Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was geht in dem Kopf dieser Frau vor?

Was geht in dem Kopf dieser Frau vor?

26. März 2007 um 9:44

Es entwickelt sich langsam zu einem Running Gag. Vor gut 9 Wochen jemanden online kennen gelernt, unheimlich gut verstanden ein paar Mal getroffen und sie ist wie ausgwechselt.

Grund: Schlechte Erfahrungen in der letzten Beziehung, nicht der Wille da um etwas an ihrem jetzigem Singleleben zu ändern. Aus dem Grund schleicht sie auch weiterhin auf Singlebörsen rum, und ein Freund von mir hat sie vor einigen Tagen halt auch angeschrieben und sie hat mich komplett verleugnet, obwohl sie mich als "festen Freund" angesehen hat.

Gestern kam es, mal wieder, zum Streit. Grund: Wir hatten ein Tag zuvor abgesprochen dass wir die Sache erstmal mit Kontakt so weiter laufen lassen, bis ich umgezogen bin, da wir dann näher beisammen wohnen und die Sache vielleicht besser läuft. Wollte nicht dass sie für mich immer runterfährt, kostet und ist einfach ein Aufwand. Klar, einige werden jetzt sagen "wenn man richtig verknallt oder interessiert ist, wird man das machen" - wir beide sind aber offensichtlich Kopfmenschen, die sich eher Gedanken machen statt nach Gefühlen handeln. Mir fehlt auch das Geld um jedes Mal rüber zu fahren.

Jedenfalls ging es mir gestern nicht sonderlich gut. Hatte schlecht geträumt, den Kopf wieder voller Gedanken und war leicht depressiv. Was mache ich in der Situation? Ich schreibe Freunde und eben sie an. Während eine andere Freundin, der ich den Laufpass gegeben habe knapp eine halbe Stunde später antwortete, und zu einem Telefongespräch bereit war, war von "meiner" Freundin nix zu sehen. Mittags gegen 17 Uhr versendet, bis zum Abend, etwa 20 Uhr keine Rückmeldung.

Bin dann gegen diese Zeit online gegangen, und sie hing im ICQ UND mal wieder einer Singlebörse rum. Sie schrieb mir recht fix "Hi, Sry dass ich Deine SMS nicht beantwortet habe, war den ganzen Tag unterwegs. Wie war Dein Tag?".

Diese Sache, und die Sache dass sie mich gegenüber "fremden" Anschreiber leugnete, gab mir den Rest. Ich hatte die Faxen dicke und wollte die Sache nun endgültig beenden. Es kann für mich einfach nicht sein, dass jemand eine SMS quasi ignoriert und sagt, man hatte ja keine Zeit (wie lange dauert es eine SMS zu beantworten? 20 Sekunden?), hat aber Zeit genug sich 4 mal auf 3 Singlebörsen rum zu treiben. Habe sie als Lügnerin beschimpft und dass ich ihre Verarsche satt habe.

Obwohl ich nicht telefonieren wollte, liess ich mich drauf ein, habe erstmal Dampf abgelassen und sie war wohl doch recht verdutzt dass ein Freund, der der Meinung ist sie macht mir was vor, sie quasi bloß gestellt hat. Es kam wieder zu ihren "ich weiß nicht was ich will, einerseits will ich das, auf der anderen Seite will ich meine Freiheit" Spruch, dass sie halt mit diversen Freundinen gesprochen hat, einige meinten "wenn du mit ihm nicht wirklich eine Beziehung willst, ist er es nicht" und andere, die ebenfalls mal diese Phase durchgemacht haben "meiner hat 3 Körbe bekommen, ich wollte nicht richtig, heute sind wir sowas von glücklich und lieben uns so sehr" gesagt. Mir hat sie lustigerweise vor einigen Tagen gesagt, ich solle mir keine "Gedanken" machen, sie selber scheint seit 2 Wochen aber nur zu grübeln was sie will. Wir sind da ähnlich, nur lasse ich es halt laufen - wenn es nicht funktioniert, kann ich immer noch aussteigen, aber eine Chance wollte ich der Sache gegen, da ich sie einfach zu gerne habe und wir uns zu gut verstehen. Nur wollte sie auch nicht verstehen, dass weitere Distanz Gift für eine ernste Bindung, Freundschaft oder sonst was ist.

Meine Frage hier - was geht in dem Kopf dieser Frau vor? Es steht weiterhin nicht zur Debatte ob sie mich verarscht, das glaube ich mittlerweile immer noch nicht, denn würde sie mich verarschen, hätte sie nicht auf ein Gespräch per Telefon gedrängt und wir uns wieder ausgesprochen. Gibt es wirklich Frauen, die durch schlechte Erfahrungen sich nicht auf eine Bindung, Einschränkungen etc einlassen wollen? Kenne es nur so, dass Menschen Angst vor Beziehungen haben, aber dennoch Interesse den Menschen weiterhin zu sehen etc..

Jedenfalls sind wir so verblieben dass Abstand rein muss. Sie will schauen was sie nach einer Distanz mit mir für mich fühlt. Sie meinte, sie meldet sich dann, ich bat sie sich nur zu melden, wenn es weiter Sinn machen, ansonsten bitte keine Meldung und die Sache ist dann für mich gegessen. Klar würde ich mich freuen wenn wir uns wieder annähern und der Sache eine faire Chance gegeben, auf der anderen Seite möchte ich auch nix halbes und nix Ganzes mehr, aus dem Alter bin ich raus. Es soll schon eine gewisse Regelmäßigkeit zwischen einen Paar bestehen, um etwas aufrecht zu erhalten. Ich persönlich glaube nicht dass sie sich nochmal meldet, vielleicht hoffe ich es gar, weil ich nicht glaube dass sie sich ändern kann - warum auch immer.

Musste das mal los werden.

Mehr lesen

26. März 2007 um 10:06

Ja, gibt es
es gibt frauen, die so schlechte erfahrungen gemacht haben, daß sie sich nicht binden können und außerdem angst vor den "grenzen" einer beziehung haben.

das geht dann, wenn die mutter-kind-bindung schief gegangen ist, so wie bei mir. dann hast du bindungsschwierigkeiten quasi schon im blut. kann sich mama nicht binden, lernt das kind es als kind auch nicht.
zu viel nähe, bindung, verpflichtung ist dann sehr, sehr unangenehm. dadurch kommt es dann zum wunsch des abstandes. auf abstand schafft frau dann die langsame annäherung. im gefühl muß das problem verarbeitet werden und das geht so schnell nicht. aber es geht insgesamt schon.

das kann man ändern mit dem wunsch und dem willen, daß es anders wird. bindungsfähig ist im grunde jeder. der eine lernt es früher, der andere später. diese frau dann eben später.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 10:25
In Antwort auf fruchtgummitier

Ja, gibt es
es gibt frauen, die so schlechte erfahrungen gemacht haben, daß sie sich nicht binden können und außerdem angst vor den "grenzen" einer beziehung haben.

das geht dann, wenn die mutter-kind-bindung schief gegangen ist, so wie bei mir. dann hast du bindungsschwierigkeiten quasi schon im blut. kann sich mama nicht binden, lernt das kind es als kind auch nicht.
zu viel nähe, bindung, verpflichtung ist dann sehr, sehr unangenehm. dadurch kommt es dann zum wunsch des abstandes. auf abstand schafft frau dann die langsame annäherung. im gefühl muß das problem verarbeitet werden und das geht so schnell nicht. aber es geht insgesamt schon.

das kann man ändern mit dem wunsch und dem willen, daß es anders wird. bindungsfähig ist im grunde jeder. der eine lernt es früher, der andere später. diese frau dann eben später.

Ich nehme es ihr aber nicht ab
Zu Beginn unserer Bekanntschaft war sie die deutlich aktivere, hat geschrieben, telefoniert, gesmst etc.. Wieso kann sich sowas von heute auf morgen ins negative umstellen?

Und vor über 2 Jahren hat sie ja eine 6 jährige Beziehung gehabt, wo alles "normal" lief.

Wenn ich dann solche Ängste habe, geben ich jemanden nicht als festen Freund aus oder machen ihm Hoffnung. Ich bin der letzte der mit ihr nicht an sowas arbeiten würde, aber wenn sie mich nicht ranlässt und mir nicht das Gefühl gibt, der einzige Mann und eine wichtiger Mann zu sein, dann kann ich leider auch nix machen, denn dann gehen ja bei mir die Klappen komplett hoch.

Speziell dann, wenn sie einem "Unbekanntem" in einer Singlebörse 3 Tage nach dem Wochenende mitteilt, dass sie jemanden kennen gelernt hatte, das wohl nicht das wahre wäre, und sie es relativ schnell "beendet" hat. So gesehen also die denkbar beste Basis, um ihr die Probleme zu glauben und abzunehmen.

Machen sich Frauen dieser Art auch mal Gedanken über die Männer, die sie mögen oder ist das dann Wurscht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 10:53
In Antwort auf rodion_11953758

Ich nehme es ihr aber nicht ab
Zu Beginn unserer Bekanntschaft war sie die deutlich aktivere, hat geschrieben, telefoniert, gesmst etc.. Wieso kann sich sowas von heute auf morgen ins negative umstellen?

Und vor über 2 Jahren hat sie ja eine 6 jährige Beziehung gehabt, wo alles "normal" lief.

Wenn ich dann solche Ängste habe, geben ich jemanden nicht als festen Freund aus oder machen ihm Hoffnung. Ich bin der letzte der mit ihr nicht an sowas arbeiten würde, aber wenn sie mich nicht ranlässt und mir nicht das Gefühl gibt, der einzige Mann und eine wichtiger Mann zu sein, dann kann ich leider auch nix machen, denn dann gehen ja bei mir die Klappen komplett hoch.

Speziell dann, wenn sie einem "Unbekanntem" in einer Singlebörse 3 Tage nach dem Wochenende mitteilt, dass sie jemanden kennen gelernt hatte, das wohl nicht das wahre wäre, und sie es relativ schnell "beendet" hat. So gesehen also die denkbar beste Basis, um ihr die Probleme zu glauben und abzunehmen.

Machen sich Frauen dieser Art auch mal Gedanken über die Männer, die sie mögen oder ist das dann Wurscht?

Doch, das kannst du ihr ruhig abnehmen
auf freundschaftlicher basis, also etwas, wo die tiefe bindung fehlt, können diese frauen alles mögliche machen (sms, telefon,...), aber sobald es tiefer geht und auf echte nähe gefühlsmässiger art hinausläuft, setzt es aus.
fester freund kann alles mögliche heißen. jemand der einfach für sie da ist (und sie auch für ihn) oder jemand, der ihr bester freund ist.

und da frau entsprechend nicht weiß, was eine intensive bindung ist, KANN sie NICHT wissen, daß es anderen weh tut, was sie macht, weil sie nicht an eine intensivere bindung dieser art gedacht hat. sie kennt es nicht.
im grunde ist so eine frau wahrscheinlich erstmal sehr egoistisch.

hättest du noch nie ein auto gesehen und würdest plötzlich eins sehen, wärst du auch irritiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 11:02
In Antwort auf fruchtgummitier

Doch, das kannst du ihr ruhig abnehmen
auf freundschaftlicher basis, also etwas, wo die tiefe bindung fehlt, können diese frauen alles mögliche machen (sms, telefon,...), aber sobald es tiefer geht und auf echte nähe gefühlsmässiger art hinausläuft, setzt es aus.
fester freund kann alles mögliche heißen. jemand der einfach für sie da ist (und sie auch für ihn) oder jemand, der ihr bester freund ist.

und da frau entsprechend nicht weiß, was eine intensive bindung ist, KANN sie NICHT wissen, daß es anderen weh tut, was sie macht, weil sie nicht an eine intensivere bindung dieser art gedacht hat. sie kennt es nicht.
im grunde ist so eine frau wahrscheinlich erstmal sehr egoistisch.

hättest du noch nie ein auto gesehen und würdest plötzlich eins sehen, wärst du auch irritiert

Aber das trifft doch nicht auf sie zu...
sie kennt ja das "Auto", war ja immerhin 6 Jahre mit jemanden zusammen. Mag sein dass die Endphase dieser Beziehung nicht optimal gelaufen ist, und sie von anderen Kerlen verarscht wurde - aber das ist ja dann kein Grund sich von den Gefühlen leiten zu lassen.

Ich muss ja weiterhin annehmen, dass sie es nicht ernst meint.

Es bringt ja auch an sich nichts darüber weiter zu diskutieren. Sie will erstmal Abstand um über sich "klar" zu werden, für mich bedeutet dass aber irgendwie schon das "aus". Kommt mir vor, als ob sie auch einer der Frauen ist, die gerne alles gerne hätten, aber nicht bereit sind etwas zu investieren. Sollte sie sich noch melden schön, wenn nicht - Pech, aber für sie ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 11:09
In Antwort auf rodion_11953758

Aber das trifft doch nicht auf sie zu...
sie kennt ja das "Auto", war ja immerhin 6 Jahre mit jemanden zusammen. Mag sein dass die Endphase dieser Beziehung nicht optimal gelaufen ist, und sie von anderen Kerlen verarscht wurde - aber das ist ja dann kein Grund sich von den Gefühlen leiten zu lassen.

Ich muss ja weiterhin annehmen, dass sie es nicht ernst meint.

Es bringt ja auch an sich nichts darüber weiter zu diskutieren. Sie will erstmal Abstand um über sich "klar" zu werden, für mich bedeutet dass aber irgendwie schon das "aus". Kommt mir vor, als ob sie auch einer der Frauen ist, die gerne alles gerne hätten, aber nicht bereit sind etwas zu investieren. Sollte sie sich noch melden schön, wenn nicht - Pech, aber für sie ;o)

Das kannst du doch aber gar nicht beurteilen
ob sie das auto kennt, meine ich.
es gibt so viele versch. arten von beziehungen, wie willst du wissen, daß sie genau diese art der beziehung kennt, die du meinst.
die optik kann täuschen.

frauen dieser art können nichts investieren (blödes wort für gefühle), weil sie nichts haben, was sie investieren können.
und die wollen dann auch alles haben, ist doch logisch

was gründe sind, sich von gefühlen leiten zu lassen, bestimmt letzendlich der betroffene, weil der/die der/die einzige ist, die weiß, was in ihm/ihr vorgeht.
für sie ist es ein grund.
akzeptiere es oder laß es bleiben.

nicht nur sie hat dann pech gehabt, sondern du auch oder willst du ne einbahnstraße im gefühl?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 12:03
In Antwort auf fruchtgummitier

Das kannst du doch aber gar nicht beurteilen
ob sie das auto kennt, meine ich.
es gibt so viele versch. arten von beziehungen, wie willst du wissen, daß sie genau diese art der beziehung kennt, die du meinst.
die optik kann täuschen.

frauen dieser art können nichts investieren (blödes wort für gefühle), weil sie nichts haben, was sie investieren können.
und die wollen dann auch alles haben, ist doch logisch

was gründe sind, sich von gefühlen leiten zu lassen, bestimmt letzendlich der betroffene, weil der/die der/die einzige ist, die weiß, was in ihm/ihr vorgeht.
für sie ist es ein grund.
akzeptiere es oder laß es bleiben.

nicht nur sie hat dann pech gehabt, sondern du auch oder willst du ne einbahnstraße im gefühl?

Reden bringt Klarheit
Mag alles stimmen, aber ich bleibe skepitsch. Dann geht man keine Dates ein, dann macht man dem Anderem nicht Hoffnung, da sagt man den nicht ins Gesicht "mein Ex hat angerufen, habe ihm gesagt dass ich eine neuen festen Freund habe" - wenn es bei ihr so im Kopf drin ist, muss sie sich auch so verhalten. Komme mir vor wie ein Aushängeschild, nett anzuschauen und da wenn sie es braucht, aber wenn es um uns geht werde ich außen an die Tür gehangen mit dem Verweis "bitte nicht stören".

Wie gesagt, ich wäre bereits es zu akzeptieren wenn wir gemeinsam daran arbeiten. Aber 2 Wochen lang zu sagen sie weiß nicht was sie will, ist inakzeptabel.

Ich habe kein Pech gehabt, ich werde die Sache, wenn sie sich nicht mehr meldet, für mich irgendwann mal abgehakt haben und eine neue Frau finden. Von ihr habe ich nie behauptet sie sei perfekt, von mir behauptet sie das und sie ist sich auch darüber im Klarem dass es nicht selbstverständlich ist dass sie so einen wie mir nochmals begegnet. WIr kennen den Ruf der Männer, und sie weiß was sie an mir hat. Wenn sie mich wegwirft, ist das ihre Sache mit der sie irgendwann klar kommen muss. Ich bin halt ein wenig älter und gehe damit anders um, als eine Frau. Schade fände ich es allemahl, denn wenn ich kein Interesse an ihr hätte, würde ich mir nicht Gedanken um uns machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 13:08

Stimmt schon
Ist auch ihre Einstellung gegenüber Problemen, was mich aber wundert ist dass ich immer erst mit der Tür ins Haus fallen muss, damit sie sich endlich mit ihren Problemen mir anvertraut.

Das der Tag gestern irgendwann kommen musste war klar, habe das 2 Wochen lang mit mir rumgeschleppt, musste da mal richtig Dampf ablassen dass es so einfach nicht geht. Dementsprechent relaxed fühle ich mich jetzt, und sehe klar was ich will und was nicht.

Dazu kam ja noch die Sache im Bezug auf meinen Freund, der sie angebaggert hatte und offensichtlich erfolgreich war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 15:21
In Antwort auf rodion_11953758

Stimmt schon
Ist auch ihre Einstellung gegenüber Problemen, was mich aber wundert ist dass ich immer erst mit der Tür ins Haus fallen muss, damit sie sich endlich mit ihren Problemen mir anvertraut.

Das der Tag gestern irgendwann kommen musste war klar, habe das 2 Wochen lang mit mir rumgeschleppt, musste da mal richtig Dampf ablassen dass es so einfach nicht geht. Dementsprechent relaxed fühle ich mich jetzt, und sehe klar was ich will und was nicht.

Dazu kam ja noch die Sache im Bezug auf meinen Freund, der sie angebaggert hatte und offensichtlich erfolgreich war.

...
Also ich denke, selbst wenn sie zu dem Telefonat gedrängt hat, ist das noch lange kein Indiz dafür, dass sie es ehrlich meint!
Irgendwie muss ich grad an den anderen Thread hier denken (wie erteilt ihr eine Abfuhr).
Darf ich fragen wie alt deine Freundin ist?
Hm, ich hab da irgendwie kein gutes Gefühl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 15:28
In Antwort auf agrona_12358725

...
Also ich denke, selbst wenn sie zu dem Telefonat gedrängt hat, ist das noch lange kein Indiz dafür, dass sie es ehrlich meint!
Irgendwie muss ich grad an den anderen Thread hier denken (wie erteilt ihr eine Abfuhr).
Darf ich fragen wie alt deine Freundin ist?
Hm, ich hab da irgendwie kein gutes Gefühl...

Du darfst alles...
sie ist 24, und ob sie es nun ehrlich meinte oder nicht werde ich wohl eh nie mit Sicherheit sagen können.

Ein gutes Gefühl habe ich da ja schon seit 2 Wochen nicht mehr. Dennoch bin ich schon recht sicher dass sie es ehrlich meint, aber im Kopf halt nicht so weit ist.

Was solls - an sich bin ich jemand der für eine Frau auch kämpfen würde, so gut kenne ich sie dann aber auch wieder nicht. Sollte nix mehr von ihr kommen, ist die Sache halt eh vorüber.

Den Thread den Du meist kenne ich allerdings. Denke eine 24 jährige sollte im Stande sein einem 32 jährigen klar sagen zu können ob sie will oder nicht, bzw. in der Lage sein eine Abfuhr zu geben. Kann ich ja auch, und wenn sie sagt, sie ist ja so ehrlich, dann sollte gerade sowas kein Akt darstellen.

Hätten wir uns nicht so klasse verstanden, wäre ich ja da eh schon vor einer Woche weg, so hatte ich aber halt nun mal schon das Gefühl, das könnte echt was werden.

Habe halt ein gutes Händchen mir Problemfrauen raus zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 16:19

Also ganz ehrlich,
ich nehme ihr das alles nicht ab. es hört sich für mich so an, als ob du eine art notnagel wärst. wenn ich verliebt bin, ist mir alles andere egal. mein freund und ich haben uns auf einer singlebörse kennengelernt. es war liebe auf den 2. klick sozusagen. wir haben beide sehr schlechte erfahrungen gemacht. ich bin geschieden und er hatte seit jahren nur mädels die ihn verarschen.

und trotzdem haben wir es miteinander versucht. und auch uns trennen einige kilometer, wir können uns nur an den wochenenden sehen.


bei deiner "freundin" scheint es mir eher so, als ob sie single bleiben will. diese phase hatte ich auch mal, hab mir alle männer warmgehalten die ich kennengelernt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 21:28
In Antwort auf rodion_11953758

Du darfst alles...
sie ist 24, und ob sie es nun ehrlich meinte oder nicht werde ich wohl eh nie mit Sicherheit sagen können.

Ein gutes Gefühl habe ich da ja schon seit 2 Wochen nicht mehr. Dennoch bin ich schon recht sicher dass sie es ehrlich meint, aber im Kopf halt nicht so weit ist.

Was solls - an sich bin ich jemand der für eine Frau auch kämpfen würde, so gut kenne ich sie dann aber auch wieder nicht. Sollte nix mehr von ihr kommen, ist die Sache halt eh vorüber.

Den Thread den Du meist kenne ich allerdings. Denke eine 24 jährige sollte im Stande sein einem 32 jährigen klar sagen zu können ob sie will oder nicht, bzw. in der Lage sein eine Abfuhr zu geben. Kann ich ja auch, und wenn sie sagt, sie ist ja so ehrlich, dann sollte gerade sowas kein Akt darstellen.

Hätten wir uns nicht so klasse verstanden, wäre ich ja da eh schon vor einer Woche weg, so hatte ich aber halt nun mal schon das Gefühl, das könnte echt was werden.

Habe halt ein gutes Händchen mir Problemfrauen raus zu suchen.

Tja
jeder kriegt den partner, den er verdient
mit 24 sollte man dies und jenes können, aber wenn man etwas nicht gelernt hat, dann kann man es nicht können.

aber da sie dich perfekt findet, wird sie schon von alleine wieder kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 0:11
In Antwort auf klettermaxe

Also ganz ehrlich,
ich nehme ihr das alles nicht ab. es hört sich für mich so an, als ob du eine art notnagel wärst. wenn ich verliebt bin, ist mir alles andere egal. mein freund und ich haben uns auf einer singlebörse kennengelernt. es war liebe auf den 2. klick sozusagen. wir haben beide sehr schlechte erfahrungen gemacht. ich bin geschieden und er hatte seit jahren nur mädels die ihn verarschen.

und trotzdem haben wir es miteinander versucht. und auch uns trennen einige kilometer, wir können uns nur an den wochenenden sehen.


bei deiner "freundin" scheint es mir eher so, als ob sie single bleiben will. diese phase hatte ich auch mal, hab mir alle männer warmgehalten die ich kennengelernt habe.

Wer spricht von verliebt?
Also ich bin nicht verliebt, sie auch nicht - dafür kennen wir uns noch zu wenig.

Wie lange hat das denn bei Euch alles gedauert? Kennen uns jetzt seit knapp 8 Wochen, davon haben wir uns innerhalb 2 Wochen 2 Mal getroffen, und ein WE zusammen verbracht - und eben ab diesem WE ist sie wie ausgewechselt. Laut ihr war das zuviel, sie kommt mit den Einschränkungen so nicht klar, weil sie abhängig von mir ist, da ich derzeit kein Auto habe, und eben die Zeit fehlt um immer runter zu fahren.

Klar, jetzt kommt wieder wenn sie was für mich empfindet, wird sie das in Kauf nehmen. Aber sie hat halt irgendwie gerade Probleme sich darüber im Klarem zu sein, was sie will. Ich stehe bei ihr im Singlebörsen Profil weiter als fester Freund.

Es stinkt für mich wirklich danach dass sie mit entweder nicht über den Weg traut, wirklich so viel um die Ohren hat dass sie das derzeit einfach nicht kann, oder psychisch echt gerade am Rad dreht.

Was mich wurmt ist halt wirklich der Abstand. Gerade mal 24 Stunden keinen Kontakt mehr mit ihr, und ich sitze auf heisse Kohlen. Habe mir schon gerade gedacht, ob ich, egal ob sie sich nun meldet oder nicht, nach meinen Umzug wirklich um sie kämpfe. Nur ich weiß nicht ob sie das alles wert ist, dafür kenne ich sie zu wenig (

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 0:14
In Antwort auf fruchtgummitier

Tja
jeder kriegt den partner, den er verdient
mit 24 sollte man dies und jenes können, aber wenn man etwas nicht gelernt hat, dann kann man es nicht können.

aber da sie dich perfekt findet, wird sie schon von alleine wieder kommen

Hä?
Ist es schon so spät dass ich es nicht kapiere, oder habe ich da was überlesen? Erstmal dieses "jeder kriegt den Partner, den er verdient" - was soll das nun heißen? Ich bin also ein ... und verdiene es derzeit scheiße behandelt zu werden?

Wie erwähnt hat sie vor 2,5 Jahren eine 6 jährige Beziehung hinter sich gebracht, ich gehe also schon davon aus dass sie eine Beziehung führen kann. Sie hat mir auch immer wieder in der Kennenlernphase gesagt dass sie gewisse Probleme hat sich zu öffnen.

Ich finde nicht dass es was damit zu tun hat wie man jemanden findet, ob man sich etwas zutraut. Ich für meinen Teil wünsche es mir irgendwie schon, denn ich habe nicht das Gefühl dass es das schon war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 7:59
In Antwort auf rodion_11953758

Wer spricht von verliebt?
Also ich bin nicht verliebt, sie auch nicht - dafür kennen wir uns noch zu wenig.

Wie lange hat das denn bei Euch alles gedauert? Kennen uns jetzt seit knapp 8 Wochen, davon haben wir uns innerhalb 2 Wochen 2 Mal getroffen, und ein WE zusammen verbracht - und eben ab diesem WE ist sie wie ausgewechselt. Laut ihr war das zuviel, sie kommt mit den Einschränkungen so nicht klar, weil sie abhängig von mir ist, da ich derzeit kein Auto habe, und eben die Zeit fehlt um immer runter zu fahren.

Klar, jetzt kommt wieder wenn sie was für mich empfindet, wird sie das in Kauf nehmen. Aber sie hat halt irgendwie gerade Probleme sich darüber im Klarem zu sein, was sie will. Ich stehe bei ihr im Singlebörsen Profil weiter als fester Freund.

Es stinkt für mich wirklich danach dass sie mit entweder nicht über den Weg traut, wirklich so viel um die Ohren hat dass sie das derzeit einfach nicht kann, oder psychisch echt gerade am Rad dreht.

Was mich wurmt ist halt wirklich der Abstand. Gerade mal 24 Stunden keinen Kontakt mehr mit ihr, und ich sitze auf heisse Kohlen. Habe mir schon gerade gedacht, ob ich, egal ob sie sich nun meldet oder nicht, nach meinen Umzug wirklich um sie kämpfe. Nur ich weiß nicht ob sie das alles wert ist, dafür kenne ich sie zu wenig (

Also
bei uns hat das nicht so lange gedauert. wir haben 2 wochen gechattet und beim ersten treffen war klar, dass wir zusammen gehören. wir haben keinen gedanken daran verschwendet ob es klappen kann, welche einschränkungen es gibt usw.


aber ich war auch schon mal in einer solchen situation wie deine freundin. das war vor 1,5 jahren. ich hatte ihn auch als festen freund angegeben. allerdings nur, weil ich nicht wusste wie ich ihm am besten klar mache, dass es doch nicht passt. im chat war alles toll, hatte sogar bauchkribbeln, aber als ich ihn dann sah war alles anders. ich war mir nicht mehr sicher ob ich ihn wirklich so sehr mag und ob das was mit uns werden könnte. ich hab ihm ziemlich weh getan und ihm einfach im glauben gelassen dass ich seine freundin wäre. dabei habe ich mich nach anderen umgeschaut und versucht ihn mir vom leib zu halten und vor allem kein weiteres treffen mehr zustande zu bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 8:02
In Antwort auf rodion_11953758

Wer spricht von verliebt?
Also ich bin nicht verliebt, sie auch nicht - dafür kennen wir uns noch zu wenig.

Wie lange hat das denn bei Euch alles gedauert? Kennen uns jetzt seit knapp 8 Wochen, davon haben wir uns innerhalb 2 Wochen 2 Mal getroffen, und ein WE zusammen verbracht - und eben ab diesem WE ist sie wie ausgewechselt. Laut ihr war das zuviel, sie kommt mit den Einschränkungen so nicht klar, weil sie abhängig von mir ist, da ich derzeit kein Auto habe, und eben die Zeit fehlt um immer runter zu fahren.

Klar, jetzt kommt wieder wenn sie was für mich empfindet, wird sie das in Kauf nehmen. Aber sie hat halt irgendwie gerade Probleme sich darüber im Klarem zu sein, was sie will. Ich stehe bei ihr im Singlebörsen Profil weiter als fester Freund.

Es stinkt für mich wirklich danach dass sie mit entweder nicht über den Weg traut, wirklich so viel um die Ohren hat dass sie das derzeit einfach nicht kann, oder psychisch echt gerade am Rad dreht.

Was mich wurmt ist halt wirklich der Abstand. Gerade mal 24 Stunden keinen Kontakt mehr mit ihr, und ich sitze auf heisse Kohlen. Habe mir schon gerade gedacht, ob ich, egal ob sie sich nun meldet oder nicht, nach meinen Umzug wirklich um sie kämpfe. Nur ich weiß nicht ob sie das alles wert ist, dafür kenne ich sie zu wenig (

Ich meinte
im beitrag " also" nicht meinen freund. nicht dass es da zu missverständnissen kommt. mit meinem freund bin ich seit 7 monaten zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 8:57

Möchte ja jetzt nicht drängen
Sie hatte ja gesagt sie braucht erstmal Abstand damit bei ihr Ruhe einkehrt.

Da kann ich jetzt gerade eh nischt mehr machen, habe mir überlegt ob, wenn sie sich nicht mehr melden sollte die nächsten Wochen, ich nach meinem Umzug von mir hören lasse und es nochmal angehe. So einfach möchte ich die Sache dann doch nicht hinwerfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 9:01
In Antwort auf rodion_11953758

Hä?
Ist es schon so spät dass ich es nicht kapiere, oder habe ich da was überlesen? Erstmal dieses "jeder kriegt den Partner, den er verdient" - was soll das nun heißen? Ich bin also ein ... und verdiene es derzeit scheiße behandelt zu werden?

Wie erwähnt hat sie vor 2,5 Jahren eine 6 jährige Beziehung hinter sich gebracht, ich gehe also schon davon aus dass sie eine Beziehung führen kann. Sie hat mir auch immer wieder in der Kennenlernphase gesagt dass sie gewisse Probleme hat sich zu öffnen.

Ich finde nicht dass es was damit zu tun hat wie man jemanden findet, ob man sich etwas zutraut. Ich für meinen Teil wünsche es mir irgendwie schon, denn ich habe nicht das Gefühl dass es das schon war.

Ja
da hast du etwas falsch verstanden.
ich meinte nicht, daß du ein ... bist und deshalb auch ein ... kriegst, sondern ich bezog mich auf den letzten satz, wo du schriebst, problemfrauen magisch anzuziehen.
da sie sagte, daß sie probleme hatte, sich zu öffnen, wird es das in der tat noch nicht gewesen sein. bei ihr dauert es dann einfach länger als bei anderen bis sie wirklich etwas von sich erzählt.
eine 6-jährige beziehung zeugt natürlich davon, daß sie nicht gänzlich unfähig ist, eine beziehung zu führen. trotzdem ist jede beziehung individuell und nicht zwingend vergleichbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 9:09
In Antwort auf klettermaxe

Also
bei uns hat das nicht so lange gedauert. wir haben 2 wochen gechattet und beim ersten treffen war klar, dass wir zusammen gehören. wir haben keinen gedanken daran verschwendet ob es klappen kann, welche einschränkungen es gibt usw.


aber ich war auch schon mal in einer solchen situation wie deine freundin. das war vor 1,5 jahren. ich hatte ihn auch als festen freund angegeben. allerdings nur, weil ich nicht wusste wie ich ihm am besten klar mache, dass es doch nicht passt. im chat war alles toll, hatte sogar bauchkribbeln, aber als ich ihn dann sah war alles anders. ich war mir nicht mehr sicher ob ich ihn wirklich so sehr mag und ob das was mit uns werden könnte. ich hab ihm ziemlich weh getan und ihm einfach im glauben gelassen dass ich seine freundin wäre. dabei habe ich mich nach anderen umgeschaut und versucht ihn mir vom leib zu halten und vor allem kein weiteres treffen mehr zustande zu bringen.

Kannst Du nicht pauschalisieren
Bei unserem erstem Treffen war auch klar dass da was draus werden kann, bei dem 2. war es mehr als klar, und beim 3. habe - auch ich bemerkt - das die Situation, wie sie gerade läuft, nicht optimal ist.

Auch ein kleines Beispiel: Vor einigen Jahren habe ich mit einer Dame wie blöde Augenkontakt in einer Disco gehabt. Habe sie aber nie angesprochen, Wochen später habe ich es, wir fanden uns richtig nett, haben erst telefoniert, dann uns getroffen. Dann hatte ich gewisse Gefühle, mir war nicht bewusst ob ich das so wollte. Habe Ausreden gesucht, um sie auf Distanz zu halten "bin für ein paar Tage weg", "kann grade nicht telefonieren" etc.. Einfach weil ich auch da so lange SIngle war, und erstmal mit einigen Dingen abschließen musste. Ende vom Lied: Als ich bereit war, und mir hätte mehr vorstellen können, wollte sie nicht mehr da sie den Eindruck hatte, ich wolle nicht. Sie hat sich dann einen anderen geangelt, was ich aber später erst erfahren habe.

Ein anderes Beispiel: Mein bester Kumpel ist seit über 10 Jahren Sing,e und fast genauso lange steht er auf eine Freundin von uns, und sie auf ihn. Warum sind sie nicht zusammen? Weil er sich sagt, er muss zu 100% hinter einer Beziehung stehen, und das kann er bei ihr nicht da sie zwischenzeitlich immer mit anderen Typen zusammen war, und er sich als Notnagel ansieht.

Ein drittes Beispiel: Ein Freund hatte früher nie eine Beziehung. Aus heiterem Himmel baggert er über Wochen an einer Frau, die den Glauben an der Liebe etc. verloren hat, die sich wochenlang bei ihm nicht gemeldet hat, er aber dran blieb - heute sind sie seit 7 Jahren zusammen, haben ein Kind und heiraten bald.

Ich selber wollte bei meiner Freundin auch erst nicht so richtig. Habe sie eher aus Langeweile angeschrieben, die Bilder waren nett, aber sie war nicht unbediengt das was ich suchte (wenn ich zu dem Zeitpunkt überhaupt suchte), dennoch, sie hat geschrieben, gebaggert und am Ende muss ich sagen bin ich froh dass sie am Ball geblieben ist.

Im Bezug auf Deine Geschichte mit Deinem Freund, den Du "loswerden" wolltest. Ich habe ihr zig mal die Chance gegeben mich los zu werden. Das erste Mal Mittwoch vor einer Woche, wo sie auch schon meinte sie braucht erstmal Abstand, und 4 Stunden später hat sie mich angeschrieben. Wenn sie mich los werden will, wäre da die erste Möglichkeit gewesen. Die letzte war ja Sonntag, sie hätte direkt sagen können, wir lassen es, das wollte ich ja, aber sie wollte die Sache bereinigen und meinte sie meldet sich dann. Zudem weiß ich nicht wie oft Du Deinen Freund gesehen hast, wir haben uns 3 mal getroffen und eben ein WE miteinander verbracht, sie will sich ja auch mit mir treffen, aber zeitlich ist es einfach nicht drin, durch die Woche geht es gar nicht um am Wochenende war bisher die letzten Male immer was bei ihr, da hat sie mich auch nie angelogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 10:00

Also...
diese Fühlerei auf Distanz geht mir hier langsam auf die Nerven. Sie kommt ja in verschiedenen Threats immer wieder vor. Da wollen die Leute Nähe, gehen jedoch, um sie zu erreichen auf Distanz. Hört sich Kontraproduktiv und verquer an. Wenn mir jemand gefällt, merke ich das doch ziemlich schnell.

Distanz ist evtl. in längeren Beziehungen, die in einer mehr oder minder wichtigen Krise stecken angesagt, aber beim kennen lernen halte ich das für ein Ausweichmanöver. Man kann so den anderen noch halten, bis was "besseres" am Horizont erscheint. Für mich hieß es, wenn jemand in der Kennenlernphase Distanz brauchte: Eigentlich will der nix von mir. Und ich habe mich so verhalten, dass demjenigen auch klar war, entweder / oder.

Und selbst die Distanz aufgrund innerer oder äußerer Probleme, wird in gestandenen Beziehungen von SMS oder Mails so unterbrochen, dass der andere mitbekommt, "ja, wir sind noch zusammen".
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 10:06
In Antwort auf rodion_11953758

Wer spricht von verliebt?
Also ich bin nicht verliebt, sie auch nicht - dafür kennen wir uns noch zu wenig.

Wie lange hat das denn bei Euch alles gedauert? Kennen uns jetzt seit knapp 8 Wochen, davon haben wir uns innerhalb 2 Wochen 2 Mal getroffen, und ein WE zusammen verbracht - und eben ab diesem WE ist sie wie ausgewechselt. Laut ihr war das zuviel, sie kommt mit den Einschränkungen so nicht klar, weil sie abhängig von mir ist, da ich derzeit kein Auto habe, und eben die Zeit fehlt um immer runter zu fahren.

Klar, jetzt kommt wieder wenn sie was für mich empfindet, wird sie das in Kauf nehmen. Aber sie hat halt irgendwie gerade Probleme sich darüber im Klarem zu sein, was sie will. Ich stehe bei ihr im Singlebörsen Profil weiter als fester Freund.

Es stinkt für mich wirklich danach dass sie mit entweder nicht über den Weg traut, wirklich so viel um die Ohren hat dass sie das derzeit einfach nicht kann, oder psychisch echt gerade am Rad dreht.

Was mich wurmt ist halt wirklich der Abstand. Gerade mal 24 Stunden keinen Kontakt mehr mit ihr, und ich sitze auf heisse Kohlen. Habe mir schon gerade gedacht, ob ich, egal ob sie sich nun meldet oder nicht, nach meinen Umzug wirklich um sie kämpfe. Nur ich weiß nicht ob sie das alles wert ist, dafür kenne ich sie zu wenig (

Nun kapier ich...
gar nichts mehr. Verliebt ist verliebt und nicht verliebt ist nicht verliebt. Und wie kannst du als fester Freund in der Single-Börse stehen, wenn ihr nicht mal verliebt seid? Wenn ich nicht verliebt bin, sitze ich auch nicht auf "heißen Kohlen". Hast du denn nichts anderes zu tun?

Hört sich schon alles etwas Psycho-mäßig an.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 11:57

Stopp!
So kann ich das ja nun auch wieder nicht stehen lassen.

Ich mache ihr kein Druck, und unter Druck setzen lassen würde sie sich eh nicht. Wie bereits erwähnt bin ich anders gestrickt als die Männer, nur hat sie zu Beginn fast schon um mich gekämpft, es ging alles von ihr aus und lief bis zu dem 3. Date, dem Wochenende zusammen, auch super. Das wir mit dem Tempo nicht weiter machen konnten war mir bewusst, ich selber bin nicht der Typ, der jetzt von null auf 200 geht und plötzlich eine harmonische Tiddel-Tuddel-Beziehung haben kann. Es war von Anfang an nach dem Wochenende klar, wir versuchen es miteinander. Sie hat auch schon vorher, ohne dass ich es wusste, Ihr Profil auf "fester Freund" und in einer festen Beziehung umgestellt - bei einem von 3 Accounts. Ergo hat sie mir Hoffnung und klare Ansagen gemacht, wenn sie dazu da noch nicht bereit war, war das ein absolut falsches Signal!

Auf der anderen Seite möchte ich ehrlich behandelt werden. Wenn sie mich mit dem "Vorwand" "ich wußte ja noch nicht wie es mit uns weiter geht" gegenüber anderen Flirtern leugnet, fühle ich mich verarscht - unabhängig von ihren Problemen, das hat sie auch zugeben dass es Scheiße von ihr war. Ich hatte also am Sonntag einen trieftigen Grund mit meinem Unmut mal auf die Straße zu gehen, und ihr klar zu machen dass so, wie es läuft, einfach nicht das ist, was uns weiter bringt.

Ich glaube auch nicht, dass sie aus der ehmaligen Beziehung noch nicht raus ist. SIe ist es, aber irgendwas scheint sie zu beschäftigen, womit sie bisher noch nicht rausgekommen ist. Und wenn ich aus einer Sache noch nicht raus bin, oder mir nicht bewusst ist was ich will, dann gehe ich nicht auf Singlebörsen, lasse mich auf jemanden ein und mache ihm klar Hoffnung. Klar, sie hat immer wieder betont dass sie gewisse Dinge so nicht kann, und dass es für mich schwer wird - schon vor dem Wochenende (daher gehe ich nicht von einer Verarsche aus), dennoch muss sie mit mir über diese Dinge sprechen.

Ich sehe in meinem Text auch kein Druck. Ich übe rein gar kein Druck auf sie aus. Habe ihr schon vor Wochen auf die Sache "wenn eine Beziehung, dann nur mit dir" geschrieben, dass ich jegliches Verständnis habe, und ihr alle Zeit der Welt gebe - wenn sie weiterhin zeigt, dass sie Interesse hat, und mich nicht am Arm verhungern lässt. Für mich muss ein Ziel, eine Basis geben, und sie hat alles getan um mir dieses zu nehmen.

Wir sind ja an sich zusammen, nehmen aber den Abstand, bis ich eben umgezogen bin, und näher bei ihr wohne so dass man sich spontaner treffen kann. Das ist ihr größtes Problem, dass sie aufgrund meiner eingeschränkten Mobilität Tage vorher planen muss, und sie dann auch nicht immer gut drauf ist.

Und offensichtlich bin ich ihr nicht ganz gleichgültig, denn heute morgen kam dann von ihr eine Mail dass sie mir für einen wichtigen Termin heute viel Erfolg wünscht, sehr nett geschrieben. DAS gibt mir Hoffnung dass sie mich dann ja doch irgendwie vermisst.

Da Du aber vielleicht die perfekte Ansprechpartnerin bist - was kann ich machen? Zeit kann und will ich ihr geben, habe auch schon angekündigt dass ich mich so schnell auch nicht geschlagen gebe, und dass ich es öfters versuchen werde, um zu zeigen, dass ich da bin und Interesse habe. Damit werde ich aber kein Druck ausüben.

Wa mich an der ganzen Sache irritiert, ist halt, dass sie irgendwann auch mal an mich denken muss. Es kann sich ja nicht nur um ihre Probleme drehen, sondern irgendwann muss sie sich fragen, ob sie mir da nicht zu viel aufschultert. Meine letzte Beziehung war gelinde gesagt ein absoluter Reinfall, meine letzten Frauenkontakte ebenfalls unheimlich enttäuschend, aus dem Grund musste ich auch davon ausgehen, dass sie beim Abstand nehmen kein Interesse mehr an mir hat. Ich gehe einfach mal davon aus das besteht weiterhin, sie ist aber wirklich noch nicht soweit, da sie noch viel nachdenkt, und ich halte mich ein wenig auf Distanz. Nur ich hoffe, dass sie, wie heute, mir ab und an zeigt, dass ich ihr doch noch wichtig bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 12:00

Kann ich bestätigen
War auch ein Ding von unserem Streit. Wollte klar von ihr wissen was ist, wenn ich mich nicht melde, wenn sie eine SMS von mir bekommt, oder wenn wir uns sehen etc.. Gefühle sind da, aber der Kopf ist irgendwo anders. Mir sagt sie immer ich soll mir nicht so viel Gedanken machen, selber ist sie offensichtlich aber noch ein Tick dicker drin.

Meine Angst ist einfach dass sie wirklich mal einen anderen in den paar Wochen jetzt kennen lernt, und sie dann weg ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 12:05
In Antwort auf alte_12534643

Nun kapier ich...
gar nichts mehr. Verliebt ist verliebt und nicht verliebt ist nicht verliebt. Und wie kannst du als fester Freund in der Single-Börse stehen, wenn ihr nicht mal verliebt seid? Wenn ich nicht verliebt bin, sitze ich auch nicht auf "heißen Kohlen". Hast du denn nichts anderes zu tun?

Hört sich schon alles etwas Psycho-mäßig an.
LG

Gibt es nur schwarz und weiß?
Ich bin NOCH nicht in sie verliebt, habe aber Gefühle für sie. Ist das ein Wiederspruch? Wie es mit ihren Gefühlen steht kann ich nicht klar sagen, da weicht sie ja immer aus, aber es gibt für mich immer noch einen Unterschied zwischen Beziehungen. Da gibt es eine Partnerschaft, die noch nicht so fest ist (wie bei uns), die sich weiter entwickeln muss. Und es gibt Partnerschaften die gewachsen sind.

Wenn eine Frau mit einem Mann ins Bett geht, Gefühle für diesen hat, sind sie ja auch noch nicht automatisch in einer Beziehung oder richtig verliebt.

Wobei, jetzt wo ich drüber nachdenke, sie meinte mal sie sei schon ein wenig in mich verliebt.

gestern hatte ich in der Tat nix anderes zu tun *lach* Heute ist es aber anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 12:08

Und ich wage...
zu behaupten dass ich Deine Meinung zwar schätze, Du aber halt nicht die ganze Bandbreite erfassen kannst.

Zudem lasse ich sie ja gerade in Ruhe, sie meldet sich dann aber bei mir. Ganz so ein Arsch wie Du mich jetzt siehst, scheine ich dann ja doch nicht zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 12:15
In Antwort auf rodion_11953758

Gibt es nur schwarz und weiß?
Ich bin NOCH nicht in sie verliebt, habe aber Gefühle für sie. Ist das ein Wiederspruch? Wie es mit ihren Gefühlen steht kann ich nicht klar sagen, da weicht sie ja immer aus, aber es gibt für mich immer noch einen Unterschied zwischen Beziehungen. Da gibt es eine Partnerschaft, die noch nicht so fest ist (wie bei uns), die sich weiter entwickeln muss. Und es gibt Partnerschaften die gewachsen sind.

Wenn eine Frau mit einem Mann ins Bett geht, Gefühle für diesen hat, sind sie ja auch noch nicht automatisch in einer Beziehung oder richtig verliebt.

Wobei, jetzt wo ich drüber nachdenke, sie meinte mal sie sei schon ein wenig in mich verliebt.

gestern hatte ich in der Tat nix anderes zu tun *lach* Heute ist es aber anders.

Bei mir...
läuft das anders, erst verliebe ich mich und dann baut sich (evtl.) eine Partnerschaft auf. Und ohne zumindest etwas wie Verliebtheit für einen Mann zu fühlen, gehe ich mit dem nicht ins Bett. Steht bei mir sowieso nicht an, da ich in der Hinsicht ein treues Wesen habe und meinen Freund liebe.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 13:38
In Antwort auf alte_12534643

Bei mir...
läuft das anders, erst verliebe ich mich und dann baut sich (evtl.) eine Partnerschaft auf. Und ohne zumindest etwas wie Verliebtheit für einen Mann zu fühlen, gehe ich mit dem nicht ins Bett. Steht bei mir sowieso nicht an, da ich in der Hinsicht ein treues Wesen habe und meinen Freund liebe.
LG

Naja
Das was Du beschreibst ist sicherlich der "normale" Weg, aber ich sehe mich mittlerweile nicht mehr als normal, und sie ist es in dieser Hinsicht bestimmt auch nicht. Einige schlagen ja noch immer die Hände vors Gesicht wenn ich sage, dass wir uns erst knapp 9 Wochen kennen und bisher nur 3 Mal gesehen haben - ein wenig naiv sind wir (oder nur ich) sicher schon.

Und ein wenig verliebt scheint sie ja, ich auch, aber ich nenne es bei mir halt verknallt - verliebt kann ich kaum aussprechen, das es mich verletzbar macht, und sie weiß dass sie eine gewisse Macht über mich hat.

Und wir waren im Bett, hatten aber keinen Sex. Nur Gekuschel und am nächsten Morgen eine kleine Knutscherei bis in den Mittag - mehr ist nicht gelaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 14:38
In Antwort auf rodion_11953758

Stopp!
So kann ich das ja nun auch wieder nicht stehen lassen.

Ich mache ihr kein Druck, und unter Druck setzen lassen würde sie sich eh nicht. Wie bereits erwähnt bin ich anders gestrickt als die Männer, nur hat sie zu Beginn fast schon um mich gekämpft, es ging alles von ihr aus und lief bis zu dem 3. Date, dem Wochenende zusammen, auch super. Das wir mit dem Tempo nicht weiter machen konnten war mir bewusst, ich selber bin nicht der Typ, der jetzt von null auf 200 geht und plötzlich eine harmonische Tiddel-Tuddel-Beziehung haben kann. Es war von Anfang an nach dem Wochenende klar, wir versuchen es miteinander. Sie hat auch schon vorher, ohne dass ich es wusste, Ihr Profil auf "fester Freund" und in einer festen Beziehung umgestellt - bei einem von 3 Accounts. Ergo hat sie mir Hoffnung und klare Ansagen gemacht, wenn sie dazu da noch nicht bereit war, war das ein absolut falsches Signal!

Auf der anderen Seite möchte ich ehrlich behandelt werden. Wenn sie mich mit dem "Vorwand" "ich wußte ja noch nicht wie es mit uns weiter geht" gegenüber anderen Flirtern leugnet, fühle ich mich verarscht - unabhängig von ihren Problemen, das hat sie auch zugeben dass es Scheiße von ihr war. Ich hatte also am Sonntag einen trieftigen Grund mit meinem Unmut mal auf die Straße zu gehen, und ihr klar zu machen dass so, wie es läuft, einfach nicht das ist, was uns weiter bringt.

Ich glaube auch nicht, dass sie aus der ehmaligen Beziehung noch nicht raus ist. SIe ist es, aber irgendwas scheint sie zu beschäftigen, womit sie bisher noch nicht rausgekommen ist. Und wenn ich aus einer Sache noch nicht raus bin, oder mir nicht bewusst ist was ich will, dann gehe ich nicht auf Singlebörsen, lasse mich auf jemanden ein und mache ihm klar Hoffnung. Klar, sie hat immer wieder betont dass sie gewisse Dinge so nicht kann, und dass es für mich schwer wird - schon vor dem Wochenende (daher gehe ich nicht von einer Verarsche aus), dennoch muss sie mit mir über diese Dinge sprechen.

Ich sehe in meinem Text auch kein Druck. Ich übe rein gar kein Druck auf sie aus. Habe ihr schon vor Wochen auf die Sache "wenn eine Beziehung, dann nur mit dir" geschrieben, dass ich jegliches Verständnis habe, und ihr alle Zeit der Welt gebe - wenn sie weiterhin zeigt, dass sie Interesse hat, und mich nicht am Arm verhungern lässt. Für mich muss ein Ziel, eine Basis geben, und sie hat alles getan um mir dieses zu nehmen.

Wir sind ja an sich zusammen, nehmen aber den Abstand, bis ich eben umgezogen bin, und näher bei ihr wohne so dass man sich spontaner treffen kann. Das ist ihr größtes Problem, dass sie aufgrund meiner eingeschränkten Mobilität Tage vorher planen muss, und sie dann auch nicht immer gut drauf ist.

Und offensichtlich bin ich ihr nicht ganz gleichgültig, denn heute morgen kam dann von ihr eine Mail dass sie mir für einen wichtigen Termin heute viel Erfolg wünscht, sehr nett geschrieben. DAS gibt mir Hoffnung dass sie mich dann ja doch irgendwie vermisst.

Da Du aber vielleicht die perfekte Ansprechpartnerin bist - was kann ich machen? Zeit kann und will ich ihr geben, habe auch schon angekündigt dass ich mich so schnell auch nicht geschlagen gebe, und dass ich es öfters versuchen werde, um zu zeigen, dass ich da bin und Interesse habe. Damit werde ich aber kein Druck ausüben.

Wa mich an der ganzen Sache irritiert, ist halt, dass sie irgendwann auch mal an mich denken muss. Es kann sich ja nicht nur um ihre Probleme drehen, sondern irgendwann muss sie sich fragen, ob sie mir da nicht zu viel aufschultert. Meine letzte Beziehung war gelinde gesagt ein absoluter Reinfall, meine letzten Frauenkontakte ebenfalls unheimlich enttäuschend, aus dem Grund musste ich auch davon ausgehen, dass sie beim Abstand nehmen kein Interesse mehr an mir hat. Ich gehe einfach mal davon aus das besteht weiterhin, sie ist aber wirklich noch nicht soweit, da sie noch viel nachdenkt, und ich halte mich ein wenig auf Distanz. Nur ich hoffe, dass sie, wie heute, mir ab und an zeigt, dass ich ihr doch noch wichtig bin.

Ich möchte
nochmal was dazu sagen. in deiner " freundin " sehe ich irgendwo mich. wie schon gesagt, ich war auch mal in so einer situation und war einfach zu feige die karten auf den tisch zu legen.

in meiner mittagspause heute, habe ich ein wenig mit einer kollegin erzählt. der geht es gerade ähnlich. je öfter sie sich mit ihrem schwarm trifft, desto mehr stellt sie fest, dass es nicht passt. aber sie hat ihm auch noch nicht die wahrheit gesagt, weil sie nicht weiß wie. sie schiebt auch immer probleme vor,oder seine lebenssituation ( lebt von seiner frau getrennt, aber nicht geschieden ) oder arbeit, oder krankheit oder sonstiges. sie dachte auch sie sei verliebt, aber sie ist es nicht, es war nur schwärmerei. aber wie sagt man es mann ohne ihn zu verletzen???

sie hat sich sogar noch mit ihm verabredet und denkt jetzt über eine neue notlüge nach. das treffen wäre samstag. sie würde gerne mit ihm befreundet bleiben ... aber mehr nicht. als freund ist er ihr wichtig.....aber eine partnerschaft mit ihm...auf keinen fall.


hast du deine "freundin" mal vorsichtig gefragt, ob ihre gefühle noch die gleichen sind? oder ob sich etwas geändert hat? ( ohne ihr gleich vorwürfe zu machen )

es mag ja sein dass von deiner seite aus passt, aber vielleicht kommt der wunsch nach einer beziehung nur von dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2007 um 8:02
In Antwort auf klettermaxe

Ich möchte
nochmal was dazu sagen. in deiner " freundin " sehe ich irgendwo mich. wie schon gesagt, ich war auch mal in so einer situation und war einfach zu feige die karten auf den tisch zu legen.

in meiner mittagspause heute, habe ich ein wenig mit einer kollegin erzählt. der geht es gerade ähnlich. je öfter sie sich mit ihrem schwarm trifft, desto mehr stellt sie fest, dass es nicht passt. aber sie hat ihm auch noch nicht die wahrheit gesagt, weil sie nicht weiß wie. sie schiebt auch immer probleme vor,oder seine lebenssituation ( lebt von seiner frau getrennt, aber nicht geschieden ) oder arbeit, oder krankheit oder sonstiges. sie dachte auch sie sei verliebt, aber sie ist es nicht, es war nur schwärmerei. aber wie sagt man es mann ohne ihn zu verletzen???

sie hat sich sogar noch mit ihm verabredet und denkt jetzt über eine neue notlüge nach. das treffen wäre samstag. sie würde gerne mit ihm befreundet bleiben ... aber mehr nicht. als freund ist er ihr wichtig.....aber eine partnerschaft mit ihm...auf keinen fall.


hast du deine "freundin" mal vorsichtig gefragt, ob ihre gefühle noch die gleichen sind? oder ob sich etwas geändert hat? ( ohne ihr gleich vorwürfe zu machen )

es mag ja sein dass von deiner seite aus passt, aber vielleicht kommt der wunsch nach einer beziehung nur von dir.

Ich wiederhole mich...
sie war es, die vor 9 Wochen alle Weichen gesetzt hat, sie war es die mich immer wieder zum teleofinieren und zum Treffen gebracht hat, sie war es die von einer Beziehung sprach, sie war es die immer wieder betont ich sei "perfekt", der Fehler liegt bei ihr.

Ich war es der ihr mittlerweile so oft den Weg zum Rückzug bereit hat, ich war es am Sonntag, der ihr sagte sie solle sich bitte nur wieder bei mir melden, wenn sie eine Zukunft für uns sieht - und gestern hat sie sich nicht nur per Mail gemeldet sondern auch öfters per Telefon versucht mich zu erreichen.

Von meiner Seite aus wäre es kein Problem gewesen wenn sie sagen würde, hey, nur Freundschaft. Es ist nicht so dass ich mich jetzt total in sie verliebt hätte. Aber sie hat immer dazu gedrängt erstmal weiter zu machen.

Ich finde das ist von Deiner Freundin und Dir auch etwas kindisch. Keine Ahnung wie alt Ihr seid, aber wo ist das Problem einem Mann zu sagen "Hey, das wird nix zwischen uns beiden"? Sie sagt von sich immer sie sei so ehrlich, und dass wenn ein Mann in Frage kommt, dann nur ich - dann sollte sie auch genug Stolz besitzen es zu sagen wenn dem nicht so ist, oder meinst Du nicht?

Ehrlich gesagt bin aber ich derzeit am zweifeln ob ich sie wirklich will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 9:30

Das
denke ich auch, ich gebe dir recht. einfach so zieht sich keine frau zurück. und so wie er es hier schreibt, scheint er ja das absolute unschuldslamm zu sein

die böse böse frau. was hat sie nur getan.und jetzt will sie nichts mehr von ihm wissen. da frage ich mich natürlich auch warum?

ich denke wirklich dass sie gemerkt hat, dass daraus nichts werden kann, weil irgendwas nicht passt. wie schon so oft hier geschrieben, ich spreche aus erfahrung. und nicht nur ich, es gibt genügend die so denken wie ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 10:55

Dreh es wie Du willst....
es ist aber so. Ich hatte sie damals nur angeschrieben weil ich halt ihr Profil nett fand, das wars. Sie hat dann angefangen der präsentere Part zu sein, da ich zu dem Zeitpunkt halt nicht wirklich darauf aus war was ernstes aufzubauen, das hat mir imponiert.

Es belief sich anafangs auch alles nur auf reinen Mail-ICQ Kontakt, und nach dem erstem Telefonat hatte ich zum ersten Mal gedacht "hey ist ja richtig nett", das erste Treffen ging ebenfalls von ihr aus. Erst danach wurde ich aktiv.

Warum sie sich zurück gezogen hat scheint doch mittlerweile klar, und auch von einigen Frauen, die ähnliche Probleme haben, bestätigt.

Aber zu Deiner Beruhigung, sie ist wieder aktiver, und hat gestern auch sehr liebe Andeutungen gemacht bezüglich nach meinem Umzug. Das wir es gerade jetzt ultra vorsichtig angehen lassen, kommt mir jetzt jedenfalls recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 11:07
In Antwort auf klettermaxe

Das
denke ich auch, ich gebe dir recht. einfach so zieht sich keine frau zurück. und so wie er es hier schreibt, scheint er ja das absolute unschuldslamm zu sein

die böse böse frau. was hat sie nur getan.und jetzt will sie nichts mehr von ihm wissen. da frage ich mich natürlich auch warum?

ich denke wirklich dass sie gemerkt hat, dass daraus nichts werden kann, weil irgendwas nicht passt. wie schon so oft hier geschrieben, ich spreche aus erfahrung. und nicht nur ich, es gibt genügend die so denken wie ich.

Frauen unter sich?
Wo habe ich geschrieben dass ich ein "Unschuldslamm" bin? Aber an mir lag es sicherlich nicht, dass sie sich nach dem WE zurück gezogen hat, sondern eben an "ihrem Problem", was sie erst in den Griff kriegen muss und dazu viel Zeit und Vertrauen braucht. Ich bin alt genug um zu sehen ob ich einen Fehler begangen habe, das einzige was mir spontan einfällt, ist keinen Führerschein zu haben, wodurch wir in dieser jetzigen Situation eben von ihr alleine abhängig sind.

Und wer schreibt dass sie nix mehr von mir wissen will? Fällt mir jerzt zum xten Mal auf, dass einige die Beiträge nicht durchlesen. Interesse besteht weiterhin, nur ist es nicht mehr so wie am Anfang. Das liegt laut ihr aber nun mal daran dass sie den Kopf voller anderer Dinge hat. Gestern nach ihrem Training kam auch von ihr der Wunsch nach Kontakt, und es war seit einigen Tagen wieder das alte "Feeling" da. Und zum 10. Mal - DAS warum ist doch nun wirklich oft genug, auch in diesem Thread, zur Sprache gekommen: Aufgrund ihrer letzten Beziehung und vielen "Arschtritten" hat sie sich eingekapselt. Sie hat schon VOR dem besagtem WE gesagt sie hat da Probleme, kann gewisse Dinge nicht aussprechen bzw. hat die Erfahrung gemacht sowas besser nicht zu sagen und es wird für mich alles andere als leicht mir ihr eine richtige Beziehung einzugehen. Mein Hauptproblem lag bisher darin ihr zu vertrauen, da sie auch auf den Singlebörsen rumeiert und mich nach einem Streit verleugnet hat. Mittlerweile kann ich damit wieder umgehen.

Jaja, Du sprichst aus Erfahrung. Sry, aber das halte ich für Bullshit. Wir haben am Sonntag uns derbe gestritten, für mich war die ganze Sache schon gegessen und sie hat gesagt, sie braucht erstmal Abstand um zu schauen, ob sie Gefühle für mich hat wenn sie keinen Kontakt mit mir hat bzw. ob ich ihr fehle. Für mich war das halt schon das Ende. Dennoch hat sie sich Dienstag Morgen direkt wieder gemeldet, dann am Abend 2 mal angerufen, und wir hatten gestern noch guten Kontakt - und heute morgen hatte ich gleich wieder eine Email. Sry, also wenn sie kein Interesse hat, dann ist es selten dämlich solche Aktionen zu starten, oder sind Frauen so dumm? Sprichst Du da aus Erfahrung? Und es gibt genügend Frauen die so denken wie sie. Ich war selber mal der Typ wie sie. Viele Probleme mit meiner Ex, dann oft verarscht von anderen Frauen und das Resultat: Ich habe einen Schutzschild hochgezogen, mich bei neuen Frauenkontakten nicht auf sie eingelassen, bin den Treffs aus dem Weg gegangen etc. Nicht weil ich die Frauen scheiße oder unsympathisch finden würde, nein, weil ich Angst hatte. Angst einen Teil von mir freizulegen der wieder verletzt werden könnte. Das gibt es auch bei Männern. Und wenn sie sieht dass es nix wird, wieso sieht sich mich weiterhin als festen Partner? Das macht alles kein Sinn, sie ist ja auch nicht dumm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 11:27
In Antwort auf rodion_11953758

Frauen unter sich?
Wo habe ich geschrieben dass ich ein "Unschuldslamm" bin? Aber an mir lag es sicherlich nicht, dass sie sich nach dem WE zurück gezogen hat, sondern eben an "ihrem Problem", was sie erst in den Griff kriegen muss und dazu viel Zeit und Vertrauen braucht. Ich bin alt genug um zu sehen ob ich einen Fehler begangen habe, das einzige was mir spontan einfällt, ist keinen Führerschein zu haben, wodurch wir in dieser jetzigen Situation eben von ihr alleine abhängig sind.

Und wer schreibt dass sie nix mehr von mir wissen will? Fällt mir jerzt zum xten Mal auf, dass einige die Beiträge nicht durchlesen. Interesse besteht weiterhin, nur ist es nicht mehr so wie am Anfang. Das liegt laut ihr aber nun mal daran dass sie den Kopf voller anderer Dinge hat. Gestern nach ihrem Training kam auch von ihr der Wunsch nach Kontakt, und es war seit einigen Tagen wieder das alte "Feeling" da. Und zum 10. Mal - DAS warum ist doch nun wirklich oft genug, auch in diesem Thread, zur Sprache gekommen: Aufgrund ihrer letzten Beziehung und vielen "Arschtritten" hat sie sich eingekapselt. Sie hat schon VOR dem besagtem WE gesagt sie hat da Probleme, kann gewisse Dinge nicht aussprechen bzw. hat die Erfahrung gemacht sowas besser nicht zu sagen und es wird für mich alles andere als leicht mir ihr eine richtige Beziehung einzugehen. Mein Hauptproblem lag bisher darin ihr zu vertrauen, da sie auch auf den Singlebörsen rumeiert und mich nach einem Streit verleugnet hat. Mittlerweile kann ich damit wieder umgehen.

Jaja, Du sprichst aus Erfahrung. Sry, aber das halte ich für Bullshit. Wir haben am Sonntag uns derbe gestritten, für mich war die ganze Sache schon gegessen und sie hat gesagt, sie braucht erstmal Abstand um zu schauen, ob sie Gefühle für mich hat wenn sie keinen Kontakt mit mir hat bzw. ob ich ihr fehle. Für mich war das halt schon das Ende. Dennoch hat sie sich Dienstag Morgen direkt wieder gemeldet, dann am Abend 2 mal angerufen, und wir hatten gestern noch guten Kontakt - und heute morgen hatte ich gleich wieder eine Email. Sry, also wenn sie kein Interesse hat, dann ist es selten dämlich solche Aktionen zu starten, oder sind Frauen so dumm? Sprichst Du da aus Erfahrung? Und es gibt genügend Frauen die so denken wie sie. Ich war selber mal der Typ wie sie. Viele Probleme mit meiner Ex, dann oft verarscht von anderen Frauen und das Resultat: Ich habe einen Schutzschild hochgezogen, mich bei neuen Frauenkontakten nicht auf sie eingelassen, bin den Treffs aus dem Weg gegangen etc. Nicht weil ich die Frauen scheiße oder unsympathisch finden würde, nein, weil ich Angst hatte. Angst einen Teil von mir freizulegen der wieder verletzt werden könnte. Das gibt es auch bei Männern. Und wenn sie sieht dass es nix wird, wieso sieht sich mich weiterhin als festen Partner? Das macht alles kein Sinn, sie ist ja auch nicht dumm.

Du
verstehst uns frauen irgendwie nicht. das wird dein problem sein. ich habe sehr viel schlechtes in meinem leben mitmachen müssen. also sage du mir nicht " Jaja, Du sprichst aus Erfahrung. Sry, aber das halte ich für Bullshit "

ich habe auch einen schutzschild gebaut. ich habe auch viele männer unfair behandelt, ich habe genauso gehandelt wie deine freundin. aber im tiefsten inneren wusste ich, dass ich mit demjenigen keine feste bindung eingehen kann. also blieb ich 1,5 jahre single. ( hielt mir aber einige männer warm ) und dann, als ich eigentlich keinen mann mehr in meinem leben haben wollte, stand meine große liebe vor mir.
ich wollte nicht sagen dass deine freundin dumm ist oder ähnliches. aber manchmal meinen wir frauen doch "nein" auch wenn wir "ja" sagen. verstehst du was ich damit sagen will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 13:38
In Antwort auf klettermaxe

Du
verstehst uns frauen irgendwie nicht. das wird dein problem sein. ich habe sehr viel schlechtes in meinem leben mitmachen müssen. also sage du mir nicht " Jaja, Du sprichst aus Erfahrung. Sry, aber das halte ich für Bullshit "

ich habe auch einen schutzschild gebaut. ich habe auch viele männer unfair behandelt, ich habe genauso gehandelt wie deine freundin. aber im tiefsten inneren wusste ich, dass ich mit demjenigen keine feste bindung eingehen kann. also blieb ich 1,5 jahre single. ( hielt mir aber einige männer warm ) und dann, als ich eigentlich keinen mann mehr in meinem leben haben wollte, stand meine große liebe vor mir.
ich wollte nicht sagen dass deine freundin dumm ist oder ähnliches. aber manchmal meinen wir frauen doch "nein" auch wenn wir "ja" sagen. verstehst du was ich damit sagen will?

Och nö
Finde es dürftig von Dir mit Sprüchen wie "Du verstehst >>uns<< Frauen nicht" zu kommen, nur weil ich schlicht ergreifend Dich in Deiner Meinung berichtige. Kannst Du keine Kritik vertragen?

Natürlich verstehe ich was Du meinst, aber es geht darum dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass so "warm halten" aussieht. Ich habe selber Frauen warm gehalten, und wenn mir eine auf den Sack gegangen ist, hatte ich auch rein gar kein Bock mehr auf Kontakt mit der. Klar kann ich nur von mir selber sprechen, aber es ist und bleibt unlogisch dass eine Frau dann hingeht und mich als festen Freund angibt, und auch regelmäßig am Tag den Kontakt zu mir sucht.

Wenn sie das als "warm halten" ansieht, muss ich es als verarschen ansehen, wird sich aber spätestens erst nach meinem Umzug raus krisitallisieren. Finde es nur verrückt dass Du davon ausgehst, dass sie genauso unfair handelt wie Du damals. Sie hatte in den 2,5 Jahren laut Eigenaussage nur 4 Dates, und das war alles andere als der Brüller. Klar, kann gelogen sein und sie hat neben mir noch 20 andere Kerle - aber da muss ich ihr halt einfach vertrauen, sonst hat das eh alles keinen Sinn.

Und dieses "nein" und "ja" kann ich in dieser Situation auch nicht mehr lesen. Sie musste ja nicht mal was sagen, sie hätte sich einfach nur nicht mehr melden müssen, und sie wäre mich losgeworden.

Andere Frauen haben mir auch von den gleichen Problemen erzählt, und deren heutige Männern haben alle zig Körbe bekommen - ich bekomme ja nicht mal einen Korb, dennoch soll ich davon ausgehen sie hält mich "warm"? Weiß echt nicht was ich davon halten soll. Dafür dass sie mich "nur" warm hält, investiert sie dann doch täglich eine Menge Zeit und Geld um mit mir zu kommunizieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 16:03
In Antwort auf rodion_11953758

Och nö
Finde es dürftig von Dir mit Sprüchen wie "Du verstehst >>uns<< Frauen nicht" zu kommen, nur weil ich schlicht ergreifend Dich in Deiner Meinung berichtige. Kannst Du keine Kritik vertragen?

Natürlich verstehe ich was Du meinst, aber es geht darum dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass so "warm halten" aussieht. Ich habe selber Frauen warm gehalten, und wenn mir eine auf den Sack gegangen ist, hatte ich auch rein gar kein Bock mehr auf Kontakt mit der. Klar kann ich nur von mir selber sprechen, aber es ist und bleibt unlogisch dass eine Frau dann hingeht und mich als festen Freund angibt, und auch regelmäßig am Tag den Kontakt zu mir sucht.

Wenn sie das als "warm halten" ansieht, muss ich es als verarschen ansehen, wird sich aber spätestens erst nach meinem Umzug raus krisitallisieren. Finde es nur verrückt dass Du davon ausgehst, dass sie genauso unfair handelt wie Du damals. Sie hatte in den 2,5 Jahren laut Eigenaussage nur 4 Dates, und das war alles andere als der Brüller. Klar, kann gelogen sein und sie hat neben mir noch 20 andere Kerle - aber da muss ich ihr halt einfach vertrauen, sonst hat das eh alles keinen Sinn.

Und dieses "nein" und "ja" kann ich in dieser Situation auch nicht mehr lesen. Sie musste ja nicht mal was sagen, sie hätte sich einfach nur nicht mehr melden müssen, und sie wäre mich losgeworden.

Andere Frauen haben mir auch von den gleichen Problemen erzählt, und deren heutige Männern haben alle zig Körbe bekommen - ich bekomme ja nicht mal einen Korb, dennoch soll ich davon ausgehen sie hält mich "warm"? Weiß echt nicht was ich davon halten soll. Dafür dass sie mich "nur" warm hält, investiert sie dann doch täglich eine Menge Zeit und Geld um mit mir zu kommunizieren.

Egal
was ich dir schreibe, du kritisierst mich in jeder einzelnen antwort. natürlich kann ich kritik vertragen, das muss ich schon von berufswegen. und ich denke nicht, dass ich mir von dir ständig sagen lassen muss dass meine antwort hier falsch ist. dann lies sie doch einfach nicht mehr oder antworte nicht in einem roman.

es könnte sein dass deine freundin so ist wie du denkst, nämlich dass sie probleme hat, oder dass sie die masche fährt, wie ich es denke.

warte einfach ab wie es ist wenn du umgezogen bist.

wünsche dir auf jeden fall, dass du nicht enttäuscht wirst. sowas ist bitter.

PS: mein jetziger freund weiß auch nicht alles von mir und das ist auch besser so. habe ihm gesagt, dass ich nur 6 dates hatte. es waren sicher um die 20 und keiner für mich dabei. selbst von einer affaire habe ich nichts erzählt und das wird auch so bleiben.

frauen tragen viele geheimnisse in sich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 20:42
In Antwort auf klettermaxe

Egal
was ich dir schreibe, du kritisierst mich in jeder einzelnen antwort. natürlich kann ich kritik vertragen, das muss ich schon von berufswegen. und ich denke nicht, dass ich mir von dir ständig sagen lassen muss dass meine antwort hier falsch ist. dann lies sie doch einfach nicht mehr oder antworte nicht in einem roman.

es könnte sein dass deine freundin so ist wie du denkst, nämlich dass sie probleme hat, oder dass sie die masche fährt, wie ich es denke.

warte einfach ab wie es ist wenn du umgezogen bist.

wünsche dir auf jeden fall, dass du nicht enttäuscht wirst. sowas ist bitter.

PS: mein jetziger freund weiß auch nicht alles von mir und das ist auch besser so. habe ihm gesagt, dass ich nur 6 dates hatte. es waren sicher um die 20 und keiner für mich dabei. selbst von einer affaire habe ich nichts erzählt und das wird auch so bleiben.

frauen tragen viele geheimnisse in sich

Wieso kritisiere ich Dich?
Ich kritisiere dass Du nicht alle meine Threads zu dem Thema gelesen hast, nicht mehr und nicht weniger.

Ähm, Deine Antwort ist doch auch gegebenfalls falsch, denn sie muss ja nicht so ticken wie Du - schon mal darüber nachgedacht?

Und anscheinend liest Du wirklich nicht meine Antworten. Wenn es eine Masche wäre, dann hätte sie weniger davon als ich, denn sie ist jetzt wieder aktiver. Versuche mich doch mal zu erläutern, was diese "Masche" bringen soll. Sie will mich warm halten? Funktioniert nicht, denn derzeit konzentriere ich mich nur auf den Umzug und bin der passive Part. Was also will sie da warm halten? Ich rennen ihr weder hinterher, noch mache ich eindeutige Komplimente. Sie sieht mich weiterhin als festen Freund, ich sehe sie derzeit als die Frau, die ich gerne mal als Partnerin haben möchte - aber es ist noch nicht Fakt. Wir haben uns in den letzten 2 Wochen nicht gesehen, ich zahle nichts, ich bringe ihr derzeit nur die Sympathie entgegen, wie auch bei Menschen die mit mir befreundet sind. Welche Gründe hat sie also mir was vorzumachen? Ich verstehe es nicht. Sie hat keinen Nutzen davon, im Gegenteil, habe ihr am Wochenende regelrecht ans Bein gepinkelt - dennoch ist sie wieder mit mir in Kontakt getreten, nicht umgekehrt. Das ist jetzt auch nicht von mir böse gemeint, ich will es nur verstehen. Und wenn Du damals den Männern was vorgemacht hast, welchen Nutzen hattest Du davon? Den Kerl zu "binden"? Funktioniert bei mir genauso wenig wie umgekehrt, dafür bin ich zu lange Single, und habe einfach andere Chancen. Soll heißen wenn ich meinen Kopf frei habe, den Umzug hinter mir, und sie gibt mir das Gefühl ich bin es nicht - dann bin ich ohne Ankündigung weg. So einfach ist das. Das weiß sie auch.

Und die Enttäuschung habe ich so gesehen ja schon hinter mir. Hört sich komisch an, aber auf dem Weg zu dem "Wochenende" war ich offensichtlich verliebt und stellenweise zu sehr auf sie fixiert. Aus dem Grund war ich auch so irritiert, dass sie noch auf Singlebörsen rumschaut und Abstand suchte. Nach dem letztem Sonntag aber habe ich eine gesunde Distanz, fände es schade wenn es "so enden" würde, wie Du vermutest, aber es wäre für mich kein richtiger Schock. Dafür bin ich gefühlstechnisch zu weit von ihr weg. Mein Interesse ist zwar weiterhin groß, mein Selbstbewusstsein aber auch

Naja, ob Unehrlichkeit in einer Beziehung jetzt so prall ist, ist was anderes. Das musst Du mir Dir klar machen. Ich habe die Erfahrung gemacht die Sachen auf den Tisch zu legen, wenn es etwas für die Zukunft sein soll. Speziell im Bezug auf Dates oder gar Affären wäre ich echt vorsichtig, denn sollte er sowas mal irgendwie rauskriegen... oha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 8:20
In Antwort auf rodion_11953758

Wieso kritisiere ich Dich?
Ich kritisiere dass Du nicht alle meine Threads zu dem Thema gelesen hast, nicht mehr und nicht weniger.

Ähm, Deine Antwort ist doch auch gegebenfalls falsch, denn sie muss ja nicht so ticken wie Du - schon mal darüber nachgedacht?

Und anscheinend liest Du wirklich nicht meine Antworten. Wenn es eine Masche wäre, dann hätte sie weniger davon als ich, denn sie ist jetzt wieder aktiver. Versuche mich doch mal zu erläutern, was diese "Masche" bringen soll. Sie will mich warm halten? Funktioniert nicht, denn derzeit konzentriere ich mich nur auf den Umzug und bin der passive Part. Was also will sie da warm halten? Ich rennen ihr weder hinterher, noch mache ich eindeutige Komplimente. Sie sieht mich weiterhin als festen Freund, ich sehe sie derzeit als die Frau, die ich gerne mal als Partnerin haben möchte - aber es ist noch nicht Fakt. Wir haben uns in den letzten 2 Wochen nicht gesehen, ich zahle nichts, ich bringe ihr derzeit nur die Sympathie entgegen, wie auch bei Menschen die mit mir befreundet sind. Welche Gründe hat sie also mir was vorzumachen? Ich verstehe es nicht. Sie hat keinen Nutzen davon, im Gegenteil, habe ihr am Wochenende regelrecht ans Bein gepinkelt - dennoch ist sie wieder mit mir in Kontakt getreten, nicht umgekehrt. Das ist jetzt auch nicht von mir böse gemeint, ich will es nur verstehen. Und wenn Du damals den Männern was vorgemacht hast, welchen Nutzen hattest Du davon? Den Kerl zu "binden"? Funktioniert bei mir genauso wenig wie umgekehrt, dafür bin ich zu lange Single, und habe einfach andere Chancen. Soll heißen wenn ich meinen Kopf frei habe, den Umzug hinter mir, und sie gibt mir das Gefühl ich bin es nicht - dann bin ich ohne Ankündigung weg. So einfach ist das. Das weiß sie auch.

Und die Enttäuschung habe ich so gesehen ja schon hinter mir. Hört sich komisch an, aber auf dem Weg zu dem "Wochenende" war ich offensichtlich verliebt und stellenweise zu sehr auf sie fixiert. Aus dem Grund war ich auch so irritiert, dass sie noch auf Singlebörsen rumschaut und Abstand suchte. Nach dem letztem Sonntag aber habe ich eine gesunde Distanz, fände es schade wenn es "so enden" würde, wie Du vermutest, aber es wäre für mich kein richtiger Schock. Dafür bin ich gefühlstechnisch zu weit von ihr weg. Mein Interesse ist zwar weiterhin groß, mein Selbstbewusstsein aber auch

Naja, ob Unehrlichkeit in einer Beziehung jetzt so prall ist, ist was anderes. Das musst Du mir Dir klar machen. Ich habe die Erfahrung gemacht die Sachen auf den Tisch zu legen, wenn es etwas für die Zukunft sein soll. Speziell im Bezug auf Dates oder gar Affären wäre ich echt vorsichtig, denn sollte er sowas mal irgendwie rauskriegen... oha

Ich möchte
garnicht weiter auf dein problem eingehen. aber ich bin in meiner beziehung nicht unehrlich. ich erzähle ihm nur nicht alles über meine vergangenheit. das würde ihm weh tun. er hasst ons und affairen. hatte immer nur beziehungen und davon hat die längste 11 monate gedauert. ( er ist 32 J ) er wurde immer verarscht und ausgenutzt. sicher würde es ihn interessieren. aber das geht ihn nichts an. das ist auch alles schon sehr lange her und die affaire von damals wohnt auch ganz weit weg. das ist alles schon lange beendet. das war lange vor seiner zeit. warum sollte ich ihm das sagen? mich interessiert es zum beispiel nicht was er mit seinen ex-weibern alles gemacht hat. nur leider erzählt er mich das. das ist in unserer beziehung der einzige streitpunkt. wir sind beide eifersüchtig. er allersings mehr, viel mehr. von daher sage ich mir selbst,dass es besser ist, wenn er nicht alles weiß. das ist vergangenheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 9:02
In Antwort auf klettermaxe

Ich möchte
garnicht weiter auf dein problem eingehen. aber ich bin in meiner beziehung nicht unehrlich. ich erzähle ihm nur nicht alles über meine vergangenheit. das würde ihm weh tun. er hasst ons und affairen. hatte immer nur beziehungen und davon hat die längste 11 monate gedauert. ( er ist 32 J ) er wurde immer verarscht und ausgenutzt. sicher würde es ihn interessieren. aber das geht ihn nichts an. das ist auch alles schon sehr lange her und die affaire von damals wohnt auch ganz weit weg. das ist alles schon lange beendet. das war lange vor seiner zeit. warum sollte ich ihm das sagen? mich interessiert es zum beispiel nicht was er mit seinen ex-weibern alles gemacht hat. nur leider erzählt er mich das. das ist in unserer beziehung der einzige streitpunkt. wir sind beide eifersüchtig. er allersings mehr, viel mehr. von daher sage ich mir selbst,dass es besser ist, wenn er nicht alles weiß. das ist vergangenheit.

Ist ja Deine Sache...
ob Du Deinem Partner kackfrech ins Gesicht lügst bezüglich Deiner Anzahl der Dates oder Affären, ich finde es unehrlich, andere mögen das anders sehen. Es zeigt ja nun mal, dass Du damit ein Problem hast, sonst würdest Du es erzählen und sagen "hey, das war ja einmal nun bist du da".

Und wieso geht ihn das nix an? Es ist Dein Freund, Dein Partner, der Mensch der Dich liebt - würde meine Partnerin mir das verhleimlichen, wäre ich ehrlich gesagt misstrauisch wenn ich da irgendwann hinter steigen sollte.

Wenn das alles so lange her ist, verstehe ich umso mehr nicht warum Du ihm das nicht mal gesagt hast - wo ist dann das Problem?

Es ist komisch. Du hast irgendwelche Typen angelogen die ernsthaftes Interesse an Dir hatten, um sie warm zu halten. Du lügst Deinen Freund an, weil es ihn ja nix angeht, aber in Wirklichkeit weißt Du dass es nicht okay ist ihm sowas zu verschweigen. Es ist Dein Bier, klar, nur wäre das für mich so ein Trennungsgrund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 9:22
In Antwort auf rodion_11953758

Ist ja Deine Sache...
ob Du Deinem Partner kackfrech ins Gesicht lügst bezüglich Deiner Anzahl der Dates oder Affären, ich finde es unehrlich, andere mögen das anders sehen. Es zeigt ja nun mal, dass Du damit ein Problem hast, sonst würdest Du es erzählen und sagen "hey, das war ja einmal nun bist du da".

Und wieso geht ihn das nix an? Es ist Dein Freund, Dein Partner, der Mensch der Dich liebt - würde meine Partnerin mir das verhleimlichen, wäre ich ehrlich gesagt misstrauisch wenn ich da irgendwann hinter steigen sollte.

Wenn das alles so lange her ist, verstehe ich umso mehr nicht warum Du ihm das nicht mal gesagt hast - wo ist dann das Problem?

Es ist komisch. Du hast irgendwelche Typen angelogen die ernsthaftes Interesse an Dir hatten, um sie warm zu halten. Du lügst Deinen Freund an, weil es ihn ja nix angeht, aber in Wirklichkeit weißt Du dass es nicht okay ist ihm sowas zu verschweigen. Es ist Dein Bier, klar, nur wäre das für mich so ein Trennungsgrund.

Ich bin
nicht stolz auf das was ich getan habe. aber dennoch geht es niemanden etwas an. diese männer, mit denen ich mich getroffen habe ... es war nur ein date. was zusammen trinken und sehen dass es nicht passt. was die affaire angeht, zu diesem mann pflege ich seit über 1 jahr keinen kontakt mehr. er war sehr viel älter als ich. da mein freund so ein verhalten verabscheut wie ich es an den tag gelegt habe, bin ich einfach der meinung, ich sollte es verschweigen. ich schäme mich dafür. und vor allem will ich nicht dass er ein falsches bild von mir bekommt. ich habe ca 1 jahr lang scheiße gebaut was männer angeht, um mein ego zu stärken. es hat mir geholfen. leider auf kosten der anderen. ich habe mich bei jedem einzelnen entschuldigt und den kontakt abgebrochen. warum sollte ich das erzählen? es tut mir weh, wenn er erzählt was seine exfreundinnen alles gemacht haben, oder wenn er mich mit ihnen vergleicht. das ist eine seiner größten macken. dennoch liebe ich diesen menschen und möchte ihm nicht weh tun. er hat mich nie direkt auf dieses thema angesprochen. er sprach von sich aus, was er alles schon erlebt hat und fragte nur ob es bei mir auch so war. darauf hat er natürlich eine antwort bekommen. es ist einfach ne blöde situation, zumal wir uns bei einer singlebörse kennengelernt haben. willst du wirklich alles wissen was deine partnerin vor die gemacht hat? ich nicht, das ist reiner selbstschutz. was ich nciht weiß, kann mir nicht weh tun. nach einer ehe mit einem mann, der mich behandelt hat wie seine leibeigene, dem ich hörig war, der sogar vor gewalt nicht halt gemacht hat, möchte ich einfach nur ein normales leben führen. so wie es jetzt gerade ist. und möchte, wie schon gesagt, meinen partner nicht enttäuschen, denn er liebt mich über alles, so wie ich ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 10:47
In Antwort auf klettermaxe

Ich bin
nicht stolz auf das was ich getan habe. aber dennoch geht es niemanden etwas an. diese männer, mit denen ich mich getroffen habe ... es war nur ein date. was zusammen trinken und sehen dass es nicht passt. was die affaire angeht, zu diesem mann pflege ich seit über 1 jahr keinen kontakt mehr. er war sehr viel älter als ich. da mein freund so ein verhalten verabscheut wie ich es an den tag gelegt habe, bin ich einfach der meinung, ich sollte es verschweigen. ich schäme mich dafür. und vor allem will ich nicht dass er ein falsches bild von mir bekommt. ich habe ca 1 jahr lang scheiße gebaut was männer angeht, um mein ego zu stärken. es hat mir geholfen. leider auf kosten der anderen. ich habe mich bei jedem einzelnen entschuldigt und den kontakt abgebrochen. warum sollte ich das erzählen? es tut mir weh, wenn er erzählt was seine exfreundinnen alles gemacht haben, oder wenn er mich mit ihnen vergleicht. das ist eine seiner größten macken. dennoch liebe ich diesen menschen und möchte ihm nicht weh tun. er hat mich nie direkt auf dieses thema angesprochen. er sprach von sich aus, was er alles schon erlebt hat und fragte nur ob es bei mir auch so war. darauf hat er natürlich eine antwort bekommen. es ist einfach ne blöde situation, zumal wir uns bei einer singlebörse kennengelernt haben. willst du wirklich alles wissen was deine partnerin vor die gemacht hat? ich nicht, das ist reiner selbstschutz. was ich nciht weiß, kann mir nicht weh tun. nach einer ehe mit einem mann, der mich behandelt hat wie seine leibeigene, dem ich hörig war, der sogar vor gewalt nicht halt gemacht hat, möchte ich einfach nur ein normales leben führen. so wie es jetzt gerade ist. und möchte, wie schon gesagt, meinen partner nicht enttäuschen, denn er liebt mich über alles, so wie ich ihn.

Das bist aber nicht Du
Nochmal - ich will Dir nix einreden. Aber wenn Dein Freund solche Menschen "verachtet", dann machst Du ihm so gesehen etwas vor.

Und ja, ich würde schon gerne wissen was sie alles gemacht hat. Es gab auch eine die ebenfalls eine gewisse Zeit ihren "Spaß" hatte, sie hat es mir auch gesagt - ich fand es okay, und ich stehe auch nicht unbediengt auf solche Frauen.

Das Ding ist einfach dass Du etwas darstellst, was Du nicht bist. Sollte er es, was wir beide nicht hoffen, raus bekommen - egal durch welch dummen Zufall, dann ist er mehr von Dir schockiert als wenn Du damals hättest reinen Tisch gemacht. Sowas weckt bei Mann, und Frau, Misstrauen, denn er wird sich nun denken warum Du es so lange verschwiegen hast. So gesehen hast Du ihn aus Schutz vor der möglichen Entscheidung von ihm angelogen - ich könnte es nicht, und ich habe ihn meinem Leben leider auch viel Mist gebaut, sage es aber schon in der Kennenlernphase der Dame, damit sie weiß was sie erwartet wenn sie mit mir eine Beziehung aufbaut.

Seien wir mal ehrlich, wenn Du es ihm sagst, und er verlässt Dich wegen so einer Geschichte, hat er Dich nicht wirklich geliebt. Meine Meinung halt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2007 um 11:06
In Antwort auf rodion_11953758

Das bist aber nicht Du
Nochmal - ich will Dir nix einreden. Aber wenn Dein Freund solche Menschen "verachtet", dann machst Du ihm so gesehen etwas vor.

Und ja, ich würde schon gerne wissen was sie alles gemacht hat. Es gab auch eine die ebenfalls eine gewisse Zeit ihren "Spaß" hatte, sie hat es mir auch gesagt - ich fand es okay, und ich stehe auch nicht unbediengt auf solche Frauen.

Das Ding ist einfach dass Du etwas darstellst, was Du nicht bist. Sollte er es, was wir beide nicht hoffen, raus bekommen - egal durch welch dummen Zufall, dann ist er mehr von Dir schockiert als wenn Du damals hättest reinen Tisch gemacht. Sowas weckt bei Mann, und Frau, Misstrauen, denn er wird sich nun denken warum Du es so lange verschwiegen hast. So gesehen hast Du ihn aus Schutz vor der möglichen Entscheidung von ihm angelogen - ich könnte es nicht, und ich habe ihn meinem Leben leider auch viel Mist gebaut, sage es aber schon in der Kennenlernphase der Dame, damit sie weiß was sie erwartet wenn sie mit mir eine Beziehung aufbaut.

Seien wir mal ehrlich, wenn Du es ihm sagst, und er verlässt Dich wegen so einer Geschichte, hat er Dich nicht wirklich geliebt. Meine Meinung halt.

Er würde
mich nie deswegen verlassen. ich habe ihn ja auch nicht verlassen weil er vor 10 jahren mal fremd gegangen ist. ( obwohl ich das verachte ) nur muss ich dich berichtigen. er hat den menschen kennengelernt der ich bin.....das damals, das war nicht ich. er kennt alles von mir, er weiß auch fast alles. nur diese sache nicht. ich mache ihm nichts vor. ich will das vergessen was ich da getan habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest