Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Was ist mit mir passiert? vorsicht, längerer text

Letzte Nachricht: 26. August 2010 um 1:37
K
karcsi_12761362
26.08.10 um 0:40

hallo welt...

ich habe mich hier grade angemeldet, in der hoffnung, hier bei euch ein wenig klarheit zu bekommen. am besten, ich schreib einfach mal drauf los...

ich bin ein mensch (fast 40 jahre alt), der selten mehr als freundschaftliche gefühle für jemanden entwickelt. woher das kommt, ist mir klar, ich bin recht gefühlskalt, gewaltlastig und lieblos aufgewachsen. sprich: ich habe nie wirklich gelernt zu lieben oder die liebe meines gegenübers bewusst als positiv zu erleben. meine partner waren halt einfach da und das war auch völlig ok und ich habe auch trauer empfunden, wenn beziehungen endeten.
manche beziehungen hielten ein paar monate, einige wenige gingen über jahre. also, ich bin nicht beziehungsunfähg und ich fühle mich auch gut damit, einen partner an meiner seite zu haben, kann das alles auch geniessen. es fällt mir nicht schwer, jemanden in mein leben zu lassen.

wie gesagt, hatte ich schon ein paar beziehungen und weiss demnach, wie sich interesse und verliebtheit anfühlt. nun habe ich vor einiger zeit jemanden kennengelernt. es war wie es eigentlich immer ist. sympathie, aber kein interesse an irgendwas "grösserem". so verging die zeit, wir trafen uns ab und an, redeten und lernten uns kennen.
bis dieser eine tag kam. an besagtem tag standen wir eigentlich nur so nebeneinander. das kam schon öfter mal vor, dieses mal war da aber irgendwas, das mich innerlich ziemlich durcheinander gebracht hat. ich kann das schlecht erklären. es war wie tausend kleine wellen, die durch meinen körper flossen. irgendwie, als ob sich unsere seelen berühren. ich habe einen moment lang diese person so unglaublich intensiv gespürt, ohne sie auch nur einmal anzusehen, zu berühren, mit ihr zu reden oder sonstwelchen kontakt zu haben. ich weiss nicht, ob sie das auch so intensiv gespürt hat, ich hab sie nicht gefragt. ich denke bald, dass es wohl so war, denn in den darauffolgenden tagen kamen ein paar "anspielungen" und berührungen von ihr, die vorher niemals da waren.
auch nach intensivsten bemühungen, mir vorangegangene ähnliche situationen mit ihr ins gedächtnis zu rufen... es gab niemals vor diesem tag ähnliche anspielungen oder berührungen von ihrer seite. auch habe ich eine kollegin gefragt, wie sie diese person in unserer gemeinsamen zeit empfunden hat und sie bestätigte mir, dass sie immer recht distanziert mit sämtlichen anderen menschen in ihrem umfeld umgegangen ist. von viel distanz war ab diesem bestimmten tag nicht mehr viel zu spüren.
so, nun hat uns der berufliche weg recht plötzlich getrennt. wir haben uns schon eine weile nicht mehr gesehen (fast ein jahr) und auch keinen kontakt mehr zueinander. da wir damals nur einen gemeinsamen lehrgang absolvierten, an dem viele verschiedene firmen teilgenommen haben, aus verschiedenen städten kommen und eigentlich auch kaum über private dinge gesprochen haben, habe ich kaum informationen von ihr.

eigentlich bin ich eher ein kopfmensch und stehe mit beiden beinen fest im leben. ich hatte wohl auch mal zeiten, in denen ich an jemanden verstärkter denken musste. nur hat sich das irgendwie nach ein paar wochen von allein erledigt, ich habe diese person "vergessen" und konnte mich auf jemand neues einlassen. dieses mal ist es ganz und gar nicht so einfach. ich bekomme sie einfach nicht mehr aus meinem kopf. es vergeht nicht ein tag, an dem ich nicht an sie denke. manchmal gibt es tage, wo ich die hoffnung habe, dass alles langsam verblasst. dann drehen sich meine gedanken vielleicht ein, zwei mal pro tag kurz um sie. dann braucht es aber nur eine kleine erinnerung, wie ein lied, ein wort, eine ähnlich erlebte situation mit ihr... schon ist alles wieder da und die hoffnung auf ein verblassen zerschlägt sich völlig.

bitte. kann mir jemand sagen, was genau das war, das an diesem tag beim nebeneinanderstehen mit mir passiert ist? ich habe sowas noch nie erlebt, ich hab keine ahnung, wie ich jetzt damit umgehen soll, was ich tun kann. ich habe mich und die situation analysiert, habe vesucht, meine gefühle zuzulassen, sie zu unterdrücken, sie zu ignorieren, mich abzulenken, mich ihnen zu stellen. nichts funktioniert. an irgendeine andere beziehung brauch ich nicht mal den hauch eines gedanken zu verschwenden, das funktioniert nicht und das will ich auch gar nicht.

was, bitte, kann ich denn nur tun, dass diese person aus meinem kopf, meinem herzen und meiner seele geht? ich habe doch kaum eine chance, sie jemals wiederzufinden. manchmal vermiss ich sie so, dass es fast weh tut. dann ist so eine leere in mir, als ob ein teil von mir fehlt. ich weiss, das alles hört sich ziemlich bescheuert an, manchmal versuch ich mich zur vernunft zu bringen und mir zu sagen, dass ich mir das alles nur einbilde oder zu viel in irgendwas hineininterpretiere. wenn ich dann aber ganz tief in mich rein höre und die vernunft mal ein wenig in den hintergrund rücke, spüre ich mehr als deutlich, dass ich mir das alles nicht nur einrede. ich als kopfmensch mit problemen, gefühle zulassen zu können, stehe vor so einem emotionalen "problem". allein finde ich da wohl wider erwarten doch nicht so leicht raus.

kann mir von euch vielleicht jemand helfen? oder den ein oder anderen rat geben? hat jemand vielleicht schon ähnliches "überstanden" und weiss, wie und mit was man sowas in den griff bekommen kann?

ich danke schon mal allen, die bis hierher gelesen haben und freue mich auf antworten.

Mehr lesen

Anzeige
S
sherah_12839689
26.08.10 um 1:37

Ich habe
zwar jetzt nicht alles gelesen, aber unterdrücke deine Gefühle nicht. Gefühle und Emotionen sind die besten Beweise, dass wir leben.
So ein Moment den du beschrieben hast, haben viele, ich hatte ihn auch und es war bis heute unvergesslich. Ich bin bis heute mit meinem Freund zusammen, der in mir das Gefühl auslöste und ich bin sooooo glücklich mit ihm!
Also versuche, sie zu finden und ihr zu sagen, was du für sie empfindest und was du dir wünscht, aber dass du auch angst hast, dich voll und ganz auf etwas einzulassen.
Ich wünsche dir viel glück dabei und versuche nicht, so Gefühlskalt zu sein, denn wenn man sich zu 100% fallen lassen kann und das Gefühl der Liebe an sich ranlässt ist das die schönste zeit im Leben.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige