Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist ...

Was ist ...

9. November 2011 um 13:09

... das?

ich hab vor einigen tagen/wochen eine dreijährige beziehung beendet. es war eine beiderseitige entscheidung. aber das ist ein andere geschicht..

mich beschäftigt eine neue situation. mein herz schlägt für einen mann, den ich seit drei jahren kenne. ich war damals schon schwer verliebt wie ein teenie aber aufgrund schlechter erfahrungen habe ich dem ganzen keine chance gegeben und es vllt auch nicht ernst genommen. danach haben wir uns nie gesehen. bis vor kurzem mal wieder eine nachricht von ihm kam, unerwartet, spontan. und ich kann nicht sagen warum aber ich hatte wieder dieses feuer in mir wie damals. naja wir haben uns getroffen und es hat mehr als gefunkt. mein herz schlägt bis zur decke wenn ich an ihn denke, wenn ich ihn und sein lächeln sehe.
zwischen uns steht große entfernung und dass er in einer beziehung ist, gemeinsames haus. ich wusste beides vorher und habe mich darauf eingelassen, weil sich seine nähe gut anfühlt.
er nennt mich schatz, engel. er liebt mich, er will mich. er hat mir in der letzten zeit bei einigen themen geholfen, sich gekümmert und mich beraten. er hat einiges an weg auf sich genommen. er ruft an, er schreibt, wir sehen uns regelmäßig im videogespräch. er sagt er liebt mich. und er will jede sekunde mit mir verbringen. er sucht nach einem weg für uns und sagt mir er will mich nicht verlieren. er hört mir zu wenn es mir nicht gut geht, er gibt mir ruhe und kraft, sorgt sich um mich und und und... wir hatten noch keinen plan wie es weitergeht aber der ist in arbeit.
wir können uns selten sehen aber er fragt ständig wann und wie es geht.

gestern hat er mir gesagt, dass er seit einer woche weiß dass er vater wird. ungewollt, ungeplant. er hat mir gesagt, er will mich und liebt mich und er wird mich nicht einfach gehen lassen. ich bin kein sexabenteuer, dazu ist das alles zu weit und kostet viel zu viel, als dass es sich "lohnen" würde mich als spielzeug zu habe
er will mich in ein paar tagen sehen, mit mir reden. wünscht sich dass sich nichts an den gefühlen ändert...

hilfe. macht es überhaupt sinn auf all die auftauchenden fragen eine antwort zu erfragen oder zu verlangen?
kann es liebe sein? kann liebe das schaffen? kann man das verstehen?

ich weiß, das klingt alles nach "finger weg". und wenn ich es selber lese, würde ich das auch so raten.
wie ich empfinde und wie ich ihn erlebe, und wie emotional das alles ist, kann ich hier leider nicht vermitteln. ich könnte die geschichte ewig lang beschreiben und wüsste dennoch nicht weiter.

gebt mir eine meinung... oder fragt mich, was vllt wichtig ist zu wissen.
was sollte ich mich fragen?

Mehr lesen

9. November 2011 um 15:49

Ich...
werde das alles berücksichtigen... es ist ja auch richtig.

mir ist gerade bewusst geworden dass ich vor drei jahren diejenige war, die vor drei jahren dem ganzen nicht getraut und nein gesagt hat... das alles kam mir zu gut vor um real zu sein. oh man ich muss mich sowas von festhalten und die nerven beruhigen. wir waren damals beide verliebt und ich hab es nicht zugelassen.

mir ist bewusst, dass vater werden kein spass ist und auch die mutter ein recht auf wahrheit/klarheit hat. gibt es soetwas nicht auch mal mit gutem ende.

ich würde lügen, wenn ich sage, ich gehe ihm aus dem weg und warte ab was er tut ohne dass es mich berührt und ohne.
aber genau weil ich ihn nicht wegschicke, wird sich noch einiges tun... ich habe keine ahnung, wie mein herz das überstehen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 15:58

Hallo Katja
darf ich fragen wie alt ihr seid?...und wie lange ist er schon in seiner anderen Beziehung? Wie weit wohnt ihr auseinander? und läuft es bei ihm denn ansonsten nicht mehr so gut?...Ich meine, Sex haben dei zwei ja offenbar schon noch aber hat er sich sonst mal geäußert wie es läuft?

Hm, du hast ja selber schon geschrieben dass es nach "Finger weg" klingt aber klr, gegen Gefühle kommt man oft schlecht an...Weißt du warum er die "plötzlich" wieder geschrieben hat?

Ich weiß Tausende Fragen von mir aber ich versuche nur besser zu verstehen

lg Numa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 16:04

In
der wievielten Woche ist die Freundin?
Und wenn sich euer kennenlernen und/oder Sex sich damit überschneidet,ist das okay für dich?
Wie soll das laufen,wenn das Baby erstmal da ist?
Und ganz ehrlich glaubst du ihm das,das es ungewollt/ungeplant war?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 16:14

..
tja eigentlich alt genug um vernünftig zu sein. ich bin 29, er ist 36. ich weiß eigentlich nichts über seine beziehung. es dürften max 2 jahre sein. wie es läuft.. dazu kann ich leider gar nichts sagen.
uns trennen 600km. er hat vermutlich geschrieben weil er wusste, dass sich in meinem leben mit job und regionswechsel einiges getan hat/tun würde. sporadischer mailkontakt bestand in der zeit zwischen uns noch und er wollte einfach mal wieder hallo sagen. ich wollte immer dorthin wo er ist.. weil ich die region mag. aber es hat sich immer anders ergeben und für einen flirt wollte ich dann doch nicht einfach dorthin.
ich hab ein lange mal fälliges treffen nach 3 jahren vorgeschlagen, weil ich in der nähe war. ich hatte mir nichts dabei gedacht aber kurz davor hat sich schon das gefühl bemerkbar gemacht, es könnte nicht ganz so locker bleiben. bei beiden.

nach allem was ich schon selber erlebt habe mit männern oder bei freundinnen beobachten musste, sollten alle alarmglocken läuten. das tun sie auch. aber nicht aus angst er meint es nicht wie er sagt und zeigt(!) sonder eher weil in so einer situation viel passieren kann, das keiner vorher ahnt und was alles verändert. es ist eine angst, mir falsche hoffnung zu machen, dass wir das schaffen.

"am ende bleiben glaube, hoffnung und die liebe, diese drei.
ich glaube an uns. ich hoffe dass du das auch tust und ich liebe dich!!!"


ich weiß nicht wie lange sie schwanger ist. wir wissen alle, dass man nicht durch augenkontakt schwanger wird... ja das alles ist ein riesiges problem. und ich hoffe auf seine antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 16:19
In Antwort auf yukiko_12689337

..
tja eigentlich alt genug um vernünftig zu sein. ich bin 29, er ist 36. ich weiß eigentlich nichts über seine beziehung. es dürften max 2 jahre sein. wie es läuft.. dazu kann ich leider gar nichts sagen.
uns trennen 600km. er hat vermutlich geschrieben weil er wusste, dass sich in meinem leben mit job und regionswechsel einiges getan hat/tun würde. sporadischer mailkontakt bestand in der zeit zwischen uns noch und er wollte einfach mal wieder hallo sagen. ich wollte immer dorthin wo er ist.. weil ich die region mag. aber es hat sich immer anders ergeben und für einen flirt wollte ich dann doch nicht einfach dorthin.
ich hab ein lange mal fälliges treffen nach 3 jahren vorgeschlagen, weil ich in der nähe war. ich hatte mir nichts dabei gedacht aber kurz davor hat sich schon das gefühl bemerkbar gemacht, es könnte nicht ganz so locker bleiben. bei beiden.

nach allem was ich schon selber erlebt habe mit männern oder bei freundinnen beobachten musste, sollten alle alarmglocken läuten. das tun sie auch. aber nicht aus angst er meint es nicht wie er sagt und zeigt(!) sonder eher weil in so einer situation viel passieren kann, das keiner vorher ahnt und was alles verändert. es ist eine angst, mir falsche hoffnung zu machen, dass wir das schaffen.

"am ende bleiben glaube, hoffnung und die liebe, diese drei.
ich glaube an uns. ich hoffe dass du das auch tust und ich liebe dich!!!"


ich weiß nicht wie lange sie schwanger ist. wir wissen alle, dass man nicht durch augenkontakt schwanger wird... ja das alles ist ein riesiges problem. und ich hoffe auf seine antworten.

Jetzt
ehrlich,ihr seid auch alt genug um zu wissen,das es jetzt nicht schon die Liebe ist?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 16:30

Kann mir gut vorstellen,
wie du dich fühlst. mir ist was ähnliches passiert. allerdings waren wir zusammen und er hat mich mit seiner ex betrogen und sie ist schwanger geworden. er hat damals wirklich um mich gekämpft, wollte mich nicht verlieren aber ich konnte und wollte mich auf sowas nicht einlassen. mir hat es dermaßen den boden unter den füßen weggezogen, dachte wirklich, dass ich aus dem loch nie wieder rauskomme..betrogen werden ist schon schlimm genug aber dann auch noch ein baby als folge.... das ende vom lied war, dass sie es verloren hat wünsche ich keiner frau... er beteuerte seine liebe zu mir noch mindestens ein jahr und wollte mich zurückhaben..tja, und heute ist er glücklicher vater eines sohnes, sie ist die mutter... was ich damit sagen will ist, dass man nicht aus versehen mal ein kind zeugt..zumindest, wenn man nen funken gehirn hat..das ist immer irgendwie geplant oder wird zumindest billigend in kauf genommen..

ich bin wieder da raus gekommen und glücklich..

wünsche dir viel kraft auf diesem weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 16:38
In Antwort auf yukiko_12689337

..
tja eigentlich alt genug um vernünftig zu sein. ich bin 29, er ist 36. ich weiß eigentlich nichts über seine beziehung. es dürften max 2 jahre sein. wie es läuft.. dazu kann ich leider gar nichts sagen.
uns trennen 600km. er hat vermutlich geschrieben weil er wusste, dass sich in meinem leben mit job und regionswechsel einiges getan hat/tun würde. sporadischer mailkontakt bestand in der zeit zwischen uns noch und er wollte einfach mal wieder hallo sagen. ich wollte immer dorthin wo er ist.. weil ich die region mag. aber es hat sich immer anders ergeben und für einen flirt wollte ich dann doch nicht einfach dorthin.
ich hab ein lange mal fälliges treffen nach 3 jahren vorgeschlagen, weil ich in der nähe war. ich hatte mir nichts dabei gedacht aber kurz davor hat sich schon das gefühl bemerkbar gemacht, es könnte nicht ganz so locker bleiben. bei beiden.

nach allem was ich schon selber erlebt habe mit männern oder bei freundinnen beobachten musste, sollten alle alarmglocken läuten. das tun sie auch. aber nicht aus angst er meint es nicht wie er sagt und zeigt(!) sonder eher weil in so einer situation viel passieren kann, das keiner vorher ahnt und was alles verändert. es ist eine angst, mir falsche hoffnung zu machen, dass wir das schaffen.

"am ende bleiben glaube, hoffnung und die liebe, diese drei.
ich glaube an uns. ich hoffe dass du das auch tust und ich liebe dich!!!"


ich weiß nicht wie lange sie schwanger ist. wir wissen alle, dass man nicht durch augenkontakt schwanger wird... ja das alles ist ein riesiges problem. und ich hoffe auf seine antworten.

Hmmm...
...ich denke gerade darüber nach wie es bei den beiden zu Hause ist. Ich meine, da sie ja zusammen leben, werden sie sich ja vermtl. jeden Tag sehen...Ich könnte mir auch gut vorstellen dass sie vielleicht auf Wolke 7 ist da sie ja schwanger ist...Hat er sich dazu mal geäußert? Ahnt sie denn überhaupt irgendwas?...es ist ja nicht gerade schön was dein Angebeteter treibt während sie vielleicht denkt dass alles in Ordnung ist und die drei auf dem besten Weg sind eine Familie zu gründen....
Ach gott das ist echt schwierig und ich bin freoh nicht in deiner Haut zu stecken ...ich weiß, das hilft dir jetzt nicht wirklich

Vielleicht hast du es auch geschrieben aber ich frage trotzdem noch mal nach...habt ihr Euch denn in letzter Zeit auch mal real getroffen?...oder immer nur über Videochat (oder wie das heißt )...Ich meine einfach, kennt ihr Euch persönlich?...Gott ich vermute ich habe bestimmt was überlesen oder falsch verstanden

Wie bekommt ihr denn überhaupt Eure treffen hin?...die gleiche Frage wie eben...ahnt sie (seine Freundin) nichts?

So, nun muss ich doch glatt noch ein wenig darüber nachdenken

Ich höre von Dir

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 17:05
In Antwort auf numa1977

Hmmm...
...ich denke gerade darüber nach wie es bei den beiden zu Hause ist. Ich meine, da sie ja zusammen leben, werden sie sich ja vermtl. jeden Tag sehen...Ich könnte mir auch gut vorstellen dass sie vielleicht auf Wolke 7 ist da sie ja schwanger ist...Hat er sich dazu mal geäußert? Ahnt sie denn überhaupt irgendwas?...es ist ja nicht gerade schön was dein Angebeteter treibt während sie vielleicht denkt dass alles in Ordnung ist und die drei auf dem besten Weg sind eine Familie zu gründen....
Ach gott das ist echt schwierig und ich bin freoh nicht in deiner Haut zu stecken ...ich weiß, das hilft dir jetzt nicht wirklich

Vielleicht hast du es auch geschrieben aber ich frage trotzdem noch mal nach...habt ihr Euch denn in letzter Zeit auch mal real getroffen?...oder immer nur über Videochat (oder wie das heißt )...Ich meine einfach, kennt ihr Euch persönlich?...Gott ich vermute ich habe bestimmt was überlesen oder falsch verstanden

Wie bekommt ihr denn überhaupt Eure treffen hin?...die gleiche Frage wie eben...ahnt sie (seine Freundin) nichts?

So, nun muss ich doch glatt noch ein wenig darüber nachdenken

Ich höre von Dir

LG

Hmmm ...
...genau es ist kompliziert.
Nein sie dürfte nichts ahnen. Wie auch... dann wäre es evtl alles anders. wie sie die schwangerschaft sieht usw weiß ich nicht.
von der schwangerschaft weiß er selber erst seit ein paar tagen sagt er. und ich suche noch den grund warum er sich jetzt so abstrampelt mit mir und wegen mir und für mich...
das sehen/telefonieren per skype ist gut. das klappt immer mal kurz vor oder nach der arbeit.
und real weil er dienstlich oft unterwegs ist und ich die gelegenheit hatte die zeit einzurichten. das war in der letzten zeit jetzt ca. alle 3-4 wochen. es gab auch eine woche wo wir uns öfter treffen konnten nach der arbeit zum essen/kino.
hey ich hatte doch nicht erwartet mich zu verlieben. mir war nicht klar, dass die gefühle vor drei jahren echter waren als ich mir eingestanden habe.

ich weiß seit gestern von der neuen situation.

in einer guten woche habe ich die gelegenheit auf einen tag mit ihm. und er weiß dass da nicht kaffeetrinken und spazieren angesagt ist. und er weicht dem auch gar nicht aus. er will mich sehen und er wird mir uns hoffentlich antworten geben.

er fordert mich auf zu lächeln und wenn ich ihn sehe, fällt es mir auch jetzt schwer, nicht wenigstens einmal kurz zu lächeln.

danke für die antworten und fragen. das hilft mir meine gedanken zu sortieren und mich dennoch nicht total zu verrennen. er fehlt mir. ich wünschte das wäre nun einfacher. mir ist zum heulen. denn ich wollte eig. alles andere als schon wieder gefühlschaos haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 17:07
In Antwort auf torti04

Jetzt
ehrlich,ihr seid auch alt genug um zu wissen,das es jetzt nicht schon die Liebe ist?!

Nein
ehrlich gesagt, weiß ich grad nichts mehr wirklich.
Aber man versucht doch zu verstehen und sucht einen Lösungsweg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 17:12
In Antwort auf leilabell

Kann mir gut vorstellen,
wie du dich fühlst. mir ist was ähnliches passiert. allerdings waren wir zusammen und er hat mich mit seiner ex betrogen und sie ist schwanger geworden. er hat damals wirklich um mich gekämpft, wollte mich nicht verlieren aber ich konnte und wollte mich auf sowas nicht einlassen. mir hat es dermaßen den boden unter den füßen weggezogen, dachte wirklich, dass ich aus dem loch nie wieder rauskomme..betrogen werden ist schon schlimm genug aber dann auch noch ein baby als folge.... das ende vom lied war, dass sie es verloren hat wünsche ich keiner frau... er beteuerte seine liebe zu mir noch mindestens ein jahr und wollte mich zurückhaben..tja, und heute ist er glücklicher vater eines sohnes, sie ist die mutter... was ich damit sagen will ist, dass man nicht aus versehen mal ein kind zeugt..zumindest, wenn man nen funken gehirn hat..das ist immer irgendwie geplant oder wird zumindest billigend in kauf genommen..

ich bin wieder da raus gekommen und glücklich..

wünsche dir viel kraft auf diesem weg

Genau ...
.. das ist es was ich mir wünsche. einen weg, dass es weitergeht. mit mir und dem leben eben. und was die beziehung zu ihm angeht.. hab ich keinen plan. ich kann nichts tun und lass es auf mich zukommen, solange ich kann.

oh mir ist ganz genau klar, dass ein kind kein zufall ist. aber ich weiß zu wenig um wirklich zu urteilen. und solange gefühle im spiel sind, will man ja nicht aufgeben. *seufz*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 17:40
In Antwort auf yukiko_12689337

Genau ...
.. das ist es was ich mir wünsche. einen weg, dass es weitergeht. mit mir und dem leben eben. und was die beziehung zu ihm angeht.. hab ich keinen plan. ich kann nichts tun und lass es auf mich zukommen, solange ich kann.

oh mir ist ganz genau klar, dass ein kind kein zufall ist. aber ich weiß zu wenig um wirklich zu urteilen. und solange gefühle im spiel sind, will man ja nicht aufgeben. *seufz*

Ja
wenn gefühle im spiel sind, ist es wirklich schwierig nen kühlen kopf zu bewahren. ich kann da heute auch nur so distanziert drüber schreiben, weil es mich nicht mehr betrifft und im nachhinein gesehen gut so war. ich hab auch lange damit gekämpt, bin sogar nach einem jahr nochmal hingefahren um zu sehen, ob es nochmal eine chance für uns geben könnte. eine woche war es wunderbar, bin dann aber nach hause und wusste, dass es das nun war.. danach konnte ich damit endlich abschließen.

ich würde an deiner stelle mal mehr tatsachen in erfahrung bringen. dann kannst du dir ein genaueres bild der situation machen und vielleicht auch nochmal überlegen, was man von dem ganzen halten soll.. ich will ihn nicht direkt verurteilen, vielleicht stimmt das ja alles so, wie er sagt. ich wäre aber dennoch vorsichtig..

kennst du seine lebensgefährtin denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 17:54
In Antwort auf leilabell

Ja
wenn gefühle im spiel sind, ist es wirklich schwierig nen kühlen kopf zu bewahren. ich kann da heute auch nur so distanziert drüber schreiben, weil es mich nicht mehr betrifft und im nachhinein gesehen gut so war. ich hab auch lange damit gekämpt, bin sogar nach einem jahr nochmal hingefahren um zu sehen, ob es nochmal eine chance für uns geben könnte. eine woche war es wunderbar, bin dann aber nach hause und wusste, dass es das nun war.. danach konnte ich damit endlich abschließen.

ich würde an deiner stelle mal mehr tatsachen in erfahrung bringen. dann kannst du dir ein genaueres bild der situation machen und vielleicht auch nochmal überlegen, was man von dem ganzen halten soll.. ich will ihn nicht direkt verurteilen, vielleicht stimmt das ja alles so, wie er sagt. ich wäre aber dennoch vorsichtig..

kennst du seine lebensgefährtin denn?

Weiß was du meinst..
... mit im nachhinein war es gut so. ich hatte auch schon ein solches erlebnis und bin froh dass ich irgendwann die kurve genommen habe. das hat auch gedauert.

ich kann mir vorstellen wie die eine woche und die erkennntnis im anschluss für dich war.


ich kenne seine lebensgefährtin nicht und auch sonst aus seinem umfeld niemanden. nur sein büro. das ist ja generell nichts ungewöhnliches zu beginn einer bekanntschaft und beziehung, aber ja ich würde das natürlich gern ändern. momentan ist das aber wohl aussichtslos. für mehr tatsachen werde ich mich noch bis nächstes wochenende gedulden müssen

das schlimmste für mich wäre, wenn er mich anlügt... denn das würde mich umhauen. er weiß das und wirkt nicht als wär ihm das egal. er und ich haben wohl beide riskiert, dass da mehr gefühle entstehen. mir ist auch klar, dass ich die "ehebrecherin" bin, der man die schuld geben kann. und ich mache mir auch selber vorwürfe. aber ich bin auch nur ein mensch mit gefühlen und war zu schwach zu ihnen widerstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 18:15
In Antwort auf yukiko_12689337

Weiß was du meinst..
... mit im nachhinein war es gut so. ich hatte auch schon ein solches erlebnis und bin froh dass ich irgendwann die kurve genommen habe. das hat auch gedauert.

ich kann mir vorstellen wie die eine woche und die erkennntnis im anschluss für dich war.


ich kenne seine lebensgefährtin nicht und auch sonst aus seinem umfeld niemanden. nur sein büro. das ist ja generell nichts ungewöhnliches zu beginn einer bekanntschaft und beziehung, aber ja ich würde das natürlich gern ändern. momentan ist das aber wohl aussichtslos. für mehr tatsachen werde ich mich noch bis nächstes wochenende gedulden müssen

das schlimmste für mich wäre, wenn er mich anlügt... denn das würde mich umhauen. er weiß das und wirkt nicht als wär ihm das egal. er und ich haben wohl beide riskiert, dass da mehr gefühle entstehen. mir ist auch klar, dass ich die "ehebrecherin" bin, der man die schuld geben kann. und ich mache mir auch selber vorwürfe. aber ich bin auch nur ein mensch mit gefühlen und war zu schwach zu ihnen widerstehen.

Ich
mache dir auch keinen vorwurf. du wirkst nicht so als wärst du eine berechnende frau, der die gefühle von anderen egal sind. du kämpfst ganz schön mit dir. wie gesagt, ich will ihm nichts unterstellen aber kalkuliere besser jetzt schon die möglichkeit ein, dass er dich doch belügt. irgendetwas ist an dieser sache nicht so ganz richtig..zumindest habe ich das gefühl.. aber da du in der sache drinsteckst, wirst du das vielleicht besser beurteilen können. habt ihr die woche über gar keinen kontakt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2011 um 20:04
In Antwort auf leilabell

Ich
mache dir auch keinen vorwurf. du wirkst nicht so als wärst du eine berechnende frau, der die gefühle von anderen egal sind. du kämpfst ganz schön mit dir. wie gesagt, ich will ihm nichts unterstellen aber kalkuliere besser jetzt schon die möglichkeit ein, dass er dich doch belügt. irgendetwas ist an dieser sache nicht so ganz richtig..zumindest habe ich das gefühl.. aber da du in der sache drinsteckst, wirst du das vielleicht besser beurteilen können. habt ihr die woche über gar keinen kontakt?

Doch..
doch wir haben eigentlich jeden tag kontakt. telefon oder mail. am wochenende kommen manchmal auch ein paar zeilen von ihm. er meldet sich oft.

ich versuche nicht nur mich zu sehen. aber gerade jetzt kommen natürlich auch die gedanken dass ich als rücksichtlos wirken könnte. mir ist auch klar, dass sie in keiner schönen situation ist ...und er vermutlich hoffentlich auch nicht.

der gedanke er könnte mich belügen tut sehr weh. aber ich kann nichts tun außer ihn erinnern mir alles zu sagen und glauben und hoffen... nicht unbegrenzt, aber zumindest solange es ertragbar ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2011 um 8:31

Guten morgen Katja,
komisch...irgendwie geht mir deine Geschichte nicht aus dem Kopf...Ich habe drüber nachgedacht und ich denke du solltest ihn vor die Wahl stellen.
Entweder ganz oder gar nicht!...und das soll er sich bis zum Tag X überlegen.
Was meinst du? Kannst du das?...das ist bestimmt nicht einfach vor allem wenn dann noch die Angst entsteht das die Entscheidung gegen einen ausfallen könnte...
Trefft ihr Euch in naher Zukunft mal persönlich? Vielleicht solltest du dann sogar diesen Tag als "Tag der Entscheidung" zum Anlass nehmen?
Wenn er sich wirklich gegen dich entscheiden sollte, würde ich den Kontakt dann auch rigoros abbrechen...alles andere würde dich nur weiter unnötig quälen...

Was hältst du von meinem Vorschlag? Meinst du das du für sowas stark genug bist?...Ich glaube einfach dass wenn ein Mann mich wirklich liebt, wird er dann für mich da sein und sich dann auch komplett zu mir bekennen.

Freu mich wieder von Dir zu hören

LG Numa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2011 um 13:40
In Antwort auf numa1977

Guten morgen Katja,
komisch...irgendwie geht mir deine Geschichte nicht aus dem Kopf...Ich habe drüber nachgedacht und ich denke du solltest ihn vor die Wahl stellen.
Entweder ganz oder gar nicht!...und das soll er sich bis zum Tag X überlegen.
Was meinst du? Kannst du das?...das ist bestimmt nicht einfach vor allem wenn dann noch die Angst entsteht das die Entscheidung gegen einen ausfallen könnte...
Trefft ihr Euch in naher Zukunft mal persönlich? Vielleicht solltest du dann sogar diesen Tag als "Tag der Entscheidung" zum Anlass nehmen?
Wenn er sich wirklich gegen dich entscheiden sollte, würde ich den Kontakt dann auch rigoros abbrechen...alles andere würde dich nur weiter unnötig quälen...

Was hältst du von meinem Vorschlag? Meinst du das du für sowas stark genug bist?...Ich glaube einfach dass wenn ein Mann mich wirklich liebt, wird er dann für mich da sein und sich dann auch komplett zu mir bekennen.

Freu mich wieder von Dir zu hören

LG Numa


mir ging es auch wie numa..hab mir gestern noch recht lange gedanken über deine situation gemacht und bin zu dem selben ergebnis gekommen..eine schnelle entscheidung ist wahrscheinlich für alle seiten das richtige, auch wenn es wehtut.. wenn du reden magst, kannst du auch gerne mal per pm schreiben.. würd mich freuen, von dir zu hören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2011 um 13:43
In Antwort auf numa1977

Guten morgen Katja,
komisch...irgendwie geht mir deine Geschichte nicht aus dem Kopf...Ich habe drüber nachgedacht und ich denke du solltest ihn vor die Wahl stellen.
Entweder ganz oder gar nicht!...und das soll er sich bis zum Tag X überlegen.
Was meinst du? Kannst du das?...das ist bestimmt nicht einfach vor allem wenn dann noch die Angst entsteht das die Entscheidung gegen einen ausfallen könnte...
Trefft ihr Euch in naher Zukunft mal persönlich? Vielleicht solltest du dann sogar diesen Tag als "Tag der Entscheidung" zum Anlass nehmen?
Wenn er sich wirklich gegen dich entscheiden sollte, würde ich den Kontakt dann auch rigoros abbrechen...alles andere würde dich nur weiter unnötig quälen...

Was hältst du von meinem Vorschlag? Meinst du das du für sowas stark genug bist?...Ich glaube einfach dass wenn ein Mann mich wirklich liebt, wird er dann für mich da sein und sich dann auch komplett zu mir bekennen.

Freu mich wieder von Dir zu hören

LG Numa

Vorschlag
wir treffen uns in 10 tagen... und ich zähle schon fast die stunden bis dahin.
und er lässt nicht locker damit sich zu melden, auf eine vorsichtige liebevolle art und weise. er sorgt sich. ich weiß, wie das klingt. kindisch, albern, typisch für die situation. aber ich komme nicht gegen die gefühle an. wer will das schon. und es ist die chance, die ich diesmal nicht ungenutzt lassen will.
ich werde in zehn tagen mit ihm sprechen und ihm dann sagen, dass es die klare linie geben muss bis... tag x. der wird danach seien, wenn ich in seiner nähe bin wegen terminen.
somit wird die weihnachtszeit hart werden, aber weihnachten habe ich klarheit. er sagt jetzt schon dass er mich will. und ich kann verstehen, dass er den plan nicht ganz alleine festlegen kann. aber ich habe genug stolz und kraft es nicht ewig ungeplant laufen zu lassen.
Ich rechne damit, dass er zu mir stehen will. Ein ultimatum das auch zu tun, werde ich ihm nicht setzen. Sollte er nichts tun und die situation klären, muss ich dann für mich selber die entscheidung umsetzen. *seufz*

(entschuldigt die Rechtschreibung, ich gelobe Besserung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest