Forum / Liebe & Beziehung / Was kann ich tun, damit er mich sexy findet?

Was kann ich tun, damit er mich sexy findet?

2. Februar 2017 um 16:40 Letzte Antwort: 22. November 2020 um 12:04

Hallo zusammen!
Ich habe mich gerade neu in diesem Forum angemeldet, daher verzeiht mir bitte, wenn ich etwas falsch mache.

Nun zu meinem Anliegen:
Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Partner zusammen. Er ist mein Traummann und ich wünsche mir keinen anderen an meiner Seite. Ihm geht es da ähnlich. Wir planen unsere Zukunft und man könnte sagen, dass alles perfekt ist.
Ich hatte noch nie das beste Selbstbewusstsein. Ich sehe eher durchschnittlich aus. Nicht schlank wie ein Model, aber auch nicht pummelig. Trage kein Makeup wie ein Rubbellos, sondern eher dezent Eyeliner und Puder. Mein Kleidungsstil ist nicht schlabberig, eher ein wenig elegant in Verbindung mit bequem. Ich habe nicht die größten Brüste, aber dafür ist mein Hintern recht passabel.
Alles in allem bin ich also durchschnittlich.

Das Ganze hat mich schon immer beeinflusst. Früher war ich ein graues Mäuschen, wurde gemobbt und hatte kaum Freunde. All das hat sich aber zum Besseren verändert - nur die Tatsache, dass ich nicht die Selbstbewussteste bin, ist gleich geblieben. Aber mein Freund liebt mich wie ich bin und das gibt mit Kraft.

Eine Sache jedoch gibt es, die mir fehlt: Das Begehren.
Mein Partner ist eher ein großer Schmusebär und genau das finde ich attraktiv. Ich bin nicht der Typ Frau, der Ar***löchern mit Sixpack hinterherrennt. Ich finde ihn heiß - das weiß er und das zeige ich auch.
Andersherum ist das leider nicht wirklich der Fall. Ob im eleganten Ballkleid, im normalen Outfit, sexy beim Weggehen oder im Dessous - wenn ich ihn frage: "wie sehe ich aus?" ernte ich nur ein "süß!". Das ist für mich eine große Belastung. Ich habe das Thema schon einmal angesprochen. Er entgegenete, dass süß für ihn gleichbedeutend mit sexy ist. Aber Worte sehen anders aus als Taten...
Ich möchte kein Playboy-Hase sein, dem die Männer hinterherrennen. Aber er gibt mir nicht das Gefühl, als würde er mich mit seinen Blicken ausziehen, egal, was ich trage. Wenn wir zusammen weg gehen mit Freunden, dann beschäftigt er sich auch lieber mit seinen Kumpels, als sich an meinem Anblick zu erfreuen. (Und seine Freunde sieht er eigentlich nicht sooo selten.) Das ist schon manchmal ein bisschen traurig, wenn ich sehe, wie die Männer und Frauen mit einander tanzen und wir dann in der Ecke sitzen.

Fazit: Egal, was ich tue, er zeigt mir nie, dass er mich sexy findet. Ich betone meinen Hintern, meine schlanke Taille, schminke mein schönes Gesicht und lackiere meine schlanken Finger. Aber nicht ein einziges Mal in all der Zeit hat er mich ins Schlafzimmer geschoben, weil er mich wirklich wollte. Es ist mehr ein: "Ich bin gerade horny, lass es uns tun." Aber nicht, weil ihm mein Anblick gefällt, sondern weil sein männlicher Trieb es ihm sagt.

Liebe Männer und Frauen da draußen: Was kann ich tun?
Ich habe versucht, meinen Kleidungsstil zu ändern. Ich habe versucht, ihn zu verführen. Ich gebe ihm ohne Zögern das, was er braucht. (Na ja, manchmal ist das Zappeln-Lassen natürlich ein kleiner Ansporn.) Aber wieso verhält er sich so, als wären wir schon (klischeehaft) jahrelang verheiratet, wo das Verlangen nach einander nachlässt?

An diejenigen unter euch die sagen werden: "Mädchen, du hast alles, was du brauchst, um glücklich zu sein - den perfekten Mann und das perfekte Leben. Was jammerst du herum, wo andere dich darum beneiden würden?"
Na ja - ich möchte eben nicht in meinem Alter schon die Hausfrau sein, mit der man höchstens schick essen geht (wobei auch Romantik nicht wirklich in der Beziehung vorhanden ist, es sei denn, ich sorge dafür). Ich bin in der "Blüte meiner Schönheit". Und wenn ich jetzt nicht begehrt werden kann, wann sollte ich es dann jemals werden?

Ich bin dankbar für jeden Rat!

Viele Grüße
Jessy

Mehr lesen

2. Februar 2017 um 17:23

Hallo Jessy,

sexy ist nicht unbedingt grosse Brüste oder Lippen.
Sexy ist wenn man den anderen heiss machen kann.
Ich denke auch nicht dass man es mit unterwäsche oder lackierten nägel hinbekommt.

Versuch mal lieber mit tiefen Blicken. Berührungen, Stimme....

Ich war 15 Jahre verheiratet. Mein Mann war dauergeil auf mich. Weil ich ihn selbst so heiss fand.
Sex fängt nicht abends vor schlafzimmertür an, sondern morgens beim Frühstück. Flirte mit ihm. Fass ihn manchmal auch mal du weiss wohin an. Zeig ihm dass du ihn heiss findest.

Männer wollen auch begehrt werden. Nur wissen frauen nicht so recht, wie sie es anstellen sollen. Wenn wir mal ausgegangen sind, haben wir selten bis nach hause geschafft

 

3 LikesGefällt mir

2. Februar 2017 um 17:45
In Antwort auf

Hallo Jessy,

sexy ist nicht unbedingt grosse Brüste oder Lippen.
Sexy ist wenn man den anderen heiss machen kann.
Ich denke auch nicht dass man es mit unterwäsche oder lackierten nägel hinbekommt.

Versuch mal lieber mit tiefen Blicken. Berührungen, Stimme....

Ich war 15 Jahre verheiratet. Mein Mann war dauergeil auf mich. Weil ich ihn selbst so heiss fand.
Sex fängt nicht abends vor schlafzimmertür an, sondern morgens beim Frühstück. Flirte mit ihm. Fass ihn manchmal auch mal du weiss wohin an. Zeig ihm dass du ihn heiss findest.

Männer wollen auch begehrt werden. Nur wissen frauen nicht so recht, wie sie es anstellen sollen. Wenn wir mal ausgegangen sind, haben wir selten bis nach hause geschafft

 

Hallo waslos007,

vielen Dank für deinen Rat - aber daran sollte es nicht scheitern. Ich säusel ihm unanständige Dinge ins Ohr, berühre ihn und zeige ihm, dass ich ihn begehre. Ich wecke ihn damit auf und sage ihm damit gute Nacht. Beim Feiern kann ich nie meine Finger von ihm lassen, weil er einfach zum anbeißen gut aussieht.
Aber all das ist wirkungslos. Er tut es mit einem müden lächeln ab. Wenn ich sage "ich finde dich so heiß, dass ich dich an Ort und Stelle vernaschen will", dann sagt er nur "süß" und widmet sich wieder der Tätigkeit, die er vorher ausgeführt hat.

Wir haben uns auch Spielzeug und Brettspiele dafür gekauft. Letzteres ist eigentlich ideal, weil es eben solche Blicke u.ä. fördern soll. Aber wenn ich ihn dann endlich mal überreden konnte, mitzumachen, ist es ihm sichtlich unangenehm.

Gefällt mir

2. Februar 2017 um 18:01
In Antwort auf

Hallo waslos007,

vielen Dank für deinen Rat - aber daran sollte es nicht scheitern. Ich säusel ihm unanständige Dinge ins Ohr, berühre ihn und zeige ihm, dass ich ihn begehre. Ich wecke ihn damit auf und sage ihm damit gute Nacht. Beim Feiern kann ich nie meine Finger von ihm lassen, weil er einfach zum anbeißen gut aussieht.
Aber all das ist wirkungslos. Er tut es mit einem müden lächeln ab. Wenn ich sage "ich finde dich so heiß, dass ich dich an Ort und Stelle vernaschen will", dann sagt er nur "süß" und widmet sich wieder der Tätigkeit, die er vorher ausgeführt hat.

Wir haben uns auch Spielzeug und Brettspiele dafür gekauft. Letzteres ist eigentlich ideal, weil es eben solche Blicke u.ä. fördern soll. Aber wenn ich ihn dann endlich mal überreden konnte, mitzumachen, ist es ihm sichtlich unangenehm.

Vielleicht ist ihm das einfach zu offensiv? Vielleicht ist es ihm unangenehm und er weiß nicht wie er reagieren soll?

1 LikesGefällt mir

2. Februar 2017 um 18:16
In Antwort auf

Vielleicht ist ihm das einfach zu offensiv? Vielleicht ist es ihm unangenehm und er weiß nicht wie er reagieren soll?

Hallo sphinxkitten1,

daran habe ich auch schon gedacht. Aber ob ich mit weniger offensivem Verhalten dann sein Begehren bekomme, weiß ich nicht. Wenn ich ihm nicht zeige, dass ich ihn begehre, dann kann ich eigentlich auch nicht verlangen, dass er es tut, oder?
Oder denkst du, dass er sich vielleicht darauf "ausruht"? Ich bin ihm ja quasi verfallen. Vielleicht denkt er, dass er mich gar nicht mehr zu erobern braucht...
Was meinst du?

1 LikesGefällt mir

2. Februar 2017 um 18:28

Ich meine, vielleicht ist er jemand der nicht die "Beute" sondern der "Jäger" sein möchte... Nach seinen Vorstellungen... Wer weiß...
Das du ihn begehrst sollte er so langsam verstanden haben. Aber lass ihn sich doch mal ein bisschen ins Zeug legen. Lass ihn mal kommen, von sich aus, zu dem Zeitpunkt der ihm passt...

Wenn das auch nicht klappt würde ich dringend zu einem offenen Gespräch raten...

5 LikesGefällt mir

2. Februar 2017 um 18:43

Ich denke, er ist einfach nicht der Typ dafür. Mir kommt es vor als hättest du da eine bestimmte Vorstellung, wie ein Mann zu sein hat, quasi das er willenlos über dich herfällt, weil du irgendwas besonderes anhast oder etwas tust. Und so wie du ihn beschreibst, scheint er mir schlicht und einfach nicht der Typ für sowas zu sein. Und du drängst und drängst, meiner Meinung nach mehr aufgrund deiner eigenen Unsicherheit als wegen ihm. Wenn er das nicht will und nicht der Typ dafür ist, dann lass es. Mir persönlich würde dein Verhalten irrsinnig auf die Nerven gehen. Bei dem allem was ich jetzt geschriebben hab, geh ich aber davon aus, das ihr eh Sex habt oder?

8 LikesGefällt mir

2. Februar 2017 um 18:45

Also ich als Mann verstehe Dein Problem nicht. Bekommst Du zu wenig Sex? Oder ist es ein tieferliegender Punkt, nämlich dass Su bewundert werden möchtest?

1 LikesGefällt mir

2. Februar 2017 um 18:59

Hmmm... also ich habe Sex wenn wir beide Lust haben. Ich denke er hat halt eine nicht so stark ausgeprägte Libido. Das ganze kennt man eher andersrum.

1 LikesGefällt mir

2. Februar 2017 um 20:52
In Antwort auf

Hallo waslos007,

vielen Dank für deinen Rat - aber daran sollte es nicht scheitern. Ich säusel ihm unanständige Dinge ins Ohr, berühre ihn und zeige ihm, dass ich ihn begehre. Ich wecke ihn damit auf und sage ihm damit gute Nacht. Beim Feiern kann ich nie meine Finger von ihm lassen, weil er einfach zum anbeißen gut aussieht.
Aber all das ist wirkungslos. Er tut es mit einem müden lächeln ab. Wenn ich sage "ich finde dich so heiß, dass ich dich an Ort und Stelle vernaschen will", dann sagt er nur "süß" und widmet sich wieder der Tätigkeit, die er vorher ausgeführt hat.

Wir haben uns auch Spielzeug und Brettspiele dafür gekauft. Letzteres ist eigentlich ideal, weil es eben solche Blicke u.ä. fördern soll. Aber wenn ich ihn dann endlich mal überreden konnte, mitzumachen, ist es ihm sichtlich unangenehm.

ich meine das nicht so direkt. Es kommt immer etwas unanständig rüber. Männer stehen eher auf dieses unschuldiges Mädchen Schema. Flirte mit ihm ganz unschuldig.

Versuch es über die Blicke und Berührungen zu transportieren. Nicht über dirty talk. Und Spielsachen finde ich persönlich eher abtörnend.

Wenn du ihm komplimente machst, dann achte darauf wie du sprichst. Zum Beispiel nicht du siehst so geil aus, ich will dich jetzt vernaschen (weil das druck erzeugt, nach dem motto er muss jetzt ran), sondern dieses Hemd steht dir so gut. Du siehst darin so männlich aus. -> Keine aufforderung -> kein Druck.

Ich würde dirty talk zudem ganz weg lassen. Viele stehen gar nichts darauf.

Gefällt mir

2. Februar 2017 um 21:14
In Antwort auf

Also ich als Mann verstehe Dein Problem nicht. Bekommst Du zu wenig Sex? Oder ist es ein tieferliegender Punkt, nämlich dass Su bewundert werden möchtest?

Nein, das nicht. Ich muss ja auch nicht jeden Tag "flachgelegt" werden. Ich möchte einfach auch mal das Gefühl habe, dass ich eine schöne Frau bin, die sexy ist und nicht immer "süß" wie ein Mädchen. Aber Gespräche über dieses Thema bringen nichts.

Gefällt mir

2. Februar 2017 um 21:16

Wenn ich nicht sein Typ bin, müsste er doch aber nicht mit mir zusammen sein, oder? Wir sind ja über dieses eher kindische "Ich bin mit dir zusammen, weil du heiß aussiehst" hinweg. Aber eigentlich sagt man ja: Das Aussehen entscheidet, ob man zusammen kommt und der Charakter entscheidet, ob man zusammen bleibt. Also irgendwas an mir muss er ja attraktiv gefunden haben oder finden, denn wer sucht sich eine Partnerin, die er hässlich findet? Ich bin ratlos...
 

Gefällt mir

2. Februar 2017 um 21:17

Da hast du Recht. Es mag für manche notgeil klingen, aber so meine ich das schließlich nicht. Ein wenig Begierde ist doch auch nichts Verbotenes, oder? Es tut nicht weh und macht den Sex umso schöner.

Gefällt mir

2. Februar 2017 um 21:18
In Antwort auf

Hmmm... also ich habe Sex wenn wir beide Lust haben. Ich denke er hat halt eine nicht so stark ausgeprägte Libido. Das ganze kennt man eher andersrum.

Also denkst du, dass er mich attraktiv findet, aber es einfach nicht zeigt bzw. nicht so viel Lust auf Sex hat? Oder war deine Aussage eher allgemein gemeint?

Gefällt mir

2. Februar 2017 um 21:56

Mhh, da könntest du in der Tat Recht haben. Bald ist interessanterweise wieder eine Party. Also schick machen aber ihn mal nicht anbaggern ist dann wohl angesagt. Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Also ich weiß, dass Männer darauf stehen, zu "jagen", aber auf den Gedanken bin ich warum auch immer nicht gekommen. Ich werde es versuchen, vielen dank für den Tipp! 

2 LikesGefällt mir

2. Februar 2017 um 21:58
In Antwort auf

ich meine das nicht so direkt. Es kommt immer etwas unanständig rüber. Männer stehen eher auf dieses unschuldiges Mädchen Schema. Flirte mit ihm ganz unschuldig.

Versuch es über die Blicke und Berührungen zu transportieren. Nicht über dirty talk. Und Spielsachen finde ich persönlich eher abtörnend.

Wenn du ihm komplimente machst, dann achte darauf wie du sprichst. Zum Beispiel nicht du siehst so geil aus, ich will dich jetzt vernaschen (weil das druck erzeugt, nach dem motto er muss jetzt ran), sondern dieses Hemd steht dir so gut. Du siehst darin so männlich aus. -> Keine aufforderung -> kein Druck.

Ich würde dirty talk zudem ganz weg lassen. Viele stehen gar nichts darauf.

An sich haben wir eigentlich eine harmonische Beziehung. Komplimente und Aufmerksamkeit bekommt er von mir, auch Lob für bestimmte Dinge wie Reparaturen (damit er sich stark und als Mann in der Beziehung fühlt). 
Aber ich werde einen Gang zurück schalten, das klingt schon sinnvoll und kam hier auch mehrfach vor. Vielen Dank!

2 LikesGefällt mir

3. Februar 2017 um 0:09
In Antwort auf

Hallo zusammen!
Ich habe mich gerade neu in diesem Forum angemeldet, daher verzeiht mir bitte, wenn ich etwas falsch mache.

Nun zu meinem Anliegen:
Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Partner zusammen. Er ist mein Traummann und ich wünsche mir keinen anderen an meiner Seite. Ihm geht es da ähnlich. Wir planen unsere Zukunft und man könnte sagen, dass alles perfekt ist.
Ich hatte noch nie das beste Selbstbewusstsein. Ich sehe eher durchschnittlich aus. Nicht schlank wie ein Model, aber auch nicht pummelig. Trage kein Makeup wie ein Rubbellos, sondern eher dezent Eyeliner und Puder. Mein Kleidungsstil ist nicht schlabberig, eher ein wenig elegant in Verbindung mit bequem. Ich habe nicht die größten Brüste, aber dafür ist mein Hintern recht passabel.
Alles in allem bin ich also durchschnittlich.

Das Ganze hat mich schon immer beeinflusst. Früher war ich ein graues Mäuschen, wurde gemobbt und hatte kaum Freunde. All das hat sich aber zum Besseren verändert - nur die Tatsache, dass ich nicht die Selbstbewussteste bin, ist gleich geblieben. Aber mein Freund liebt mich wie ich bin und das gibt mit Kraft.

Eine Sache jedoch gibt es, die mir fehlt: Das Begehren.
Mein Partner ist eher ein großer Schmusebär und genau das finde ich attraktiv. Ich bin nicht der Typ Frau, der Ar***löchern mit Sixpack hinterherrennt. Ich finde ihn heiß - das weiß er und das zeige ich auch.
Andersherum ist das leider nicht wirklich der Fall. Ob im eleganten Ballkleid, im normalen Outfit, sexy beim Weggehen oder im Dessous - wenn ich ihn frage: "wie sehe ich aus?" ernte ich nur ein "süß!". Das ist für mich eine große Belastung. Ich habe das Thema schon einmal angesprochen. Er entgegenete, dass süß für ihn gleichbedeutend mit sexy ist. Aber Worte sehen anders aus als Taten...
Ich möchte kein Playboy-Hase sein, dem die Männer hinterherrennen. Aber er gibt mir nicht das Gefühl, als würde er mich mit seinen Blicken ausziehen, egal, was ich trage. Wenn wir zusammen weg gehen mit Freunden, dann beschäftigt er sich auch lieber mit seinen Kumpels, als sich an meinem Anblick zu erfreuen. (Und seine Freunde sieht er eigentlich nicht sooo selten.) Das ist schon manchmal ein bisschen traurig, wenn ich sehe, wie die Männer und Frauen mit einander tanzen und wir dann in der Ecke sitzen.

Fazit: Egal, was ich tue, er zeigt mir nie, dass er mich sexy findet. Ich betone meinen Hintern, meine schlanke Taille, schminke mein schönes Gesicht und lackiere meine schlanken Finger. Aber nicht ein einziges Mal in all der Zeit hat er mich ins Schlafzimmer geschoben, weil er mich wirklich wollte. Es ist mehr ein: "Ich bin gerade horny, lass es uns tun." Aber nicht, weil ihm mein Anblick gefällt, sondern weil sein männlicher Trieb es ihm sagt.

Liebe Männer und Frauen da draußen: Was kann ich tun?
Ich habe versucht, meinen Kleidungsstil zu ändern. Ich habe versucht, ihn zu verführen. Ich gebe ihm ohne Zögern das, was er braucht. (Na ja, manchmal ist das Zappeln-Lassen natürlich ein kleiner Ansporn.) Aber wieso verhält er sich so, als wären wir schon (klischeehaft) jahrelang verheiratet, wo das Verlangen nach einander nachlässt?

An diejenigen unter euch die sagen werden: "Mädchen, du hast alles, was du brauchst, um glücklich zu sein - den perfekten Mann und das perfekte Leben. Was jammerst du herum, wo andere dich darum beneiden würden?"
Na ja - ich möchte eben nicht in meinem Alter schon die Hausfrau sein, mit der man höchstens schick essen geht (wobei auch Romantik nicht wirklich in der Beziehung vorhanden ist, es sei denn, ich sorge dafür). Ich bin in der "Blüte meiner Schönheit". Und wenn ich jetzt nicht begehrt werden kann, wann sollte ich es dann jemals werden?

Ich bin dankbar für jeden Rat!

Viele Grüße
Jessy

Er ist einfach so. Akzeptiere es. Lösche in deinem Kopf wie er sein soll. Dann wird es funktionieren 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 1:17
In Antwort auf

Hallo zusammen!
Ich habe mich gerade neu in diesem Forum angemeldet, daher verzeiht mir bitte, wenn ich etwas falsch mache.

Nun zu meinem Anliegen:
Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Partner zusammen. Er ist mein Traummann und ich wünsche mir keinen anderen an meiner Seite. Ihm geht es da ähnlich. Wir planen unsere Zukunft und man könnte sagen, dass alles perfekt ist.
Ich hatte noch nie das beste Selbstbewusstsein. Ich sehe eher durchschnittlich aus. Nicht schlank wie ein Model, aber auch nicht pummelig. Trage kein Makeup wie ein Rubbellos, sondern eher dezent Eyeliner und Puder. Mein Kleidungsstil ist nicht schlabberig, eher ein wenig elegant in Verbindung mit bequem. Ich habe nicht die größten Brüste, aber dafür ist mein Hintern recht passabel.
Alles in allem bin ich also durchschnittlich.

Das Ganze hat mich schon immer beeinflusst. Früher war ich ein graues Mäuschen, wurde gemobbt und hatte kaum Freunde. All das hat sich aber zum Besseren verändert - nur die Tatsache, dass ich nicht die Selbstbewussteste bin, ist gleich geblieben. Aber mein Freund liebt mich wie ich bin und das gibt mit Kraft.

Eine Sache jedoch gibt es, die mir fehlt: Das Begehren.
Mein Partner ist eher ein großer Schmusebär und genau das finde ich attraktiv. Ich bin nicht der Typ Frau, der Ar***löchern mit Sixpack hinterherrennt. Ich finde ihn heiß - das weiß er und das zeige ich auch.
Andersherum ist das leider nicht wirklich der Fall. Ob im eleganten Ballkleid, im normalen Outfit, sexy beim Weggehen oder im Dessous - wenn ich ihn frage: "wie sehe ich aus?" ernte ich nur ein "süß!". Das ist für mich eine große Belastung. Ich habe das Thema schon einmal angesprochen. Er entgegenete, dass süß für ihn gleichbedeutend mit sexy ist. Aber Worte sehen anders aus als Taten...
Ich möchte kein Playboy-Hase sein, dem die Männer hinterherrennen. Aber er gibt mir nicht das Gefühl, als würde er mich mit seinen Blicken ausziehen, egal, was ich trage. Wenn wir zusammen weg gehen mit Freunden, dann beschäftigt er sich auch lieber mit seinen Kumpels, als sich an meinem Anblick zu erfreuen. (Und seine Freunde sieht er eigentlich nicht sooo selten.) Das ist schon manchmal ein bisschen traurig, wenn ich sehe, wie die Männer und Frauen mit einander tanzen und wir dann in der Ecke sitzen.

Fazit: Egal, was ich tue, er zeigt mir nie, dass er mich sexy findet. Ich betone meinen Hintern, meine schlanke Taille, schminke mein schönes Gesicht und lackiere meine schlanken Finger. Aber nicht ein einziges Mal in all der Zeit hat er mich ins Schlafzimmer geschoben, weil er mich wirklich wollte. Es ist mehr ein: "Ich bin gerade horny, lass es uns tun." Aber nicht, weil ihm mein Anblick gefällt, sondern weil sein männlicher Trieb es ihm sagt.

Liebe Männer und Frauen da draußen: Was kann ich tun?
Ich habe versucht, meinen Kleidungsstil zu ändern. Ich habe versucht, ihn zu verführen. Ich gebe ihm ohne Zögern das, was er braucht. (Na ja, manchmal ist das Zappeln-Lassen natürlich ein kleiner Ansporn.) Aber wieso verhält er sich so, als wären wir schon (klischeehaft) jahrelang verheiratet, wo das Verlangen nach einander nachlässt?

An diejenigen unter euch die sagen werden: "Mädchen, du hast alles, was du brauchst, um glücklich zu sein - den perfekten Mann und das perfekte Leben. Was jammerst du herum, wo andere dich darum beneiden würden?"
Na ja - ich möchte eben nicht in meinem Alter schon die Hausfrau sein, mit der man höchstens schick essen geht (wobei auch Romantik nicht wirklich in der Beziehung vorhanden ist, es sei denn, ich sorge dafür). Ich bin in der "Blüte meiner Schönheit". Und wenn ich jetzt nicht begehrt werden kann, wann sollte ich es dann jemals werden?

Ich bin dankbar für jeden Rat!

Viele Grüße
Jessy

Für mich wäre es interessant zu erfahren, ob er schon immer so war oder ob Du zumindest am Anfang Eurer Beziehung, die ja ohnehin noch recht frisch ist, das Gefühl hattest, begehrt zu werden?
Hat er sich in den letzten Monaten grundlegend verändert? Ich gehe davon aus, dass er schon immer so war und Deine Wünsche gar nicht umsetzen kann und ich glaube nicht, dass Du ihn dahingehend verändern kannst. Wenn überhaupt, dann mit genauer Anleitung darüber, was und wie zu tun ist. 
Anscheinend ist er doch nicht der perfekte Partner für Dich.

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 1:18
In Antwort auf

Hallo waslos007,

vielen Dank für deinen Rat - aber daran sollte es nicht scheitern. Ich säusel ihm unanständige Dinge ins Ohr, berühre ihn und zeige ihm, dass ich ihn begehre. Ich wecke ihn damit auf und sage ihm damit gute Nacht. Beim Feiern kann ich nie meine Finger von ihm lassen, weil er einfach zum anbeißen gut aussieht.
Aber all das ist wirkungslos. Er tut es mit einem müden lächeln ab. Wenn ich sage "ich finde dich so heiß, dass ich dich an Ort und Stelle vernaschen will", dann sagt er nur "süß" und widmet sich wieder der Tätigkeit, die er vorher ausgeführt hat.

Wir haben uns auch Spielzeug und Brettspiele dafür gekauft. Letzteres ist eigentlich ideal, weil es eben solche Blicke u.ä. fördern soll. Aber wenn ich ihn dann endlich mal überreden konnte, mitzumachen, ist es ihm sichtlich unangenehm.

Naja...vermutlich stehen ihm seine Unsicherheit und seine Scham im Wege! 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 1:22
In Antwort auf

Wenn ich nicht sein Typ bin, müsste er doch aber nicht mit mir zusammen sein, oder? Wir sind ja über dieses eher kindische "Ich bin mit dir zusammen, weil du heiß aussiehst" hinweg. Aber eigentlich sagt man ja: Das Aussehen entscheidet, ob man zusammen kommt und der Charakter entscheidet, ob man zusammen bleibt. Also irgendwas an mir muss er ja attraktiv gefunden haben oder finden, denn wer sucht sich eine Partnerin, die er hässlich findet? Ich bin ratlos...
 

Sehr wahrscheinlich bist Du "sein Typ", er findet Dich vermutlich sexy und toll, kann es Dir aber nicht auf die Art vermitteln, die Du Dir wünschst. 
Hast Du nicht im Eingangsposting geschrieben, dass Du Deinen Schmusebären attraktiv findest? 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 7:07
In Antwort auf

Hallo Jessy,

sexy ist nicht unbedingt grosse Brüste oder Lippen.
Sexy ist wenn man den anderen heiss machen kann.
Ich denke auch nicht dass man es mit unterwäsche oder lackierten nägel hinbekommt.

Versuch mal lieber mit tiefen Blicken. Berührungen, Stimme....

Ich war 15 Jahre verheiratet. Mein Mann war dauergeil auf mich. Weil ich ihn selbst so heiss fand.
Sex fängt nicht abends vor schlafzimmertür an, sondern morgens beim Frühstück. Flirte mit ihm. Fass ihn manchmal auch mal du weiss wohin an. Zeig ihm dass du ihn heiss findest.

Männer wollen auch begehrt werden. Nur wissen frauen nicht so recht, wie sie es anstellen sollen. Wenn wir mal ausgegangen sind, haben wir selten bis nach hause geschafft

 

@waslos007 ... Wenn mir meine Frau so auf's Gemächt gehen würde ... danke nein.

Bei Dir scheint es funktioniert zu haben, ist aber typabhängig.

@ xojessyox ... Vielleicht erschlägst Ihn (noch mehr) damit und er bekommt das rennen. Auch wenn Du hier nur kurz Dein "Problem" geschildert hast, klingt es als wärst Du das Schoßhündchen, das auf Streicheleinheiten wartet und Dein Partner, das genervte Herrchen, das auch mal 5 Minuten Ruhe zum atmen braucht.

Das Problem liegt sicher nicht daran, das Du nicht attraktiv genug bist, oder Dich ab und zu in Schale wirfst für Ihn ... Du erwartest Reaktionen, die Dein Partner Dir nicht geben kann / will, weil sie ggf. überzogen sind. Da gibt es einen schönen Spruch ... "Willst Du gelten, mach Dich selten" ... sinngemäß übersetzt, fahre Deine Kompliment Bedürfnisse zurück, lasse ihn Dich erobern und nicht umgedreht. Wie von waslos007 schon geschrieben, er muss Dich auch dann anziehend und attraktiv finden, wenn Du im Kartoffelsack vor ihm sehst. Machmal brauchen Männer die kalte Schulter und 0 Beachtung (auf den Sex bezogen), dann läuft das von ganz allein. Spiele mit ihm! Deinem Text würde ich entnehmen, das Du eine gewisse Reife hast und keine kinderein mehr im Kopf hast, das Du Beziehung über alles geht und Dein Partner hoffentlich genauso tickt.

Wie gesagt, es gibt auch Menschen, die durch zu viel von allem erdrückt werden ... schnell wird dann aus dem Traummann, ein Ex-Mann!   

1 LikesGefällt mir

3. Februar 2017 um 8:59
In Antwort auf

Für mich wäre es interessant zu erfahren, ob er schon immer so war oder ob Du zumindest am Anfang Eurer Beziehung, die ja ohnehin noch recht frisch ist, das Gefühl hattest, begehrt zu werden?
Hat er sich in den letzten Monaten grundlegend verändert? Ich gehe davon aus, dass er schon immer so war und Deine Wünsche gar nicht umsetzen kann und ich glaube nicht, dass Du ihn dahingehend verändern kannst. Wenn überhaupt, dann mit genauer Anleitung darüber, was und wie zu tun ist. 
Anscheinend ist er doch nicht der perfekte Partner für Dich.

In der Tat war er am Anfang so. Wenn wir unterwegs waren und ich ein bisschen mit ihm geflirtet habe (sogar eher nur unterschwellig), ist er sofort darauf angesprungen. Es war alles perfekt. Das hat nach ca. 3 Monaten ziemlich nachgelassen. Damals hatten wir viel Stress und nicht so viel Zeit für Erotik. Aber auch nachdem der Stress vorbei war hat sich das nicht mehr wiedereingestellt. 
Ich habe mehrfach versucht, ihn darauf anzusprechen. Entweder es kamen Ausreden wie "Manchmal habe ich viel um die Ohren, da kann das Mal passieren." (Er hatte zu dem Zeitpunkt Urlaub und rein gar nichts um die Ohren", oder er behauptet felsenfest, dass es sich bei unserer Tagesplanung nicht anbietet, ein spontanes Nümmerchen zu schieben. Was rein gar nichts mit meiner Frage zu tun hatte (nämlich ob er mich noch attraktiv findet bzw. Was sich zum Anfang der Beziehung verändert hat), außerdem ist unser Tagesplan der Gleiche wie damals. 
Er ist, was ich seiner Vorgeschichte entnehmenkann, nie Erotik und Attraktivität abgeneigt gewesen. 
es geht mir ja auch nicht darum, dass wir es rund um die Uhr tun. Ich möchte nur einfach mal das Gefühl haben, attraktiv zu sein, wenn er mit mir schläft. Bei "ich wäre dann so weit, zieh dich schon mal aus" abends im Bett wird meine Lust einfach auch minimal geringer. Ich kann auch nicht bestätigen, dass es normal ist, wenn das Verlangen nachlässt, denn es gibt so viele Gegenbeispiele. Und eigentlich sollte die Lust auch nicht nach 3 Monaten einer hoffentlich lebenslangen Beziehung verfliegen, oder?

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 9:02
In Antwort auf

Naja...vermutlich stehen ihm seine Unsicherheit und seine Scham im Wege! 

Also wenn er eins nicht ist, dann unsicher. Mit 25 Jahren konnte er viele Erfahrungen sammeln und am Anfang der Beziehung war er auch alles andere als unsicher. Die Spiele hat er gekauft und vorgeschlagen. 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 9:11

Irgendwie erinnert mich das ganze doch sehr an "vom Winde verweht" und du hättest gerne, das dich Rhett Butler die Treppe hochträgt. Dabei übersiehst du komplett, das du ihn durch dein Verhalten nur nervst. So wie sich das ließt, bedrängst du ihn die ganze Zeit, klebst an ihm und forderst, forderst, forderst. Du kommst als Sexbombe daher ohne dich zu fragen, will er das überhaupt? Wie in aller Welt sollen da erotische Gefühle enstehen?
Klar du fühlst dich durch deine Vergangenheit unsicher und brauchst die Bestätigung, aber indem du ihn so bedrängst machst du alles noch schlimmer. Wenn ihr wirklich eine Zukunft wollt, solltest du an deinen Ängsten arbeiten. Den Partner ändern zu wollen und unter Druck zu setzen geht auf Dauer nie gut.

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 11:48
In Antwort auf

@waslos007 ... Wenn mir meine Frau so auf's Gemächt gehen würde ... danke nein.

Bei Dir scheint es funktioniert zu haben, ist aber typabhängig.

@ xojessyox ... Vielleicht erschlägst Ihn (noch mehr) damit und er bekommt das rennen. Auch wenn Du hier nur kurz Dein "Problem" geschildert hast, klingt es als wärst Du das Schoßhündchen, das auf Streicheleinheiten wartet und Dein Partner, das genervte Herrchen, das auch mal 5 Minuten Ruhe zum atmen braucht.

Das Problem liegt sicher nicht daran, das Du nicht attraktiv genug bist, oder Dich ab und zu in Schale wirfst für Ihn ... Du erwartest Reaktionen, die Dein Partner Dir nicht geben kann / will, weil sie ggf. überzogen sind. Da gibt es einen schönen Spruch ... "Willst Du gelten, mach Dich selten" ... sinngemäß übersetzt, fahre Deine Kompliment Bedürfnisse zurück, lasse ihn Dich erobern und nicht umgedreht. Wie von waslos007 schon geschrieben, er muss Dich auch dann anziehend und attraktiv finden, wenn Du im Kartoffelsack vor ihm sehst. Machmal brauchen Männer die kalte Schulter und 0 Beachtung (auf den Sex bezogen), dann läuft das von ganz allein. Spiele mit ihm! Deinem Text würde ich entnehmen, das Du eine gewisse Reife hast und keine kinderein mehr im Kopf hast, das Du Beziehung über alles geht und Dein Partner hoffentlich genauso tickt.

Wie gesagt, es gibt auch Menschen, die durch zu viel von allem erdrückt werden ... schnell wird dann aus dem Traummann, ein Ex-Mann!   

Wie zuvor beschrieben nehme ich es gerne an, mich zurückzuziehen. Das war aber bisher meine letzte Option.
Vor etwa einem halben Jahr habe ich das bereits versucht. Das Resultat: nichts. Er ist nicht öfter auf mich zu gekommen, im Gegenteil. Wenn ich ihm die kalte Schulter zeige, bzw. mich erobern lassen will, denkt er anscheinend, dass ich keine Lust habe. Hatte in einem Gespräch versucht, das Ganze zu klären, aber auch danach wurde es nicht besser, im Gegenteil. Er hat das dann quasi abgetan, als würde ich es mir einbilden...

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 11:51

Die kenne ich definitiv und wenn es passt erfülle ich sie ihm. Alle stellen mich hin, als wäre ich nur auf das Eine aus. Wir haben wie gesagt eine sehr harmonische Beziehung, die in allen Bereichen perfekt ist - nur begehrt er mich nicht mehr wie es scheint. Darum habe ich und rat gefragt. Die Taktik zurückziehen hatte keine Wirkung gezeigt, das Offensive auch nicht. Ich werde dennoch vom "Drängen" ablassen. Wenn es dann für immer ist wie jetzt, würde ich dennoch bei hat einmal im Traum daran denken, ihn zu verlassen.

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 11:55

Ich habe schon einige Male das Gespräch gesucht. Wir haben dann ja auch beschlossen (seine Idee) uns Spiele zu holen, um herauszufinden, was wir wirklich wollen. Der Sex ist ja auch schön und scheint ihm zu gefallen (darüber beklage ich mich nicht und bin nicht notgeil). Ich möchte einfach nur in seinem Blick sehen, dass er mich attraktiv findet. Ein "süß" mit einem netten Lächeln ist zwar schön, aber ein "wow, du siehst heute gut/sexy aus" wäre einfach mal schön. Am Anfang der Beziehung habe ich das hin und wieder gehört und mich beschäftigt, was sich geändert hat, weißt du? 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 12:16
In Antwort auf

Irgendwie erinnert mich das ganze doch sehr an "vom Winde verweht" und du hättest gerne, das dich Rhett Butler die Treppe hochträgt. Dabei übersiehst du komplett, das du ihn durch dein Verhalten nur nervst. So wie sich das ließt, bedrängst du ihn die ganze Zeit, klebst an ihm und forderst, forderst, forderst. Du kommst als Sexbombe daher ohne dich zu fragen, will er das überhaupt? Wie in aller Welt sollen da erotische Gefühle enstehen?
Klar du fühlst dich durch deine Vergangenheit unsicher und brauchst die Bestätigung, aber indem du ihn so bedrängst machst du alles noch schlimmer. Wenn ihr wirklich eine Zukunft wollt, solltest du an deinen Ängsten arbeiten. Den Partner ändern zu wollen und unter Druck zu setzen geht auf Dauer nie gut.

Da schätzt du mich vielleicht etwas zu drastisch ein. Wenn wir im Stress sind o.ä. klebe ich ihm um Gottes Willen an den Fersen. 
Und was ich mir von ihm wünsche ist auch nichts Verbotenes. Ich will nicht, dass er mir die Füße küsst oder dass wir rund um die Uhr vögeln. Ich möchte einfach wieder das Strahlen in seinen Augen sehen, wenn ich nackt vor ihm stehe. Das war am Anfang unserer Beziehung so und hat plötzlich von einem Tag auf den anderen nachgelassen. Klar redet man oft davon, dass die rosarote Brille nachlässt. Aber wenn man jemanden attraktiv findet, dann tut man das nun mal und hört nicht plötzlich samt auf, oder? Ich finde ihn gefühlt von Tag zu Tag heißer - auch weil unsere Beziehung von Tag zu Tag harmonischer wird. Aber ich möchte nicht "süß" genannt, wenn ich mir beim ausgehen mit ihm Gedanken mache, welches Kleid er schön findet. Er muss mir auch nicht rund um die Uhr sagen, dass ich sexy bin. Aber ein wenig Erotik wünsche ich mir schon. Nicht, weil ich flachgelegt werden will, nicht, weil mein Selbstbewusstsein nicht so stark ausgeprägt ist - sondern weil ich mir wünsche, dass er mich attraktiv und hübsch findet. Wenn ich im Brautkleid vor dem Altar stünde und er sagt "du siehst süß aus", was soll ich dann denken? Ich bin kein kleines Mädchen mit zwei Zöpfen. Umso öfter er "süß" zu mir sagt, umso weniger fühle ich mich weiblich.

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 12:17
In Antwort auf

Da schätzt du mich vielleicht etwas zu drastisch ein. Wenn wir im Stress sind o.ä. klebe ich ihm um Gottes Willen an den Fersen. 
Und was ich mir von ihm wünsche ist auch nichts Verbotenes. Ich will nicht, dass er mir die Füße küsst oder dass wir rund um die Uhr vögeln. Ich möchte einfach wieder das Strahlen in seinen Augen sehen, wenn ich nackt vor ihm stehe. Das war am Anfang unserer Beziehung so und hat plötzlich von einem Tag auf den anderen nachgelassen. Klar redet man oft davon, dass die rosarote Brille nachlässt. Aber wenn man jemanden attraktiv findet, dann tut man das nun mal und hört nicht plötzlich samt auf, oder? Ich finde ihn gefühlt von Tag zu Tag heißer - auch weil unsere Beziehung von Tag zu Tag harmonischer wird. Aber ich möchte nicht "süß" genannt, wenn ich mir beim ausgehen mit ihm Gedanken mache, welches Kleid er schön findet. Er muss mir auch nicht rund um die Uhr sagen, dass ich sexy bin. Aber ein wenig Erotik wünsche ich mir schon. Nicht, weil ich flachgelegt werden will, nicht, weil mein Selbstbewusstsein nicht so stark ausgeprägt ist - sondern weil ich mir wünsche, dass er mich attraktiv und hübsch findet. Wenn ich im Brautkleid vor dem Altar stünde und er sagt "du siehst süß aus", was soll ich dann denken? Ich bin kein kleines Mädchen mit zwei Zöpfen. Umso öfter er "süß" zu mir sagt, umso weniger fühle ich mich weiblich.

*nicht an den Fersen meine ich natürlich, haha

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 12:35
In Antwort auf

Da schätzt du mich vielleicht etwas zu drastisch ein. Wenn wir im Stress sind o.ä. klebe ich ihm um Gottes Willen an den Fersen. 
Und was ich mir von ihm wünsche ist auch nichts Verbotenes. Ich will nicht, dass er mir die Füße küsst oder dass wir rund um die Uhr vögeln. Ich möchte einfach wieder das Strahlen in seinen Augen sehen, wenn ich nackt vor ihm stehe. Das war am Anfang unserer Beziehung so und hat plötzlich von einem Tag auf den anderen nachgelassen. Klar redet man oft davon, dass die rosarote Brille nachlässt. Aber wenn man jemanden attraktiv findet, dann tut man das nun mal und hört nicht plötzlich samt auf, oder? Ich finde ihn gefühlt von Tag zu Tag heißer - auch weil unsere Beziehung von Tag zu Tag harmonischer wird. Aber ich möchte nicht "süß" genannt, wenn ich mir beim ausgehen mit ihm Gedanken mache, welches Kleid er schön findet. Er muss mir auch nicht rund um die Uhr sagen, dass ich sexy bin. Aber ein wenig Erotik wünsche ich mir schon. Nicht, weil ich flachgelegt werden will, nicht, weil mein Selbstbewusstsein nicht so stark ausgeprägt ist - sondern weil ich mir wünsche, dass er mich attraktiv und hübsch findet. Wenn ich im Brautkleid vor dem Altar stünde und er sagt "du siehst süß aus", was soll ich dann denken? Ich bin kein kleines Mädchen mit zwei Zöpfen. Umso öfter er "süß" zu mir sagt, umso weniger fühle ich mich weiblich.

Also, er findet dich sicher attraktiv und hübsch, sonst wäre er nicht mit dir zusammen! Ich versteh ja deine Intension, aber in meinen Augen übertreibst du es dermassen, das es ihn höchstwahrscheinlich abtörnt. Und häng dich doch nicht so an dem Wort auf. Süß bedeutet vielleicht für dich mädchenhaft, aber für ihn was anderes. Hast du ja auch geschrieben. Und überleg dir doch nicht, welches Kleid er sexy finden könnte, zieh das an, was dir gefällt. Und wenn du ihn wirklich heiraten willst, dann wird dir wohl oder übel nichts anderes übrig bleiben als ihn so zu akzeptieren, wie er ist, der Kuschelbär, der dich süß findet. Es ist schon verständlich, das du dir Erotik wünscht, nur ist dein Weg offensichtlich der Falsche. Druck bewirkt, das er ausweicht. Da muss viel mehr lockerheit rein, von deiner Seite. Erotik kommt nicht nur von Kleidern, lackierten Fingelnägeln und Schminke, das ist vor allem eine innere Austrahlung. Und das hat ja am Anfang eurer Beziehung auch wunderbar geklappt, als du noch locker und natürlich warst und nicht jedes Wort auf die Goldwaage gelegt hast, denke ich.

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 12:44
In Antwort auf

Also, er findet dich sicher attraktiv und hübsch, sonst wäre er nicht mit dir zusammen! Ich versteh ja deine Intension, aber in meinen Augen übertreibst du es dermassen, das es ihn höchstwahrscheinlich abtörnt. Und häng dich doch nicht so an dem Wort auf. Süß bedeutet vielleicht für dich mädchenhaft, aber für ihn was anderes. Hast du ja auch geschrieben. Und überleg dir doch nicht, welches Kleid er sexy finden könnte, zieh das an, was dir gefällt. Und wenn du ihn wirklich heiraten willst, dann wird dir wohl oder übel nichts anderes übrig bleiben als ihn so zu akzeptieren, wie er ist, der Kuschelbär, der dich süß findet. Es ist schon verständlich, das du dir Erotik wünscht, nur ist dein Weg offensichtlich der Falsche. Druck bewirkt, das er ausweicht. Da muss viel mehr lockerheit rein, von deiner Seite. Erotik kommt nicht nur von Kleidern, lackierten Fingelnägeln und Schminke, das ist vor allem eine innere Austrahlung. Und das hat ja am Anfang eurer Beziehung auch wunderbar geklappt, als du noch locker und natürlich warst und nicht jedes Wort auf die Goldwaage gelegt hast, denke ich.

Du hast schon Recht, vor allem in letzter Zeit habe ich ihm wohl viel Stress bereitet und den Rat nehme ich auch dankbar an und schalte einen Gang zurück.
Und klar findet er mich bestimmt hübsch. Wie du schon sagst, sonst wäre er vermutlich nicht mehr bei mir.
Es kam eben so plötzlich, dass ich mich nie auf sein Verhalten einstellen konnte. Eine Weile lang (über 1/2 Jahr) habe ich ja auch nichts dazu gesagt. Ich war, wie ich immer wahr, nur er war plötzlich anders in der Hinsicht. Gespräche haben da auch nicht geholfen, daher dachte ich, ich versuche es mal anders. Hat auch nichts gebracht.
letztendlich bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als es zu akzeptieren, wie es ist. Ich liebe ihn ja auch und das ist eigentlich, worauf es ankommt. Auch wenn ich mir schon hin und wieder einen bewundernden Blick wünschen würde für das, was ich bin, so wie es am Anfang war. Das fehlt mir einfach, aber vielleicht legt sich das ja wieder. Irgendwo strebt vielleicht jeder Mensch nach Anerkennung und ihn scheint mein Aussehen eher kalt zu lassen. Oder er zeigt es einfach nicht - nur dann stelle ich mir wirklich die Frage, warum er es am Anfang konnte. Hast du eine Idee? Oder denkst du, dass er "einfach so ist"?
so oder so werde ich mir das auf jeden Fall zu Herzen nehmen, vielen Dank! 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 12:51

Na ja einfach ein "dann legen wir mal los" weckt bei mir nicht wirklich erotische Stimmung. Da komme ich mir eher vor wie auf denn Stuhl beim Frauenarzt. Nach einer Weile wenn wir dabei sind vergeht das zwar, aber angenehm ist es anfangs trotzdem nicht. 
und wie erwähnt habe ich mehrfach das Gespräch gesucht. Habe gefragt, was ich falsch mache oder was ihn stört. Was sich zum Anfang der Beziehung verändert hat. Ob er sich etwas anderes von mir wünscht oder was er sich vorstellt. Er meinte jedes Mal, dass er sich nicht verändert hat und alles in Ordnung sei. Aber er hat sich verändert, das zu leugnen bringt ja auch nichts. 
Dass ich das süß nicht mehr hören kann weiß er schon lange. Trotzdem rutscht es ihm jedes Mal heraus. "Süß siehst du aus. Eeh ... ach nee... hübsch." Er gibt sich zwar Mühe und das weiß ich zu schätzen, aber er muss mich nicht sexy und hübsch nennen, wenn er es nicht denkt und das habe ich ihm so gesagt. Ich habe ihm auch nie irgendwelche Vorwürfe gemacht und immer ruhig und ohne Druck mit ihm geredet, sodass er sich mir offen anvertrauen kann, wenn ihn etwas stört. Wir beide sind sehr vernünftige Menschen und reden immer, wenn uns etwas beschäftigt, was bislang gut geklappt hat. Nur in diesem Thema leider nicht. Aber ich bekomme hier viele Anregungen und werde fragen, ob ich ihn zu sehr unter Druck setze und was er empfindet. Und allgemein einen Gang zurückschalten.
teilweise denke ich, dass ich zu hohe Erwartungen habe. Aber andererseits hat es ja am Anfang der Beziehung super geklappt. Oder hat er mir das nur vorgespielt? Hat er gesagt, er findet mich sexy, obwohl er es nicht meinte und weil alles so frisch war? Aber das hätte nicht zu seinem Verhalten gepasst. 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 12:53
In Antwort auf

Du hast schon Recht, vor allem in letzter Zeit habe ich ihm wohl viel Stress bereitet und den Rat nehme ich auch dankbar an und schalte einen Gang zurück.
Und klar findet er mich bestimmt hübsch. Wie du schon sagst, sonst wäre er vermutlich nicht mehr bei mir.
Es kam eben so plötzlich, dass ich mich nie auf sein Verhalten einstellen konnte. Eine Weile lang (über 1/2 Jahr) habe ich ja auch nichts dazu gesagt. Ich war, wie ich immer wahr, nur er war plötzlich anders in der Hinsicht. Gespräche haben da auch nicht geholfen, daher dachte ich, ich versuche es mal anders. Hat auch nichts gebracht.
letztendlich bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als es zu akzeptieren, wie es ist. Ich liebe ihn ja auch und das ist eigentlich, worauf es ankommt. Auch wenn ich mir schon hin und wieder einen bewundernden Blick wünschen würde für das, was ich bin, so wie es am Anfang war. Das fehlt mir einfach, aber vielleicht legt sich das ja wieder. Irgendwo strebt vielleicht jeder Mensch nach Anerkennung und ihn scheint mein Aussehen eher kalt zu lassen. Oder er zeigt es einfach nicht - nur dann stelle ich mir wirklich die Frage, warum er es am Anfang konnte. Hast du eine Idee? Oder denkst du, dass er "einfach so ist"?
so oder so werde ich mir das auf jeden Fall zu Herzen nehmen, vielen Dank! 

Na vielleicht wirft er dir ja bewundernde Blicke zu und du merkst es nicht, weil du im Kopf viel zu blockiert bist und zu viel erwartest? Ich glaub auch nicht, das ihn dein Aussehen kalt lässt. Ja, ich denke, er ist einfach so. Höchstwahrscheinlich versteht er auch nicht, wieso das alles so ein Problem für dich ist. Ihr seit glücklich, ihr habt Sex... Wie warst du denn am anfang angezogen und geschminkt? Es gibt etliche Männer, die auf Natürlichkeit stehen. Die Schminke, Verkleidung und lackierte Fingernägel überhaupt nicht mögen. Könnte das sein? Auf alle Fälle, werd lockerer, mach dir nicht so viele unnötige Gedanken und sabotier dir doch nicht selber deine Beziehung, das brauchst doch wirklich nicht.

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 13:09
In Antwort auf

Na vielleicht wirft er dir ja bewundernde Blicke zu und du merkst es nicht, weil du im Kopf viel zu blockiert bist und zu viel erwartest? Ich glaub auch nicht, das ihn dein Aussehen kalt lässt. Ja, ich denke, er ist einfach so. Höchstwahrscheinlich versteht er auch nicht, wieso das alles so ein Problem für dich ist. Ihr seit glücklich, ihr habt Sex... Wie warst du denn am anfang angezogen und geschminkt? Es gibt etliche Männer, die auf Natürlichkeit stehen. Die Schminke, Verkleidung und lackierte Fingernägel überhaupt nicht mögen. Könnte das sein? Auf alle Fälle, werd lockerer, mach dir nicht so viele unnötige Gedanken und sabotier dir doch nicht selber deine Beziehung, das brauchst doch wirklich nicht.

Leider kann ich das nicht so bestätigen. Seit dem Anfang der Beziehung habe ich mich kaum verändert. Ich bin so, wie er mich kennengelernt hat. Mein Lebensmotto ist "Choose to be me". Ich bin so, wie ich mich wohlfühle. Ich weiß lediglich mehr, wie ich mit ihm umgehen muss mittlerweile - das ist ja normal, wenn man sich besser kennenlernt. Aber vom 1. Tag bis hin zum 3. Monat, wo es anfing, habe ich mich nicht verändert. Damals hat er mir beim Aussuchen des Nagellacks geholfen. Er mag natürliche Frauen, aber so bin ich sowieso schon. Ihm gefiel, was ich aus mir gemacht habe Tag für Tag und dafür hat er mir auch ab und zu Komplimente gemacht. "wow das steht dir gut" oder "mir gefallen deine Haare heute". Oder beim Ausgehen "du siehst zum Anbeißen aus". 

Ja, das mag gut sein, dass er es nicht versteht. Vielleicht denkt er, dass alles perfekt ist (ist es ja eigentlich auch) und dass er sich keine Mühe geben muss mit Komplimenten, weil ich ihn ja mit und ohne liebe. Aber mir fehlt es manchmal einfach doch, nenn es Ego oder selbstkritisch. Er möchte es umgekehrt von mir ja genauso hören (hat er auch so gesagt), wenn er im Hemd gut aussieht und er mochte es auch, wenn ich ihn angeflirtet habe. Nur der Unterschied ist, dass er es mittlerweile immer noch genießt wenn ich das tue, aber nicht versteht, dass es mich verletzt, wenn er Freundinnen sagt, was sie für hübsche Kleider anhaben und ich daneben stehe und nachdenke, wann er das das letzte Mal zu mir gesagt hat.
qber vielleicht vermutet er auch, dass ich das mittlerweile weiß, wie er darüber denkt und es ist für ihn eher Höflichkeit. Als alles neu war wollte er vielleicht höflicher sein und mich von einer Fremden zu seiner Freundin machen. 

Du hast Recht, ich denke zu viel nach, aber so bin ich leider. wie gesagt - es kam zu plötzlich, als dass ich gelernt habe, wie ich damit umgehen soll. 
Aber ich werde ihn damit auf jeden Fall nicht mehr bedrängen, denn für ihn scheint alles in Ordnung zu sein. 

Aber (und hier kommt die kleine böse Eifersucht) - seiner Ex konnte er komischerweise immer sagen, dass sie gut aussieht. Ich weiß, böse Jessy, man soll sich nicht vergleichen. Aber die Frau in mir kann das einfach nicht abstellen. Aber so was würde ich ihm selbstverständlich niemals vorwerfen, wir sind ja keine Kinder mehr. Er weiß ja, was er an mir hat, was sie ihm nicht geben konnte.

jn jedem Falle beruhigen mich deine Worte sehr. Vielleicht war ich zu sehr darauf fixiert, ob ich etwas falsch mache und warum er sich verändert hat. Eventuell kann es ja positiv sein...

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 13:15

Haha also schwul ist er definitiv nicht, das kann ich anhand seiner Vorgeschiche ausschließen. das mit dem Typ weiß ich nicht. Manche Ex-Freundin war der absolute Feger. Die andere wiederum ganz natürlich und mollig. Ich weiß nicht so Recht, ob er einen konkreten Typ hat. 

Der Sex ist relativ abwechslungsreich. Aber na ja, viel mit Vorspiel und Bespaßung ist da nicht. Es kommt mir mehr wie eine Pflicht für ihn rüber, dass er mich zum Orgasmus bringen will. Er macht so lange, bis er merkt, dass er fast kommt. Dann erstmal Pause und er will sich um mich kümmern. Wirklich klappen tut das aber meist nicht. Auch dafür hatten wir Spielzeug u.ä. geholt. Er mag es auch, wenn ich selbst ein wenig nachhelfe. Da bin ich aber nicht so der Fan von. Darüber haben wir aber geredet und daran arbeiten wir seit einer Weile auch. Denkst du, es könnte damit zusammenhängen? Wobei der Sex doch eigentlich nichts mit den Komplimenten zu tun hat eigentlich... ach man, so viele mögliche Gedanken. 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 13:26

Welcher Hund?
also mich stört es nicht. Wenn ich nachhelfen muss, dann tue ich das. Wenn ich Single wäre, würde ich es doch auch selbst tun.
und der Sex selbst ist ja abwechslungsreich und macht mir ja trotzdem Spaß. 

Ob es ihn stört weiß ich nicht. Wahrscheinlich fände er es schöner, wenn ich ohne Nachzuhelfen komme. Aber das klappt eben meist nicht. Er macht aber nicht den Anschein, als würde er nur darüber nachdenken oder als ob es ihn allgemein beschäftigt, wenn wir Sex haben.

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 13:34

Darüber haben wir geredet und daraufhin u.a. Das Spiel gekauft. Er geht ja auch auf das ein, was ich sage, aber er scheint es nicht zu fühlen. 
Der Anfang ist meist unromantisch und unerotisch. Aber nach einer Weile macht es dann ja doch Spaß. Aber mir geht es ja wie gesagt auch nicht um den Sex, sondern - sehr drastisch formuliert - die Komplimente. Und ich denke nicht, dass das direkt zusammenhängt. Ihm macht der Sex auf jeden Fall viel Spaß, das sehe und merke ich. Aber dazu kommt es eben nur, wenn sein männlicher Trieb es ihm sagt und nicht, weil ich etwas dazu beisteuern könnte. Anturnen kann ich ihn nicht mehr, egal, was ich tue. Aber da werde ich auch nichts mehr versuchen oder ihn drängen, viele hier sagen ja, dass es das nur schlimmer macht und das kann ja gut sein.

das stimmt. Mein Partner gibt ja zu, dass er sich allgemein verändert. Dass er durch mich gelassener und auch zuverlässiger auf der Arbeit ist. Aber in der Hinsicht "Komplimente" ist er fest überzeugt, dass alles so ist wie damals. Fragt sich nur - warum hat er Angst, sich das einzugestehen? 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 13:37

Aber das waren ja seine Vorschläge und nicht meine. Natürlich finde ich es schöner, wenn er selbst dafür sorgt. Macht ja auch Sinn in der Beziehung. also darüber haben wir geredet und unzufrieden wirkte er was den Sex betrifft noch nie, da weiß ich ja ziemlich gut, was er mag. 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 14:14

Das liest sich superanstrengend.

Auch scheint alles an irgendwelche Bedingungen geknüpft zu sein.
So nach dem Motto: wenn du ihm ganz intensiv zeigst und sagst, was für ein toller Mann er doch ist, dann sollte er es dir im Gegenzug doch auch zurückgeben können - damit zeigst du aber nur, wie manipulativ das Ganze ist. Liebe ist kein Geschäft. Das läuft nicht so ab, dass wenn man die Dosis an Aufmerksamkeit beim Partner hochschraubst automatisch auch dieselbe Dosis zurückbekommt.

Vielleicht spürt er das auch und reagiert eben auf seine Weise. Er sagt dir ständig, wie süss du bist, obwohl du dieses Wort nicht magst, kann dir keine Komplimente geben, während er bei Freundinnen nicht damit spart, usw. Ein bisschen passiv aggressiv ist das schon, oder ? Und im Bett läufts eigentlich auch nicht gut. Da nützt es auch nichts, dass man sich ständig und stetig in irgendwelche Kleider und Rollen begibt, um gefallen zu wollen. Du bist keine Marionette...

In erster Linie habe ich das Gefühl, dass du wieder mal zu dir selbst finden solltest und dich nicht ständig im Partner zu suchen brauchst. Wenn du mal zur Ruhe kommst, hast du nämlich auch die Chance, genauer hinzuschauen, ob er wirklich der Traummann ist, für den du ihn hälst - aber auch zu erkennen, wer die Frau ist, die dir im Spiegel entgegenblickt. Ich glaube nämlich, dass es in erster Linie wichtig ist, dass du dich siehst und wertschätzt. Alles Weitere zeigt dir dann das Leben

Alles Gute
JT

4 LikesGefällt mir

3. Februar 2017 um 14:14

Das eine Spiel dient dazu, im Verlauf die Lust zu steigern. Es ist ein Spielbrett als Kreis. In der ersten Runde zieht man kurz gesagt harmlose Karten. Küssen, von einander essen, Massage. Zweite Runde ist dann schon eher Intimere Massage, über Fantasien reden und Ausziehen. Die letzte Runde ist dann nicht ganz jugendfrei. Wir haben es ein paar Mal gespielt und das hat das Ganze als Vorspiel wirklich gut angeheizt. Kann das nur weiterempfehlen.
er fand es eigentlich auch gut (gelogen hat er nicht, da kenne ich ihn zu gut für), aber meist hat er dennoch nicht wirklich Lust darauf. Er ist eher der Typ "Los geht's". 

Na ja ein halbherziges "süß", wo er gnädigerweise halb gelangweilt hinschaut, was genau er da als "süß" bezeichnet, ist für mich nicht wirklich ein Kompliment... ob Dessous, Schickes Abendkleid oder ganz normal. Süß ist sein Wort für alles.

haha, von "einfach da stehen und spielen" bin ich weit entfernt. Habe wie bereits beschrieben schon einiges ausprobiert. Schlichtes Flirten, Dirty Talk, Fantasien anregen, "die Unnahbare", harmloses Anfassen oder ganz eindeutige Berührungen - nichts zeigt mehr Wirkung. Wenn ich damals ein paar Dinge in sein Ohr gesäuselt habe und seine Hand an meinen Hintern gelegt habe, war es eigentlich meist um ihn geschehen und ich konnte mich gerade noch aus den Klamotten retten. Davon ist keine Spur mehr vorhanden... und ich habe nichts an meinem Verhalten in der Hinsicht damals geändert, was diesen Umschwung ausgelöst haben könnte. Von einem Tag auf den anderen war seine Begierde für mich verschwunden. Und gespielt haben kann er es nicht. Er ist nicht der Typ, der auf Zwang einen hoch kriegt...

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 14:48
In Antwort auf

Das liest sich superanstrengend.

Auch scheint alles an irgendwelche Bedingungen geknüpft zu sein.
So nach dem Motto: wenn du ihm ganz intensiv zeigst und sagst, was für ein toller Mann er doch ist, dann sollte er es dir im Gegenzug doch auch zurückgeben können - damit zeigst du aber nur, wie manipulativ das Ganze ist. Liebe ist kein Geschäft. Das läuft nicht so ab, dass wenn man die Dosis an Aufmerksamkeit beim Partner hochschraubst automatisch auch dieselbe Dosis zurückbekommt.

Vielleicht spürt er das auch und reagiert eben auf seine Weise. Er sagt dir ständig, wie süss du bist, obwohl du dieses Wort nicht magst, kann dir keine Komplimente geben, während er bei Freundinnen nicht damit spart, usw. Ein bisschen passiv aggressiv ist das schon, oder ? Und im Bett läufts eigentlich auch nicht gut. Da nützt es auch nichts, dass man sich ständig und stetig in irgendwelche Kleider und Rollen begibt, um gefallen zu wollen. Du bist keine Marionette...

In erster Linie habe ich das Gefühl, dass du wieder mal zu dir selbst finden solltest und dich nicht ständig im Partner zu suchen brauchst. Wenn du mal zur Ruhe kommst, hast du nämlich auch die Chance, genauer hinzuschauen, ob er wirklich der Traummann ist, für den du ihn hälst - aber auch zu erkennen, wer die Frau ist, die dir im Spiegel entgegenblickt. Ich glaube nämlich, dass es in erster Linie wichtig ist, dass du dich siehst und wertschätzt. Alles Weitere zeigt dir dann das Leben

Alles Gute
JT

Hallo JZ,
danke für deine ehrliche Meinung. Da hast du wohl leider Recht. Ich kann ihm noch so viele Komplimente und Aufmerksamkeit geben, aber ich kann ja, wie gemerkt habe, nicht erwarten, dass er das Gleiche tut. Aber wir reden immer offen über alles und ansonsten wirkt er nicht unzufrieden. Für ihn läuft es ja gut im Bett. 

Aber ich denke, dass du da schon etwas Recht hast. Ich wollte um jeden Preis wieder das Feedback bekommen, das er mir anfangs gegeben hat. Dabei habe ich ganz vergessen, dass ich ab und zu auch mal an mich denken sollte. 



 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 14:49
In Antwort auf

Das eine Spiel dient dazu, im Verlauf die Lust zu steigern. Es ist ein Spielbrett als Kreis. In der ersten Runde zieht man kurz gesagt harmlose Karten. Küssen, von einander essen, Massage. Zweite Runde ist dann schon eher Intimere Massage, über Fantasien reden und Ausziehen. Die letzte Runde ist dann nicht ganz jugendfrei. Wir haben es ein paar Mal gespielt und das hat das Ganze als Vorspiel wirklich gut angeheizt. Kann das nur weiterempfehlen.
er fand es eigentlich auch gut (gelogen hat er nicht, da kenne ich ihn zu gut für), aber meist hat er dennoch nicht wirklich Lust darauf. Er ist eher der Typ "Los geht's". 

Na ja ein halbherziges "süß", wo er gnädigerweise halb gelangweilt hinschaut, was genau er da als "süß" bezeichnet, ist für mich nicht wirklich ein Kompliment... ob Dessous, Schickes Abendkleid oder ganz normal. Süß ist sein Wort für alles.

haha, von "einfach da stehen und spielen" bin ich weit entfernt. Habe wie bereits beschrieben schon einiges ausprobiert. Schlichtes Flirten, Dirty Talk, Fantasien anregen, "die Unnahbare", harmloses Anfassen oder ganz eindeutige Berührungen - nichts zeigt mehr Wirkung. Wenn ich damals ein paar Dinge in sein Ohr gesäuselt habe und seine Hand an meinen Hintern gelegt habe, war es eigentlich meist um ihn geschehen und ich konnte mich gerade noch aus den Klamotten retten. Davon ist keine Spur mehr vorhanden... und ich habe nichts an meinem Verhalten in der Hinsicht damals geändert, was diesen Umschwung ausgelöst haben könnte. Von einem Tag auf den anderen war seine Begierde für mich verschwunden. Und gespielt haben kann er es nicht. Er ist nicht der Typ, der auf Zwang einen hoch kriegt...

So ein Blödsinn. 

Entweder es "flutscht" 🤗oder eben nicht. 

2 LikesGefällt mir

3. Februar 2017 um 17:23
In Antwort auf

So ein Blödsinn. 

Entweder es "flutscht" 🤗oder eben nicht. 

Sehe ich anders. Uns hat es Freude bereitet. Es "flutscht" auch so. Über den Sex habe ich mich ja nicht beklagt, bin zufrieden wie es ist.  
die Fantasien tauschen wir auch so aus, aber das Spiel führt dazu, dass wir uns mal aus einer anderen Perspektive betrachten. Wenn du es so formulierst, dürfte ja niemand mehr Rollenspiele oder sonstiges ausprobieren. 

Gefällt mir

3. Februar 2017 um 21:06
In Antwort auf

Hallo zusammen!
Ich habe mich gerade neu in diesem Forum angemeldet, daher verzeiht mir bitte, wenn ich etwas falsch mache.

Nun zu meinem Anliegen:
Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Partner zusammen. Er ist mein Traummann und ich wünsche mir keinen anderen an meiner Seite. Ihm geht es da ähnlich. Wir planen unsere Zukunft und man könnte sagen, dass alles perfekt ist.
Ich hatte noch nie das beste Selbstbewusstsein. Ich sehe eher durchschnittlich aus. Nicht schlank wie ein Model, aber auch nicht pummelig. Trage kein Makeup wie ein Rubbellos, sondern eher dezent Eyeliner und Puder. Mein Kleidungsstil ist nicht schlabberig, eher ein wenig elegant in Verbindung mit bequem. Ich habe nicht die größten Brüste, aber dafür ist mein Hintern recht passabel.
Alles in allem bin ich also durchschnittlich.

Das Ganze hat mich schon immer beeinflusst. Früher war ich ein graues Mäuschen, wurde gemobbt und hatte kaum Freunde. All das hat sich aber zum Besseren verändert - nur die Tatsache, dass ich nicht die Selbstbewussteste bin, ist gleich geblieben. Aber mein Freund liebt mich wie ich bin und das gibt mit Kraft.

Eine Sache jedoch gibt es, die mir fehlt: Das Begehren.
Mein Partner ist eher ein großer Schmusebär und genau das finde ich attraktiv. Ich bin nicht der Typ Frau, der Ar***löchern mit Sixpack hinterherrennt. Ich finde ihn heiß - das weiß er und das zeige ich auch.
Andersherum ist das leider nicht wirklich der Fall. Ob im eleganten Ballkleid, im normalen Outfit, sexy beim Weggehen oder im Dessous - wenn ich ihn frage: "wie sehe ich aus?" ernte ich nur ein "süß!". Das ist für mich eine große Belastung. Ich habe das Thema schon einmal angesprochen. Er entgegenete, dass süß für ihn gleichbedeutend mit sexy ist. Aber Worte sehen anders aus als Taten...
Ich möchte kein Playboy-Hase sein, dem die Männer hinterherrennen. Aber er gibt mir nicht das Gefühl, als würde er mich mit seinen Blicken ausziehen, egal, was ich trage. Wenn wir zusammen weg gehen mit Freunden, dann beschäftigt er sich auch lieber mit seinen Kumpels, als sich an meinem Anblick zu erfreuen. (Und seine Freunde sieht er eigentlich nicht sooo selten.) Das ist schon manchmal ein bisschen traurig, wenn ich sehe, wie die Männer und Frauen mit einander tanzen und wir dann in der Ecke sitzen.

Fazit: Egal, was ich tue, er zeigt mir nie, dass er mich sexy findet. Ich betone meinen Hintern, meine schlanke Taille, schminke mein schönes Gesicht und lackiere meine schlanken Finger. Aber nicht ein einziges Mal in all der Zeit hat er mich ins Schlafzimmer geschoben, weil er mich wirklich wollte. Es ist mehr ein: "Ich bin gerade horny, lass es uns tun." Aber nicht, weil ihm mein Anblick gefällt, sondern weil sein männlicher Trieb es ihm sagt.

Liebe Männer und Frauen da draußen: Was kann ich tun?
Ich habe versucht, meinen Kleidungsstil zu ändern. Ich habe versucht, ihn zu verführen. Ich gebe ihm ohne Zögern das, was er braucht. (Na ja, manchmal ist das Zappeln-Lassen natürlich ein kleiner Ansporn.) Aber wieso verhält er sich so, als wären wir schon (klischeehaft) jahrelang verheiratet, wo das Verlangen nach einander nachlässt?

An diejenigen unter euch die sagen werden: "Mädchen, du hast alles, was du brauchst, um glücklich zu sein - den perfekten Mann und das perfekte Leben. Was jammerst du herum, wo andere dich darum beneiden würden?"
Na ja - ich möchte eben nicht in meinem Alter schon die Hausfrau sein, mit der man höchstens schick essen geht (wobei auch Romantik nicht wirklich in der Beziehung vorhanden ist, es sei denn, ich sorge dafür). Ich bin in der "Blüte meiner Schönheit". Und wenn ich jetzt nicht begehrt werden kann, wann sollte ich es dann jemals werden?

Ich bin dankbar für jeden Rat!

Viele Grüße
Jessy

Sexy zu sein hat nichts mit der Figur zu tun oder mit der Größe von hintern und Brüste und auch nicht mit lackierten Nägeln sondern darauf auf WAS man steht.

Ich zb steh nicht auf Muskeln. Finde Männer mit viele Muskeln auch nicht Sexy. Mein Mann hat zB einen Bauch ist super lieb , ein toller Ehemann und ein super papa und ich finden ihn heiss.
Ich bin nicht schlank , habe für mein befinden keine tolle Figur und mein Mann zeigt und sagt mir sehr oft das er mich Sexy und wunderschön findet wo viele andere Männer ihn sicher nen Vogel zeigen würden, aber es ist nunmal sein empfinden. Er zieht mich dann auch ins Schlafzimmer wenn wir allein sind. Frag doch mal deinen freund WAS er sexy findet. Vllt empfindet er dich als Sexy aber drückt sich mit süß aus und zeigt es anders als andere. Vllt ist ihm 'Sexy sein" auch nicht so wichtig und er ist froh eine frau an seiner Seite zu haben die er liebt und die ihn liebt . er wird dich sicher Sexy finden sonst wäre er ja nicht mit dir zsm. 

1 LikesGefällt mir

3. Februar 2017 um 23:03

hallo, immer wenn er keine lust auf mich hat, trage ich meine pinke federboa. die kitzelt ihn so schön am bauch, damit bekomme ich ihn immer rum. gerne auch mit schoko glasur im bauchnabel. 

Gefällt mir

4. Februar 2017 um 0:52
In Antwort auf

Hallo zusammen!
Ich habe mich gerade neu in diesem Forum angemeldet, daher verzeiht mir bitte, wenn ich etwas falsch mache.

Nun zu meinem Anliegen:
Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Partner zusammen. Er ist mein Traummann und ich wünsche mir keinen anderen an meiner Seite. Ihm geht es da ähnlich. Wir planen unsere Zukunft und man könnte sagen, dass alles perfekt ist.
Ich hatte noch nie das beste Selbstbewusstsein. Ich sehe eher durchschnittlich aus. Nicht schlank wie ein Model, aber auch nicht pummelig. Trage kein Makeup wie ein Rubbellos, sondern eher dezent Eyeliner und Puder. Mein Kleidungsstil ist nicht schlabberig, eher ein wenig elegant in Verbindung mit bequem. Ich habe nicht die größten Brüste, aber dafür ist mein Hintern recht passabel.
Alles in allem bin ich also durchschnittlich.

Das Ganze hat mich schon immer beeinflusst. Früher war ich ein graues Mäuschen, wurde gemobbt und hatte kaum Freunde. All das hat sich aber zum Besseren verändert - nur die Tatsache, dass ich nicht die Selbstbewussteste bin, ist gleich geblieben. Aber mein Freund liebt mich wie ich bin und das gibt mit Kraft.

Eine Sache jedoch gibt es, die mir fehlt: Das Begehren.
Mein Partner ist eher ein großer Schmusebär und genau das finde ich attraktiv. Ich bin nicht der Typ Frau, der Ar***löchern mit Sixpack hinterherrennt. Ich finde ihn heiß - das weiß er und das zeige ich auch.
Andersherum ist das leider nicht wirklich der Fall. Ob im eleganten Ballkleid, im normalen Outfit, sexy beim Weggehen oder im Dessous - wenn ich ihn frage: "wie sehe ich aus?" ernte ich nur ein "süß!". Das ist für mich eine große Belastung. Ich habe das Thema schon einmal angesprochen. Er entgegenete, dass süß für ihn gleichbedeutend mit sexy ist. Aber Worte sehen anders aus als Taten...
Ich möchte kein Playboy-Hase sein, dem die Männer hinterherrennen. Aber er gibt mir nicht das Gefühl, als würde er mich mit seinen Blicken ausziehen, egal, was ich trage. Wenn wir zusammen weg gehen mit Freunden, dann beschäftigt er sich auch lieber mit seinen Kumpels, als sich an meinem Anblick zu erfreuen. (Und seine Freunde sieht er eigentlich nicht sooo selten.) Das ist schon manchmal ein bisschen traurig, wenn ich sehe, wie die Männer und Frauen mit einander tanzen und wir dann in der Ecke sitzen.

Fazit: Egal, was ich tue, er zeigt mir nie, dass er mich sexy findet. Ich betone meinen Hintern, meine schlanke Taille, schminke mein schönes Gesicht und lackiere meine schlanken Finger. Aber nicht ein einziges Mal in all der Zeit hat er mich ins Schlafzimmer geschoben, weil er mich wirklich wollte. Es ist mehr ein: "Ich bin gerade horny, lass es uns tun." Aber nicht, weil ihm mein Anblick gefällt, sondern weil sein männlicher Trieb es ihm sagt.

Liebe Männer und Frauen da draußen: Was kann ich tun?
Ich habe versucht, meinen Kleidungsstil zu ändern. Ich habe versucht, ihn zu verführen. Ich gebe ihm ohne Zögern das, was er braucht. (Na ja, manchmal ist das Zappeln-Lassen natürlich ein kleiner Ansporn.) Aber wieso verhält er sich so, als wären wir schon (klischeehaft) jahrelang verheiratet, wo das Verlangen nach einander nachlässt?

An diejenigen unter euch die sagen werden: "Mädchen, du hast alles, was du brauchst, um glücklich zu sein - den perfekten Mann und das perfekte Leben. Was jammerst du herum, wo andere dich darum beneiden würden?"
Na ja - ich möchte eben nicht in meinem Alter schon die Hausfrau sein, mit der man höchstens schick essen geht (wobei auch Romantik nicht wirklich in der Beziehung vorhanden ist, es sei denn, ich sorge dafür). Ich bin in der "Blüte meiner Schönheit". Und wenn ich jetzt nicht begehrt werden kann, wann sollte ich es dann jemals werden?

Ich bin dankbar für jeden Rat!

Viele Grüße
Jessy

Hallo vllt. Kann ich dir ja bei deinem problem behilflich sein und zwar vielleicht ist dein partner schüchtern und sagt deshalb nur "süß"
aber es könnte auch sein das du dir einfach irgendwas in den kopf gesetzt hast wie ein mann für dich sein zu hat aber die beste lösung wäre wenn miteinander am abend beim essen darüber redet

Gefällt mir

4. Februar 2017 um 11:47
In Antwort auf

Sexy zu sein hat nichts mit der Figur zu tun oder mit der Größe von hintern und Brüste und auch nicht mit lackierten Nägeln sondern darauf auf WAS man steht.

Ich zb steh nicht auf Muskeln. Finde Männer mit viele Muskeln auch nicht Sexy. Mein Mann hat zB einen Bauch ist super lieb , ein toller Ehemann und ein super papa und ich finden ihn heiss.
Ich bin nicht schlank , habe für mein befinden keine tolle Figur und mein Mann zeigt und sagt mir sehr oft das er mich Sexy und wunderschön findet wo viele andere Männer ihn sicher nen Vogel zeigen würden, aber es ist nunmal sein empfinden. Er zieht mich dann auch ins Schlafzimmer wenn wir allein sind. Frag doch mal deinen freund WAS er sexy findet. Vllt empfindet er dich als Sexy aber drückt sich mit süß aus und zeigt es anders als andere. Vllt ist ihm 'Sexy sein" auch nicht so wichtig und er ist froh eine frau an seiner Seite zu haben die er liebt und die ihn liebt . er wird dich sicher Sexy finden sonst wäre er ja nicht mit dir zsm. 

Genau so geht es mir auch. Mein Freund ist nicht der dünnste, aber genau das zieht mich so an. Er sagt auch, dass er nicht auf dürre Schnepfen steht und das schon so bei mir passt. 
Aber ja, es kann schon sein, dass er sexy meint, aber süß sagt - aber früher hat er das ja auch hinbekommen zu sagen, was er wirklich denkt. Da "süß" war ja nicht schon immer da.
ich habe ihn auch schon gefragt, was ihn antörnt. Dessous sind da relativ weit oben auf der Liste und den Wunsch erfülle ich ihm gerne. Das hat auch funktioniert, aber mittlerweile eben nicht mehr. Ich weiß nicht, was sich geändert hat.

Gefällt mir

4. Februar 2017 um 11:49
In Antwort auf

hallo, immer wenn er keine lust auf mich hat, trage ich meine pinke federboa. die kitzelt ihn so schön am bauch, damit bekomme ich ihn immer rum. gerne auch mit schoko glasur im bauchnabel. 

Da ist der gar nicht der Fan von, denn ihn nervt es schon, wenn meine Haare kitzeln. Aber alleine die Vorstellung finde ich köstlich!

Gefällt mir

4. Februar 2017 um 11:54

Hihi, ups, ich meinte dann wohl die Fingernägel.  

mit den Freunden beim Weggehen hast du schon Recht. Aber wir sind Studenten und es kommt schon hin und wieder vor, dass wir jeden Tag auf einer Party sind. Und da ist es dann manchmal schon schade (vor allem, wenn keine anderen Freundinnen dabei sind), wenn ich alleine in der Ecke sitze. Aber das soll ja hier auch gar nicht das Thema sein.

auf das ganze TamTam, das ich veranstalte, steht er eigentlich schon. Wir haben ja über all das geredet und am Anfang der Beziehung lief es ja rund. Und über meine Wünsche haben wir auch bereits mehrfach geredet. 
Ich überlege langsam, ob es vielleicht keinen Geund für seine Veränderung gibt. Alle 7 Jahre wechselt ja der Geschmack des Menschen, so sagt man. Vielleicht ist er jetzt einfach etwas ruhiger. 

Auf jeden Fall vielen Dank für deine Denkanstöße! 

1 LikesGefällt mir

4. Februar 2017 um 11:58

Prinzipiell würde ich dir Recht geben. Männer tun sich schwer mit Kitsch.
Aber ich habe ihn eben anders als alle Anderen kennengelernt und wir sind uns in vielen Dingen sehr ähnlich, auch was Romantik betrifft. Er mag es, ist aber zu faul, etwas zu organisieren. Das macht mir aber nicht so viel aus.
was mir aber etwas ausmacht ist die Tatsache, dass er früher keine Probleme hatte, mir zu sagen, was er denkt. In der Hinsicht, dass er eigentlich der "perfekte Mann aus den Liebesschnulzen" war, bis er sich geändert hat. Er mochte es, mich in das Schlafzimmer zu tragen, wenn er Lust hatte. Eigentlich fand er es toll, dass er der Herr in der Beziehung war und bestimmt hat, wann wir es tun. Nur von einem auf den anderen Tag nicht mehr. Ich habe eine Weile nichts dazu gesagt, weil ich dachte, es verginge wieder. Aber das tat es nicht...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers