Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist, wenn er nicht ausziehen will???

Was ist, wenn er nicht ausziehen will???

13. Dezember 2006 um 20:04

Hallo zusammen,

ich bin seit einem Jahr verheiratet, wir haben 2 gemeinsame Kinder (Zwillinge), die jetzt 11 Monate alt sind und wohnen zusammen in Miete in einem großen Haus.
Nun ist es so, dass diese Ehe für mich ein Disaster ist und ich meinen Mann einfach nicht mehr liebe.
Umgekehrt ist es allerdings so, dass er geradezu besessen von mir ist und einer Trennung/Scheidung und einem Auszug niemals zustimmen würde.
Er würde nie freiwillig gehen.
Aber wie soll ich mich dann jemals Scheiden lassen, wenn ich weiterhin mit ihm lebe, wie in einer Ehe??? Man muß ja ein Trennungsjahr vorweisen können, wo man getrennten Hausstand hatte usw.
Wie sieht das rechtlich denn aus, wie kriege ich ihn denn aus meinem Leben?
Er würde der Sheidung ebenso nie zustimmen, aber er kann mich ja nicht zwingen mit ihm zusammen zu leben.
Was habe ich für Möglichkeiten?

Danke für eure Hilfe.
Gruß
Kim

Mehr lesen

14. Dezember 2006 um 13:08

Hi!
also soweit ich weiss, macht das dem trennungsjahr nichts aus, wenn er im Haus lebt. du darfst nur nicht mit ihm in einem Bett liegen und auch keinerlei sexuellen kontakt zu ihm pflegen. ausserdem hast du doch sicher freunde, familie ,usw. die wissen, dass du dich getrennt hast. das heisst, wenn du in 1nem jahr zu einem anwalt gehst, wird es ja sicher eine anhörung geben. da könnten deine angehörigen bestätigen, damit du mit ihm kein eheleben mehr geführt hast. allerdings musst du bedenken (wenn der so besessen ist von dir wie du sagst), dass er wohlmöglich sich auch ein paar "zeugen" beschaffen wird.
dann noch was: ausziehen kannst du wann immer du willst. oder du versuchst ihm, mit freundlichen argumenten zu kommen, dass das besser für euch beide wäre einen abstand zu bekommen. vielleicht sieht er das ja dann ein.

allerdings ist das alles ein sehr mühevoller weg, der auch ganz schön auf die nerven schlagen kann. daher solltest du dir alles genau überlegen! hol dir von jemandem hilfe, der dich unterstützt.
an deiner stelle würde ich erst einmal ein beratungsgespräch mit einem anwalt ausmachen. das ist nicht so teuer. (liegt glaube ich unter 100eur).der erklärt dir dann genau deine möglichkeiten.

vielleicht bringt dir das ja was.

lg ninchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 14:47
In Antwort auf marcy_12272279

Hi!
also soweit ich weiss, macht das dem trennungsjahr nichts aus, wenn er im Haus lebt. du darfst nur nicht mit ihm in einem Bett liegen und auch keinerlei sexuellen kontakt zu ihm pflegen. ausserdem hast du doch sicher freunde, familie ,usw. die wissen, dass du dich getrennt hast. das heisst, wenn du in 1nem jahr zu einem anwalt gehst, wird es ja sicher eine anhörung geben. da könnten deine angehörigen bestätigen, damit du mit ihm kein eheleben mehr geführt hast. allerdings musst du bedenken (wenn der so besessen ist von dir wie du sagst), dass er wohlmöglich sich auch ein paar "zeugen" beschaffen wird.
dann noch was: ausziehen kannst du wann immer du willst. oder du versuchst ihm, mit freundlichen argumenten zu kommen, dass das besser für euch beide wäre einen abstand zu bekommen. vielleicht sieht er das ja dann ein.

allerdings ist das alles ein sehr mühevoller weg, der auch ganz schön auf die nerven schlagen kann. daher solltest du dir alles genau überlegen! hol dir von jemandem hilfe, der dich unterstützt.
an deiner stelle würde ich erst einmal ein beratungsgespräch mit einem anwalt ausmachen. das ist nicht so teuer. (liegt glaube ich unter 100eur).der erklärt dir dann genau deine möglichkeiten.

vielleicht bringt dir das ja was.

lg ninchen!

Nicht
ganz richtig was Ninchen da sagt!
Trennungsjahr bedeutet:
Trennung von bett und Tisch!
Ihr müßt getrennte Haushaltsführung haben!
Also wenn manns genau nehmen will dann sogar 2 Kühschränke! Usw!!! Der Richter muß nachvollziehen können das kein gemeinsames Leben stattgefunden hat! Und das ist sehr schwer zu beweisen wenn man zusammen wohnt!
Zieh aus und nehm dir eine Zweizimmerwohnung! Das wird doch für dich reichen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 15:44

!!
Oh doch sie kann verlangen das er auszieht! So jedenfalls sieht das das Deutsche Rechtssystem!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 16:19

Nein!!
Kann er nicht!
So ist wirklich die Rechtslage!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 16:58

Ja!!!
Und hierzu kommt auch noch das Baby!
Männer habens schwer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 18:34
In Antwort auf ofi1974

Nicht
ganz richtig was Ninchen da sagt!
Trennungsjahr bedeutet:
Trennung von bett und Tisch!
Ihr müßt getrennte Haushaltsführung haben!
Also wenn manns genau nehmen will dann sogar 2 Kühschränke! Usw!!! Der Richter muß nachvollziehen können das kein gemeinsames Leben stattgefunden hat! Und das ist sehr schwer zu beweisen wenn man zusammen wohnt!
Zieh aus und nehm dir eine Zweizimmerwohnung! Das wird doch für dich reichen oder?

Auch nicht...
...ganz richtig! 2 Kühlschränke braucht man nicht. wo ist das schon machbar? man muß auch nicht die wohnung oder das haus so teieln, dass man die jeweils andere hälfte nicht betreten darf. heutzutage gibt es ja mehr als genug (ex)paare, die sich keine 2. wohnung leisten können, sei es wegen eines hauskaufs oder was auch immer.
man muß allerdings glaubhaft machen können (weil beweisen geht ja nicht wirklich), dass man keine ehe mehr führt, was mit getrennten schlafzimmern (oder alternativ einer im wohnzimmer, der andere im schlaf- oder gästezimmer) ja so ist. und wenn man außer über z.b. die anfallenden stromkosten nichts mehr hat, worüber man sich unterhalten kann, dann dürften die chancen gut stehen, weil es vermutlich in jeder normalen wg intimer zugeht.
aber am besten ist immer noch, dass man miteinander redet und sich auch einigt, wie man die trennung dann durchzieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2006 um 1:20

Hallo Kim
Ich bin zufällig auf Deinen Beitrag gestoßen, weil ich in der ähnlichen (na ja, teilweise) Situation bin. Mein bin weniger als 1 Jahr verheiratet und ich kann mit meinem Mann einfach nicht weiterleben. Das "Ähnliche" dabei ist, dass der Typ, so wie Du das schreibst, von mir "besessen" ist.

Mich würde es sehr interessieren, mit Dir außerhalb des Forums zu unterhalten (vielleicht iqc o.ä). Ich glaube, es wäre für uns beide sehr hilfreich sich ein wenig auszutauschen

Ich wünsche Dir alles Gute

Littl_beya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2006 um 15:45
In Antwort auf ofi1974

Ja!!!
Und hierzu kommt auch noch das Baby!
Männer habens schwer!

Ach du armer kerl !!!!
willst du jetzt bedauert werden ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2006 um 15:47
In Antwort auf ofi1974

Nicht
ganz richtig was Ninchen da sagt!
Trennungsjahr bedeutet:
Trennung von bett und Tisch!
Ihr müßt getrennte Haushaltsführung haben!
Also wenn manns genau nehmen will dann sogar 2 Kühschränke! Usw!!! Der Richter muß nachvollziehen können das kein gemeinsames Leben stattgefunden hat! Und das ist sehr schwer zu beweisen wenn man zusammen wohnt!
Zieh aus und nehm dir eine Zweizimmerwohnung! Das wird doch für dich reichen oder?

blödsinn den du da redest !!!
mein ex und ich haben das trennungsjahr in ein und dem selben haus vollzogen. so einfach war das:
getrennte schlafzimmer - keine berührungspunkte irgendwo und das thema war durch. und wir hatten KEINE zwei kühlschränke.

bitte erst informieren, bevor du hier so was los lässt. deine ausführungen stimmen nämlich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 15:35

Rückfrage:
Wieso heiratest Du gerade mal vor einem Jahr, setzt 2 Kinder in die Welt und willst ihn weil Du ihn plötzlich nicht mehr liebst, plötzlich entsorgen????!!! Das ist doch beschiss. Er ist nicht besessen, er hat es ernst gemeint man nennt so etwas auch Liebe. Wieso zerstörst Du Deine Familie und das Leben deiner Kinder und Deines Mannes??? Wieso seid ihr Frauen nur so grausam?? Alles gute Eurer kleinen Familie!!!

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 16:43

Auszug
Wieso "muss" eigentlich immer der Mann "ausziehen"? Und die Frau bleibt mit den Kindern in der Wohnung? Wenn es der Frau nicht mehr gefällt, dann soll sie bitte gehen! Unfassbar! Der Mann steht meistens ja ohne alles auf der Straße und darf auch noch Unterhalt bezahlen!

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook