Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist mit ihm?

Was ist mit ihm?

10. Juni 2012 um 16:12

Hallo!
Brauche mal euren Rat! Bitte!
Ich habe seit fünf Jahren eine Affäre mit einem Mann, der keine feste Beziehung möchte. Soweit läuft, vielmehr lief, es ganz gut. Zwischendurch bin ich mal verzweifelt, so dass dann ein paar Monate Schluss war- ich konnte nicht ertragen, dass er immer von sich aus den Kontakt zu mir sucht, aber in der Öffentlichkeit kein einziges Wort mit mir spricht.
Er sagt, dies läge daran, dass er schüchtern ist und außerdem nicht will, dass jemand von uns weiß. Dies sei ihm wegen des großen Altersunterschieds nicht recht.
Als Schluss war hat er dauernd angerufen und es letztlich auch geschafft, dass unsere Affäre wieder begann.

Obwohl wir verhüten wurde ich schwanger. Ich wollte erst abtreiben, habe mich dann aber dagegen entschieden. Mit ihm habe ich gar nicht darüber gesprochen. Leider verlor ich das Kind in der siebten Ssw. Es hatte sich im Eilieter eingenistet. Das war sehr schwer für mich und darüber bin ich emotional noch nicht hinweg. Durch diese SS höre ich plötzlich (ich bin fast 38, er ist 60) meine biologische Uhr ticken und hätte gerne ein Kind, auch mit ihm (er war nie verheiratet und hat keine Kinder).

Da er keine feste Beziehung will, möchte er wohl kein Kind. Zumindest nicht mit mir. Somit überlegte ich, es auf eine SS, dieses Mal geplant (von mir), ankommen zu lassen. Diesen Plan verwarf ich nach einem Monat, weil ich diesen Mann liebe und ihn nicht hintergehen will. Ich entschied mich für die ehrliche Methode und sprach mit ihm über die Fehlgeburt. Das ist nun fast sechs Wochen her und ich habe nichts mehr von ihm gehört. Er hatte immer Phasen, in denen wir kaum Kontakt hatten. Wie gesagt, er hat sich meist bei mir gemeldet und selten umgekehrt. Doch in den letzten eineinhalb Jahren haben wir uns regelmäßig zweimal im Monat getroffen und etwa zehnmal telefoniert (in den Jahren vorher trafen wir uns etwa einmal im Monat und telefonierten manchmal einen Monat nicht miteinander, daher hatte ich auch die Hoffnung, dass er doch mehr möchte). Doch nun hat er den Kontakt, obwohl wir uns schon ewig kennen und die Affäre fast sechs Jahre dauerte, komplett abgebrochen. Wenn ich ihn sehe, lächelt erkurz, aber auf einen Anruf vor vier Wochen hat er sich nicht gemeldet und die Büroarbeit, die ich sonst für ihn erledigt habe, macht er nun selbst.

Neben dem Schmerz wegen der Fehlgeburt, leide ich nun wirklich. Ich habe ihm wahrscheinlich gar nichts bedeutet.

Was meint ihr?

Lieben Dank für die Antworten!

Mehr lesen

10. Juni 2012 um 17:20

Bei
allem Respekt vor deiner Fehlgeburt, aber du hast ohne es ihm zumindest mitzuteilen, das Kind behalten?
Wenn dir eine Familie, bzw. ein Kind wichtiger ist, als dieses Affären-Wischi-Waschi musst du Schluss machen.
Nach fast sechs Jahren hat sich doch praktisch nichts verändert und das wird es wohl auch nicht.
Aber wie gesagt, du musst entscheiden, was dir mehr am Herzen liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2012 um 19:32
In Antwort auf tuva_12675365

Bei
allem Respekt vor deiner Fehlgeburt, aber du hast ohne es ihm zumindest mitzuteilen, das Kind behalten?
Wenn dir eine Familie, bzw. ein Kind wichtiger ist, als dieses Affären-Wischi-Waschi musst du Schluss machen.
Nach fast sechs Jahren hat sich doch praktisch nichts verändert und das wird es wohl auch nicht.
Aber wie gesagt, du musst entscheiden, was dir mehr am Herzen liegt.

Ja...
ich habe ihm zuerst nichtmal von der Schwangerschaft erzählt, weil ich selbst gar nicht wusste, wie ich mich entscheiden sollte. Denn eigentlich wollte ich auch nicht unbedingt ein Kind- jetzt schon...;-(.
Außerdem sagte die Gynäkologin sofort, dass es nach einer Eileiterschwangerschaft aussehen würde. Ich wollte nicht eher mit ihm sprechen bis ich Gewissheit gehabt hätte, dass die SS auch bestehen bleiben kann. Dazu kam es leider nicht aufgrund der Fehlgeburt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest