Forum / Liebe & Beziehung

Was ist mit ihm los? Kontakt mit seiner Tochter halten??

Letzte Nachricht: 21. Juni um 7:44
20.06.21 um 14:06

Folgende Situation ich war mit meinem Ex-Freund ein Jahr jetzt zusammen. Es war schwierig von Anfang an, er hat eine kleine 5 jährige Tochter, die sich sehr an mich gewöhnt hat. Ich war wie die Ersatz-Mama.

Wir hatten eine gemeinsame Zukunft geplant. Haus kaufen etc. Er hat es von heut auf morgen beendet. Mit der Aussagen er hat keine Gefühle mehr. Wochenende davor hat er noch vor seiner Tochter erzählt wir ziehen ja bald zusammen etc.

Er hat diese Fluchtaktion schon einmal gebracht, da war aber die Tochter nicht involiert. Ich habe das Gefühl er hat Verlustängste und flüchtet immer wenn ich meine Zweifel äußere.

Nun das ist ein anderes Thema aber dadurch das ich komplett in seiner Familie war, mit seiner Schwester und seinem Bruder sehr gut befreundet bin und die kleine mich sehr vermisst. Meinte jetzt seine Schwester er hätte nix dagegen wenn ich weiter mit seiner Tochter Kontakt halten würde. Ich tu der kleinen sehr gut. Ich frag mich wie das gehen soll..

Vorallem hat er immer mir gesagt, dass er damals mit seiner Ex besprochen hat es ist besser wenn sie keinen kontakt mehr zur kleinen hat. Und bei mir jetzt auf einmal so ??

Tu ich der kleinen damit einen gefallen.. Ich meine er war so wütend auf mich hat es halt über kopf beendet mir Sachen hingeknallt mich blockiert bei whats app und dann das..

 

Mehr lesen

20.06.21 um 14:49

Wie verstehe ich das richtig? Die Mutter hat keinen Kontakt zu ihrer Tochter? 

Gefällt mir

20.06.21 um 14:50
In Antwort auf

Wie verstehe ich das richtig? Die Mutter hat keinen Kontakt zu ihrer Tochter? 

Was haben er und die Ex ausgemacht?

Gefällt mir

20.06.21 um 15:18

Also die kleine lebt beim Papa. Mutter sieht sie nur alle 14 Tage am
wochenende. 

er und die Mutter haben sich kurz nach der Geburt getrennt war eine Affäre war ein Unfall nicht gewollt. 

Er hat der kleinen bis jetzt nur mich und eben seine ex vorgestellt.

und bei seiner ex weis ich eben das er nicht mehr wollte das die kleine und sie Kontakt haben. Sei besser für sie. 

bei mir sei es jetzt plötzlich kein Problem mehr was mich jetzt verwundert ??? 

Gefällt mir

20.06.21 um 16:01
In Antwort auf

Also die kleine lebt beim Papa. Mutter sieht sie nur alle 14 Tage am
wochenende. 

er und die Mutter haben sich kurz nach der Geburt getrennt war eine Affäre war ein Unfall nicht gewollt. 

Er hat der kleinen bis jetzt nur mich und eben seine ex vorgestellt.

und bei seiner ex weis ich eben das er nicht mehr wollte das die kleine und sie Kontakt haben. Sei besser für sie. 

bei mir sei es jetzt plötzlich kein Problem mehr was mich jetzt verwundert ??? 

Ach so, ich dachte, es geht da um die Mutter des Kindes. 

Ich würde deshalb jetzt aber keine Hoffnungen machen. Das kann alle möglichen Gründe haben. Vielleicht verstehst du dich besser mit der Tochter. Die Frage ist: Was willst du? Willst du den Kontakt zur Tocher, auch wenn es beim Aus bleibt?

Wenn es zwischen euch ein Hin und Her ist, würde ich die Tochter umso mehr heraushalten. Ich würde mir in Ruhe überlegen, was du möchtest, Kontakt oder nicht, und das mit deinem Ex besprechen und dann eine Linie fahren und das Verhalten der Tochter gegenüber weniger in Abhängigkeit vom Beziehungsstatus sehen. 

Ob ihr doch noch einmal zusammenkommt, das könnt ihr dann ja in Ruhe unter euch klären. Ich glaube ja eigentlich nicht, dass es zwischen euch vorbei ist, weil ihr beide aufeinander anspringt, einander testet und provoziert, aber ich würde das nicht über die Tochter austragen. 

Ich sehe in deinen Threads und Beiträgen, dass es zwischen euch hin- und hergeht. 

Im Gegensatz zu den anderen finde ich, du bist daran nicht ganz unschuldig. Wenn der Partner einmal absagt, gleich zu sagen, dass man sich die Beziehung so nicht vorstellt, finde ich jedenfalls scharf geschossen und dass du überall in der Weltgeschichte von eurem Ende erzählt hast, ich glaube, das ist bewusst oder unbewusst schon auch ein Test oder eine Provokation. 

Dein Ex scheint ja auch zwischen erneutem Kinderwunsch und dem Gegenteil zu schwanken. Ihr bietet beide keine stabile Basis. Insofern würde ich Themen wie Zusammenziehen, den Umgang mit der Tochter, gemeinsame Kinder vorerst aus der Beziehung ausklammern und sehen, ob man gemeinsam eine stabile Grundlage aufbauen kann. 

3 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

20.06.21 um 17:40

Ich vermisse die kleine sehr und würde natürlich gerne weiter mit ihr Zeit verbringen. Bloß weis ich nicht ob ein normaler Umgang möglich ist zwischen mir und ihm. Und ich doch sehr verletzt auch bin. 

Gefällt mir

21.06.21 um 1:37
In Antwort auf

Ich vermisse die kleine sehr und würde natürlich gerne weiter mit ihr Zeit verbringen. Bloß weis ich nicht ob ein normaler Umgang möglich ist zwischen mir und ihm. Und ich doch sehr verletzt auch bin. 

In so einer Situation muss man seine Motive, glaube ich, genau und kritisch prüfen, denn wenn man Liebeskummer hat, sucht man fast unbewusst nach Gründen und Anlässen, sich in der Nähe des anderen aufzuhalten und ihn zu kontaktieren. Mit etwas Abstand wird dann klar, dass man sich nicht selten selbst belogen hat. Ich glaube, da sollte man sehr vorsichtig sein.

Wenn es dir ums Kind geht, wäre mein Tipp. Lass den ersten Liebeskummer vergehen und überleg, ob du dann noch Kontakt zum Kind willst, denn dann geht es dir wirklich um die Tochter. Jetzt ist es vielleicht schwierig, die Gefühle für Vater und Tochter auseinanderzuhalten und einzuordnen. 

Wenn du dich aber gegen den Kontakt zur Tochter entscheidest, weil es dir mit dem Vater zu kompliziert ist, dann ist das auch verständlich und legitim, dann zieh jetzt den Schlussstrich und verabschiede dich aus dem Leben des Kindes. 

3 -Gefällt mir

21.06.21 um 7:44
In Antwort auf

Folgende Situation ich war mit meinem Ex-Freund ein Jahr jetzt zusammen. Es war schwierig von Anfang an, er hat eine kleine 5 jährige Tochter, die sich sehr an mich gewöhnt hat. Ich war wie die Ersatz-Mama.

Wir hatten eine gemeinsame Zukunft geplant. Haus kaufen etc. Er hat es von heut auf morgen beendet. Mit der Aussagen er hat keine Gefühle mehr. Wochenende davor hat er noch vor seiner Tochter erzählt wir ziehen ja bald zusammen etc.

Er hat diese Fluchtaktion schon einmal gebracht, da war aber die Tochter nicht involiert. Ich habe das Gefühl er hat Verlustängste und flüchtet immer wenn ich meine Zweifel äußere.

Nun das ist ein anderes Thema aber dadurch das ich komplett in seiner Familie war, mit seiner Schwester und seinem Bruder sehr gut befreundet bin und die kleine mich sehr vermisst. Meinte jetzt seine Schwester er hätte nix dagegen wenn ich weiter mit seiner Tochter Kontakt halten würde. Ich tu der kleinen sehr gut. Ich frag mich wie das gehen soll..

Vorallem hat er immer mir gesagt, dass er damals mit seiner Ex besprochen hat es ist besser wenn sie keinen kontakt mehr zur kleinen hat. Und bei mir jetzt auf einmal so ??

Tu ich der kleinen damit einen gefallen.. Ich meine er war so wütend auf mich hat es halt über kopf beendet mir Sachen hingeknallt mich blockiert bei whats app und dann das..

 

Braucht der einen Babysitter?

Ich würde mir das ehrlich gesagt nicht antun. Ihr wart gerade mal ein Jahr zusammen, die Kleine ist erst 5 und wird das schnell vergessen - Was wenn der nächsten Monat oder in zwei Jahren eine Neue hat und du dann von 0 auf 100 störst Weil sie keine Lust hat neben leiblicher Mutter und Exfreundinnen Bezugsperson Nummer 3-8 zu sein? Dann darfst du sie ggf nicht mehr sehen und das wird dann erst richtig schlimm für euch beide.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers