Home / Forum / Liebe & Beziehung / WAS IST DIE LIEBE ?....Verzweiflung und SELBSTMORDGEDANKEN...

WAS IST DIE LIEBE ?....Verzweiflung und SELBSTMORDGEDANKEN...

22. Mai 2009 um 17:03

Hi...habe mich hier gerade was angemeldet weil ich völlig verzweifelt bin, so stark das ich Depressionen habe und fast jeden Tag Selbstmordgedanken....... Ich weiss einfach nicht weiter. Ich bin hier in Deutschland hergezogen, ohne Familie und all das was mir lieb war habe ich in meinem Heimatsland gelassen... ich bin hier vor 14 Jahren wegen der Liebe her.... Meine Ehe ist nach dem 7 Jahr in Brüche gegangen, er hat mich zwei male betrogen. Das ist aber lange her und ich habe mich davon in meinem Gedanken bereits abgefunden.
Jetzt lebe seit drei Jahren mit einem absolut Zielstrebigen Mann der in einer Führungspostion steht. Charakterstark und sehr einflussreich. Ich habe ihn in dem ersten Jahr als wir uns kennengelernt haben anderes kennengelert..... man sagt in den ersten Monaten ist ja auch alles anderes und das stimmt. Schon nach einem Jahr habe ich bemerkt das wir völlig unterschiedlich sind. Ich bin sehr melancholisch und sehr gefühlsvoll, sehr romantisch und sehr sensibel........ Mir hat an dem Alltag alles gefällt......... wir haben uns immer wiede runs wieder entfernt.....ich wollte schmusen und in den Arm genommen werden, Sonnenuntergänge anschauen....kreativ und entspannend leben......Was ist passiert ?....Ich wurde nur noch zum mehr Arbeit herausgeforert und immer wieder mehr Materielles um mich herum anzuschaffen....Nur noch der Wahn nach verschiedenen Materiellen Sachen... ob das Auto oder Klamotten sind...das Leben hat absolut den Sinn für mich verloren. Das einzige "gute" daran war das ich das Gefühl hatte das mich der Mann unterstüzt und wenn ich materielle Probleme sein sollte - konnte/kann ich immer auf ihn mich verlassen. Ich habe das Problem als selbständige das ab und zu das Geld fehlt, er weiss das auch und er bittet mir seine Hilfe und Verständniss an. Aber das ist auch alles was er bieten kann !! Ich habe vor paar Monaten einen Künstler kennengelernt. Es ist jeden Tag so wunder- wunderschön das ich es kaum bezeichnen kann. Er ist mir sehr ähnlich und genau so sensibel wie ich. Er liebt mich so stark das mir der Atem weg bleibt wenn er nur ein Teil davon schreibt...........
Ich leide an Despressionen die sich sehr stark verschlimmert haben....nach dem als ich meinem Freiund davon erzählt habe das ich einen anderen Mann kennengelernt habe und das ich verliebt bin. Die Situation ist für mich unerträglich.......... mein "noch" Freund versucht alles zu ändern...nach Stundenlangen Gesprächen bekomme ich Blumen und Kerzen angezündet.....volle Aufmerksamkeit ... das alles eigentlich was mir Früher so sehr gefällt hat....ist aber nicht zu spät ?......... Ich frage mich tausend male das gleiche und weiss nicht was ich amchen soll. Ich nehme mir die Situation so sehr ins Herz das ich selbst damit nicht mehr leben kann. Mein Freund sieht mir an das ich völlig verzweifelt bin und das ich eigentlich unsere Beziehung augfegeben habe. Er sagt mir das er mich so sehr liebt das er ohne mich nicht mehr leben will und das er gegen Baum fährt wenn ich nicht mehr da bin. Ich habe das Gefühl das ich für ihn nur Rest-Gefühle habe..... aber das kann doch nicht die wirkliche Liebe sein ? Materielle-Sicherheit? ...... Meine neue Liebe, Markus, ist ein völlig anderer Mensch. Ihn interessieren keine Macht- und Geld Sachen, er gibt alles was er selbst hat und was er kann. Er gibt so viel Liebe ......ich habe in meinem ganzen Leben so viel Liebe noch nie bekommen......wir haben in der kurzen Zeit so eine wunderschöne Welt aufgebaut die absolut nur auf Gefühlen basiert....auf keinen Versprechnungen oder ähnlichen....... Ich ahbe das erste mal in meinem Leben Bauchkrämpfe wenn ich nur das Gefühl habe er ist nicht da.....so was habe ich auch noch nie erlebt und er sagt mir das gleiche, wir fühlen und sprechen das gleiche.....
Ich bin wahnsinnig verzweifelt ...weil ich keinen von diesen Menschen verletzten will...aber ich muss mich irgendwie entscheiden...... bitte hilft mir...ich weiss nicht weiter und bin kurz davor mir selbst etwas anzutun weil ich einfach mit der Situation nicht umgehen kann.......................... . Basia

Mehr lesen

23. Mai 2009 um 16:10

Hi Crueless,
Du hast absolut Recht ,und,....danke...... Deine Antwort hat mich stark jetzt schon aufgebaut, ich lese es mir vor in jeder freier Minute immer wieder und immer wieder das was Du mir geschrieben hast. Danke....

Ich habe das Gefühl das Du Dich in solchen Bereichen sehr gut auskennst, stimmt das ? Hast auch ähnliche Erfahrung machen müssen wie ich ?
Tut mir Leid wenn ich so direkt frage, bin aber sehr gespannt dadrauf wer mir solch eine tiefe und dermassend hilfreiche Antwort gegeben hat.

Eine Freundin der ich alles anvertrauen kann, habe ich leider nicht. Nur gute Bekannten mit denen ich mich über solche Themen nicht unterhalten kann, leider. Das Welt in der ich mich noch befinde ist eine "vorzeigbare" Welt in der viel Geld und dicke Autos wichtiger sind als alles andere.

Du hast das sofort erkannt....

Ich habe gestern fast für immer meine treue Seele , meine 14 jährige Jessie Westi weibchen, verloren. Sie hatte gestern früh Herzinfarkt gehabt.
Es hat gute paar Minuten gedauert, ich dachte sie stirbt mir in den Armen....aber ich habe so laut geschriehen wie noch nie in meinem ganzen Leben.So laut das ich dachte jetzt kommen Läute von der Strasse ins Haus rein. Ich habe sie zurück geholt............ vermutlich.......und sie ist wieder da.

Oder sie wollte selbst noch bei mir da sein....weil sie weiss und spührt wie schlecht es mir momentan geht. Sie ist zu mir immer gekommen als ich Depression hatte oder einfach mir schlecht ging. Das merken die Hunde sofort....


Ich lebe noch unter einem Dach mit dem "noch Freund" und das Leben ist langsam aber Gewiss unerträglich. Er wollte heute mir "die Welt fast zu Füssen legen", wollte mir Klamotten kaufen, Parfüme usw.......mich hats absolut nicht interessiert und ich habe alles abgelehnt....ich habe im Kopf nur noch Markus.


Und ich vermisse ihn so sehr.....!!!!!........ Ich kann die Situation nicht mehr lange ertragen.....aber ich habe wahnsinnige Angst von der Reaktion meines "noch Freundes".............. der lässt es einfach nicht zu das ich weg gehen will ..................

Basia




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2009 um 19:42

Du hast nur ein Leben!
Hallo, liebe Basia,
ich bin momentan in fast der gleichen Situation wie Du. Ich hatte jahrelang ganz wenig Sex mit meinem Mann, fühlte mich abgelehnt und nicht begehrt. Ich war sehr verzweifelt deshalb und habe immer wieder mit ihm darüber geredet, doch geändert hat sich nichts. Allerdings ist er sonst ein ganz lieber und sehr guter Mensch.
Vor einem halben Jahr habe ich mich neu verliebt. Er gibt mir, was mir mein Mann nie geben konnte, und das nicht nur sexuell. Ich möche mich trennen, aber mein Mann leidet sehr darunter und ich habe schreckliche Angst ihn zu verletzen.
Also alles ähnlich wie bei Dir.
Ich war bei einem Therapeuten, der mir dringend geraten hat, mich selbst ernster und wichtiger zu nehmen, auf meine innere Stimme zu hören, mich für MICH zu entscheiden, weil ich nur dieses eine Leben habe. Auch mein Mann hat mir gesagt, es wäre alles vorbei, wenn ich gehe und ihm wäre dann alles egal. Mir tut das sehr weh, und ich liebe meinen Mann noch platonisch, aber ich fühle, dass ich meinem Herzen folgen muss - und das musst Du auch tun!!! Sonst wirst Du es ewig bereuen und die Sehnsucht wird Dich zerfressen. Es ist Zeit, an Dich zu denken, damit Du glücklich wirst. Mitleid ist eine ganz schlechte Basis für eine Beziehung.
Ich drück Dir die Daumen und wünsche dir viel Kraft, Deinen Weg zu finden!
Liebe Grüße
Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2009 um 20:31
In Antwort auf jayne_12347131

Du hast nur ein Leben!
Hallo, liebe Basia,
ich bin momentan in fast der gleichen Situation wie Du. Ich hatte jahrelang ganz wenig Sex mit meinem Mann, fühlte mich abgelehnt und nicht begehrt. Ich war sehr verzweifelt deshalb und habe immer wieder mit ihm darüber geredet, doch geändert hat sich nichts. Allerdings ist er sonst ein ganz lieber und sehr guter Mensch.
Vor einem halben Jahr habe ich mich neu verliebt. Er gibt mir, was mir mein Mann nie geben konnte, und das nicht nur sexuell. Ich möche mich trennen, aber mein Mann leidet sehr darunter und ich habe schreckliche Angst ihn zu verletzen.
Also alles ähnlich wie bei Dir.
Ich war bei einem Therapeuten, der mir dringend geraten hat, mich selbst ernster und wichtiger zu nehmen, auf meine innere Stimme zu hören, mich für MICH zu entscheiden, weil ich nur dieses eine Leben habe. Auch mein Mann hat mir gesagt, es wäre alles vorbei, wenn ich gehe und ihm wäre dann alles egal. Mir tut das sehr weh, und ich liebe meinen Mann noch platonisch, aber ich fühle, dass ich meinem Herzen folgen muss - und das musst Du auch tun!!! Sonst wirst Du es ewig bereuen und die Sehnsucht wird Dich zerfressen. Es ist Zeit, an Dich zu denken, damit Du glücklich wirst. Mitleid ist eine ganz schlechte Basis für eine Beziehung.
Ich drück Dir die Daumen und wünsche dir viel Kraft, Deinen Weg zu finden!
Liebe Grüße
Katrin

Liebe Katrin,
danke Dir für Deine aufbauende , herzliche Wörter...

Ich werde mir langsam ein Büchlein hier aus den lieben Beiträgen machen und wie eine Bibel immer vorlesen.
Es tut unglaublich gut zu wissen das es Läute gibt die genau so wie ich, leiden.
Es ist nicht einfach andere Menschen die man geliebt hat, zu verletzten.
Ich denke das Du absolut Recht hast, ich sollte mehr an mich selbst denken.

Hast Du Dich bereits entschieden zu gehen ? Hast Deinem Mann auch schon gesagt das Du gehen willst ?

Ich habe meinem Freund alles gesagt, aber er lässt das nicht zu und verzeiht mir alles , das, das ich einen neuen Mann gennengelernt habe.

Ich glaube das unsere Beziehung sehr dramatisch ausgehen wird.

Und genau davon habe ich so grosse Angst.

Ich drücke Dir auch die Daumen und, bitte, lass von Dir mehr hören !...

Liebste Grüsse
Barbara



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 0:22

Hier gehts auch um finanzielle sachen!!
Du redest von Gefühle, aber wer untertzütst dich finanziell???? Ich denke das spielt eine große rolle.
Dir es egal wer verletzt wird, dir ist wichtig wie du am bestens raus kommen kannst. Das ist natürlich bei wem
finanziell besser bist. Du selber bist da oder bei dem anderen nicht zufrieden (emotionell). Dann bist du besser bei dem an
den finanziell unterztüzt bist. Das problem liegt an dir nicht an anderen. Denkt ganz genau was du willst. Was du willst es ist richtig. Selbstmord ist eine einfache lösung . kommt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 10:27
In Antwort auf connie_12905879

Hier gehts auch um finanzielle sachen!!
Du redest von Gefühle, aber wer untertzütst dich finanziell???? Ich denke das spielt eine große rolle.
Dir es egal wer verletzt wird, dir ist wichtig wie du am bestens raus kommen kannst. Das ist natürlich bei wem
finanziell besser bist. Du selber bist da oder bei dem anderen nicht zufrieden (emotionell). Dann bist du besser bei dem an
den finanziell unterztüzt bist. Das problem liegt an dir nicht an anderen. Denkt ganz genau was du willst. Was du willst es ist richtig. Selbstmord ist eine einfache lösung . kommt!!!

Hallo tina3218,
nein, es ist nicht so wie Du es schreibst...
Ich habe auch nicht alles geschrieben . Ich habe nicht geschrieben das mein "noch Freund" langsam aber sicher pleite geht. Wegen der Wirtschaftskriese gehen so viele Unternehmen pleite und ihn hat es auch erwischt. Habe von Freunden gehört da wir zu Hause von fast nichts mehr reden....
Wie genau Stand der Dinge ist, weiss ich nicht, wird bei uns nicht gesprochen, er will nichts erzählen auch wenn ich ihn vorsichtig frage.

Genau das kommt noch dazu...ich weiss wie sehr ihm schlecht geht (emotionell) und ich sehe einfach wie der Mensch fast durchdreht.....genau DAS alles erschwert mir so sehr von ihm weg zu gehen. Er hat schon so oft geweint und Sachen gesagt die mir Haare sträuben....ich habe solche Angst um ihn....das ist mein Problem, den Menschen in Stich zu lassen.

Die Unterstützung die von ihm kam, kommt seit monaten auch nicht mehr weil er selbst warscheinlich nicht mehr kann. Er überzieht das Konto mitterweile um mir irgendwas teueres zu kaufen, ja, er macht mitterweile Versprechnungen von Sachen die er nicht erfüllen kann und das nur wegen mir...
...DAS ist das Problem womit ich zu käpfen habe . Ich kann einen Menschen der alles für mich tut einfach so nicht im Stich lassen..............aber ich liebe längst einen anderen.........

Liebe Grüsse
Barbara


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 10:43

Guten morgen liebe Crueless
schön von Dir wieder zu lesen. Du bringst mit in den Alltag so eine wunderschöne Ruhe, weiss noch nicht genau woran das liegt, ist aber so

Du hast bestimmt sehr sehr viel Erfahrung und hast bestimmt einiges durchgemacht, so empfinde ich wärend ich Deine Briefe lese...

Durch dieses Forum nehme ich , wirklich, mehr an Kraf an weil ich sehe das meine bereits getroffene Entscheidung richtig ist.

Markus ist jemand der mich hier sofort "rausholen" würde und er hat es schon auch versucht.
Nur ich war wieder die jenige die alles geblockt hat. Ich wollte nicht zulassen das es zu wahnsinnigem Streit kommt zwischen den beiden . Ich habe mir die Situation so eskalierend vorgestellt das ich ihm verboten habe irgendetwas zu unternehmen.

Vielelicht wäre das aber das Beste gewesen. Ich lebe hier noch mit meinem "noch Freund" in eisiger Kälte ...meinerseits...... ich will endlich das er mich frei lässt und das wir in einer FREUNDSCHAFT auseinander gehen. Ich will das er endlich ansieht das ich ihn nicht mehr liebe !.....und das alles absolut keinen Sinn mehr macht...

Ich weiss nicht ob ich das richtige tue..? vielleicht MUSS ich konsekvent sein ?....vielleicht muss ich all meine Sachen einfach packen und ausziehen ?............


Liebe Grüsse
Basia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 10:52

Er versucht mich zu halten...
Wenn ich das alles annehmen würde was ich er mit bietet - hättest Du Recht...
aber ich nehme absolut NICHTS an ! Im Gegenteil , ich will das er sieht das das nicht der richtige Weg ist! Und versuche die ganze Zeit ihm das zu sagen.

Es sind nur Situationen, es war auch nicht immer das ich etwas von ihm bekommen habe - im Gegenteil, ich HABE VON IHM BIS JETZT NICHTS BEKOMMEN...... nichts geschenk bekommen, keine Blume , keine kleine Aufmerksamkeit.

NUR JETZT kommt das alles ...und warum...? Weil er mich so versucht zu halten...weil er nichts anderes zu bieten hat...an Gefühlen...




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 13:10
In Antwort auf liva_11968760

Guten morgen liebe Crueless
schön von Dir wieder zu lesen. Du bringst mit in den Alltag so eine wunderschöne Ruhe, weiss noch nicht genau woran das liegt, ist aber so

Du hast bestimmt sehr sehr viel Erfahrung und hast bestimmt einiges durchgemacht, so empfinde ich wärend ich Deine Briefe lese...

Durch dieses Forum nehme ich , wirklich, mehr an Kraf an weil ich sehe das meine bereits getroffene Entscheidung richtig ist.

Markus ist jemand der mich hier sofort "rausholen" würde und er hat es schon auch versucht.
Nur ich war wieder die jenige die alles geblockt hat. Ich wollte nicht zulassen das es zu wahnsinnigem Streit kommt zwischen den beiden . Ich habe mir die Situation so eskalierend vorgestellt das ich ihm verboten habe irgendetwas zu unternehmen.

Vielelicht wäre das aber das Beste gewesen. Ich lebe hier noch mit meinem "noch Freund" in eisiger Kälte ...meinerseits...... ich will endlich das er mich frei lässt und das wir in einer FREUNDSCHAFT auseinander gehen. Ich will das er endlich ansieht das ich ihn nicht mehr liebe !.....und das alles absolut keinen Sinn mehr macht...

Ich weiss nicht ob ich das richtige tue..? vielleicht MUSS ich konsekvent sein ?....vielleicht muss ich all meine Sachen einfach packen und ausziehen ?............


Liebe Grüsse
Basia

In Freundschaft auseinandergehen
Sich in Freundschaft zu trennen, ist leider nicht immer möglich. Ich kenne inzwischen schon einige Fälle, in denen eine Person in der Beziehung glaubt, alles sei wunderbar, während die andere Person unzufrieden ist und sich eigentlich trennen möchte.

Meine Geschichte habe ich dir in einer PN ja schon geschrieben. Ich würde mich auch gerne in Freundschaft von meinem Freund trennen. Manche Menschen wollen einfach nicht erkennen, dass ihr Partner sie nicht mehr liebt. Dein und mein Freund gehören da wohl beide dazu. Die fangen an, sich zu bemühen, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Wenn er mit seinen Bemühungen um mich ein Jahr früher angefangen hätte, wäre es nie so weit gekommen.

Ja, du musst konsequent sein! Du solltest dich aber nicht selbst unter Druck setzen. Wenn die richtige Zeit für den Schlussstrich gekommen ist, wirst du es hoffentlich merken. In der Zwischenzeit, fang an, deine Zukunft zu planen. Such dir eine eigene Wohnung, etc. Das Gefühl, dass du etwas unternimmst, sollte gegen das Gefühl der Panik helfen.

lg Charlotte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 17:37
In Antwort auf charlottejo2

In Freundschaft auseinandergehen
Sich in Freundschaft zu trennen, ist leider nicht immer möglich. Ich kenne inzwischen schon einige Fälle, in denen eine Person in der Beziehung glaubt, alles sei wunderbar, während die andere Person unzufrieden ist und sich eigentlich trennen möchte.

Meine Geschichte habe ich dir in einer PN ja schon geschrieben. Ich würde mich auch gerne in Freundschaft von meinem Freund trennen. Manche Menschen wollen einfach nicht erkennen, dass ihr Partner sie nicht mehr liebt. Dein und mein Freund gehören da wohl beide dazu. Die fangen an, sich zu bemühen, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Wenn er mit seinen Bemühungen um mich ein Jahr früher angefangen hätte, wäre es nie so weit gekommen.

Ja, du musst konsequent sein! Du solltest dich aber nicht selbst unter Druck setzen. Wenn die richtige Zeit für den Schlussstrich gekommen ist, wirst du es hoffentlich merken. In der Zwischenzeit, fang an, deine Zukunft zu planen. Such dir eine eigene Wohnung, etc. Das Gefühl, dass du etwas unternimmst, sollte gegen das Gefühl der Panik helfen.

lg Charlotte

Genau das wünschte ich mir so sehr ..... !
Ich habe gerade ein sehr lange Private Nachricht an Dich geschrieben und dann als ich weiter vorgehen wollte, konnte die Seite nicht mehr angezeigt werden, da habe ich mich gerade aber sehr geärgert ;o)

Ich freue mich in gewissener Art und Weisse das es noch jemanden gibt der das gleiche Problem hat wie ich. Nicht das ich das jemanden wünsche , ist aber irgendwie berühigender zu wissen das es Menschen gibt die das gleiche durchmachen wie ich.
Ich habe mir schon die Frage gestellt ob ich vielleicht verrückt werde.....

Ich habe mich hier Vorgestern angemeldet weil ich keinen Ausweg mehr finde und nach einer Hilfe suche. Ich wusste nicht das es so hilfreich sein kann wie sich herausstellt )
Obwohl ich auch sehe das sich manche Menschen melden, wie hier auf meiner Seite, die absolut keinerlei Ahnung von Thema haben und ziemlich niveaulos kommentieren, na ja, natürlich auch solche Menschn gibts, aber das ist normal, einfach ignorieren ist die beste Lösung .

Obwohl ich in einer Depression drinne stecke kann schon ab uns zu wieder lachen, seit gestern , da ich gestern eine sehr aufbauende Antwort auf mein Hilferuf erhalten habe.

Wir befinden uns beide in einer gleichen Situation. Unglaublich, auch wenn ich von Dir lese ist es so als ob ich von mir selbst lese...

Der Mann den Du sehr liebst, ist noch verhairatet. Darf ich Dich fragen... ob er sich von seiner Frau nicht trennen will oder kann ? Wie steht er zu diesem Thema ?

Meine neue Liebe ist ein freier Mensch, er wartet auf mich bis ich mich selbst , so zu sagen , befreie. Er gibt mir die Zeit und versteht es obwohl ihm auch sehr schwer fällt zu wissen das ich immer noch mit meinem "noch Freund" unter einem Dach lebe.
Ich habe mit Markus auch schon drei male Schluss gemacht weil ich nicht mehr konnte und ich wollte das er glücklich ist....Ich wusste das ich ihn unglücklich damit mache ....ich konnte nicht sehen wie er sich nach mir gesehnt hat und ich musste zu Hause bleiben weil ich dem anderem nicht Weh tuen konnte......ich kam zu Markus wieder zurück . Er war verletzt aber er hat mich wieder mit offenen Armen zurück genommen...weil wir einfach zusammen gehören.
Wir leiden miterweile unter dieser Situation zusammen .

So stark ist der Gedanke das ich meinem "noch Freund" das Herz breche........... das ich mir selbst eher etwas antuen würde.Ja, das gebe ich auch offen zu.

Ich wünschte es wäre einfacher, war auch nie in solch einer schwieriger Situation wie jetzt.

Ich bin selbständig, habe ein kleines Unternehmen, es gab Zeiten wo es mir richtig schlecht ging und da habe ich Unterstützung von meinem "noch Freund" bekommen. Das ist das, was ich gemeint habe das er mich unterstützt hat. Ohne diese Hilfe konnte ich nicht weiter mit der Firma durchstehen.

Was mir in der Beziehung absolut fehlt ist Geborgeheit, Zärtlichkeit, auch guter Sex ( den wir für zwei Minuten nur einmal in Monat hatten ! ), Umarmungen, Romantik, Küsse...all das eigentlich was eine Liebe ausmacht.

Ganz schlimm war für mich einmal als er mich mit meinem Motorrad sitzen gelassen hat... Anfangs..waren beide unterwegs auf Motorrädern...und er ist vorn gefahren, ich hinterher. Kamen Ampel und er ist weiter gefahren ohne Aussicht auf mich zu halten. Ich hatte mein Führerschein frisch gemacht und habe gehofft das er auf mich aufpasst.
Dann ich bin hinterher geblieben, er ist weiter gefahren.
Ich habe das Motorrad zur Seite gestellt und bin später mit Taxi nach Hause gefahren, aus Trotz und Enttäuschung..hatte absolute keine Lust mehr auf das Fahren.
Als er nach Hause kam hat sich herausgestellt das er zu Termin weiter gefahren ist, zu einem Bekannten der mit ihm etwas besprechen wollte.

Ist solch ein Verhalten normal ??



Du bist 28, ich 34, ich denke wir könnten es schaffen, oder , was meinst Du ? Und hey, DU bist noch junger als ich, also, ich bitte Dich, selbst wenn auch alles schief läuft....... )

Ich denke so langsam rappele mich auf )....

Liebste Grüsse an meine Leidensgenossin
Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 17:40

Hallo,
Du musst doch hier nicht antworten wenn Du Dich in solch eine Situation nicht versetzten oder nicht verstehen kannst.... Für Dich eine Lapalie, für andere - ein Problem.


Grüsse
Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 18:17
In Antwort auf liva_11968760

Genau das wünschte ich mir so sehr ..... !
Ich habe gerade ein sehr lange Private Nachricht an Dich geschrieben und dann als ich weiter vorgehen wollte, konnte die Seite nicht mehr angezeigt werden, da habe ich mich gerade aber sehr geärgert ;o)

Ich freue mich in gewissener Art und Weisse das es noch jemanden gibt der das gleiche Problem hat wie ich. Nicht das ich das jemanden wünsche , ist aber irgendwie berühigender zu wissen das es Menschen gibt die das gleiche durchmachen wie ich.
Ich habe mir schon die Frage gestellt ob ich vielleicht verrückt werde.....

Ich habe mich hier Vorgestern angemeldet weil ich keinen Ausweg mehr finde und nach einer Hilfe suche. Ich wusste nicht das es so hilfreich sein kann wie sich herausstellt )
Obwohl ich auch sehe das sich manche Menschen melden, wie hier auf meiner Seite, die absolut keinerlei Ahnung von Thema haben und ziemlich niveaulos kommentieren, na ja, natürlich auch solche Menschn gibts, aber das ist normal, einfach ignorieren ist die beste Lösung .

Obwohl ich in einer Depression drinne stecke kann schon ab uns zu wieder lachen, seit gestern , da ich gestern eine sehr aufbauende Antwort auf mein Hilferuf erhalten habe.

Wir befinden uns beide in einer gleichen Situation. Unglaublich, auch wenn ich von Dir lese ist es so als ob ich von mir selbst lese...

Der Mann den Du sehr liebst, ist noch verhairatet. Darf ich Dich fragen... ob er sich von seiner Frau nicht trennen will oder kann ? Wie steht er zu diesem Thema ?

Meine neue Liebe ist ein freier Mensch, er wartet auf mich bis ich mich selbst , so zu sagen , befreie. Er gibt mir die Zeit und versteht es obwohl ihm auch sehr schwer fällt zu wissen das ich immer noch mit meinem "noch Freund" unter einem Dach lebe.
Ich habe mit Markus auch schon drei male Schluss gemacht weil ich nicht mehr konnte und ich wollte das er glücklich ist....Ich wusste das ich ihn unglücklich damit mache ....ich konnte nicht sehen wie er sich nach mir gesehnt hat und ich musste zu Hause bleiben weil ich dem anderem nicht Weh tuen konnte......ich kam zu Markus wieder zurück . Er war verletzt aber er hat mich wieder mit offenen Armen zurück genommen...weil wir einfach zusammen gehören.
Wir leiden miterweile unter dieser Situation zusammen .

So stark ist der Gedanke das ich meinem "noch Freund" das Herz breche........... das ich mir selbst eher etwas antuen würde.Ja, das gebe ich auch offen zu.

Ich wünschte es wäre einfacher, war auch nie in solch einer schwieriger Situation wie jetzt.

Ich bin selbständig, habe ein kleines Unternehmen, es gab Zeiten wo es mir richtig schlecht ging und da habe ich Unterstützung von meinem "noch Freund" bekommen. Das ist das, was ich gemeint habe das er mich unterstützt hat. Ohne diese Hilfe konnte ich nicht weiter mit der Firma durchstehen.

Was mir in der Beziehung absolut fehlt ist Geborgeheit, Zärtlichkeit, auch guter Sex ( den wir für zwei Minuten nur einmal in Monat hatten ! ), Umarmungen, Romantik, Küsse...all das eigentlich was eine Liebe ausmacht.

Ganz schlimm war für mich einmal als er mich mit meinem Motorrad sitzen gelassen hat... Anfangs..waren beide unterwegs auf Motorrädern...und er ist vorn gefahren, ich hinterher. Kamen Ampel und er ist weiter gefahren ohne Aussicht auf mich zu halten. Ich hatte mein Führerschein frisch gemacht und habe gehofft das er auf mich aufpasst.
Dann ich bin hinterher geblieben, er ist weiter gefahren.
Ich habe das Motorrad zur Seite gestellt und bin später mit Taxi nach Hause gefahren, aus Trotz und Enttäuschung..hatte absolute keine Lust mehr auf das Fahren.
Als er nach Hause kam hat sich herausgestellt das er zu Termin weiter gefahren ist, zu einem Bekannten der mit ihm etwas besprechen wollte.

Ist solch ein Verhalten normal ??



Du bist 28, ich 34, ich denke wir könnten es schaffen, oder , was meinst Du ? Und hey, DU bist noch junger als ich, also, ich bitte Dich, selbst wenn auch alles schief läuft....... )

Ich denke so langsam rappele mich auf )....

Liebste Grüsse an meine Leidensgenossin
Barbara

Hmmmm
Lass dich von manchen Kommentaren nicht runterziehen. Wenn man nicht selbst in so einer Situation steckt, kann man das glaube ich nicht nachvollziehen. Eines der Gefühle, das in dir wütet, ist wahrscheinlich eine Art Panik. So gehts zumindest mir. Und da kann kein Mensch erwarten, dass man vernünftig denken kann.

Ja, mein Geliebter ist noch verheiratet. Natürlich könnte er mich nach Strich und Faden belügen. Ich kenne ihn jetzt seit ca. einem halben Jahr und langsam fange ich an, ihm zu vertrauen. Er wird sich von seiner Frau trennen, nicht wegen mir, sondern weil er mit ihr nicht mehr kann und will. Ist aber kompliziert wegen ein paar Faktoren, die erst noch geklärt werden müssen. Manchmal denke ich mir, es wäre besser, wenn wir "auffliegen" würden, aber dann habe ich wieder Angst vor diesem Gedanken.

Eines musst du bedenken: Je länger du mit deiner Entscheidung wartest, desto mehr verletzt zu Markus. Auch wenn er dich sehr liebt, kannst du ihn nicht ewig warten lassen. Irgendwann wird er aufgeben, um dich zu kämpfen. Und glaube mir, das wäre für dich wahrscheinlich das schlimmste, weil du dann merken würdest, was du verloren hast.

Du kannst nicht aus Schuldgefühlen, weil dir dein Partner in der Vergangenheit geholfen hat, bei ihm bleiben. Das würde auf die Dauer nicht gut gehen.
Wenn ich bei meinem jetzigen Freund bleiben würde, könnte ich ein sorgenfreies Leben führen. Ich hätte keine Geldsorgen, zukünftige Kinder wären gut versorgt, wir würden uns ein Haus kaufen, etc. Aber in den letzten Monaten habe ich gemerkt, wie wenig mir das Materielle auf einmal bedeutet. Wenn ich meine Augen schließe, sehe ich den anderen. Und so sollte eine Beziehung nicht sein! Ich werde wohl auch noch Zeit brauchen, um "auszusteigen", genauso wie mein Geliebter, genauso wie du.

Viel Kraft!!
lg Charlotte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 18:27

Liebe Joda, Du hast Recht....
mir fehlt halt nur die Kraft die durch meine Depression verloren gegangen ist.

Aber ich muss mich einfach wieder aufrappeln, egal wie . Ich kann einfach in der trösten Welt nicht mehr leben....ich gehe nur noch kaputt.

Normalerweise sollte mich als neu verliebte freuen und was ich mache, sorge mich um einen anderen....ist das alles kompliziert

Danke, lieben Dank für die netten, aufbauenden Wörter !

Ojej...so viel nettes habe ich echt nicht erwartet...DANKE..LIEBEN DANK an alle lieben Menschen die hier so verständnissvoll reagieren !........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2009 um 19:02

STIMMTS
Es baut auf und vor allem all die netten Menschen hier. Ich bin echt sprachlos wenn ich so vieles nettes und liebes lese.....!!

Ich habe mich schon nach Wohnungen umgeschaut und auch paar besichtigt. Es kommt alles...das weiss ich ganz genau !
und nochmals
DANKE...

Dir wünsche ich auch einen wunderschönen restlichen Sonntag !

LG
Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2009 um 12:51
In Antwort auf liva_11968760

Liebe Katrin,
danke Dir für Deine aufbauende , herzliche Wörter...

Ich werde mir langsam ein Büchlein hier aus den lieben Beiträgen machen und wie eine Bibel immer vorlesen.
Es tut unglaublich gut zu wissen das es Läute gibt die genau so wie ich, leiden.
Es ist nicht einfach andere Menschen die man geliebt hat, zu verletzten.
Ich denke das Du absolut Recht hast, ich sollte mehr an mich selbst denken.

Hast Du Dich bereits entschieden zu gehen ? Hast Deinem Mann auch schon gesagt das Du gehen willst ?

Ich habe meinem Freund alles gesagt, aber er lässt das nicht zu und verzeiht mir alles , das, das ich einen neuen Mann gennengelernt habe.

Ich glaube das unsere Beziehung sehr dramatisch ausgehen wird.

Und genau davon habe ich so grosse Angst.

Ich drücke Dir auch die Daumen und, bitte, lass von Dir mehr hören !...

Liebste Grüsse
Barbara



Klare Ziele
Liebe Barbara,

ja, ich habe meinem Mann gesagt, dass ich mich trennen möchte, weil ich so einfach nicht weiter machen kann. Allerdings habe ich ihm nicht gesagt, dass es einen neuen gibt, weil ich fürchte, dass er dann völlig zusammen brechen würde.
Ich muss es bis Oktober auf jeden Fall noch mit ihm in einer Wohnung aushalten, da er bis dahin aus beruflicher Sicht die Chance hat, etwas mehr Geld zu verdienen, so dass er sparen kann, um den Umzug in eine eigene kleine Wohung zu finanzieren. Deshalb habe ich ihm die Frist Oktober genannt.
Er war sehr geschockt, als ich von Trennung sprach, obwohl ich vorher immer und immer wieder mit ihm über meine Unzufriedenheit gesprochen und ihn inständig gebeten habe, etwas zu ändern, einen Therapeuten aufzusuchen oder einfach irgendwas zu unternehmen, damit unsere Beziehung wieder vollkommener wird. Er hat mich anscheinend nicht ernst genommen und mich immer nur ganz lieb vertröstet: "Ach mein Mäuschen, das kriegen wir zwei schon wieder hin".
Von diesen Hoffnungen habe ich die letzten Jahre gelebt, aber hingekriegt haben wir es nicht, weil er noch passiver wurde als sowieso schon, bis ich irgendwann nicht mehr konnte.
Ich glaube, er hofft im Stillen, dass wir vielleicht doch wieder zusammen finden, obwohl ich ihm gesagt habe, dass ich mich entschieden habe und dass für mich Sex UND ein gutes Miteinander zu einer Beziehung gehören, das Eine ohne das Andere also nicht funktioniert.
Mir fällt es sehr schwer, ihn immer wieder ablehnen zu müssen, aber auf der anderen Seite würde jedes kleine Zugeständnis aus Mitleid von mir mich um Längen zurückwerfen. Er möchte mir noch immer Küsschen auf die Wange geben usw., obwohl er weiß und spürt, dass mir das nicht mehr angenehm ist. Das ignoriert er aber einfach. Also ist er auch hier wieder sehr egoistisch und nimmt meine Entscheidung und meine Ablehnung nicht ernst.
Trotz aller Sympathie, die ich noch für ihn habe, würde ich diese Wohngemeinschaft lieber heute als morgen beenden, weil diese ganze Situation fürchterlich an den Nerven zerrt und ich mich mit ihm nicht mehr sonderlich wohl fühle. Da diese vorzeitige Entscheidung aber finanziell bei ihm nicht möglich ist, muss ich Rücksicht nehmen, um ihm wenigstens einen etwas besseren Start zu ermöglichen, zumal er finanziell sowieso nicht besonders gut gestellt ist und es verdammt knapp werden wird für ihn, über den Monat zu kommen, denn er muss einen sehr hohen Versorgungsausgleich an seine Ex zahlan.
Du siehst, ich werde die nächste Zeit nicht aus meiner verfahrenen Situation nicht heraus kommen und muss es irgenwie schaffen, die kommenden Monate durch zu stehen, ohne völlig die Kraft zu verlieren.
Zum Glück hilft mir mein Freund sehr dabei, obwohl er in genau der gleichen Lage steckt und auch darauf wartet, dass seine Frau eine Wohnung findet und auszieht.

Ich glaube, es hilft sehr, ein klares Ziel vor Augen zu haben, deshalb haben mein Freund und ich uns fest vorgenommen, dieses Jahr Weihnachten und den Jahreswechsel zusammen zu verbringen, wollen also bis dahin alles hinter uns gebracht haben. Vielleicht solltest Du Dir auch so eine Zeitvorgabe schaffen, z.B. "bis zum 15. August will ich auf eigenen Beinen stehen, alles geregelt und mein Leben in Ordnung gebracht haben". Mit so einer klaren Perspektive lebt es sich ein bisschen leichter, bis man endlich dort ankommt, wo man so gerne hin möchte.

Sei stark, wir werden das beide schaffen!

Liebe Grüße
Katrin


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2009 um 17:27

Er weiss das ich mich in einem anderen Mann verliebt habe...
"nach dem als ich meinem Freiund davon erzählt habe das ich einen anderen Mann kennengelernt habe und das ich verliebt bin." ( so habe ich das geschrieben )

Hat er mir unglaublich, weil sofort , verziehen als ich ihm das gesagt habe .

Er weiss das ich keine Gefühle für ihn habe - und das habe ich ihm auch schon gesagt - aber er reagiert dadrauf nicht ! Und das ist das Problem , ich habe das Gefühl das er mich nach wie vor nicht wahr nimmt .

Ich stecke in harr genau der gleichen Situation wie die Kathrin . Ich konnte sagen fast zu 100 % nur das ich es meinem Freund alles gesagt habe und das ich und nicht er ausziehen soll.
Und auch das habe ich ihm schon gesagt das ich ausziehen will und das ich nach Wohnungssuche bin. Das tue ich auch nur es ist nicht sehr einfach Wohn-Räume für einschl. Gewerbe und noch zwei Hunde zu finden.

Es kommt ein neuer Tag und er hat schon alles das was am Tag davor war, vergessen.
Fängt wieder zu hoffen und bemüht sich ohne nachzudenken was er tut und was er mir auch antun. Es ist für mich eine langsam fast unerträgliche Situation.

Das "geben" stellt für mich kein Wert was Materielle Sachen betrifft. Ich bekomme fast Wut wenn mein "noch Freund" versucht mir was zu schenken und er tut das !!!!! Immerwieder, obwohl ihm ihm sage das ich das ganze nicht mehr will und das für uns keine Chance besteht.
Er versucht aber auch die ganze Aufmerksamkeit mir jetzt zu schenken, tut alles damit ich mich besser fühle. Er ist JETZT vollkomm ausgewechselt...

ABER...

ob das nicht zu spät ist ??? Frage ich mich...... und mir fallen die Arme runter...
Ich weiss ganz genau alles wie es früher war... wie gestern....

Keine Zeit als ich ihn bei der Arbeit besucht habe und rausholen wollte..etwas essen oder auch nur wenns ein Kaffee wäre...hätte mich sehr gefreut.. aber was war ? Er hat mich wie Luft behandelt, nicht mal angschaut als ich da war, die Ausrede war er hat keine Zeit.
Gut ich habe das immer wieder so hingenommen.
Und dann als ich ihn verführen wollte und mich richtig chick gemacht habe...kam eine Abfuhr !....Ist das normal in einer Beziehung ? Einmal Sex im Monat ?!......

Ich konnte jetzt fast schreien wie sehr ich immer einstecken müsste....

Ist das normal in einer Beziehung wenn ich etwas unternehmen will, ihn versuche aus dem Haus zu locken und er nur vor dem Fernsehen hockt und sich entschuldigt das er keine Lust hat weil das TV ihn entspannt von sooooooo viel Arbeit die er leistet ......und fast immer das gleiche ...das Wochenende war TOT.....muss ich das wirklich akzeptieren ??.......

Als ich selbst dann weg wollte.. mit Freundin und mich zwei Stunden verspätet habe weil wir so viel geqwatscht haben ( er spricht mit mir nie ! Mit wem sollte ich den nun reden ?....), habe ich vieles zu hören bekommen... eine andere Freundschaft habe ich genau so verloren...... muss ich das alles mir bieten lassen ...?......

Muss ich wirklich das Radio runterstellen weil zu laut ist wenn ich Auto fahre ?..........

Muss immer Verständniss für alles haben ?......... wenn ich keine Aufmerksamkeit , Zärtlichkeit, Zuneigung , keine Umarmung bekomme....?...

SO, und genau so hat mein Leben ausgesehen .

Ich habe mich jeden Tag gefragt ob das alles wirklich so sein sollte und ich habe meine Bedürfnisse total nach hinten geschoben. Mich auf den Rythmus seines Lebens angepasst aber das alles ist NICHT MEIN Leben SONDERN SEIN !.......... Und das ist mir jetzt langsam klar geworden deswegen will ich das alles nicht mehr.

Das einzige Problem was ich habe und was mich richtig zerdrückt ist, das ich mit ihm scheinbar in Freundschaft nicht auseinander gehen kann, wie ich mir in tiefem Herzen wünsche.
Es tut mir unglaublich Leid , trotz alles wie es war, mich von ihm zu verabschieden .
Vielleicht weil ich mir so viele Sorgen um andere mache und nicht um mich selbst und will das er sich nichts antut ( was er mir schon gesagt hat )... Ich versuche die ganze Zeit mit ihm zu reden und immer wieder das gleiche zu sagen das wir zu unterschiedliche Menschen sind um zusammen glücklich zu sein. Die Erwartungen sind völlig anderes.
Für ihn, das gefühl habe ich, reicht aus wenn ich eine Vorzeige- Püppchen bin - ABER GENAU das bin ich nicht !

Ah ja, ich glaube ich werde langsam selbst zu Psychologen

Aber ich sehe wenn ich mich hier mit der Thematik so auseinander setzte, tut es richtig gut und ich weiss das ich auf dem richtigem Wege bin.

Ich danke Dir für Dein Beitrag

Liebe Grüsse
Basia




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2009 um 18:27
In Antwort auf jayne_12347131

Klare Ziele
Liebe Barbara,

ja, ich habe meinem Mann gesagt, dass ich mich trennen möchte, weil ich so einfach nicht weiter machen kann. Allerdings habe ich ihm nicht gesagt, dass es einen neuen gibt, weil ich fürchte, dass er dann völlig zusammen brechen würde.
Ich muss es bis Oktober auf jeden Fall noch mit ihm in einer Wohnung aushalten, da er bis dahin aus beruflicher Sicht die Chance hat, etwas mehr Geld zu verdienen, so dass er sparen kann, um den Umzug in eine eigene kleine Wohung zu finanzieren. Deshalb habe ich ihm die Frist Oktober genannt.
Er war sehr geschockt, als ich von Trennung sprach, obwohl ich vorher immer und immer wieder mit ihm über meine Unzufriedenheit gesprochen und ihn inständig gebeten habe, etwas zu ändern, einen Therapeuten aufzusuchen oder einfach irgendwas zu unternehmen, damit unsere Beziehung wieder vollkommener wird. Er hat mich anscheinend nicht ernst genommen und mich immer nur ganz lieb vertröstet: "Ach mein Mäuschen, das kriegen wir zwei schon wieder hin".
Von diesen Hoffnungen habe ich die letzten Jahre gelebt, aber hingekriegt haben wir es nicht, weil er noch passiver wurde als sowieso schon, bis ich irgendwann nicht mehr konnte.
Ich glaube, er hofft im Stillen, dass wir vielleicht doch wieder zusammen finden, obwohl ich ihm gesagt habe, dass ich mich entschieden habe und dass für mich Sex UND ein gutes Miteinander zu einer Beziehung gehören, das Eine ohne das Andere also nicht funktioniert.
Mir fällt es sehr schwer, ihn immer wieder ablehnen zu müssen, aber auf der anderen Seite würde jedes kleine Zugeständnis aus Mitleid von mir mich um Längen zurückwerfen. Er möchte mir noch immer Küsschen auf die Wange geben usw., obwohl er weiß und spürt, dass mir das nicht mehr angenehm ist. Das ignoriert er aber einfach. Also ist er auch hier wieder sehr egoistisch und nimmt meine Entscheidung und meine Ablehnung nicht ernst.
Trotz aller Sympathie, die ich noch für ihn habe, würde ich diese Wohngemeinschaft lieber heute als morgen beenden, weil diese ganze Situation fürchterlich an den Nerven zerrt und ich mich mit ihm nicht mehr sonderlich wohl fühle. Da diese vorzeitige Entscheidung aber finanziell bei ihm nicht möglich ist, muss ich Rücksicht nehmen, um ihm wenigstens einen etwas besseren Start zu ermöglichen, zumal er finanziell sowieso nicht besonders gut gestellt ist und es verdammt knapp werden wird für ihn, über den Monat zu kommen, denn er muss einen sehr hohen Versorgungsausgleich an seine Ex zahlan.
Du siehst, ich werde die nächste Zeit nicht aus meiner verfahrenen Situation nicht heraus kommen und muss es irgenwie schaffen, die kommenden Monate durch zu stehen, ohne völlig die Kraft zu verlieren.
Zum Glück hilft mir mein Freund sehr dabei, obwohl er in genau der gleichen Lage steckt und auch darauf wartet, dass seine Frau eine Wohnung findet und auszieht.

Ich glaube, es hilft sehr, ein klares Ziel vor Augen zu haben, deshalb haben mein Freund und ich uns fest vorgenommen, dieses Jahr Weihnachten und den Jahreswechsel zusammen zu verbringen, wollen also bis dahin alles hinter uns gebracht haben. Vielleicht solltest Du Dir auch so eine Zeitvorgabe schaffen, z.B. "bis zum 15. August will ich auf eigenen Beinen stehen, alles geregelt und mein Leben in Ordnung gebracht haben". Mit so einer klaren Perspektive lebt es sich ein bisschen leichter, bis man endlich dort ankommt, wo man so gerne hin möchte.

Sei stark, wir werden das beide schaffen!

Liebe Grüße
Katrin


Du sprichst von meinem Leben
mir sträuben sich auch die Haare wenn ich von Dir lese weil bei mir ist fast 1:1 die gleiche Situation! Absolut !

Mein Freund hat alles "verpasst" und er gibt heute das zu ! Aber, weisst Du, ich hatte schon sooooooo oft die Hoffnung gehabt das ich diese bereits verloren habe. Ich habe heute bisschen mehr weiter oben geantwortet wie es so mein leben früher ausgesehen hat.
Ich habe das Gefühl das ich vor Augen eine Klappe gehabt hatte und nichts eigenes mehr mich getraut habe zu machen und alles so hingenommen habe was sich eigentlich nur nach ihm richtete.
Meine alles Bedürfnisse - auch - oder sogar vor allem - Sex - habe ich ganz nach hinten gesteckt. Wenn dann einmal oder zwei mal im Monat für zwei Minuten.....ehrlich, ganz genau so und nicht anderes !
Nach dem als ich Absagen bekommen habe frei nach dem Motto "bin zu müde" oder "keine Lust mehr", habe ich einfach alles so hingenommen wie es war. Über dieses Thema war bei uns keine Rede obwohl ich mit ihm immer und über alles reden wollte !
Nach der Arbeit Füsse hoch und Fernsehen....am Wochenende !.... Mein Gott, ich bettelte fast das er mit mir was unternimmt . Ich bin ein aktiver Mensch und mag am besten die Zeit sinnvoll auszunutzen , egal wie, ob Fahrradfahren, Freunde treffen, auf Veranstalltungen zu gehen geschweige vom Kino oder ähnliches , eigentlich mir war egal was man macht !Nur bitte kein Fernseh....
Es kam nie etwas ...... oder nur so selten das ich mich kaum erinnern kan.
Es gab nichts was wir gemeinsam erlebt haben woran ich mich erinern kann und sagen kann "es war damals so schön "....
Es war nur Arbeit , keine Aufmerksamkeit seinerseits.....er hat mich sogar abgewisen als ich ihm von der Arbeit abholen wollte und zum Essen einladen wollte....aber nein keine Zeit ....
Meine Freundinnen ( hatte keine Männliche Freunde ! ) dürfte ich nur nach vorherigem "wenn" und "aber" treffen.... eine Freundschaft habe ich so verloren weil er mich nur falsche Sachen geraten hat. Meine jetztige Freundin ist auch nur so selten , ich merke schon längst das auch sie sich nicht mehr melden will weil sie weiss das ich nur mit ihm Stress habe wenn es zu spät wird usw.

Es gab bei uns so selten eine Umarmung, Blumen und ein Geschenk NUR zum Geburtstag.

Eine einfache Aufmerksamkeit, einfach so .. eine Frage "wie gehts Dir" ? oder "wie war Dein Tag" , "gehts Dir gut" kam von ihn nur dann wenn ich ihm das gesagt habe .....ich habe ihm mitterweile sagen müssen was mir fehlt....und immer wieder das gleiche. Am Anfang absolut ohne Erfolg aber dann, als er gesehen hat, ich werde anderes, Lustloser und gebe selbst langsam auf , erst dann kam eine kurzfristige Veränderung. Höhstens für eine Woche.

Ich habe mitterweile keine Hoffnung mehr auf die Beziehung.

Aber jetzt hat er die Augen scheinbar aufgemacht weil JETZT tut er alles das was damals gefählt hat.
Es ist momentan bei mir eine Art Mitleid, wie bei Dir auch.

Die Gefühle sind verflogen...es gibt ein Lied das heiss "Love is a Butterfly"..
und das stimmt, ich glaube das wenn man sich darum nicht kümmert das der andere glücklich ist, geht die Liebe - auch die stärkste - schnell vorbei.

Ich habe ihm alles gesagt was ich zu sagen hatte, wir suchen und jetzt mit meiner neuer Liebe eine grössere Wohnung die für wohnen und Gewerbe geaignet wäre. Eine ist im Sicht, wäre zum 1.07 frei, also auch nicht für sofort.

Noch lebe ich bei ihm , es gibt noch keine klare Trennung weil ich die Gewerbe hier in seinem Haus habe und so auf einmal auf einen Schlag auszuziehen ist nicht möglich.
Er macht sich, ( ähnlich wie bei Dir wegen der Wohnsituation weil man eng an einander wohnt ) immerweider neue Hoffnungen . Aber ich merke, auch wie Du, das man abstumpft .
Ich habe ihn seit dem ich Markus kenne nicht geküsst , geschweige vom Sex. Alleine die Gedanke mit ihm was zu haben erzeugt in mir "komische" Gefühle

Wie Dir momentan ergeht kann ich mir so gut vorstellen ..weil ich harr genau das gleiche mitmache, meine Liebe!...

Mir gehts langsam bisschen besser was die Depression und all meine Entscheidungen betrifft. Und das Got sei Dank !

Wünsche Dir, meine Liebe das Du alles schaffst - das wir alles schaffen und endlich mal wieder glücklcih werden !...weil das ist im Leben das wichtigste.

Ganz liebe Grüsse
Barbara














Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2009 um 18:47
In Antwort auf charlottejo2

Hmmmm
Lass dich von manchen Kommentaren nicht runterziehen. Wenn man nicht selbst in so einer Situation steckt, kann man das glaube ich nicht nachvollziehen. Eines der Gefühle, das in dir wütet, ist wahrscheinlich eine Art Panik. So gehts zumindest mir. Und da kann kein Mensch erwarten, dass man vernünftig denken kann.

Ja, mein Geliebter ist noch verheiratet. Natürlich könnte er mich nach Strich und Faden belügen. Ich kenne ihn jetzt seit ca. einem halben Jahr und langsam fange ich an, ihm zu vertrauen. Er wird sich von seiner Frau trennen, nicht wegen mir, sondern weil er mit ihr nicht mehr kann und will. Ist aber kompliziert wegen ein paar Faktoren, die erst noch geklärt werden müssen. Manchmal denke ich mir, es wäre besser, wenn wir "auffliegen" würden, aber dann habe ich wieder Angst vor diesem Gedanken.

Eines musst du bedenken: Je länger du mit deiner Entscheidung wartest, desto mehr verletzt zu Markus. Auch wenn er dich sehr liebt, kannst du ihn nicht ewig warten lassen. Irgendwann wird er aufgeben, um dich zu kämpfen. Und glaube mir, das wäre für dich wahrscheinlich das schlimmste, weil du dann merken würdest, was du verloren hast.

Du kannst nicht aus Schuldgefühlen, weil dir dein Partner in der Vergangenheit geholfen hat, bei ihm bleiben. Das würde auf die Dauer nicht gut gehen.
Wenn ich bei meinem jetzigen Freund bleiben würde, könnte ich ein sorgenfreies Leben führen. Ich hätte keine Geldsorgen, zukünftige Kinder wären gut versorgt, wir würden uns ein Haus kaufen, etc. Aber in den letzten Monaten habe ich gemerkt, wie wenig mir das Materielle auf einmal bedeutet. Wenn ich meine Augen schließe, sehe ich den anderen. Und so sollte eine Beziehung nicht sein! Ich werde wohl auch noch Zeit brauchen, um "auszusteigen", genauso wie mein Geliebter, genauso wie du.

Viel Kraft!!
lg Charlotte

Ich kann Dich sehr gut verstehen
und Du hast absolut Recht in dem was Du schreibst.

... langsam aber sicher wird mir klar das es absolut kein Grund ist fürs "Bleiben" weil der andere geholfen kann..
Bei mir ist genau so wie bei Dir....ich brauche auch die Augen nicht zu schliessen weil Markus ist in meinem Kopf und Herzen jede Sekunde, auch wenn ich arbeite , ganz unterbewusst denke ich nur noch an ihn.
Manchmal ist das arbeiten aus diesem Grunde so schwer weil ich mich ja gar nicht mehr konzentrieren kann.
Ich kenne ihn auch seit Dezember. Die Liebe hat sich entwickelt, es war nicht sofort da. Ich habe aber keine rosarote Brille auf dem Kopf. Anfanglich hatte ich kein Vertrauen da er von Beruf Tattowierer ist , kamen mir die schlimmsten Gedanken in Kopf.

Ich bin auch mitterweile, genau wie Du - in einer Lebensphase wo ich erkenne das andere wichtigere Werte in leben zählen als Status, Geld, Anerkennung, Haus etc.
Das alles habe ich hinterher und es hat nichts gebracht. Man kann nie eine 100% Sicherheit haben das alles gut läuft, wie bei meinem "noch" Freund fängt alles schief zu laufen . Beruflich ist er nur noch am kämpfen .
Um mich an sich zu halten hat er mir versprächungen von neuem, schönerem Haus gemacht , völlig unüberlegt was er da sagt. Erstens ich würde aus diesem Gunde bei ihm nie bleiben können/wollen und zweitens weil er auf sich wieder was neues aufnimmt was ebenfalls sehr viel Angagment in seinem Berusfleben fordert.
Es würde also auf neue das gleiche , Alte anfangen.
Und dazu habe ich wirklich keine Lust mehr. Ich kann ohne Gefühle und all das, was Liebe ausmacht, nicht leben.
Was nutzt Dir ein Haus in dem ein Mensch mit Dir lebt der andere Bedürfnisse hat und Dich nicht wirklich wahr nimmt ? Als Vorzeige-Püppchen zu leben ? Mach das einen Sinn ?
Zwei verschiedene Menschen die sich nur arrangieren , unter einem Dach, wie eine Wohnungsgemeinschaft, so siehts aus.

Wünsche Dir, meine Liebe ,auch gaaaanz viel Kraft !
LG
Barbara





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2009 um 21:04

Das habe ich doch längst gemacht
aber wenn Du es nicht verstehen kann dann tut es mir Leid auch für Dich .
Bitte nehme keine Teilnahme an Themen die Du nicht verstehst . DANKE.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2009 um 21:54

.....
Du schreibst das du keinen verletzen willst aber tust es ja...
Ich weis es ist fur dich nicht leicht und du weisst nicht genau was du machen sollst.Ich wurde dir raten mal in ruhe mit deinem noch freund uber alles zu sprechen.denn so ein gerede sich gleich umbringen wollen weil man nicht weiter weist ist kein ausweg.
Jeder mensch hatt seine problem und du solltest deine klaren oder v einfach mal zum psychologen gehen.
Du sagst ja selber das du depressionen hast also wenn das so weiter geht und du dich in all das nocht weiter hineinsteigerst dann gibts bestimmt kein happy end.
Ich meine es nicht bose will dir jedoch die augen offnen. Jak moj chlopak zawsze mowi bedzie dobrze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2009 um 12:27

Hi liebe crueless )
Ich denke das der Beitrag von secco gelöscht wurde weil er dem Niveau des Forum nicht entsprach. Ich habe mich schlau gemacht, es ist in der Tat so, das wenn die Kommentare mehr runterziehen als helfen und fast beschimpfend sind, werden entfernt.

Ich werde mich langsam aber sicher hier weg fern halten. Es gab viel schönes und hilfreiches .

Ich habe mich entschieden das ich meinem Freund noch die letzte Chance gebe. Er hat es auch verdient und tut alles dafür um mein Herz ( nicht mit Mteriellen Sachen sondern wirklich mit Herz ) zurück zu gewinnen. Ich will ihm in seinen schweren Zeiten auch nicht im Stich lassen.
Ich denke so hart wie die Situation für Markus auch ist, kann ich mich momentan nicht anderes entscheiden.
Ich kann die Jahren so einfach übers Bord nicht werfen...

Liebe Grüsse an Dich meine Liebe !
Und danke das Du mir mit Deinen Beiträgen sehr seelisch geholfen hast )
Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2009 um 0:20

..........
ich weiss....das ich mich selbst belüge...... aber ich kann nicht anderes....ich habe niemanden der mir zur Seite steht und mit dem ich mich gut unterhalten kann. die Forum hier.....

Ich vermisse Markus sooooo sehr das ich kaum aushalten kann.......................... .........................

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2009 um 0:26

BIST JETZT ZUFRIEDEN !!!!?????????
Du bist selbst jemand der sich helfen muss.
Genau DU - solche Mensch wie DU - sind der Grund für mich hier mich nicht mehr zu unterhalten ... genau solche Menschen wie DU nehmen den letzten Tropfen an Gutgläubigkeit in den Menschen einfach weg und den Glauben an Hilfe in solchen Foren wie hier !!!

BIST JETZT ZUFRIEDEN !!!!?????????





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2009 um 0:30

....GENAU SO IST DAS!
...manche haben reinen Spass daran sich an der Schwäche anderer Menschen zu bereichern ...
aus welchem Grund auch immer, aber genau solche Menschen sollten ein Verbot haben zu einer Teilnahme das viel Sensibilität und Gefühl fordert .

Liebe Grüsse an Dich lieber Joda...

Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook