Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist das? Trotz das alles kaputt macht?

Was ist das? Trotz das alles kaputt macht?

4. Dezember 2019 um 11:12 Letzte Antwort: 10. Dezember 2019 um 13:59

Hallo,

mein Freund und ich sind 2 Jahre zusammen.

anfangs lief die Beziehung echt super, hatten aber auch schon schwierige Zeiten aber jetzt ist der Höhepunkt erreicht. 

Ich bin eher der Typ, der leidenschaftlich ist, die Nähe sucht und die liebe spüren will, gerne küsse und ab und an Händchen halte wenn man unterwegs ist. Mache dem anderen auch mal gerne eine Freude. Unternehme gerne was mit dem anderen aber kann es mir auch daheim gemütlich machen.

er wiederum mag das alles zwar auch aber er kann vieles einfach nicht zeigen oder machen, weil er es nicht kennt.
mittlerweile habe ich das akzeptiert, dass nicht so viel von ihm kommt und wir hatten damals schon darüber gesprochen.

Irgendwann gab es mal Streit und ich finde seit dem her ist es anders.

er meinte immer, wenn ich was will zb. Küsse, Umarmung oder Händchen halten will, kann ich es mir ja selbst von ihm holen. Ja schön und gut das mache ich auch aber irgendwann ist der Punkt erreicht, wo es einfach nervt immer alles selbst holen zu müssen und nichts kam von ihm selbst aus zu bekommen. Das war schon immer sein Motto "hole es dir doch wenn du es willst"

nun habe ich auch mal damit aufgehört, um zu sehen ob es hin interessiert, dass wir uns nicht mehr küssen oder berühren. Und es kommt von ihm wirklich null und das geht jetzt schon seit fast 2 Monaten so. Seitdem keine küsse, Berührungen ö.ä. oh ok in dem Zeitraum gab es 2x sex, dafür war's dann wieder gut genug.
das man sich liebt sagt man auch nicht mehr. 

Dinge die man sonst zusammen unternommen hat, macht man gar nicht mehr. Ich Frage ihn zb ob wir uns kino wollen oder sonst was Unternehmen wollen oder Dinge für die Einrichtung anschauen, kommt immer nur "ne keine Lust", "weiß noch nicht", "weiß noch nicht ob ich dazu Lust habe" oder "Mal schauen"

Und wenn wir mal was Vorhaben und ihm passt dann wieder was nicht, dann ist der Ofen wieder aus und Blasen alles ab.

Wir bekommen Nachwuchs und müssen noch paar Sachen organisieren und ich bin die einzige die sich darum kümmert. Daheim liegt alles von ihm wahllos rum aber anstatt es aufzuräumen lässt er es. Verstehe nicht wieso er nicht mal selbst sein Po bewegt und aufräumt oder mal fragt ob wir alles soweit haben.

Ich hab kein Problem mal zu sagen, dass wir noch das brauchen oder machen müssen aber es mühsam alles alleine zu schauen.

Wenn ich mal versuche zu reden blockt er immer ab und wird launisch. Wenn ich was anspreche muss ich aufpassen wie ich es sage. Ich brauch nur 1 Grad lauter reden und werde dann blöd angemacht warum ich rum schreie.. häää?? Sogar als ich mich mal voll über etwas gefreut habe, habe ich mich halt mal etwas lauter gefreut und er gleich wieder was ich den so rum schreie. Boah Sorry das ich mich freue, nicht mal dass darf man oder was.

Wenn ich was mache ist es nicht gut genug und hat immer was auszusetzen oder sagt wie es besser geht. Aber manchmal macht man es eben anders und es kommt aufs gleiche bei raus aber ne es muss so sein wie er sagt.

Wenn ich ihm was sage was er nicht weiß aber ich schon, dann glaubt er mir das nicht. Sagt es aber jemand anderes glaubt er es.

Mit geht das echt auf die Nerven. Und er versteht nicht, wieso mir das Menschliche in der Beziehung fehlt also küssen ect.
Es kam häufig immer nur von mir, bis ich eben vor kurzem damit auch mal aufgehört habe. Habe ihn dann gefragt, warum ihn das so egal ist oder ich ihm egal bin. Dann kam nur das ich ihm ja nicht egal wäre, denn er macht ja so vieles wie mal einen Schrank aufbauen, nach meinem Auto schaut oder vom Bäcker was mit bringst. Ja das finde ich auch alles toll und schätze ich sehr aber das sind materielle Dinge und nicht das was ich meine was mir in der Beziehung fehlt. Dann kam noch das beste und meinte, wieso soll er auf mich zu gehen, wenn ich es auch nicht tue. Hallo? Von mir kam immer was, immer wieder..

er fühlt sich immer gleich egal bei was angegriffen, wirklich egal bei was. Er ist ja das Opfer und macht nie Fehler und andere lösen ja immer nur die Probleme aus.

Und dann kommt noch, dass er meint, dass er ja so viel Stress hat und der einzige auf der Welt damit ist. Er muss arbeiten und Dinge bezahlen, hat Termine.

Ich weiß nicht was ich tun soll.. es wird immer schlimmer mit dem Abstand zwischen uns.

Soll ich so weiter machen wie er auf die Gefahr das man noch mehr Abstand hat oder soll ich wieder auf ihn zu gehen und zu sehen wie nichts von ihm kommt und es mich wieder weiter verletzt?

es tut mir echt weh, dieses Gefühl, dass es ihm egal ist. Er meint zwar nein aber ändern tut er auch nichts. 

er macht und sagt Dinge wenn irgendwas nicht so läuft wie er will aus Trotz. Er ist dann bockig und das über std. 
er hat stolz genauso wie ich auch aber mittlerweile gehe ich dann wieder auf ihn zu weil sonst wird das nichts.

Finde es auch schade, dass er mir nicht mal eine Freude macht oder denkt, dass würde sie freuen. Mache ich ihm eine Freude, werde ich blöd angemacht..

wie sieht ihr das?
verlange ich zu viel und Beziehungen sind so oder hab ich recht und es läuft was schief?

Sorry für den langen Text, könnte noch mehr schreiben aber dann könnte ich gleich ein Buch schreiben.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

9. Dezember 2019 um 7:56
In Antwort auf sommerw

Wir haben nun mal endlich darüber gesprochen wieso es so zwischen uns ist bzw er so kalt zu mir..

der Grund sei, dass er Zweifel hat, dass er der Vater ist. Weil er früher mal sehr krank war und ein Arzt meinte, dass die Chancen geteilt sind. Ein anderer Arzt meint, dass es trotzdem klappen kann.

Ich hab ihn nie betrogen o. Ä. Und nur weil ich mal an einem anderen Parkplatz stand, weil es bei uns voll war und man mein Auto ja da stehen sehen hat, wird einem gleich was unterstellt. Sowas tut mir total weh und verletzt mich sehr.

das sei der Grund wieso er so ist.
Wenn das Kind da ist, will er einen Test machen und sobald er es schwarz auf weiß hat, könne er mir glauben.

Er meinte auch, wenn er es endlich sieht, dass er der Vater ist, gäbe es auch keine Entschuldigung für sein Verhalten mir gegenüber. Das könne er nicht mehr gut machen. 

gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt. Kam mir vor als wäre ich alleine da oder wäre ihm peinlich. Wir liefen an einem paar vorbei, dass sich auf den Mund geküsst hat. Mir tat das sehr weh, weil er mich gar nicht mehr küsste oder zärtlich zueinander ist.

er meinte, sobald er den test hat und er der Vater ist, würde es sich bei uns auch wieder ändern. Aber ob sich da wirklich was ändert glaube ich eher weniger.

Wenn sich danach nichts ändert, weiß ich nicht wie lange ich das aushalte. 

gerade jetzt bräuchte ich seine Unterstützung. Aber keine materielle sondern menschliche. Ich hab mir den Mann an meiner Seite anders vorgestellt, so wie ich ihn mal kennengelernt hab aber davon ist momentan nichts zu sehen. 

Geh gleich und zeig ihm dann den test. Bei euch ist nichts zu retten. Was er macht ist absolut unentschuldbar. 

3 LikesGefällt mir
4. Dezember 2019 um 11:41

Eine Frage: Warum bitte hast du mit ihm ein Kind gezeugt?

Gefällt mir
4. Dezember 2019 um 11:54
In Antwort auf melonchen1

Eine Frage: Warum bitte hast du mit ihm ein Kind gezeugt?

Weil wir es beide wollten und es zu dem Zeitpunkt noch Alles super war. Und das Kind hat jetzt gar nichts damit zu tun! Hier geht es um was anderes!

Gefällt mir
4. Dezember 2019 um 12:09

Warum beendest du nicht die Beziehung?
Ändern wird er sich doch nicht.
Deine Schwangerschaft hält dich noch bei ihm, wa?

Gefällt mir
4. Dezember 2019 um 12:13

Ich hab halt die Hoffnung das es besser wird aber manchmal glaube ich auch wiederum nicht daran. 

Versuche ich ein Gespräch von dem Thema aufzubauen, wird er gleich genervt und Aggro. Komme also nicht ma mehr so an ihm ran. 

Und so blöd es klingt wohin soll ich den? Wenn ich Schluss mache schmeißt er mich mit dem Kind raus und bin dann auf der Straße..

Gefällt mir
4. Dezember 2019 um 12:15
In Antwort auf sommerw

Hallo,

mein Freund und ich sind 2 Jahre zusammen.

anfangs lief die Beziehung echt super, hatten aber auch schon schwierige Zeiten aber jetzt ist der Höhepunkt erreicht. 

Ich bin eher der Typ, der leidenschaftlich ist, die Nähe sucht und die liebe spüren will, gerne küsse und ab und an Händchen halte wenn man unterwegs ist. Mache dem anderen auch mal gerne eine Freude. Unternehme gerne was mit dem anderen aber kann es mir auch daheim gemütlich machen.

er wiederum mag das alles zwar auch aber er kann vieles einfach nicht zeigen oder machen, weil er es nicht kennt.
mittlerweile habe ich das akzeptiert, dass nicht so viel von ihm kommt und wir hatten damals schon darüber gesprochen.

Irgendwann gab es mal Streit und ich finde seit dem her ist es anders.

er meinte immer, wenn ich was will zb. Küsse, Umarmung oder Händchen halten will, kann ich es mir ja selbst von ihm holen. Ja schön und gut das mache ich auch aber irgendwann ist der Punkt erreicht, wo es einfach nervt immer alles selbst holen zu müssen und nichts kam von ihm selbst aus zu bekommen. Das war schon immer sein Motto "hole es dir doch wenn du es willst"

nun habe ich auch mal damit aufgehört, um zu sehen ob es hin interessiert, dass wir uns nicht mehr küssen oder berühren. Und es kommt von ihm wirklich null und das geht jetzt schon seit fast 2 Monaten so. Seitdem keine küsse, Berührungen ö.ä. oh ok in dem Zeitraum gab es 2x sex, dafür war's dann wieder gut genug.
das man sich liebt sagt man auch nicht mehr. 

Dinge die man sonst zusammen unternommen hat, macht man gar nicht mehr. Ich Frage ihn zb ob wir uns kino wollen oder sonst was Unternehmen wollen oder Dinge für die Einrichtung anschauen, kommt immer nur "ne keine Lust", "weiß noch nicht", "weiß noch nicht ob ich dazu Lust habe" oder "Mal schauen"

Und wenn wir mal was Vorhaben und ihm passt dann wieder was nicht, dann ist der Ofen wieder aus und Blasen alles ab.

Wir bekommen Nachwuchs und müssen noch paar Sachen organisieren und ich bin die einzige die sich darum kümmert. Daheim liegt alles von ihm wahllos rum aber anstatt es aufzuräumen lässt er es. Verstehe nicht wieso er nicht mal selbst sein Po bewegt und aufräumt oder mal fragt ob wir alles soweit haben.

Ich hab kein Problem mal zu sagen, dass wir noch das brauchen oder machen müssen aber es mühsam alles alleine zu schauen.

Wenn ich mal versuche zu reden blockt er immer ab und wird launisch. Wenn ich was anspreche muss ich aufpassen wie ich es sage. Ich brauch nur 1 Grad lauter reden und werde dann blöd angemacht warum ich rum schreie.. häää?? Sogar als ich mich mal voll über etwas gefreut habe, habe ich mich halt mal etwas lauter gefreut und er gleich wieder was ich den so rum schreie. Boah Sorry das ich mich freue, nicht mal dass darf man oder was.

Wenn ich was mache ist es nicht gut genug und hat immer was auszusetzen oder sagt wie es besser geht. Aber manchmal macht man es eben anders und es kommt aufs gleiche bei raus aber ne es muss so sein wie er sagt.

Wenn ich ihm was sage was er nicht weiß aber ich schon, dann glaubt er mir das nicht. Sagt es aber jemand anderes glaubt er es.

Mit geht das echt auf die Nerven. Und er versteht nicht, wieso mir das Menschliche in der Beziehung fehlt also küssen ect.
Es kam häufig immer nur von mir, bis ich eben vor kurzem damit auch mal aufgehört habe. Habe ihn dann gefragt, warum ihn das so egal ist oder ich ihm egal bin. Dann kam nur das ich ihm ja nicht egal wäre, denn er macht ja so vieles wie mal einen Schrank aufbauen, nach meinem Auto schaut oder vom Bäcker was mit bringst. Ja das finde ich auch alles toll und schätze ich sehr aber das sind materielle Dinge und nicht das was ich meine was mir in der Beziehung fehlt. Dann kam noch das beste und meinte, wieso soll er auf mich zu gehen, wenn ich es auch nicht tue. Hallo? Von mir kam immer was, immer wieder..

er fühlt sich immer gleich egal bei was angegriffen, wirklich egal bei was. Er ist ja das Opfer und macht nie Fehler und andere lösen ja immer nur die Probleme aus.

Und dann kommt noch, dass er meint, dass er ja so viel Stress hat und der einzige auf der Welt damit ist. Er muss arbeiten und Dinge bezahlen, hat Termine.

Ich weiß nicht was ich tun soll.. es wird immer schlimmer mit dem Abstand zwischen uns.

Soll ich so weiter machen wie er auf die Gefahr das man noch mehr Abstand hat oder soll ich wieder auf ihn zu gehen und zu sehen wie nichts von ihm kommt und es mich wieder weiter verletzt?

es tut mir echt weh, dieses Gefühl, dass es ihm egal ist. Er meint zwar nein aber ändern tut er auch nichts. 

er macht und sagt Dinge wenn irgendwas nicht so läuft wie er will aus Trotz. Er ist dann bockig und das über std. 
er hat stolz genauso wie ich auch aber mittlerweile gehe ich dann wieder auf ihn zu weil sonst wird das nichts.

Finde es auch schade, dass er mir nicht mal eine Freude macht oder denkt, dass würde sie freuen. Mache ich ihm eine Freude, werde ich blöd angemacht..

wie sieht ihr das?
verlange ich zu viel und Beziehungen sind so oder hab ich recht und es läuft was schief?

Sorry für den langen Text, könnte noch mehr schreiben aber dann könnte ich gleich ein Buch schreiben.

was echt schade ist, dass ihr beide ein kind bekommt. das tut einem echt im herzen weh. 

ihr beide passt überhaupt nicht zusammen. von liebe und respekt ist hier nichts zu lesen oder zu spüren. 

warum bist du schwanger geworden? wie soll bloß eure zukunft aussehen? ich sehe dunkel-schwarz für euch. schade.

Gefällt mir
4. Dezember 2019 um 12:16
In Antwort auf sommerw

Ich hab halt die Hoffnung das es besser wird aber manchmal glaube ich auch wiederum nicht daran. 

Versuche ich ein Gespräch von dem Thema aufzubauen, wird er gleich genervt und Aggro. Komme also nicht ma mehr so an ihm ran. 

Und so blöd es klingt wohin soll ich den? Wenn ich Schluss mache schmeißt er mich mit dem Kind raus und bin dann auf der Straße..

er würde dich samt kind auf die straße werfen? 

was willst du von so einer person? warum hast du dich so abhängig gemacht? hast du keinen job? 

trenne dich, zieh aus. sei eine gute und starke mutter. ein vorbild für dein kind. 

Gefällt mir
9. Dezember 2019 um 7:09
In Antwort auf fresh0000

er würde dich samt kind auf die straße werfen? 

was willst du von so einer person? warum hast du dich so abhängig gemacht? hast du keinen job? 

trenne dich, zieh aus. sei eine gute und starke mutter. ein vorbild für dein kind. 

Wir haben nun mal endlich darüber gesprochen wieso es so zwischen uns ist bzw er so kalt zu mir..

der Grund sei, dass er Zweifel hat, dass er der Vater ist. Weil er früher mal sehr krank war und ein Arzt meinte, dass die Chancen geteilt sind. Ein anderer Arzt meint, dass es trotzdem klappen kann.

Ich hab ihn nie betrogen o. Ä. Und nur weil ich mal an einem anderen Parkplatz stand, weil es bei uns voll war und man mein Auto ja da stehen sehen hat, wird einem gleich was unterstellt. Sowas tut mir total weh und verletzt mich sehr.

das sei der Grund wieso er so ist.
Wenn das Kind da ist, will er einen Test machen und sobald er es schwarz auf weiß hat, könne er mir glauben.

Er meinte auch, wenn er es endlich sieht, dass er der Vater ist, gäbe es auch keine Entschuldigung für sein Verhalten mir gegenüber. Das könne er nicht mehr gut machen. 

gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt. Kam mir vor als wäre ich alleine da oder wäre ihm peinlich. Wir liefen an einem paar vorbei, dass sich auf den Mund geküsst hat. Mir tat das sehr weh, weil er mich gar nicht mehr küsste oder zärtlich zueinander ist.

er meinte, sobald er den test hat und er der Vater ist, würde es sich bei uns auch wieder ändern. Aber ob sich da wirklich was ändert glaube ich eher weniger.

Wenn sich danach nichts ändert, weiß ich nicht wie lange ich das aushalte. 

gerade jetzt bräuchte ich seine Unterstützung. Aber keine materielle sondern menschliche. Ich hab mir den Mann an meiner Seite anders vorgestellt, so wie ich ihn mal kennengelernt hab aber davon ist momentan nichts zu sehen. 

Gefällt mir
9. Dezember 2019 um 7:49
In Antwort auf sommerw

Wir haben nun mal endlich darüber gesprochen wieso es so zwischen uns ist bzw er so kalt zu mir..

der Grund sei, dass er Zweifel hat, dass er der Vater ist. Weil er früher mal sehr krank war und ein Arzt meinte, dass die Chancen geteilt sind. Ein anderer Arzt meint, dass es trotzdem klappen kann.

Ich hab ihn nie betrogen o. Ä. Und nur weil ich mal an einem anderen Parkplatz stand, weil es bei uns voll war und man mein Auto ja da stehen sehen hat, wird einem gleich was unterstellt. Sowas tut mir total weh und verletzt mich sehr.

das sei der Grund wieso er so ist.
Wenn das Kind da ist, will er einen Test machen und sobald er es schwarz auf weiß hat, könne er mir glauben.

Er meinte auch, wenn er es endlich sieht, dass er der Vater ist, gäbe es auch keine Entschuldigung für sein Verhalten mir gegenüber. Das könne er nicht mehr gut machen. 

gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt. Kam mir vor als wäre ich alleine da oder wäre ihm peinlich. Wir liefen an einem paar vorbei, dass sich auf den Mund geküsst hat. Mir tat das sehr weh, weil er mich gar nicht mehr küsste oder zärtlich zueinander ist.

er meinte, sobald er den test hat und er der Vater ist, würde es sich bei uns auch wieder ändern. Aber ob sich da wirklich was ändert glaube ich eher weniger.

Wenn sich danach nichts ändert, weiß ich nicht wie lange ich das aushalte. 

gerade jetzt bräuchte ich seine Unterstützung. Aber keine materielle sondern menschliche. Ich hab mir den Mann an meiner Seite anders vorgestellt, so wie ich ihn mal kennengelernt hab aber davon ist momentan nichts zu sehen. 

mach den Test und dann GEH.

Denn ja, er hat Recht, das kann er nicht wieder gut machen.

3 LikesGefällt mir
9. Dezember 2019 um 7:56
In Antwort auf sommerw

Wir haben nun mal endlich darüber gesprochen wieso es so zwischen uns ist bzw er so kalt zu mir..

der Grund sei, dass er Zweifel hat, dass er der Vater ist. Weil er früher mal sehr krank war und ein Arzt meinte, dass die Chancen geteilt sind. Ein anderer Arzt meint, dass es trotzdem klappen kann.

Ich hab ihn nie betrogen o. Ä. Und nur weil ich mal an einem anderen Parkplatz stand, weil es bei uns voll war und man mein Auto ja da stehen sehen hat, wird einem gleich was unterstellt. Sowas tut mir total weh und verletzt mich sehr.

das sei der Grund wieso er so ist.
Wenn das Kind da ist, will er einen Test machen und sobald er es schwarz auf weiß hat, könne er mir glauben.

Er meinte auch, wenn er es endlich sieht, dass er der Vater ist, gäbe es auch keine Entschuldigung für sein Verhalten mir gegenüber. Das könne er nicht mehr gut machen. 

gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt. Kam mir vor als wäre ich alleine da oder wäre ihm peinlich. Wir liefen an einem paar vorbei, dass sich auf den Mund geküsst hat. Mir tat das sehr weh, weil er mich gar nicht mehr küsste oder zärtlich zueinander ist.

er meinte, sobald er den test hat und er der Vater ist, würde es sich bei uns auch wieder ändern. Aber ob sich da wirklich was ändert glaube ich eher weniger.

Wenn sich danach nichts ändert, weiß ich nicht wie lange ich das aushalte. 

gerade jetzt bräuchte ich seine Unterstützung. Aber keine materielle sondern menschliche. Ich hab mir den Mann an meiner Seite anders vorgestellt, so wie ich ihn mal kennengelernt hab aber davon ist momentan nichts zu sehen. 

Geh gleich und zeig ihm dann den test. Bei euch ist nichts zu retten. Was er macht ist absolut unentschuldbar. 

3 LikesGefällt mir
9. Dezember 2019 um 10:07
In Antwort auf sommerw

Wir haben nun mal endlich darüber gesprochen wieso es so zwischen uns ist bzw er so kalt zu mir..

der Grund sei, dass er Zweifel hat, dass er der Vater ist. Weil er früher mal sehr krank war und ein Arzt meinte, dass die Chancen geteilt sind. Ein anderer Arzt meint, dass es trotzdem klappen kann.

Ich hab ihn nie betrogen o. Ä. Und nur weil ich mal an einem anderen Parkplatz stand, weil es bei uns voll war und man mein Auto ja da stehen sehen hat, wird einem gleich was unterstellt. Sowas tut mir total weh und verletzt mich sehr.

das sei der Grund wieso er so ist.
Wenn das Kind da ist, will er einen Test machen und sobald er es schwarz auf weiß hat, könne er mir glauben.

Er meinte auch, wenn er es endlich sieht, dass er der Vater ist, gäbe es auch keine Entschuldigung für sein Verhalten mir gegenüber. Das könne er nicht mehr gut machen. 

gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt. Kam mir vor als wäre ich alleine da oder wäre ihm peinlich. Wir liefen an einem paar vorbei, dass sich auf den Mund geküsst hat. Mir tat das sehr weh, weil er mich gar nicht mehr küsste oder zärtlich zueinander ist.

er meinte, sobald er den test hat und er der Vater ist, würde es sich bei uns auch wieder ändern. Aber ob sich da wirklich was ändert glaube ich eher weniger.

Wenn sich danach nichts ändert, weiß ich nicht wie lange ich das aushalte. 

gerade jetzt bräuchte ich seine Unterstützung. Aber keine materielle sondern menschliche. Ich hab mir den Mann an meiner Seite anders vorgestellt, so wie ich ihn mal kennengelernt hab aber davon ist momentan nichts zu sehen. 

"... so wie ich ihn mal kennengelernt hab aber davon ist momentan nichts zu sehen."

das war vermutlich auch damals nicht da, nur hast du das vermutlich im eigenen überschwang der gefühle nicht realisiert. er war halt zärtlich, weil er das wollte, und weil er was von dir wollte!

aber von echter liebe und vertrauen würde ich nach der aktion bei ihm nicht mehr ausgehen. egal, wie lang du noch bei ihm bleibst - du solltest dein leben auf jeden fall so planen, dass es auch ohne ihn funktioniert.

Gefällt mir
9. Dezember 2019 um 10:16
In Antwort auf sommerw

Wir haben nun mal endlich darüber gesprochen wieso es so zwischen uns ist bzw er so kalt zu mir..

der Grund sei, dass er Zweifel hat, dass er der Vater ist. Weil er früher mal sehr krank war und ein Arzt meinte, dass die Chancen geteilt sind. Ein anderer Arzt meint, dass es trotzdem klappen kann.

Ich hab ihn nie betrogen o. Ä. Und nur weil ich mal an einem anderen Parkplatz stand, weil es bei uns voll war und man mein Auto ja da stehen sehen hat, wird einem gleich was unterstellt. Sowas tut mir total weh und verletzt mich sehr.

das sei der Grund wieso er so ist.
Wenn das Kind da ist, will er einen Test machen und sobald er es schwarz auf weiß hat, könne er mir glauben.

Er meinte auch, wenn er es endlich sieht, dass er der Vater ist, gäbe es auch keine Entschuldigung für sein Verhalten mir gegenüber. Das könne er nicht mehr gut machen. 

gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt. Kam mir vor als wäre ich alleine da oder wäre ihm peinlich. Wir liefen an einem paar vorbei, dass sich auf den Mund geküsst hat. Mir tat das sehr weh, weil er mich gar nicht mehr küsste oder zärtlich zueinander ist.

er meinte, sobald er den test hat und er der Vater ist, würde es sich bei uns auch wieder ändern. Aber ob sich da wirklich was ändert glaube ich eher weniger.

Wenn sich danach nichts ändert, weiß ich nicht wie lange ich das aushalte. 

gerade jetzt bräuchte ich seine Unterstützung. Aber keine materielle sondern menschliche. Ich hab mir den Mann an meiner Seite anders vorgestellt, so wie ich ihn mal kennengelernt hab aber davon ist momentan nichts zu sehen. 

Ich dachte das Kind wolltet ihr beide? Sieht so aus, als hätte er jetzt gar keinen Bock darauf und will dich jetzt so abdrängen. Es läuft nicht so wie er will und wird bockig. Das ist eine fiese Masche und bei euch wird dadurch auch nie wieder was gut werden.

Gefällt mir
9. Dezember 2019 um 10:28
In Antwort auf fresh0000

Geh gleich und zeig ihm dann den test. Bei euch ist nichts zu retten. Was er macht ist absolut unentschuldbar. 

ja, sofort gehen und ihm dann den Test schicken wäre definitiv besser.

Gefällt mir
9. Dezember 2019 um 13:59
Beste Antwort

Wenn man selbst nicht mal richtig lesen kann, sollte man das Tippen vll lassen!

Ich hab mir gesagt das wir von ANFANG AN Schwierigkeiten haben! Der Zeitpunkt steht da nirgends also Sorry Spar dir deine Aussage und lern lesen!

Gefällt mir
10. Dezember 2019 um 9:23

schön, dass du zumindest einen von den vielen beiträgen hier so interessant findest, dass du drauf eingehen kannst!

Gefällt mir
10. Dezember 2019 um 10:47
In Antwort auf sommerw

Hallo,

mein Freund und ich sind 2 Jahre zusammen.

anfangs lief die Beziehung echt super, hatten aber auch schon schwierige Zeiten aber jetzt ist der Höhepunkt erreicht. 

Ich bin eher der Typ, der leidenschaftlich ist, die Nähe sucht und die liebe spüren will, gerne küsse und ab und an Händchen halte wenn man unterwegs ist. Mache dem anderen auch mal gerne eine Freude. Unternehme gerne was mit dem anderen aber kann es mir auch daheim gemütlich machen.

er wiederum mag das alles zwar auch aber er kann vieles einfach nicht zeigen oder machen, weil er es nicht kennt.
mittlerweile habe ich das akzeptiert, dass nicht so viel von ihm kommt und wir hatten damals schon darüber gesprochen.

Irgendwann gab es mal Streit und ich finde seit dem her ist es anders.

er meinte immer, wenn ich was will zb. Küsse, Umarmung oder Händchen halten will, kann ich es mir ja selbst von ihm holen. Ja schön und gut das mache ich auch aber irgendwann ist der Punkt erreicht, wo es einfach nervt immer alles selbst holen zu müssen und nichts kam von ihm selbst aus zu bekommen. Das war schon immer sein Motto "hole es dir doch wenn du es willst"

nun habe ich auch mal damit aufgehört, um zu sehen ob es hin interessiert, dass wir uns nicht mehr küssen oder berühren. Und es kommt von ihm wirklich null und das geht jetzt schon seit fast 2 Monaten so. Seitdem keine küsse, Berührungen ö.ä. oh ok in dem Zeitraum gab es 2x sex, dafür war's dann wieder gut genug.
das man sich liebt sagt man auch nicht mehr. 

Dinge die man sonst zusammen unternommen hat, macht man gar nicht mehr. Ich Frage ihn zb ob wir uns kino wollen oder sonst was Unternehmen wollen oder Dinge für die Einrichtung anschauen, kommt immer nur "ne keine Lust", "weiß noch nicht", "weiß noch nicht ob ich dazu Lust habe" oder "Mal schauen"

Und wenn wir mal was Vorhaben und ihm passt dann wieder was nicht, dann ist der Ofen wieder aus und Blasen alles ab.

Wir bekommen Nachwuchs und müssen noch paar Sachen organisieren und ich bin die einzige die sich darum kümmert. Daheim liegt alles von ihm wahllos rum aber anstatt es aufzuräumen lässt er es. Verstehe nicht wieso er nicht mal selbst sein Po bewegt und aufräumt oder mal fragt ob wir alles soweit haben.

Ich hab kein Problem mal zu sagen, dass wir noch das brauchen oder machen müssen aber es mühsam alles alleine zu schauen.

Wenn ich mal versuche zu reden blockt er immer ab und wird launisch. Wenn ich was anspreche muss ich aufpassen wie ich es sage. Ich brauch nur 1 Grad lauter reden und werde dann blöd angemacht warum ich rum schreie.. häää?? Sogar als ich mich mal voll über etwas gefreut habe, habe ich mich halt mal etwas lauter gefreut und er gleich wieder was ich den so rum schreie. Boah Sorry das ich mich freue, nicht mal dass darf man oder was.

Wenn ich was mache ist es nicht gut genug und hat immer was auszusetzen oder sagt wie es besser geht. Aber manchmal macht man es eben anders und es kommt aufs gleiche bei raus aber ne es muss so sein wie er sagt.

Wenn ich ihm was sage was er nicht weiß aber ich schon, dann glaubt er mir das nicht. Sagt es aber jemand anderes glaubt er es.

Mit geht das echt auf die Nerven. Und er versteht nicht, wieso mir das Menschliche in der Beziehung fehlt also küssen ect.
Es kam häufig immer nur von mir, bis ich eben vor kurzem damit auch mal aufgehört habe. Habe ihn dann gefragt, warum ihn das so egal ist oder ich ihm egal bin. Dann kam nur das ich ihm ja nicht egal wäre, denn er macht ja so vieles wie mal einen Schrank aufbauen, nach meinem Auto schaut oder vom Bäcker was mit bringst. Ja das finde ich auch alles toll und schätze ich sehr aber das sind materielle Dinge und nicht das was ich meine was mir in der Beziehung fehlt. Dann kam noch das beste und meinte, wieso soll er auf mich zu gehen, wenn ich es auch nicht tue. Hallo? Von mir kam immer was, immer wieder..

er fühlt sich immer gleich egal bei was angegriffen, wirklich egal bei was. Er ist ja das Opfer und macht nie Fehler und andere lösen ja immer nur die Probleme aus.

Und dann kommt noch, dass er meint, dass er ja so viel Stress hat und der einzige auf der Welt damit ist. Er muss arbeiten und Dinge bezahlen, hat Termine.

Ich weiß nicht was ich tun soll.. es wird immer schlimmer mit dem Abstand zwischen uns.

Soll ich so weiter machen wie er auf die Gefahr das man noch mehr Abstand hat oder soll ich wieder auf ihn zu gehen und zu sehen wie nichts von ihm kommt und es mich wieder weiter verletzt?

es tut mir echt weh, dieses Gefühl, dass es ihm egal ist. Er meint zwar nein aber ändern tut er auch nichts. 

er macht und sagt Dinge wenn irgendwas nicht so läuft wie er will aus Trotz. Er ist dann bockig und das über std. 
er hat stolz genauso wie ich auch aber mittlerweile gehe ich dann wieder auf ihn zu weil sonst wird das nichts.

Finde es auch schade, dass er mir nicht mal eine Freude macht oder denkt, dass würde sie freuen. Mache ich ihm eine Freude, werde ich blöd angemacht..

wie sieht ihr das?
verlange ich zu viel und Beziehungen sind so oder hab ich recht und es läuft was schief?

Sorry für den langen Text, könnte noch mehr schreiben aber dann könnte ich gleich ein Buch schreiben.

Sorry aber warum zeugt man Nachwuchs mit jemandem wo es offensichtlich nicht mit passt? Und auch nie gepasst hat? Werde ich nicht verstehen.

Gefällt mir
10. Dezember 2019 um 11:14
In Antwort auf bence_11922211

schön, dass du zumindest einen von den vielen beiträgen hier so interessant findest, dass du drauf eingehen kannst!

ja, war auch mein Gedanke

Gefällt mir
10. Dezember 2019 um 11:23
In Antwort auf avarrassterne1

ja, war auch mein Gedanke

ja, manchmal fragt man sich schon, wozu man sich das hier täglich antut und sich ab und zu sogar noch mühe dabei gibt - dabei könnte man mit ein bisschen sticheln und motzen viel mehr wirkung erzielen...

Gefällt mir
10. Dezember 2019 um 11:33

Der Typ ist eben doch kein Traumprinz. Ein Kerl, der erst ein Kind zeugt und dann nachdenkt, kalte Füße bekommt, dir aber die Schuld zuschiebt und dich dann noch unberechtigt des Betrugs bezichtigt, ist einfach assi. Lauf so schnell du noch kannst.

Gefällt mir
10. Dezember 2019 um 12:03
In Antwort auf sommerw

Hallo,

mein Freund und ich sind 2 Jahre zusammen.

anfangs lief die Beziehung echt super, hatten aber auch schon schwierige Zeiten aber jetzt ist der Höhepunkt erreicht. 

Ich bin eher der Typ, der leidenschaftlich ist, die Nähe sucht und die liebe spüren will, gerne küsse und ab und an Händchen halte wenn man unterwegs ist. Mache dem anderen auch mal gerne eine Freude. Unternehme gerne was mit dem anderen aber kann es mir auch daheim gemütlich machen.

er wiederum mag das alles zwar auch aber er kann vieles einfach nicht zeigen oder machen, weil er es nicht kennt.
mittlerweile habe ich das akzeptiert, dass nicht so viel von ihm kommt und wir hatten damals schon darüber gesprochen.

Irgendwann gab es mal Streit und ich finde seit dem her ist es anders.

er meinte immer, wenn ich was will zb. Küsse, Umarmung oder Händchen halten will, kann ich es mir ja selbst von ihm holen. Ja schön und gut das mache ich auch aber irgendwann ist der Punkt erreicht, wo es einfach nervt immer alles selbst holen zu müssen und nichts kam von ihm selbst aus zu bekommen. Das war schon immer sein Motto "hole es dir doch wenn du es willst"

nun habe ich auch mal damit aufgehört, um zu sehen ob es hin interessiert, dass wir uns nicht mehr küssen oder berühren. Und es kommt von ihm wirklich null und das geht jetzt schon seit fast 2 Monaten so. Seitdem keine küsse, Berührungen ö.ä. oh ok in dem Zeitraum gab es 2x sex, dafür war's dann wieder gut genug.
das man sich liebt sagt man auch nicht mehr. 

Dinge die man sonst zusammen unternommen hat, macht man gar nicht mehr. Ich Frage ihn zb ob wir uns kino wollen oder sonst was Unternehmen wollen oder Dinge für die Einrichtung anschauen, kommt immer nur "ne keine Lust", "weiß noch nicht", "weiß noch nicht ob ich dazu Lust habe" oder "Mal schauen"

Und wenn wir mal was Vorhaben und ihm passt dann wieder was nicht, dann ist der Ofen wieder aus und Blasen alles ab.

Wir bekommen Nachwuchs und müssen noch paar Sachen organisieren und ich bin die einzige die sich darum kümmert. Daheim liegt alles von ihm wahllos rum aber anstatt es aufzuräumen lässt er es. Verstehe nicht wieso er nicht mal selbst sein Po bewegt und aufräumt oder mal fragt ob wir alles soweit haben.

Ich hab kein Problem mal zu sagen, dass wir noch das brauchen oder machen müssen aber es mühsam alles alleine zu schauen.

Wenn ich mal versuche zu reden blockt er immer ab und wird launisch. Wenn ich was anspreche muss ich aufpassen wie ich es sage. Ich brauch nur 1 Grad lauter reden und werde dann blöd angemacht warum ich rum schreie.. häää?? Sogar als ich mich mal voll über etwas gefreut habe, habe ich mich halt mal etwas lauter gefreut und er gleich wieder was ich den so rum schreie. Boah Sorry das ich mich freue, nicht mal dass darf man oder was.

Wenn ich was mache ist es nicht gut genug und hat immer was auszusetzen oder sagt wie es besser geht. Aber manchmal macht man es eben anders und es kommt aufs gleiche bei raus aber ne es muss so sein wie er sagt.

Wenn ich ihm was sage was er nicht weiß aber ich schon, dann glaubt er mir das nicht. Sagt es aber jemand anderes glaubt er es.

Mit geht das echt auf die Nerven. Und er versteht nicht, wieso mir das Menschliche in der Beziehung fehlt also küssen ect.
Es kam häufig immer nur von mir, bis ich eben vor kurzem damit auch mal aufgehört habe. Habe ihn dann gefragt, warum ihn das so egal ist oder ich ihm egal bin. Dann kam nur das ich ihm ja nicht egal wäre, denn er macht ja so vieles wie mal einen Schrank aufbauen, nach meinem Auto schaut oder vom Bäcker was mit bringst. Ja das finde ich auch alles toll und schätze ich sehr aber das sind materielle Dinge und nicht das was ich meine was mir in der Beziehung fehlt. Dann kam noch das beste und meinte, wieso soll er auf mich zu gehen, wenn ich es auch nicht tue. Hallo? Von mir kam immer was, immer wieder..

er fühlt sich immer gleich egal bei was angegriffen, wirklich egal bei was. Er ist ja das Opfer und macht nie Fehler und andere lösen ja immer nur die Probleme aus.

Und dann kommt noch, dass er meint, dass er ja so viel Stress hat und der einzige auf der Welt damit ist. Er muss arbeiten und Dinge bezahlen, hat Termine.

Ich weiß nicht was ich tun soll.. es wird immer schlimmer mit dem Abstand zwischen uns.

Soll ich so weiter machen wie er auf die Gefahr das man noch mehr Abstand hat oder soll ich wieder auf ihn zu gehen und zu sehen wie nichts von ihm kommt und es mich wieder weiter verletzt?

es tut mir echt weh, dieses Gefühl, dass es ihm egal ist. Er meint zwar nein aber ändern tut er auch nichts. 

er macht und sagt Dinge wenn irgendwas nicht so läuft wie er will aus Trotz. Er ist dann bockig und das über std. 
er hat stolz genauso wie ich auch aber mittlerweile gehe ich dann wieder auf ihn zu weil sonst wird das nichts.

Finde es auch schade, dass er mir nicht mal eine Freude macht oder denkt, dass würde sie freuen. Mache ich ihm eine Freude, werde ich blöd angemacht..

wie sieht ihr das?
verlange ich zu viel und Beziehungen sind so oder hab ich recht und es läuft was schief?

Sorry für den langen Text, könnte noch mehr schreiben aber dann könnte ich gleich ein Buch schreiben.

Und du glaubst, mit Küssen wird alles anders?
Vielleicht ja, vielleicht aber nein.
In Wirklichkeit seid ihr zu verschieden, es passt nicht.

Gefällt mir
10. Dezember 2019 um 13:59
In Antwort auf herbstblume6

Sorry aber warum zeugt man Nachwuchs mit jemandem wo es offensichtlich nicht mit passt? Und auch nie gepasst hat? Werde ich nicht verstehen.

anfangs war ja anscheinend nun doch alles sooooo toll 

Gefällt mir