Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist los mit mir?

Was ist los mit mir?

11. Dezember 2019 um 14:44 Letzte Antwort: 12. Dezember 2019 um 2:31

Hallo!

Ich bin 32 und mit meinem Partner 46 schon 11 Jahre zusammen.
Ich kann nur kurz ausholen da es sonst zu lange wird.
Ich habe ihm von Anfang an alle Karten auf den Tisch gelegt was meine Vergangenheit betrifft. Er kam damit nicht klar und hat versucht mir einzureden das ich mir das nur zurecht lege etc. Wir haben uns öfter getrennt aber immer nur ein paar Tage.

Bis ich dann nach eineinhalb Jahren drauf kam das er mich betrogen hat. Ich hab es schon immer vermutet wurde von ihm aber als krank abgestempelt. Tatsächlich ist es so das ich das dann auch wurde. Psychisch kaputt. Ich muss nun schon lange Tabletten nehmen und Schlaftabletten.

Ich versuchte ihm die Betrügereien zu verzeihen. Aber dann wurde es mir irgendwann zu bunt und bin ins Frauenhaus gegangen. Kurz darauf hatte er wieder was mit einer Bekannten. Ich bin wieder zurück hab versucht zu verzeihen. Seit dem ich das mit dem Betrügen weiss erreicht er meinen Körper nicht mehr. Die sexuelle Lust ist in den 11 Jahren nie zurück gekommen. Deshalb und vor lauter Zorn hab ich mich vor zwei Jahren wieder getrennt und ihm gesagt ich habe ihn betrogen. Ich tat das weil ich wollte das er weiss wie es ist betrogen zu werden.


Nach 7 Wochen haben wir uns dann wieder gesehen und es wieder versucht. In dieser Zeit hat er wieder was mit ner Frau gehabt die ich fast ständig bei meiner Arbeit sehe und dann auch noch bedienen muss. Das ist aber erst seit einem halben Jahr so. Ich glaub sie macht es absichtlich. Egal.

Seitdem bin ich ziemlich fertig. Hab den ständigen Drang einfach alleine zu sein. Er hat das natürlich mitbekommen und ich habe Schluss gemacht. Ich fühle irgendwie nichts mehr. Für niemanden.
Aber ich sehe wie sehr er leidet. Ja wir hatten schöne Zeiten und er war wirklich immer da wenn ich was brauchte.
Aber warum fühle ich nichts mehr? Warum sagt er das ich daran Schuld bin das er mit anderen geschlafen hat.
Er beschimpft mich jetzt oft und besäuft sich. Danach tut es ihm leid. 
Ich bin schon versucht bei ihm zu bleiben weil ich mich hasse das es ihm so schlecht geht.
Ich habe niemanden zum reden. Alle Kontakte wurden nach einander von ihm schlecht gemacht und weil auch eine abhängigkeit zu ihm da war, habe ich getan was er wollte.
Ich glaube ihm das er mich liebt. Aber wenn er das tun würde müsste er doch meinen Wunsch zu gehen akzeptieren oder? Seit Tagen redet er stundenlang auf mich ein ich soll es mir überlegen. Ich gehe ohne ihn vor die Hunde etc. Aber ich empfinde grad gar nichts. Was soll ich nur tun?

Mehr lesen

11. Dezember 2019 um 15:03

wenn Du mich fragst, war das Verzeihen wollen ab dem ersten Mal ein Fehler. Den Fehler zu wiederholen hat dann - natürlich- nichts verbessert.
Lass Dich nicht beschwatzen, nötigenfalls blockiere ihn und fang DEIN Leben wieder an.

1 LikesGefällt mir
12. Dezember 2019 um 2:31
In Antwort auf borderline32

Hallo!

Ich bin 32 und mit meinem Partner 46 schon 11 Jahre zusammen.
Ich kann nur kurz ausholen da es sonst zu lange wird.
Ich habe ihm von Anfang an alle Karten auf den Tisch gelegt was meine Vergangenheit betrifft. Er kam damit nicht klar und hat versucht mir einzureden das ich mir das nur zurecht lege etc. Wir haben uns öfter getrennt aber immer nur ein paar Tage.

Bis ich dann nach eineinhalb Jahren drauf kam das er mich betrogen hat. Ich hab es schon immer vermutet wurde von ihm aber als krank abgestempelt. Tatsächlich ist es so das ich das dann auch wurde. Psychisch kaputt. Ich muss nun schon lange Tabletten nehmen und Schlaftabletten.

Ich versuchte ihm die Betrügereien zu verzeihen. Aber dann wurde es mir irgendwann zu bunt und bin ins Frauenhaus gegangen. Kurz darauf hatte er wieder was mit einer Bekannten. Ich bin wieder zurück hab versucht zu verzeihen. Seit dem ich das mit dem Betrügen weiss erreicht er meinen Körper nicht mehr. Die sexuelle Lust ist in den 11 Jahren nie zurück gekommen. Deshalb und vor lauter Zorn hab ich mich vor zwei Jahren wieder getrennt und ihm gesagt ich habe ihn betrogen. Ich tat das weil ich wollte das er weiss wie es ist betrogen zu werden.


Nach 7 Wochen haben wir uns dann wieder gesehen und es wieder versucht. In dieser Zeit hat er wieder was mit ner Frau gehabt die ich fast ständig bei meiner Arbeit sehe und dann auch noch bedienen muss. Das ist aber erst seit einem halben Jahr so. Ich glaub sie macht es absichtlich. Egal.

Seitdem bin ich ziemlich fertig. Hab den ständigen Drang einfach alleine zu sein. Er hat das natürlich mitbekommen und ich habe Schluss gemacht. Ich fühle irgendwie nichts mehr. Für niemanden.
Aber ich sehe wie sehr er leidet. Ja wir hatten schöne Zeiten und er war wirklich immer da wenn ich was brauchte.
Aber warum fühle ich nichts mehr? Warum sagt er das ich daran Schuld bin das er mit anderen geschlafen hat.
Er beschimpft mich jetzt oft und besäuft sich. Danach tut es ihm leid. 
Ich bin schon versucht bei ihm zu bleiben weil ich mich hasse das es ihm so schlecht geht.
Ich habe niemanden zum reden. Alle Kontakte wurden nach einander von ihm schlecht gemacht und weil auch eine abhängigkeit zu ihm da war, habe ich getan was er wollte.
Ich glaube ihm das er mich liebt. Aber wenn er das tun würde müsste er doch meinen Wunsch zu gehen akzeptieren oder? Seit Tagen redet er stundenlang auf mich ein ich soll es mir überlegen. Ich gehe ohne ihn vor die Hunde etc. Aber ich empfinde grad gar nichts. Was soll ich nur tun?

traurig, sehr traurig dass du dein leben wegwirfst.  psychisch krank wegen der Beziehung 

Gefällt mir