Home / Forum / Liebe & Beziehung / WAS IST MIT MEINEM MANN LOS?

WAS IST MIT MEINEM MANN LOS?

28. November 2008 um 18:32

hallo zusammen. ich bin mit meinem mann seit 1998 zusammen bzw. befreundet. mein mann ist auslaender , arbeitet in deutschland , will danach zurueck in sein heimatland.
2000 bin ich ueber die weihnachtstage ueber zu seiner familie ins ausland geflogen. die hat mich nicht herzlich aufgenommen. die mutter hatte immer was an mir auszusetzen, es wurde in einer anderen sprache gesprochen, und nach 2 wochen hab ich wirklich genug von dieser situation gehabt. wir sind dann zurueck nach deutschland geflogen und ich wurde nach 3 monaten schwanger. seine mutter ist zu ihm geflogen und hat ihn dazu gedraengt mir zu sagen , dass er das kind nicht moechte. zuvor er hat sich aber ganz stolz als papi von meinem vater fotografieren lassen.
nach diversen diskussionen, mit ihm , meinen eltern und seiner mutter, habe ich mich entschlossen mich von ihm zu trennen und das kind abzutreiben. die schlimmste erfahrung in meinem ganzen leben,

nach funkstille und einem neuen partner , sind wir dann paar jahre spaeter wieder aufeinander gestossen und haben angefangen uns zu sehen, in dieser zeit hat er mir verstaendlich gemacht , dass es fuer uns beide keine zukunft mehr gibt, weil seine familie mich hasst und weil keiner uns zusammensehen will.
ich bin dann trotzdem bei ihm geblieben , aus liebe. ich habe gehofft dass er seine meinung aendert. keiner von seinen freunden durfte wissen, dass wir uns sehen., und ich war ebenfalls so frei, dass ich wenn ich irgendjemanden finde auch mit ihm zusammen sein kann.

2006 habe ich nach diversen versuchen mit ihm zusammenzusein, denn schlussstrich gezogen. ich habe auch jemanden netten kennengelernt und war zum ersten mal seit vielen jahren gluecklich. er hingegen ist mir die ganze zeit hinterhergelaufen, nach dem motto bitte bitte komm zurueck.
dann hat er mir soviel versprochen, dass ich ihm irgendwann ( 2 monate ) geglaubt habe. --- versprechungen waren u.a. der will mir zeigen dass er mich liebt, zaertlich sein, mich kuessen ( JA, denn er will mich nie kuessen, ) ,mit mir zusammenziehen und irgendwann heiraten,

ich muss dazu sagen, dass ich immer zaertlichkeiten von ihm vermisst habe. das war auch der grund dafuer dass ich gesagt habe, dass schluss ist. keine perspektive und keine waerme.

nun denn anfang 2007 ist er dann zu mir gezogen, und das leben mit ihm hatte wirklich spass gemacht (3 monate). danach wollte immer nur mit seinen freunden raus und wir haben wenig unternommen, fernseher und internet, sonst nichts. als er dann an einem abend rausging, kam er bis morgens 8 nicht mehr zurueck. ich habe ihn dann angerufen und er hat mich belogen und mir eine bloede geschichte erzaehlt, dass er bei der polizei war. eingesperrt. ich hab dann sofort nachgeforscht, das war nicht der fall. und als ich dann versucht habe, denn besoffenen herrn zu fragen warum er mich anluegt, meinte er dass ich denken kann was ich will. entweder ich glaube ihm, oder nicht. mein problem.

ich habe ihn dann rausgeschmissen. genug ist genug. 6 tage nach dem rauswurf sind meine tage allerdings nicht gekommen und das ergebnis* schwanger. dann koennt ihr euch ja denken was passiert ist. wir haben uns versoehnt und sind wegen der kleinen zusammengezogen und in seine heimatstadt.
als ich im fuenfte monat war wollte er nicht mehr mit mir schlafen, auch keine anderen sexuellen praktiken.
er meinte es wuerde ihn total abtoernen. in seinem e mail eingang kamen jedoch fotos von willigen damen in aufreizenden posen mit telefonnummern vor.
die beziehung broeckelte vor sich hin. bei seinen freunden ( ich 8 monat schwanger) erniedrigt er mich. auf die frage von seinen freunden, wann er mir denn endlich einen antrag macht, meinte er nur, dass er zuerst sehen moechte von wem das kind ist.

als die kleine dann auf die welt kam fingen die luegen wieder an. ich lag im krankenhaus, er kam zu besuch, dann meinte er dass er nach hause fahren muesste 21 uhr abends. und anstatt nach hause zu fahren, hat er sich in ein hotel eingecheckt und hat sich besoffen. mir hat er dann am naechsten morgen erzaehlt dass er zuhause war und sein telefon nicht gehoert hat.

dann 6 wochen nach der geburt kam seine mutter um zu helfen. die hat jedoch nur genoergelt. ich mache dies falsch, dass falsch... usw. dann haben die beiden die ganze zeit in deren sprache gesprochen und mich nicht integrieren wollen. drei versuche mit der mutter ins gespreach zu kommen waren furchtbar. sie hat mir die ganze zeit von habgier und von ihren reichtuemern erzaehlt. es gab in diesen 3 wochen sehr viele streitereien, respektlosen verhalten und hass. mein mann wollte mich damals vor seiner mutter verpruegeln , die dann hinter ihm stand und ihn noch angestachelt hat.

sie ist gefahren, und das erste was ich gemacht habe , war einen therapeuten aufzusuchen und mit meinem mann eine eheberatung zu suchen. wir haben dann gegenseitig unsere fehler gesehen und beide haben wir besser miteinander kommunziert, und kompromisse gemacht.

unsere hochzeit fand im ausland statt. zwei wochen zuvor hat mich mein mann schon geschlagen. ich weiss nicht ob mann das schlagen nennen kann, aber er hat mich so fest ins bein gepackt, dass ich ueberall blaue flecke hatte. die mutter wollte mir das kind aus den armen reissen, und ich selber habe furchtbare angst gehabt. meine eltern sind 5 tage spater gekommen. aber die brutalitaeten konnten nicht entkraeftigt werden. er blieb eine grosse unzufriedenheit in mir. ich habe ihn dann geheiratet. er hat sich nur lustig gemacht... du kannst es jetzt eh nicht mehr aendern.

in der hochzeit gab es viele streitereien. musik war ein grosses thema. ich wollte musik hoeren die ich mag ( normale lustige lieder, bekannte lieder) und er hat mich mit einer band ueberrascht, die die ganze zeit nur auslaendische musik gespielt haben., seine familie tanzt nur zu auslaendischen songs und sobald die musik sich fuer 5 min geaendert hat, sind alle von der tanzflaeche verschwunden. so ging es den ganzen abend. mein mann war nur am trinken. auf die bitte hin , nicht so viel zu konsumieren, meine er ich sollte den rand halten. so kam alles ins rollen.... seine schwester hat mich irgendwann weggezogen und mir gesagt , dass ich eine schande fuer die ganze familie bin, ihn nicht verdient haette.
dann habe ich vor verzweiflung angefangen zu weinen, auf der terasse , fern von den gaesten und mein mann kam dann zu mir und meinte dass ich den brautstrauss werfen soll. dann ich traenerueberrannt war, hab ich nein gesagt. er hingegen meinte nur, dass ich ein ... bin.
draussen vor der tuer fing er dann zu schreien, dass er die scheidung will, er fing sich mir den leuten an zu pruegeln.

wir sind wieder nach deutschalnd geflogen. ich musste mich davor bei der ganzen familie entschuldigen, dass ich alles kaputt gemacht habe.
zurueck in deutschland hat er mich als ... bezeichnet, mich oefters geschupst und geohrfeigt.
nach drei wochen dauerstreitereien, hat er dann das land verlassen. er musste arbeiten. ausgerechnet in seinem heimatland. ich bin in deutschland geblieben., er hat mich die ganze zeit angerufen und angeschrien ,beleidigt und bedroht. ich habe ihm gesagt, dass ich unter diesen umstaenden nicht kommen werde, da hat er einfluss auf meine familie genommen und meine mutter manipuliert. sie sollte doch einfluss auf mich nehmen. da familiaere schikane von meiner seite, ich kann mein mann doch nicht verlassen, wir haben ein kind zusammen, gib ihm die letzte chance.... bin ich dann in dieses land geflogen und bin nun hier,

jeden tag streiten wir uns. er schreit , hat mich schon zweimal geschlagen. =sitzt vorn fernseher und computer , macht nichts mit der kleinen, will selten was unternehmen. ist immer muede. wir haben schon 3 wochen in seperaten schlafzimmern geschlafen. dann schweige ich, sage nichts mehr zu ihm, ich ziehe mich komplett zurueck, er auch. er sitzt dann den ganzen abend auf der couch und geht ins bett. sexuell klappt es gar nicht mehr... 5 mal hatten wir sex, und sonst nur streit.
ich will die ganze zeit zurueck nach hause, habe heimweh. ich fuehle mich nicht wie ein partner an seiner seite, sondern nur als hausfrau, putzfrau, die keine rechte hat, kein eigenes geld zur verfuegung.

war mit ihm hier schon 3 mal beim paartherapeuten.es wird nicht besser. was ist nur los mit ihm ? warum hoert er mir nicht zu? warum beruecksichtigt er meine gefuehle nicht....??? was ist hier los??? bin ich das problem.... ich weiss es nicht mehr. kann mir bitte jemand helfen....







Mehr lesen

28. November 2008 um 22:08

Du schreibst nur vom Ausland,
was hat dein Mann für eine Nationalität. Welche Stellung haben Frauen in seinem Leben? Aber egal , was für eine Nationalität er hat, schau dass du weg kommst. Warum lässt du dich so erniedrigen , was muß denn noch passieren? Du treibst wegen ihm ab. Du lässt dich schlagen usw.. Bitte begebe du dich in Therapie. Dieser Mann wird sich nicht ändern, du kannst nur für dich entscheiden, ob du so dein restliches Leben führen willst oder nicht.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2008 um 2:16
In Antwort auf melike13

Du schreibst nur vom Ausland,
was hat dein Mann für eine Nationalität. Welche Stellung haben Frauen in seinem Leben? Aber egal , was für eine Nationalität er hat, schau dass du weg kommst. Warum lässt du dich so erniedrigen , was muß denn noch passieren? Du treibst wegen ihm ab. Du lässt dich schlagen usw.. Bitte begebe du dich in Therapie. Dieser Mann wird sich nicht ändern, du kannst nur für dich entscheiden, ob du so dein restliches Leben führen willst oder nicht.
Gruß Melike

Vielen dank fuer deine antwort
mein mann ist kroate, er respektiert seine mutter und seine schwestern sehr. bei mir hingegen bleibt der respekt auf der strecke. ich habe ihm schon des oeftern gesagt dass ich respekt verdiene, ich bin die mutter unserer tochter, ich verdiene den gleichen respekt wie jeder andere in seiner familie.
er hat mich schon desoeftern angedroht dass er um die kleine kaempfen wird, er hat andeutungen gemacht dass seine mutter sich auch um sie kuemmern kann. zudem habe ich angst dass ich ohne geld auf der strecke bleibe, habe keine ausbildung , und werde auch immer aelter. ich will mein leben nicht so fuehren. alle sagen nur denk an das kind. aber wenn wir nur schreien und mir bei seinem anblick schon schlecht wird , kann das ja nicht gut fuer die kleine sein.
du gehst also davon aus, dass mein mann sich nicht aendern will. dieses gefuehl habe ich auch. er hoert einfach nicht zu, und kann mich deshalb nicht verstehen. er hingegen redet ueberhaupt nicht ueber probleme, ihm muss man alles aus der nase ziehen. wenn ich auf ihm zukomme, und was normal anspreche reagiert er mit sarkasmus und abweisung. kann er sich nicht endlich zusammenreissen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2008 um 16:14
In Antwort auf elle_12548998

Vielen dank fuer deine antwort
mein mann ist kroate, er respektiert seine mutter und seine schwestern sehr. bei mir hingegen bleibt der respekt auf der strecke. ich habe ihm schon des oeftern gesagt dass ich respekt verdiene, ich bin die mutter unserer tochter, ich verdiene den gleichen respekt wie jeder andere in seiner familie.
er hat mich schon desoeftern angedroht dass er um die kleine kaempfen wird, er hat andeutungen gemacht dass seine mutter sich auch um sie kuemmern kann. zudem habe ich angst dass ich ohne geld auf der strecke bleibe, habe keine ausbildung , und werde auch immer aelter. ich will mein leben nicht so fuehren. alle sagen nur denk an das kind. aber wenn wir nur schreien und mir bei seinem anblick schon schlecht wird , kann das ja nicht gut fuer die kleine sein.
du gehst also davon aus, dass mein mann sich nicht aendern will. dieses gefuehl habe ich auch. er hoert einfach nicht zu, und kann mich deshalb nicht verstehen. er hingegen redet ueberhaupt nicht ueber probleme, ihm muss man alles aus der nase ziehen. wenn ich auf ihm zukomme, und was normal anspreche reagiert er mit sarkasmus und abweisung. kann er sich nicht endlich zusammenreissen???

Hey
niiiiiiiiiiiiiiemals wird er sich ändern....vergiss das ganz schnell !!!!!!
Mein Gott...wie alt bist du , das du allen ernstes noch zögerst dich von ihm zu trennen???

Hier in Deutschland muss keine Frau so ein Leid ertragen aus Angst ihr Kind nicht ernähren zu können !!!!!!!! Geh zu deiner Familie oder zur Not in ein Frauenhaus. Du bekommst Unterstützung vom Staat !!!!!!!!!

Tu dir und vor allem auch dem Kind das bloß nicht weiter an ! Und lass dir nicht drohen...er kann dir das Kind bzw das Sorgerecht nicht entziehen...die Kleine bleibt bei dir !!!!!!!!!!!!!! ( Es sei denn du nimmst Drogen oder bist Alki )

Das was du schilderst hat nichts mehr mit "zusammenreißen" oder nicht zu tun

mag sein das es an der Mentalität liegt ,keine Ahnung , ist auch egal...das einzige was dir wichtig sein sollte ist das Kind und allein deswegen musst du von ihm weg !!!
Glaub mir, du wirst nicht dein Leben lang alleine bleiben, es gibt auch noch "normale" Männer und da ist bestimmt auch einer bei , der dich und dein Knd irgendwann lieben wird !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2008 um 20:09

Geh zu einer Beratungsstelle
und lass dir Wege aufzeigen, wie du da rauskommst und lass dich nicht mehr erpressen. Mute dir und deinemKind sowas nicht länger
zu.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club