Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was kann ich dagegen tun?

Was kann ich dagegen tun?

27. Januar 2008 um 1:34 Letzte Antwort: 27. Januar 2008 um 16:56

hey erst mal an alle
Das ist schon mein zweiter Versuch ne Antwort auf das Problem zubekommen...
Es gibt jemanden, den ich ausm i-net vor 3 jahren kennegelernt habe. Erst fand er alles schön, super ... wundervoll ... wir verschiebten oft das ERSTE treffen. Dann, vor einigen Monaten wollte ich mit ihm darüber reden, über das Treffen und auch über unsere Gefühle. Dann meinte er, dass ich ihn nicht verdient hätte und alles...
er meinte er wäre pur hässlig. Natürlich habe ich mit ihm öfters ma gecamt! Ein Paar bilder hab ich auch von ihm. Und telefoniert haben wir erst recht xD jaaa stundenlang...

Er meinte ich soll ihn vergessen. Mich vor ihm ekeln!, ihn hassen! Einfach alles damit ich nicht mehr an ihn denke. Als ob er mich los werden will/wollte. Dies ist schon ein halbes Jahr her.
Er will sich nicht mit mir treffen weil er eingesehen hat, dass es katastrophal enden wird. Er kann mir nichts bieten, meinte er. Woher soll er das denn wissen??

Wie kann ich ihm denn endlich klar machen, dass er doch gar nicht hässlig ist?? ich weiss doch wie er aussieht... ich kann das nich verstehen.
Am 05. 01 bin ich zum aller ersten mal zu ihm gefahren, zu seinem haus. ich wollte ihn nicht treffen. Alles tat ich heimlich. Ne gute Freundin, die das selbe Problem hat, kam mit mir. ich bin extra 250km (hin) zu ihm gefahren, NUR um die Straßen zu sehen, die er täglich überquert! ja nur deswegen. Ich wollte die Stadt sehen, den hbf .. einfach überall hin da wo er war. Zum schluss habe ich ihm einen sehr kurzen Brief geschrieben, indem stand: "ich habe meinen Wunsch erfüllt."
Seit 3 jahren hatte ich den Wunsch wenigstens einmal zu ihm zu fahren. Ihr habt ja keine ahnung wie schön es war sein haus von weitem zu sehen.

Ich denke nicht, dass er mich nur ausgenutzt hat. Das glaube ich nicht. Er findet sich wirklich hässlig. Er könne ausserdem schlecht mit Menschen umgehen, er wäre stink langweilig und so weiter und so fort. Ich wollte ihm helfen, zeigte das auch .. doch er blockte ab und seitdem ist ein halbes jahr vergangen.

Ich wollte ihm helfen. Ich kann mich noch an früher erinnern. Das war ganz am Anfang. Da meinte er ich könne seine schüchternheit überwinden. ich wäre seine medizin. xD ach ja? das sehe ich aber nicht...

er versteckt sich. "ich will nicht wieder verletzt werden." schrieb er. Anscheinend wurde er schon mal verletzt. Dennoch... er verbietet mir ihn zu helfen.

kann ich denn nichts tun ausser ihn in ruhe zu lassen, so wie ers möchte? So gerne möcht ich ihm zeigen, dass er für mich GUT ist und nicht Schlecht, so wie er es meint.

Kann ich denn nicht mal mehr Hoffnung haben?

lg
xhoffnungx

Mehr lesen

27. Januar 2008 um 1:51

Er
hat wohl sehr viele selbstzweifel. vielleicht liegt das an alten erfahrungen...wenn du nicht an ihn ran kommst dann solltest du es auch lassen. wenn du ihm was bedeutest und ihm wichtig bist, dann kommt er von selber auf ddich zu. wie lange willst du das "spiel" denn noch mit machen? 3 jahre ist eine lange zeit. meinst du deine nerven halten das auf dauer aus???du musst auch an dich und deine zukunft denken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2008 um 1:56
In Antwort auf arlene_12745927

Er
hat wohl sehr viele selbstzweifel. vielleicht liegt das an alten erfahrungen...wenn du nicht an ihn ran kommst dann solltest du es auch lassen. wenn du ihm was bedeutest und ihm wichtig bist, dann kommt er von selber auf ddich zu. wie lange willst du das "spiel" denn noch mit machen? 3 jahre ist eine lange zeit. meinst du deine nerven halten das auf dauer aus???du musst auch an dich und deine zukunft denken

...
Das würde ich aber auch sagen! Die ganze Zeit gegen eine Mauer zu rennen kann doch auch nicht der Sinn sein!

Wenn dir so viel daran liegt dann schlag ihm ein letztes Treffen mit dir vor. Schlägt er es wieder aus dann lass ihn. Er will dann einfach nicht und hat zu viele Probleme mit sich selbst. Was meinst du wie problematisch erst eine Beziehung mit ihm wäre?? Er wäre doch sicher eifersüchtig ohne Ende wenn du nur einen Schritt vor dir Tür machst weil er sich ja so hässlich findet und du was besseres finden könntest? Denk lieber mal etwas weiter und an dich und klammer dich nicht so fest...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2008 um 10:20

Kenne auch so einen Fall
Da hilft nur "steter Tropfen höhlt den Stein".
1000mal sagen wie toll er ist usw. halt. Er möchte nämlich genau das Gegenteil von dem hören, was er ist, aber das glaubt er dir dann auch nicht.
Er hatte so vioele Seiten von sich verleugnet, daß er gar nicht glücklich sein konnte, weil er nur nach einem bestimmten vorgegebenen Schema gelebt hatte, was er von "seinen Leuten" mitgekriegt hatte, aber nicht sein eigenes. Seinen Status als Individuum hatte er verweigert zu akzeptieren.
Ich sag ihm ständig, daß es Unsinn ist, was er sagt, weil ich ihn so liebe wie er ist.

Worin lagen die Enttäuschungen denn bis jetzt bei ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2008 um 16:56
In Antwort auf sif_12131515

Kenne auch so einen Fall
Da hilft nur "steter Tropfen höhlt den Stein".
1000mal sagen wie toll er ist usw. halt. Er möchte nämlich genau das Gegenteil von dem hören, was er ist, aber das glaubt er dir dann auch nicht.
Er hatte so vioele Seiten von sich verleugnet, daß er gar nicht glücklich sein konnte, weil er nur nach einem bestimmten vorgegebenen Schema gelebt hatte, was er von "seinen Leuten" mitgekriegt hatte, aber nicht sein eigenes. Seinen Status als Individuum hatte er verweigert zu akzeptieren.
Ich sag ihm ständig, daß es Unsinn ist, was er sagt, weil ich ihn so liebe wie er ist.

Worin lagen die Enttäuschungen denn bis jetzt bei ihm?

Er
meinte, er wäre Glücklick. Denn er weiss, dass es für mich so am besten ist! Wie soll das denn bitte schön gehen? Das kann er doch gar nicht wissen. "ich darf nicht verpassen, was drausen vor sich geht, nur wegen jemanden, der aus Selbstmitleid im Boden versingt..." Ist das nicht ein Zeichen dafür, dass ich ihm gerade was bedeute? Wie kann er mich dann einfach so im stich lassen?
Ausserdem hätte er alles was man im Leben braucht, d.h. materielles ... gute Freunde usw. Das sind seine Gründe, wieso er Glücklich ist. So ein witz. Wie kann er glücklich sein, wenn er doch alles an sich hasst?
Ich hätte ihn wirklich mehr zeigen sollen wie gut er für mich ist.

Ich bin halt eine Person, die nicht so leicht aufgibt. Er sagt es wäre unmöglich zusammen zu kommen, doch wie soll er es wissen, wenn ers nicht mal ausprobiert hat. Man sollte erst ALLES geben, bevor man aufgibt! Er macht es sich viel zu leicht.
Was nützt es ihm mich einfach gehen zu lassen? Nichts. Er bleibt so wie er ist und macht sich dadurch unglücklich! Und dies wollte ich halt vermeiden.

Ich denke, ihr habt zum teil Recht mit dem, dass ich ihn in ruhe lassen los. Deswegen werde ich eine Pause machen und hoffe währenddessen, dass er sich mal meldet. Ich will ihn nicht loslassen, denn er hat ein großes Problem aber ich will ihn auch nicht auf die nerven gehen.
Womöglich wird er sich nicht mal mühe machen mit mir kontakt auf zu nehmen. Das ist auch der Grund wieso ich nicht einfach alles hinschmeissen will. Ich weiss ja nicht mal, ob die Pause das Richtige ist... Wenn ich ihn gehen lasse, dann werden wir uns niemals wiedersehen. Ich muss ihn vergessen, ohne mir richtig Mühe gemacht zu haben, ihn doch noch zurück zuholen? Aber natürlich weiss ich, dass ich an mich denken muss.
Meine Gedanken pendeln ständig nur hin und her.

Naja das wars erstmal. Leider muss ich weg.

glg
xhoffnungx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper