Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist nur mit den Menschen los ???

Was ist nur mit den Menschen los ???

16. November 2007 um 8:54 Letzte Antwort: 28. Januar 2015 um 12:06

Meiner Meinung nach verkommt die Menschheit immer mehr. Geht es denn nur noch um die Popperei ? Kennt denn bald niemand mehr das Gefühl von Liebe, Treue, Zugehörigkeit, Vertrauen und Achtung seinem Partner gegenüber ?

Geht es nur noch um den stupiden Austausch von Körperflüssigkeiten und das mit so vielen verschiedenen Menschen wie es nur geht ???

Ich meine, man ist doch mit dem Partner zusammen weil man ihn liebt. Und wenn ich einen Menschen liebe, liegt mir doch nichts ferner als ihn zu verletzen und zu verspotten indem ich ihn hintergehe. Und das für eine Sache, die mit Liebe und Vertrauen doch viel, viel schöner ist.

Wenn ich als Mensch das Gefühl hab, ich müsste etwas anderes probieren, dann sollte ich so fair sein und meine Beziehung beenden.

Und wer jetzt mit Argumenten wie : "Man will ja auch nicht jeden Tag Bohnensuppe essen" kommt, dem kann ich sagen, es geht hier nicht um Gemüse, sondern um Menschen mit Gefühlen, die einem vertrauen.

Wer sein Ego nur dadurch dadurch befriedigen kann, indem er möglichst viele verschiedene Betthupferln hat, garkein Thema. Aber warum bleibt man dann nicht solo, dann kann man durch soviele Betten hüpfen wie man möchte und braucht dann hier auch kein schlechtes Gewissen vorzuheucheln.

Denn wo bitte ist dieses Gewissen während man den Partner gerade betrügt ?

Erwartet also von MIR kein Mitleid. Ich bin auch der Meinung, das die Betrüger für den Rest ihres Lebens unter den Konsequenzen ihres Tun's leiden sollten. Denn wer so leichtfertig mit den Gefühlen von Menschen spielt, die man angeblich liebt, hat es nicht anders verdient.

Und wenn das für EUCH Liebe ist, dann bewahre mich vor eurem Hass........

Mehr lesen

16. November 2007 um 9:35

Ja,dass möchte ich
auch gerne mal wissen.ich bin da ganz deiner meinung.

fragt man die geliebten oder die betrüger warum die das machen,dann bekommt man zu hören das wir nur schwarz-weiss denken.

sollen die sich doch eine pille rein werfen,dann sehen die auch bunte farben.so tun sie wenigstens niemandem weh und schaden nur sich selber.oder?

LG bubschi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 9:44

Tja ich gehöre auch der fraktion
an, die fremdgeherei weder menschlich noch sinnvoll noch prima findet. tja, und wenn ich dann eben schwarz-weiß denke und keine grauzonen berücksichtige, dann ist das eben meine einstellung dazu.

beim fremdgehen gibt es meines erachtens keine grauzonen. fremdgehen ist fremdgehen. man geht nicht "ein bischen fremd". man bescheißt. punkt. das schönreden zu wollen finde ich einfach daneben. mir ist dabei wirklich ziemlich egal, welche gründe es dafür gibt. für jedes problem gibt es eine lösung. die sollte aber nicht fremdgeherei heißen, sondern - wenn es denn dann in letzter konsequenz sein müsste - TRENNUNG. konfliktbewältigung und -beseitigung. aber nicht beschiss, damit die heile welt nach außen hin erhalten bleibt.

ich finde es ätzend, den partner zu bescheißen. ich finde es noch ätzender, mir selber nicht mehr ins gesicht blicken zu können, wenn ich dieses rumgeeier veranstalten würde.
weil mir meine partnerschaft mir soviel wert ist, dass ich, wenn sie nicht mehr funktionieren würde oder nicht mehr rund läuft, auf ALLE FÄLLE zuvor einen schlussstrich ziehen würde.
weil ich nicht auf die idee käme, mich in unmögliche situationen zu bringen, mir lügengebilde ausdenken muss, damit ich nicht auffalle. weil ich mir nicht jedes wort überlegen möchte, was ich jetzt zu meinem partner sage, damit er von meinem beschiss nichts erfährt.

so was hat mit charakter zu tun. und es ist absolut MIES, einem partner solch eine schau vorzuspielen. dann sollte man konsequent sein, die schultern straffen und sich denken: augen zu und durch - und sich trennen, wenn es denn dann sein muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 9:45

das ändert aber nichts
an der tatsache, dass es trotzdem ein beschiss ist und bleibt. egal, ob man da dem geliebten/der geliebten treu ist oder ob man sich durch die betten poppt.

l.g. sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 9:47
In Antwort auf canan_11931306

Ja,dass möchte ich
auch gerne mal wissen.ich bin da ganz deiner meinung.

fragt man die geliebten oder die betrüger warum die das machen,dann bekommt man zu hören das wir nur schwarz-weiss denken.

sollen die sich doch eine pille rein werfen,dann sehen die auch bunte farben.so tun sie wenigstens niemandem weh und schaden nur sich selber.oder?

LG bubschi

Oh ja!
die absolute perfekte liebe! ich hoffe und bete, daß es da draußen unendlich viele paare gibt, die dieses leben führen. ich beneide sie alle von ganzem herzen.

leider gibt es aber auch die anderen, denen entweder ein betrug angetan wurde, oder die, die sich in den falschen verliebt haben. ich für meinen teil bin sehr dankbar, hier auch von anderen scheißsituationen zu erfahren um mich nicht mehr so alleine zu fühlen.

solltest du dir überlegen, einen neuen threat für die perfekten paare zu gründen, dann BITTE BITTE BITTE nicht hier... danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 9:50
In Antwort auf keeley_12334106

Oh ja!
die absolute perfekte liebe! ich hoffe und bete, daß es da draußen unendlich viele paare gibt, die dieses leben führen. ich beneide sie alle von ganzem herzen.

leider gibt es aber auch die anderen, denen entweder ein betrug angetan wurde, oder die, die sich in den falschen verliebt haben. ich für meinen teil bin sehr dankbar, hier auch von anderen scheißsituationen zu erfahren um mich nicht mehr so alleine zu fühlen.

solltest du dir überlegen, einen neuen threat für die perfekten paare zu gründen, dann BITTE BITTE BITTE nicht hier... danke

was soll DAS denn jetzt ?
er/sie hat eine frage gestellt. du musst sie ja nicht beantworten, wenn sie dir nicht liegt.

deinen sarkasmus mit den perfekten paaren und dem neuen thread finde ich ziemlich daneben. so wie WIR akzeptieren sollen, dass betrügen "zum leben dazu" gehört, solltest du einfach auch akzeptieren, dass es menschen gibt, die genau dem NICHTS abgewinnen können. auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 9:53

ja hab ich.
das sehe ich natürlich genau wie du. das wäre ja noch schlimmer. und dafür hätte ich auch noch weniger als nur kein verständnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 10:00
In Antwort auf skywalker1965

was soll DAS denn jetzt ?
er/sie hat eine frage gestellt. du musst sie ja nicht beantworten, wenn sie dir nicht liegt.

deinen sarkasmus mit den perfekten paaren und dem neuen thread finde ich ziemlich daneben. so wie WIR akzeptieren sollen, dass betrügen "zum leben dazu" gehört, solltest du einfach auch akzeptieren, dass es menschen gibt, die genau dem NICHTS abgewinnen können. auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst.

Ich habe nichts
sarkastisch gemeint! ich glaube an die liebe und an die treue. ich habe meinen mann noch nicht einmal betrogen, auch nicht ansatzweise.

es tut mir leid, wenn ich mich falsch ausgedrückt habe oder du es anders aufgefasst hast. ja ich stehe dazu, ich befinde mich zur zeit in einer situation, in der ich eher froh bin, daß es auch andere menschen gibt, denen es besch... geht. nicht, daß ich das jemanden wünsche, aber da ich es auch nicht ändern kann (und ich würde es wenn ich könnte), tut es mir im moment gut.

ich hasse das gefühl, daß ein betrug zu meinem leben gehört. außerdem war es von mir absolut so gemeint, daß ich mir wünsche, daß es die perfekten paare gibt! ja, ich beneide sie und ich hoffe, daß ich irgendwann wieder zu ihnen gehöre. für meinen teil weiß ich erst seit ein paar monaten, daß das leider nicht der fall ist.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 10:02
In Antwort auf keeley_12334106

Ich habe nichts
sarkastisch gemeint! ich glaube an die liebe und an die treue. ich habe meinen mann noch nicht einmal betrogen, auch nicht ansatzweise.

es tut mir leid, wenn ich mich falsch ausgedrückt habe oder du es anders aufgefasst hast. ja ich stehe dazu, ich befinde mich zur zeit in einer situation, in der ich eher froh bin, daß es auch andere menschen gibt, denen es besch... geht. nicht, daß ich das jemanden wünsche, aber da ich es auch nicht ändern kann (und ich würde es wenn ich könnte), tut es mir im moment gut.

ich hasse das gefühl, daß ein betrug zu meinem leben gehört. außerdem war es von mir absolut so gemeint, daß ich mir wünsche, daß es die perfekten paare gibt! ja, ich beneide sie und ich hoffe, daß ich irgendwann wieder zu ihnen gehöre. für meinen teil weiß ich erst seit ein paar monaten, daß das leider nicht der fall ist.



Das tut mir leid für dich.
ich habs sicherlich missverstanden, so wie du es ausgedrückt hast.

dir wünsche ich, dass du dein "problem" in den griff bekommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 10:05
In Antwort auf skywalker1965

Das tut mir leid für dich.
ich habs sicherlich missverstanden, so wie du es ausgedrückt hast.

dir wünsche ich, dass du dein "problem" in den griff bekommst.

Danke!
ich tu mein bestes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 10:13
In Antwort auf skywalker1965

was soll DAS denn jetzt ?
er/sie hat eine frage gestellt. du musst sie ja nicht beantworten, wenn sie dir nicht liegt.

deinen sarkasmus mit den perfekten paaren und dem neuen thread finde ich ziemlich daneben. so wie WIR akzeptieren sollen, dass betrügen "zum leben dazu" gehört, solltest du einfach auch akzeptieren, dass es menschen gibt, die genau dem NICHTS abgewinnen können. auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst.

Rischtisch Skywalker...
Dies war lediglich eine Frage und die von mir dazugehörige Meinung. Sicherlich sind das Dinge, die "Betrüger" nicht lesen wollen, weil sie dadurch einmal mehr daran erinert werden, wie absolut gemein, hinterhältig und gefühlskalt sie ihrem Partner hintergehen.

Es ist kein sinnloses Rumgepoppe weil man ja für den/die Geliebte(n) was empfindet und nicht dauernd nen wechselnden Partner hat ???

Also ich für meinen Teil, liebe meinen Partner, respektiere ihn, und verstehe deshalb nicht, wie dann da Gefühle für jemand anderen reinpassen sollen !?

Ihr "Betrüger" versucht doch mit allen Mitteln, irgendwelche Erklärungen und Rechtfertigungen für euer Verhalten zu finden und hofft dann auch noch damit auf Verständnis zu stossen. Dabei wisst ihr, dass es falsch ist was ihr da tut und unter jeder Würde dem Partner gegenüber.

Dennoch versucht ihr es euch schön zu reden, weil ihr ja "guten Sex" wollt, den es beim Partner zur Zeit vll. nicht mehr so gibt. Aber anstatt herauszufinden woran das liegt, oder zu versuchen das zu ändern, wird einfach in ein anderes Bett gesprungen.

Der Weg des geringsten Widerstandes eben. Und da dies hier das Forum für Untreue ist, passt das hier sehr wohl rein. Denn um nichts anderes geht es doch hierbei, oder '?

@Skywalker bin übrigens eine SIE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 10:18
In Antwort auf chiara_12682105

Rischtisch Skywalker...
Dies war lediglich eine Frage und die von mir dazugehörige Meinung. Sicherlich sind das Dinge, die "Betrüger" nicht lesen wollen, weil sie dadurch einmal mehr daran erinert werden, wie absolut gemein, hinterhältig und gefühlskalt sie ihrem Partner hintergehen.

Es ist kein sinnloses Rumgepoppe weil man ja für den/die Geliebte(n) was empfindet und nicht dauernd nen wechselnden Partner hat ???

Also ich für meinen Teil, liebe meinen Partner, respektiere ihn, und verstehe deshalb nicht, wie dann da Gefühle für jemand anderen reinpassen sollen !?

Ihr "Betrüger" versucht doch mit allen Mitteln, irgendwelche Erklärungen und Rechtfertigungen für euer Verhalten zu finden und hofft dann auch noch damit auf Verständnis zu stossen. Dabei wisst ihr, dass es falsch ist was ihr da tut und unter jeder Würde dem Partner gegenüber.

Dennoch versucht ihr es euch schön zu reden, weil ihr ja "guten Sex" wollt, den es beim Partner zur Zeit vll. nicht mehr so gibt. Aber anstatt herauszufinden woran das liegt, oder zu versuchen das zu ändern, wird einfach in ein anderes Bett gesprungen.

Der Weg des geringsten Widerstandes eben. Und da dies hier das Forum für Untreue ist, passt das hier sehr wohl rein. Denn um nichts anderes geht es doch hierbei, oder '?

@Skywalker bin übrigens eine SIE

danke für den hinweis...
ich schaue nicht immer in den profilen nach, um wen es sich jetzt handelt. da kann man ohnehin nie sicher sein, ob man es tatsächlich auch mit der person zu tun hat, die sich im profil beschrieben hat. insofern ist das für mich schall und rauch.

ich bin übrigens auch eine SIE.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 10:20
In Antwort auf chiara_12682105

Rischtisch Skywalker...
Dies war lediglich eine Frage und die von mir dazugehörige Meinung. Sicherlich sind das Dinge, die "Betrüger" nicht lesen wollen, weil sie dadurch einmal mehr daran erinert werden, wie absolut gemein, hinterhältig und gefühlskalt sie ihrem Partner hintergehen.

Es ist kein sinnloses Rumgepoppe weil man ja für den/die Geliebte(n) was empfindet und nicht dauernd nen wechselnden Partner hat ???

Also ich für meinen Teil, liebe meinen Partner, respektiere ihn, und verstehe deshalb nicht, wie dann da Gefühle für jemand anderen reinpassen sollen !?

Ihr "Betrüger" versucht doch mit allen Mitteln, irgendwelche Erklärungen und Rechtfertigungen für euer Verhalten zu finden und hofft dann auch noch damit auf Verständnis zu stossen. Dabei wisst ihr, dass es falsch ist was ihr da tut und unter jeder Würde dem Partner gegenüber.

Dennoch versucht ihr es euch schön zu reden, weil ihr ja "guten Sex" wollt, den es beim Partner zur Zeit vll. nicht mehr so gibt. Aber anstatt herauszufinden woran das liegt, oder zu versuchen das zu ändern, wird einfach in ein anderes Bett gesprungen.

Der Weg des geringsten Widerstandes eben. Und da dies hier das Forum für Untreue ist, passt das hier sehr wohl rein. Denn um nichts anderes geht es doch hierbei, oder '?

@Skywalker bin übrigens eine SIE

Ich bin auch nicht in der
"gattung" betrügerin/betrogene zu finden. ich bin hier eigentlich immer nur unterwegs, weil ich verstehen möchte, was in den köpfen solcher menschen vorgeht. denn ehrlich gesagt: ich kapiere es nicht.

für mich wäre das undenkbar. insofern kann ich nur schwer nachvollziehen, was einen menschen bewegt, den partner, mit dem er sein leben teilen möchte oder es irgendwann zumindest mal gesagt hat, so zu hintergehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 10:31
In Antwort auf skywalker1965

Ich bin auch nicht in der
"gattung" betrügerin/betrogene zu finden. ich bin hier eigentlich immer nur unterwegs, weil ich verstehen möchte, was in den köpfen solcher menschen vorgeht. denn ehrlich gesagt: ich kapiere es nicht.

für mich wäre das undenkbar. insofern kann ich nur schwer nachvollziehen, was einen menschen bewegt, den partner, mit dem er sein leben teilen möchte oder es irgendwann zumindest mal gesagt hat, so zu hintergehen.

Das ist es ja...
ich kapier es auch nicht. Und bisher hat es auch noch niemand geschafft, mir das plausibel zu machen.

Ich meine, es geht um Menschen mit Gefühlen, die einem vertrauen. Und wenn ich mich hier so durchlese, habe ich manchesmal eher das Gefühl es mit Tieren zu tun zu haben, die wie in der Paarungszeit üblich, auf das nächstbeste Männchen/Weibchen springen und nach ihnen die Sintflut...

Hallo ? Das ist mir einfach unbegreiflich und wird niemals auch nur einen Funken Verständnis aus mir rauslocken können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 10:36

Äääähm....
was willst Du mir damit sagen ?

Das es besser ist den Partner mit ständig wechselnden Sexabenteuern zu betrügen als immer mit demselben ???

Entschuldige wenn mir auch das in keinster Form Verständnis entlocken kann.
Beides ist Betrug und beides gehört nicht zu einer Beziehung.

Ein Raub wird auch nicht harmloser, weil man anstatt immer im selben Laden, ständig in anderen klaut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 10:56
In Antwort auf chiara_12682105

Äääähm....
was willst Du mir damit sagen ?

Das es besser ist den Partner mit ständig wechselnden Sexabenteuern zu betrügen als immer mit demselben ???

Entschuldige wenn mir auch das in keinster Form Verständnis entlocken kann.
Beides ist Betrug und beides gehört nicht zu einer Beziehung.

Ein Raub wird auch nicht harmloser, weil man anstatt immer im selben Laden, ständig in anderen klaut...

Der Vergleich gefällt mir sehr, Viper...
... und trifft den Nagel auf den Kopf.

Wie unterbindet man etwas, das nicht strafrechtlich verfolgt werden kann? Man probiert es über das schlechte Gewissen. Wenn man immer und immer wiederholt, wie schlecht diese Menschen sind, dann hat man eine gewisse Chance, seinen Partner vom Fremdgehen abzuhalten. Denkt man sich zumindest so.

Ich persönlich glaube, dass Treue auf rein freiwilliger Basis geschehen sollte - ohne dass sie mit dem Nudelholz in der Hand eingefordert wird - das bringt eh nichts - ausser dass das Fremdgehen noch prickelnder werden könnte.

Und Momente der Schwäche sind äusserst menschlich. Wer sich da nicht hineindenken kann, der hat die Macht der Sexualität eigentlich noch nie erlebt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 11:02

nicht nur du alia,
ich habe es auch noch nicht geblickt. ich bemühe mich ja immer wieder, aber auch mir fehlt einfach die nötige weitsicht, um meine "sünden" mit stein werfen, graustufen und betrug in einklang zu bringen.

ich weiß nicht, für mich klingt das immer verdammt nach ausreden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 11:08

Nee - kann ich nicht.
es ist keine reine unterhaltung. immerhin versuche ich, den ein oder anderen beitrag zu bestimmten themen zu bringen, auch wenn er dir mehr oder weniger unnötig erscheint, weil ich JA KEINE AHNUNG habe.

was mir auch speziell auffällt:
WIESO hacken leute dann auf anderen wie z.b. mir rum, bloß weil ich eine meinung vertrete ? dies ist ein forum. wenn sich hier betrüger salben und ihre wunden gegenseitig lecken dürfen, dann darf ich doch folgerichtigerweise auch dazu beitragen, dass ich betrug in jeglicher form nicht schätze.

mich würde aber mal interessieren, wie DU DEINE sache siehst ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 11:34

Also:
die kontrolle über meinen verstand übernehme immer noch ich selbst - und NICHT mein körper.

wenn kälte in einer ehe herrscht: wer ist für sie verantwortlich - etwa dritte ???? doch wohl nur die betroffenen selbst, immerhin lassen sie diese kälte ja offensichtlich zu.

ist es nicht ein wenig zu einfach gesprochen, wenn du sagst, dass das schon immer so war, das man bedürfnisse hat ? für mich eine faule ausrede, um sich nicht mit dem eigentlichen thema beschäftigen zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 11:43

das können wir gerne
machen. ich möchte hier keine studien betreiben, wie menschen ticken, das steht mir überhaupt nicht zu und das liegt mir auch völlig fern.
ich möchte eigentlich wirklich nur verstehen, was jemanden bewegt, das zu tun, was er gerade tut.

verlagern wir unsere diskussion hoch zu alia. dann wird es nicht zu unübersichtlich. bis später mal

dir auch einen schönen tag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 11:47

Mmmh, das kann ich nicht bestätigen.
ich bin auch kein heuchler, wenn ich sage, mir passiert das nicht.
vielleicht ticke ich anders. aber ich habe eine 12-jährige und eine 9-jährige beziehung aus genau den von dir benannten gründen beendet. ich brauchte niemanden, der mir da auf die sprünge hilft und mich tröstet. das habe ich alleine geschafft. insofern teile ich deine meinung auf keinen fall.

wenn meine beziehung beschissen läuft, dann ändere ich sie oder ich beende sie. mir aber befriedigung verschaffen, indem ich die langeweile durch betrügen ersetze, ist mir doch ein wenig zu einfach ausgedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 11:49

und was soll uns jetzt
dieser hinweis bringen ??

viele von uns sind hier auch in anderen foren unterwegs. das ändert nichts an der tatsache, dass sie eine frage gestellt hat und eine antwort sucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 12:51

Ach komm....
so ein blödsinn. das glaubst du aber jetzt doch nicht wirklich selbst, was du da sagst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:03

alia,
ich glaube ich bin im falschen film....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:05

Ich brauche kein OPFER,
was redest du da ??

daber das was du erzählst, halte ich für anmaßend und blöd. bloß weil jemand im sex-forum unterwegs ist, muss er noch lange keine ahnung von anderen dingen haben.

du scheinst dich da ja auch bestens auszukennen, wie ich an deinen ausführungen weiter unten an alia lesen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:06

Dann kannste ja immer noch
gehen - um mal beim thema zu bleiben.

wenn der sex scheiße ist, ist er das auch noch in 4 oder 9 jahren. dann geht man, aber man betrügt nicht.

blödes argument. der sex mit deinem gespielen ist nur aufregend, weil er verboten ist. glaubst du, das wäre anders, wenn der jeden tag an deiner seite pennt ? wohl kaum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:09

Meine zukunft braucht dich
nicht zu sorgen. wenn du mal hier genauer gelesen hättest, wüsstest du bereits aus diesem thread hier, das alia und ich glücklich sind in unseren beziehungen/ehen. insofern hat das mit frustriert wohl kaum etwas zu tun.

meine zukunft ist übrigens - wenn ich das so lese - besser als die deine. und DU solltest dir darüber vielleicht mal gedanken machen. willst du immer deinen mann bescheißen, weil der sex so langweilig ist ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:10

Quatsch - ich habe dich
nicht auf dem kicker. ich widerlege nur deine aussage, das ist alles.

warum sollte ich dich auf dem kicker haben ? schließlich hast du mir nix getan. also habe ich auch keinen grund dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:14

Doch trennen ist grundsätzlich
SEHR einfach. man packt und geht.

weißt du, warum die meisten es nicht tun ? weil sie feige sind. weil sie nicht wieder von vorne beginnen wollen. weil sie schiss haben. DESHALB gehen sie nicht.

mein mann ist auch von seiner ex getrennt. TROTZ kinder, TROTZ haus. das wurde eben verkauft. punkt. wo ist das problem. es gibt keins, wenn man WIRKLICH gehen will.
das ist aber eine frage des wollens......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:17

Also ich verstehe genau
was vio meint! Es ist doch so das man irgendwann in der Beziehung an einen Punkt kommt, wo alles nur noch Alltag wird! Automatisch!!! Da kann man nix gegen machen. Und da kann es eben vorkommen, das man Dinge macht wo man am Anfang nicht mit gerechnet hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:20

seit wann ist man intolerant,
wenn man die aussage eines anderen widerlegt.

du hast viper ihre anwesenheit im sexforum als schlechtes vorbild für ihr posting angeprangert. ich habe gesagt, dass das eine nichts mit dem anderen zu tun hat.

DAS hat nichts mit intoleranz zu tun. das ist einfach fakt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:21
In Antwort auf cal_12631468

Also ich verstehe genau
was vio meint! Es ist doch so das man irgendwann in der Beziehung an einen Punkt kommt, wo alles nur noch Alltag wird! Automatisch!!! Da kann man nix gegen machen. Und da kann es eben vorkommen, das man Dinge macht wo man am Anfang nicht mit gerechnet hat!

Das haben wir schon verstanden.
was wir nicht verstehen ist die tatsache, warum man dann nicht die sachen packt und neu anfängt. z.b. mit einem neuen mann ?

stattdessen betrügen ? ist das die lösung ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:22
In Antwort auf skywalker1965

seit wann ist man intolerant,
wenn man die aussage eines anderen widerlegt.

du hast viper ihre anwesenheit im sexforum als schlechtes vorbild für ihr posting angeprangert. ich habe gesagt, dass das eine nichts mit dem anderen zu tun hat.

DAS hat nichts mit intoleranz zu tun. das ist einfach fakt.

Ääääh - es muss natürlich
heißen:

VIPERS ANWESENHEIT .....usw.....
freud'sche fehlleistung.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:24
In Antwort auf skywalker1965

Das haben wir schon verstanden.
was wir nicht verstehen ist die tatsache, warum man dann nicht die sachen packt und neu anfängt. z.b. mit einem neuen mann ?

stattdessen betrügen ? ist das die lösung ?

Es gibt auch einige Dinge die man
an seinem Partner tierisch schäzt! Und wenn man tausendmal über verschiedene Dinge gesprochen hat dann hat es keinen wert mehr weiter. Dann gib es aber sachen die man liebt an seinem Partner und ihn deshalb nciht verlassen will, weil er der Parnter fürs leben ist! Und dann...holt man sich gewisse sachen eben manchmal woanders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:24

Natürlich darf man das...
aber warum nicht offiziell und stattdessen mit fremdgehen. ist DAS für dich "geliebt-werden" ????

für mich ist das hausgemachter blödsinn. man bildet sich ein, geliebt zu werden. in wirklichkeit wird man benutzt - und benutzt selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:26

nein vio
das nennt man DISKUSSION - nichts weiter.

mit intoleranz hat das nix, aber auch gar nix zu tun.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:30

Du hast sowas von recht...
.... wenn ich einen menschen liebe, dann denke ich nicht mal daran diesen zu betrügen.
ist für mich auch unbegreiflich.
lg georgia

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:36

moment mal...
ERSTENS wohnen wir NICHT zur miete, sondern haben uns eigentum angeschafft.
ZWEITENS reite nicht auf den armen pänz rum, denen geht es weitaus dreckiger, wenn sie eltern haben, die sich zuhause nur zoffen.
DRITTENS habe ich bereits ZWEI männer nach 9 bzw. 12 jahren in die wüste geschickt, weil sie und ich nicht mehr die gleiche wellenlänge hatten.

beziehungsunfähigkeit ist für mich eine weitere blöde ausrede um keine konsequenzen ziehen zu müssen. der arme kerl, er ist unfähig, er kann doch nix dafür, dass er so ist wie er ist.

merkst du was?
du willst dein handeln rechtfertigen. brauchst du vor mir nicht. DU musst in den spiegel blicken. nur: wenn ich mir überlege, wer von uns beiden DAS wohl eher hinkriegen kann, weiß ich jetzt schon die antwort vio.
ich bin gradlinig und verfolge meinen weg. betrug kennt dieser weg nicht. nur die logische konsequenz aus einer ansammlung von fakten, die sich nicht mehr ändern lassen: sprich VERLASSEN, wenn es sein muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:38

ja - das bin
ich - und extrem diskutierfreudig. da gebe ich dir recht.

was aber nicht automatisch heißt, dass meine meinung die allheilige ist. das maße ich mir gar nicht an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:39
In Antwort auf skywalker1965

moment mal...
ERSTENS wohnen wir NICHT zur miete, sondern haben uns eigentum angeschafft.
ZWEITENS reite nicht auf den armen pänz rum, denen geht es weitaus dreckiger, wenn sie eltern haben, die sich zuhause nur zoffen.
DRITTENS habe ich bereits ZWEI männer nach 9 bzw. 12 jahren in die wüste geschickt, weil sie und ich nicht mehr die gleiche wellenlänge hatten.

beziehungsunfähigkeit ist für mich eine weitere blöde ausrede um keine konsequenzen ziehen zu müssen. der arme kerl, er ist unfähig, er kann doch nix dafür, dass er so ist wie er ist.

merkst du was?
du willst dein handeln rechtfertigen. brauchst du vor mir nicht. DU musst in den spiegel blicken. nur: wenn ich mir überlege, wer von uns beiden DAS wohl eher hinkriegen kann, weiß ich jetzt schon die antwort vio.
ich bin gradlinig und verfolge meinen weg. betrug kennt dieser weg nicht. nur die logische konsequenz aus einer ansammlung von fakten, die sich nicht mehr ändern lassen: sprich VERLASSEN, wenn es sein muss.

eins habe ich vergessen:
wichtig ist, dass DU damit leben kannst, denn ich muss es nicht. nur: mir wäre das zu stressig, zu anstrengend. zu aufreibend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:43

Yoo! ENdlich redet hier mal jemand tachilles...
danke, ich dachte schon hier gibts nur noch Geliebte die sich selbst beweihräuchern und auf tot geglaubte Ehefrauen schimpfen oder Emanzen, die bei der kleinsten Kleinigkeit alles stehen und liegen lassen und sich selbst verwirklichen! Find ich gut! Find ich richtig gut! Schließe mich der MEinung an! Wer sich tatsächlich noch einmal in seinem Leben verliebt und dafür die einstige Liebe wirklich verlässt, dass ist sehr selten. Meistens laufen die Sachen ja doch nur eine Weile paralell...Und viele kennen den Unterschiede zwischen Liebesbindung und Verliebtheit wohl auch nciht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:44

quatsch, fühl dich nicht
angegriffen. ich habe versucht, meine meinung darzulegen.
die weicht eben von deiner ab. ich habe ja auch weiter unten geschrieben: du musst damit zurecht kommen. nicht ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 13:55

Soll ich wirklich?
Na, ich werde jetzt einfach mal antworten auf Deine Frage.
Als ich meinen Mann kennenlernte, das war gigantisch. Und der erste Sex...himmel, total geil!
Er war und ist der perfekte Partner für mich, der Gefährte für mein Leben. Und er Sex, der ist wunderschön, aber berechenbar, man kennt sich halt. Und jetzt bitte nicht diese "Versuchs-doch-mal-mit-etwas-neuen-Ratschläge". Alles gehabt, es bleibt vorraussehbar und vertraut, auch in Pumps und Strapsen. Es ist aber wunderschön, daß er mich liebt, auch in Feinripp.

Und dann gab es da diesen Mann, der mich jedes Mal, wenn wir uns sahen, so auf die Palme brachte. Mit ihm leben? Keine Chance. Aber er löst in mir Empfindungen aus...gigantisch. Wirklich süchtig machend. Also ja, dabei geht es ums Poppen. Ich brauche diese Leidenschaft, dieses Brennen.

Ich kann das trennen, und mein Mann auch. Das ist so besprochen. Wir leben unsere Ehe so, andere leben sie anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 14:03

Oh mann,
jetzt hab ich aber angst bekommen.
Werde ich jetzt mein leben ändern, wohl kaum...
Ich würde dir gern antworten aus sicht meines geliebten. Kann ich aber nicht, weil mit mir jemand betrogen wird.
Ich habe kein schlechtes gewissen, weil ich ja niemenden betrüge. Ich hatte aber mal einen ehemann, den habe ich betrogen. Ich hatte niemals ein schlechtes gewissen. Warum, weiß ich auch nicht.
Jetzt habe ich auch keins, ich kenne ja die freundin meines geliebten nicht.
Wir haben mal darüber gesprochen, ob wir beide ein schlechtes gewissen haben. Wir sind beide zu dem ergebnis gekommen, daß wir keines haben.
Der mensch hat eben zwei gesichter. Die, die betrügen leben eben beide leben aus. Welche nicht, sind eben auch so glücklich.(?)
So, und jetzt schönes wochenende und viel spaß mit euren partnern, die euch vielleicht betrügen, ihr es nur noch nicht gemerkt habt ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 14:47

Einspruch!!!
Bei den meisten Menschen geht es sicher nicht nur um die Popperei, sondern um Liebe. Es ist nunmal so, daß man sich neu verlieben kann, auch wenn die meisten noch denken, daß die Ehe bis zum Ende halten muß. ich habe meine Ehe beendet und bereue es nicht.

Es gibt vielleicht auch Menschen die das Verlangen nach mehreren Partnern haben, aber ich denke daß es wenige sind. Die meisten, die Fremdgehen sind unglücklich mit ihren Lebenspartnern und haben verlernt miteinander über alles zu reden. Sie gehen teilweise übel miteinander um und haben meist kaum noch Sex und dadurch entsteht der REiz nach einem anderen Partner. Das hat nichts mit Ego zu tun, meistens liegt es am Auseinanderleben. Wer geht schon gerne mit einer Frau ins Bett die mindestens einmal am Tag ihren gesamten Frust wegen Haushalt und Kinder an dem Ehemann abläßt der gerade kaputt von der Arbeit nach Hause kommt und scih doch eigentlich auf einen friedlichen Feierabend und normales Familienleben gefreut hat. Das war nur ein Beispiel von vielen. Dann gibts Ehefrauen die jeden Abend ausgebucht sind, z. Bsp. Häkelabend, Bauchtanz, Joggen. Der Mann kommt von der Arbeit und die Frau fährt weg, ist das ein Wunder wenn dann Gefahr besteht sich neu zu verlieben? Natürlich sollte man über alles zusammen reden, aber was nützt es, wenn auch nach dem Reden sich nichts ändert?
Dann gibt es Männer die kaum Zuhause sind und wenn sie dann mal da sind ihre Ruhe haben wollen, ist es dann ein Wunder wenn die Ehefrau von was anderem träumt???

Entweder man kann reden und was ändern oder man sollte sich trennen. Fremdgehen ist auf Dauer bestimmt keine Lösung, aber es passiert nunmal immer wieder und meistens nicht grundlos!!!!

Ich hab kein Mitleid mit betrogenen Ehefrauen, es sei denn sie sind wirklich unschuldig und hatten bis zum Schluß noch ein normales Sexleben. Dann habe ich Mitleid mit ihnen, denn dafür habe ich dann auch kein Verständnis mehr. ich sage immer, solange daß Sexleben noch in Ordnung ist, gibts keinen Grund zum fremdgehen.
Ein Fremgeher der nicht grundlos fremdgeht hat kein schlechtes Gewissen, er hat meist schon innerlich die Trennung im Kopf. Es ist aber ja meist auch so, daß wenn die Ehefrauen erstmal erfahren haben, daß sie betrogen werden, daß sie sich dann um 9o Grad ändern. Ja, dann erst tun sie das und da überlegt sich der Betrüger natürlcih 3mal ob er sein müsam Aufgebautes Nest verläßt, denn plötzlich hat er ja seine um 90grad veränderte Ehefrau wieder.
Es ist nur immer wieder fraglich wie lange diese 90Grad Wendung gut geht. ich wünsche natürlich allen Ehefrauen die ihre Männer wieder zurück haben daß sie standhaft bleiben. Die Ehefrauen wo die Männer grundlos wild durch die Gegend poppen sollten sich lieber trennen, denn die meisten bleiben Fremdpopper.

Ich bin ein Mensch mit Gefühlen und Verstand und mir würde es niemals in den Sinn kommmen grundlos fremd zu gehen. Ich würde im Falle, daß mir mal sowas passiert mich von meinem Lebenspartner trennen.

Da ich zur Zeit Geliebte von einem Mann bin der sich aus finanziellen Gründen nicht trennt, was ich auch irgendwie verstehe, denn sonst wäre er arbeitslos, heißt das noch lange nicht, daß ich mit diesem Mann mein restliches Leben verbringen will. Im Gegenteil, ich halte eigentlich gar nichts von Männern die nichts alleine geregelt bekommen und ihre Lebenspartnerin nur benutzen, deshalb genieß ich einfach nur die Zeit, solange bis ich wieder in der Lage bin mich fest binden zu wollen. Momentan ist mir nicht danach, ich genieße gerade meine Freiheit. ein schlechtes Gewissen seiner Lebensgefährtin gegenüber habe ich nicht, er ist alt genug um zu wissen was er macht und seine Partnerin ebenfalls. Wenn es ihr nicht paßt, dann sollte sie die Beziehung beenden. ich persönlcih finde sein Verhalten sehr mies, aber ich weiß auch, daß bei den beiden schon lange nichts mehr im Bett läuft. die haben getrennte Schlafzimmer und leben nur noch nebeneinander her. Jeder geht seine Wege und sie weiß von mir. Durch ein Gespräch mit ihr habe ich erfahren daß wirklich nichts mehr zwischen den beiden läuft außer die Firma die ihr gehört.

Deine Meinung, daß Betrüger bis an den Rest ihres Lebens leiden sollen, kann ich nicht teilen, denn jeder Mensch hat eine neue Chance verdient.

Deinen letzten Satz kann ich auch nicht teilen, denn was hat es mit Haß zu tun? Wenn dir z. Bsp. dein Mann sagt, daß er dich noch liebt und poppt aber fleißig durch die Gegend rum, dann kann er dich gar nicht mehr lieben, dann kann er dich höchstens noch mögen. Dan ist er ein Ego und denkt nur an sein Wohlergehen. Du bist dann egal. Das hat aber nichts mit Hass zu tun. Ich hab ja schon geschrieben, von solchen Männern sollte man sich lieber trennen. Ich würd sowas niemals mitmachen!!! Bin viel zu selbstsicher und selbständig um daß ich mir sowas lange gefallen lassen würde. Das passiert wohl nur Frauen die zu sehr lieben(abhängig sind) und sich in alles so dermassen reinsteigern, daß sie krank davon werden und die Realität gar nicht mehr sehen wollen. Sie suchen hier Mitleid für ihre Fremdgänger, statt Nägel mit Köpfen zu machen. Lieber leiden statt zu handeln. Warum ich sollte ich Mitleid haben, jeder ist für sein Glück selbst verantwortlich und jeder kann sich trennen und wenn einige lieber weiter leiden, dann sollen sie sich doch bitte mal überlegen ob sie wirklich so enden wollen.

deseree



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 15:13

@bianca
Was meinst du damit? Also,ich höre die Männer immer jammern, dass ihre Frauen sich sexuell in den Jahren zurückgezogen haben. Keine Lust mehr.

Wenn beide keinen Sex wollen dann wird auch keiner zum Fremdgänger. Das passiert doch nur wenn einer von beiden kein Interesse mehr hat. Oder seh ich das falsch??? Ich kann doch als Frau nicht erwarten dass mir mein Mann treu bleibt wenn ich kein Bock mehr auf Sex habe und andersrum genauso. Sex gehört nunmal zur Ehe dazu.

deseree

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 15:21
In Antwort auf skywalker1965

Ich bin auch nicht in der
"gattung" betrügerin/betrogene zu finden. ich bin hier eigentlich immer nur unterwegs, weil ich verstehen möchte, was in den köpfen solcher menschen vorgeht. denn ehrlich gesagt: ich kapiere es nicht.

für mich wäre das undenkbar. insofern kann ich nur schwer nachvollziehen, was einen menschen bewegt, den partner, mit dem er sein leben teilen möchte oder es irgendwann zumindest mal gesagt hat, so zu hintergehen.

Du hast keine Chance ...
es zu verstehen, wenn Du nicht bereit bist, Deinen eigenen Standpunkt auch nur ansatzweise zu verlassen.

Und verlassen meint jetzt nicht aufgeben, sondern sich nur mal gedanklich davon entfernen, um herauszufinden, wie sich etwas für einen anderen Menschen mit einer anderen Sichtweise anfühlen könnte --> klassisch Empathie.

Vielleicht hilft ein kleines Beispiel, das ich hier mal erlebt habe. Eine Frau schrieb, dass sie mit ihrem Mann eine sehr enge Beziehung führte und sie vereinbart hatten, privat allen gegengeschlechtlichen Kontakten aus dem Weg zu gehen und sich jeweils über jeden Schritt und Tritt außerhalb der eigenen 4 Wände zu informieren. Ihrer Aussage zufolge fühlten beide sich wohl mit diesem Abkommen und sie hatten eine harmonische Beziehung.

In mir stellten sich alle Nackenhaare auf, da ich genau gegenteilig empfinde. Genau so begann ich also zu argumentieren und in meinem Kopf existierte nur, dass zwei Menschen in dieser Form sich nur unglücklich machen, wen sie sich derart Freiheiten beschneiden.

Aber diese Frau schilderte dann in aller Ruhe ihre Sichtweise und liess sich von meinen Argumenten überhaupt nicht beeindrucken.

Dies wiederum hat mich beeindruckt und ich begann, in Gedanken mal meine Überzeugung zu verlassen und vorsichtig zu schauen, wie sich so etwas anfühlen könnte. Nicht weil ich es übernehmen wollte, denn das verhindert mein Naturell - ich wollte und könnte so nicht leben, sondern um es zu verstehen und nachzuvollziehen.

Ich hab gemerkt, dass es für Menschen mit einem bestimmten Naturell (zb. wenn jemand zu viele unheilvolle Erfahrungen gemacht hat und dann aus seinem schützenden Schneckenhäuschen auch nicht mehr heraus kann) vermutlich eine attraktivere Lebensform ist als die, die ich propagierte.

Dahinter kommen kann ich aber nur, wenn ich versuche mich unbefangen zu nähern. In dem Moment, wo ich werte (guter Charakter - schlechter Charakter) wird es mir nicht gelingen diese Position des anderen einzunehmen, da ich mich ja sonst automatisch mit einem schlechten Charakter identifizieren müsste und das gelingt nur den allerwenigsten.

Da Du ja - für mein Empfinden - immer diese Schere im Kopf hast (in Deinen Augen sind Menschen, die sich so verhalten, einfach nur schlechte Menschen), hast Du auch keine Chance, zur Erkenntnis vorzudringen, was sich da wirklich abspielt.

Ich habe gelernt, dass 'werten' und 'verstehen' zwei Aktionen sind, die sich in der Regel beharken und nicht vertragen.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2007 um 23:44

Uns?
Wer ist uns?

Diese Aussage bedeutet, daß ich mit diesem Mann keine richtige Beziehung führen möchte. Natürlich würden wir wollen und unter anderen Umständen hätten wir es vielleicht versucht.
ABER: wir glauben, daß wir als Paar nicht harmonieren würden. Im Alltag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2007 um 12:16
In Antwort auf tasha_12072592

@bianca
Was meinst du damit? Also,ich höre die Männer immer jammern, dass ihre Frauen sich sexuell in den Jahren zurückgezogen haben. Keine Lust mehr.

Wenn beide keinen Sex wollen dann wird auch keiner zum Fremdgänger. Das passiert doch nur wenn einer von beiden kein Interesse mehr hat. Oder seh ich das falsch??? Ich kann doch als Frau nicht erwarten dass mir mein Mann treu bleibt wenn ich kein Bock mehr auf Sex habe und andersrum genauso. Sex gehört nunmal zur Ehe dazu.

deseree

Kein sex?
das stimmt so nicht

Meiner ging fremd,obwohl wir fast täglichen sex hatten.Und nicht jedentag die gleichen stellunge,nein es war immer abwechslung dabei.
Und,ich war keine Frau die nur am Herd stand und die Kinder hütete,diese Frauen bewundere ich sehr meine achtung davor.
Und trotzdem nahm er sich eine Geliebte.
Sie hat mir alles am Telefon erzählt,Nun wir haben uns zusammengesetzt und da erfuhr sie ,wie verlogen mein Mann war.Ihr erzählte er,er hatt daheim keinen sex mehr.Und wegen dem aussehen,seine geliebte blieb die spucke weg.Ich will jetz nicht eingebildet klingen,aber meine Figur und aussehen sind Top.
Und als ich ihn fragte warum er fremd ging,wusste er es nicht.Er sagte er hatte bei mir alles.
Also was jetzt?
Nur,jetz sitzt er alleine in einer Singlewohnung.Heult fast jeden Tag,er will zurück,aber nein danke.Weder die geliebte noch ich wollen ihn wieder.

Er bleibt für mich ein Freund wegen der Kinder,aber sein leben jetzt ist mir egal.
Ich lebe wieder und kann auch wo anders naschen,womit er ja überhaupt nicht einverstanden ist (egoist).Aber mir egal,ich geniesse.


weh1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2007 um 17:09
In Antwort auf tasha_12072592

@bianca
Was meinst du damit? Also,ich höre die Männer immer jammern, dass ihre Frauen sich sexuell in den Jahren zurückgezogen haben. Keine Lust mehr.

Wenn beide keinen Sex wollen dann wird auch keiner zum Fremdgänger. Das passiert doch nur wenn einer von beiden kein Interesse mehr hat. Oder seh ich das falsch??? Ich kann doch als Frau nicht erwarten dass mir mein Mann treu bleibt wenn ich kein Bock mehr auf Sex habe und andersrum genauso. Sex gehört nunmal zur Ehe dazu.

deseree

Vielleicht...
...sollte man(n) dann aber auch mal ernsthaft bei Frau nachfragen, warum das denn so ist. Meistens kann man an diesem Problem arbeiten. Man muss es nur wollen und zwar beide. Meistens wird aber (wie schon erwähnt) der leichtere Weg genommen.

Und...
... wenn es nur um den Sex geht, dann geht es auch nur um das Ego, um die eigene Befriedigung und nicht um Liebe. Fast alle Fremdgänger(innen), die ich kennengelernt habe, haben das nicht getan, weil sie sich in einen anderen Menschen verliebt haben, sondern zum Poppen! Ein einziger hatte sich vorher verliebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club