Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist mit mir los?? Wieso diese Zweifel??

Was ist mit mir los?? Wieso diese Zweifel??

3. Dezember 2007 um 8:18

Hallo & schon mal vielen Dank fürs Lesen...!

Folgende Situation: vor ca. 1 Monat habe ich einen wunderbaren Mann kennen gelernt und mich inzwischen bis über beide Ohren verliebt nach diversen Dates sind wir nun auch seit etwa 1,5 Wochen richtig zusammen. Und eigentlich sollte ich einfach nur überglücklich sein und das ganze in vollen Zügen genießen!!! Aber nein, aus irgendeinem Grund habe ich immer mal wieder Angst / Zweifel, so nach dem Motto vielleicht mag er mich jetzt doch nicht mehr?...dabei legt er mir wirklich die Welt zu Füßen, trägt mich auf Händen und jeder würde mir wohl bestätigen, dass er ebenfalls total verliebt ist. Er meldet sich ständig, gibt sich so viel Mühe um mich, hat mir jetzt sogar einen richtig tollen und originellen Adventskalender selbst gemacht, obwohl wir doch gerade erst zusammen sind, er als auch kaum Zeit hatte! Mal ein Beispiel: gestern war er bei mir, wir haben gekuschelt und die Zeit genossen und dann ist er spät abends wieder los und hat mir noch eine sms geschrieben, als er zu Hause angekommen ist, dass er mich lieber im Arm behalten hätte und dass er sich gefreut hat mich noch zu sehen und dass ihm das wichtig war...und dann ein bis bald meine liebe...und ich?! Interpretiere da sonst was rein! Also in das bis bald und warum es ihm wohl ausgerechnet gestern so wichtig war mich zu sehen, ob er wohl irgendwie gezweifelt hat etc.! Dämlich, oder?! Naja, habe dann nicht mehr geantwortet und heute morgen kam dann wieder eine sms von ihm, dass er mir nur kurz sagen wollte, wie sehr er sich über mich freut...und dass er an mich denkt! Und ich dachte nur: ich dumme Kuh, ich Schisser warum mache ich mir so viele Gedanken? Er gibt mir doch absolut gar keinen Grund dazu, alles ist doch perfekt!!!

Meine Frage: wieso habe ich manchmal so Angst vor meinen Gefühlen zu ihm? Wieso habe ich Angst die Kontrolle zu verlieren? Ist das normal, wenn man richtig verliebt ist?? So verliebt wie in ihn war ich schon Jahre nicht mehr...gehen die Zweifel / Befürchtungen irgendwann vorbei bzw. werden weniger?

Mehr lesen

3. Dezember 2007 um 10:25

...?
hat denn niemand einen Rat für mich...? oder kennt vielleicht eine solche Situation...? zermartere mir gerade schon wieder den Kopf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 20:10

Ja da muss ich meinem vorgänger recht geben...
...ich bin/war auch in so einer situation.
bin jetzt 7 monate mit meinem perfekten Freund zusammen, der mir ebenfalls die welt zu Füßen legt. Trotzdem hatte ich am Anfang dieselben Zweifel wie du!
Ich habe lange darüber nachgedacht wieso. Und mir sind ein paar Gründe eingefallen: 1. Hatte ich vorher einen Freund, der nicht so nett zu mir war und ich regelrecht um Zuneigung kämpfen musste.
2. Haben sich meine Eltern getrennt als ich noch kleiner war.
3. bin ich keiner der menschen, die von allen begehrt und umringt wird und immer im mittelpunkt steht.
4. habe ich von natur aus wenig selbstbewusstsein.

je nach ausprägung dieser erfahrungen/ emotionen/ eigenschaften können diese starke verlustängste auslösen. was könnte auf dich zutreffen?

was du über deinen freund geschrieben hast, klingt poitiv! du musst dir keine sorgen über seine zuneigung machen, sondern höchstens darüber, dass du ihn mit deiner einstellung früher oder später vergraulen könntest, denn irgenwann wird er deine zweifel bemerkén. also schüttel sie ab, denn sie sind grundlos!!!

denke an all die positiven eigenschaften die du hast und die dich begehrenswert machen, dann fällt es dir leichter zu akzeptieren, dass es für ihn wirklich nur dich gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 8:17
In Antwort auf ran_12311381

Ja da muss ich meinem vorgänger recht geben...
...ich bin/war auch in so einer situation.
bin jetzt 7 monate mit meinem perfekten Freund zusammen, der mir ebenfalls die welt zu Füßen legt. Trotzdem hatte ich am Anfang dieselben Zweifel wie du!
Ich habe lange darüber nachgedacht wieso. Und mir sind ein paar Gründe eingefallen: 1. Hatte ich vorher einen Freund, der nicht so nett zu mir war und ich regelrecht um Zuneigung kämpfen musste.
2. Haben sich meine Eltern getrennt als ich noch kleiner war.
3. bin ich keiner der menschen, die von allen begehrt und umringt wird und immer im mittelpunkt steht.
4. habe ich von natur aus wenig selbstbewusstsein.

je nach ausprägung dieser erfahrungen/ emotionen/ eigenschaften können diese starke verlustängste auslösen. was könnte auf dich zutreffen?

was du über deinen freund geschrieben hast, klingt poitiv! du musst dir keine sorgen über seine zuneigung machen, sondern höchstens darüber, dass du ihn mit deiner einstellung früher oder später vergraulen könntest, denn irgenwann wird er deine zweifel bemerkén. also schüttel sie ab, denn sie sind grundlos!!!

denke an all die positiven eigenschaften die du hast und die dich begehrenswert machen, dann fällt es dir leichter zu akzeptieren, dass es für ihn wirklich nur dich gibt!

Was zutrifft...
Hey Celicitas,

beruhigend zu wissen, dass es anderen ähnlich geht oder ging und ich nicht total seltsam bin...!

Allerdings treffen die Punkte gar nicht so unbedingt auf mich zu...also ich habe keine so schlechten Exfreund-Erfahrungen gemacht und meine Eltern sind auch noch zusammen. Ja gut, im Mittelpunkt stehe ich sicher nicht immer, aber es ist schon so, dass ich durchaus bei Männern ankomme...und das Selbstbewusstsein...so mittel würde ich sagen war früher mal schlechter und inzwischen bin ich aber schon gefestigt und mach mich nicht klein. Allerdings find ich mich auch nicht super herausragend oder so!

Gestern abend am Telefon kam noch zur Sprache, dass wir momentan beide ständig verplant sind...klar, Vorweihnachtszeit, eine Feier jagt die nächste und wir haben keinen Wochenendabend zu zweit bis Weihnachten. Versuchen uns eben zwischen den Terminen immer mal kurz zu sehen. Na und nach dem Telefonat merkte ich, wie ich mich plötzlich emotional verschloss bzw. meine Gefühle zu unterdrücken begann!! Ich meine ich mache ihm überhaupt keinen Vorwurf, versteht mich nicht falsch, ich selbst habe ja keine Zeit. Er wollte mich z.B. Freitag mit zum Weihnachtsmarkt-Besuch mit seinen Kollegen nehmen, aber ich habe da eine Weihnachtsfeier und dann hat er Samstag tagsüber vorgeschlagen, aber da habe ich auch keine Zeit. Und trotzdem bekam ich gestern irgendwie wieder Angst verletzt zu werden bzw. bekam einfach Schiss vor meinen Gefühlen oder was auch immer, keine Ahnung, und habe mich gefühlsmäßig etwas abgeschottet seitdem. Das ist doch einfach dämlich, wie kann man nur so ein Schisser sein!

Er merkt das aber bisher nicht, glaube ich. Also er merkt schon, dass ich nicht in Gefühlsduselei aufgehe, sowas in die Richtung hat er mal gesagt, aber ich habe ja schon meine "lichten" Momente, in denen ich lieb zu ihm bin und ihm das zeige, ich denke das gleicht es momentan aus. hoffe ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 8:58
In Antwort auf natasa_12159242

Was zutrifft...
Hey Celicitas,

beruhigend zu wissen, dass es anderen ähnlich geht oder ging und ich nicht total seltsam bin...!

Allerdings treffen die Punkte gar nicht so unbedingt auf mich zu...also ich habe keine so schlechten Exfreund-Erfahrungen gemacht und meine Eltern sind auch noch zusammen. Ja gut, im Mittelpunkt stehe ich sicher nicht immer, aber es ist schon so, dass ich durchaus bei Männern ankomme...und das Selbstbewusstsein...so mittel würde ich sagen war früher mal schlechter und inzwischen bin ich aber schon gefestigt und mach mich nicht klein. Allerdings find ich mich auch nicht super herausragend oder so!

Gestern abend am Telefon kam noch zur Sprache, dass wir momentan beide ständig verplant sind...klar, Vorweihnachtszeit, eine Feier jagt die nächste und wir haben keinen Wochenendabend zu zweit bis Weihnachten. Versuchen uns eben zwischen den Terminen immer mal kurz zu sehen. Na und nach dem Telefonat merkte ich, wie ich mich plötzlich emotional verschloss bzw. meine Gefühle zu unterdrücken begann!! Ich meine ich mache ihm überhaupt keinen Vorwurf, versteht mich nicht falsch, ich selbst habe ja keine Zeit. Er wollte mich z.B. Freitag mit zum Weihnachtsmarkt-Besuch mit seinen Kollegen nehmen, aber ich habe da eine Weihnachtsfeier und dann hat er Samstag tagsüber vorgeschlagen, aber da habe ich auch keine Zeit. Und trotzdem bekam ich gestern irgendwie wieder Angst verletzt zu werden bzw. bekam einfach Schiss vor meinen Gefühlen oder was auch immer, keine Ahnung, und habe mich gefühlsmäßig etwas abgeschottet seitdem. Das ist doch einfach dämlich, wie kann man nur so ein Schisser sein!

Er merkt das aber bisher nicht, glaube ich. Also er merkt schon, dass ich nicht in Gefühlsduselei aufgehe, sowas in die Richtung hat er mal gesagt, aber ich habe ja schon meine "lichten" Momente, in denen ich lieb zu ihm bin und ihm das zeige, ich denke das gleicht es momentan aus. hoffe ich

Hi Nurgis...
....bin mit meinem Freund seit 2 Monaten zusammen und mir geht es genauso wie dir.
Immer diese Ängste und Zweifel...langsam nervt es mich selbst das ich so bin
Wobei ich sagen muss das es bei mir das erste mal so ist. Bis august war ich 4 Jahre lang mit meinem Ex zusammen und bei dem ging es mir nie so.
-Enttäuscht hat mich mein Ex nie und auch sonst kein Mann zuvor.
-Ja, meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich 10 war (vielleicht liegts daran!? )
-Mein Selbstwert Gefühl ist nicht so toll obwohl ich wirklich von allen seiten andauernd höre wie hübsch ich sei, was für eine tolle Figur ich hätte usw.
Weis selber nicht warum ich nicht so selbstbewußt bin obwohl ich mich selbst hübsch finde. Aber irgendwie habe ich da eine Blockade.

Wie gesagt bei meinem Ex hatte ich diese Bedenken nie.
Ich glaube in meinem Fall kommen die Ängste daher weil wir 400 km voneinander entfernt wohnen, jedoch jedes we zusammen verbringen.
Und er gibt mir eigentlich keinen Grund zur Sorge, ganz im Gegenteil.
Letzten samstag z.b. hat er das ganze Badezimmer mit Kerzen vollgestellt inklusive Schaumbad.
Danach überraschte er mich noch im Wohnzimmer... er hatte eine Matratze aus dem Schlafzimmer mit vielen Decken und Kissen vor dem Wohnzimmer Fernseher gestellt und auf dem Bildschirm flackerte ein Kamin-Feuer (das er vorher aus dem Internet runter geladen hatte). Dazu hatte er noch auf dem Wohnzimmerschrank überall Kerzen aufgestellt usw. Also total süß
Und solche romantischen sachen hatte er in den 2 Monaten schon öfters gemacht.

Jedenfalls denk ich das es bei mir daher kommt weil wir sehr viel Zeit und Geld in diese Beziehung investieren, jedes wochenende so viel im Auto/Zug sitzen, keine Zeit mehr für die Freunde am wochenende haben und die hin und her reiserei viel kostet. Meine bedenken sind dann immer was wen es doch schief geht und wir soviel investiert haben.
Wahrscheinlich befinde ich mich deshalb grad in dieser Sorgen-Phase. Aber mich nervt das echt das ich so bin, will mir endlich keine gedanken mehr machen.
Wir Frauen sind halt schon ein wenig verrückt

LG
Lassi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 9:21

-
ich denke du hast angst gefühle zuzulassen,weil du angst hast verletzt u enttäuscht zu werden u du denkst nur das du die kontrolle über die beziehung hast, aber das ist ein irrtum, die liebe kann man nicht kontrollieren, das blatt kann sich leider gottes jeder zeit wenden, ob man nun damit einverstanden ist oder nicht. ich vermute mal du hast in der vergangenheit auch schlechte erfahrungen gemacht u hast auch verständlicherweise angst es könnte sich wiederholen.ich denke es ist schon normal das man solche gedanken und ängste hat und ich gehe mal davon aus, dass wenn er sich immer konstand so korrekt dir gegenüber verhällt, das irgendwann diese gedanken weniger werden oder gar aufhören.wenn du kein vertrauen zu ihm u eure liebe hast u habe zumindest vertrauen in dir selbst und dein urteilungsvermögen und dann wird die zeit ihr übriges tun.
viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 9:33

Ich weiß leider zu gut wie du dich fühlst,
bin vor ca. 1 monat mit meinem freund zusammen gekommen, alles lief super er hat sich sehr viel mühe gegeben, und trotzdem hatt ich zweifel u angst meine gefühle zu zulassen, aber ich hatte mich verliebt u jetzt wo ich mich hab fallen lassen ist er seit 2 wochen echt komisch u hat sich um 180 gewandelt, er hat keine zeit mehr für mich, meldet sich kaum noch, hab ihn in den letzten 2 w 1x gesehen u jetzt tut es besonders weh,vielleicht hat er gespürt das ich das alles am anfang nicht so konnte, habe zwischendurch auch so 1-2 zenen gemacht u befürchte das ich ihn jetzt entgültig verloren hab u kann nichts dagegen tun,was ich damit sagen will,du kannst mit dein verhalten auch alles kaputt machen,auch wenn du denkst er merkt es nicht,er wird durchaus etwas mitbekommen,mein rat,lass das ganze nicht zu extrem zu, sonst wirst du es irgenwann bitter bereuen,genau wie ich.versuche am anfang nicht zu viele gefühle zu investieren,dann gehst du auch nicht so ein großes risiko ein verletzt zu werden.
kopf hoch,das wird schon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 10:51

Mit dir ist nichts los...
na es könnte sein das du angst hast ihn zu verlieren.
und deshalb diese gedanken hast.
diese gedanken sind aber normal weil man halt angst hat ihn zu verlieren aber die angst wird zwar weniger werden aber einwenig wird sie immer da sein.
vertrau ihm und vertrau auf das was er sagt
vertrau ihm er würde dir nicht solche sms schreiben wenn er es nicht ernst meinen würde.
er schreibt dir halt wie schön es mit dir ist.
genieße die zeit irgendwann kann es auch mal weniger werden.
und das bedeutet aber dann auch nichts.
mach dir nicht soo viele gedanken genieße die zeit mit ihm.
sag ihm wie gern du ihn hast
oder wie schön du den abend gefunden hast.
das wird ihn auch sehr freuen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen