Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was geht in mir vor

Was geht in mir vor

5. März um 2:19 Letzte Antwort: 5. März um 13:09

Hallo zusammen,

ich bin mit meiner Freundin schon eine Weile zusammen in einer Beziehung Ich war sehr glücklich mit ihr war heist nicht das ich nicht mehr glücklich mit ihr bin sondern das ich leider an diesem Punkt gekommen bin das ich nicht mehr weis ob ich sie überhaupt wirklich liebe oder nicht mehr oder es einfach Gewohnheit ist oder das es einfach nicht mehr dieses verliebt sein Gefühl das es weg ist und es jetzt zu einer Liebe geworden ist 

Es tut mir zurzeit weh und belastet mich sehr sie ist so ein toller Mensch und hat mir schon bei einigen Dingen geholfen mir aus den Problemen raus geholfen ich will sie nicht verletzen ...


Wart ihr auch schon mal in so einer Situation würde mich freuen über eure Rückmeldung 

Mehr lesen

5. März um 4:40

Ja, ich bin eine Frau, die ihrem Partner sehr geholfen hat, ihm in vielen Dingen mit Rat und Unterstützung zur Seite stand und urplötzlich beendete er alles mit einem Knall, obwohl ich dachte, es sei alles in Ordnung zwischen uns, nur dass seine privaten Probleme größer wurden.

Ich war wie vor den Kopf gestoßen und mir ging es wirklich hundeelend..

Aber dann lernte ich nach Monaten jemand neues kennen.. Viel interessanter für mich und längst nicht so langweilig.

Ab und zu vermisse ich die ausgeglichene Art meines letzten Freundes, aber dann...wird mir bewusst, dass ich das Neue mit meiner jetzigen Bekanntschaft viel spannender finde..


Also, die Welt geht nicht unter, wenn sich jemand trennt.. Es kann sogar Vorteile haben.. Und dass ich ihm soviel geholfen habe (meinem vorigen Partner) - das hatte ich gerne und aus freien Stücken und von Herzen gemacht und wollte dafür nichts im Gegenzug von ihm haben..

Darum : Trennungen können alle beide auch weiterbringen!

1 LikesGefällt mir
5. März um 9:48
In Antwort auf diesonnedieerde2020

Hallo zusammen,

ich bin mit meiner Freundin schon eine Weile zusammen in einer Beziehung Ich war sehr glücklich mit ihr war heist nicht das ich nicht mehr glücklich mit ihr bin sondern das ich leider an diesem Punkt gekommen bin das ich nicht mehr weis ob ich sie überhaupt wirklich liebe oder nicht mehr oder es einfach Gewohnheit ist oder das es einfach nicht mehr dieses verliebt sein Gefühl das es weg ist und es jetzt zu einer Liebe geworden ist 

Es tut mir zurzeit weh und belastet mich sehr sie ist so ein toller Mensch und hat mir schon bei einigen Dingen geholfen mir aus den Problemen raus geholfen ich will sie nicht verletzen ...


Wart ihr auch schon mal in so einer Situation würde mich freuen über eure Rückmeldung 

was ist denn eine Weile?

Gefällt mir
5. März um 10:37
In Antwort auf carina2019

was ist denn eine Weile?

9 Monate 

Gefällt mir
5. März um 10:52
In Antwort auf diesonnedieerde2020

Hallo zusammen,

ich bin mit meiner Freundin schon eine Weile zusammen in einer Beziehung Ich war sehr glücklich mit ihr war heist nicht das ich nicht mehr glücklich mit ihr bin sondern das ich leider an diesem Punkt gekommen bin das ich nicht mehr weis ob ich sie überhaupt wirklich liebe oder nicht mehr oder es einfach Gewohnheit ist oder das es einfach nicht mehr dieses verliebt sein Gefühl das es weg ist und es jetzt zu einer Liebe geworden ist 

Es tut mir zurzeit weh und belastet mich sehr sie ist so ein toller Mensch und hat mir schon bei einigen Dingen geholfen mir aus den Problemen raus geholfen ich will sie nicht verletzen ...


Wart ihr auch schon mal in so einer Situation würde mich freuen über eure Rückmeldung 

Emotionen sind kein Perpetuum Mobile, sie verblassen, wenn man sie nicht füttert.
Ein bitterlich überlebensnotwendiger Mechanismus, sonst würden ja beispielsweise Trauer oder Liebeskummer nie aufhören. Aber eben ein Mechanismus, der nicht zwischen "guten" und "schlechten" Emotionen unterscheiden kann.

Doch das ist änderbar, man kann Emotionen auch (bewußt oder unbewußt) "füttern", damit sie eben nicht verblassen. Bezogen auf Beziehungen sind die einfachsten Varianten:
- miteinander flirten, um einander werben. Wie ganz am Anfang, in der Kennenlernzeit. Versuche es einfach mal, es bewirkt verblüffend viel.
- sich bewußt Zeit für einander nehmen. Meint nicht die Zeit, die man nebeneinander auf der Couch verbringt, sondern wirklich die Zeit miteinander. Zeit in der man sich bewußt und aktiv mit dem anderen beschäftigt. Muss nicht wirklich viel, aber regelmässig sein.
- Alltagsrituale. Sei es das gemeinsame Frühstück jeden Sonntag, was in Ruhe zelebriert wird. Oder die 15 min Plauderzeit bei einem Tee, wenn der letzte nach Hause kommt. Oder ...

1 LikesGefällt mir
5. März um 11:09

Dieses Verliebtheits-Gefühl geht halt irgendwannmal weg. Dann entscheidet sich, ob es in richtige Liebe übergeht oder eben verblasst.

 

Gefällt mir
5. März um 13:09
In Antwort auf diesonnedieerde2020

9 Monate 

also aus mitleid solltest du nicht bleiben!

du musst dir ernsthaft die frage stellen ob du sie wirklich liebst und ob du dir eine zukunft vorstellen kannst

1 LikesGefällt mir