Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was für eine Figur sollte Frau haben?

Was für eine Figur sollte Frau haben?

8. März 2017 um 8:27

Hallo ihr Lieben,

ich habe nun vor abzuspecken. Zu mir: Ich bin 1,75m groß und wiege 78 kg. Wenn ich alte Bilder von mir sehe, dann erschrecke ich mich sehr, da ich sonst immer sehr schlank war. Nun ist mir aufgefallen, dass von meinem Freund die Exfreundinnen und auch Frauen die er vor mir gut fand alle sehr schlank und teilweise auch zierlich waren. Nun fühle ich mich natürlich stellenweise wie eine fette Qualle. Ich habe vor, auf 65 kg zu kommen. Dieses Gewicht hatte ich früher schon und ich fühlte mich damals sehr gut damit. Dieses Vorhaben habe ich meinem Freund mitgeteilt, und er meinte das ich nicht so viel abnehmen solle, sonst würden ja noch mehr Männer auf mich stehen. So ein Unsinn. Wenn ich mal angebaggert werden sollte, blocke ich dies direkt ab. Ich habe kein Interesse an anderen Männern, da ich mit meinem Freund sehr glücklich bin.

Ich fühle mich oft sehr unwohl, wenn ich mal eine Exfreundin von meinem Freund treffe (wir wohnen in einer Kleinstadt, daher ist das nicht ungewöhnliches). Eine meinte sogar mal zu meinem Freund, wie er mich denn hätte als Freundin nehmen können, sie wäre ja viel schlanker.

Wie groß seid ihr und was wiegt ihr? Seid ihr zufrieden so wie ihr seid?

Mehr lesen

8. März 2017 um 8:44

Also sorry aber du hast eine Macke. Und bist selbst schuld wenn du deinen Wert als Frau über dein Gewicht definierst. Jetzt hast du noch Normalgewicht, schau doch einfach zu dass es nicht mehr wird das reicht völlig.
Mit deinem  gewünschten Zielgewicht befindest du dich an der Grenze zum Untergewicht, warum tust du dir das an? Was deinen Freund angeht wird er dich deshalb nicht mehr lieben, wie du schreibst hat ihn das geringere Gewicht der anderen damals auch nicht gehindert sie zu verlassen- was sie ja anscheinend mit Erstaunen feststellen musste ( was bestimmt hart war zu erkennen, dass etwas anderes nicht zwischen ihnen  stimmte...).
Ernähre dich einfach gesund, halt dich fit, sei glücklich und strahle das aus, verbring schöne Zeit mit deinem Freund und schau nicht so streng auf dich.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 8:52
In Antwort auf herbstblume6

Also sorry aber du hast eine Macke. Und bist selbst schuld wenn du deinen Wert als Frau über dein Gewicht definierst. Jetzt hast du noch Normalgewicht, schau doch einfach zu dass es nicht mehr wird das reicht völlig.
Mit deinem  gewünschten Zielgewicht befindest du dich an der Grenze zum Untergewicht, warum tust du dir das an? Was deinen Freund angeht wird er dich deshalb nicht mehr lieben, wie du schreibst hat ihn das geringere Gewicht der anderen damals auch nicht gehindert sie zu verlassen- was sie ja anscheinend mit Erstaunen feststellen musste ( was bestimmt hart war zu erkennen, dass etwas anderes nicht zwischen ihnen  stimmte...).
Ernähre dich einfach gesund, halt dich fit, sei glücklich und strahle das aus, verbring schöne Zeit mit deinem Freund und schau nicht so streng auf dich.

Ich fühle mich bloß so überhaupt nicht wohl. Hosen kneifen, Oberteile sehen komplett Panne aus und in meine Sachen passe ich nicht mehr weil meine Arme viel zu dick geworden sind. Ist alles ein wenig frustrierend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 9:04

Ich finde wenn du bei 65kg aufhörst abzunehmen, dann ist das sehr gut und kannst du machen

Ich bin so 172cm gross und wiege momentan 58kg, mein wohlfühlgewicht.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 9:05
In Antwort auf verwirrrtedame

Ich finde wenn du bei 65kg aufhörst abzunehmen, dann ist das sehr gut und kannst du machen

Ich bin so 172cm gross und wiege momentan 58kg, mein wohlfühlgewicht.

 

Ich habe damals 62 kg gewogen und fand das sehr gut so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 9:09
In Antwort auf pieti92

Ich habe damals 62 kg gewogen und fand das sehr gut so.

Ja, auch 62kg finde ich sehen noch sehr hübsch und gesund aus.

ich würde nicht auf herbstblume hören, denke nicht, dass du bim 65 schon an der Grenze zum Untergewicht bist (was aber jetzt nicht heissen soll, dass du mit 78zu dick bist oder so!!)

ich wog bei meiner Grösse zwischen 53 und 65kg, mit 57-58kg definiere ich mein Wohlfühlgewicht. Darunter fühle ich mich kraftlos, darüber nicht mehr attraktiv

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 9:14

Wenn, dann nimm für dich ab, nicht für irgendein eingebildetes Körperbild oder sonstwas. Ausserdem ist es völlig egal, wie seine Exfreundinnen aussehen, es sind seine EXfreundinnen! Jetzt ist er mit dir zusammen. Oder färbst du dir die Haare, weil seine Exen alle eine andere Haarfarbe haben als du? Und was irgendwelche Exen bezüglich deiner Figur meinen, sollte dir am allerwertesten vorbeigehen. Er ist mit dir zusammen, aus ihr spricht der Neid. Zusätzlich ist die Zahl auf der Waage bis zu einem gewissen Grad völlig irrelevant. Ich wiege bei gleicher Größe mehr als du und niemand würde mich als dick bezeichnen. Weil ich trainiert bin. UND du solltest deinem Freund schon auch zuhören und das nicht als Blödsinn abstempeln, wenn er es nicht so toll findet das du abnimmst! Und ganz abgesehen davon, 65 Kilo sind bei deiner Größe viel zu wenig, wenn du gesund abnehmen willst und Sport machst und nicht nur skinny fat werden willst.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2017 um 9:21
In Antwort auf pieti92

Ich fühle mich bloß so überhaupt nicht wohl. Hosen kneifen, Oberteile sehen komplett Panne aus und in meine Sachen passe ich nicht mehr weil meine Arme viel zu dick geworden sind. Ist alles ein wenig frustrierend.

Wenn du dich nicht wohl fühlst, dann nimm ein paar kg ab. So viel spielraum hast du und es ist wichtig, dass du dich selbst magst. Ich nehm momentan auch ein bisschen ab, weil ich für meinen schwabbel so auch nicht mag. Wurde mir etwas zu viel in letzter Zeit. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 9:57

Darf ich fragen, welche kleidergröße du hast? das Gewicht sagt nämlich wenig aus. trainiertere wiegen mehr. Ich bin 1,58m klein und wiege 61 kg. das hört sich nach viel an. Aber ich habe Größe 38 und bin auch nicht schwabbelig, weil ich viel Sport mache. Ich habe z.B. eine leicht sichtbare Bauchmuskulatur.

Wenn du zugenommen hast und du dich in deinen Klamotten nicht mehr wohlfühltst, würde ich als erstes, egal ob du abnehmen willst oder nicht, dir ein paar weitere Klamotten kaufen, um dich wieder wohler zu fühlen. denn 10 kg brauchen Zeit. Je schneller du abnimmst, desto schneller gehen sie wieder drauf. Du soltlest dine Ernährung umstellen und Sport treiben.  Ich hasse enge Oberteile und Jeans, die kneifen. Man sieht in weiteren Klamotten auch automatisch schlanker aus. Bis zu 5 kg kann man durch geschickte Klamotten wegschmuggeln. Zum Beispiel: ein lockerer, längerer Pulli, der über die Hüften fällt, kombiniert mit einer schmaler geschnittenen Hose. Oder ein T-Shirt, das locker fällt mit Gummibund. Das kaschiert kleine Röllchen am Bauch. Wenn du abnehmen willst, um dir wieder selbst zu gefallen, dann solltest du nicht zu viel und nicht zu teuer einkaufen. Nimm nur ab, um dir selbst zu gefallen. Dein gewicht ist voll in ordnung. Ich denke, wenn du die ersten 2-3 kg abgenommen hast, fühlst du dich schon wohler. Auf 65 würde ich nciht rutnergehen. das sit zu wenig. 70- 75 kg wären noch okay.

Übrigens eienn schönen Gruß an deinen Freund: seine Bemerkugn, dass dich dann noch mehr Männer anbaggern war total ungeschickt. Sie deutet an,d ass er meint, du seiest mit weniger Kilos attraktiver. Wie hat er dich kennengelernt? Mit deinem jetzigen Gewicht? Und wie hast du erfahren, was seine  taktlose Zicke (entschuldigung, aber man sagt so etwas nciht) von Ex gesagt hat? Hat sie das dir gegenüber gesagt?: dann hätte ich gekontert: ich habe halt überall mehr als du: mehr auf den Hüften, mehr im Kopf und mehr Taktgefühl...Hat er es dir erzählt? Das geht gar nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 9:58
In Antwort auf pieti92

Hallo ihr Lieben,

ich habe nun vor abzuspecken. Zu mir: Ich bin 1,75m groß und wiege 78 kg. Wenn ich alte Bilder von mir sehe, dann erschrecke ich mich sehr, da ich sonst immer sehr schlank war. Nun ist mir aufgefallen, dass von meinem Freund die Exfreundinnen und auch Frauen die er vor mir gut fand alle sehr schlank und teilweise auch zierlich waren. Nun fühle ich mich natürlich stellenweise wie eine fette Qualle. Ich habe vor, auf 65 kg zu kommen. Dieses Gewicht hatte ich früher schon und ich fühlte mich damals sehr gut damit. Dieses Vorhaben habe ich meinem Freund mitgeteilt, und er meinte das ich nicht so viel abnehmen solle, sonst würden ja noch mehr Männer auf mich stehen. So ein Unsinn. Wenn ich mal angebaggert werden sollte, blocke ich dies direkt ab. Ich habe kein Interesse an anderen Männern, da ich mit meinem Freund sehr glücklich bin.

Ich fühle mich oft sehr unwohl, wenn ich mal eine Exfreundin von meinem Freund treffe (wir wohnen in einer Kleinstadt, daher ist das nicht ungewöhnliches). Eine meinte sogar mal zu meinem Freund, wie er mich denn hätte als Freundin nehmen können, sie wäre ja viel schlanker.

Wie groß seid ihr und was wiegt ihr? Seid ihr zufrieden so wie ihr seid?

 

65 Kilo sind viel zu viel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 10:10
In Antwort auf verwirrrtedame

Ja, auch 62kg finde ich sehen noch sehr hübsch und gesund aus.

ich würde nicht auf herbstblume hören, denke nicht, dass du bim 65 schon an der Grenze zum Untergewicht bist (was aber jetzt nicht heissen soll, dass du mit 78zu dick bist oder so!!)

ich wog bei meiner Grösse zwischen 53 und 65kg, mit 57-58kg definiere ich mein Wohlfühlgewicht. Darunter fühle ich mich kraftlos, darüber nicht mehr attraktiv

Entschuldige bitte was hat das mit mir zu tun? Es ist nicht meine persönliche Meinung das ist einfache Berechnung des BMI für ihre Größe. Und darunter fängt nun mal Untergewicht an da beißt die Maus keinen Faden ab.
Die höchste Lebenserwartung hast du statistisch gesehen übrigens mit leichtem (!) Übergewicht. Unter Normalgewicht zu gehen kann ich als Ärztin nun wirklich niemandem empfehlen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 10:14
In Antwort auf pieti92

Ich fühle mich bloß so überhaupt nicht wohl. Hosen kneifen, Oberteile sehen komplett Panne aus und in meine Sachen passe ich nicht mehr weil meine Arme viel zu dick geworden sind. Ist alles ein wenig frustrierend.

Wie wäre es denn einfach  mit ein paar neuen, passenden Klamotten? Aber wie gesagt, gegen ein wenig abnehmen spricht natürlich nichts wenn DU das willst aber notwendig ist das definitiv nicht. Vor allem nicht für irgendeine ex deines Freundes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 10:32

Wenn du weiter Anorexie und damit krankhaftes Gewicht mit allen entsprechenden Problemen verherrlichst sorge ich dafür, dass du dauerhaft gesperrt wirst. Wenn du selbst an dieser Essstörung leidest empfehle ich dir dringend Behandlung. Übertrag deine Probleme nicht auf andere! Letzte Warnung  ⚠️ 

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 10:36

Trolleri, trollera oder echte Magersucht?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 10:42
In Antwort auf summersunshine85

Trolleri, trollera oder echte Magersucht?

Ist mir egal, wer Gewalt, kriminelle Machenschaften, politisch verbotenene Ansichten oder gesundheitsgefährdendes Verhalten empfiehlt oder verherrlicht fliegt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 10:45
In Antwort auf summersunshine85

Darf ich fragen, welche kleidergröße du hast? das Gewicht sagt nämlich wenig aus. trainiertere wiegen mehr. Ich bin 1,58m klein und wiege 61 kg. das hört sich nach viel an. Aber ich habe Größe 38 und bin auch nicht schwabbelig, weil ich viel Sport mache. Ich habe z.B. eine leicht sichtbare Bauchmuskulatur.

Wenn du zugenommen hast und du dich in deinen Klamotten nicht mehr wohlfühltst, würde ich als erstes, egal ob du abnehmen willst oder nicht, dir ein paar weitere Klamotten kaufen, um dich wieder wohler zu fühlen. denn 10 kg brauchen Zeit. Je schneller du abnimmst, desto schneller gehen sie wieder drauf. Du soltlest dine Ernährung umstellen und Sport treiben.  Ich hasse enge Oberteile und Jeans, die kneifen. Man sieht in weiteren Klamotten auch automatisch schlanker aus. Bis zu 5 kg kann man durch geschickte Klamotten wegschmuggeln. Zum Beispiel: ein lockerer, längerer Pulli, der über die Hüften fällt, kombiniert mit einer schmaler geschnittenen Hose. Oder ein T-Shirt, das locker fällt mit Gummibund. Das kaschiert kleine Röllchen am Bauch. Wenn du abnehmen willst, um dir wieder selbst zu gefallen, dann solltest du nicht zu viel und nicht zu teuer einkaufen. Nimm nur ab, um dir selbst zu gefallen. Dein gewicht ist voll in ordnung. Ich denke, wenn du die ersten 2-3 kg abgenommen hast, fühlst du dich schon wohler. Auf 65 würde ich nciht rutnergehen. das sit zu wenig. 70- 75 kg wären noch okay.

Übrigens eienn schönen Gruß an deinen Freund: seine Bemerkugn, dass dich dann noch mehr Männer anbaggern war total ungeschickt. Sie deutet an,d ass er meint, du seiest mit weniger Kilos attraktiver. Wie hat er dich kennengelernt? Mit deinem jetzigen Gewicht? Und wie hast du erfahren, was seine  taktlose Zicke (entschuldigung, aber man sagt so etwas nciht) von Ex gesagt hat? Hat sie das dir gegenüber gesagt?: dann hätte ich gekontert: ich habe halt überall mehr als du: mehr auf den Hüften, mehr im Kopf und mehr Taktgefühl...Hat er es dir erzählt? Das geht gar nicht.

Also ich habe Größe 40. Liegt aber zum Beispiel bei Oberteilen daran, dass ich Körbchengröße D habe. Sonst passe ich da nicht rein

Ja, er hat mich mit meinem jetzigen Gewicht kennengelernt. Habe aber schon ca. 4 kg abgenommen. Ich glaube, das war von ihm selber nicht böse gemeint bzw. er hat in dem Moment nicht drüber nachgedacht.
Wie ich ihre Bemerkungen erfahren habe? Er hat sie zufällig beim Feiern getroffen (in unserer Kleinstadt ist das nichts ungewöhnliches) und da hat sie ihn angesprochen, wie er denn mit einer wie mir zusammen sein kann. Und da kamen ihre Bemerkungen. Mein Freund hat mir das erzählt, weil er sehr wütend deswegen gewesen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 10:46
In Antwort auf summersunshine85

Trolleri, trollera oder echte Magersucht?

Troll meiner Meinung nach. Oder ganz bemitleidenswerter Mensch, der in einer Traumwelt lebt. Aber eher Troll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 10:56
In Antwort auf pieti92

Also ich habe Größe 40. Liegt aber zum Beispiel bei Oberteilen daran, dass ich Körbchengröße D habe. Sonst passe ich da nicht rein

Ja, er hat mich mit meinem jetzigen Gewicht kennengelernt. Habe aber schon ca. 4 kg abgenommen. Ich glaube, das war von ihm selber nicht böse gemeint bzw. er hat in dem Moment nicht drüber nachgedacht.
Wie ich ihre Bemerkungen erfahren habe? Er hat sie zufällig beim Feiern getroffen (in unserer Kleinstadt ist das nichts ungewöhnliches) und da hat sie ihn angesprochen, wie er denn mit einer wie mir zusammen sein kann. Und da kamen ihre Bemerkungen. Mein Freund hat mir das erzählt, weil er sehr wütend deswegen gewesen ist.

Größe 40 ist doch voll okay, bei deiner Körpergröße. Und um D würden dich viele beneiden...Du brauchst nicht abzunehmen. Wenn du abnehmen willst, frage dich,w arum du zugenommen hast und ernähre dich wieder so wie bei deinem früheren Gewicht. Mit 62 kg hattest du sicher Größe 34. Das ist sehr wenig.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 10:59
In Antwort auf summersunshine85

Größe 40 ist doch voll okay, bei deiner Körpergröße. Und um D würden dich viele beneiden...Du brauchst nicht abzunehmen. Wenn du abnehmen willst, frage dich,w arum du zugenommen hast und ernähre dich wieder so wie bei deinem früheren Gewicht. Mit 62 kg hattest du sicher Größe 34. Das ist sehr wenig.

Ich hatte schonmal ca. 12 KG abgenommen, da war ich bei 71 KG. Danach habe ich mich von meinem damaligen Freund getrennt und war teilweise sehr frustriert und dann ging das ungesunde Essen wieder los. Mein neuer Freund möchte mich gerne unterstützen und wir starten am Montag mit ner 21 Tage Stoffwechselkur, danach gehen wir zusammen zum Sport

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 12:39
In Antwort auf pieti92

Hallo ihr Lieben,

ich habe nun vor abzuspecken. Zu mir: Ich bin 1,75m groß und wiege 78 kg. Wenn ich alte Bilder von mir sehe, dann erschrecke ich mich sehr, da ich sonst immer sehr schlank war. Nun ist mir aufgefallen, dass von meinem Freund die Exfreundinnen und auch Frauen die er vor mir gut fand alle sehr schlank und teilweise auch zierlich waren. Nun fühle ich mich natürlich stellenweise wie eine fette Qualle. Ich habe vor, auf 65 kg zu kommen. Dieses Gewicht hatte ich früher schon und ich fühlte mich damals sehr gut damit. Dieses Vorhaben habe ich meinem Freund mitgeteilt, und er meinte das ich nicht so viel abnehmen solle, sonst würden ja noch mehr Männer auf mich stehen. So ein Unsinn. Wenn ich mal angebaggert werden sollte, blocke ich dies direkt ab. Ich habe kein Interesse an anderen Männern, da ich mit meinem Freund sehr glücklich bin.

Ich fühle mich oft sehr unwohl, wenn ich mal eine Exfreundin von meinem Freund treffe (wir wohnen in einer Kleinstadt, daher ist das nicht ungewöhnliches). Eine meinte sogar mal zu meinem Freund, wie er mich denn hätte als Freundin nehmen können, sie wäre ja viel schlanker.

Wie groß seid ihr und was wiegt ihr? Seid ihr zufrieden so wie ihr seid?

 

http://www.bmi-rechner.net/danke.htm

Laut dem BMI Rechner liegt dein BMI bei 25,5. Somit leicht übergewichtig (ab 25). Normalgewicht würde bei deiner Größe bis 75 kg gehen. 65 kg kommt mir schon recht wenig vor. 
Wenn du sagst, dass du vor einigen Jahren (???) mal 62 kg gewogen hast und du 1992 geboren bist (laut Profilnamen??? also jetzt wohl 24 bist), dann hast du vielleicht 62 kg gewogen, als du noch nicht so richtig ausgewachsen warst? Ich glaube kaum, dass du da nochmal hinkommst, ohne zu hungern oder dir alles zu verkneifen. Und das klingt ehrlich gesagt weder entspannt noch gesund. 
Außerdem ist eine Diät nicht mehr empfehlenswert (Jojo-Effekt), sondern bei wirklicher langfristiger Gewichtsabnahme eine Ernährungsumstellung: viel Gemüse, weniger Fett und Zucker. Dazu regelmäßige Bewegung. Im Prinzip ein Verhalten, dass du lebenslang umsetzt. D.h. aber auch, dass es keine Extremen sein sollen, was man nach 1 Monat einfach nicht mehr packt. Damit hast du dir dann keinen Gefallen getan. 

Und wenn wir mal ehrlich sind: ob 5 kg mehr oder weniger, macht dich weder beliebter, noch wirst du es leichter und schöner im Leben haben. Wenn du abnimmst, weil du dich damit wohler fühlst, ist es was anderes. Aber dann ist die Änderung (dass du glücklicher bist, glücklicher wirkst, der Alltag vielleicht einfacher scheint) zu begründen,mit deinem besseren Körpergefühl und Wohlbefinden. Nicht mit der Anzahl der Kg, die auf der Waage fehlen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 12:51
In Antwort auf pieti92

Hallo ihr Lieben,

ich habe nun vor abzuspecken. Zu mir: Ich bin 1,75m groß und wiege 78 kg. Wenn ich alte Bilder von mir sehe, dann erschrecke ich mich sehr, da ich sonst immer sehr schlank war. Nun ist mir aufgefallen, dass von meinem Freund die Exfreundinnen und auch Frauen die er vor mir gut fand alle sehr schlank und teilweise auch zierlich waren. Nun fühle ich mich natürlich stellenweise wie eine fette Qualle. Ich habe vor, auf 65 kg zu kommen. Dieses Gewicht hatte ich früher schon und ich fühlte mich damals sehr gut damit. Dieses Vorhaben habe ich meinem Freund mitgeteilt, und er meinte das ich nicht so viel abnehmen solle, sonst würden ja noch mehr Männer auf mich stehen. So ein Unsinn. Wenn ich mal angebaggert werden sollte, blocke ich dies direkt ab. Ich habe kein Interesse an anderen Männern, da ich mit meinem Freund sehr glücklich bin.

Ich fühle mich oft sehr unwohl, wenn ich mal eine Exfreundin von meinem Freund treffe (wir wohnen in einer Kleinstadt, daher ist das nicht ungewöhnliches). Eine meinte sogar mal zu meinem Freund, wie er mich denn hätte als Freundin nehmen können, sie wäre ja viel schlanker.

Wie groß seid ihr und was wiegt ihr? Seid ihr zufrieden so wie ihr seid?

 

Ich finde den Satz "nehm nicht ab sonst bist du für andere noch schön" sehr herablassend das klingt so als wenn dich keiner attraktiv finden sollte...

Also ich hab meinen Mann kennen gelernt da war ich 1.66 und 75 kg etwa. Hab dann in der 1. ss 30 zugenommen und hing sehr lange auf das Gewicht und was soll ich sagen? Er hat mir trotzdem noch täglich gesagt das er mich so Wunder schön findet egal mit welcher Figur und selbst mit 100 kg fand er mich nicht zu dick... Aber da ich mich nicht wohl fühle habe ich gesagt ich will wieder abnehmen auch wenn er sagte, dass ich es für ihn nicht muss. Aber ich wollte es für mich
Wenn du es willst mach es für dich aber nicht für andere!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 13:21
In Antwort auf pieti92

Ich hatte schonmal ca. 12 KG abgenommen, da war ich bei 71 KG. Danach habe ich mich von meinem damaligen Freund getrennt und war teilweise sehr frustriert und dann ging das ungesunde Essen wieder los. Mein neuer Freund möchte mich gerne unterstützen und wir starten am Montag mit ner 21 Tage Stoffwechselkur, danach gehen wir zusammen zum Sport

Bitte mach nicht so einen Schmarrn wie eine "Stoffwechselkur". Das ist absolut sinnlos rausgeschmissenes Geld. Wenn du gesund abnehmen willst, ernähr dich richtig und mach Sport. Keine Kuren, keine Pulver, keine Pillen. Rechne dir deinen Grundumsatz und deinen Gesamtumsatz aus, iß eine Kalorienzahl dazwischen und mach am besten Krafttraining.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 13:23
In Antwort auf pieti92

Hallo ihr Lieben,

ich habe nun vor abzuspecken. Zu mir: Ich bin 1,75m groß und wiege 78 kg. Wenn ich alte Bilder von mir sehe, dann erschrecke ich mich sehr, da ich sonst immer sehr schlank war. Nun ist mir aufgefallen, dass von meinem Freund die Exfreundinnen und auch Frauen die er vor mir gut fand alle sehr schlank und teilweise auch zierlich waren. Nun fühle ich mich natürlich stellenweise wie eine fette Qualle. Ich habe vor, auf 65 kg zu kommen. Dieses Gewicht hatte ich früher schon und ich fühlte mich damals sehr gut damit. Dieses Vorhaben habe ich meinem Freund mitgeteilt, und er meinte das ich nicht so viel abnehmen solle, sonst würden ja noch mehr Männer auf mich stehen. So ein Unsinn. Wenn ich mal angebaggert werden sollte, blocke ich dies direkt ab. Ich habe kein Interesse an anderen Männern, da ich mit meinem Freund sehr glücklich bin.

Ich fühle mich oft sehr unwohl, wenn ich mal eine Exfreundin von meinem Freund treffe (wir wohnen in einer Kleinstadt, daher ist das nicht ungewöhnliches). Eine meinte sogar mal zu meinem Freund, wie er mich denn hätte als Freundin nehmen können, sie wäre ja viel schlanker.

Wie groß seid ihr und was wiegt ihr? Seid ihr zufrieden so wie ihr seid?

 

Ich bin 1,58 und wie so um die 65 kg und ich fühle mich wohl. Klar gibt es immer mal Körperstellen wo man sich Veränderung wünscht (bei mir ist es z.B. die Cellulite an den Oberschenkeln) aber man kann nicht alles haben Bei mir verteilt sich alles sehr gut und deshalb haben ich meiner Meinung nach eine schöne weibliche Figur (bekomme auch viele Komplimente). Ich ernähre mich sehr gesund und treibe Sport. Ich bin einfach nicht der zierliche Typ und werde es nie werden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2017 um 21:43

Meine Information was das Gewicht mit der geringsten Sterblichkeit betrifft habe ich noch mal gefunden 
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheit-optimales-uebergewicht-1.2987480!amp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2017 um 6:23

Ähm das war jetzt nur ein gegoogeltes Beispiel sorry hatte das Ärzteblatt grad nicht bei der Hand...🤗 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen