Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist der weiseste Weg, wenn der Kontakt nach 7 positiven Wochen wegen ihren Eheproblemen abbricht

Was ist der weiseste Weg, wenn der Kontakt nach 7 positiven Wochen wegen ihren Eheproblemen abbricht

16. September 2005 um 10:25 Letzte Antwort: 16. September 2005 um 15:05

Ich habe vor 7 Wochen auf einem Familiensportfest eine verheiratete Frau mit drei Kindern kennengelernt.
Sie ist 34 und ich 37.
Ich hatte damals ein sympathisches Gespräch mit ihr und ich wollte sie unbedingt wieder Kontakt mit ihr
haben und fragte nach der Telefonnummer, welche sie mir auch gab.

Jetzt haben wir in den letzten 7 Wochen so viel telefoniert,
sie hat mir so viel anvertraut und wir haben uns beide die Türen geöffnet.
Wir haben uns nur wenige Male gesehen, aber wir wollten, dass nichts passiert.

Ihre Ehe ist noch keine zwei Jahre alt und die Kinder sind vom ersten Mann.
Diese Ehe ist auch die Brüche gegangen, aber es war berechtigt und ich möchte dies nicht näher erklären.

Die jetzige Ehe ist aus emotionaler und menschlicher Sicht nicht besonders rosig.
Sie fühlt sich letzendlich nur als Vorzeigefrau, als geheiratete Hausfrau, als Putzfrau,
aber die eigentliche Beziehung kommt zu kurz. Sie will nicht nur Maschine sein.

Nun gab es unabhängig von unserer Bekanntschaft schon ein Wochenende, in dem es darum ging,
dass sie es noch einmal versuchen.

Jetzt das letzte Wochenende muß so zermürbend gewesen sein.
Ich hatte sie nur einmal kurz am Telefon gehabt, obwohl wir 7 Wochen jeden zweiten Tag
gemütlich und bereichernd telefoniert hatten.
Sie fühlte sich völlig ausgelaugt, fertig und erschöpft und meinte, es geht anscheinend nicht
weiter. Und der Gedanke macht sie so fertig.

Das ist die erste Woche, in der wir wirklich keinen Kontakt haben.

Und ich will mich zurückhalten, aber es tut so richtig weh, nicht mehr mit ihr zu reden.
Ich vermisse sie so, so wie sie auch meine Gespräche vermisst hat.

Doch in dieser Woche, wo sie wahrscheinlich mit dem größten Schmerz zu kämpfen hat,
hat sie schon verständlich keine Kraft mehr für mich.

Jetzt könnte man natürlich sagen, Sie wird sich von ihm trennen und dann erst mal von Männer nichts
mehr wissen wollen.

Sie sagte einmal zu mir, dass sie mich nicht verlieren will, ich habe in der kurzen Zeit einen
hohen Stellenwert in Ihrem Leben erreicht, sie fühlt sich mit mir verbunden und bei mir kommt
so viel Wärme rüber. Bei der Umarmung, in meiner Stimme, in der Art und Weise wie ich rede.
Durch meine Persönlichkeit.


Warten ist sehr anstrengend, weil der Austausch für mich in guten und schlechten Zeiten wichtig ist.

Warten wäre weise. Bis sie wieder Kraft hat auf mich zuzukommen.

Ich habe nur Angst, dass durch mein Warten, vielleicht alles im Sande verläuft.

Sie weiß wirklich alles, was ich für sie empfinde und dass ich hinter ihr steh und in Allem
sie untersützen werde. Sie hat die 100% von mir.


Und ich weiß, dass ich sehr viel an mich denkt.


Nur wird sie es aus Vernunftsgründen einschlafen, davor habe ich Angst.


Was wäre ein sehr weiser Weg in ihrer jetzigen Position, ihr weiterhin zu zeigen, dass
sie für mich alles ist, ohne dass sie sich bedrängt fühlt.

Ist es das Warten?


Ich wünsche mir einen Rat von Euch!


Darüber würde ich mich sehr freuen!

Mehr lesen

16. September 2005 um 10:37

Hallo
Ja warte noch...es ist sehr sehr schwer ich kann dich gut verstehen. Warten kann ich auch verdammt schlecht. Ich denke mal sie hat angst vor dem was alles auf sie zukommt wegen scheidung. Liebt sie denn ihren mann ?
Sie muss zu sich finden...ihren weg...aber du kannst als ein wahrer freund für sie da sein. Gib ihr zu verstehen das sie nicht alleine ist, das du immer da bist. Kein mensch möchte in so einer lage allein sein...

Mrsx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2005 um 11:39
In Antwort auf bahija_12561093

Hallo
Ja warte noch...es ist sehr sehr schwer ich kann dich gut verstehen. Warten kann ich auch verdammt schlecht. Ich denke mal sie hat angst vor dem was alles auf sie zukommt wegen scheidung. Liebt sie denn ihren mann ?
Sie muss zu sich finden...ihren weg...aber du kannst als ein wahrer freund für sie da sein. Gib ihr zu verstehen das sie nicht alleine ist, das du immer da bist. Kein mensch möchte in so einer lage allein sein...

Mrsx

Danke für deine anteilnahme
Hallo Mrsx,

da Du geantwortet hast und was Du geantwortet hast, dass hört sich wertvoll an.

Mir hat Sie mal gesagt, sie weiß nicht, ob sie mal wider so für ihn empfindet wie es vor der Hochzeit
und kurz nach der Hochzeit war.

Er verdient halt gut. Ist groß. Sieht gut aus. Aber seine Art ist halt kalt und er geht oft mit
so geschäftlich um. Lebt die Familie nicht mit. Wünscht sich kein weiteres Kind mehr mit ihr.
Obwohl sie sich schon generell 5 Kinder vorstellen konnte.

Ich habe ihr vor zwei Wochen ihr was beichten müssen. Dass ich mir eine Beziehung zu ihr wünsche
und dass mir auch Kinder mit ihr wünsche. Sie hat es nicht geschockt aufgefaßt, sondern hat sich
geehrt gefühlt. Sie weiß so vieles an mir zu schätzen.

Sie war halt jetzt 100% von ihm abhängig. Sie hat ihn nicht mehr verstanden, warum er nicht mehr
scharf sie wurde. Vielleicht seit 8 Wochen. Seitdem sie aus emotionalen Gründen den nächsten Schritt
eines Hauskaufes nicht unterschreiben konnte. Er projektiert alles mit dem nächsten Schritt , mit de,
Hauskauf. Sie denkt, er wolle sie auch wieder so binden. Anders kann und will er seine Liebe nicht
zeigen.

Sie sagte zwar, dass sie die Ehe nicht hinschmeissen will, ab es geht trotzdem nicht weiter.
Sie hing sehr viele Monate in der Luft.

Ich glaube schon, dass sie ihn auf eine bestimmte Art noch liebt.


So wie Du gemeint hast, dass ich ihr zeigen soll, dass ich als wahrer Freund für sie da bin, habe
ich wirklich schon viele Male zu erkennen gegeben. So wie es auch mir schenken wollte.
Ich kann jederzeit anrufen und die Türen stehen jederzeit offen, auch wenn es bei ihr schlecht geht.

Sie will die Kinder heraushalten und auch ihren Mann nichts von meiner Bekanntschaft mitteilen, solange
sie nicht weiß, warum er sich so lange kalt verhält. Sie kommt eigentlich nicht mehr klar mit ihm.

Sie hat aber auch einige Freundinnen und auch ihre Mutter, die voll zu ihr stehen.

Ich fühlte mich mit in dem Bund der Menschen, die ihr Kraft geben wollen. Bei mir kommt halt auch
noch das wahre Interesse an ihr dazu. Und sie weiß, dass ich sie liebe.


Soll ich noch einmal sagen, dass ich für sie da bin?

Wie?

Mit SMS
mit Anruf
oder doch mal kurz persönlich?

Aber ich laufe Gefahr, dass der Moment nicht passend ist!

Soll ich jetzt doch einfach warten und warten und warten bis sie sich meldet?

Was meinst Du? Nach den zusätzlichen Infos!

Mein Kumpel meint, dass es auch noch andere

Frauen gibt, die nicht so eine Vorgeschichte haben.

Das ist mir schon klar, aber ich liebe sie und wünsche mir mit ihr zusammenzukommen.

Danke im voraus!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2005 um 11:40

Hallo
ich habe ungefähr dasselbe problem

mein "freund" (ich kann ihn ja nicht so nennen) lebt auch von seiner frau getrennt und die beiden streiten sich jetzt um ihre kinder.
wir haben vorher auch immer viel gemailt, telefoniert und uns auch getroffen. vor zwei wochen meinte er nur, dass es besser wäre, sich nicht mehr zu sehen. er müsse ganz für die kinder da sein und um sie kämpfen. da hätten seine gefühle erstmal keinen platz.
die trennung fällt mir auch sehr schwer. aber er meinte, man könne nur abwarten. was anderes kann man auch nicht tun. ich habe ihm meine hilfe angeboten, aber er will sie nicht.
ich habe auch angst, dass meine gefühle für ihn abflachen, wenn man keinen kontakt hat. aber ich muss es so akzeptieren
man kann echt nur abwarten - das ist der beste weg. ich hoffe für dich, dass du damit klar kommst.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2005 um 12:03
In Antwort auf aysel_12350781

Hallo
ich habe ungefähr dasselbe problem

mein "freund" (ich kann ihn ja nicht so nennen) lebt auch von seiner frau getrennt und die beiden streiten sich jetzt um ihre kinder.
wir haben vorher auch immer viel gemailt, telefoniert und uns auch getroffen. vor zwei wochen meinte er nur, dass es besser wäre, sich nicht mehr zu sehen. er müsse ganz für die kinder da sein und um sie kämpfen. da hätten seine gefühle erstmal keinen platz.
die trennung fällt mir auch sehr schwer. aber er meinte, man könne nur abwarten. was anderes kann man auch nicht tun. ich habe ihm meine hilfe angeboten, aber er will sie nicht.
ich habe auch angst, dass meine gefühle für ihn abflachen, wenn man keinen kontakt hat. aber ich muss es so akzeptieren
man kann echt nur abwarten - das ist der beste weg. ich hoffe für dich, dass du damit klar kommst.

lg

Danke für deine antwort
hallo ninamaedchen!

Wichtig ist halt immer zu wissen,
dass was passiert, aus tiefsten Bedürfnissen heraus passiert, die man vielleicht nicht einmal
ganz bewußt weiß.
Also es gehören immer zwei dazu!
Manchmal ist so, dass man dem anderen die Augen öffnet, man ist also eine Art Engel vielleicht sogar
Schutzengel. Der andere bekommt das, was er krass gesagt einfach braucht. Das wäre negativ gesehen,
aber auch irgendwie natürlich.
Weißt Du, wenn ich nicht so eine gewaltige Chance mit sehen würde, eine erfüllte Beziehung zu führen,
mit allem drum und dran, dann könnte ich es auch akzeptieren.

Sie hat meine Hilfe nicht in der Form abgelehnt.
Sie muß jetzt erst mal mit ihren Gedanken fertig kommen.
Sie meinte, sie wird sich wieder melden, wenn sie den Kopf frei hat. Soweit haben wir es kommuniziert.

Ich würde am liebsten anrufen, wie es ihr geht und traue mich nicht.

Weißt Du wir waren jetzt 7 Wochen lang offen und ehrlich. Das ist sie jetzt bestimmt auch noch.

Wenn ich jetzt anrufe, dann könnte sie mir es vielleicht deutlicher sagen, dass sie den Kontakt
abbrechen will. Aber sie sagt es ja nicht. Also muß doch noch was im Hinterstübchen schlummern,
auf das ich mich freuen darf!

Oder sähest Du das nicht so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2005 um 12:27
In Antwort auf aromancer

Danke für deine antwort
hallo ninamaedchen!

Wichtig ist halt immer zu wissen,
dass was passiert, aus tiefsten Bedürfnissen heraus passiert, die man vielleicht nicht einmal
ganz bewußt weiß.
Also es gehören immer zwei dazu!
Manchmal ist so, dass man dem anderen die Augen öffnet, man ist also eine Art Engel vielleicht sogar
Schutzengel. Der andere bekommt das, was er krass gesagt einfach braucht. Das wäre negativ gesehen,
aber auch irgendwie natürlich.
Weißt Du, wenn ich nicht so eine gewaltige Chance mit sehen würde, eine erfüllte Beziehung zu führen,
mit allem drum und dran, dann könnte ich es auch akzeptieren.

Sie hat meine Hilfe nicht in der Form abgelehnt.
Sie muß jetzt erst mal mit ihren Gedanken fertig kommen.
Sie meinte, sie wird sich wieder melden, wenn sie den Kopf frei hat. Soweit haben wir es kommuniziert.

Ich würde am liebsten anrufen, wie es ihr geht und traue mich nicht.

Weißt Du wir waren jetzt 7 Wochen lang offen und ehrlich. Das ist sie jetzt bestimmt auch noch.

Wenn ich jetzt anrufe, dann könnte sie mir es vielleicht deutlicher sagen, dass sie den Kontakt
abbrechen will. Aber sie sagt es ja nicht. Also muß doch noch was im Hinterstübchen schlummern,
auf das ich mich freuen darf!

Oder sähest Du das nicht so?

Doch...
.. das sehe ich genauso. weil ich denke, dass es bei ihm auch so ist.. gefühle sind da. und bei euch denke ich das auch.

aber ich würde halt noch was warten, bis sie sich meldet.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2005 um 13:14
In Antwort auf aromancer

Danke für deine anteilnahme
Hallo Mrsx,

da Du geantwortet hast und was Du geantwortet hast, dass hört sich wertvoll an.

Mir hat Sie mal gesagt, sie weiß nicht, ob sie mal wider so für ihn empfindet wie es vor der Hochzeit
und kurz nach der Hochzeit war.

Er verdient halt gut. Ist groß. Sieht gut aus. Aber seine Art ist halt kalt und er geht oft mit
so geschäftlich um. Lebt die Familie nicht mit. Wünscht sich kein weiteres Kind mehr mit ihr.
Obwohl sie sich schon generell 5 Kinder vorstellen konnte.

Ich habe ihr vor zwei Wochen ihr was beichten müssen. Dass ich mir eine Beziehung zu ihr wünsche
und dass mir auch Kinder mit ihr wünsche. Sie hat es nicht geschockt aufgefaßt, sondern hat sich
geehrt gefühlt. Sie weiß so vieles an mir zu schätzen.

Sie war halt jetzt 100% von ihm abhängig. Sie hat ihn nicht mehr verstanden, warum er nicht mehr
scharf sie wurde. Vielleicht seit 8 Wochen. Seitdem sie aus emotionalen Gründen den nächsten Schritt
eines Hauskaufes nicht unterschreiben konnte. Er projektiert alles mit dem nächsten Schritt , mit de,
Hauskauf. Sie denkt, er wolle sie auch wieder so binden. Anders kann und will er seine Liebe nicht
zeigen.

Sie sagte zwar, dass sie die Ehe nicht hinschmeissen will, ab es geht trotzdem nicht weiter.
Sie hing sehr viele Monate in der Luft.

Ich glaube schon, dass sie ihn auf eine bestimmte Art noch liebt.


So wie Du gemeint hast, dass ich ihr zeigen soll, dass ich als wahrer Freund für sie da bin, habe
ich wirklich schon viele Male zu erkennen gegeben. So wie es auch mir schenken wollte.
Ich kann jederzeit anrufen und die Türen stehen jederzeit offen, auch wenn es bei ihr schlecht geht.

Sie will die Kinder heraushalten und auch ihren Mann nichts von meiner Bekanntschaft mitteilen, solange
sie nicht weiß, warum er sich so lange kalt verhält. Sie kommt eigentlich nicht mehr klar mit ihm.

Sie hat aber auch einige Freundinnen und auch ihre Mutter, die voll zu ihr stehen.

Ich fühlte mich mit in dem Bund der Menschen, die ihr Kraft geben wollen. Bei mir kommt halt auch
noch das wahre Interesse an ihr dazu. Und sie weiß, dass ich sie liebe.


Soll ich noch einmal sagen, dass ich für sie da bin?

Wie?

Mit SMS
mit Anruf
oder doch mal kurz persönlich?

Aber ich laufe Gefahr, dass der Moment nicht passend ist!

Soll ich jetzt doch einfach warten und warten und warten bis sie sich meldet?

Was meinst Du? Nach den zusätzlichen Infos!

Mein Kumpel meint, dass es auch noch andere

Frauen gibt, die nicht so eine Vorgeschichte haben.

Das ist mir schon klar, aber ich liebe sie und wünsche mir mit ihr zusammenzukommen.

Danke im voraus!!!

Hallo aromancer
deine einstellung und deinen mut finde ich toll )
Wie lange habt ihr nichts mehr voneinander gehört? Ab und zu mal eine sms fänd ich toll...weil dann bist du nicht zu aufdringlich.
Aber besprich es mit ihr zu erst ob du darfst. Weil sie sollte ihr handy nicht irgendwo liegen lassen und immer bei sich tragen, damit der ehemann nichts mitbekommt. Es wäre JETZT nicht so gut. Und vielleicht auch schwer zu verstehen das zwischen euch noch nichts läuft.Ich würde sagen so 2 wochen *meldepause* und dann zum essen einladen...was meinst du?

VIEL VIEL GLÜCK !!

Mrsx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2005 um 15:05
In Antwort auf bahija_12561093

Hallo aromancer
deine einstellung und deinen mut finde ich toll )
Wie lange habt ihr nichts mehr voneinander gehört? Ab und zu mal eine sms fänd ich toll...weil dann bist du nicht zu aufdringlich.
Aber besprich es mit ihr zu erst ob du darfst. Weil sie sollte ihr handy nicht irgendwo liegen lassen und immer bei sich tragen, damit der ehemann nichts mitbekommt. Es wäre JETZT nicht so gut. Und vielleicht auch schwer zu verstehen das zwischen euch noch nichts läuft.Ich würde sagen so 2 wochen *meldepause* und dann zum essen einladen...was meinst du?

VIEL VIEL GLÜCK !!

Mrsx

Hallo noch mal
Ich habe es doch nicht ausgehalten. Ich habe sie angerufen.

Sie ist am Boden zerstört. Sie hat das urvertrauen verloren und glaubt auch nicht mehr, dass es wieder kommt.

Ich habe ihr in einem Engelton mitgeteilt, dass sie sich über die wenigen Menschen, die hinter ihr stehen
auch einen Halt finden kann. Ich habe meine vollste Hilfe angeboten, damit sie mindestens noch eine
Quelle für eine Sicherheit hat und nicht total abstürzt.

Und letztendlich meinte sie, dass sie sich nicht mehr bei mir melden kann. Sie kann es nicht mehr.
Und sie betrachtet es jetzt doch eher als Fehler mir die Telefonnummer gegeben zu haben.
Sie wollte es auch nicht, dass es bei mir so weit kommt. Aber für mich ist sie ein Engel.

Und jetzt wird es keinen Kontakt mehr geben. Jetzt falle ich auch tief und es bricht genau wie
bei Ihr die Einsamkeit herein. Obwohl einige Menschen helfen und es gut mit mir meinen. Aber man
die Liebe nicht ersetzen.

Danke für Eure Hilfe,
aber der klärende Weg war doch besser für beide Seiten.
Sie weiß, dass ich mich nicht mehr melde.
Und sie wird sich auch nicht mehr melden.

Jetzt kann sie sich komplett mit ihrem Thema auseinandersetzen und ich hoffe, dass es ihr bald
wieder gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club