Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist das zwischen uns .... ?

Was ist das zwischen uns .... ?

22. September 2014 um 15:49 Letzte Antwort: 22. September 2014 um 16:54

Hallo erstmal. Ich bin ganz frisch hier, gerade erst registriert, brauche euren Rat und will mich und meine Situation einmal kurz vorstellen, bevor ich die Frage raushaue.

Also, ich bin 19, Studentin in Hamburg, zurzeit Single, studiere u.a. Koreanistik im Nebenfach, interessiere mich unheimlich für die Asiatische Kultur und Korea im Besonderen und habe vor ca. 1 1/2 Jahren mittels eines Sprach- / Austauschforums einen jungen und sehr netten Koreaner kennengelernt. Seitdem haben wir regelmäßig laaaaange E-Mails ausgetauscht, über Gott und die Welt gechattet, Dutzende Pakete, Voice-Nachrichten, Video-Anrufe, Fotos und Briefe hin und hergeschickt und planen (und sparen auf) einen gemeinsamen Monat nächsten Sommer in Deutschland - unsere erste Gelegenheit uns tatsächlich persönlich kennen zu lernen.
Und das war schon irgendwie komisch mit uns beiden. Sofort hatten wir irgendwie eine Verbindung (soweit es eben über die Distanz zwischen Hamburg und Seoul möglich ist), verstehen uns super, finden immer, wirklich IMMER, irgenwas zum Reden (mehr, als ich über einige meiner vergangenen Beziehungen sagen kann ) und er hält mich für den Engel auf Erden, sagt mir immer wieder wie unglaublich schön, interessant und intelligent ich bin, unterstützt mich in all meinen Vorhaben (moralisch), steht mir in jeder Situation zur Seite, hat immer ein offenes Ohr und zeigt echtes Interesse, und das IMMER, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Und ich verhalte mich ebenso ihm gegenüber, ohne mich jemals verpflichtet oder belastet zu fühlen. In anderen Beziehungen / Freundschaften etc. ging das laufende Texten und "Na, was machst du gerade so?" irgedwann echt auf den Sack. Aber bei ihm ist das anders ... ich will immer sofort antworten, und er antwortet trotz 6 Stunden Zeitdifferenz auch fast immer augenblicklich. Und unsere Nachrichten sind laaaang, nicht nur das obligatorische "Ok." oder "Mir geht's gut, was machst du heute so?". Ich kann ihn mir aus meinem Leben gar nicht mehr wegdenken und würde ihn unheimlich gern endlich kennenlernen. Es fühlt sich an, als würden wir uns ewig kennen, auch er sagt das, und wir vertrauen einander Dinge an, über die wir sonst mit niemandem reden. Und er selbst hat ein sehr minderes Selbstwertgefühl, meint immer er verdiene meine Zuneigung nicht etc. ... dabei sieht er nett aus, studiert, ist klug und unheimlich süß ...

Und wenn ich meiner Freundin von ihm erzähle, meint sie ich würde immer so strahlen. Und dann haut sie neulich folgendes raus: "Du, was ist das eigentlich genau zwischen euch? Hört sich echt toll an, aber irgendwie wie mehr als bloß Freundschaft... Kann es sein, dass du noch keinen neuen Freund hast, weil du dich unbewusst irgendwie für deinen Koreaner frei hältst?"
Und das war wie ein Schlag vor den Kopf ... und hat mich erstmal ins Denken gebracht ....

Was, wenn sie recht hat? Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was das zwischen uns ist ... aber mehr als bloß Brieffreundschaft ist es schon lange allemal... Und die Koreaner sind da ja auch immer etwas anders als wir, was Beziehungen, Gefühle und Dating angeht ... Ich hatte darüber nachgedacht, ihn darauf anzusprechen, allerdings habe ich Angst alles ganz falsch verstanden zu haben und ihn letztlich zu verschrecken ... Was ich keines falls will!

Also, was meint ihr? Was ist das da zwischen uns? Und wie soll ich vorgehen? Immerhin habe ich ihm noch nie wirklich gegenüber gestanden ... Aber ich ertappe mich immer wieder bei dem Gedanken, dass meine Freundin eventuell richtig liegen könnte ...

Danke schonmal, dass ihr euch die Zeit genommen habt, mir "zuzuhören" (und sorry wegen des ellenlangen Textes, aber es ließ sich irgendwie nicht kürzer fassen )

LG Julie

Mehr lesen

22. September 2014 um 16:09

Danke schonmal, rimbecca.
Sicherlich hast du recht ... allerdings weiß ich nicht, wie ich erstmal in Punkto Bezoehung weiter verfahren soll?? Denn immer wenn ich ein Date habe, fühlt es sich für mich falsch an ... Ich vergleiche mein Gegenüber mit ihm und fühle mich, als würde ich auf irgendeine skurrile Art fremd gehen, obwohl ich weiß, dass es Quatsch ist, weil wir kein Paar sind. Aber ich fühle mich einfach nicht wohl dabei, weil ich im Gefühl habe, dass er sich wegen mir irgendwie frei hält. (Kommentare wie: "Solange ich dich habe, brauche ich keine Freundin. Du bist mehr als ich brauche und verdiene." etc .... )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2014 um 16:52

Danke an alle Antworter,
soweit haben eure Kommentare mir schon zu Denken gegeben - was ja auch Sinn der ganzen Frage war. Andere, objektive, Sichtweisen können sehr hilfreich sein ... Und die erwähnten Zweifel und Alarmsignale sind mir bewusst, und ich empfinde sie auch / habe sie auch empfunden. Und ich hatte schon genügend hoffnungslose "Cyberdates" hinter mir (habe dem Kram weitestgehend abgeschworen) um zu wissen, worauf ich mich da einlasse bzw. einlassen würde ...

Und was seine Komplimente angeht ... ja, die sind etwas überschwänglich, aber nicht so poetisch eigentlich sein Englisch ist etwas brüchig, deshalb habe ich einfach mal frei ins Deutsche übersetzt Und für gewöhnlich bin ich nicht sonderlich empfänglich für Schmeicheleien. Ich hab genug von Typen, die alles sagen, nur um mich ins Bett zu kriegen ...

Aber was sein geringes Selbstwertgefühl angeht, habt ihr alle recht. Das kommt wohl vorwiegend von seinen Lebensverhältnissen, denke ich, und entspricht mehr oder weniger wohl auch der realen Wahrnehmung durch seine Mitmenschen ... leider. Er haust in einer winzigen Bruchbude von Studentenzimmer (in Korea ziehen die Unis den Studenten wortwörtlich das Geld aus der Tasche), lebt im Existenzminimum, spart Wochen, um mir Geschenke zu kaufen; sein Vater hat Krebs und ist deshalb arbeitslos, seine Mutter (die ich bereits über Skype kennenlernen durfte) ackert sich mir 65 noch in drei Jobs ab, um ihn und seine Schwester finanziell beim Studium zu unterstützen, er hat dennoch nicht genügend Geld um sein Studium zu Ende zu führen und daher schlechte Jobaussichten etc. ... und fällt somit in Korea was Männer angeht in die Kategorie "kein Date wert". Ja, so läuft das da, bzw. wird von vielen (auch jungen) Leuten noch so gesehen ... denn es gibt mehr "heiratsfähige" Männer als Frauen, und deshalb legen die Eltern meist alles daran für ihre Töchter eine "gute Partie" ausfindig zu machen ... (leider immer noch ein sehr konservatives Denken was die Rollenverteilung und Verantwortungen der Geschlechter angeht ...) Er sieht sich deshalb (zum Teil wohl auch berechtigterweise) jeglicher weiblicher Zuneigung / Interesse unwürdig ... Soweit nur noch mal zur Erklärung ... Und dennoch lernt er jetzt Deutsch, meinetwegen, und spart alles was er hat zusammen um sich kommenden Sommer den Flug nach Deutschland leisten zu können.

Und sicherlich will ich andere Männer kennen lernen. Ich bin einer der Menschen, die einfach nicht allein sein können ... Und ich werde jetzt auch sicher nicht ein Jahr lang enthaltsam leben Aber er taucht bei jedem Date in meinem Hinterkopf auf, was mich echt langsam wahnsinnig macht!

Aber egal ... danke erstmal für eure "offenen Ohren" und ehrlichen Ansichten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2014 um 16:54

Danke an alle Antworter,
soweit haben eure Kommentare mir schon zu Denken gegeben - was ja auch Sinn der ganzen Frage war. Andere, objektive, Sichtweisen können sehr hilfreich sein ... Und die erwähnten Zweifel und Alarmsignale sind mir bewusst, und ich empfinde sie auch / habe sie auch empfunden. Und ich hatte schon genügend hoffnungslose "Cyberdates" hinter mir (habe dem Kram weitestgehend abgeschworen) um zu wissen, worauf ich mich da einlasse bzw. einlassen würde ...

Und was seine Komplimente angeht ... ja, die sind etwas überschwänglich, aber nicht so poetisch eigentlich sein Englisch ist etwas brüchig, deshalb habe ich einfach mal frei ins Deutsche übersetzt Und für gewöhnlich bin ich nicht sonderlich empfänglich für Schmeicheleien. Ich hab genug von Typen, die alles sagen, nur um mich ins Bett zu kriegen ...

Aber was sein geringes Selbstwertgefühl angeht, habt ihr alle recht. Das kommt wohl vorwiegend von seinen Lebensverhältnissen, denke ich, und entspricht mehr oder weniger wohl auch der realen Wahrnehmung durch seine Mitmenschen ... leider. Er haust in einer winzigen Bruchbude von Studentenzimmer (in Korea ziehen die Unis den Studenten wortwörtlich das Geld aus der Tasche), lebt im Existenzminimum, spart Wochen, um mir Geschenke zu kaufen; sein Vater hat Krebs und ist deshalb arbeitslos, seine Mutter (die ich bereits über Skype kennenlernen durfte) ackert sich mir 65 noch in drei Jobs ab, um ihn und seine Schwester finanziell beim Studium zu unterstützen, er hat dennoch nicht genügend Geld um sein Studium zu Ende zu führen und daher schlechte Jobaussichten etc. ... und fällt somit in Korea was Männer angeht in die Kategorie "kein Date wert". Ja, so läuft das da, bzw. wird von vielen (auch jungen) Leuten noch so gesehen ... denn es gibt mehr "heiratsfähige" Männer als Frauen, und deshalb legen die Eltern meist alles daran für ihre Töchter eine "gute Partie" ausfindig zu machen ... (leider immer noch ein sehr konservatives Denken was die Rollenverteilung und Verantwortungen der Geschlechter angeht ...) Er sieht sich deshalb (zum Teil wohl auch berechtigterweise) jeglicher weiblicher Zuneigung / Interesse unwürdig ... Soweit nur noch mal zur Erklärung ... Und dennoch lernt er jetzt Deutsch, meinetwegen, und spart alles was er hat zusammen um sich kommenden Sommer den Flug nach Deutschland leisten zu können.

Und sicherlich will ich andere Männer kennen lernen. Ich bin einer der Menschen, die einfach nicht allein sein können ... Und ich werde jetzt auch sicher nicht ein Jahr lang enthaltsam leben Aber er taucht bei jedem Date in meinem Hinterkopf auf, was mich echt langsam wahnsinnig macht!

Aber egal ... danke erstmal für eure "offenen Ohren" und ehrlichen Ansichten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook