Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist das zwischen uns?

Was ist das zwischen uns?

21. Oktober um 15:32

Hey Ladies,
ich war jahrelamg stille Mitleserin und benötige nun wirklich mal selbst Hilfe. Vielleicht kann mir ja eine von euch weiterhelfen
Nun zu meiner Situation: ich war jahrelang in einer vermeintlich glücklichen Beziehung bis er anfing, mich komplett zu verarschen und mich am Ende wirklich tyrannisiert hat. Ich war mit meinem verletzten Ego so dumm und habe mich auf einer Datingseite angemeldet. Da habe ich jemanden kennengelent ohne mehr zu wollen. Das war von Anfang an mit uns sehr frendschaftlich und ich hatte einfach mal jemanden zum Reden. Wir haben uns getroffen und leider fand ich ihn doch super anziehend und habe ihn seitdem nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Es lief eine Weile als Affäre bis ich ihm meine Gefühle zeigte. Das war wahrscheinlich ein Fehler, weil er sich daraufhin sehr distanzierte und der Kontakt abbrach. Im Zuge dessen kam raus, dass er bis zu unserem ersten Date noch jemand anderes hatte, da jedoch nichts mehr war seit unserem Treffen. Ich war super verletzt und wollte nichts mehr von ihm wissen. Ein paar Wochen mit Herzschmerz vergingen bis ich festellen durfte, dass ich schwanger bin. Nach langem Überlegen teilte ich ihm das mit und wir entschieden uns beide dagegen. In der Zeit war er wirklich für mich da. Wir redeten viel und fingen irgendwann wieder was miteinander an. Der Eingriff ist nun ca 4 Wochen her. Langsam möchte ich wissen, was das mit uns ist, aber so wirklich bekomme ich da keine Antwort. Da er in einer Kaserne weiter weg stationiert ist, sehen wir uns nur am wochenende. Wir unternehmen was gemeinsam und haben aber nicht immer Sex miteinander. Oft liegen wir einfach nur da und kuscheln und reden übr Gott und die Welt. Wir haben uns auf Treue geeinigt und ich weiss, dass es da keine andere bei ihm gibt. Bei mir ist es das Gleiche. Er schreibt schon immer relativ wenig Nachrichten, hat sich jedoch in sozialen Netzwerken jeglicher Art abgemeldet als ich mich wegen der Schwangerschaft bei ihm gemeldet hatte. Er meinte mal zu mir, er sei nicht mehr auf der Suche und habe alles, was er braucht. Als ich ihn fragte, was das mit uns sei, meinte er, mehr als eine Freundschaft+, aber irgendwie auch keine Beziehung. Er sagte auf Nachfrage, er hätte Angst vor etwas so Festem. Langsam sehe ich aber keinen Unterschied mehr...

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen... danke

Mehr lesen

21. Oktober um 15:48

Einfache Sache. Er ist nicht verliebt in dich. Er möchte keine Beziehung (mit dir). Sonst wärt ihr längst zusammen. Angst vor was Festem - so ein Blödsinn. Männer sind so einfach zu durchschauen. Du musst nur genau zuhören, was er sagt. Das, was er dir sagt, sind nur vorsichtige Formulierungen für "ich will dich nicht". Natürlich mag er dich sicherlich, aber für mehr als unverbindlichen Spaß reicht es bei ihm nicht. Hör auf, dir Hoffnungen auf mehr zu machen und dir irgendwas schön zu reden 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 17:03
In Antwort auf anni22

Hey Ladies,
ich war jahrelamg stille Mitleserin und benötige nun wirklich mal selbst Hilfe. Vielleicht kann mir ja eine von euch weiterhelfen
Nun zu meiner Situation: ich war jahrelang in einer vermeintlich glücklichen Beziehung bis er anfing, mich komplett zu verarschen und mich am Ende wirklich tyrannisiert hat. Ich war mit meinem verletzten Ego so dumm und habe mich auf einer Datingseite angemeldet. Da habe ich jemanden kennengelent ohne mehr zu wollen. Das war von Anfang an mit uns sehr frendschaftlich und ich hatte einfach mal jemanden zum Reden. Wir haben uns getroffen und leider fand ich ihn doch super anziehend und habe ihn seitdem nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Es lief eine Weile als Affäre bis ich ihm meine Gefühle zeigte. Das war wahrscheinlich ein Fehler, weil er sich daraufhin sehr distanzierte und der Kontakt abbrach. Im Zuge dessen kam raus, dass er bis zu unserem ersten Date noch jemand anderes hatte, da jedoch nichts mehr war seit unserem Treffen. Ich war super verletzt und wollte nichts mehr von ihm wissen. Ein paar Wochen mit Herzschmerz vergingen bis ich festellen durfte, dass ich schwanger bin. Nach langem Überlegen teilte ich ihm das mit und wir entschieden uns beide dagegen. In der Zeit war er wirklich für mich da. Wir redeten viel und fingen irgendwann wieder was miteinander an. Der Eingriff ist nun ca 4 Wochen her. Langsam möchte ich wissen, was das mit uns ist, aber so wirklich bekomme ich da keine Antwort. Da er in einer Kaserne weiter weg stationiert ist, sehen wir uns nur am wochenende. Wir unternehmen was gemeinsam und haben aber nicht immer Sex miteinander. Oft liegen wir einfach nur da und kuscheln und reden übr Gott und die Welt. Wir haben uns auf Treue geeinigt und ich weiss, dass es da keine andere bei ihm gibt. Bei mir ist es das Gleiche. Er schreibt schon immer relativ wenig Nachrichten, hat sich jedoch in sozialen Netzwerken jeglicher Art abgemeldet als ich mich wegen der Schwangerschaft bei ihm gemeldet hatte. Er meinte mal zu mir, er sei nicht mehr auf der Suche und habe alles, was er braucht. Als ich ihn fragte, was das mit uns sei, meinte er, mehr als eine Freundschaft+, aber irgendwie auch keine Beziehung. Er sagte auf Nachfrage, er hätte Angst vor etwas so Festem. Langsam sehe ich aber keinen Unterschied mehr...

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen... danke

"Langsam sehe ich aber keinen Unterschied mehr..."

Anscheinend doch, sonst würdest du hier nicht fragen, was ihr da eigentlich habt
Und genau das bisschen Sicherheit, das du dir wünschst, ist das, was er dir nicht zu geben bereit ist, weil er sich dann ja festlegen müsste.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 17:19
In Antwort auf cefeu1

"Langsam sehe ich aber keinen Unterschied mehr..."

Anscheinend doch, sonst würdest du hier nicht fragen, was ihr da eigentlich habt
Und genau das bisschen Sicherheit, das du dir wünschst, ist das, was er dir nicht zu geben bereit ist, weil er sich dann ja festlegen müsste.

lg
cefeu

Wir nennen es nicht so, verhalten uns aber so und das verwirrt mich...warum kenne ich seine Kontodaten, seine Passwörter, seine großen Geheimnisse, wenn er nur Spaß will?

Lg 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 17:28
In Antwort auf anni22

Wir nennen es nicht so, verhalten uns aber so und das verwirrt mich...warum kenne ich seine Kontodaten, seine Passwörter, seine großen Geheimnisse, wenn er nur Spaß will?

Lg 

Was heißt denn "nur Spaß" ... er will sicher nicht nur Sex, sondern möglichst viele Annehmlichkeiten einer Beziehung, aber bitte ohne die lästigen Verpflichtungen dazu.
Er tut sicher auch gern freiwillig viel für dich, aber - und das ist vermutlich der Knackpunkt - du sollst halt nicht von ihm erwarten dürfen, dass er irgendwas für dich tut. Es soll immer freiwillig und was Besonderes bleiben, und er soll immer ein Hintertürchen offen haben, durch das er (wenigstens im Kopf) jederzeit verschwinden kann, ohne dass du ihm daraus technisch gesehen nen Vorwurf machen kannst.

Und er kann das alles nur deshalb durchziehen, weil er sich sicher sein kann, dass du ihn liebst und ihm nicht so schnell abhanden kommst - obwohl er in der Geschichte der einzige von euch beiden ist, der "alles hat, was er braucht".

Man nennt das Ganze neudeutsch auch "Mingle-Beziehung" - ne Mischung aus "married" und "single" -, und diese Mingle-Konstrukte sind sehr oft gekennzeichnet dadurch, dass sie nicht aus zwei gleichberechtigten und gleich-bestimmenden Partnern besteht, sondern aus nem "Fahrer" (meistens dem Mann), der sich nicht binden möchte und sagt, wo die Reise hingeht, und nem "Beifahrer" (meistens der Frau), die sich eigentlich ne feste Beziehung wünscht, aber das Ganze mitmacht und die Unsicherheit in Kauf nimmt, weil sie denkt "Immerhin besser als gar nix".

Was soll man dir da raten? Es wird vermutlich so laufen wie fast immer - du wirst dich weiter im Beifahrersitz rumdrücken und dich zunehmend unwohl fühlen, bis er entweder ne Frau kennenlernt, die ihn wirklich aus den Socken haut und mit der er sich plötzlich doch was Festes vorstellen kann, oder bis du doch aussteigst und ihn vor die Wahl stellst "Ganz oder gar nicht", und das kann dann so oder so ausgehen, oder er stimmt erst pro forma einer festen Beziehung zu, um seine Annehmlichkeiten nicht zu verlieren, und bricht dann doch durch die Hintertür wieder aus.

lg
cefeu

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 17:31
In Antwort auf anni22

Hey Ladies,
ich war jahrelamg stille Mitleserin und benötige nun wirklich mal selbst Hilfe. Vielleicht kann mir ja eine von euch weiterhelfen
Nun zu meiner Situation: ich war jahrelang in einer vermeintlich glücklichen Beziehung bis er anfing, mich komplett zu verarschen und mich am Ende wirklich tyrannisiert hat. Ich war mit meinem verletzten Ego so dumm und habe mich auf einer Datingseite angemeldet. Da habe ich jemanden kennengelent ohne mehr zu wollen. Das war von Anfang an mit uns sehr frendschaftlich und ich hatte einfach mal jemanden zum Reden. Wir haben uns getroffen und leider fand ich ihn doch super anziehend und habe ihn seitdem nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Es lief eine Weile als Affäre bis ich ihm meine Gefühle zeigte. Das war wahrscheinlich ein Fehler, weil er sich daraufhin sehr distanzierte und der Kontakt abbrach. Im Zuge dessen kam raus, dass er bis zu unserem ersten Date noch jemand anderes hatte, da jedoch nichts mehr war seit unserem Treffen. Ich war super verletzt und wollte nichts mehr von ihm wissen. Ein paar Wochen mit Herzschmerz vergingen bis ich festellen durfte, dass ich schwanger bin. Nach langem Überlegen teilte ich ihm das mit und wir entschieden uns beide dagegen. In der Zeit war er wirklich für mich da. Wir redeten viel und fingen irgendwann wieder was miteinander an. Der Eingriff ist nun ca 4 Wochen her. Langsam möchte ich wissen, was das mit uns ist, aber so wirklich bekomme ich da keine Antwort. Da er in einer Kaserne weiter weg stationiert ist, sehen wir uns nur am wochenende. Wir unternehmen was gemeinsam und haben aber nicht immer Sex miteinander. Oft liegen wir einfach nur da und kuscheln und reden übr Gott und die Welt. Wir haben uns auf Treue geeinigt und ich weiss, dass es da keine andere bei ihm gibt. Bei mir ist es das Gleiche. Er schreibt schon immer relativ wenig Nachrichten, hat sich jedoch in sozialen Netzwerken jeglicher Art abgemeldet als ich mich wegen der Schwangerschaft bei ihm gemeldet hatte. Er meinte mal zu mir, er sei nicht mehr auf der Suche und habe alles, was er braucht. Als ich ihn fragte, was das mit uns sei, meinte er, mehr als eine Freundschaft+, aber irgendwie auch keine Beziehung. Er sagte auf Nachfrage, er hätte Angst vor etwas so Festem. Langsam sehe ich aber keinen Unterschied mehr...

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen... danke

"mehr als eine Freundschaft+, aber irgendwie auch keine Beziehung"

d.h. er eiert rum, weil er sich nicht sicher ist. und so lang du brav mitspielst, passt das ja für ihn auch, warum sollte er darüber groß nachdenken, oder dir mehr versprechen?

was du tun kannst, ist, einfach mal weniger darüber nachzudenken, was er will, sondern viel mehr darüber, was du willst!

und dich dann entsprechend verhalten.

wenn du einen mann willst, der zu dir steht, dann fordere das ein, und unternimm auch mal sachen mit ihm, die man nur mit einem festen freund unternimmt. klar kann es sein, dass er dann sagt: "nee, will ich nicht!" - aber dann weißt du wenigstens bescheid!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 17:33
In Antwort auf cefeu1

Was heißt denn "nur Spaß" ... er will sicher nicht nur Sex, sondern möglichst viele Annehmlichkeiten einer Beziehung, aber bitte ohne die lästigen Verpflichtungen dazu.
Er tut sicher auch gern freiwillig viel für dich, aber - und das ist vermutlich der Knackpunkt - du sollst halt nicht von ihm erwarten dürfen, dass er irgendwas für dich tut. Es soll immer freiwillig und was Besonderes bleiben, und er soll immer ein Hintertürchen offen haben, durch das er (wenigstens im Kopf) jederzeit verschwinden kann, ohne dass du ihm daraus technisch gesehen nen Vorwurf machen kannst.

Und er kann das alles nur deshalb durchziehen, weil er sich sicher sein kann, dass du ihn liebst und ihm nicht so schnell abhanden kommst - obwohl er in der Geschichte der einzige von euch beiden ist, der "alles hat, was er braucht".

Man nennt das Ganze neudeutsch auch "Mingle-Beziehung" - ne Mischung aus "married" und "single" -, und diese Mingle-Konstrukte sind sehr oft gekennzeichnet dadurch, dass sie nicht aus zwei gleichberechtigten und gleich-bestimmenden Partnern besteht, sondern aus nem "Fahrer" (meistens dem Mann), der sich nicht binden möchte und sagt, wo die Reise hingeht, und nem "Beifahrer" (meistens der Frau), die sich eigentlich ne feste Beziehung wünscht, aber das Ganze mitmacht und die Unsicherheit in Kauf nimmt, weil sie denkt "Immerhin besser als gar nix".

Was soll man dir da raten? Es wird vermutlich so laufen wie fast immer - du wirst dich weiter im Beifahrersitz rumdrücken und dich zunehmend unwohl fühlen, bis er entweder ne Frau kennenlernt, die ihn wirklich aus den Socken haut und mit der er sich plötzlich doch was Festes vorstellen kann, oder bis du doch aussteigst und ihn vor die Wahl stellst "Ganz oder gar nicht", und das kann dann so oder so ausgehen, oder er stimmt erst pro forma einer festen Beziehung zu, um seine Annehmlichkeiten nicht zu verlieren, und bricht dann doch durch die Hintertür wieder aus.

lg
cefeu

Sehr gute Antwort. Auf den Punkt gebracht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 17:41

Migle...davon hab ich echt noch nie was gehört, aber ich denke, dass es das am besten trifft. Danke. Seine Familie und Kollegen wissen allmählich von mir, aber der Fakt, dass er es nicht Beziehung nennt, obwohl alles identisch ist, macht mich so stutzig. Danke für eure Hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 18:00

Er genießt es jemanden zu haben.... auch Sex zu haben ....

aber für eine Beziehung reicht es nicht!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober um 18:15

Es gibt Männer, die so etwas jahrelang treiben, die Frauen werden teilweise sogar den Eltern vorgestellt und trotzdem ist es (für ihn) keine offiziele Beziehung mit Zukunftspotenzial, also heiraten etc.
Immerhin ist er ja so ehrlich zu dir und sagt dir, dass es für ihn zum "großen Ganzen" nicht reicht. Du hast Gefühle für ihn, er nicht für dich, also sei vorsichtig. Du gehst am Ende als Verliererin da raus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen