Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was ist blos aus mir geworden? Achtung lang

Was ist blos aus mir geworden? Achtung lang

18. Februar 2012 um 12:19 Letzte Antwort: 20. Februar 2012 um 2:42

Wir Frauen sind immer die Schlampen und nach meiner letzten Beziehung werd ich auch nur noch schräg angeschaut.

Ich war 19 und Er war 20 als es passierte.Wir waren lange zusammen und kannten uns davor auch schon.Wir haben uns immer gesagt wenns passiert dann passiert es und ehrlich gesagt haben wir es stark darauf angelegt schwanger zu werden. Ein Schuss ein Treffer. Ich wurde schwanger. Alles lief super.Er kam mit zu den Umtersuchungen und mit zum ersten Ultraschall und dann war da das Abendessen bei meinen Großeltern. Ich war auf dem Weg dorthin und mein Freund musste arbeiten. Unterwegs rief mich Oma an und sagte das aus dem Essen nichts wird da es dem Hund grad nicht gut ging und Sie zum Tierarzt müssten. Also drehte ich wieder rum. Ich war vielleicht grade 20 min unterwegs.
Ich bog in unsere Straße ein und mein Parkplatz war belegt. So musste ich ca 30 m weiter hinten in der Straße parken.
(es war Alles perfekt.Ich fühlte mich soo wohl bei ihm und es verlief Alles wie ich es mir als kleines Mädchen erhofft hatte)
Ich lief also nach Hause (es war sein Haus was er vom Vater geerbt hatte). ich weiss auch nicht warum ich nicht wie sonst durch die Kellertür gegangen bin. Sonst ging ich immer dalang. Nein ich ging durch die Haustür. Ging in die Küche und trank ein Glas wasser. Ich war nun in der 10.Woche schwanger.Plötzlich hörte ich dieses knacksen von unserem Bett. Wir hatte es zwar erst zwei Wochen aber beim Akt war es leider doch recht laut. Ganz leise legte ich meine Tasche auf den Tisch. Ich dachte echt wir haben Einbrecher. Meinen Freund konnte ich nicht erreichen, der war ja längst schon auf Arbeit. Ich nahm mir unsere Maclite die im Flur stand. (die war auch ein guter Schlagstock) Ganz sachte und leise schlich ich die Treppen rauf in Richtung unseres Schlafzimmers. Die Tür stand ein Spalt offen und das was ich hörte konnte ja nicht wahr sein. Ich hörte sein stoehnen. Das kannte ich ja. Oh man ich hatte garnicht drauf geachtet ob sein Auto stand. Ich lies die Maclite zu Boden gleiten und wollte das Zimmer betreten und ihm sagen dass er auf Arbeit muss. (ich hab echt gedacht der holt sich einen runter). ich geh also ins Schlafzimmer rein. sehe wie Anna (seine ex) auf ihm hoch und runter gleitet. Ich renne hin schreie. Mir zerreist mein Herz. Ich reisse Sie an den Haaren runter. Gebe ihr eine Backpfeife trete ihr in ihren nackten Po. Nehme ihre Kleidung und werfe Sie aus dem Fenster. Sie schnappt sich ein T Shirt von meinem Freund und verlässt das Zimmer. Ich gehe zu ihm(der mir grade Allen Ernstes erklären will dass es nicht so ist wie es aussieht) klatsche ihm eine und sage es ist aus. Ich gehe ins Bekleidungszimmer und nehme Alles vorerst wichtige mit. Renne zu meinem Auto. Starte es. Fahre los. Tränen laufen mir über das Gesicht! Wohin? Meine Freundin war grad im Urlaub! Im Rückspiegel sehe ich dass er mir folgt. Mist sein Auto hat mehr Ps. Ich bleibe stehen. Es hat keinen Zweck. Bevor ich mich noch tot fahre. Er steht an meiner Fahrertür.Die Tür ist verriegelt.Der Motor läuft. Ich lege den 1. Gang ein und fahre wieder los. Ich sehe das er mich nicht mehr verfolgt. Ich fahre zu einem Kumpel. Dort konnte ich die erste Nacht erstmal schlafen...Meinem Freund seine Mutter rief mich an. Es sei nicht allein meine Entscheidung das Kind zu behalten. Er möchte es doch nicht. Ich soll abtreiben...

Dies geschah Alles im Nov/Dez 2010
Im Juni 2011 brachte ich meine bezaubernde Tochter zur Welt.
1 Mal hat er sich in der Schwangerschaft gemeldet und sich erkundigt.
Mittlerweile ist es 2012 und die 2 haben sich 4Mal gesehen.
Auch wenn es zwischen uns aus ist hätte ich gerne das er Ihr zeigt das er der Vater ist. Vergebens.
Falls mich Jemand fragt warum ich das Kind überhaupt bekommen habe, sage ich das Sie in Liebe gezeugt wurde. Selbst wenn es nur meine Liebe war. Aber eine Abtreibung kam für mich nicht in Frage!!!

Jede Woche träume ich davon wie dieser eine Tag ablief. Ich war sooo glücklich. Jetzt musste ich sogar mein Auto verkaufen. Lebe bis die kleine im Kindergarten ist von Hartz 4. Habe zwar eine abgeschlossene Ausbildung aber die war grade fertig als ich schwanger wurde.

Ich kann die guten Zeiten nicht vergessen und sehne mich nach diesem Leben zurück. Würde so gerne die Zeit zurück drehen.
Ich habe zwar wieder ein Freund doch weiss er das ich ihn nicht soo liebe wie ich den Kindsvater geliebt habe.
Ich kann keinem mehr vertrauen.

Hach man ey. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Die kleine gibt mir sooo viel Kraft und jetzt wenn mein neuer Freund 10 min später als sonst kommt dann hab ich immer angst das vielleicht irgendwo ein quickie gelaufen ist.

Wie soll ich in der Beziehung zu Männern je wieder normal werden?

Mehr lesen

20. Februar 2012 um 2:42

Schieb!!!
also bin ich ein hoffnungsloser Fall?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest