Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist das zwischen uns?

Was ist das zwischen uns?

5. September um 14:05

Ich habe vor einigen Monaten einen unglaublich tollen Mann kennengelernt. So weit, so gut. Das Problem ist, dass sowohl er als auch ich jeweils in einer langjährigen Beziehung sind. Beide Beziehungen laufen nicht mehr so gut. Wir haben uns vor einiger Zeit getroffen, weil wir einfach beide total neugierig aufeinander waren. Es ist nichts passiert zwischen uns, obwohl wir beide es sehr gewollt hätten. Seitdem haben wir weiterhin regelmäßigen Kontakt, der sich hauptsächlich auf schreiben und ab und an einmal telefonieren beschränkt. Wir würden uns gerne wiedersehen, wissen aber beide absolut nicht, was dann passieren wird und - falls es zu mehr kommen sollte - was es mit uns und unserer "Freunschaft" oder wie auch immer man das, was das zwischen uns ist, bezeichnet, machen wird. Wir mögen uns beide total gerne und ich will ihn auf keinen Fall aus meinem Leben verlieren. Hätten wir uns zehn Jahre früher getroffen, wäre die Situation vermutlich jetzt nicht so wie sie ist. Da waren wir beide noch frei. Er sagt, dass er auf eine gewisse Weise seine Freundin noch liebt, aber wenn gewisse Umstände bei ihm anders wären wäre er schon weg. Ich bin total Feuer und Flamme für ihn und im Grunde bis über beide Ohren in in verliebt. Habe aber echt Angst es ihm zu sagen, weil ich ihn nicht verlieren will. Er ist mittlerweile ein richtig wichtiger Mensch für mich geworden.
Habt ihr schon ähnliche Situationen erlebt oder habt ihr objektive Ideen oder Ratschläge was ich tun kann? Bin gerade ziemlich konfus.
Liebe Grüße, eine völlig zerrissene Frau

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. September um 14:18
Beste Antwort

Verliebt in ihn?
Angst, ihn zu verlieren, wenn Du es ihm sagst? 

Deine Situation lässt sich vereinfachen. Willst Du Deinen Partner noch? Egal, ob Du einen anderen hast. Dann entscheide Dich für oder gegen die Partnerschaft und dann kannst Du weitersehen. Wenn die Partnerschaft weitergehen soll, so löse Dich von dem anderen. Das brächte nur weitere Unruhe. Wenn Du Dich trennen willst, so lass den anderen ebenfalls, und trenne Dich. Danach bist Du frei. Vermische das eine nicht mit dem anderen.

2 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

5. September um 14:18
Beste Antwort

Verliebt in ihn?
Angst, ihn zu verlieren, wenn Du es ihm sagst? 

Deine Situation lässt sich vereinfachen. Willst Du Deinen Partner noch? Egal, ob Du einen anderen hast. Dann entscheide Dich für oder gegen die Partnerschaft und dann kannst Du weitersehen. Wenn die Partnerschaft weitergehen soll, so löse Dich von dem anderen. Das brächte nur weitere Unruhe. Wenn Du Dich trennen willst, so lass den anderen ebenfalls, und trenne Dich. Danach bist Du frei. Vermische das eine nicht mit dem anderen.

2 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

5. September um 14:29
In Antwort auf julian_12675699

Verliebt in ihn?
Angst, ihn zu verlieren, wenn Du es ihm sagst? 

Deine Situation lässt sich vereinfachen. Willst Du Deinen Partner noch? Egal, ob Du einen anderen hast. Dann entscheide Dich für oder gegen die Partnerschaft und dann kannst Du weitersehen. Wenn die Partnerschaft weitergehen soll, so löse Dich von dem anderen. Das brächte nur weitere Unruhe. Wenn Du Dich trennen willst, so lass den anderen ebenfalls, und trenne Dich. Danach bist Du frei. Vermische das eine nicht mit dem anderen.

Es ist so, dass da noch Gefühle sind meinem Partner gegenüber, die sind von meiner Seite aus aber eher freundschaftlich. Liebe ist was anderes. Kann auch nicht sagen, ob das nochmal wird. Ich mag einfach nicht mehr von ihm angefasst oder geküsst werden. Bin einfach nur noch genervt von ihm und froh, wenn ich ihn nicht um mich habe. Das was wir haben, ist eine WG, nichts anderes. Es klingt echt gemein, das weiss ich und ich fühle mich auch echt mies deswegen. Er hat auch absolut keine Ahnung, warum ich dauernd so genervt und abweisend bin. Woher auch?  Wir haben ein gemeinsames Haus und somit natürlich auch gemeinschaftliche Verpflichtungen. Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, denke ich, dass ich schon weg wäre, wenn das nicht wäre. Keine Ahnung wie es da weitergehen soll. Ich weiss nur, dass es für mich nicht dauerhaft so weitergehen kann. So habe ich mir mein Leben nicht vorgestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September um 15:59
In Antwort auf kellie_18585280

Es ist so, dass da noch Gefühle sind meinem Partner gegenüber, die sind von meiner Seite aus aber eher freundschaftlich. Liebe ist was anderes. Kann auch nicht sagen, ob das nochmal wird. Ich mag einfach nicht mehr von ihm angefasst oder geküsst werden. Bin einfach nur noch genervt von ihm und froh, wenn ich ihn nicht um mich habe. Das was wir haben, ist eine WG, nichts anderes. Es klingt echt gemein, das weiss ich und ich fühle mich auch echt mies deswegen. Er hat auch absolut keine Ahnung, warum ich dauernd so genervt und abweisend bin. Woher auch?  Wir haben ein gemeinsames Haus und somit natürlich auch gemeinschaftliche Verpflichtungen. Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, denke ich, dass ich schon weg wäre, wenn das nicht wäre. Keine Ahnung wie es da weitergehen soll. Ich weiss nur, dass es für mich nicht dauerhaft so weitergehen kann. So habe ich mir mein Leben nicht vorgestellt.

Also. Dan thematisiere diese Gefühle mit Deinem Partner. Er ist der erste Ansprechparter dafür. Dieses Recht solltest Du ihm eingestehen, weil er Dein langjähriger Freund ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September um 16:40
In Antwort auf julian_12675699

Also. Dan thematisiere diese Gefühle mit Deinem Partner. Er ist der erste Ansprechparter dafür. Dieses Recht solltest Du ihm eingestehen, weil er Dein langjähriger Freund ist.

Ist alles schon passiert. Ergebnis: kein Ergebnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September um 17:54
In Antwort auf kellie_18585280

Ich habe vor einigen Monaten einen unglaublich tollen Mann kennengelernt. So weit, so gut. Das Problem ist, dass sowohl er als auch ich jeweils in einer langjährigen Beziehung sind. Beide Beziehungen laufen nicht mehr so gut. Wir haben uns vor einiger Zeit getroffen, weil wir einfach beide total neugierig aufeinander waren. Es ist nichts passiert zwischen uns, obwohl wir beide es sehr gewollt hätten. Seitdem haben wir weiterhin regelmäßigen Kontakt, der sich hauptsächlich auf schreiben und ab und an einmal telefonieren beschränkt. Wir würden uns gerne wiedersehen, wissen aber beide absolut nicht, was dann passieren wird und - falls es zu mehr kommen sollte - was es mit uns und unserer "Freunschaft" oder wie auch immer man das, was das zwischen uns ist, bezeichnet, machen wird. Wir mögen uns beide total gerne und ich will ihn auf keinen Fall aus meinem Leben verlieren. Hätten wir uns zehn Jahre früher getroffen, wäre die Situation vermutlich jetzt nicht so wie sie ist. Da waren wir beide noch frei. Er sagt, dass er auf eine gewisse Weise seine Freundin noch liebt, aber wenn gewisse Umstände bei ihm anders wären wäre er schon weg. Ich bin total Feuer und Flamme für ihn und im Grunde bis über beide Ohren in in verliebt. Habe aber echt Angst es ihm zu sagen, weil ich ihn nicht verlieren will. Er ist mittlerweile ein richtig wichtiger Mensch für mich geworden.
Habt ihr schon ähnliche Situationen erlebt oder habt ihr objektive Ideen oder Ratschläge was ich tun kann? Bin gerade ziemlich konfus.
Liebe Grüße, eine völlig zerrissene Frau
 

ja ja immer diese Umstände die eine Trennung unmöglich machen, ne?   

ach Angst dass du ihn verlierst...  dann merkst du wohl dass du vermutlich mehr fühlst wie er

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. September um 18:28
Beste Antwort

Ums kurz zu machen...du hast zwei Möglikeiten.
1. Trenn dich von deinem Mann und tue was du willst. Am vielleicht hast du Glück und der andere Mann trennt sich ebenfalls von seiner Frau und ihr könnt tun und lassen was ihr wollt. Vergess aber nicht das mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit auch dieser Mann irgendwann diesen Reiz verliert den du jetzt für ihn empfindest.

2. Möglichkeit, ist du konzentrierst dich wieder auf eure Beziehung und das ausschließlich. Klar das du jetzt keine Berührungen usw von deinem Mann erträgst wo du dich doch so sehr nach einem anderen sehnst.

die aktuelle Situation wird dich auf Dauer kaputt machen.  Du bist jetzt schon mehr als unglücklich und es wird sich nich bessern.

also entweder verlässt du deine komfortzone sprich deine jetzige Beziehung und riskier etwas, oder fokussier dich wieder auf diese.  
Wünsche dir alles gute!

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 13:49
In Antwort auf tobsen1985

Ums kurz zu machen...du hast zwei Möglikeiten.
1. Trenn dich von deinem Mann und tue was du willst. Am vielleicht hast du Glück und der andere Mann trennt sich ebenfalls von seiner Frau und ihr könnt tun und lassen was ihr wollt. Vergess aber nicht das mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit auch dieser Mann irgendwann diesen Reiz verliert den du jetzt für ihn empfindest.

2. Möglichkeit, ist du konzentrierst dich wieder auf eure Beziehung und das ausschließlich. Klar das du jetzt keine Berührungen usw von deinem Mann erträgst wo du dich doch so sehr nach einem anderen sehnst.

die aktuelle Situation wird dich auf Dauer kaputt machen.  Du bist jetzt schon mehr als unglücklich und es wird sich nich bessern.

also entweder verlässt du deine komfortzone sprich deine jetzige Beziehung und riskier etwas, oder fokussier dich wieder auf diese.  
Wünsche dir alles gute!

Im Grunde habe ich meine Entscheidung irgendwie ja schon getroffen. Trotzdem habe ich immer noch Zweifel, ob es wirklich die richtige Entscheidung ist. Hab absolut keinen Plan!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 15:23
Beste Antwort

Ich würde mich trennen und habe dies in einer ähnlichen Situation getan. Wenn man seinen Partner nicht mehr liebt, sollte man die Konsequenz ziehen, unabhängig davon, ob die andere Option aufgeht oder nicht. Was du machst ist, das gemachte Nest warmhalten, das ist feige und sehr unfair deinem Mann gegenüber, der so keine Chance hat, eine Frau zu finden, die IHN will. Denn sei ehrlich, schnippst der Andere mit dem Finger, zögertest Du keine Sekunde, Mann und Haus und alles zu verlassen. Also sei fair und tu es so oder so und mach es nicht vom Anderen abhängig. So kannst Du auch mit sauberer Weste gehen und nicht als Fremdgeherin, die schon den nächsten hat.

Meine Erfahrung in ähnlicher Situation: Mein "Freund" hat im Gegensatz zu mir diesen Schritt (noch?) nicht gewagt, er würde gern, angeblich, traut sich aber nicht wegen Kind und Entfernung zwischen uns. Oder vielleicht auch einfach, weil seine Gefühle dann eben trotzdem nicht ausreichen. Ich bereue meine Entscheidung trotzdem nicht, ich bin erleichtert, dass ich mich nicht mehr in einer Beziehung quälen muss, die mich nur noch einengte und nervte, keine Heimlichkeiten mehr meinerseits, was den Anderen betrifft... Was draus wird, wird die Zeit zeigen. Hätte ja auch sein können, dass ich nach Trennung meinen Ex wieder vermisse (er will mich immer noch zurück), das ist aber gar nicht der Fall meinerseits. Auch das etwas, das man nur durch Trennung feststellen kann.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. September um 16:39
In Antwort auf kellie_18585280

Im Grunde habe ich meine Entscheidung irgendwie ja schon getroffen. Trotzdem habe ich immer noch Zweifel, ob es wirklich die richtige Entscheidung ist. Hab absolut keinen Plan!
 

Ja weil du noch keine Gewissheit hast ob der andere will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen