Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist eine Lolita?

Was ist eine Lolita?

14. Mai 2010 um 13:45

Im Zusammenhang mit jungen Mädchen hört man manchmal den Begriff "Lolita".

Aber was ist überhaupt eine Lolita?

Dieses Thema interessiert mich schon länger.

Wikipedia erklärt so ein bisschen was, aber mir fehlt noch so eine konkrete Vorstellung davon, wie eine Lolita letztendlich aussieht.
Was trägt ein Mädchen für Make-up, wie sind ihre Haare, Körperbau, Kleidung, wie alt ist sie, dass andere Menschen sagen "Das ist eine Lolita"?
Und warum üben diese Mädchen eine solche Faszination auf (manche) Männer aus?

Liebe Grüße

Mehr lesen

14. Mai 2010 um 16:03


also bei Galileo kam letztens eine folge über Lolitas. Da war es aber eine Stilrichtung aus Japan... knielange Röcke, hochgeknöpfte Blusen mit Rüschen, Ponny oder hinten hochtupiert., Schuhe sind vorne immer rund...
weiß nicht ob du das meinst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2010 um 10:12

Warum schaut ihr nicht einfach ...
Kindfrau oder Lolita sind Begriffe für Mädchen oder Frauen, die sowohl Merkmale der Kindlichkeit als auch der geistigen und körperlichen Reife tragen oder sich entsprechend darstellen oder dargestellt werden, um dadurch erotische Attraktivität zu gewinnen.

Während Kindfrau als Ausdruck der Synthese von Kind und Frau zu verstehen ist, hat die Bezeichnung Lolita (als Koseform des Vornamens Dolores) ihren Ursprung im gleichnamigen Roman Vladimir Nabokovs, in dem sich der Protagonist in die 12-jährige Lolita verliebt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2010 um 10:14
In Antwort auf jarod_12098475

Warum schaut ihr nicht einfach ...
Kindfrau oder Lolita sind Begriffe für Mädchen oder Frauen, die sowohl Merkmale der Kindlichkeit als auch der geistigen und körperlichen Reife tragen oder sich entsprechend darstellen oder dargestellt werden, um dadurch erotische Attraktivität zu gewinnen.

Während Kindfrau als Ausdruck der Synthese von Kind und Frau zu verstehen ist, hat die Bezeichnung Lolita (als Koseform des Vornamens Dolores) ihren Ursprung im gleichnamigen Roman Vladimir Nabokovs, in dem sich der Protagonist in die 12-jährige Lolita verliebt.

Schei %&$"technik...
bei Wikipedia rein, wollte ich schreiben.

Dort steht, wortwörtlich zitiert ...
der obengenannte Absatz ...
Weitere Frage sind da eigentlcih überflüssig ...

asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 12:50

Alles Plötsinn
Das hier wird etwas ausführlicher weil ich hoffe das ich damit auch anderen die Augen öffnen kann was Lolitas angeht

Also um es ganz genau zu erklären ist ein großer Irrtum um den Begriff "Lolita" entstanden weil ein *entschuldigt die Wortwahl* Depp ein Buch veröffentlichen musste -.- ich entschuldige mich nochmal, vielleicht ist er ja kein Depp, aber er macht uns Lolitas das Leben ziemlich schwer.

Tatsächlich ist Lolita ein Modestil aus Japan bei dem sich Mädchen, Frauen und manchmal auch Männer (sogenannte Bro-litas) in Kinder- und Trauerkleidung des Vikotrianischen Zeitalters kleiden.

Der Sänger Mana hat diesen Stil bekannt gemacht und hat auch ein eigenes Label gegründet ( Moi meme Moitie)

Der wohl größte Irrtum um die Lolita ist wohl das viele denken das sie sich Aufreizend kleidet und sich älteren Männern regelrecht an den Hals wirft *eiskalter Schauer den Rücken runter läuft*

Dabei ist eine Lolita sehr viel "züchtiger" gekleidet als die meisten Mädchen die sich für "normal" halten.

Der übliche Kleidungsaufbau:
Ein normaler Slip, was man im Alltag auch trägt zusätzlich noch Bloomers oder Drawers (am besten erklärt mit Oma-unterhosen die aussehen wie ein Ballon die etwa so lang sind das sie bis zum halben Oberschenkel reichen, damit niemand unter den Rock "spitzeln" kann wenn sie sich hinsetzt. Ein Petticoat (hoffe es ist jedem klar was das ist eine Bluse die hochgeschlossen ist, d.h. bis zum Halsansatz. Es gibt welche die etwas weiter Ausgeschnitten sind, aber NIEMALS ist ein Dekollete zu sehen! Darunter meist einen bh oder manchmal ein Unterbrust-korsett, weil das Schönheitsideal im Viktorianischen Zeitalter eine schlanke Taille war. Dann einen Tellerrock, beziehungsweise einen sogenannten Jumperskirt, http://cn1.kaboodle.com/hi//b/0/0/3/b/AAAAC_xPBWAAAAAAAAO-LA.jpg?v=1226290753000 der is voll süß
dann noch Overknees. Wichtig ist das man keine Netzstrümpfe oder soetwas trägt. Aber was auch auf keinen Fall JEMALS Lolita sein wird ist keine Strümpfe, Socken oder Strumpfhose zu tragen. Das Bein sollte fast vollständig bedeckt sein. Ausnahmen sind vielleicht im Sommer bei 30 Grad im Schatten dann aber zumindest eine dünne Strumpfhose und Söckchen. Die Schuhe sind meist sehr klobig, mit breitem Absatz, damit sie möglichst kindlich wirken. Accessoirs sind fast das wichtigste am ganzen Outfit. Meist sind es ein Rüschenschirm, Handtäschchen passend zum Outfit, im Sommer ein Fächer, ein Headpiece (ein unbedeckter Kopf ist NICHT Lolita so in etwa http://www.mookychick.co.uk/images/gothic-lolita-headdress1.jpg aber es gehen auch kleine Hüte, Schleifen oder runde Headpice
Die Haare sind meist zu Locken gedreht oder seeeeehr glatt gemacht. Manche tragen auch Perücken, weil man denen nur ein mal Locken eindrehen muss und das etwas hällt, außerdem passt das am besten zu Sweet beziehungsweise OTT Sweet (erklär ich gleich
Ich hoffe ich hab beim Outfit nichts vergessen

Jetzt komm ich schnell und übersichtlich zu den Stilrichtungen:

Sweet Lolita (vor allem Rosa und Pastellfarben)
OTT Sweet Lolita (wie der Name schon sagt, over the top,
also viel mehr Accessoirs und Pinke Perücken und so

Gothic Lolita ( Sehr viel schwarz mit weißen akzenten, manchmal auch dunkelblau und dunkelrot)
Shiro Lolita (Shiro ist Japanisch und bedeutet Weiß, also eine Lolita die vollständig in weiß ist, ohne andere Farben oder Akzente.)
Kuro Lolita (das genau gegenteil von Shiro, eine Lolita komplett in schwarz)

Classic Lolita ( ist weniger süß, weniger accessoirs, etwas gedecktere farben, einfach "erwachsener" )

Casual Lolita ( Lolita-röcke, Bluse nicht notwendig, kann auch ein shirt oder ein schöner dazu passender Pulli sein. manchmal ohne Petticoat, kaum accessoirs bis garkeine, kein Headpiece. Ist also was "alltagstaugliches" )

Punk Lolita (Lolita kombiniert mit Punk, also Karo, nieten und sowas)

Sailor Lolita (kombiniert viel blau/weiß mit matrosen-kragen und goldenen Ankerkettchen)

Country Lolita (gedeckte Farben, leichte Blumenprints, Strohhüte und auch mal ein Blumenkörbchen

Wa Lolita (kombiniert den typischen Kimono-schnitt mit Petticoat
Qi Lolita (der typische Chinesische Querschnitt, diese Pompom-haare usw )

Pirate Lolita (mit Dreispitz, Augenklappe, Totenköpfen usw.

so und jetzt kommen die ausnahmen von der Regel:

Ero-lolita (trägt korsett, bloomers und overknees ohne petti rock usw.ist aber sehr schwer da nicht ins billige abzurutschen weshalb es das nicht so oft gibt

Dandy und Kodona ( Dandy ist auf den Dandyismus zurückzuführen, ist also ein bestimmter Männerstil aus dem Viktorianischen Zeitalter mit Gehtock, Gamaschen, Zylinder usw. und Kodona ist das "Weibliche gegenstück" also grob erklärt Frauen die diesen Stil tragen. )

Aristocrat ( auch EGL für Elegant Gothic Lolita, ist die Erwachsene Mode des Viktorianischen Zeitalters. Hier werden auch mal die Corsagen offen getragen, die Röcke sind meist Knöchellang, dunklere Farben, nicht so kitschiger Schmuck usw. )

es gibt noch weitere unterstile, aber das hier sind so die verbreitetsten. Wenn du noch weitere Fragen zu Lolita hast, schreib mir einfach. Und wer nun "blut" geleckt hat und gerne auch Lolita werden würde: www.Dunkelsuess.de ist die deutsche Community dafür auch Anfäner sind gern gesehen und man hilft gern weiter

Liebe grüße, Lilly

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 21:51


Nein, denn der Stil war VOR dem Buch da das diesen "Hype" und diese Verwechslung ausgelöst hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 22:14
In Antwort auf tawnie_12254609


Nein, denn der Stil war VOR dem Buch da das diesen "Hype" und diese Verwechslung ausgelöst hat.


Das Buch ist 1955 erschienen...
Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass der Stil vor dem Buch da war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 23:26

Och Menno. -.-
Da gibt man sich so viel Mühe das alles ausführlich zu erklären und dann liest es doch keiner -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 23:52
In Antwort auf jarod_12098475

Schei %&$"technik...
bei Wikipedia rein, wollte ich schreiben.

Dort steht, wortwörtlich zitiert ...
der obengenannte Absatz ...
Weitere Frage sind da eigentlcih überflüssig ...

asteus

Danke!
das buch sollte man ohnehin gelesen haben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 23:01
In Antwort auf tawnie_12254609

Alles Plötsinn
Das hier wird etwas ausführlicher weil ich hoffe das ich damit auch anderen die Augen öffnen kann was Lolitas angeht

Also um es ganz genau zu erklären ist ein großer Irrtum um den Begriff "Lolita" entstanden weil ein *entschuldigt die Wortwahl* Depp ein Buch veröffentlichen musste -.- ich entschuldige mich nochmal, vielleicht ist er ja kein Depp, aber er macht uns Lolitas das Leben ziemlich schwer.

Tatsächlich ist Lolita ein Modestil aus Japan bei dem sich Mädchen, Frauen und manchmal auch Männer (sogenannte Bro-litas) in Kinder- und Trauerkleidung des Vikotrianischen Zeitalters kleiden.

Der Sänger Mana hat diesen Stil bekannt gemacht und hat auch ein eigenes Label gegründet ( Moi meme Moitie)

Der wohl größte Irrtum um die Lolita ist wohl das viele denken das sie sich Aufreizend kleidet und sich älteren Männern regelrecht an den Hals wirft *eiskalter Schauer den Rücken runter läuft*

Dabei ist eine Lolita sehr viel "züchtiger" gekleidet als die meisten Mädchen die sich für "normal" halten.

Der übliche Kleidungsaufbau:
Ein normaler Slip, was man im Alltag auch trägt zusätzlich noch Bloomers oder Drawers (am besten erklärt mit Oma-unterhosen die aussehen wie ein Ballon die etwa so lang sind das sie bis zum halben Oberschenkel reichen, damit niemand unter den Rock "spitzeln" kann wenn sie sich hinsetzt. Ein Petticoat (hoffe es ist jedem klar was das ist eine Bluse die hochgeschlossen ist, d.h. bis zum Halsansatz. Es gibt welche die etwas weiter Ausgeschnitten sind, aber NIEMALS ist ein Dekollete zu sehen! Darunter meist einen bh oder manchmal ein Unterbrust-korsett, weil das Schönheitsideal im Viktorianischen Zeitalter eine schlanke Taille war. Dann einen Tellerrock, beziehungsweise einen sogenannten Jumperskirt, http://cn1.kaboodle.com/hi//b/0/0/3/b/AAAAC_xPBWAAAAAAAAO-LA.jpg?v=1226290753000 der is voll süß
dann noch Overknees. Wichtig ist das man keine Netzstrümpfe oder soetwas trägt. Aber was auch auf keinen Fall JEMALS Lolita sein wird ist keine Strümpfe, Socken oder Strumpfhose zu tragen. Das Bein sollte fast vollständig bedeckt sein. Ausnahmen sind vielleicht im Sommer bei 30 Grad im Schatten dann aber zumindest eine dünne Strumpfhose und Söckchen. Die Schuhe sind meist sehr klobig, mit breitem Absatz, damit sie möglichst kindlich wirken. Accessoirs sind fast das wichtigste am ganzen Outfit. Meist sind es ein Rüschenschirm, Handtäschchen passend zum Outfit, im Sommer ein Fächer, ein Headpiece (ein unbedeckter Kopf ist NICHT Lolita so in etwa http://www.mookychick.co.uk/images/gothic-lolita-headdress1.jpg aber es gehen auch kleine Hüte, Schleifen oder runde Headpice
Die Haare sind meist zu Locken gedreht oder seeeeehr glatt gemacht. Manche tragen auch Perücken, weil man denen nur ein mal Locken eindrehen muss und das etwas hällt, außerdem passt das am besten zu Sweet beziehungsweise OTT Sweet (erklär ich gleich
Ich hoffe ich hab beim Outfit nichts vergessen

Jetzt komm ich schnell und übersichtlich zu den Stilrichtungen:

Sweet Lolita (vor allem Rosa und Pastellfarben)
OTT Sweet Lolita (wie der Name schon sagt, over the top,
also viel mehr Accessoirs und Pinke Perücken und so

Gothic Lolita ( Sehr viel schwarz mit weißen akzenten, manchmal auch dunkelblau und dunkelrot)
Shiro Lolita (Shiro ist Japanisch und bedeutet Weiß, also eine Lolita die vollständig in weiß ist, ohne andere Farben oder Akzente.)
Kuro Lolita (das genau gegenteil von Shiro, eine Lolita komplett in schwarz)

Classic Lolita ( ist weniger süß, weniger accessoirs, etwas gedecktere farben, einfach "erwachsener" )

Casual Lolita ( Lolita-röcke, Bluse nicht notwendig, kann auch ein shirt oder ein schöner dazu passender Pulli sein. manchmal ohne Petticoat, kaum accessoirs bis garkeine, kein Headpiece. Ist also was "alltagstaugliches" )

Punk Lolita (Lolita kombiniert mit Punk, also Karo, nieten und sowas)

Sailor Lolita (kombiniert viel blau/weiß mit matrosen-kragen und goldenen Ankerkettchen)

Country Lolita (gedeckte Farben, leichte Blumenprints, Strohhüte und auch mal ein Blumenkörbchen

Wa Lolita (kombiniert den typischen Kimono-schnitt mit Petticoat
Qi Lolita (der typische Chinesische Querschnitt, diese Pompom-haare usw )

Pirate Lolita (mit Dreispitz, Augenklappe, Totenköpfen usw.

so und jetzt kommen die ausnahmen von der Regel:

Ero-lolita (trägt korsett, bloomers und overknees ohne petti rock usw.ist aber sehr schwer da nicht ins billige abzurutschen weshalb es das nicht so oft gibt

Dandy und Kodona ( Dandy ist auf den Dandyismus zurückzuführen, ist also ein bestimmter Männerstil aus dem Viktorianischen Zeitalter mit Gehtock, Gamaschen, Zylinder usw. und Kodona ist das "Weibliche gegenstück" also grob erklärt Frauen die diesen Stil tragen. )

Aristocrat ( auch EGL für Elegant Gothic Lolita, ist die Erwachsene Mode des Viktorianischen Zeitalters. Hier werden auch mal die Corsagen offen getragen, die Röcke sind meist Knöchellang, dunklere Farben, nicht so kitschiger Schmuck usw. )

es gibt noch weitere unterstile, aber das hier sind so die verbreitetsten. Wenn du noch weitere Fragen zu Lolita hast, schreib mir einfach. Und wer nun "blut" geleckt hat und gerne auch Lolita werden würde: www.Dunkelsuess.de ist die deutsche Community dafür auch Anfäner sind gern gesehen und man hilft gern weiter

Liebe grüße, Lilly

Zum buch lolta...
Naja das buch lolita und somit den begriff für eine kinderprostituierte gibt es schon deutlich länger als den modestil. Selber schuld wenn man einen style danach benennen muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 23:01
In Antwort auf tawnie_12254609

Alles Plötsinn
Das hier wird etwas ausführlicher weil ich hoffe das ich damit auch anderen die Augen öffnen kann was Lolitas angeht

Also um es ganz genau zu erklären ist ein großer Irrtum um den Begriff "Lolita" entstanden weil ein *entschuldigt die Wortwahl* Depp ein Buch veröffentlichen musste -.- ich entschuldige mich nochmal, vielleicht ist er ja kein Depp, aber er macht uns Lolitas das Leben ziemlich schwer.

Tatsächlich ist Lolita ein Modestil aus Japan bei dem sich Mädchen, Frauen und manchmal auch Männer (sogenannte Bro-litas) in Kinder- und Trauerkleidung des Vikotrianischen Zeitalters kleiden.

Der Sänger Mana hat diesen Stil bekannt gemacht und hat auch ein eigenes Label gegründet ( Moi meme Moitie)

Der wohl größte Irrtum um die Lolita ist wohl das viele denken das sie sich Aufreizend kleidet und sich älteren Männern regelrecht an den Hals wirft *eiskalter Schauer den Rücken runter läuft*

Dabei ist eine Lolita sehr viel "züchtiger" gekleidet als die meisten Mädchen die sich für "normal" halten.

Der übliche Kleidungsaufbau:
Ein normaler Slip, was man im Alltag auch trägt zusätzlich noch Bloomers oder Drawers (am besten erklärt mit Oma-unterhosen die aussehen wie ein Ballon die etwa so lang sind das sie bis zum halben Oberschenkel reichen, damit niemand unter den Rock "spitzeln" kann wenn sie sich hinsetzt. Ein Petticoat (hoffe es ist jedem klar was das ist eine Bluse die hochgeschlossen ist, d.h. bis zum Halsansatz. Es gibt welche die etwas weiter Ausgeschnitten sind, aber NIEMALS ist ein Dekollete zu sehen! Darunter meist einen bh oder manchmal ein Unterbrust-korsett, weil das Schönheitsideal im Viktorianischen Zeitalter eine schlanke Taille war. Dann einen Tellerrock, beziehungsweise einen sogenannten Jumperskirt, http://cn1.kaboodle.com/hi//b/0/0/3/b/AAAAC_xPBWAAAAAAAAO-LA.jpg?v=1226290753000 der is voll süß
dann noch Overknees. Wichtig ist das man keine Netzstrümpfe oder soetwas trägt. Aber was auch auf keinen Fall JEMALS Lolita sein wird ist keine Strümpfe, Socken oder Strumpfhose zu tragen. Das Bein sollte fast vollständig bedeckt sein. Ausnahmen sind vielleicht im Sommer bei 30 Grad im Schatten dann aber zumindest eine dünne Strumpfhose und Söckchen. Die Schuhe sind meist sehr klobig, mit breitem Absatz, damit sie möglichst kindlich wirken. Accessoirs sind fast das wichtigste am ganzen Outfit. Meist sind es ein Rüschenschirm, Handtäschchen passend zum Outfit, im Sommer ein Fächer, ein Headpiece (ein unbedeckter Kopf ist NICHT Lolita so in etwa http://www.mookychick.co.uk/images/gothic-lolita-headdress1.jpg aber es gehen auch kleine Hüte, Schleifen oder runde Headpice
Die Haare sind meist zu Locken gedreht oder seeeeehr glatt gemacht. Manche tragen auch Perücken, weil man denen nur ein mal Locken eindrehen muss und das etwas hällt, außerdem passt das am besten zu Sweet beziehungsweise OTT Sweet (erklär ich gleich
Ich hoffe ich hab beim Outfit nichts vergessen

Jetzt komm ich schnell und übersichtlich zu den Stilrichtungen:

Sweet Lolita (vor allem Rosa und Pastellfarben)
OTT Sweet Lolita (wie der Name schon sagt, over the top,
also viel mehr Accessoirs und Pinke Perücken und so

Gothic Lolita ( Sehr viel schwarz mit weißen akzenten, manchmal auch dunkelblau und dunkelrot)
Shiro Lolita (Shiro ist Japanisch und bedeutet Weiß, also eine Lolita die vollständig in weiß ist, ohne andere Farben oder Akzente.)
Kuro Lolita (das genau gegenteil von Shiro, eine Lolita komplett in schwarz)

Classic Lolita ( ist weniger süß, weniger accessoirs, etwas gedecktere farben, einfach "erwachsener" )

Casual Lolita ( Lolita-röcke, Bluse nicht notwendig, kann auch ein shirt oder ein schöner dazu passender Pulli sein. manchmal ohne Petticoat, kaum accessoirs bis garkeine, kein Headpiece. Ist also was "alltagstaugliches" )

Punk Lolita (Lolita kombiniert mit Punk, also Karo, nieten und sowas)

Sailor Lolita (kombiniert viel blau/weiß mit matrosen-kragen und goldenen Ankerkettchen)

Country Lolita (gedeckte Farben, leichte Blumenprints, Strohhüte und auch mal ein Blumenkörbchen

Wa Lolita (kombiniert den typischen Kimono-schnitt mit Petticoat
Qi Lolita (der typische Chinesische Querschnitt, diese Pompom-haare usw )

Pirate Lolita (mit Dreispitz, Augenklappe, Totenköpfen usw.

so und jetzt kommen die ausnahmen von der Regel:

Ero-lolita (trägt korsett, bloomers und overknees ohne petti rock usw.ist aber sehr schwer da nicht ins billige abzurutschen weshalb es das nicht so oft gibt

Dandy und Kodona ( Dandy ist auf den Dandyismus zurückzuführen, ist also ein bestimmter Männerstil aus dem Viktorianischen Zeitalter mit Gehtock, Gamaschen, Zylinder usw. und Kodona ist das "Weibliche gegenstück" also grob erklärt Frauen die diesen Stil tragen. )

Aristocrat ( auch EGL für Elegant Gothic Lolita, ist die Erwachsene Mode des Viktorianischen Zeitalters. Hier werden auch mal die Corsagen offen getragen, die Röcke sind meist Knöchellang, dunklere Farben, nicht so kitschiger Schmuck usw. )

es gibt noch weitere unterstile, aber das hier sind so die verbreitetsten. Wenn du noch weitere Fragen zu Lolita hast, schreib mir einfach. Und wer nun "blut" geleckt hat und gerne auch Lolita werden würde: www.Dunkelsuess.de ist die deutsche Community dafür auch Anfäner sind gern gesehen und man hilft gern weiter

Liebe grüße, Lilly

Zum buch lolta...
Naja das buch lolita und somit den begriff für eine kinderprostituierte gibt es schon deutlich länger als den modestil. Selber schuld wenn man einen style danach benennen muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2016 um 0:01

Lolita
Lolita ist eigentlich ein Name, welcher durch das von anderen Leuten hier erwähnte Buch, einen negativen Ruf genießt.

Basierend darauf entwickelte sich daraus ein Begriff.
Eine Person hier hat über einen Kleidungsstil aus Japan geschrieben.

In Japan ist das junge Aussehen eine Art Ideal, woraus sich diese ganzen Fetische entwickelt haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2016 um 5:12

Wer hat
diesen uralten Scheiß ausgegraben von einer TE, welche sich seit diesem Posting nie wieder hier blicken hat lassen? Und wenn ich mir so manche Herleitung anschaue, könnte ich mir gut vorstellen, dass sich der arme Herr Nabokov in seinem Grabe umdreht vor Grausen...

Ach ja, eine kleine Wichtigtuerin namens lillylovescupcakes, die auf ihre Community aufmerksam machen möchte. Naja, wenns schee macht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Puh...
Von: audra_12096395
neu
1. Februar 2016 um 0:14
Empfindet sie was für mich?
Von: lothar_11923026
neu
31. Januar 2016 um 22:51
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen