Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist nur los mit mir???

Was ist nur los mit mir???

22. März 2010 um 15:05

Am 6. März habe ich mich von meinem Ex getrennt.
Überraschenderweise habe ich ihm kein bisschen nachgetrauert, was er macht, war mir egal. Wir hatten nicht einmal Kontakt und das war gut so. Er hat mich, kurzgesagt, nicht mehr interessiert. Schon 3 Tage nach der Trennung habe ich einen alten Kumpel getroffen (zufällig), den ich schon seit Ewigkeiten kannte und ich ihn immer süß fand, nur das Problem war, dass ich mich früher nie getraut habe, ihn nach einem Date zu fragen, weil ich immer dachte, ich wäre nicht sein Typ. Nunja, der Abend hat das Gegenteil bewiesen: Wir küssten uns und für mich war das mehr als wunderschön.
Wir trafen uns dann im Schnitt alle 2 Tage und es lief auch schon mehr als nur küssen, was ich einerseits total schön fand, andererseits mache ich mir im Moment Sorgen, ob das nicht alles viel zu schnell ging? Normalerweise war ich der Typ, der den Ex-Freunden ne Ewigkeit hinterergetrauert hat und so schnell keinen anderen an sich rangelassen hat, aber diesmal ist es ganz anders...
Am Samstag war ich mit diesem "Kumpel" weg und er hat mir seine Gefühle gebeichtet: Er hatte sich in mich verliebt!
Und ich glaube, bei mir ist es nicht anders, denn ich vermisse ihn, wenn ich ihn mal nicht sehe oder wir nicht telefonieren können. Ich denke ständig an ihn, höre Liebeslieder und sehe mir dabei unsere gemeinsamen Fotos an.
Am Sonntag haben wir darüber geredet und ich habe gesagt, ich kann im Moment nicht auf eine neue Beziehung einlassen, möchte ihn aber auch nicht nur als "Kumpel" haben, also haben wir uns für eine offene Beziehung entschieden.
Und da beginnt mein Problem auch schon:
Ich möchte ihn immer bei mir haben, will, dass er immer erreichbar ist für mich, will ihn am liebsten so oft es geht sehen. Nein, das habe ich ihm nicht so gesagt, ich will ihn ja nicht einengen und ich habe eigentlich auch keinen Anspruch darauf.
Es macht mich krank, wenn ich denke, er könnte sich noch mit einer anderen treffen. Es tut mir so weh, wenn er sich mal längere Zeit nicht meldet und ich mir ständig Sorgen mache.
ABER:
Ich kann keine Beziehung eingehen. Und ich meine nicht nur im Moment, sondern auch sonst. Mir ist aufgefallen, dass ich nicht in der
Lage bin, eine "nomale" Beziehung zu führen. Ich bin ein echt komplizierter Mensch. Ich habe noch nie eine Beziehung gehabt, von der ich sagen könnte, dass alles gepasst hat, sonst wäre ich ja noch in dieser Beziehung. Hab mich auch in wirkich keiner Beziehung richtig wohl gefühlt. Ich glaube, ich bin unfähig, Nähe zuzulassen. Sowohl körperliche als auch emotionale Nähe.
Und wenn ich daran denke, dass es "eigentlich" viel gemütlicher ist, single zu sein, kann ich trotzdem nicht zufrieden sein.
Ich glaube, ich kann nicht gut alleine sein. Ich brauche jemanden um mich, der mich liebt. Aber wenn sich so einer gefunden hat, dann möchte ich am liebsten flüchten. Ich habe Angst, dass man mich kennenlernt, so, wie ich wirklich bin. Mit all meinen Stärken und Schwächen. Ich habe viele meiner Exfreunde früher angelogen, was meine Person betrifft oder ihnen wichtige Dinge verheimlicht. Warum? Ich hatte Angst, es könnte ihnen nicht gefallen und im Inneren wollte ich nicht, dass man mich "wirklich" kennt.
Ich kann sagen, mich kennt in Wirklichkeit niemand.
Gut, zurück zum Thema:
Ich habe diesen "Kumpel" sehr, sehr gern und ich habe ihm auch gesagt, dass ich Gefühle für ihn habe. Unter Tränen, weil ich einerseits nicht wollte, dass er es weiß, andererseits weil ich es nicht ausgehalten habe, es vor ihm zu verschweigen.
Und jetzt weiß ich nicht was ich machen soll...
Ich kann einerseits keine feste Beziehung eingehen, weil ich glaube, dass ich Angst vor einer neuen Enttäuschung habe und weil ich diese körperliche und emotionale Nähe nicht zulassen kann, aber andererseits will ich ihn für mich alleine. Ich habe ihn mehr als nur gern. Was soll ich machen? Bin ich gestört?

Mehr lesen

22. März 2010 um 15:31

Feigling
Ich glaube, Du bist ein "Feigling" ( ist nicht böse gemeint).
Wenn Du Dir eine echte Beziehung wünschst, dann musst Du schon ein gewisses Risiko eingehen. Ja, es kann sein, dass man Dich verletzt und enttäuscht. So ist das eben. Es gibt so einen Spruch "Liebe ist ein Köcher Pfeile, dem Du einem anderen in die Hand gibst"....Und eine Beziehung, in der "alles 100%" passt, die gibt es glaube ich auch nur im Film.
Du musst Dich entscheiden, ob Du den Mann willst oder nicht und mit allen Konsequenzen danach handeln.
Dieser doofe Vorschlag von der offenen Beziehung macht
1.Dich unglücklich, wie Du jetzt schon merktst
2. womöglich einen seltsamen Eindruck auf ihn. Am Ende denkt er, Du bist daran interessiert, noch mit anderen rumzupoppen?
Fass Dir ein Herz. Überleg nochmal und entscheide. Willst Du ihn, dann lass Dich richtig drauf ein.
Willst Du keine Beziehung, dann lass es ganz.
Alles Gute,
dancer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 8:52
In Antwort auf august_11878053

Feigling
Ich glaube, Du bist ein "Feigling" ( ist nicht böse gemeint).
Wenn Du Dir eine echte Beziehung wünschst, dann musst Du schon ein gewisses Risiko eingehen. Ja, es kann sein, dass man Dich verletzt und enttäuscht. So ist das eben. Es gibt so einen Spruch "Liebe ist ein Köcher Pfeile, dem Du einem anderen in die Hand gibst"....Und eine Beziehung, in der "alles 100%" passt, die gibt es glaube ich auch nur im Film.
Du musst Dich entscheiden, ob Du den Mann willst oder nicht und mit allen Konsequenzen danach handeln.
Dieser doofe Vorschlag von der offenen Beziehung macht
1.Dich unglücklich, wie Du jetzt schon merktst
2. womöglich einen seltsamen Eindruck auf ihn. Am Ende denkt er, Du bist daran interessiert, noch mit anderen rumzupoppen?
Fass Dir ein Herz. Überleg nochmal und entscheide. Willst Du ihn, dann lass Dich richtig drauf ein.
Willst Du keine Beziehung, dann lass es ganz.
Alles Gute,
dancer

Ihr habt ja recht, ABER...
Es ist gut möglich, dass ich vielleicht ein "Feigling" bin...
Aber ich kann nichts dagegen machen, ich habe einfach Angst, dass wenn wir zusammenkommen es nicht lange hält und dann auch die "Freundschaft" weg wäre....
Naja, ich habe gestern wieder mit ihm geredet und ich habe erfahren, dass er im Moment auch nichts festes will, es liegt aber nicht an mir, er will allgemein (noch) keine Beziehung.
Wir haben auch über unsere "offene Beziehung" gesprochen und ich sagte ihm klipp und klar, dass ich ihn gernhabe und nur mit ihm Sex möchte. (Er möchte sich nämlich nächste Woche ein Intimpiercing stechen lassen und da soll man mindestens 3-4 Wochen keinen Sex haben...
Da meinte er, dass ich mir in dieser Zeit sicher einen anderen "suchen" würde, worauf ich nein sagte, weil ich mir im Moment mit keinem anderen Mann Sex vorstellen kann außer mit ihm.)

Ich glaube mal, dass wir beide noch nicht bereit für eine Beziehung sind. Es macht mich irgendwie kaputt, aber wie soll ich sagen... Es ist besser als nichts...
Denn nur Freundschaft reicht mir nicht...
Wer weiß, vielleicht werden wir mal zusammensein, so richtig meine ich, auch wenn ich riesige Angst davor habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen