Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist das und wie soll ich damit umgehen?

Was ist das und wie soll ich damit umgehen?

8. Oktober 2013 um 10:41 Letzte Antwort: 16. Oktober 2013 um 11:36

Liebe Community,
ich bin neu hier und habe auch gleich mal ein Anliegen...

Ich versuche mich kurz zu fassen. Zu mir: Ich bin 29 Jahre alt, verheiratet und habe ein Kind. Letztes Jahr habe ich in einem neuen Betrieb angefangen. Ein tolles Team, super Atmosphäre, alles bestens...und dann kam er. Ein neuer Kollege. Gut 10 Jahre älter. Wir verstanden uns gut, so auf der Kumpe-Ebene. In regelmäßigen Abständen verantworten wir Projekte gemeinsam, haben dann also mehr miteinander zu tun. Und so kam es, wie es in einem kitschigen Hollywood-Film kommen muss: Ich habe mich in ihn verguckt.

Blöde Situation. nach einer Zeit habe ich ihm auch gesagt, dass ich mehr für ihn empfinde, als ich sollte. Per Mail. Doof, ich weiß. Er hat darauf nicht reagiert. Zwei Tage später sahen wir uns auf der Arbeit. Er wurde nur rot und schaute die ganze Zeit weg. Irgendwann waren wir dann kurz allein und ich fragte (zugegeben etwas forsch): Bleibt das jetzt so zwischen uns? Er: Nein, nein. Ist alles so wie immer.
Dann verschwand er. Ich schrieb ihn noch am gleichen Tag eine SMS mit der Bitte um Klärung. Er antwortete nur knapp: Danke für dein Vertrauen. Ich schätze dich sehr, erwidere deine Gefühle jedoch nicht.

Klare Ansage und vor dem Hintergrund meiner Ausgangssituation auch sehr vernünftig.

Soweit, so gut. Ich versuchte mich wieder auf meinen Mann zu fokussieren. das ging auch ganz gut. Auch die Situation am Arbeitsplatz wurde wieder entspannter. Fast wie früher...

Jetzt kommt es. Nach einem erfolgreichen Projektabschluss gingen besagter Arbeitskollege, noch ein weiterer Kollege und ich aus. Nichts dramatisches. Ein netter Abend. Wir hatten Spaß. Alles gut. Seit dem ist nichts mehr wie es war. Danach begann mein Kollege sich merkwürdig zu verhalten. Es wurde richtig anstregend zwischen uns - auch auf beruflicher Ebene. Manchmal reagiert er noch nicht einmal auf dienstliche Mails und ich hänge dann in der Luft. Natürlich muss ich dann nachhaken. Ich meine, wie soll ich sonst arbeiten??? Dabei komme ich mir vor, als wenn ich ihm hinterher laufe....ätzend.
Ich habe ihn drauf angesprochen. Dann spricht er immer davon, dass ich mich mal entspannen soll. Das bringt mich auf die Palme. Kurz darauf ist dann alles wieder ganz locker. Wir haben ein normales Verhältnis bis...ja bis...ihr könnt es euch denken. Er zieht sich dann auf einmal wieder zurück und der ganze Spaß beginnt von vorn.

Mitlerweile nervt es mich nur noch. Ich verstehe ihn nicht. Was ist da los? Und vor allem, wie kann ich damit geschickt umgehen?

Danke fürs Lesen...

Mehr lesen

8. Oktober 2013 um 17:34

Äh, ja, danke!
Hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2013 um 21:54

Blöde Situation
Ja, sowas läuft oft in komische Bahnen. Das berufliche Umfeld macht es komplizierter, dass du verheiratet bist, auch.

Ich hatte sowas ähnliches vor kurzem auch, nur bin ich verheiratet und nicht sie und sie hat nichts gesagt, aber es war trotzdem relativ eindeutig. Ich schreibe morgen mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2013 um 10:47

Hey Lana,
klar hätte ich mir das sparen können... nur manchmal ist das nicht so einfach.
Was ich wollte? Ich habe gedacht, dass es, wenn es einmal ausgesprochen ist, für mich leichter wird damit umzugehen. Ich habe keine Absichten gehabt meine Ehe aufzugeben etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2013 um 10:49
In Antwort auf huo_12243330

Blöde Situation
Ja, sowas läuft oft in komische Bahnen. Das berufliche Umfeld macht es komplizierter, dass du verheiratet bist, auch.

Ich hatte sowas ähnliches vor kurzem auch, nur bin ich verheiratet und nicht sie und sie hat nichts gesagt, aber es war trotzdem relativ eindeutig. Ich schreibe morgen mehr.

Hallo gomasculin!
Ja, wäre nett, wenn du mir noch was schreiben könntest...
Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2013 um 17:09

Sich vergucken
heißt ja nicht gleich, alles andere aufgeben zu wollen.
So wie ich das verstanden habe, ist das Vergucken jetzt ja nicht mehr das Problem, sondern eher, dass der Mann sich dir gegenüber unkollegial verhält, oder? Das sich sein blödes Getue negativ auf deine Arbeit auswirkt.
Leider kannst du ja deine Worte nicht einfach wieder löschen. Aber gibt es vielleicht die Möglichkeit, dass du einem anderen Team zugeordnet werden kannst? So hättet ihr Abstand von einander. Vielleicht kriegt der Kerl sich dann ja ein? Ein einfaches Gespräch scheint ja bei ihm nicht zu fruchten, macht ihn bockig und unfair.
Gute Nerven dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2013 um 11:36

Verstehe
Ich kann dich so gut verstehen, was dein Verhalten und deine Vorgehensweise angeht. Ich befinde mich derzeit in einer ähnlichen Situation und habe keine Ahnung, wie ich damit fertig werden soll. Habe dazu einen Thread eröffnet...

Ich an deiner Stelle würde in dem Fall aber einfach versuchen in ganz neutral zu behandeln. Nicht mehr drauf ansprechen. Wenn du ihn fragst, ist er wahrscheinlich noch genervter. Am besten ist es sicher, wenn du ihm zeigst, dass du kein weiteres Interesse an ihm hast. Aber nicht durch zickiges Verhalten, sondern einfach neutral sein. Nicht wie zu allen anderen. Keine persönlichen Gespräche oder sowas. Irgendwann wird er sich schon beruhigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram