Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist liebe wert, wenn geld eine große rolle spielt?

Was ist liebe wert, wenn geld eine große rolle spielt?

27. Juni 2016 um 0:23

Also ich bin echt schon am ende. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.
Ich bin seit fast einem jahr in einer beziehung mit einem österreicher und wir zahlen immer noch alles getrennt. Auch wenn es sich nur um ein gebäck handelt, das nur 1 kostet. Auf eine einladung kommt es nur, wenn ich sauer, traurig oder wütend bin und wenn ich ihn was schönes gemacht habe, wie z.b. Ein geschenk über 100 Kostet. Dann ladet er mich vielleicht auf ein eis ein. Mir schenkt er immer irgendwas aus dem internet, die nicht viel kosten( höchstbetrag 30). Dabei weiß er genau, worauf ich stehe und was ich gerne hätte, kauft er es mir nicht, weil es ihm nach zu viel kostet. Wie viel bitte würde ein kuscheltier in großformat ausmachen? Statt mir eine freunde zu bereiten, kauft er mit absicht das falsche, also die miniformat, die nix anderes schaffen, als platz wegzunehmen und erwartet von mir dann einen überglückliches gesichtsausdruck.

Wenn ich sage, wie es in meiner kultur so ist und wie die frauen verwöhnt werden, kommt nur deppate ausage, wie. "Sowas würd ich nie im leben machen " oder " ich finde man soll liebe nicht mit dem wert von geschenke abmessen". Aber das es mir freude bereiten würde, ist ihm scheißegal, immer sagt er, er wolle, dass ich glücklich bin und versucht aber immer wieder mich unglücklich zu machen.

Außerdem hatte er mir mal gesagt, ich solle das essen bezahlen, wenn ich bei ihm zuhause bin (er verlangt das immer von mir, dass ich zu ihm gehe). Da ich im moment noch kein richtiges geld verdiene, meinte er, ich muss das in zukunft dann machen. Weil es so üblig bei den österreicher ist, also schön zu wissen, dass man einem anfleht bei sich zu sein und dann beinhard von der verlangt, dafür zu zahlen. Ich meine, ich kann genauso zuhause bleiben und mir selber etwas zu essen kaufen bzw. kochen und muss somit nicht immer alles essen, was mir runtergeschoben wird, das mir eigentlich nicht schmeckt und dann noch so tun, als schmecke mir alles sehr gut. Ich sag jetzt ja nicht, dass alles schlecht schmeckt, aber es gibt schon sehe viele sache, die ich normalerweise nie im leben essen würde,

Nicht zu vergessen, dass auch die kosten für die übernachtung am wochenende zu zahlen wäre, aber da meinte er persönlich, er verlange das nicht. Dann hat er auch gemeint, ich muss ihn bekochen, weil das quasi die aufgabe der frauen ist und dass SOGAR seine mutte rund oma gesagt haben, die freundin muss das machen. Ich meine, wie kommt es dazu, dass die FREUNDIN den freund bekocht. Wir sind weder verheiratet, noch wohnen wir zusammen, also wieso sollte ich ihn jedes mal bekochen? Zusätzlich hatte er mich am anfang immer unter die nase getrieben, wie oft er mir schon eingeladen hat(war nicht so viel vom betrag her, höchstens 200 das ganze jahr über, da wir jedes mal nur fastfood gegessen haben, sprich mcdonald, burger king oder pizza. Und dann höchstens noch chinesisch, aber da zahlen wir auch schon getrennt. Bei fastfood kaufe ich nie mehr als 5 ein. Meistens nur ein eis oder salat, mehr nicht, da ich fastfood hasse.

Wenn wir bei ihm sind, machen wir dann nix anderes als film schauen, was ich genauso auch alles zuhause machen kann. Wenn ich was machen will, wartet er immer so lange, bisich komplett ausraste, dann unternimmt er erst dann was mit mir. Natürlich muss wie immer ich mir was ausdenken, was wir machen wollen, da er ein stubenhocker ist, der normalerweise immer in der wohnung bleibt. Nie kann ich mir von ihm erwarten, dass er mal die entscheidung trifft, alles erledigt und mir dann sagt, wo wir hingehen werden. Stattdessen fragt er mich immer tausend mal nach, wie es das und das wäre, obwohl ich ihm so oft gesagt habe, was ich eigentlich will.
Falls ich dann schlechte laune habe und das auf ärgste weise, meinte er immer, ich sei anstrengend, weil ich nie was sage, dabei hört er einfach nur nicht zu.
Außerdem wie soll ich ihm sagen, dass er mir gegenüber nicht so geizig sein sollte und tiefer in die tasche greifen soll? Er würde das soundso nicht machen und letztendlich würde sowieso ich diejenige sein, die alles falsch gemacht habe. Dann kommt von ihm vielleicht noch sowas wie, wieso ich so materialistisch bin?
In letzter zeit frage ich mich schon sehr oft, ob ich die beziehung noch aufrecht erhalten will, denn ich bin im momentan mehr als nur einbisschen unglücklich. Er hat mich so sehr zerstört, dass ich schon die hoffnung verloren habe, dass auf der welt noch liebe gibt. Gibt es auf der welt wirklich noch liebe ohne, dass man von einem so viel verlangt?

Mehr lesen

27. Juni 2016 um 1:05

Nee , das gibt es nicht
Er sieht halt zu daß sich die kosten in grenzen halten.
Das ist nicht verwerflich.
warum bleibste denn dann überhaupt solange bei ihm ?
sehr merkwürdig was du da machst.

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 9:46

Ihr passt so gut zusammen...
... mit eurer aufrechnerei und euren erwartungen, was der andere alles zu erfüllen habe... wie aus dem vorvergangenen jahrhundert hört sich das an...

nur was das alles mit liebe zu tun hat, ist mir schleierhaft?!

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 11:00

Ein mann der kaum bis wenig geld hat
wie kommst du drauf, dass er kein geld hat, der gute, nur weil er nicht seiner freundin ein gutes leben finanzieren möchte?

und ihre frage nach der liebe? wie würdest du die beantworten?

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 11:08

Wenn ich sage, wie es in meiner kultur so ist und wie die frauen verwöhnt werden
welche kultur wäre das, in der frauen bedingungslos verwöhnt werden? ich bin sicher, das würde viele hier interessieren!

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 13:32

Stimmt,
da sind zwei absolute Gegensätze aneinander geraten.

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 14:18

Bei diesem Denken solltet ihr es lassen
da geht's ja nur darum wer wem wieviel schenkt... das hat für mich nix mehr mit Liebe zu tun...

Mein Freund schenkt mir auch nix teures... dafür ist er der großartigste Mensch auf dieser Welt...

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 15:09

Also
Erstmal finde ich euch beide etwas merkwürdig, du beschwerst dich, wenn ein Geschenk nur 30 Euro kostet? Es soll Männer geben, die höchstens 5 Euro für Blumen ausgeben, oder nicht einmal das. Du hast da schon eine recht hohe Erwartungshaltung, ohne dass ich jetzt seinen finanziellen Background kenne. Wenn er jetzt sehr gut verdient, kann ich verstehen, dass man vom Geiz enttäuscht ist.

Auf der anderen Seite verstehe ich nicht, warum er Geld fordert, wenn du bei ihm bist? Bei meiner Freundin und mir ist das gar kein Gesprächsthema. Wenn sie bei mir ist, kann sie sich bei allem bedienen. Wenn sie etwas möchte, was ich nicht da habe, kauft sie es sich, oder wir gehen gemeinsam einkaufen. ab und an besteht sie dann auch drauf, zu zahlen, weil ich das normalerweise mache. Für meinen Haushalt. Wenn wir in die Therme oder ins Kino gehen, teilen wir meist, dass einer den Eintritt, der andere den Verzehr bezahlt.
Aber das ist kein Thema, wo man drüber debattiert. Wir haben ein ähnliches Einkommen, jeder seine Wohnung und ich finde es sehr sehr unromantisch und auch dreist, dem anderen eine Rechnung zu schreiben. Genauso wie du deine Geschenke bemengelst, finde ich seine Einstellung ebenso bescheuert.

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 16:01

Wie bitte?
Du möchtest also fürs gemeinsame Essen nichts zahlen müssen?

Gefällt mir

28. Juni 2016 um 13:38


sobald mein Partner einen Cent für das gemeinsame essen von mir haben wollen würde, wäre der ofen sofort aus. alles ist ejn nehmen und geben.
Dann solltest DU GENAUER schreiben dann müsste ich nicht doof fragen...
Der Satz alles ist ein Geben und Nehmen impliziert NICHT dass mal du mal er zahlen sollte...

Höflichkeit ist auch eine Zier... just saying!

Gefällt mir

28. Juni 2016 um 15:15


jo... eh.... nice life...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ist es noch Liebe oder Gewohnheit?
Von: paula9315
neu
28. Juni 2016 um 11:22

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen