Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was fühlt dr mann

Was fühlt dr mann

21. November 2005 um 20:02

hier und überall sonst auch lese ich immer nur die seite der geliebten.
es muss doch auch männer geben bei der geschichte!!
wie fühlt sich der geliebte, wenn seine freundin ihn verlässt um zu ihrem mann zurückzukehren, sich nicht trennen will??

denkt der mann auch er stirbt dann, so wie wir frauen es denken? oder lebt er einfach so weiter, als wäre nichts gewesen.

und welcher mann hat sich für seine familie entschieden und wie sind nun seine gefühle der verlassenen geliebten gegenüber?
froh sie los zu sein, wieder ruhe zu haben oder tut ihm die entscheidung auch ein wenig weh??

Mehr lesen

22. November 2005 um 11:12

Mal so mal so
hallo erja,

tja gute frage, da hier scheinbar mehr frauen als männer das forum beglücken schreib ich mal was von der anderen seite. ich möchte keinem weh tun oder illusionen zerstören, was ich hier schreibe betrifft lediglich MEIN innenleben und MEINE gefühle. jeder jeck ist anders, also nehmts nur als eine meinung von vielen.

ich bin seit fünf jahren verheiratet, wir haben ein kind. vor zwei jahren bekam ich eine neue kollegin - hübsch, attraktiv, nett und intelligent. alles attribute, die ich meiner frau auch zuspreche. aber diese frau war neu für mich, meine frau war bereits gewohnheit. außerdem hatten wir uns etwas auseinandergelebt, das kind verhinderte ungestörte zweisamkeit, wir gaben uns mit der ehe nicht mehr viel mühe. daran war auch ich schuld.

meine kollegin machte es mir einfach. aus einem flirt wurde freundschaft und vertrautheit, auf einer betriebsfeier kamen wir uns näher, der schritt zur affaire war nur noch winzig und ich ging ihn. es folgten monate voller heimlichkeiten und lügen, heißen stunden mit meiner geliebten und dadurch, dass ich ausgelichen war war ich auch zu hause ganz entspannt. sicher hatte ich ein schlechtes gewissen, aber wohl eher meinem kind als meiner frau gegenüber. ich gaukelte mir vor dass sie selbst schuld sei dass ich fremdging, sie hätte sich ja mehr um mich kümmern können. man kann sich selbst so toll belügen .

ich will hier nicht zu lang ausholen. nach sechs monaten kam meine frau dahinter. sie sagte mir ihren verdacht auf den kopf zu und ich gestand alles. was dann folgte war das beste, was wir in den letzten jahren je gemacht hatten: wir redeten! über alles, hoffnungen, wünsche, sexuelle unstimmigkeiten, unsere ehe, und ja, auch über meine geliebte. und jetzt kommt das, was viele geliebte nicht wahr haben wollen: als ich mal tief in mich reinhorchte, was ich für sie empfinde, musste ich feststellen, dass da nicht viel an gefühlen war. sie ist eine tolle frau, aber für mich hatte sie nicht mehr bedeutung als ein betthupferl, eine abwechslung, eine ablenkung, ein ausgleich. ich liebe meine frau und meine familie, nichts anderes. das hatte ich irgendwie über die zeit aber verloren...

ich verließ meine geliebte sofort. sie ist eine starke frau und war so ehrlich mir zu sagen dass sie insgeheim immer damit gerechnet hatte, dass es zu ende ist.

denkt nicht dass ich mit ihr nur sex hatte, wir hatten auch nähe und wärme und vertrautheit zwischen uns, haben gekuschelt und sind auch händchenhaltend durch die gegend gelaufen, also es hätte mehr bedeuten können.

auf deine frage erja, ja, ich bin froh sie los zu sein. es war eine episode in meinem leben, die nach einem jahr abstand so schnell verlasst ist dass ich sie heute fast vergessen habe. meine frau und ich sind noch zusammen, es ist sehr schwer für sie, aber wir kämpfen. und ICH habe daraus gelernt, dass es nichts wichtigeres für mich gibt als sie. in dem moment, als sie alles wusste, hatte ich furchtbare angst dass sie mich verlässt. das hat mir gezeigt wie sehr ich sie liebe. und ich werde alles dransetzen, um sie nie mehr so zu verletzen.

für meine ex-geliebte empfinde ich mitleid. sie tat sehr cool und locker als wir uns trennten, aber mit der zeit schlugen ihre gefühle um und sie attackierte mich böse, rief zu hause an etc. da ich meiner frau ALLES erzählt hatte gab es aber nichts mehr, was sie noch ausplaudern konnte. ich habe meinen job gewechselt, damit wir uns nicht mehr ständig über den weg laufen und damit es nicht noch schlimmer für sie ist. sie hat es verdient mit jemandem glücklich zu werden, der sich wirklich für sie interessiert.

ich will noch eins sagen, fast jeder mensch belügt sich selbst. fast jeder mann hilft seinem gewissen weil er die schuld auf seine ehefrau schiebt. fast jede geliebte glaubt, bei ihr würde es anders sein, der mann würde sich für sie entscheiden. fast jede ehefrau denkt, er würde zu seiner verantwortung stehen uns zu ihr zurückkommen. fast!
man muss ehrlich zu sich selbst sein und das tun was man selbst will. wenn ich meine geliebte gewollt hätte hätte ich meine frau verlassen. also wenn ich sie wirklich geliebt hätte hätte ich das getan. denn ich will doch glücklich sein...also lasst euch nicht damit abspeisen dass der mann sich nicht entscheiden kann oder ihn finanzielle dinge abhalten. er lügt. zu 99% kann man glaube ich sagen dass die geliebten nur eine episode sind....

wie gesagt, das ist nur meine geschichte, kein statement

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2005 um 11:24
In Antwort auf ieuan_12535603

Mal so mal so
hallo erja,

tja gute frage, da hier scheinbar mehr frauen als männer das forum beglücken schreib ich mal was von der anderen seite. ich möchte keinem weh tun oder illusionen zerstören, was ich hier schreibe betrifft lediglich MEIN innenleben und MEINE gefühle. jeder jeck ist anders, also nehmts nur als eine meinung von vielen.

ich bin seit fünf jahren verheiratet, wir haben ein kind. vor zwei jahren bekam ich eine neue kollegin - hübsch, attraktiv, nett und intelligent. alles attribute, die ich meiner frau auch zuspreche. aber diese frau war neu für mich, meine frau war bereits gewohnheit. außerdem hatten wir uns etwas auseinandergelebt, das kind verhinderte ungestörte zweisamkeit, wir gaben uns mit der ehe nicht mehr viel mühe. daran war auch ich schuld.

meine kollegin machte es mir einfach. aus einem flirt wurde freundschaft und vertrautheit, auf einer betriebsfeier kamen wir uns näher, der schritt zur affaire war nur noch winzig und ich ging ihn. es folgten monate voller heimlichkeiten und lügen, heißen stunden mit meiner geliebten und dadurch, dass ich ausgelichen war war ich auch zu hause ganz entspannt. sicher hatte ich ein schlechtes gewissen, aber wohl eher meinem kind als meiner frau gegenüber. ich gaukelte mir vor dass sie selbst schuld sei dass ich fremdging, sie hätte sich ja mehr um mich kümmern können. man kann sich selbst so toll belügen .

ich will hier nicht zu lang ausholen. nach sechs monaten kam meine frau dahinter. sie sagte mir ihren verdacht auf den kopf zu und ich gestand alles. was dann folgte war das beste, was wir in den letzten jahren je gemacht hatten: wir redeten! über alles, hoffnungen, wünsche, sexuelle unstimmigkeiten, unsere ehe, und ja, auch über meine geliebte. und jetzt kommt das, was viele geliebte nicht wahr haben wollen: als ich mal tief in mich reinhorchte, was ich für sie empfinde, musste ich feststellen, dass da nicht viel an gefühlen war. sie ist eine tolle frau, aber für mich hatte sie nicht mehr bedeutung als ein betthupferl, eine abwechslung, eine ablenkung, ein ausgleich. ich liebe meine frau und meine familie, nichts anderes. das hatte ich irgendwie über die zeit aber verloren...

ich verließ meine geliebte sofort. sie ist eine starke frau und war so ehrlich mir zu sagen dass sie insgeheim immer damit gerechnet hatte, dass es zu ende ist.

denkt nicht dass ich mit ihr nur sex hatte, wir hatten auch nähe und wärme und vertrautheit zwischen uns, haben gekuschelt und sind auch händchenhaltend durch die gegend gelaufen, also es hätte mehr bedeuten können.

auf deine frage erja, ja, ich bin froh sie los zu sein. es war eine episode in meinem leben, die nach einem jahr abstand so schnell verlasst ist dass ich sie heute fast vergessen habe. meine frau und ich sind noch zusammen, es ist sehr schwer für sie, aber wir kämpfen. und ICH habe daraus gelernt, dass es nichts wichtigeres für mich gibt als sie. in dem moment, als sie alles wusste, hatte ich furchtbare angst dass sie mich verlässt. das hat mir gezeigt wie sehr ich sie liebe. und ich werde alles dransetzen, um sie nie mehr so zu verletzen.

für meine ex-geliebte empfinde ich mitleid. sie tat sehr cool und locker als wir uns trennten, aber mit der zeit schlugen ihre gefühle um und sie attackierte mich böse, rief zu hause an etc. da ich meiner frau ALLES erzählt hatte gab es aber nichts mehr, was sie noch ausplaudern konnte. ich habe meinen job gewechselt, damit wir uns nicht mehr ständig über den weg laufen und damit es nicht noch schlimmer für sie ist. sie hat es verdient mit jemandem glücklich zu werden, der sich wirklich für sie interessiert.

ich will noch eins sagen, fast jeder mensch belügt sich selbst. fast jeder mann hilft seinem gewissen weil er die schuld auf seine ehefrau schiebt. fast jede geliebte glaubt, bei ihr würde es anders sein, der mann würde sich für sie entscheiden. fast jede ehefrau denkt, er würde zu seiner verantwortung stehen uns zu ihr zurückkommen. fast!
man muss ehrlich zu sich selbst sein und das tun was man selbst will. wenn ich meine geliebte gewollt hätte hätte ich meine frau verlassen. also wenn ich sie wirklich geliebt hätte hätte ich das getan. denn ich will doch glücklich sein...also lasst euch nicht damit abspeisen dass der mann sich nicht entscheiden kann oder ihn finanzielle dinge abhalten. er lügt. zu 99% kann man glaube ich sagen dass die geliebten nur eine episode sind....

wie gesagt, das ist nur meine geschichte, kein statement

Hallo Michael,
ich finde das, was Du geschrieben hast sehr schön.
Es hört sich wirklich ehrlich an und das habe ich nur selten erlebt. Ich war auch mal Geliebte. Ich war zwar nicht in einer festen Beziehung, aber auch für mich war das eine Episode, weil ich ziemlich ausgehungert war nach Zuneigung und Komplimenten.

Es war auch von vorneherein klar, dass er sich nicht trennen würde, wir haben eine schöne Zeit verlebt und sind auch heute noch Freunde. Und das konnte ich auch nur, weil ich ihn nicht wirklich geliebt habe und weil er auch ehrlich zu mir war und gleich gesagt hat, dass das keine Zukunft hat. Wir habe uns einfach die Zuneigung eine Zeit lang gegeben, die wir vermisst hatten.

Ich finde es schön, dass Du zu Deiner Familie zurückgefunden hast. Ich weiß, dass das eigentlich nicht mein Thread ist, aber ich fühlte mich von Deinem Post so angesprochen, dass ich das Bedürfnis hatte Dir zu schreiben.
Das Deine Geliebte so "böse" ist finde ich schade. Ich hoffe, dass Du und Deine Frau auch diese Attacken gut überstehen werdet!

Herzliche Grüße
Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2005 um 12:28
In Antwort auf ieuan_12535603

Mal so mal so
hallo erja,

tja gute frage, da hier scheinbar mehr frauen als männer das forum beglücken schreib ich mal was von der anderen seite. ich möchte keinem weh tun oder illusionen zerstören, was ich hier schreibe betrifft lediglich MEIN innenleben und MEINE gefühle. jeder jeck ist anders, also nehmts nur als eine meinung von vielen.

ich bin seit fünf jahren verheiratet, wir haben ein kind. vor zwei jahren bekam ich eine neue kollegin - hübsch, attraktiv, nett und intelligent. alles attribute, die ich meiner frau auch zuspreche. aber diese frau war neu für mich, meine frau war bereits gewohnheit. außerdem hatten wir uns etwas auseinandergelebt, das kind verhinderte ungestörte zweisamkeit, wir gaben uns mit der ehe nicht mehr viel mühe. daran war auch ich schuld.

meine kollegin machte es mir einfach. aus einem flirt wurde freundschaft und vertrautheit, auf einer betriebsfeier kamen wir uns näher, der schritt zur affaire war nur noch winzig und ich ging ihn. es folgten monate voller heimlichkeiten und lügen, heißen stunden mit meiner geliebten und dadurch, dass ich ausgelichen war war ich auch zu hause ganz entspannt. sicher hatte ich ein schlechtes gewissen, aber wohl eher meinem kind als meiner frau gegenüber. ich gaukelte mir vor dass sie selbst schuld sei dass ich fremdging, sie hätte sich ja mehr um mich kümmern können. man kann sich selbst so toll belügen .

ich will hier nicht zu lang ausholen. nach sechs monaten kam meine frau dahinter. sie sagte mir ihren verdacht auf den kopf zu und ich gestand alles. was dann folgte war das beste, was wir in den letzten jahren je gemacht hatten: wir redeten! über alles, hoffnungen, wünsche, sexuelle unstimmigkeiten, unsere ehe, und ja, auch über meine geliebte. und jetzt kommt das, was viele geliebte nicht wahr haben wollen: als ich mal tief in mich reinhorchte, was ich für sie empfinde, musste ich feststellen, dass da nicht viel an gefühlen war. sie ist eine tolle frau, aber für mich hatte sie nicht mehr bedeutung als ein betthupferl, eine abwechslung, eine ablenkung, ein ausgleich. ich liebe meine frau und meine familie, nichts anderes. das hatte ich irgendwie über die zeit aber verloren...

ich verließ meine geliebte sofort. sie ist eine starke frau und war so ehrlich mir zu sagen dass sie insgeheim immer damit gerechnet hatte, dass es zu ende ist.

denkt nicht dass ich mit ihr nur sex hatte, wir hatten auch nähe und wärme und vertrautheit zwischen uns, haben gekuschelt und sind auch händchenhaltend durch die gegend gelaufen, also es hätte mehr bedeuten können.

auf deine frage erja, ja, ich bin froh sie los zu sein. es war eine episode in meinem leben, die nach einem jahr abstand so schnell verlasst ist dass ich sie heute fast vergessen habe. meine frau und ich sind noch zusammen, es ist sehr schwer für sie, aber wir kämpfen. und ICH habe daraus gelernt, dass es nichts wichtigeres für mich gibt als sie. in dem moment, als sie alles wusste, hatte ich furchtbare angst dass sie mich verlässt. das hat mir gezeigt wie sehr ich sie liebe. und ich werde alles dransetzen, um sie nie mehr so zu verletzen.

für meine ex-geliebte empfinde ich mitleid. sie tat sehr cool und locker als wir uns trennten, aber mit der zeit schlugen ihre gefühle um und sie attackierte mich böse, rief zu hause an etc. da ich meiner frau ALLES erzählt hatte gab es aber nichts mehr, was sie noch ausplaudern konnte. ich habe meinen job gewechselt, damit wir uns nicht mehr ständig über den weg laufen und damit es nicht noch schlimmer für sie ist. sie hat es verdient mit jemandem glücklich zu werden, der sich wirklich für sie interessiert.

ich will noch eins sagen, fast jeder mensch belügt sich selbst. fast jeder mann hilft seinem gewissen weil er die schuld auf seine ehefrau schiebt. fast jede geliebte glaubt, bei ihr würde es anders sein, der mann würde sich für sie entscheiden. fast jede ehefrau denkt, er würde zu seiner verantwortung stehen uns zu ihr zurückkommen. fast!
man muss ehrlich zu sich selbst sein und das tun was man selbst will. wenn ich meine geliebte gewollt hätte hätte ich meine frau verlassen. also wenn ich sie wirklich geliebt hätte hätte ich das getan. denn ich will doch glücklich sein...also lasst euch nicht damit abspeisen dass der mann sich nicht entscheiden kann oder ihn finanzielle dinge abhalten. er lügt. zu 99% kann man glaube ich sagen dass die geliebten nur eine episode sind....

wie gesagt, das ist nur meine geschichte, kein statement

Lieber michael
danke für deine ehrlichkeit.

da ich nun auch vor dem scherbenhaufen stehe, ist es bestimmt genau das richtige.
es fällt mir im moment noch unglaublich schwer vernünftig über alles nach zudenken.es tut einfach nur weh...
von der seite meines geliebten kam nie deutlich, dass er sich eine zukunft mit mir vorstellt. wir haben oft darüber gesprochen, was das für unsere familien bedeuten würde.
auch bei uns war es so, dass wir beide aneinander gefunden haben, was wir bei unseren partnern vermißt haben.
er hat sich nun von mir getrennt, weil er dem druck, der auf uns ausgeübt wird nicht mehr standhält.unsere affäre ist sozusagen ein offenes geheimnis.
er wird zuhause für alles in die verantwortung gezogen,seine frau ist völlig unselbstständig, kann nicht die kleinsten alltagssorgen bewältigen. er macht sich sorgen um seine kinder, wie würden die mit einer trennung fertig werden.
sein job ist gefährlich und nimmt ihn sehr in anspruch.
das waren seine gründe.
kein wort von liebe zu seiner frau.und dass er seine ehe wieder in ordnung bringen will.
nein, er sagt,seine gefühle für mich sind immer noch genauso stark wie am anfang.
und nennt mich blind vor liebe, ich glaube ihm.
ich kenne ihn 3 jahre, 6 monate waren wir ein paar.seit 3 jahren habe ich ständig mit ihm zu tun,sind wir freunde, haben große sachen im jugendsport zusammen organisiert.er lügt mich nicht an.
ich weiß nicht wie ich nun weiter mit ihm zusammenarbeiten kann. es ist unser soziales umfeld.alle gehören zusammen. einen neuen job kann ich mir suchen. aber neue freunde für mich und mein kind??
meine ehe war vorher schon kaputt. und wenn ich nun mit der trennung von meinem geliebten,den ich immer noch liebe, durch bin, dann werde ich meinen weg aus meinem ehekäfig weiter verfolgen, mit dem ziel irgendwann frei zu sein.für mich gibt es kein zurück. ich habe in diese richtung kein ziel.
ich bin noch nicht soweit zu sagen, er gehört zu den 99 %.ich vertraue ihm nach wie vor.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2005 um 17:42

Noch was zur männlichen Gattung....)
ich danke euch für die netten worte, das ist wirklich freundlich. ich selber fühle mich gar nicht wohl in meiner haut, ich habe meiner frau ihr grundvertrauen in mich genommen und kann nur über die zeit versuchen, es mir wieder zurück zu verdienen.... ich habe belogen und betrogen, das war mies, auch, wenn ich es heute bereue und mich deswegen schlecht fühle. aber das bin ich ja alles selber schuld...

wenn ich mich hier im forum so umsehe bin ich aber wirklich erschrocken, was die tiefen gefühle fast aller geliebten angeht. seltenst scheint das männliche geschlecht so fair zu sein und den frauen zu sagen, dass es für sie nichts ernstes ist...das tut mir sehr sehr leid! es fällt auch auf dass die schreiberinnen kaum auf dinge antworten, die geschrieben werden, um ihnen mal die augen zu öffnen. sie wollen nur hören, dass es frauen gibt bei denen die männer ihre frauen verlassen haben....

auch, wenn die männer mich jetzt steinigen, liebe mädels, lasst euch eins gesagt sein, die männer belügen ihre ehefrauen, also euch auch! ihr wollt von ihnen hören dass ihr ihnen wichtig seid, sie wollen von euch guten, unproblematischen sex, also sagen sie es euch vielleicht auch. bitte lasst euch nicht an der nase herumführen....es hat keiner verdient so verletzt zu werden.

und bitte seid nicht sauer auf die ehefrauen, die können am allerwenigsten dafür. sicher heult sich der mann manchmal bei euch aus, wie "schlimm" er es doch zu hause hat. er stößt auf willige ohren, denn genau das wollt ihr ja hören.....
ich kann gut verstehen wenn geliebte wütend werden nachdem schluss ist und der mann zu seiner ehefrau zurückgekehrt ist. und dass man dann versucht, die ehe zu torpedieren, ist nur menschlich. deswegen nehme ich es meiner exgeliebten auch nicht übel, obwohl es meiner frau nochmal sehr weh getan hat. ICH ALLEIN war das übel an dem ganzen, ich hab zugelassen dass es soweit kommt, nicht meine frau. ich hätte zu jedem zeitpunkt nein sagen können....also reagiert euch an den männern ab und nehmt sie nicht in schutz.
außerdem habt ihr von anfang an gewusst dass der mann verheiratet oder fest gebunden ist, ihr hättet euch auch nicht drauf einlassen müssen.

sicher kann man nicht alle über einen kamm scheren, aber passt bitte einfach nur ein wenig auf euch auf dass ihr nicht so ausgenutzt werdet...denn das ist es was die meisten mit euch machen, so schlimm dies auch ist. vor der realität sollte man/frau nicht weglaufen.

alles gute

micha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2005 um 5:34
In Antwort auf ieuan_12535603

Noch was zur männlichen Gattung....)
ich danke euch für die netten worte, das ist wirklich freundlich. ich selber fühle mich gar nicht wohl in meiner haut, ich habe meiner frau ihr grundvertrauen in mich genommen und kann nur über die zeit versuchen, es mir wieder zurück zu verdienen.... ich habe belogen und betrogen, das war mies, auch, wenn ich es heute bereue und mich deswegen schlecht fühle. aber das bin ich ja alles selber schuld...

wenn ich mich hier im forum so umsehe bin ich aber wirklich erschrocken, was die tiefen gefühle fast aller geliebten angeht. seltenst scheint das männliche geschlecht so fair zu sein und den frauen zu sagen, dass es für sie nichts ernstes ist...das tut mir sehr sehr leid! es fällt auch auf dass die schreiberinnen kaum auf dinge antworten, die geschrieben werden, um ihnen mal die augen zu öffnen. sie wollen nur hören, dass es frauen gibt bei denen die männer ihre frauen verlassen haben....

auch, wenn die männer mich jetzt steinigen, liebe mädels, lasst euch eins gesagt sein, die männer belügen ihre ehefrauen, also euch auch! ihr wollt von ihnen hören dass ihr ihnen wichtig seid, sie wollen von euch guten, unproblematischen sex, also sagen sie es euch vielleicht auch. bitte lasst euch nicht an der nase herumführen....es hat keiner verdient so verletzt zu werden.

und bitte seid nicht sauer auf die ehefrauen, die können am allerwenigsten dafür. sicher heult sich der mann manchmal bei euch aus, wie "schlimm" er es doch zu hause hat. er stößt auf willige ohren, denn genau das wollt ihr ja hören.....
ich kann gut verstehen wenn geliebte wütend werden nachdem schluss ist und der mann zu seiner ehefrau zurückgekehrt ist. und dass man dann versucht, die ehe zu torpedieren, ist nur menschlich. deswegen nehme ich es meiner exgeliebten auch nicht übel, obwohl es meiner frau nochmal sehr weh getan hat. ICH ALLEIN war das übel an dem ganzen, ich hab zugelassen dass es soweit kommt, nicht meine frau. ich hätte zu jedem zeitpunkt nein sagen können....also reagiert euch an den männern ab und nehmt sie nicht in schutz.
außerdem habt ihr von anfang an gewusst dass der mann verheiratet oder fest gebunden ist, ihr hättet euch auch nicht drauf einlassen müssen.

sicher kann man nicht alle über einen kamm scheren, aber passt bitte einfach nur ein wenig auf euch auf dass ihr nicht so ausgenutzt werdet...denn das ist es was die meisten mit euch machen, so schlimm dies auch ist. vor der realität sollte man/frau nicht weglaufen.

alles gute

micha

Amen!
Michael - was Du da alles schreibst hört sich sooo gut an. Hoffentlich bleibt es so! Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du in Zukunft "der treue Ehemann" bleiben wirst. Wer einmal fremdgegangen ist wird es auch nochmal tun und wenn es auch erst in 10 Jahren sein wird. In einer Ehe wird irgendwann wieder ein Tiefpunkt kommen und dann ist die Gefahr da! Ein treuer Ehemann wird nicht fremdgehen, Du aber hast einmal Blut geleckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2005 um 17:14
In Antwort auf gijs_12184786

Amen!
Michael - was Du da alles schreibst hört sich sooo gut an. Hoffentlich bleibt es so! Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du in Zukunft "der treue Ehemann" bleiben wirst. Wer einmal fremdgegangen ist wird es auch nochmal tun und wenn es auch erst in 10 Jahren sein wird. In einer Ehe wird irgendwann wieder ein Tiefpunkt kommen und dann ist die Gefahr da! Ein treuer Ehemann wird nicht fremdgehen, Du aber hast einmal Blut geleckt.

Hallo Heart40
meinst Du denn nicht, dass man aus Fehlern lernen kann?
Sicher kommt man wieder in kritische Situationen, aber vielleicht erinnert man sich dann daran, was man aufs Spiel setzt und wiedersteht der Versuchung.

Gruß Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2005 um 11:46
In Antwort auf jen_11896583

Hallo Heart40
meinst Du denn nicht, dass man aus Fehlern lernen kann?
Sicher kommt man wieder in kritische Situationen, aber vielleicht erinnert man sich dann daran, was man aufs Spiel setzt und wiedersteht der Versuchung.

Gruß Anne

Nein...
ich glaube, dass die Verlockung wieder kommt. Das ist wie mit dem Nikotin oder mit dem Alkohol - hast Du einmal dran gerochen, verfällst Du ihm wieder.
Hier ist es die Versuchung der Lust! Irgendwann wir ihn wieder eine anmachen und es wird es wieder tun. Bin mir ziemlich sicher!
Tut mir leid, Anne, aber so sind die Menschen (hätte fast die "Männer" geschrieben)eben.

LG heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2005 um 17:02
In Antwort auf gijs_12184786

Nein...
ich glaube, dass die Verlockung wieder kommt. Das ist wie mit dem Nikotin oder mit dem Alkohol - hast Du einmal dran gerochen, verfällst Du ihm wieder.
Hier ist es die Versuchung der Lust! Irgendwann wir ihn wieder eine anmachen und es wird es wieder tun. Bin mir ziemlich sicher!
Tut mir leid, Anne, aber so sind die Menschen (hätte fast die "Männer" geschrieben)eben.

LG heart

Ich weiß,...
dass viele Männer so sind und leider spreche ich da aus Erfahrung.
Ich habe auch Schluss gemacht, weil der Mann mich mehrfach betrogen hat.
Aber eigentlich möchte ich die Hoffnung nicht aufgeben, dass ich irgendwann jemanden finde, der mich liebt und das nicht nötig hat.

Ich glaube auch, dass ich zwei Männer kenne, die es nicht tun. Sie sind mein besten Freunde und haben Freundinnen aus meinem Bekanntenkreis.
Hier schient es zu funktionieren.

Deswegen hoffe ich auch das Glück zu haben oder meinst Du ich gebe mich einer Illusion hin und sollte dieses Übel in einer Beziehung in Kauf nehmen?

Liebe Grüße
Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2005 um 12:36
In Antwort auf jen_11896583

Ich weiß,...
dass viele Männer so sind und leider spreche ich da aus Erfahrung.
Ich habe auch Schluss gemacht, weil der Mann mich mehrfach betrogen hat.
Aber eigentlich möchte ich die Hoffnung nicht aufgeben, dass ich irgendwann jemanden finde, der mich liebt und das nicht nötig hat.

Ich glaube auch, dass ich zwei Männer kenne, die es nicht tun. Sie sind mein besten Freunde und haben Freundinnen aus meinem Bekanntenkreis.
Hier schient es zu funktionieren.

Deswegen hoffe ich auch das Glück zu haben oder meinst Du ich gebe mich einer Illusion hin und sollte dieses Übel in einer Beziehung in Kauf nehmen?

Liebe Grüße
Anne

In Kauf ...
...nehmen mußt du gar nichts. Es gibt bestimmt auch Männer die nicht fremd gehen. Wenn man der Statistik glauben schenken darf immerhin 25-30%! (Ist nicht viel was?)
Das Problem ist glaube ich, dass viele, Männer wie Frauen, erst nach vielen Jahren Ehe dazu verführt werden fremd zu gehen. Also Hoffnung nie aufgeben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2005 um 14:02
In Antwort auf gijs_12184786

In Kauf ...
...nehmen mußt du gar nichts. Es gibt bestimmt auch Männer die nicht fremd gehen. Wenn man der Statistik glauben schenken darf immerhin 25-30%! (Ist nicht viel was?)
Das Problem ist glaube ich, dass viele, Männer wie Frauen, erst nach vielen Jahren Ehe dazu verführt werden fremd zu gehen. Also Hoffnung nie aufgeben!

Eine Frage habe ich aber noch..
Hallo

Bei mir ist es so dass es main Vorschlag war eine Affäre anzufangen und er ist darauf eingegangen. Dass ich bereits seid mehreren Jahren in ihn verliebt bin, weiss er glaube ich nicht! Das heisst eigendlich ist es der umgekehrte Fall. Er sagt nichts darüber dass er es schlecht hat in seiner Beziehung, es kommen nur so andeutungen wie z.B dass er sein Singleleben vermisst oder dass er sich (sie wohnen zusammen) am liebsten eine Wohnung für sich alleine haben will (Er hatte an dem Abend etwas zuviel Alkohol getrunken). Wenn ich dann frage was er den am W.E. gemacht hat dann sagt er mir, er wäre mit seinem Schatz unterwegs gewesen. Entweder weiss er jetzt dass ich mehr für ihn empfinde oder er spürt es. Ich versuche natürlich weiterhin es geheim zu halten weil ich ihn nicht verlieren will. Übrigens bin ich nicht die einzigste, er geht auch noch Swingen das heisst, bevor unsere Affäre angefangen hat ist er Swingen gegangen. Soweit ich weiss, jetzt nicht mehr. Er erzählt mir, er könne sich nicht beklagen bei seiner Freundin. ABER warum geht er dann fremd? Er erzählt mir ja nicht dass er es sooooo schlecht hat sondern im Gegenteil.
Was könnte eurer Meinung nach den da nicht mehr klappen? Ach ja, ich hatte ihn darauf angesprochen ob er sie den irgendwann heiraten wird. Seine Antwort: NIEMALS!
Was hat das den zu bedeuten? Hat jemand eine Idee?
Vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 10:44

Hallo erja,
hab so lang nichts mehr von dir gehört.
Was macht deine Seele?
Seine Kur müßte doch zu Ende sein.
Habt ihr Kontakt. Bewegst du dich nach vorne?
Ach, ich hoffe einfach nur dir geht es gut.

Ganz liebe Grüße von Lil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 11:37

Ja
denkt der mann auch er stirbt dann, so wie wir frauen es denken?


ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 11:50
In Antwort auf hamlet15

Ja
denkt der mann auch er stirbt dann, so wie wir frauen es denken?


ja

Hi Hamlet,
darf ich fragen, ob Du so eine Situation bereits erlebt hast ?!
...und nach Deinem Alter fragen ?

LG
Sadie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 11:56

Ich denk mal keine Trennung ist leicht
Wenn er die Frau einmal wirklich liebte dann ist keine Trennung einfach. Nur die wenigsten Männer können einfach so tun als wenn nichts wär. Sie sind auch verletzt nur sieht man es ihnen nicht so an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 12:00
In Antwort auf edana_12672933

Hi Hamlet,
darf ich fragen, ob Du so eine Situation bereits erlebt hast ?!
...und nach Deinem Alter fragen ?

LG
Sadie

Bin jetzt 37 und ja
und hatte bist vorgestern die Befürchtung mitten in der Trennung zu stecken weil ich zu dussellig war um die zeichen der Zeit um mich zu erkennen. Wie ich so schön sagte ich glaube meine freundin hat nur vergessen mit mir "schluß" zu machen. Was denke ich aber vom tisch ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 12:08
In Antwort auf edana_12672933

Hi Hamlet,
darf ich fragen, ob Du so eine Situation bereits erlebt hast ?!
...und nach Deinem Alter fragen ?

LG
Sadie

Beide seiten
Hallo Sadie,
ich sollte nicht immer unüberlegt antworten dabei vergesse ich meist die Hälfte. inzwischen habe ich beide Seiten kennen lehnen müssen und muss sagen das es immer ein übles Gefühl ist egal auf welcher Seite man gerade steht.
LG Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 13:11
In Antwort auf lilly764

Hallo erja,
hab so lang nichts mehr von dir gehört.
Was macht deine Seele?
Seine Kur müßte doch zu Ende sein.
Habt ihr Kontakt. Bewegst du dich nach vorne?
Ach, ich hoffe einfach nur dir geht es gut.

Ganz liebe Grüße von Lil

Liebe lil
die kur ist zuende,und unsere beziehung wohl auch.
frag nicht nach meiner seele. ich hab das gefühl er hat mir mein herz rausgerissen.
er sagt er immer noch die gefühle für mich,und es geht ihm auch schlecht dabei, doch er hat angst um seine jungs, im falle einer trennung würden die zu sehr leiden.
statt dessen läßt er mich leiden.
schweigt sich jetzt aus, antwortet fast nie auf meien sms,mail,geht nicht ans telefon.
ichwünsche mir jeden tag zu sterben.
ich hätte alles für ihn getan, und er kriegt es nicht auf die reihe. wenn er wenigstens noch ein bißchen kontakt mit mir haben würde, ab und zu ein hallo, aber nichts.
ich weiß nicht wie ich die tage überstehe.
mache nur fehler, bin ungerecht zu meinem kind, ich kann nicht mehr.
nach allem was gewesen ist...
er sprach von momentan, aber er antwortet mir nicht,ob ich hoffen darf.

danke,dass du an mich denkst
erja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2005 um 9:34
In Antwort auf veit_12857494

Liebe lil
die kur ist zuende,und unsere beziehung wohl auch.
frag nicht nach meiner seele. ich hab das gefühl er hat mir mein herz rausgerissen.
er sagt er immer noch die gefühle für mich,und es geht ihm auch schlecht dabei, doch er hat angst um seine jungs, im falle einer trennung würden die zu sehr leiden.
statt dessen läßt er mich leiden.
schweigt sich jetzt aus, antwortet fast nie auf meien sms,mail,geht nicht ans telefon.
ichwünsche mir jeden tag zu sterben.
ich hätte alles für ihn getan, und er kriegt es nicht auf die reihe. wenn er wenigstens noch ein bißchen kontakt mit mir haben würde, ab und zu ein hallo, aber nichts.
ich weiß nicht wie ich die tage überstehe.
mache nur fehler, bin ungerecht zu meinem kind, ich kann nicht mehr.
nach allem was gewesen ist...
er sprach von momentan, aber er antwortet mir nicht,ob ich hoffen darf.

danke,dass du an mich denkst
erja

Liebe erja,
mein Gott, das hört sich ja gar nicht gut an.
Wie sagt man so schön, für jede schöne erlebte Stunde wird man bitter bezahlen müssen.Klingt das nicht schrecklich.
Wir Frauen müssen immer alles hinterfragen, ist die eine beantwortet, kommt uns auch schon die nächsten in den Sinn.
Wollte noch nie im Leben ein Mann sein, würde aber gerne mal Wissen wie es sich anfühlt, klare Worte zu sprechen , ade zu sagen und dann wirklich keinen Kontakt mehr zu zulassen.
Ich trage meine Gedanken wie einen unsichtbaren
schweren Sack auf meinen Schultern.
Muß schwer drum kämpfen, ihn täglich ein wenig zu entleeren.
Versuche es so zu sehen, habe mich da auf etwas eingelassen, was hätte nicht sein dürfen. Zumindest nicht in meiner Position.Ich, verh.
2 Kinder.Immerhin bin ich 41J. und habe bis vor
8 Monaten an die absolute Treue geglaubt.
Bin auch schon betrogen worden, habe nie an Rache gedacht. Wollte nur gerne wissen, was man bei so einem Ausflug fühlt.
War unglaublich schön. Der Ausstieg ist jedoch
so unendlich qualvoll.
Bitte Erja, sei froh drüber, daß er so konsequent ist. Er den Kontakt abgebrochen hat.
Dir nicht antwortet. Nur so kannst du und deine Gefühle heilen.
Dieses immer wieder aufleben lassen, durch schöne Worte, ist nur ein verlängern des Leidens.
Was jedoch wichtig ist, dass alles gesagt wurde.
Nur so kann man zur Ruhe kommen.
Versuche es positiv zu sehen. Diese Situation kann dich voranbringen. Du kannst deine Ehe überdenken.
Gibt es da etwas zu ändern. Lohnt es sich daran zu arbeiten.Wenn ja, hänge dich da rein.
Vielleicht lohnt es sich.
Ich habe immer geahnt das ein Beenden, solch
eines Erlebnisses, weh tun wird aber sooo...
schlimm hab ich es nicht vermutet.
Lass dich bitte nicht hängen. Wenn du einen Funken Energie verspürst, nutze ihn. Mach dich für dich schön, schaue in den Spiegel, sieh die schöne Frau und sage dir: Mir geht es gut, auch
ohne dich. Ich will Leben. Und glaube mir, wir haben nur dieses eine kleine Leben und das ist
verdammt kurz.
Du hast einmal geschrieben, mit deinem Mann läuft es nicht so rosig. Vielleicht ist das dein Aufbruch. Trennung? Ein neuer Start?
Ich brauche ganz klare Worte, kein Wische-Waschi.Hörst du aus seinen Worten immer noch den Wunsch auf Kontakt und Nähe zu dir?
Habe mir fest vorgenommen mir diese klaren Worte zu holen. Jawohl, das werde ich. Und dann gehts bergauf. Ha,ha der Sack wird jetzt geleert.
Machste mit?
Wünsche dir ganz viel Kraft
Lill

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2005 um 10:54
In Antwort auf lilly764

Liebe erja,
mein Gott, das hört sich ja gar nicht gut an.
Wie sagt man so schön, für jede schöne erlebte Stunde wird man bitter bezahlen müssen.Klingt das nicht schrecklich.
Wir Frauen müssen immer alles hinterfragen, ist die eine beantwortet, kommt uns auch schon die nächsten in den Sinn.
Wollte noch nie im Leben ein Mann sein, würde aber gerne mal Wissen wie es sich anfühlt, klare Worte zu sprechen , ade zu sagen und dann wirklich keinen Kontakt mehr zu zulassen.
Ich trage meine Gedanken wie einen unsichtbaren
schweren Sack auf meinen Schultern.
Muß schwer drum kämpfen, ihn täglich ein wenig zu entleeren.
Versuche es so zu sehen, habe mich da auf etwas eingelassen, was hätte nicht sein dürfen. Zumindest nicht in meiner Position.Ich, verh.
2 Kinder.Immerhin bin ich 41J. und habe bis vor
8 Monaten an die absolute Treue geglaubt.
Bin auch schon betrogen worden, habe nie an Rache gedacht. Wollte nur gerne wissen, was man bei so einem Ausflug fühlt.
War unglaublich schön. Der Ausstieg ist jedoch
so unendlich qualvoll.
Bitte Erja, sei froh drüber, daß er so konsequent ist. Er den Kontakt abgebrochen hat.
Dir nicht antwortet. Nur so kannst du und deine Gefühle heilen.
Dieses immer wieder aufleben lassen, durch schöne Worte, ist nur ein verlängern des Leidens.
Was jedoch wichtig ist, dass alles gesagt wurde.
Nur so kann man zur Ruhe kommen.
Versuche es positiv zu sehen. Diese Situation kann dich voranbringen. Du kannst deine Ehe überdenken.
Gibt es da etwas zu ändern. Lohnt es sich daran zu arbeiten.Wenn ja, hänge dich da rein.
Vielleicht lohnt es sich.
Ich habe immer geahnt das ein Beenden, solch
eines Erlebnisses, weh tun wird aber sooo...
schlimm hab ich es nicht vermutet.
Lass dich bitte nicht hängen. Wenn du einen Funken Energie verspürst, nutze ihn. Mach dich für dich schön, schaue in den Spiegel, sieh die schöne Frau und sage dir: Mir geht es gut, auch
ohne dich. Ich will Leben. Und glaube mir, wir haben nur dieses eine kleine Leben und das ist
verdammt kurz.
Du hast einmal geschrieben, mit deinem Mann läuft es nicht so rosig. Vielleicht ist das dein Aufbruch. Trennung? Ein neuer Start?
Ich brauche ganz klare Worte, kein Wische-Waschi.Hörst du aus seinen Worten immer noch den Wunsch auf Kontakt und Nähe zu dir?
Habe mir fest vorgenommen mir diese klaren Worte zu holen. Jawohl, das werde ich. Und dann gehts bergauf. Ha,ha der Sack wird jetzt geleert.
Machste mit?
Wünsche dir ganz viel Kraft
Lill

Liebe lil
er hat sich nun gestern doch gemeldet.
ich hab ihm ja erklärt wie es mir geht und wie ich mich fühle.für mich sind noch keine klaren worte gesagt worden.
er hat angst alles noch schlimmer zu machen, es geht ihm auch nicht gut. seine entscheidung kommt nicht aus dem herzen, es ist vernunft und verantwortung seinen söhnen gegenüber.
er weiß auch, wie weh er mir getan hat.
es ist noch nicht ganz zuende.
ich muß langsam lernen ohne ihn klar zukommen. das krieg ich jedoch noch nicht hin. ich hab angst unsere freundschaft durch mein generve zu zerstören. allerdings weiß ich auch nicht wie wir nun miteinander umgehen soll. wir haben miteinander geschlafen, der eine weiß die intimsten dinge vom anderen. wie kann man nun ganz locker wie 2 freunde miteinander sein? es kann nie wieder so werden wie vorher.

ich habe trotzdem vor, mich von meinem mann zu trennen. hab für nächstes jahr einen job in aussicht, ein wenig eigenes geld, das soll der start sein. nun muß ich erstmal wieder kraft sammeln, dieses jahr zuende bringen und dann sehen wir weiter.

auch mein freund sagt wie du, es war unendlich schön,hätte aber nie sein dürfen.
ich kann noch nicht damit abschließen.kriege ihn nicht aus meinem kopf. mit diesem mann würde ich es immer wieder tun.
morgen und übermorgen werden wir uns offiziell treffen,vielleicht auch sonntag.
ich sehe jetzt schon den blick in seinen augen...

danke für deine guten wünsche,
hoffe du hast auch die kraft es zu überstehen.
sei gedrückt
erja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen