse an dieser Beziehung hat, wie du meinst. Er bemüht sich eigentlich nicht - wenn ihr euch nicht seht. Er könnte schon mehr Initiative zeigen. Aber du kannst das nicht erwarten. Wenn da nichts kommt und er meint, du sollst das lockerer sehen, kannst du ihn nicht ändern. Akzeptiere es oder zieh die Konsequenzen.

Auch deine Vergangenheit hat nichts mit der jetzigen Situation zu tun. Das ist vorbei. Mir kommt es vor, Du suchst in allem eine Entschuldigung. Du weisst eigentlich ganz genau, dass du oft aus einer Mücke einen Elefanten machst. Also arbeite an dir, geniesse die Zeit die ihr zusammen verbringt und mache das beste aus der Trennungszeit - aber sicher nicht streiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
HALLO ICH BRAUCHE EURE HILFE BITTE!!!!!!
Von: mario_12852217
neu
9. Juli 2012 um 5:57
Teste die neusten Trends!
experts-club