Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was jetzt ??

Was jetzt ??

24. Mai 2007 um 13:21

hallo erstmal,

kurz meine geschichte. meine frau hatte im letzten jahr eine affäre mit einem mann. nach 5 monaten kam ich ihr auf die schliche. sie beendete die affäre. nach einigen wochen merkte ich aber dass sie weiterhin kontakt zu dem mann hatte, per email und sms. eine paartherapie und gemeinsame ferien brachten nichts, trotz vielen beteuerungen und versprechen. das ging weitere 7 monate so weiter, bis im januar diesen jahres. dann zog sie zu ihrem liebhaber. kurz darauf gab ich (mit ihr zusammen ) bei meinem anwalt die scheidung ein. nach 5 wochen hatte sie aber schon genug vom neuen. sie zog in unseren ferienhaus (es gehört ihr) und beendete die beziehung mit dem mann. sie will nicht scheiden sagt sie und sie möchte es nochmals mit mir versuchen. wir haben 2 kinder, 18 und 20. der scheidungstermin ist auf august verschoben. ich weiss nicht ob ich sie zurücknehmen soll/darf/kann...sie sagt sie liebe mich noch immer...

Mehr lesen

24. Mai 2007 um 17:11

Wenn du im Leben
nicht mehr ernst genommen werden willst, dann nimm sie zurück.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2007 um 0:32
In Antwort auf liese_12162426

Wenn du im Leben
nicht mehr ernst genommen werden willst, dann nimm sie zurück.

Was jetzt??'
...hallo girona,

sie ist immer noch meine frau, die ich seit 25 jahren kenne und mit der ich seit 20 jahren verheiratet bin. und sie ist die mutter meiner beiden kinder!! soll / kann man das alles wegschmeissen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2007 um 8:39
In Antwort auf korbin_12633485

Was jetzt??'
...hallo girona,

sie ist immer noch meine frau, die ich seit 25 jahren kenne und mit der ich seit 20 jahren verheiratet bin. und sie ist die mutter meiner beiden kinder!! soll / kann man das alles wegschmeissen??

Es ist doch offensichtlich,
dass du deine Frau nicht GUT GENUG kennst, um sie am Fremdgehen zu hindern.

Es ist auch klar, dass sie in eurer Ehe unzufrieden war, sonst wäre sie wohl kaum auf die Idee gekommen, sich mit einem Anderen einzulassen.

1) Wenn du sie zurücknehmen willst, müssen sämtliche Probleme offen auf den Tisch.

2) Du musst ihr vertrauen, dass das nur eine Episode in ihrem Leben war. Und da sehe ich die größte Schwierigkeit für dich.

Verzeihen kann man wohl; vergessen nie!

Ich wünsche dir alles Gute.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2007 um 8:55
In Antwort auf korbin_12633485

Was jetzt??'
...hallo girona,

sie ist immer noch meine frau, die ich seit 25 jahren kenne und mit der ich seit 20 jahren verheiratet bin. und sie ist die mutter meiner beiden kinder!! soll / kann man das alles wegschmeissen??

Ganz einfach:
"sie ist immer noch meine frau, die ich seit 25 jahren kenne und mit der ich seit 20 jahren verheiratet bin. und sie ist die mutter meiner beiden kinder!! soll / kann man das alles wegschmeissen??"

---- Hör ganz schnell auf so zu denken!!!! Sie hat die Beine für den Nächstbesten breit gemacht, vermutlich auch noch ohne Schutz, wofür Ihr schon alleine ein Tritt in den Allerwertesten gehört. Einen SCHEIß hat SIe sich um eure Ehe, um dich, Ihren Ehemann seit 20 Jahren geschert. Der Vater Ihrer Kinder war Ihr scheißegal. Und der Rest ebenso.

Wenn du jetzt nachgibst, wirst du auf ewig der Idiot sein.

Also: Hau endlich auf den Tisch und Ende. Dann ab zur Scheidung und endlich wieder zu leben beginnen. Du wärst sowieso nur wieder eine Zwischenlösung, da gerade kein Lover verfügbar ist. Und der Nächstbeste wartet garantiert schon, da kannst du dir sicher sein.

Mit dieser Frau wirst du deiner Lebtage nicht mehr glücklich werden. Im Gegenteil, du wirst nur leiden. Also: Scheidung und Aus.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2007 um 10:46
In Antwort auf liese_12162426

Es ist doch offensichtlich,
dass du deine Frau nicht GUT GENUG kennst, um sie am Fremdgehen zu hindern.

Es ist auch klar, dass sie in eurer Ehe unzufrieden war, sonst wäre sie wohl kaum auf die Idee gekommen, sich mit einem Anderen einzulassen.

1) Wenn du sie zurücknehmen willst, müssen sämtliche Probleme offen auf den Tisch.

2) Du musst ihr vertrauen, dass das nur eine Episode in ihrem Leben war. Und da sehe ich die größte Schwierigkeit für dich.

Verzeihen kann man wohl; vergessen nie!

Ich wünsche dir alles Gute.

Verzeihen / vergessen
zuerst allen die ihre meinung zu dieser geschichte schreiben vielen dank..
das problem in solchen situationen ist doch, dass man vor lauter bäumen den wald nicht mehr sieht...

ob ich meiner frau jemals verzeihen kann weiss ich nicht, vergessen werde ich die geschichte bestimmt nie!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2007 um 12:26
In Antwort auf korbin_12633485

Verzeihen / vergessen
zuerst allen die ihre meinung zu dieser geschichte schreiben vielen dank..
das problem in solchen situationen ist doch, dass man vor lauter bäumen den wald nicht mehr sieht...

ob ich meiner frau jemals verzeihen kann weiss ich nicht, vergessen werde ich die geschichte bestimmt nie!

Dann
solltest du alleine deswegen die Scheidung durchziehen. Die Kinder sind 18 bzw. 20 Jahre, also eigentlich bereits erwachsen bzw. können damit besser umgehen.

Auf was wartest du also bitte? Kein Mensch ist es wert, dass man selbst leidet und gedemütigt wird, KEINER.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2007 um 21:51
In Antwort auf zoe_12062812

Dann
solltest du alleine deswegen die Scheidung durchziehen. Die Kinder sind 18 bzw. 20 Jahre, also eigentlich bereits erwachsen bzw. können damit besser umgehen.

Auf was wartest du also bitte? Kein Mensch ist es wert, dass man selbst leidet und gedemütigt wird, KEINER.

Entscheidung.
hallo erstmal. hatte in der letzten paar tagen ein paar sehr hilfreiche gespräche mit vertrauten leuten.

möchte euch mitteilen dass ich eine entscheidung getroffen habe...
nachallem was passiert ist während den letzten monaten kann und will ich nicht mehr über das geschehene hinwegsehen. ich werde mich von meiner frau scheiden lassen.

es ist mir nicht leicht gefallen diese entscheidung zu treffen. aber es gibt keine altarnative wenn ich in zukunft wieder leben will!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2007 um 9:17
In Antwort auf korbin_12633485

Entscheidung.
hallo erstmal. hatte in der letzten paar tagen ein paar sehr hilfreiche gespräche mit vertrauten leuten.

möchte euch mitteilen dass ich eine entscheidung getroffen habe...
nachallem was passiert ist während den letzten monaten kann und will ich nicht mehr über das geschehene hinwegsehen. ich werde mich von meiner frau scheiden lassen.

es ist mir nicht leicht gefallen diese entscheidung zu treffen. aber es gibt keine altarnative wenn ich in zukunft wieder leben will!

Ich denke,
deine Entscheidung ist richtig.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 9:09
In Antwort auf liese_12162426

Ich denke,
deine Entscheidung ist richtig.

Exakt
Diese Entscheidung ist genau die Richtige. 100 % Zustimmung von mir. Irgendwann geht eben das Fass über.

Jetzt zieh diese Entscheidung ohnen Wenn und Aber durch! ABER!!!: Hüte dich jetzt und pass gut auf! Deine Noch-Frau wird dir jetzt womöglich überall schaden wollen, und da bei Scheidungen generell nur die Frau bevorzugt wird, heißt es jetzt für dich ACHTUNG und Augen auf. Lass dir aber nichts gefallen!

Und noch etwas: Sei darauf gefasst, dass dein Frauchen noch angekrochen und betteld antanzen wird, um dich irgendwie zu halten. Fall bitte nicht darauf rein.

Ich wünsch dir viel Kraft und bin überzeugt davon, dass du alleine wieder glücklicher und zufriedener sein wirst.

Deine Frau tut mir irgendwie Leid, denn wann immer das Thema Scheidung in Zukunft angesprochen wird, wird es bei Ihr unweigerlich mit Ihrem Verhalten und Ihrer Fremdvögelei einher gehen. Macht sich sicher nicht sehr gut in Ihrem "Lebenslauf"....

lg

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 10:24
In Antwort auf zoe_12062812

Exakt
Diese Entscheidung ist genau die Richtige. 100 % Zustimmung von mir. Irgendwann geht eben das Fass über.

Jetzt zieh diese Entscheidung ohnen Wenn und Aber durch! ABER!!!: Hüte dich jetzt und pass gut auf! Deine Noch-Frau wird dir jetzt womöglich überall schaden wollen, und da bei Scheidungen generell nur die Frau bevorzugt wird, heißt es jetzt für dich ACHTUNG und Augen auf. Lass dir aber nichts gefallen!

Und noch etwas: Sei darauf gefasst, dass dein Frauchen noch angekrochen und betteld antanzen wird, um dich irgendwie zu halten. Fall bitte nicht darauf rein.

Ich wünsch dir viel Kraft und bin überzeugt davon, dass du alleine wieder glücklicher und zufriedener sein wirst.

Deine Frau tut mir irgendwie Leid, denn wann immer das Thema Scheidung in Zukunft angesprochen wird, wird es bei Ihr unweigerlich mit Ihrem Verhalten und Ihrer Fremdvögelei einher gehen. Macht sich sicher nicht sehr gut in Ihrem "Lebenslauf"....

lg

Du kannst doch nicht, ...
wenn Dir gewisse Dinge passiert sind, darauf schliessen, dass das nun unweigerlich allen anderen Menschen in vergleichbaren Situationen genau so und nicht anders passieren muss.

Ich lese zwischen Deinen Zeilen eine ungeheure Wut und vielleicht sogar Hass, aber das sind in der Regel keine besonders guten Ratgeber.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 10:29

Weiter unten ...
hab ich ja gelesen, dass Du Dich entschieden hast, aber hast Du Dir mal überlegt, was für Dich und zwar nur für Dich gut ist? Unabhängig von allen anderen Beteiligten!

Ich komme darauf, weil Du schreibst

" ... ich weiss nicht ob ich sie zurücknehmen soll/darf/kann ... "

Das wäre mir ehrlich gesagt völlig schnurz.

Ich würde es tun, wenn es sich für mich richtig gut anfühlt und ich davon profitiere und umgekehrt würde ich es lassen, wenn es mir nichts bringt. Was andere dann dazu sagen oder nicht sagen, wäre höchstens zweitrangig.


LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 13:15
In Antwort auf helmut_12550923

Du kannst doch nicht, ...
wenn Dir gewisse Dinge passiert sind, darauf schliessen, dass das nun unweigerlich allen anderen Menschen in vergleichbaren Situationen genau so und nicht anders passieren muss.

Ich lese zwischen Deinen Zeilen eine ungeheure Wut und vielleicht sogar Hass, aber das sind in der Regel keine besonders guten Ratgeber.

LG

Larsen

Aha?
Uvex wollte Meinungen hören. Ich habe ihm meine Meinnug dazu mitgeteilt. Also wo ist das Problem? Wenn du darüber anders denkst, so ist das deine Meinung und ebenso frei.

Meine Erfahrungen, und dir beziehen sich jetzt nicht nur auf mich selbst, lassen es mir zu, ihm diese Meinung zu sagen. Ich habe oft genug ein und dieselbe Geschichte von etlichen Personen im Freundeskreis angehört, und sämtliche sind nach dem selben Schema abgelaufen.

Und auch bei mir selbst hat sich das Ganze so abgespielt. Ich habe auch gedacht das wird schon wieder, Fehlanzeige! Noch schlimmer ist es gekommen.

Und daher nehme ich mir meine Meinungsfreiheit und teile Sie dem werten Threadersteller mit. Nicht mehr, nicht weniger.

Am Ende ist es uniso seine eigene Entscheidung.

lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 13:51
In Antwort auf helmut_12550923

Weiter unten ...
hab ich ja gelesen, dass Du Dich entschieden hast, aber hast Du Dir mal überlegt, was für Dich und zwar nur für Dich gut ist? Unabhängig von allen anderen Beteiligten!

Ich komme darauf, weil Du schreibst

" ... ich weiss nicht ob ich sie zurücknehmen soll/darf/kann ... "

Das wäre mir ehrlich gesagt völlig schnurz.

Ich würde es tun, wenn es sich für mich richtig gut anfühlt und ich davon profitiere und umgekehrt würde ich es lassen, wenn es mir nichts bringt. Was andere dann dazu sagen oder nicht sagen, wäre höchstens zweitrangig.


LG

Larsen

Sehe ich eher anders
"Ich würde es tun, wenn es sich für mich richtig gut anfühlt und ich davon profitiere und umgekehrt würde ich es lassen, wenn es mir nichts bringt. Was andere dann dazu sagen oder nicht sagen, wäre höchstens zweitrangig."

--- Ich glaube ehrlich gesagt bei seine Worten nicht, dass es sich für ihn "gut anfühlt".

Ich glaube eher er hat Angst vor dem Ungewissen, vor dem Alleinsein, was in noch hält.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 15:59
In Antwort auf zoe_12062812

Aha?
Uvex wollte Meinungen hören. Ich habe ihm meine Meinnug dazu mitgeteilt. Also wo ist das Problem? Wenn du darüber anders denkst, so ist das deine Meinung und ebenso frei.

Meine Erfahrungen, und dir beziehen sich jetzt nicht nur auf mich selbst, lassen es mir zu, ihm diese Meinung zu sagen. Ich habe oft genug ein und dieselbe Geschichte von etlichen Personen im Freundeskreis angehört, und sämtliche sind nach dem selben Schema abgelaufen.

Und auch bei mir selbst hat sich das Ganze so abgespielt. Ich habe auch gedacht das wird schon wieder, Fehlanzeige! Noch schlimmer ist es gekommen.

Und daher nehme ich mir meine Meinungsfreiheit und teile Sie dem werten Threadersteller mit. Nicht mehr, nicht weniger.

Am Ende ist es uniso seine eigene Entscheidung.

lg

Natürlich besteht ...
Meinungsfreiheit, aber darum ging es mir nicht, sondern um diese Zwangsläufigkeit, mit der etwas geschehen wird. Du schreibst nichts von 'kann' oder 'könnte', sondern dass es ihm so und so ergehen wird und kein anderer Schluss möglich ist.

Um dies mit Bestimmtheit zu prophezeien, braucht es seherische Fähigkeiten, die aber die wenigsten haben dürften.

Wenn Du nun 100 Beispiele und dazu noch Deine eigene Geschichte anführen kannst, heißt das aber immer noch nicht, dass Du entsprechende Gewißheit hast.

Darauf wollte ich hinaus und nicht, dass Deine Ansicht unsinnig ist.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 20:40
In Antwort auf helmut_12550923

Natürlich besteht ...
Meinungsfreiheit, aber darum ging es mir nicht, sondern um diese Zwangsläufigkeit, mit der etwas geschehen wird. Du schreibst nichts von 'kann' oder 'könnte', sondern dass es ihm so und so ergehen wird und kein anderer Schluss möglich ist.

Um dies mit Bestimmtheit zu prophezeien, braucht es seherische Fähigkeiten, die aber die wenigsten haben dürften.

Wenn Du nun 100 Beispiele und dazu noch Deine eigene Geschichte anführen kannst, heißt das aber immer noch nicht, dass Du entsprechende Gewißheit hast.

Darauf wollte ich hinaus und nicht, dass Deine Ansicht unsinnig ist.

LG

Larsen

Leute...
...geht nicht aufeinander los. ich schätze und respektiere alle eure meinungen. sie lassen mich die geschichte aus verschiedenen blickwinkeln sehen...

tatsache ist:
meine frau hat mich während 5 monaten betrogen. nachdem ich sie erwischte hatten wir lange gespräche und ich habe versucht ihr zu verzeihen und an unserer partnerschaft zu arbeiten. und sie ging zu dem typen um die sache zu beenden. zumindest versprach sie mir das.

jeder vernünftige mensch, dem etwas an seinem ehe-partner und seinen kindern liegt, hätte hier einen schlusstrich gemacht, und versucht die ehe zu retten !!

aber die geschichte ging nochmals 7 monate! weiter, sie brach den kontakt zu dem mann nicht ab...ich erwischte sie noch mehrmals. nach 7 monaten hatte ich die schnauze dann voll und schmiss sie raus. sie zog zu ihrem liebhaber. (ich hatte die lügereien so satt!! ...)

ihr könnt sicher verstehen dass mich das weitermachen, nach dem auffliegen der affäre, am meisten verletzt hat. darüber werde ich nicht hinwegkommen, und auch nicht darüber dass sie direkt zu ihm zog.

ich glaube der grund warum sie zurück will, ist die angst vor der scheidung, wegen der möglichen finanziellen verluste, wegen der angst vor der zukunft und wegen der kinder. es geht ihr nicht wirklich um mich...

ps: ...zudem habe ich je länger je mehr das gefühl dass dieser letzte mann nicht ihre erste affäre war.

muss ich noch weitere *gründe* sammeln um die scheidung zu wollen ?? ich kenne einige ehen in meinem umfeld die auseinander brachen. bei denen reichte ein bruchteil dieser gründe für eine scheidung. diese, meine geschichte würde für 5 scheidungen reichen.

liebe grüsse
uvex

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 11:07
In Antwort auf korbin_12633485

Leute...
...geht nicht aufeinander los. ich schätze und respektiere alle eure meinungen. sie lassen mich die geschichte aus verschiedenen blickwinkeln sehen...

tatsache ist:
meine frau hat mich während 5 monaten betrogen. nachdem ich sie erwischte hatten wir lange gespräche und ich habe versucht ihr zu verzeihen und an unserer partnerschaft zu arbeiten. und sie ging zu dem typen um die sache zu beenden. zumindest versprach sie mir das.

jeder vernünftige mensch, dem etwas an seinem ehe-partner und seinen kindern liegt, hätte hier einen schlusstrich gemacht, und versucht die ehe zu retten !!

aber die geschichte ging nochmals 7 monate! weiter, sie brach den kontakt zu dem mann nicht ab...ich erwischte sie noch mehrmals. nach 7 monaten hatte ich die schnauze dann voll und schmiss sie raus. sie zog zu ihrem liebhaber. (ich hatte die lügereien so satt!! ...)

ihr könnt sicher verstehen dass mich das weitermachen, nach dem auffliegen der affäre, am meisten verletzt hat. darüber werde ich nicht hinwegkommen, und auch nicht darüber dass sie direkt zu ihm zog.

ich glaube der grund warum sie zurück will, ist die angst vor der scheidung, wegen der möglichen finanziellen verluste, wegen der angst vor der zukunft und wegen der kinder. es geht ihr nicht wirklich um mich...

ps: ...zudem habe ich je länger je mehr das gefühl dass dieser letzte mann nicht ihre erste affäre war.

muss ich noch weitere *gründe* sammeln um die scheidung zu wollen ?? ich kenne einige ehen in meinem umfeld die auseinander brachen. bei denen reichte ein bruchteil dieser gründe für eine scheidung. diese, meine geschichte würde für 5 scheidungen reichen.

liebe grüsse
uvex

Also
Bestätigt sich wohl meine Version!

Da gibts nix mehr zu retten. Und für mich triffst du zu 100 % mit der Scheidung die richtige Entscheidung. Und als Allerletztes würde ich da noch an meine Noch-Frau denken. Deine Geschichte spricht für sich. Scheidung ist das einzige Richtige.

Sei gegrüßt...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2007 um 9:24
In Antwort auf zoe_12062812

Also
Bestätigt sich wohl meine Version!

Da gibts nix mehr zu retten. Und für mich triffst du zu 100 % mit der Scheidung die richtige Entscheidung. Und als Allerletztes würde ich da noch an meine Noch-Frau denken. Deine Geschichte spricht für sich. Scheidung ist das einzige Richtige.

Sei gegrüßt...

Wie wars bei dir
hallo rockatansky,

...du hast in einer deiner füheren antworten geschrieben

*Und auch bei mir selbst hat sich das Ganze so abgespielt. Ich habe auch gedacht das wird schon wieder, Fehlanzeige! Noch schlimmer ist es gekommen*

hat dich deine frau also auch verarscht?

gruss
uvex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2007 um 12:21
In Antwort auf korbin_12633485

Wie wars bei dir
hallo rockatansky,

...du hast in einer deiner füheren antworten geschrieben

*Und auch bei mir selbst hat sich das Ganze so abgespielt. Ich habe auch gedacht das wird schon wieder, Fehlanzeige! Noch schlimmer ist es gekommen*

hat dich deine frau also auch verarscht?

gruss
uvex

Nicht
Frau, zum Glück nur langjährige Freundin. Kommt aber aufs Gleiche raus.

1. Fremdgang: Im Urlaub mit dem Nächstebsten dahergelaufenen. Ohen Verhütung, also hätte auch schwanger werden können, von Krankheiten mal abgesehen.

Gut. Verziehen und verarbeitet. Jeder hat doch eine 2 Chance verdient....

Der Dank dafür? => 2. Fremdgang mit einem meiner Freunde. UNd im Anschluss wider das Geheule etc. und Versprechungen. Aber da war dann bei mir der Ofen aus.
So, hab ihr das Ganze noch ordentlich heezahlt, dass Sie nicht mal mehr Piep gesagt hat, und dann nur noch schnell weg von so einem Menschen.

Und so halte ich es auch in Zukunft: Fremdgang, Lug oder Betrug = Beziehungsende bei mir. Ohnen Diskussion, und selbst wenn die Liebe noch so groß ist.

UNd genau dasselbe rate ich dir. Wer so mit anderen Menschen umgeht, der verdient keine weitere Chance oder dergleichen. Das weiß ich jetzt auch.

lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2007 um 14:11
In Antwort auf zoe_12062812

Nicht
Frau, zum Glück nur langjährige Freundin. Kommt aber aufs Gleiche raus.

1. Fremdgang: Im Urlaub mit dem Nächstebsten dahergelaufenen. Ohen Verhütung, also hätte auch schwanger werden können, von Krankheiten mal abgesehen.

Gut. Verziehen und verarbeitet. Jeder hat doch eine 2 Chance verdient....

Der Dank dafür? => 2. Fremdgang mit einem meiner Freunde. UNd im Anschluss wider das Geheule etc. und Versprechungen. Aber da war dann bei mir der Ofen aus.
So, hab ihr das Ganze noch ordentlich heezahlt, dass Sie nicht mal mehr Piep gesagt hat, und dann nur noch schnell weg von so einem Menschen.

Und so halte ich es auch in Zukunft: Fremdgang, Lug oder Betrug = Beziehungsende bei mir. Ohnen Diskussion, und selbst wenn die Liebe noch so groß ist.

UNd genau dasselbe rate ich dir. Wer so mit anderen Menschen umgeht, der verdient keine weitere Chance oder dergleichen. Das weiß ich jetzt auch.

lg

Shit!
sorry dass du das auch durchmachen musstest!! hab bei den ersten anworten von dir die stirn gerunzelt über deine überzeugten und klaren worte...

ABER DU HAST VOLLKOMMEN RECHT!!

wenn man nach so einer geschichte weich wird, bleibt man ein lebenlang der idiot und der depp...und wer einmal leckt, der leckt wieder!!

grüsse

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 9:50
In Antwort auf korbin_12633485

Shit!
sorry dass du das auch durchmachen musstest!! hab bei den ersten anworten von dir die stirn gerunzelt über deine überzeugten und klaren worte...

ABER DU HAST VOLLKOMMEN RECHT!!

wenn man nach so einer geschichte weich wird, bleibt man ein lebenlang der idiot und der depp...und wer einmal leckt, der leckt wieder!!

grüsse

Ums
Recht haben oder Dergleichen gehts eigentlich nicht, sondern darum, dass man aus den Fehlern, die man selbst in seiner Naivität und Barmherzigkeit macht, lernt.

Für mich steht nun mal fest: Wer einmal Scheiße baut, und mit einem "Tut mir Leid" bzw. "Verspreche es nie wieder zu tun" durchkommt, der macht es wieder und wieder. Der Leidtragende ist dann der sogenannte "Betrogene". Wie sagen doch die Fremdgänger immer "ach, jeder verdient eine 2. Chance"... Ja, und dann die 3. und 4. usw...

Und dann noch das Gejammere wie "ich liebe ihn / sie doch mehr als mein Leben" oder "ich will Ihn/Sie nicht verlieren" etc... Echt erbärmlich.

Und am Ende ist der Betrogene noch der "Böse", weil er sich trennt.... Seltsame Welt....

Ich bleib dabei: Lug und Betrug geht nicht mit Liebe ineinander. Das Eine, schließt nun mal das Andere aus. So halte ich es auch bei mir. Und auch umgekehrt, sollte es mir passieren, erwarte ich auch kein Mitleid oder Dergleichen. Dann habe ich es auch nicht anders verdient und muss die Konsequenzen für meine Handlungen übernehmen und akzeptieren.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2007 um 0:15

Also,
ich versuche es mal, neutral zu betrachten (bei vielen Antworten hier höre ich zu doll die eigene Verbitterung und Enttäuschung raus!)

Ich denke, wenn Ihr so lange zusammen wart, versucht es noch mal. Finde heraus, ob sie es ernst meint mit Dir oder nur zurückkommt, weil der andere doch nicht so toll war. Versucht zu reden, was sie dazu gebracht hat, fremd zu gehen. Was geht in ihr grad vor? Ihr habt noch eine Chance verdient. Ich meine wenn man sich wirklich liebt, dann nimmt man den Partner doch auch mit solche "Ausrustchern". Und wenn es nicht geht, dann merkt Ihr es auch. Gebt Euch Zeit. Was ist denn ein Jahr im Gegensatz zu dem Leben, was Ihr evtl. noch gemeinsam habt?

Vielleicht bleibt Ihr zusammen, trennt Euch aber räumlich, wenn es Euch möglich ist. Und führt eine Beziehung, in der man sich verabredet, vermißt, telefoniert.

Wie hört sich das für Dich an?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 22:36
In Antwort auf lynda_11896726

Also,
ich versuche es mal, neutral zu betrachten (bei vielen Antworten hier höre ich zu doll die eigene Verbitterung und Enttäuschung raus!)

Ich denke, wenn Ihr so lange zusammen wart, versucht es noch mal. Finde heraus, ob sie es ernst meint mit Dir oder nur zurückkommt, weil der andere doch nicht so toll war. Versucht zu reden, was sie dazu gebracht hat, fremd zu gehen. Was geht in ihr grad vor? Ihr habt noch eine Chance verdient. Ich meine wenn man sich wirklich liebt, dann nimmt man den Partner doch auch mit solche "Ausrustchern". Und wenn es nicht geht, dann merkt Ihr es auch. Gebt Euch Zeit. Was ist denn ein Jahr im Gegensatz zu dem Leben, was Ihr evtl. noch gemeinsam habt?

Vielleicht bleibt Ihr zusammen, trennt Euch aber räumlich, wenn es Euch möglich ist. Und führt eine Beziehung, in der man sich verabredet, vermißt, telefoniert.

Wie hört sich das für Dich an?

Ich glaube dass ist nicht so einfach...
hallo pelith, im grunde genommen hast du vielleicht recht. aber weisst du, nach 25 jahren ist das mit der liebe so ne sache. liebe vergeht, sonst hätte sie dass gar nicht soweit getrieben und kommen lassen...und ich will nicht jahre inverstieren und schlussendlich merken dass sowas nicht verziehen und vergessen werden kann...das weiss ich schon jetzt. ich werde mich von meiner frau trennen...

lg dani

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest