Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist liebe? ist es liebe? zweifel

Was ist liebe? ist es liebe? zweifel

20. Juli 2011 um 10:43

ich habe mich vor einem jahr von meinem mann nach 22 jahren getrennt. jetzt habe ich einen neuen freund. er ist 8 jahre älter, war eigentlich gar nicht mein typ - optisch - und auch unterhaltungstechnisch. trotzdem fing ich etwas mit ihm an. er war von anfang an total verliebt in mich - hab tausend mal schluss gemacht - und er mich tausendmal wieder überredet, es doch mit ihm zu probieren. worauf ich mich einließ.
es passt im großen und ganzen so wie es jetzt ist (sind jetzt 3 monate kontinuirlich ein paar), mein sohn (14)liebt ihn über alles... usw.
aber immer wieder zweifle ich:
- hab ich mich von ihm" einlullen" lassen?
- bin ich wegen meines sohnes mit ihm zusammen, weil er ihn mag?
- hab ich angst vor dem alleine sein?
was ich an ihn mag:
Wie er sich bewegt.
Wie er mich anschaut.
Wie ich ihn zb.im gesicht streicheln kann, er dabei die augen zu machen und er es genießt.
wie er mich behandelt, nicht wie ein rohes ei, sondern auch mal stichelt, es ist lustig, witzig, er nimmt auch kritik nicht so ernst und ist beleidigt,
sex ist super,
wenn er mich berührt zb. übers gesicht streichelt, oder mich an die hand nimmt dann ist das ein ganz besonderes gefühl von wärme,
er ist immer da wenn ich ihn brauche, hilft mir so gut er kann
er lächelt immer und geht positiv durchs leben, obwohls für ihn im moment auch nicht so gut läuft (arbeitstechnisch)
seine nachteile:
Es gibt irgendwie keine gemeinsame wellenlänge,
unterhalte mich nicht gerne mit ihm weil er nervt, ist so machthaberisch,
in seinen aussagen steckt oft nix dahinter, ist total überzeugt von sich, viel zu viel,
redet viel und erzählt viel, auch von dingen, die mich nicht interessieren, ist geizig, dh. ich zahle oft. Er dreht jeden pfennig 2mal um, stellt irgendwelche behautptungen auf, von denen er aber im grunde keine ahnung hat, nervt halt einfach. finde oft seine rederei hohl,
bei meinem mann war dies ganz anders, er hat zugehört, nie irgend etwas erzählt, war ruhig, hat mir immer - oder meistens recht gegeben usw.
wenn ich jetzt jemanden aussuchen müsste, mit dem ich essen gehe, dann mit meinem mann, weil die unterhaltung besser ist.
oder bin ich das einfach nicht gewohnt?
erwarte ich zu viel?
wie ist das bei euch?
"fühlt" ihr ob es wirkliche liebe ist?

ich weiß nicht was ich machen soll. mein sohn will eine gemeinsame wohnung mit ihm. klar, wäre es einfacher, auch finanziell - aber soll ich das machen?

Mehr lesen

20. Juli 2011 um 16:24

Keine klaren gedanken
ob ich noch an meinen mann hänge...?
ja, lange zeit dachte ich das. aber er hat eine neue freundin. die ist schon in "unser" haus eingezogen. ich dachte immer, wenn das mal passiert, wird mir erst ein lich aufgehen, werde in en großes loch fallen, und sehen, was ich alles kaputt gemacht habe. war aber nicht so. ich bin nicht eifersüchtig.
aber ich hab mich mit meinem mann gut verstanden, es war eine wellenlänge, ich fühlte mich schon wohl in seiner nähe. wir haben nie gestritten, er hat mir alles recht gemacht.
der neue ist ganz anders.
hab ich mich wirklich einlullen lassen?
von ihm?
von meinen sohn?
von meiner freundin?
immer wenn schluss war, war ich erleichtert dass ich ihn los hab,
jetzt wo er da ist, bin ich froh, dass er da ist bzw. dass ich ihn habe.
ist es nur gewohnheit?
bin ich nicht selbstbewusst genug um alleine - zumindest eine zeitlang - durchs leben zu gehen.
wie finde ich das heraus.
wie ist es bei euch?
passt in euerer beziehung "alles"
oder habt ihr auch manchmal zweifel
es ist erst der zweite mann in meinem leben, dh. so viel ausprobiert habe ich noch nicht. viellicht hat ja jeder irgendeine macke )ich eingschlossen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2011 um 18:21

Danke
ja, du hast recht. ich kann das ja jetzt erst mal laufen lassen. entweder nervt er mich irgendwie so arg, dass ich ihn nicht mehr will. oder ich gewöhne mich an seine art.
die ja auch total schöne seiten hat. wir lachen viel, unternehmen viel zusammen. er hat eine total offene art, die mir gefällt. vielleicht braucht alles auch seine zeit.
bis ich dann mal weiß was ich will.
ich kenne ihn ja nun schon ein jahr. hab in dieser zeit auch anderen männer kennengelernt. trotzdem hab ich immer wieder ihn angerufen. komisch. ich weiß nicht, was mich da angezogen hat. es gab einen anderen, mit dem konnte ich mich stundenlang unterhalten. aber es kam nix rüber.
immer wenns mir schlecht ging (und das war oft im letzten jahr) war er für mich da. ein anruf genügte und er ließ alles liegen und stehen. klar, war bestimmt auch eigennutz dabei.
wenn ich schluss mache, denke ich ich finde niemanden der besser ist und dann ist er weg. wenn ich bei ihm bleibe, denke ich, ich hab ja niemand anderen ausprobiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 7:44

Hat er sich verdient
dh. dass - wenn man jemanden liebt, daran arbeiten muss, dass der andere mich auch liebt. dann habe ich mir seine liebe verdient! stimmt!
bei mir wars eher umgekehrt. er hat gearbeitet und gekämpft wie ein tier! und hat sich meine liebe verdient.
und was mache ich?
ich stell immer wieder alles in frage, anstatt froh zu sein, dass mich jemand so liebt wie ich bin, mit allen fehlern und schwächen - und für mich da ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 22:13

Liebe ist ein Gefühl...
...entweder ist es da oder nicht... und wenn Du Dir diese Fragen stellst und feststellst, dass Du z.B. mit jemand anderem lieber Deine Freizeit verbringen würdest als mit Deinem Partner, weil er Dich nervt, dann liebst Du ihn nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 14:05


danke sherridan,
du bist echt der erste, der mir recht gibt. als andere von der trennung erfahren haben, haben sie den kopf geschüttelt und gesagt, "warum nur, er war doch so ein lieber, du hast von ihm alles bekommen, hattest doch das schönste leben usw." niemand hat das verstanden.
und ich irgendwann auch nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 14:13

Das gefühl hab ich auch ....
ivch werde 100%ig angenommen. egal wie ich bin, wie ich aussehe, ich kann sein wie ich bin, schäme mich für nichts, fühl mich einfach nur wohl.
und in seinen armen fühle ich dieses angekommen sein. als könnte ich mich jetzt endlich ausruhen. einfach nur da sein - und es ist in ordnung so.....
.... genau deswegen bin ich noch bei ihm....
.. wären da nicht diese zweifel .....
... kann man lieben und trotzdem zweifel haben ?? ...???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 14:17

Muss wirklich beides stimmen?
ja - denke schon.
und wenn ich mal alles "hinschmeiße" dann genau deswegen: weil ich eben mit diesem einem Charakterzug doch nicht klar komme bis ans lebensende.
ok - besser für mich wäre, ich gewöhne mich langsam dran und kann damit umgeen .... dann wäre die angst, mein leben alleine nicht zu schaffen, weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Schluss machen?
Von: juliet_12759912
neu
17. April 2012 um 22:36
Noch mehr Inspiration?
pinterest