Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist mit ihm los?

Was ist mit ihm los?

1. Oktober 2013 um 18:53

Hallo alle zusammen, ich bräuchte mal euren Rat!

Ich weiß einfach nicht was mit meinem Freund los ist.
Er ist 26 und ich 22 und wir sind seit 4 Jahren ein Paar und wohnen seit 3 1/2 Jahren zusammen.

Am Anfang unserer Beziehung war alles super. Wir liebten uns sehr und zeigten das auch allen.

Nun ist seit ca. 1 Jahr der Wurm drin.
Ich habe ein bisschen dass Gefühl das er lieber Single sein möchte als mit mir zusammen zusein.
Er lebt so sein leben vor sich hin und lässt mich vollkommen außen vor. Ich bin immer bemüht aus dem DU und ICH ein WIR zumachen und plane gemeinsame Aktivitäten manage unsere gemeinsames Leben. Mach den kompletten Haushalt alleine und auch sein Zeug. Also für ihn Klamotten kaufen, Behördengänge etc. Kümmere mich um alles für ihn. Danken tut er mir selten dafür aber beschweren das ich mich in sein Leben einmische tut er auch nicht. Das Problem ist dass wenn ich es nicht mache er es auch nicht macht.

Aber in letzter Zeit fühle ich mich so allein gelassen von ihm. Seelisch als auch körperlich. Er sagt mir nicht was er macht oder wo er ist, wann er nach hause kommt. ( Will ihn ja nicht überwachen aber dann kann man besser die Zeit zu zweit planen,- gemeinsames Mittagessen oder Ausflüge am WE)

Aber genau das ist das Problem... er will mit mir keine Zeit mehr verbringen. Immer bekomme ich die Antwort " dafür habe ich keine Zeit"

Ich hatte ihn gebeten mir in meiner Prüfungszeit etwas Arbeit abzunehmen- Als Antwort erhielt ich wieder dass er keine Zeit dafür hätte.

Er wollte damals ebenfalls ein KInd und jetzt wo es da ist kümmert er sich null drum. Ich habe ihn drauf angesprochen und bekam die übliche Antwort.

Im Haushalt will er mir auch nicht helfen, weil ich ja eh den ganzen Tag zuhause wäre und das meine Aufgabe wäre. Ich solle Verständnis für ihn haben dass er nach einer 50Stunden Woche keine Lust mehr hat mir mit Haushalt und Kind zuhelfen und er sich am Wochenende erholen muss.

Sex will er auch keinen mehr. Er fühlt sich von mir bedrängt weil ich ja nun doch ab und zu mal mit ihm schlafen will. Leider werde ich in letzter Zeit sogar weggeschubbst wenn ich ihn küsse und liebkose.

Ausßerdem ist er der Meinung das er einen viel härteren Job als ich habe ( Er im Außendienst und ich Student mit Kind).

Reden will er schon lange nicht mehr mit mir. Er ignoriert mich oder nur das nötigste. Nur wenn er etwas getrunken hat dann fängt er an über seine Gefühle zu sprechen... ist aber immer das selbe... ich würde ihn nerven, ich gehe ihn auf den sack und unsere Beziehung wäre sinnlos.

Was soll ich davon halten?

Ach ich bin sein erster Kontakt mit dem weiblichen Geschlecht.

Mehr lesen

1. Oktober 2013 um 19:57

Narzissmus
Hast Du mal gegoogelt, ob Du eventuell einen Narzissten erwischt hast/hattest?
Ich zog auch schweren Herzens die Notbremse um mich selbst zu retten. Meine Ex war keine Narzisstin, aber hatte einige narzisstische Züge an sich. Sie demütigte mich tief, bis ich schmerzhaft unsere Freundschaft beendete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2013 um 20:05

Nein denk ich nicht....
Hey du,

nein das glaub ich nicht. Denn dieses Problem beftrifft leider nur mich als seine Partnerin und seine Familie, von der er nur was will wenn er was braucht oder einen nutzen draus ziehen kann. Aber bei seinen Freunden ist er nicht so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 13:47

Ich fürchte
er hat schon gesagt, was los ist : "ich würde ihn nerven, ich gehe ihn auf den sack und unsere Beziehung wäre sinnlos."

Ich denke dein Freund liebt dich nicht mehr und deswegen verhält er sich so. Das ist jetzt wirklich hart, aber so wie du das beschreibst, bleibt da wenig Raum für Interpretationen:
- keine Lust was zusammen zu machen
- keine Lust auf Sex oder Nähe
- keine Lust miteinander zu reden
- kein Interesse an dir

Liebst du ihn denn noch ?
Rede mit ihm und versuch die wahrscheinlich Trennung wegen dem Kind so unaufregend wie möglich zu machen.
Wer bleibt in der Wohnung und wie regelt ihr Besuchszeiten, wer kriegt was etc.

Kann natürlich auch ganz anders sein und ich wünsche es Dir, aber von der Beschreibung her klingt das schon ziemlich danach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2013 um 23:02

Versteh dich
ich bin seit 12 jahren mit meinem freund zusammen, wir haben zwar keine kinder aber deine geschichte kommt mir bekannt vor, hab ein ebook im internet empfohlen bekommen, von Martin von Bergen, ist echt einleuchtend, musst dir das buch nicht kaufen, die tipps auf der seite helfen schon.
Ich hab auch den fehler gemacht, immer wenn mein freund sich distanziert hat, hab ich noch mehr investiert, lass ihn einfach mal links liegen und achte nur auf dich, das wirkt wunder, wir frauen müssen damit aufhören immer zu versuchen alles retten zu wollen, soll er sich doch anstrengen.Die Männer brauchen das, man muss eigentlich sein ganzes leben lang spielchen spielen, damit sich die Herren weiter anstrengen.Ist leider so. Die Männer brauchen das, wenn er merkt das er nicht mehr sein lebensmittelpunkt ist und du auch ohne ihn glücklich sein kannst, wird er sich anstrengen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2013 um 14:48

Spielchen
Ich gebe dir vollkommen recht, ich meinte mit spielchen, das man oft gegen den eigen drang ankämpfen muss und nicht alles analysieren sollte.

Es hat meiner meinung nach etwas mit einem ungleichgewicht zu tun und um wieder ein gleichgewicht herzustellen muss man erst mal auf distanz gehen, obwohl man das gar nicht möchte.Und wenn man schon seit jahren in einem solchen zustand lebt ist es sehr schwer, wieder zu sich zu finden.

Ist aber der einzige weg, ansonsten macht man sich selbst kaputt.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest