Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was erhofft sich eine Geliebte von einem Mann der seine Frau betrügt?

Was erhofft sich eine Geliebte von einem Mann der seine Frau betrügt?

8. August 2012 um 16:43 Letzte Antwort: 20. August 2012 um 0:01

Als betrogene Frau wird man für dumm erklärt, wenn man sich nicht trennt und stattdessen verzeiht.
Meine Frage: Was will eine Geliebte denn von einem Mann, der seine Frau betrügt?

Wo ist da der Unterschied?

Mehr lesen

8. August 2012 um 22:36

Für mich
stellt sich die frage..was will ein
verh. mann mit einer geliebten wo
er doch eine eigene frau zuhause
hat.

oder die geliebte ist selbst verh. und
beide haben nur sex zusammen..

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. August 2012 um 23:16

Suchst du
immer noch nach Ursachen?
Dann solltest vielleicht fragen: Was will ein verheirateter Mann bei einer Geliebten

Eine Geliebte will gar nichts. Sex, Spass und die Probleme kann er gerne bei seiner Frau lassen. Sie will die SCHÖNE Zeit mit ihm.
DAS ist eine Geliebte:
Den Alltag, überlässt sie gerne der Ehefrau. Denn eine Geliebte kocht nicht für ihn, sie geht schick mit ihm Essen. Sie braucht keine Wäsche für ihn zu machen, aber sieht gerne wenn er in gebügelten Hemd und gut riechend bei ihr auftaucht. Die Geliebte hat gute Gespräche, aber keine Sorgen die sie mit ihm teilen muss, er ist immer gut drauf, also hat sie auch guten Sex - sie hat einfach nur den schönen Teil. Und sie genießt es! Und du meinst, dass eine echte Geliebte mit der Ehefrau tauschen will? Niemals!

Alles andere - wie in deinem Fall - hat nichts mehr mit Affäre zu tun. Und warum das so ist? Frag dein Mann oder seine Geliebte selbst. Dann wirst du dich wundern.

So wie du mit Männern sprichst, die betrogen haben, sprich mit den Geliebten. Frag die Frauen, ob sie so dumm waren sich selbst Hoffnungen zu machen... Frag, WAS die braven Ehemänner ALLES gemacht und getan, und gesagt haben nur um die Geliebte wiedersehen zu können. Um sie nicht zu verlieren.

Aber warum eigentlich? Der Mann kann doch auch Abenteuer haben, ohne gleich eine Affäre einzugehen.

Tja, SEX alleine reicht eben nicht. Dafür kann er im Puff gehen. Der Mann will bewundert werden, ER braucht die Bestätigung, dass er mehr oder alles haben kann. Und Sex mit Gefühlen ist doch viel schöner. Wenn er ihr aber keine Gefühle gibt, bekommt er auch keine. Also wird er das wohl tun. Er wird Versprechnungen machen um DAS zu bekommen was er will: Gefühle.

Ich spreche hier nicht von Affären die entstehen oder bestehen, wo jeder weiß um was es geht. Wo die Entscheidung eine Affäre einzugehen, nicht die kindischen Motive hat zu schauen was ich noch wert bin, oder sich bestätigen wollen, wie toll ich sein kann.

Es gibt Menschen die mit Respekt und Verantwortung umgehen können. Wo keiner verletzt sein muss. Wo vielleicht auch Gefühle enstehen, aber die Grenze eingehalten wird.
Denn die Geliebte kann die Gefühle genießen, ohne den ganzen Stress einer festen Beziehung. Und er kann es genießen, weil er nichts in seinem Leben ändern muss. Das Haus muss nicht verkauft werden und Unterhalt - Sorgen muss er auch nicht haben.
Keiner muss was versprechen, keiner muss etwas beweisen. Jeder weiß auf was er sich eingelassen hat.
Und wenn es zu Ende geht, dann ist es zu Ende. Denn beide wissen - mehr war sowieso nicht drin.

Na dann, wünsche ich dir nur, dass du ENDLICH die richtigen Schlüsse darus ziehst.

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
8. August 2012 um 23:47
In Antwort auf chelo_12879375

Suchst du
immer noch nach Ursachen?
Dann solltest vielleicht fragen: Was will ein verheirateter Mann bei einer Geliebten

Eine Geliebte will gar nichts. Sex, Spass und die Probleme kann er gerne bei seiner Frau lassen. Sie will die SCHÖNE Zeit mit ihm.
DAS ist eine Geliebte:
Den Alltag, überlässt sie gerne der Ehefrau. Denn eine Geliebte kocht nicht für ihn, sie geht schick mit ihm Essen. Sie braucht keine Wäsche für ihn zu machen, aber sieht gerne wenn er in gebügelten Hemd und gut riechend bei ihr auftaucht. Die Geliebte hat gute Gespräche, aber keine Sorgen die sie mit ihm teilen muss, er ist immer gut drauf, also hat sie auch guten Sex - sie hat einfach nur den schönen Teil. Und sie genießt es! Und du meinst, dass eine echte Geliebte mit der Ehefrau tauschen will? Niemals!

Alles andere - wie in deinem Fall - hat nichts mehr mit Affäre zu tun. Und warum das so ist? Frag dein Mann oder seine Geliebte selbst. Dann wirst du dich wundern.

So wie du mit Männern sprichst, die betrogen haben, sprich mit den Geliebten. Frag die Frauen, ob sie so dumm waren sich selbst Hoffnungen zu machen... Frag, WAS die braven Ehemänner ALLES gemacht und getan, und gesagt haben nur um die Geliebte wiedersehen zu können. Um sie nicht zu verlieren.

Aber warum eigentlich? Der Mann kann doch auch Abenteuer haben, ohne gleich eine Affäre einzugehen.

Tja, SEX alleine reicht eben nicht. Dafür kann er im Puff gehen. Der Mann will bewundert werden, ER braucht die Bestätigung, dass er mehr oder alles haben kann. Und Sex mit Gefühlen ist doch viel schöner. Wenn er ihr aber keine Gefühle gibt, bekommt er auch keine. Also wird er das wohl tun. Er wird Versprechnungen machen um DAS zu bekommen was er will: Gefühle.

Ich spreche hier nicht von Affären die entstehen oder bestehen, wo jeder weiß um was es geht. Wo die Entscheidung eine Affäre einzugehen, nicht die kindischen Motive hat zu schauen was ich noch wert bin, oder sich bestätigen wollen, wie toll ich sein kann.

Es gibt Menschen die mit Respekt und Verantwortung umgehen können. Wo keiner verletzt sein muss. Wo vielleicht auch Gefühle enstehen, aber die Grenze eingehalten wird.
Denn die Geliebte kann die Gefühle genießen, ohne den ganzen Stress einer festen Beziehung. Und er kann es genießen, weil er nichts in seinem Leben ändern muss. Das Haus muss nicht verkauft werden und Unterhalt - Sorgen muss er auch nicht haben.
Keiner muss was versprechen, keiner muss etwas beweisen. Jeder weiß auf was er sich eingelassen hat.
Und wenn es zu Ende geht, dann ist es zu Ende. Denn beide wissen - mehr war sowieso nicht drin.

Na dann, wünsche ich dir nur, dass du ENDLICH die richtigen Schlüsse darus ziehst.

Ach übrigens,
wenn dein Mann so gut verdient, und NUR SEX haben wollte... Ein Besuch im Puff wäre doch ideal gewesen, oder?
Da geht alles ohne Gefühle, ohne Küssen, ohne Streicheln, ohne Gespräche... Und schöne Wäsche, haben die Mädchen auch

Ehrlich, wenn ich ein Mann wäre, der sein Trieb ausleben möchte, würde ich diese Variante wählen. Oder ein kurzes Abenteuer, aber dann jedesmal mit einer anderen Frau. Trieb ist Trieb.

Wenn mir aber etwas ganz anders fehlen würde, nicht nur der Sex- dann würde ich wahrscheinlich eine Affäre wählen, eine Frau die mir MEHR geben kann, nicht nur Sex, gutes Gespräch, Zärtlichkeit, Nähe...

Wenn ich ein kindischer Möchtegern wäre, würde ich es darauf anlegen meinen Wert zu steigern und zu testen. Also eine " Geliebte" die mich lieben soll, die mir die Bestätigung gibt, dass ich ein toller Mann bin. Und, dass ich alles haben kann, denn meine Frau wird mir alles glauben, die "Geliebte" dann sowieso.

Dann mach dir ein paar Gedanken, WAS ein Mann alles haben kann ohne Probleme hinterher. Und WAS er gewählt hat, zeigt auch WAS ER GEWOLLT HAT.



Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 6:17

Gar nichts
weil die Geliebten sich in der Regel anfangs nichts erhoffen bis der Mann ihr voll labert und falsche Versprechungen macht um sie ins bett zu bekommen...

Warum fragst Du nicht einfach mal sie selbst? Dann weißt Du klare Antwort.

Ich denke Du solltest entweder Deinem Mann ganz verzeihen und der Geliebten auch, oder mit ihm gründlich über alles miteinander reden was zwischen Euch schief gegangen ist.

Sonst findest Du keinen inneren Frieden..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 10:30

Feedback
Danke für die Antworten, aber eine richtige Geliebte mag hier wohl nicht über ihre wahren Gefühle schreiben, was sie sich von ihrem Geliebten erhofft.

Szczur72: Das ist deine Meinung, aber warum schreiben so viele Geliebte WARUM trennt er sich nicht oder wann trennt er sich endlich.
Achso, wir haben eine Putzfee da wir beide voll arbeiten, die auch die Wäsche macht und schick essen oder Feiern gehen wir fast jedes WE mit Freunden.
In diesem Forum http://www.forum.beziehungsdoktor.de/index.php? unter Affärenbeziehung kannst du lesen was eine Geliebte sich so erhofft. Sie will nicht nur schick essen gehen, sondern eindeutig mehr.
Und warum geht ein Mann wohl nicht in den Puff? Ist doch viel teurer als ein Essen zu bezahlen und du hast Recht, Gefühle haben die auch nicht und deshalb macht es mit einer Geliebten mehr Sinn, hat aber nichts mit Liebe zu tun.
Mein Mann führt mit mir jeden Tag ausführliche Gespräche und wir lachen auch viel, da wir beide auf Comedy/Kabarett stehen. Alle 2 Monate gönnen wir es uns übers We nach Hamburg zu fahren, was uns sehr gut tut.

Bierkrug: Danke, aber ich brauch meinem Mann nicht mehr zu verzeihen, denn ich verstehe ihn und ehrlich gesagt: Keiner kann sagen, dass es ihm nicht auch mal passieren könnte.
Hab sogar schon von einer betrogenen Ehefrau gelesen, die sich getrennt hat und sich in einem Mann verliebt der noch in einer Beziehung steckt.

Miaschnee: Männer haben sich halt manchmal nicht im Griff, auch wenn sie noch so ne tolle Frau daheim haben. Männer ticken halt anders und das hat meistens nichts mit Liebe zu tun, ist einfach nur der Trieb.

Geisterritter: Ich hab damals auch gesagt, dass eine Affäre das AUS wäre, aber wenn es tatsächlich passiert denkt man viel mehr über die Jahre nach, die man zusammen verbracht hat und man stellt fest, dass es doch schön war. Ich kann dich aber verstehen, weil ich ja selbst mal so gedacht habe.

Lastrada: Danke für deine Meinung, ich bleib bei meiner und krank bin ich sicher nicht, denn ich kann verzeihen. Ich möchte nur wissen was sich eine Geliebte so erhofft und warum ein Betrüger für eine Geliebte der Mann des Lebens ist, wo die Ehefrau doch die Dumme ist wenn sie ihn behält.
Meine Antwort auf meine Frage wäre: Reiner Egoismus. Die Ehefrau soll sich trennen damit die Geliebte freie Bahn hat. Trennt die Ehefrau sich nicht, heißt es: Wie dumm sie ist, lebt mit einem Betrüger zusammen. Trenn sie sich, ist sie schlau und die Geliebte müsste ja dann die Dumme sein, oder?
Jeder, der ein wenig Menschenkenntnis besitzt und nicht weltfremd ist, weiß doch, dass es haufenweise Betrug gibt und die meisten sich wieder zusammengerauft haben. Wer gibt schon eine gut laufende Beziehung auf? Wieviel Betrug passiert ohne dass die Partner jemals was davon erfahren?
Und wenn ein Betrüger es verdient hätte allein dazustehen, frag ich mich immer noch was eine Geliebte dann machen würde? Würde sie ihn aufnehmen? Wenn ja; WARUM??? Ist er dann plötzlich kein Betrüger mehr, sondern ein Held?

Lana7813: Ich denke schon, dass da was dran ist. Viele Singlefrauen reden von: Männer sind wie Toiletten, entweder besetzt oder beschissen.




Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 12:24
In Antwort auf rodina_12864263

Feedback
Danke für die Antworten, aber eine richtige Geliebte mag hier wohl nicht über ihre wahren Gefühle schreiben, was sie sich von ihrem Geliebten erhofft.

Szczur72: Das ist deine Meinung, aber warum schreiben so viele Geliebte WARUM trennt er sich nicht oder wann trennt er sich endlich.
Achso, wir haben eine Putzfee da wir beide voll arbeiten, die auch die Wäsche macht und schick essen oder Feiern gehen wir fast jedes WE mit Freunden.
In diesem Forum http://www.forum.beziehungsdoktor.de/index.php? unter Affärenbeziehung kannst du lesen was eine Geliebte sich so erhofft. Sie will nicht nur schick essen gehen, sondern eindeutig mehr.
Und warum geht ein Mann wohl nicht in den Puff? Ist doch viel teurer als ein Essen zu bezahlen und du hast Recht, Gefühle haben die auch nicht und deshalb macht es mit einer Geliebten mehr Sinn, hat aber nichts mit Liebe zu tun.
Mein Mann führt mit mir jeden Tag ausführliche Gespräche und wir lachen auch viel, da wir beide auf Comedy/Kabarett stehen. Alle 2 Monate gönnen wir es uns übers We nach Hamburg zu fahren, was uns sehr gut tut.

Bierkrug: Danke, aber ich brauch meinem Mann nicht mehr zu verzeihen, denn ich verstehe ihn und ehrlich gesagt: Keiner kann sagen, dass es ihm nicht auch mal passieren könnte.
Hab sogar schon von einer betrogenen Ehefrau gelesen, die sich getrennt hat und sich in einem Mann verliebt der noch in einer Beziehung steckt.

Miaschnee: Männer haben sich halt manchmal nicht im Griff, auch wenn sie noch so ne tolle Frau daheim haben. Männer ticken halt anders und das hat meistens nichts mit Liebe zu tun, ist einfach nur der Trieb.

Geisterritter: Ich hab damals auch gesagt, dass eine Affäre das AUS wäre, aber wenn es tatsächlich passiert denkt man viel mehr über die Jahre nach, die man zusammen verbracht hat und man stellt fest, dass es doch schön war. Ich kann dich aber verstehen, weil ich ja selbst mal so gedacht habe.

Lastrada: Danke für deine Meinung, ich bleib bei meiner und krank bin ich sicher nicht, denn ich kann verzeihen. Ich möchte nur wissen was sich eine Geliebte so erhofft und warum ein Betrüger für eine Geliebte der Mann des Lebens ist, wo die Ehefrau doch die Dumme ist wenn sie ihn behält.
Meine Antwort auf meine Frage wäre: Reiner Egoismus. Die Ehefrau soll sich trennen damit die Geliebte freie Bahn hat. Trennt die Ehefrau sich nicht, heißt es: Wie dumm sie ist, lebt mit einem Betrüger zusammen. Trenn sie sich, ist sie schlau und die Geliebte müsste ja dann die Dumme sein, oder?
Jeder, der ein wenig Menschenkenntnis besitzt und nicht weltfremd ist, weiß doch, dass es haufenweise Betrug gibt und die meisten sich wieder zusammengerauft haben. Wer gibt schon eine gut laufende Beziehung auf? Wieviel Betrug passiert ohne dass die Partner jemals was davon erfahren?
Und wenn ein Betrüger es verdient hätte allein dazustehen, frag ich mich immer noch was eine Geliebte dann machen würde? Würde sie ihn aufnehmen? Wenn ja; WARUM??? Ist er dann plötzlich kein Betrüger mehr, sondern ein Held?

Lana7813: Ich denke schon, dass da was dran ist. Viele Singlefrauen reden von: Männer sind wie Toiletten, entweder besetzt oder beschissen.




Ja, WARUM
besteht eine Geliebte darauf, dass er sich ENDLICH trennt?

Stell dir vor, du hättest dein Mann kennen gelernt, ihr würdet euch gut verstehen, tollen Sex haben. ABER er hätte dir von Anfang an gesagt, dass er keine Beziehung will, weil er vergeben ist, oder weil er ein Mann ist der seine Freiheit haben will. Der Grund ist erstmal nicht relevant. Denn viele Geliebte wissen am Anfang oft nicht, dass der Mann verheiratet ist.

Spielt auch keine Rolle, es geht um seine Aussage: Keine Beziehung möglich. Wenn du eine Partnerschaft im Sinn hättest, würdest du dir nach so einer Aussage noch Hoffnungen machen? Wohl kaum. Wahrscheinlich würdest du das ganze beenden, denn DU willst etwas ganz anderes, und ER hat dir KLAR gesagt, dass es nicht geht.

Würde er an dieser Aussage halten, und keine Sprüche über Trennung von der Ehefrau machen, könnte keine Geliebte der Welt aud die Idee kommen, dass ER sich trennen will! Wenn er aber zu der Geliebten sagt, dass es eine Frage der Zeit ist, er muss abwarten, er muss noch vieles klären - tut er aber nicht. Dann wird die Geliebte irgendwann ungeduldig, und stellt die Frage: Wann trennt er sich endlich? Das wollte ER doch. Er hat mit mir Pläne gemacht, er hat versprochen, dass er nach der Trennung mit mir zusammen sein will.

Das ist die Antwort auf deine Frage.


..."Und warum geht ein Mann wohl nicht in den Puff? Ist doch viel teurer als ein Essen zu bezahlen und du hast Recht, Gefühle haben die auch nicht und deshalb macht es mit einer Geliebten mehr Sinn, hat aber nichts mit Liebe zu tun..."

Sorry, aber ich glaube, dass es teurer werden kann, wenn seine Frau hinter der Affäre kommt und sich trennt. Damit muss der Mann IMMER rechnen. Es hat auch nichts mit Geld zu tun - ob der Mann Puff, oder Affäre, oder "Geliebte" wählt. Es hat nur mit SEINEN Bedürfnissen zu tun.

Ein Mann der im Puff geht, will wirklich NUR SEX, denn mehr bekommt er da nicht.

Eine "Geliebte" muss er nicht lieben, ER will auch keine echte Geliebte, er will eine Frau die er dazu bringt ihn zu lieben, und er macht und verspricht.... Dann hat er Sex mit Gefühlen, Bestätigung, und sein Ego läuft auf Hochtouren.
Umso mehr die "Geliebte" hofft, umso mehr gibt sie auch, und er nimmt und genießt.

Wenn ein Mann eine echte Geliebte will, dann achtet er auch darauf, dass die Affäre sein Leben nicht durcheinander bringt. Dann lügt er auch nichts vor, denn er will eine schöne Zeit mit der Frau haben, nicht die Bestätigung seiner Männlichkeit. So ein Mann ist sich Mann genung und muss sich nichts beweisen.
Dazu kommt noch, dass er seine Frau nicht verlassen will, oder kann. Also wird er niemals eine Situation beschwören die darauf hinaus laufen könnte.

Du willst einfach nicht wahr haben, dass dein Mann seiner "Geliebten" Hoffnungen machte, dass er nicht NUR an Sex interessiert war. Natürlich ist es einfacher für dich die "Geliebte" als dumm darzustellen, als die Wahrheit über deinen Mann, und seine wirklichen Gründe dich zu betrügen zu verdauen.




Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 12:53

Das ist unterschiedlich
sicherlich gibt es Geliebte die nur Ihren Spass wollen, aber auch viele die hoffen das der Mann sich trennt, weil er es Ihr verspricht.
Bei mir ist es so das ich seid 15 Jahre Geliebte bin, er hat nie Versprechungen gemacht, trotz allem hofft man natürlich das er sich trennt. Heute würde ich es nicht mehr wollen, ich bin selbst seid 5 Jahren vergeben. Seine Frau allerdings verstehe ich nicht, er ist seid 18 Jahren verheiratet und seid 15 Jahren haben wir ein sehr intensives Verhältnis, seine Frau hat es insgesamt 3mal in den letzten Jahren rausgefunden, aber sie bleibt bei ihm, weil sie der Meinung ist, er ist nur der arme verführte Mann der zum Sex gezwungen wird!
Er ist ein sehr wichtiger Mensch in meinem Leben aber mit ihm zusammenleben würde ich nicht wollen.

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 13:30

Richtig
Ich bin mittlerweile verheiratet und mein Mann weiß es von Anfang an, wir führen eine offene Beziehung.
Am Anfang habe ich versucht das Verhältnis zu beenden, aber das hat nicht wirklich funktioniert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 14:21

Was ich tun würde
habe ich oben schon geschrieben, ich würde ihn nicht ganz wollen, einfach aus dem Grunde weil er die ganzen Jahre seine Frau angelogen hat und sich selbst immer ins richtige Licht gerückt hat. Ich weiß irgendwann würde er es mit mir auch so machen, trotzallem liebe ich ihn und er war immer für mich da, wenn ich ihn wirklich gebraucht habe.
Außerdem liebe ich meinen Mann und würde ihn nie aufgeben, mal davon abgesehen das wir ein gemeinsames Kind haben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 14:47

Jaaaa
nein mein Mann hat keine Affäre, aber er könnte wenn er wollte.
Doch, mein Mann kennt ihn vom sehen. Er hat auch meine Familie sehr unterstützt in einer sehr schweren Zeit, er hat meine Mutter die letzten 3 Jahre betreut, die schwer krebskrank war, dann letztes Jahr verstarb, er ist Arzt und ich komme auch aus dem medizinischen Bereich. Er war sogar bei der Beerdigung dabei, daher kennt ihn auch mein Mann.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 15:52

Noch kurz vorm Feierabend: Feedback
Szczur72:
Mit einem Mann, der kaum Zeit hat, abends brav bei seiner Frau sitzt und mit ihr und gemeinsamen Freunden zu Veranstaltungen geht könnte ich nichts anfangen.
Für mich wäre nach kurzer Zeit klar, dass er nicht mehr will und damit wäre mir auch klar, dass er seine Frau liebt, denn sie kettet ihn ja nicht fest. Er könnte sich ja sofort trennen wenn er seine Frau nicht mehr liebt. Für mich wäre eindeutig klar, dass er mir das blaue vom Himmel lügt.
Denn er trennt sich nicht, weil er seine Frau liebt und mit ihr den Alltag verbringen will. Mit ihr Reisen machen, mit ihr einschlafen und aufwachen.
Und ER schaut ebenfalls all die Jahre zurück und stellt fest, dass es ein Fehler war, es tut ihm weh, er leidet auch. All die Jahre und die vielen gemeinsamen Freunde und Interessen schmeißt keiner so einfach weg, der seinen Partner liebt. Weder ein Mann der von seiner Frau betrogen wurde noch eine Frau die von ihrem Mann betrogen wurde.
War die Liebe nicht so stark oder die Beziehung hatte eh schon einen Knacks ist es einfacher alles zu beenden. Sex ist doch nicht ALLES.
Zu einer gut laufenden Beziehung gehören gemeinsame Interessen und was nützt es wenn man alles hinschmeißt und dann einen Partner bekommt, der total anders ist und man irgendwann feststellt was man doch am vorigen geliebten Partner hatte, auch wenn es einen Ausrutscher gab. Da trauert man diesem doch ewig hinterher oder man kommt wieder zusammen, weil es beziehungsmäßig viel besser passte.
Die meisten Männer trennen sich nicht, weil sie genau wissen, dass die Geliebte sich verstellt und die Wirklichkeit, Beziehung mit ihr kompliziert werden könnte.
Bestes Beispiel:
Ein Kollege von mir hatte eine längere Affäre mit einer sexyRussin und ist zu ihr gezogen. Nach 6 Monaten ist er zurück zu seiner Frau. Heute nach 8jahren leben die beiden immer noch friedlich zusammen.
Die Russin wollte nicht mehr arbeiten, ihre Klamotten lagen überall rum und sie wollte jeden Tag essen und shoppen gehen. Dementsprechend hat sie auch zugenommen und aus der Sexyfrau wurde ein Alptraum.
Er hatte Glück, dass seine Frau ihn zurückgenommen hat, allerdings hatte sie zwischenzeitlich auch einen anderen Mann mit dem sie Sex hatte aber beziehungsmäßig leider nichts anfangen konnte. Zu einer gut laufenden Beziehung gehört eben mehr als nur Sex und essen gehen. Der Alltag sieht anders aus.

Blueeyes:
Vielleicht hat sie kein allzu großes Interesse am Sex und es ist ihr egal solange er bei ihr bleibt.

Geisterritter:
Ich werde wohl leider niemals begreifen wie man sich in einem vergebenen Mann einlassen kann und dem dann auch noch alles glaubt. Vielleicht als Teenie, naiv und unerfahren- okay, da kann ich das verstehen. Aber eine erwachsene erfahrene Frau sollte doch wissen wo die Grenzen sind und sich nicht hinhalten bzw. aushalten lassen. Erstens weiß sie doch gar nicht ob der Alltag mit ihm funktioniert, denn der sieht ganz anders aus und zweitens gibt es doch genug freie Männer die eine Frau suchen. Nur ist es schwierig einen Partner zu finden mit dem der Alltag auch wirklich harmoniert. Was nützt es wenn der Sex stimmt und alles andere nicht. Oder umgekehrt? Wir hatten immer eine gute Beziehung und viel Sex und das soll auch so bleiben und was uns nicht umhaut macht uns nur noch stärker.

Sherridan: Na dann wünsch ich dir noch viele schöne Stunden. Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine Frau deren Mann 10 Jahre fremd geht nichts bemerkt. Vielleicht ist es ihr Recht so, denn es gibt ja viele Frauen die nicht so oft Sex haben wollen, krank sind oder es als nervig empfinden wenn der Mann ständig will.







Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 16:29

Hy!!!
Also ich bin auch eine geliebte/Affäre!!ich denke man kann hier glaub ich diskutieren bis zum umfallen aber die frage warum geht mein Mann fremd??kann man nicht beantworten meiner Meinung nach!!! Es gibt gründe die wir Frauen nicht verstehen und es klingt zwar blöd was ich sage aber für mich ist fremdgehen ein absolutes NO-GO in einer Beziehung/ehe!! Daher ich zurzeit kein Freund habe und es in nächster Zeit nicht beabsichtigte geniesse ich die Zeit mit ihm und es rennt eig.ganz gut!!! Ich möchte mich auch gar nicht in die Partnerin hinein versetzten wenn sie es heraus bekommen würde es klingt zwar hart aber das ist/wäre dann nicht mein Problem!!! Ich hätte aber trotzdem eine frage: ich bin absolut kein kuschler aber ab und zu habe ich das Gefühl er würde es gerne!! Klingt zwar doof aber kuscheln als Affäre/geliebte geht das zu weit?? Danke!!

Glg Emotion

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 18:10
In Antwort auf rodina_12864263

Noch kurz vorm Feierabend: Feedback
Szczur72:
Mit einem Mann, der kaum Zeit hat, abends brav bei seiner Frau sitzt und mit ihr und gemeinsamen Freunden zu Veranstaltungen geht könnte ich nichts anfangen.
Für mich wäre nach kurzer Zeit klar, dass er nicht mehr will und damit wäre mir auch klar, dass er seine Frau liebt, denn sie kettet ihn ja nicht fest. Er könnte sich ja sofort trennen wenn er seine Frau nicht mehr liebt. Für mich wäre eindeutig klar, dass er mir das blaue vom Himmel lügt.
Denn er trennt sich nicht, weil er seine Frau liebt und mit ihr den Alltag verbringen will. Mit ihr Reisen machen, mit ihr einschlafen und aufwachen.
Und ER schaut ebenfalls all die Jahre zurück und stellt fest, dass es ein Fehler war, es tut ihm weh, er leidet auch. All die Jahre und die vielen gemeinsamen Freunde und Interessen schmeißt keiner so einfach weg, der seinen Partner liebt. Weder ein Mann der von seiner Frau betrogen wurde noch eine Frau die von ihrem Mann betrogen wurde.
War die Liebe nicht so stark oder die Beziehung hatte eh schon einen Knacks ist es einfacher alles zu beenden. Sex ist doch nicht ALLES.
Zu einer gut laufenden Beziehung gehören gemeinsame Interessen und was nützt es wenn man alles hinschmeißt und dann einen Partner bekommt, der total anders ist und man irgendwann feststellt was man doch am vorigen geliebten Partner hatte, auch wenn es einen Ausrutscher gab. Da trauert man diesem doch ewig hinterher oder man kommt wieder zusammen, weil es beziehungsmäßig viel besser passte.
Die meisten Männer trennen sich nicht, weil sie genau wissen, dass die Geliebte sich verstellt und die Wirklichkeit, Beziehung mit ihr kompliziert werden könnte.
Bestes Beispiel:
Ein Kollege von mir hatte eine längere Affäre mit einer sexyRussin und ist zu ihr gezogen. Nach 6 Monaten ist er zurück zu seiner Frau. Heute nach 8jahren leben die beiden immer noch friedlich zusammen.
Die Russin wollte nicht mehr arbeiten, ihre Klamotten lagen überall rum und sie wollte jeden Tag essen und shoppen gehen. Dementsprechend hat sie auch zugenommen und aus der Sexyfrau wurde ein Alptraum.
Er hatte Glück, dass seine Frau ihn zurückgenommen hat, allerdings hatte sie zwischenzeitlich auch einen anderen Mann mit dem sie Sex hatte aber beziehungsmäßig leider nichts anfangen konnte. Zu einer gut laufenden Beziehung gehört eben mehr als nur Sex und essen gehen. Der Alltag sieht anders aus.

Blueeyes:
Vielleicht hat sie kein allzu großes Interesse am Sex und es ist ihr egal solange er bei ihr bleibt.

Geisterritter:
Ich werde wohl leider niemals begreifen wie man sich in einem vergebenen Mann einlassen kann und dem dann auch noch alles glaubt. Vielleicht als Teenie, naiv und unerfahren- okay, da kann ich das verstehen. Aber eine erwachsene erfahrene Frau sollte doch wissen wo die Grenzen sind und sich nicht hinhalten bzw. aushalten lassen. Erstens weiß sie doch gar nicht ob der Alltag mit ihm funktioniert, denn der sieht ganz anders aus und zweitens gibt es doch genug freie Männer die eine Frau suchen. Nur ist es schwierig einen Partner zu finden mit dem der Alltag auch wirklich harmoniert. Was nützt es wenn der Sex stimmt und alles andere nicht. Oder umgekehrt? Wir hatten immer eine gute Beziehung und viel Sex und das soll auch so bleiben und was uns nicht umhaut macht uns nur noch stärker.

Sherridan: Na dann wünsch ich dir noch viele schöne Stunden. Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine Frau deren Mann 10 Jahre fremd geht nichts bemerkt. Vielleicht ist es ihr Recht so, denn es gibt ja viele Frauen die nicht so oft Sex haben wollen, krank sind oder es als nervig empfinden wenn der Mann ständig will.







Also, ich weiß
nicht, warum, aber du gehst nicht darauf ein was ich dir versuche zu vermitteln, sondern redest deine Beziehung schön. Aber egal.

..."Ich werde wohl leider niemals begreifen wie man sich in einem vergebenen Mann einlassen kann und dem dann auch noch alles glaubt. Vielleicht als Teenie, naiv und unerfahren- okay, da kann ich das verstehen. Aber eine erwachsene erfahrene Frau sollte doch wissen wo die Grenzen sind und sich nicht hinhalten bzw. aushalten lassen..."

1. Und ich werde NIE begreifen, wenn man eine tolle Beziehung hat, gemeinsame Interessen, Freunde - warum will man MEHR? Wenn man doch glücklich ist...
Und wenn man tatsächlich Lust auf fremde Haut hat- dafür braucht KEIN MANN eine längere Affäre.

Zum Thema:

Ich habe eine sehr gute Freundin. Nach ihrer Scheidung war sie lange alleine. Sie war nicht bereit wieder zu vertrauen. Dann traff sie einen Mann, er war zufällig an dem Tag in ihrer Firma als Vertreter. Sie fanden sich symphatisch, tauschten Telefonnummern aus... Er rief sie an und wollte sich mit ihr treffen.
Sie gingen etwas trinken, sie erzählte ihn, dass sie eine schlimme Zeit hinter sich hat, und sehr lange keine Männerbekannschaften machen wollte. Der Abend war schön, sie sagte mir, dass sie glücklich ist doch mit ihm ausgegangen zu sein.

Er schrieb ihr jeden Tag SMS, sie telefonierten oft. Alles entwickelte sich gut. Der Sex war der Hammer - wie sie sagte. Natürlich war er bei ihr zu Hause, sie auch mal bei ihm. Dachte sie jedenfalls.

Nach 3 MONATEN (!) als er mal bei ihr war, fragte sie ob er nicht über Nacht bleiben möchte. Sie hatten natürlich noch getrennte Wohnungen, aber eine tolle Beziehung. Er suchte nach Ausreden. Bis er endlich gestand, dass er verheiratet ist und ein Kind hat. Meine Freundin wollte es nicht glauben. Sie zeigte ihm unter Tränen wo es raus geht.

Dann rief sie mich an, und ich kam dann auch zu ihr. ER hat diese Nacht fast jede Minute eine SMS gesendet und genauso viele Anrufe getätigt. Sie hat nicht geantwortet.
Bis er nächsten Tag vor ihrer Tür stand. Er bat um ein Gespräch. Was dann folgte: Seine Frau hat sich nach der Geburt des Kindes verändert, sie haben Probleme...

Meine Freundin konnte es nicht fassen, dass er so etwas nach 3 Monaten bringen kann. Sie schickte ihn weg.
Das schlimme daran war, sie hat sich total verliebt, und gelitten ohne Ende.

Er ließ keine Ruhe. Er meinte, er würde ohne sie nicht leben können, mit seiner Frau ist er nicht glücklich, er kann sie nicht verlassen, sie haben ein kleines Kind... Meine Freundin wurde zur Geliebten. Denn entlieben konnte sie sich nicht. Leider.
SIE hat nie darauf bestanden, dass er sich trennt. War aber mit ihren Gefühlen sparsamer geworden, denn sie wusste - er ist nicht frei und wollte nicht noch mehr verletzt werden.
Dann kam der Hammer - ER trennt sich von seiner Frau. Um es glaubhaft zu machen, verbrachte er Weihnachten bei ihr.

Das Ende vom Lied? Seine Frau hat die Feiertage bei ihrer Familie verbracht, weil sie sich verkracht haben.
Die Wohnung die er als seine ausgegeben hat, war die Wohnung von seinem Bruder, der gerade im Ausland war.
Als meine Freundin das alles herausgefunden hatte, rief sie bei seiner Frau an.

Die Frau hat kein Wort glauben wollen, sie meinte, meine Freundin wäre nur ein Abenteuer gewesen, und er hätte sie vielleicht mal auf dem Parkplatz gef... Affäre? Niemals.
Ihr Mann würde sie lieben, und sie als Geliebte müsste doch wissen, dass er Familie hat. Wie käme sie denn dazu, dass er SIE, DIE EHEFRAU verlassen würde.
Ihr Mann hat ihr ALLES erzählt. Es hatte niemals eine Bedeutung für ihn.

Ja, aber nach ein paar Tagen, hat die Eherfau bei meiner Freundin angerufen, meine Freundin sollte ihr doch die Wohnung von dem Bruder beschreiben. Das hat sie.
Zusätzlich hat meine Freundin ihr auch erzählt - wo sie als Ehefrau zu der Zeit gewesen ist, als ihr Mann bei ihr schöne Stunden verbracht hat. Natürlich auch das mit Weihnachten. Und dann? Dann ist der Ehefrau klar geworden, dass der Mann ihr kalt ins Gesicht gelogen hat.

ER rief auch bei meiner Freundin an, und bat sie ALLES zurück zu nehmen was sie seiner Frau erzählt hat. Sonst würde er alles verlieren, sie hatten doch gerade ein Haus gekauft... Er liebte meine Freundin ja, aber er hatte nicht den Mut sich von seiner Frau zu trennen. Tja, sie dann aber schon.

So, jetzt hast du auch ein Beispiel aus dem Leben. Mach die Augen auf! Erzähl nichts von Liebe, und verzeihen können, wenn DU nicht die ganze Wahrheit kennst - und die kennst du nicht.
Die Männer verstellen sich - nicht die Geliebten - denn sie wollen MEHR als nur eine Frau. Und dafür müssen sie eben beide belügen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 18:54
In Antwort auf rodina_12864263

Noch kurz vorm Feierabend: Feedback
Szczur72:
Mit einem Mann, der kaum Zeit hat, abends brav bei seiner Frau sitzt und mit ihr und gemeinsamen Freunden zu Veranstaltungen geht könnte ich nichts anfangen.
Für mich wäre nach kurzer Zeit klar, dass er nicht mehr will und damit wäre mir auch klar, dass er seine Frau liebt, denn sie kettet ihn ja nicht fest. Er könnte sich ja sofort trennen wenn er seine Frau nicht mehr liebt. Für mich wäre eindeutig klar, dass er mir das blaue vom Himmel lügt.
Denn er trennt sich nicht, weil er seine Frau liebt und mit ihr den Alltag verbringen will. Mit ihr Reisen machen, mit ihr einschlafen und aufwachen.
Und ER schaut ebenfalls all die Jahre zurück und stellt fest, dass es ein Fehler war, es tut ihm weh, er leidet auch. All die Jahre und die vielen gemeinsamen Freunde und Interessen schmeißt keiner so einfach weg, der seinen Partner liebt. Weder ein Mann der von seiner Frau betrogen wurde noch eine Frau die von ihrem Mann betrogen wurde.
War die Liebe nicht so stark oder die Beziehung hatte eh schon einen Knacks ist es einfacher alles zu beenden. Sex ist doch nicht ALLES.
Zu einer gut laufenden Beziehung gehören gemeinsame Interessen und was nützt es wenn man alles hinschmeißt und dann einen Partner bekommt, der total anders ist und man irgendwann feststellt was man doch am vorigen geliebten Partner hatte, auch wenn es einen Ausrutscher gab. Da trauert man diesem doch ewig hinterher oder man kommt wieder zusammen, weil es beziehungsmäßig viel besser passte.
Die meisten Männer trennen sich nicht, weil sie genau wissen, dass die Geliebte sich verstellt und die Wirklichkeit, Beziehung mit ihr kompliziert werden könnte.
Bestes Beispiel:
Ein Kollege von mir hatte eine längere Affäre mit einer sexyRussin und ist zu ihr gezogen. Nach 6 Monaten ist er zurück zu seiner Frau. Heute nach 8jahren leben die beiden immer noch friedlich zusammen.
Die Russin wollte nicht mehr arbeiten, ihre Klamotten lagen überall rum und sie wollte jeden Tag essen und shoppen gehen. Dementsprechend hat sie auch zugenommen und aus der Sexyfrau wurde ein Alptraum.
Er hatte Glück, dass seine Frau ihn zurückgenommen hat, allerdings hatte sie zwischenzeitlich auch einen anderen Mann mit dem sie Sex hatte aber beziehungsmäßig leider nichts anfangen konnte. Zu einer gut laufenden Beziehung gehört eben mehr als nur Sex und essen gehen. Der Alltag sieht anders aus.

Blueeyes:
Vielleicht hat sie kein allzu großes Interesse am Sex und es ist ihr egal solange er bei ihr bleibt.

Geisterritter:
Ich werde wohl leider niemals begreifen wie man sich in einem vergebenen Mann einlassen kann und dem dann auch noch alles glaubt. Vielleicht als Teenie, naiv und unerfahren- okay, da kann ich das verstehen. Aber eine erwachsene erfahrene Frau sollte doch wissen wo die Grenzen sind und sich nicht hinhalten bzw. aushalten lassen. Erstens weiß sie doch gar nicht ob der Alltag mit ihm funktioniert, denn der sieht ganz anders aus und zweitens gibt es doch genug freie Männer die eine Frau suchen. Nur ist es schwierig einen Partner zu finden mit dem der Alltag auch wirklich harmoniert. Was nützt es wenn der Sex stimmt und alles andere nicht. Oder umgekehrt? Wir hatten immer eine gute Beziehung und viel Sex und das soll auch so bleiben und was uns nicht umhaut macht uns nur noch stärker.

Sherridan: Na dann wünsch ich dir noch viele schöne Stunden. Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine Frau deren Mann 10 Jahre fremd geht nichts bemerkt. Vielleicht ist es ihr Recht so, denn es gibt ja viele Frauen die nicht so oft Sex haben wollen, krank sind oder es als nervig empfinden wenn der Mann ständig will.







@sugerla
Mag sein das Sie kein Intresse aber er ist mit allen unzufrieden hat aber nicht den Arsch in der Hose zu gehen, da er materiell viel zu verlieren hat.
Ich glaube aber auch das Du die Augen verschließt, Dein Mann wird Dir nicht die komplette Wahrheit gesagt haben.
Meiner hat sich auch immer alle mögliche Ausreden einfallen lassen um seine Frau zu überzeugen das zwischen uns nichts mehr ist. Einfach um Sie zu beschwichtigen, nach den großen Streitereien stand er spätestens nach 2 Wochen bei mir vor der Tür.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. August 2012 um 19:43

@ :lastrada43
Danke Ich will einfach dass SIE direkt auf das Thema antwortet. Ihr gehen langsam die Argumente aus... Bin gespannt ob sie überhaupt noch etwas schreibt, vor allem zum Thema

Was die TE macht, sie rechtfertigt dauernd sich selbst und den Mann. Aber sucht nach Antworten. Die hat sie bekommen, sie dachte nur nicht, dass sie so ausfallen würden.

Natürlich ist sie verletzt, tut aber so, als wäre alles cool.
Hätte sie das Thema abgehackt, müsste sie keine Männer zu ihren Affären befragen, sie will ihren Mann glauben, aber so richtig tut sie es nicht. Denn dann würde sie nicht fragen.

Wir schauen mal...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. August 2012 um 16:09


Szczur72:
Danke für deine Antwort. Erstmal möchte ich klarstellen, dass ich nichts gegen Frauen habe, die eine Geliebte geworden sind, weil die Männer ihre Frauen verschwiegen haben. Das sind für mich ganz andere Schuhe. Meiner hat ihr von Anfang an klar und deutlich zu verstehen gegeben, dass es rein sexuell ist, er mich liebt und bald Vater wird. Aus ihren sms schließe ich raus, dass sie sehr primitiv ist.
Ihre Sms:
Du kannst mich morgen durchf.bis die F..glüht. oder deine Alte kriegt sicher ihr Maul nicht auf, komm besser zu mir, ich bl.dir deinen bis zum Vulkanausbruch, bin schon ganz durstig auf deinen Saft. Das bringt sie doch nicht, auch wenn du nur Sex willst, ich liebe und ich krieg dich irgendwann. Mein L.ch ist schon ganz nass und wartet auf deinen Einsatz. Warum hast du keine Zeit für mich, was willst du bei deiner Alten, du kannst sie gar nicht lieben. Von mir kriegst du doch was du brauchst. Hab extra meine Haare verlängern lassen und wenn du willst lass ich mir meine Brüste auch noch, das mögen doch alle Männer,dicke Titten.. Was muss ich machen damit du dich trennst. Ich mach alles was du willst. Von mir kannste lernen und den mega Org
Zuletzt, als er nicht mehr wollte, wollte sie mich aufklären wenn er nicht zu ihr kommt, deshalb hat er mir alles gebeichtet. Dann kamen noch Drohungen.
Als ich das las ist mir der Boden unter den Füßen weggerutscht, ich bin ernsthaft hingefallen, ist aber zum Glück nichts passiert. Am liebsten hätte ich mir eine Flasche Wein aufgemacht.
Hab meinem Mann das Handy vorm Kopf geschmissen, ihn vor die Tür gesetzt und noch mal ganz in Ruhe alles durchgelesen und festgestellt, dass die Frau krank sein muss. Sie schrieb von Liebe, Der Ausgang/Atworten auf ihre sms meines Mannes war immer kurz und bündig. Nichts von Liebe.
Meist stand da: keine Zeit und ganz selten mal OKAY bis gleich. Und zuletzt sogar: Ich will das nicht mehr, du hast mich überrumpelt mit deiner Anmache, es ist vorbei. Will wegen so was nicht das Liebste was mir wichtig ist verlieren. Du hast alles falsch verstanden oder willst nicht verstehen, warst der größte Fehler und ich hoffe meine Frau verzeiht mir.

Das mit deiner Freundin ist wirklich das Letzte, da würd ich meinen Mann auch rausschmeißen. Die Ehe hatte ja eh schon einen Riesenknacks wenn sie Weihnachten nicht zusammen waren.

Okay, einige Frauen würden ihren Mann auch in meinem Falle rausschmeißen, aber ich gebe ihm noch eine Chance und wenn er meint, dass er das wiederholen muss, weil der Sex so anders ist, denke ich, dass es damit dann das Ende ist.
Unsere Eheberatung tut sehr gut, kann ich nur empfehlen. Wir machen Rollenspiele, damit ich lerne offener beim Sex zu werden.
Ich hab ihm gestern noch mal vorgeschlagen mal in den Swingerclub zu gehen, weil mich das immer schon interessiert hat, was man da so fühlt und er ist nun doch einverstanden. Vielleicht ist sein Sexverlangen mal was neues zu probieren damit ja gestillt und ich hoffe die Damen dort sind wirklich nur auf Sex ohne Liebe aus, denn damit käme ich gut zurecht.
Mein Mann findet es sehr erregend wenn eine Frau beim Sex geile Sprüche ablässt und das kann ich nicht, er ist aber trotzdem total zufrieden mit unserem Sex. Ich versuch natürlich mich zu ändern.
Ist vielleicht für andere schwer zu begreifen, aber ich hab lange nachgedacht und festgestellt, dass ich selbst mal was anderes probieren möchte und die Lösung mit dem Swingerclub find ich toll. Zunächst warten wir erstmal bis unser Sonnenschein kommt.

Emotion: Vielleicht kuschelt seine Frau nicht mit ihm! Also wir kuscheln oft.

Lastrada: Da hast du Recht, es gibt natürlich immer unterschiedliche MÄNNER: Die einen wollen nur Sex und die anderen wollen mehr. Ich denke, die mehr wollen haben Frauen die ihnen kaum noch Liebe geben und alles selbstverständlich sehen.
Aber warum trennen sich diese Männer dann nicht ganz einfach und halten sich über Jahre eine Geliebte? Als meiste Antwort les ich: Wegen Haus, Kinder oder halt nur das materielle, oder Firma. Da frag ich dich: Ist das materielle wirklich wichtiger als eine gut laufende Beziehung? Leiden Kinder nicht mehr, wenn die Eltern unglücklich sind? Heutzutage gibt es Regelungen und Eltern bleiben trotz Trennung immer die Eltern. Ein Mann der arbeitet sieht seine Kinder eh selten und wenn er sich trennt verbringt er wahrscheinlich mehr Zeit mit ihnen als vorher. Für mich sind das alles nur dumme Ausreden von Männern die solche Gründe vorgeben. Verhungern muss keiner und warum können sie nicht mit weniger Geld leben und bleiben statt dessen bei ihren Frauen? Das ist doch alles Schwachsinn. Ein Mann der sich nicht trennt und sich eine Geliebte hält will sich gar nicht trennen, denn ihm fehlt nur der Sex, vielleicht auch Streicheleinheiten und das holt er sich woanders. Diese Männer stehen im Zwiespalt und ich glaub, die lieben keine der Frauen wirklich richtig, sondern nur sich selbst.
Eine Geliebte die sich über Jahre aufopfert tut mir irgendwie sogar leid, denn sie hat sich da in einem Mann verliebt, der gar nicht beziehungsfähig ist und auch nie sein wird. Ich versteh nicht, wieso manche Frauen so naiv sind zu glauben, dass sich diese Männer jemals trennen. Eine Freundin von mir hatte vor 5 Jahren eine Affäre. Ich hab ihr immer wieder geraten mal auszugehen, denn sie hatte zu nichts mehr Lust und nur gewartet, dass er sie anruft. Für mich war klar, dass er sie nur ausnutzt, aber sie war davon überzeugt, dass er sich trennt.
Irgendwann nach einem Jahr hat sie dann endlich einen netten Mann kennengelernt und auch zugegeben, wie naiv sie doch war. Der Affärenmann lebt immer noch mit seiner Frau zusammen. Natürlich kenne ich auch Frauen sowie Männer die sich getrennt haben, aber das ging flott über die Bühne und die Beziehungen waren eh kaputt.

Blueeyes37:
Danke, aber ich bin sogar sehr wachsam und verschließe meine Augen ganz sicher nicht. Momentan würde er sich für mich ein Bein ausreißen, aber mir ist klar dass es Rückfälle gibt. Ich bin ja nicht auf dem Kopf gefallen während des lesens ihrer SMS.
Ob es einer glaubt oder nicht, ich musste teilweise sogar lachen wie erniedrigend sich eine Frau geben kann die mit Sex und Styling versucht eine Beziehung zu zerstören. Soll sie mir etwa noch leid tun? Das ist einfach nur billig was sie abgezogen hat. Natürlich ist mein Mann nicht schuldlos, deshalb verzeih ich ihm ja auch und ich hoffe, dass das Vertrauen irgendwann wieder 100 Prozent hergestellt ist.
Mein Vater war auch kein Unschuldslamm, hatte eine kurze Affäre. Die Frau wollte, dass er sich trennt und ist zu meiner Mutter. Das war ein Schlag ins Gesicht für meine Mutter, hat auch gedauert bis das Vertrauen nach und nach besser wurde. Ich denke, dass es bei mir anders ist, weil ich ja nichts dagegen hab, wenn mein Mann mal mit ner anderen, aber nur im Swingerclub wo ich dann auch bin und es wirklich nur um Sex und netter Unterhaltung geht.
Heutzutage gehen ja immer mehr Menschen dort hin und ich find es toll, dass es so was gibt. Wir werden da sicher auch auf Menschen treffen, die sich dort nur treffen, weil sie eine Affäre haben und ich bin jetzt schon gespannt was die so reden. Ob sie über ihre Affäre reden oder sich nur in den Räumen verkriechen, weil sie allein sein wollen. Ist bestimmt ganz interessant und ein neues Erlebnis was da so für Menschen verkehren.





Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. August 2012 um 17:23

@sherridan
Weil es mich brennend interessiert was in einer Frau im Hirn rumschwirrt die hinter einem vergebenen Mann her ist und wieso sie alles glaubt was er sagt, obwohl heutzutage vieles geklärt ist, damit meine ich, das logisch ist, was Männer sich so alles einfallen lassen um Frauen für Sex rumzubekommen. Wir haben 2012 und nicht 1950. Das Internet ist voll von Menschen die Affären suchen, sogar in der Tageszeitung schrecken einige davor nicht zurück. Und dann? sie treffen sich, haben Sex und meist will die Frau plötzlich mehr. Ich schreib bewusst das die Frauen meist mehr wollen, weil Männer erstens anders gestrickt sind und zweitens auch mehr Gejammer von Frauen kommt als von Männern. 80Prozent Frauen, 20 Prozent Männer. Und diese 20Prozent der Männer die eine vergebene Frau lieben haben meist zuviel weibliche Hormone.
Das mit dem Swingerclub ist geklärt, aber was du da schreibst stimmt nicht. Dort treffen sich auch Menschen die eine Affäre haben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. August 2012 um 1:08
In Antwort auf rodina_12864263


Szczur72:
Danke für deine Antwort. Erstmal möchte ich klarstellen, dass ich nichts gegen Frauen habe, die eine Geliebte geworden sind, weil die Männer ihre Frauen verschwiegen haben. Das sind für mich ganz andere Schuhe. Meiner hat ihr von Anfang an klar und deutlich zu verstehen gegeben, dass es rein sexuell ist, er mich liebt und bald Vater wird. Aus ihren sms schließe ich raus, dass sie sehr primitiv ist.
Ihre Sms:
Du kannst mich morgen durchf.bis die F..glüht. oder deine Alte kriegt sicher ihr Maul nicht auf, komm besser zu mir, ich bl.dir deinen bis zum Vulkanausbruch, bin schon ganz durstig auf deinen Saft. Das bringt sie doch nicht, auch wenn du nur Sex willst, ich liebe und ich krieg dich irgendwann. Mein L.ch ist schon ganz nass und wartet auf deinen Einsatz. Warum hast du keine Zeit für mich, was willst du bei deiner Alten, du kannst sie gar nicht lieben. Von mir kriegst du doch was du brauchst. Hab extra meine Haare verlängern lassen und wenn du willst lass ich mir meine Brüste auch noch, das mögen doch alle Männer,dicke Titten.. Was muss ich machen damit du dich trennst. Ich mach alles was du willst. Von mir kannste lernen und den mega Org
Zuletzt, als er nicht mehr wollte, wollte sie mich aufklären wenn er nicht zu ihr kommt, deshalb hat er mir alles gebeichtet. Dann kamen noch Drohungen.
Als ich das las ist mir der Boden unter den Füßen weggerutscht, ich bin ernsthaft hingefallen, ist aber zum Glück nichts passiert. Am liebsten hätte ich mir eine Flasche Wein aufgemacht.
Hab meinem Mann das Handy vorm Kopf geschmissen, ihn vor die Tür gesetzt und noch mal ganz in Ruhe alles durchgelesen und festgestellt, dass die Frau krank sein muss. Sie schrieb von Liebe, Der Ausgang/Atworten auf ihre sms meines Mannes war immer kurz und bündig. Nichts von Liebe.
Meist stand da: keine Zeit und ganz selten mal OKAY bis gleich. Und zuletzt sogar: Ich will das nicht mehr, du hast mich überrumpelt mit deiner Anmache, es ist vorbei. Will wegen so was nicht das Liebste was mir wichtig ist verlieren. Du hast alles falsch verstanden oder willst nicht verstehen, warst der größte Fehler und ich hoffe meine Frau verzeiht mir.

Das mit deiner Freundin ist wirklich das Letzte, da würd ich meinen Mann auch rausschmeißen. Die Ehe hatte ja eh schon einen Riesenknacks wenn sie Weihnachten nicht zusammen waren.

Okay, einige Frauen würden ihren Mann auch in meinem Falle rausschmeißen, aber ich gebe ihm noch eine Chance und wenn er meint, dass er das wiederholen muss, weil der Sex so anders ist, denke ich, dass es damit dann das Ende ist.
Unsere Eheberatung tut sehr gut, kann ich nur empfehlen. Wir machen Rollenspiele, damit ich lerne offener beim Sex zu werden.
Ich hab ihm gestern noch mal vorgeschlagen mal in den Swingerclub zu gehen, weil mich das immer schon interessiert hat, was man da so fühlt und er ist nun doch einverstanden. Vielleicht ist sein Sexverlangen mal was neues zu probieren damit ja gestillt und ich hoffe die Damen dort sind wirklich nur auf Sex ohne Liebe aus, denn damit käme ich gut zurecht.
Mein Mann findet es sehr erregend wenn eine Frau beim Sex geile Sprüche ablässt und das kann ich nicht, er ist aber trotzdem total zufrieden mit unserem Sex. Ich versuch natürlich mich zu ändern.
Ist vielleicht für andere schwer zu begreifen, aber ich hab lange nachgedacht und festgestellt, dass ich selbst mal was anderes probieren möchte und die Lösung mit dem Swingerclub find ich toll. Zunächst warten wir erstmal bis unser Sonnenschein kommt.

Emotion: Vielleicht kuschelt seine Frau nicht mit ihm! Also wir kuscheln oft.

Lastrada: Da hast du Recht, es gibt natürlich immer unterschiedliche MÄNNER: Die einen wollen nur Sex und die anderen wollen mehr. Ich denke, die mehr wollen haben Frauen die ihnen kaum noch Liebe geben und alles selbstverständlich sehen.
Aber warum trennen sich diese Männer dann nicht ganz einfach und halten sich über Jahre eine Geliebte? Als meiste Antwort les ich: Wegen Haus, Kinder oder halt nur das materielle, oder Firma. Da frag ich dich: Ist das materielle wirklich wichtiger als eine gut laufende Beziehung? Leiden Kinder nicht mehr, wenn die Eltern unglücklich sind? Heutzutage gibt es Regelungen und Eltern bleiben trotz Trennung immer die Eltern. Ein Mann der arbeitet sieht seine Kinder eh selten und wenn er sich trennt verbringt er wahrscheinlich mehr Zeit mit ihnen als vorher. Für mich sind das alles nur dumme Ausreden von Männern die solche Gründe vorgeben. Verhungern muss keiner und warum können sie nicht mit weniger Geld leben und bleiben statt dessen bei ihren Frauen? Das ist doch alles Schwachsinn. Ein Mann der sich nicht trennt und sich eine Geliebte hält will sich gar nicht trennen, denn ihm fehlt nur der Sex, vielleicht auch Streicheleinheiten und das holt er sich woanders. Diese Männer stehen im Zwiespalt und ich glaub, die lieben keine der Frauen wirklich richtig, sondern nur sich selbst.
Eine Geliebte die sich über Jahre aufopfert tut mir irgendwie sogar leid, denn sie hat sich da in einem Mann verliebt, der gar nicht beziehungsfähig ist und auch nie sein wird. Ich versteh nicht, wieso manche Frauen so naiv sind zu glauben, dass sich diese Männer jemals trennen. Eine Freundin von mir hatte vor 5 Jahren eine Affäre. Ich hab ihr immer wieder geraten mal auszugehen, denn sie hatte zu nichts mehr Lust und nur gewartet, dass er sie anruft. Für mich war klar, dass er sie nur ausnutzt, aber sie war davon überzeugt, dass er sich trennt.
Irgendwann nach einem Jahr hat sie dann endlich einen netten Mann kennengelernt und auch zugegeben, wie naiv sie doch war. Der Affärenmann lebt immer noch mit seiner Frau zusammen. Natürlich kenne ich auch Frauen sowie Männer die sich getrennt haben, aber das ging flott über die Bühne und die Beziehungen waren eh kaputt.

Blueeyes37:
Danke, aber ich bin sogar sehr wachsam und verschließe meine Augen ganz sicher nicht. Momentan würde er sich für mich ein Bein ausreißen, aber mir ist klar dass es Rückfälle gibt. Ich bin ja nicht auf dem Kopf gefallen während des lesens ihrer SMS.
Ob es einer glaubt oder nicht, ich musste teilweise sogar lachen wie erniedrigend sich eine Frau geben kann die mit Sex und Styling versucht eine Beziehung zu zerstören. Soll sie mir etwa noch leid tun? Das ist einfach nur billig was sie abgezogen hat. Natürlich ist mein Mann nicht schuldlos, deshalb verzeih ich ihm ja auch und ich hoffe, dass das Vertrauen irgendwann wieder 100 Prozent hergestellt ist.
Mein Vater war auch kein Unschuldslamm, hatte eine kurze Affäre. Die Frau wollte, dass er sich trennt und ist zu meiner Mutter. Das war ein Schlag ins Gesicht für meine Mutter, hat auch gedauert bis das Vertrauen nach und nach besser wurde. Ich denke, dass es bei mir anders ist, weil ich ja nichts dagegen hab, wenn mein Mann mal mit ner anderen, aber nur im Swingerclub wo ich dann auch bin und es wirklich nur um Sex und netter Unterhaltung geht.
Heutzutage gehen ja immer mehr Menschen dort hin und ich find es toll, dass es so was gibt. Wir werden da sicher auch auf Menschen treffen, die sich dort nur treffen, weil sie eine Affäre haben und ich bin jetzt schon gespannt was die so reden. Ob sie über ihre Affäre reden oder sich nur in den Räumen verkriechen, weil sie allein sein wollen. Ist bestimmt ganz interessant und ein neues Erlebnis was da so für Menschen verkehren.





@ sugerla
Weißt du, es ist sehr komisch, aber ich sehe leider parallelen zu der Geschichte mit meiner Freundin. Ich habe das in meinem Beitrag nicht geschrieben, denn ich hielt das nicht für relevant.

Als meine Freundin seine Lügen herausgefunden hat, hat sie ihn angerufen, er ging nicht dran. Sie hat mehmals versucht, ohne Erfolg. Dann nach paar Stunden kam eine SMS von ihm, er schrieb, dass sie ihn in Ruhe lassen soll, sie wäre nie wichtig für ihn gewesen... Ich kann das jetzt nicht alles Wort für Wort wiedergeben, jedenfalls denke ich, dass er die SMS nicht für Nina- meine Freundin- sondern für seine Frau formuliert hat. Sie versuchte mehrere Tage den Mann zu erreichen, ohne Erfolg. Das Handy war an, aber keiner ging dran.

Dann hat sie seine Frau im Laden angerufen - sie hatte ein Bistro - und ihr alles erzählt.
Leider hat Nina seine SMS damals vor Wut alle gelöscht. Alles was er ihr geschrieben hat. Denn sie dachte nicht daran, seine Worte mal gegen ihn zu verwenden. Sie war so verletzt, dass sie alles auslöschen wollte.

Ich kann die nur sagen, die Geliebte ist nicht primitiv, dein Mann wollte so ein Wortlaut haben, es machte ihn an. Vor allem, woher soll sie wissen, was DU sexuell bringst oder nicht? Wie kommt sie dazu sowas zu schreiben?Und wenn sie die Infos nicht von dir hat... Dann nur von ihm.

Ich weiß von meiner Freundin, dass der Mann ihr erzählt hat, seine Frau hat sich nach der Geburt des Kindes verändert, ist dicker geworden, der Sex war im Vergleich zu Nina super langweilig... Er hatte auch Wünsche: Früchte von ihrem Körper essen, Sex in der Badewanne, alles super romantisch, mit Kerzen und Wein... Tja, seiner Frau hat er DAS nicht erzählt. Im Gegenteil: Es war NUR Sex, rein und raus, ohne Romantik, ohne Gefühle, ohne Versprechen...

..."Zuletzt, als er nicht mehr wollte, wollte sie mich aufklären wenn er nicht zu ihr kommt, deshalb hat er mir alles gebeichtet. .."

Der Geleibter meiner Freundin, hat der Ehefrau auch "ALLES" gebeichtet wo er mit seinen Lügen nicht weiter kam. Er hat Nina was versprochen, das konnte er nicht halten, der Boden brannte, also Flucht nach vorne! Deswegen hat die Frau meiner Freundin erst nichts geglaubt. Wäre es nicht die Wohnung von seinem Bruder - die Nina beschreiben konnte - ich glaube die Ehefrau wäre nicht überzeugt von den Aussagen einer Geliebten.

Ich muss dazu sagen, dass meine Freundin nicht der Ehefrau erzählt hat, was ihr Mann alles über sie gesagt hatte. Denn als die Frau bei Nina angerufen hat, tat sie meiner Freundin leid. Die Frau hat die Wahrheit erfahren, aber nicht, dass ihr Mann über ihren Bauch und Hüfte, und Sex gelästert hatte.
Das brachte Nina nicht. Vielleicht deswegen nicht, weil die Ehefrau mit ihr reden wollte. Keine Beleidigungen, sondern ein Gespräch von Frau zu Frau.

Du schreibst, dass du bereit wärst mit deinem Mann im Club zu gehen. Klar, es ist eine Erfahrung, und wenn DU Lust auf sowas hast, ist nichts gegen zu sagen. Wenn du aber glaubst, dass es deinen Mann "heilt", sorry, das wird es nicht.
Denn ihr seid da gleichgestellt. DAS will dein Mann nicht, sonst hätte er schon längst zugestimmt und sich gefreut über so eine aufgeschlossene Ehefrau.

Du kannst natürlich dich und viele Dinge ändern, wenn du meinst, dass DAS alles der Grund für seine Affäre war.
Natürlich verändern sich Menschen mit der Zeit, haben vielleicht andere Wünsche... Kann alles sein.

Der Partner - also du in dem Fall - muss aber nicht alles ändern nur um den Mann zu behalten, oder davon abzuhalten Affären zu haben. Warum auch?
Er hat dich geheiratet, er sagt er liebt DICH, die Geliebte war ein Fehler gewesen...

Du suchst nach einer Möglichkeit, deinem Mann eine gerechte Frau zu sein. Du hast vielleicht erkannt, dein Mann braucht bestimmte Dinge.

Ja, braucht er sie aber um mit DIR glücklich zu sein, oder um keine Affären mehr zu haben?

DAS ist ein sehr grosser Unterschied.
Du sollstest die Sache auch von dem Standpunkt betrachten.

Ich finde es einerseits richtig gut, dass du dich damit auseinandersetzt und versuchst deinem Mann alles zu geben, damit eure Ehe glücklich ist.

ABER, glaub mir, du kennst die ganze Wahrheit über seine Affäre nicht. Somit meinst du, das richtige zu tun und sich zu ändern, aufgeschlossen und locker zu werden...
Hättest du den Wunsch auch, wenn es die Affäre nie gegeben hätte? Nein, denn du würdest glauben, alles ist gut, so wie es ist. Denn dein Mann hat dich das, trotz eurer so tollen Beziehung glauben lassen.

Da du aber von manchen falschen Tatsachen der Affäre ausgehst, würde ich an deiner Stelle überlegen ob ich wirklich viele Sachen, und auch mich ändern soll. Denn irgendwann kommt die Wahrheit raus, lass es nach paar Jahren sein. Du wirst dir nicht nur lächerlich vorkommen, sondern doppelt betrogen.

Überleg dir das gut.



















Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2012 um 12:21




Lastrada: Hab ich darauf nicht geantwortet, sorry , dann hol ich das jetzt nach.
Deine Frage:
Aber jetzt kommt der springende Punkt - Was braucht es dazu,daß sich eine Frau in einen Mann verliebt?
Denk doch mal zurück,warum Du Dich selber in Deinen Mann verliebt hast.Was hat er Dir gesagt,daß Du hin und weg warst von ihm?
Meine Antwort:
Ich bin keine Frau die gleich mit einem Mann ins Bett springt, nur weil er mir schöne Augen macht. Es brauchte sehr viel mehr dazu mich in meinem Mann zu verlieben. Wir hatten bevor wir richtig zusammen waren viele Treffen, sind ins Kino, auf Ausstellungen oder Essen gegangen und wir merkten immer mehr wie gut wir harmonieren. Ich bin zwar nicht altmodisch aber auch nicht leicht zu haben und ich lass mich nicht blenden und deshalb würde ich mich auch niemals in einem vergebenen verlieben. Und noch mal: Würde sich ein vergebener Mann in mich verlieben, würd ich ihm raten sich sofort eine Wohnung zu suchen und wenn er das hinbekommt würd er für mich langsam interessanter werden. Ein Mann der auf einem Bein steht käme für mich eh niemals in Frage.
Warum sich manche Frauen so schnell hingeben ist mir ein Rätsel und dann noch in einen vergebenen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Höchstens dann wenn sie wirklich nur Sex wollen- also dein Typ A. Typ A kann ich verstehen, da ich aber keine Hinterlist mag und das damit propheziert wird eine nichtwissende Ehefrau zu betrügen, hat auch Typ A für mich MITSCHULD an der Affäre. Das ist wie beim stehlen, eine Freundin sieht zu wie ihre Freundin was stiehlt, findet es toll und macht mit. Sie könnte den Laden verlassen, tut es aber nicht. Eine Geliebte hat die Möglichkeit zu sagen: Trenn dich erstmal und dann sehen wir mal, aber sie ist zu naiv und glaubt gleich alles und er geht jeden Tag brav zu seiner Frau und das ist doch schon ein Zeichen, dass er gar nicht vorhat sich zu trennen. ER könnte sich eine Wohnung suchen, wenn er ehrlich war und seine Beziehung kaputt, tut es aber nicht.
Was ich noch kann ist Sex und Liebe trennen, wenn es wirklich nur Sex (Spaß) ist und natürlich auch keine Männer, die ihre nichtsahnenden Frauen damit betrügen. Dafür gibt es ja den Swingerclub. Das ich zu prüde bin beim Sex versaut zu reden liegt an meiner Erziehung, dafür war ich noch nie der Typ. Man kann aber alles lernen, wenn man will.
Das mit der vielen Schminke meinte mein Mann ernst, denn normal steht er überhaupt nicht darauf. Wenn wir spazieren gehen sagt er immer: Wie die wohl ungeschminkt aussieht, wenn so eine an uns vorbeigeht.
Gerade deshalb ist mir klar, dass es ihm bei ihr nur um Sex ging.

Szczur72: Da hat deine Freundin ja ordentlich dazu gelernt und lässt sich nicht wieder auf einen vergebenen ein. Was ich daraus so lese, heißt für mich, dass das Ego siegt, denn sie hat es ja irgendwo auch genossen, obwohl sie wusste dass da immer noch die Frau ist.
Bei mir ist es nun so, dass ich das alles nicht nur für meinen Mann mach, sondern auch für mich. Ich bin lernfähig und noch mal: Alles was uns nicht umhaut macht uns nur noch stärker! Ich werde aber niemals eine Frau verletzen indem ich mich ohne ihres Wissens mit ihrem Mann vergnüge. Das kommt mir so vor, als wenn das die letzte Chance für manche Frauen wäre, sich mit einem vergebenen Mann abzugeben statt sich einen freien zu suchen.
Männre sind eben leicht zu haben. Ich wette, wenn ich mit Freundinnen allein tanzen geh, hab ich kein Problem damit mindestens 5 von 10 Männern rum zu bekommen, die eigentlich einen entspannten Männerabend geplant hatten, wo die Frauen nichtsahnend daheim sitzen und meist auch niemals was davon erfahren werden. Gerade die älteren Herren schrecken vor nichts zurück und denken sich eigentlich nur bevor sie sterben möchten sie noch mal so richtig..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2012 um 13:51

Hm
Ich denke da gibt es irgendwie keinen Unterschied. Die betrogene Frau, falls sie nicht aus finanziellen Aspekten( es ist einfach z.B. eine Hausfrau und einen gewissen Standart beizubehalten) bei Ihm bleibt oder schlichtweg, weil sie ihn liebt und die Familie aufrecht erhalten möchte, ist auf keinen Fall dumm. Die Geliebte kann auch nicht wirklich für dumm erklärt werden, weil in wen man sich verliebt, kann man leider noch nicht wählen. Außer man ist auch irgendwie materialistisch oder einfach auf ein Baustein Leben getrimmt. Diese Interessen und jene Hobbys passen zusammen, ach ja und der Sex passt noch, also werden wir ein Paar. Was soll dass denn?
Mir geht es im Moment gleich, denn ich war auch schon mal die Betrogene und habe mich gleich Scheiden lassen. Gut, da kamen noch andere Gründe dazu. Allerdings würde ich nie über eine Frau urteilen, die ihre Ehe nicht gleich wegschmeisst, weil Mann seinen Urtrieb nachgeht. Ich habe vor Kurzem auch einen Mann kennengelert, in dem ich mich gleich verliebt habe. Gesehen und die Lebenswatschen bekommen. Dass ist auch eine Form von Verliebtsein. Liebe auf den ersten Blick und das gibt es.
Auf deine Frage kann ich nur sagen: Eine Geliebte die es wirklich erwischt hat und nicht nur auf Sex aus ist, kann für ihre Gefühle nichts dafür. Natürlich hofft sie, dass er sich für sie entscheidet und das tue ich auch und ist keineswegs dumm. Die Scheidungsrate ist sehr enorm und auch wegen eines anderen Partners. Jede 3. Ehe wird heutzutage geschieden! Leider stellt man erst nach Jahren fest, dass man sich auseinander gelebt hat, oder einfach nicht zusammen passt. Warum sollten dann diese Männer oder Frauen weiterhin was aufrechterhalten, was sie eigentlich nicht mehr mögen. Ich würde dazu emotionaler Knast sagen! Sicherlich darf man nicht vergessen, dass mit einem neuen Partner alles toll ist und sich jeder von der Schoki Seite zeigt. Wichtig ist auch, dass der Sex an zweiter Stelle steht, denn der vergeht irgendwann und dann sollte der Alltag passen.
Wir hatten auch schon 2* Sex und eigentlich reden wir seit 3 Monaten nur und haben Spaß. Allerdings möchte ich keinen Sex mehr, denn er soll erst mal Zuhause alles klären und dann kann man weitersehen.
Diesen Gefallen tue ich mir gerade, denn die 2. Frau zu sein, mit der man seine Wünsche, Interessen und den Sex teilt, möchte ich nicht sein und finde ich auch nicht fair seiner Frau gegenüber. Diese Art von Angelegenheiten sind nicht leicht, für beide Parteien nicht. Aber für dumm würde ich niemanden erklären, denn Liebe macht einfach auch blind.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2012 um 14:51
In Antwort auf rodina_12864263




Lastrada: Hab ich darauf nicht geantwortet, sorry , dann hol ich das jetzt nach.
Deine Frage:
Aber jetzt kommt der springende Punkt - Was braucht es dazu,daß sich eine Frau in einen Mann verliebt?
Denk doch mal zurück,warum Du Dich selber in Deinen Mann verliebt hast.Was hat er Dir gesagt,daß Du hin und weg warst von ihm?
Meine Antwort:
Ich bin keine Frau die gleich mit einem Mann ins Bett springt, nur weil er mir schöne Augen macht. Es brauchte sehr viel mehr dazu mich in meinem Mann zu verlieben. Wir hatten bevor wir richtig zusammen waren viele Treffen, sind ins Kino, auf Ausstellungen oder Essen gegangen und wir merkten immer mehr wie gut wir harmonieren. Ich bin zwar nicht altmodisch aber auch nicht leicht zu haben und ich lass mich nicht blenden und deshalb würde ich mich auch niemals in einem vergebenen verlieben. Und noch mal: Würde sich ein vergebener Mann in mich verlieben, würd ich ihm raten sich sofort eine Wohnung zu suchen und wenn er das hinbekommt würd er für mich langsam interessanter werden. Ein Mann der auf einem Bein steht käme für mich eh niemals in Frage.
Warum sich manche Frauen so schnell hingeben ist mir ein Rätsel und dann noch in einen vergebenen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Höchstens dann wenn sie wirklich nur Sex wollen- also dein Typ A. Typ A kann ich verstehen, da ich aber keine Hinterlist mag und das damit propheziert wird eine nichtwissende Ehefrau zu betrügen, hat auch Typ A für mich MITSCHULD an der Affäre. Das ist wie beim stehlen, eine Freundin sieht zu wie ihre Freundin was stiehlt, findet es toll und macht mit. Sie könnte den Laden verlassen, tut es aber nicht. Eine Geliebte hat die Möglichkeit zu sagen: Trenn dich erstmal und dann sehen wir mal, aber sie ist zu naiv und glaubt gleich alles und er geht jeden Tag brav zu seiner Frau und das ist doch schon ein Zeichen, dass er gar nicht vorhat sich zu trennen. ER könnte sich eine Wohnung suchen, wenn er ehrlich war und seine Beziehung kaputt, tut es aber nicht.
Was ich noch kann ist Sex und Liebe trennen, wenn es wirklich nur Sex (Spaß) ist und natürlich auch keine Männer, die ihre nichtsahnenden Frauen damit betrügen. Dafür gibt es ja den Swingerclub. Das ich zu prüde bin beim Sex versaut zu reden liegt an meiner Erziehung, dafür war ich noch nie der Typ. Man kann aber alles lernen, wenn man will.
Das mit der vielen Schminke meinte mein Mann ernst, denn normal steht er überhaupt nicht darauf. Wenn wir spazieren gehen sagt er immer: Wie die wohl ungeschminkt aussieht, wenn so eine an uns vorbeigeht.
Gerade deshalb ist mir klar, dass es ihm bei ihr nur um Sex ging.

Szczur72: Da hat deine Freundin ja ordentlich dazu gelernt und lässt sich nicht wieder auf einen vergebenen ein. Was ich daraus so lese, heißt für mich, dass das Ego siegt, denn sie hat es ja irgendwo auch genossen, obwohl sie wusste dass da immer noch die Frau ist.
Bei mir ist es nun so, dass ich das alles nicht nur für meinen Mann mach, sondern auch für mich. Ich bin lernfähig und noch mal: Alles was uns nicht umhaut macht uns nur noch stärker! Ich werde aber niemals eine Frau verletzen indem ich mich ohne ihres Wissens mit ihrem Mann vergnüge. Das kommt mir so vor, als wenn das die letzte Chance für manche Frauen wäre, sich mit einem vergebenen Mann abzugeben statt sich einen freien zu suchen.
Männre sind eben leicht zu haben. Ich wette, wenn ich mit Freundinnen allein tanzen geh, hab ich kein Problem damit mindestens 5 von 10 Männern rum zu bekommen, die eigentlich einen entspannten Männerabend geplant hatten, wo die Frauen nichtsahnend daheim sitzen und meist auch niemals was davon erfahren werden. Gerade die älteren Herren schrecken vor nichts zurück und denken sich eigentlich nur bevor sie sterben möchten sie noch mal so richtig..


..."Da hat deine Freundin ja ordentlich dazu gelernt und lässt sich nicht wieder auf einen vergebenen ein. Was ich daraus so lese, heißt für mich, dass das Ego siegt, denn sie hat es ja irgendwo auch genossen, obwohl sie wusste dass da immer noch die Frau ist..."

Klar, denn meine Freundin war es, die 3 Monate lang IHRE EHE verschwiegen hatte... Meine Freundin war auch die, die über Ihren Ehemann hergezogen hat, auch die die sich angeblich trennen wollte... Auch sie war natürlich die darauf bestanden hatte, dass ER seine Frau anlügt und hintergeht...
ER WOLLTE NUR SEX. Hmm, entweder kannst du nicht lesen, oder nicht umsetzten was Sache ist...

Sie musste sich nicht schlecht fühlen als er bei ihr war, denn sie hatte keine Frau und Familie die sie wegen des Treffens alleine ließ und belügen musste.

ER wollte sie nicht aufgeben, und tat alles damit Nina ihre Gefühle offen legt, und ihre Bedenken über Bord schmeisst.
SIE ist auch nur ein Mensch, eine Frau wie du und ich, und auch wenn es richtig gewesen wäre das alles zu beenden, leider gibt es noch kein Knopf um Gefühle auszuschalten.

Die Geliebte hat leider - wenigstens am Anfang - nicht die Möglichkeiten die Aussagen des Mannes zu prüfen. Wenn sie sich verliebt hat, sind die Gefühle leider oft stärker. Und als sie soweit war, die Gefühle zu reduzieren, und sich gefangen hatte... Dann kam ER mit der Trennung von Ehefrau.

Er wusste, er würde Nina verlieren, also musste was her das ihre Gefühle wieder hervorruft.

Ich glaube du willst es gar nicht an dich ran lassen, was dein Mann alles seiner Gliebten gegeben hat in der Zeit als er eigentlich seine Ehe hätte verbessern sollen.

Ich muss Nina sagen, sie soll sich zukünftig das Stammbuch zeigen lassen, bevor sie mit einem Mann etwas trinken geht. Denn sonst könnte sie wieder auf einem der Ehemänner reinfallen, die seine Frauen verleugnen.

Nicht die Geliebte ist für das EGO eines vergebenen Mannes verantwortlich, sondern die Ehefrau. Denn sie lebt mit dem Mann zusammen, oder? Und wenn diese aus bilnder Liebe nicht merkt, dass ihr Mann Wochen oder Monate lang eine andere Frau hat, tja, dann sollte sie wenigstens DANN so schlau sein, und nach dem alles auffliegt seine Aussagen prüfen.

Dann kann sie entscheiden, ob ihr Ego es nötig hat so einen Ehemann zu haben.

Jedenfalls würde jede Frau die etwas im Kopf hat, nicht einfach ALLES glauben, wenn der Mann die Energie und Lügen so lange aufbringen konnte, aber nicht den Anstand und die Ehrlichkeit der Ehefrau gegenüber, sorry warum soll er sich JETZT geändert haben? Nur weil alles aufgeflogen ist? Erst dann hat er endeckt, dass er seine Frau liebt? Voher war sie nicht mal gut genung zu wissen, dass ihr Mann Probleme oder Vorlieben hat. Dafür war die Geliebte mehr vertrauenswürdig gewesen...
Hinterher will er sich nicht noch finanziell ruinieren, also muss er weiter lügen.

Woher wusste die Geliebte deines Mannes um dein Sexualverhalten? Hat sie eine Glaskugel?






Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2012 um 17:00
In Antwort auf jovita_12500474

Hm
Ich denke da gibt es irgendwie keinen Unterschied. Die betrogene Frau, falls sie nicht aus finanziellen Aspekten( es ist einfach z.B. eine Hausfrau und einen gewissen Standart beizubehalten) bei Ihm bleibt oder schlichtweg, weil sie ihn liebt und die Familie aufrecht erhalten möchte, ist auf keinen Fall dumm. Die Geliebte kann auch nicht wirklich für dumm erklärt werden, weil in wen man sich verliebt, kann man leider noch nicht wählen. Außer man ist auch irgendwie materialistisch oder einfach auf ein Baustein Leben getrimmt. Diese Interessen und jene Hobbys passen zusammen, ach ja und der Sex passt noch, also werden wir ein Paar. Was soll dass denn?
Mir geht es im Moment gleich, denn ich war auch schon mal die Betrogene und habe mich gleich Scheiden lassen. Gut, da kamen noch andere Gründe dazu. Allerdings würde ich nie über eine Frau urteilen, die ihre Ehe nicht gleich wegschmeisst, weil Mann seinen Urtrieb nachgeht. Ich habe vor Kurzem auch einen Mann kennengelert, in dem ich mich gleich verliebt habe. Gesehen und die Lebenswatschen bekommen. Dass ist auch eine Form von Verliebtsein. Liebe auf den ersten Blick und das gibt es.
Auf deine Frage kann ich nur sagen: Eine Geliebte die es wirklich erwischt hat und nicht nur auf Sex aus ist, kann für ihre Gefühle nichts dafür. Natürlich hofft sie, dass er sich für sie entscheidet und das tue ich auch und ist keineswegs dumm. Die Scheidungsrate ist sehr enorm und auch wegen eines anderen Partners. Jede 3. Ehe wird heutzutage geschieden! Leider stellt man erst nach Jahren fest, dass man sich auseinander gelebt hat, oder einfach nicht zusammen passt. Warum sollten dann diese Männer oder Frauen weiterhin was aufrechterhalten, was sie eigentlich nicht mehr mögen. Ich würde dazu emotionaler Knast sagen! Sicherlich darf man nicht vergessen, dass mit einem neuen Partner alles toll ist und sich jeder von der Schoki Seite zeigt. Wichtig ist auch, dass der Sex an zweiter Stelle steht, denn der vergeht irgendwann und dann sollte der Alltag passen.
Wir hatten auch schon 2* Sex und eigentlich reden wir seit 3 Monaten nur und haben Spaß. Allerdings möchte ich keinen Sex mehr, denn er soll erst mal Zuhause alles klären und dann kann man weitersehen.
Diesen Gefallen tue ich mir gerade, denn die 2. Frau zu sein, mit der man seine Wünsche, Interessen und den Sex teilt, möchte ich nicht sein und finde ich auch nicht fair seiner Frau gegenüber. Diese Art von Angelegenheiten sind nicht leicht, für beide Parteien nicht. Aber für dumm würde ich niemanden erklären, denn Liebe macht einfach auch blind.....

@ mariamia01
Natürlich ist es der Ehefrau zu überlassen, ob sie dem Mann verzeihen kann und will.

Für mich persönlich wäre ein grosser Unterscheid, ob ich meinem Partner erwische und er mir dann erst alles beichtet. Oder er selbst auf mich zukommt und mich aufklärt.

Aber es gibt verscheidene Aspekte die eine Rolle spielen:

1. Die Geliebte ist ihm nicht wichtig, hat auf unser Eheleben keinen Einfluss - deswegen schweigt er.

a) Wenn er nur Sex sucht, braucht er keine längere Affäre einzugehen.
b) Er nimmt im Kauf absichttlich mich in Unklaren zu lassen, dass in unserer Beziehung für IHN etwas nicht stimmt.
c) Wenn es auffliegt - erst dann redet er mit mir.

Das wären für mich Tatsachen, die ich nicht einfach so hinnehmen würde. Denn wenn ich längere Zeit belogen wäre, müsste ich davon ausgehen, dass es noch einen anderen Grund hat, als seine sexuelle Bedürfnisse auszuleben.
Vor allem mit einer und derselben Frau.

Ich müsste mich auch fragen, was wäre wenn ich es nicht aufgedeckt hätte? Er würde wahrscheinlich weiter lügen und betrügen also kann er mich nicht so lieben, wie ich es gerne glauben würde.

2. Er beichtet mir alles. Ich erfahre von einer längeren Affäre.

a) Natürlich muss er glaubhaft machen, warum er erst jetzt mit der Wahrheit kommt. Will die Geliebte mich einweihen und er will ihr nur zuvorkommen?

b) Sollte er behaupten, dass es nur Sex war, und die Gliebte von mir weiß, sie weiß auch, dass er mich liebt und nicht sie...

Dann hätte er nichts dagegen, dass ich die Frau anrufe und sich mit ihr treffe. Sie wusste von mir, ich nicht von ihr, also habe ich das Recht sie mal kennen zu lernen.

c) Er würde gestehen, dass ihm etwas in unserer Beziehung fehlt. Er hätte mich belogen, aber jetzt kann er nicht mehr, denn er will unsere Ehe aufrecht erhalten, und ohne Lügen wieder neu anzufangen.

Das wäre für mich etwas, worauf ich noch bauen könnte, und mir vorstellen könnte an der Partnerschaft zu arbeiten. Aber da er eine längere Affäre bis jetzt vorgezogen hat, würde ich auch da die Geliebte kontaktieren. Ob ich es wahr haben möchte oder nicht - sie war in den Wochen, Monaten,oder Jahren seine zweite Partnerin gewesen.

Ich würde es tun, nicht nur um seine Aussagen zu prüfen, sondern um mich selbst zu schützen, denn ich bin DIE, die als letzte alles erfahren hatte. Zunge hat keine Knochen, auch wenn er die Affäre JETZT als Fehler sieht, würde ich wissen wollen was da genau vorgefallen ist. Natürlich würde ich mit ihm reden, denn er war immerhin bereit mich auch ENDLICH einzuweihen. Aber mein Vertrauen wäre nicht so schnell wieder da.

Sollte er mir aber ernsthaft klar machen wollen, dass die Geliebte an allem schuld ist, und er nur das Opfer seiner Triebe, würde ich daran zweifeln, dass er mich für voll nimmt.
Ich würde mir dann wie eine dumme Gans vorkommen, die er so lange Zeit hintergangen hat, und jetzt nicht bereit ist dazu zu stehen. Dafür hat ER erkannt, dass ER nur mich liebt. Für was für meine Dummheit? Nein, danke.

Zu deiner Situation kann ich nur sagen, dass auch wenn jede dritte Ehe geschieden wird - leider nicht wegen einer Geliebten. Auch wenn du kein Sex mit ihm hast - ich verstehe dass du dich besser fühlst - aber es ändert nichts daran, dass er vielleicht keine Entscheidung treffen will oder kann.

Und unfair seiner Frau gegenüber ist nicht DAS, ob du Sex mit ihm hast oder nicht. Sondern, dass seine Frau nichts von dir und euren Gefühlen für einander weiß.

Du willst vielleicht für dich herausfinden ob er noch zu dir kommt, wenn er weiß, dass es kein Sex gibt. Ob es doch mehr ist als nur sein Trieb. Bist du sicher, dass er nicht noch andere Frauen hat?

Natürlich können Menschen nach Jahren feststellen, dass sie doch nicht zusammen passen. ABER erst dann wenn sie BEIDE um ihre Situation wissen.

Die Ehefrau kann es nicht wissen, wenn der Mann sie nach aller Kunst seines Könnens belügt. Für sie ist alles in Ordnung. Warum sollte sie daran denken, dass die Ehe keinen Sinn mehr macht?

Ich bin deiner Meinung, dass es nicht so einfach ist eine Ehe, oder bestandene Beziehung einfach aufzugeben, den anderen Partner vom Kopf zu stossen. Aber im Vergleich zu den Stress und den Lügen, sollte es möglich sein eine Entscheidung zu treffen. Vor allem, wenn man sicher ist die wahre LIEBE gefunden zu haben.

Was hindert einem daran glücklich zu sein?

Ich kann dir nur raten, nicht darauf zu bauen, dass er sein Leben ändern will. Denn sollte es so sein, müsste er längst damit angefangen haben. Eure Affäre dauert jetzt schon paar Monate, er nimmt aber im Kauf seine Frau weiterhin zu belügen. WARUM? Weil er sie verlassen will? Wohl kaum. Sonst würde er den richtigen Zeitpunkt und die richtigen Worte schon gefunden haben, um ganz für DICH da zu sein.

Auch wenn du verliebt bist, und glauben willst... Ich kann dich nur warnen.











Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2012 um 18:14
In Antwort auf chelo_12879375


..."Da hat deine Freundin ja ordentlich dazu gelernt und lässt sich nicht wieder auf einen vergebenen ein. Was ich daraus so lese, heißt für mich, dass das Ego siegt, denn sie hat es ja irgendwo auch genossen, obwohl sie wusste dass da immer noch die Frau ist..."

Klar, denn meine Freundin war es, die 3 Monate lang IHRE EHE verschwiegen hatte... Meine Freundin war auch die, die über Ihren Ehemann hergezogen hat, auch die die sich angeblich trennen wollte... Auch sie war natürlich die darauf bestanden hatte, dass ER seine Frau anlügt und hintergeht...
ER WOLLTE NUR SEX. Hmm, entweder kannst du nicht lesen, oder nicht umsetzten was Sache ist...

Sie musste sich nicht schlecht fühlen als er bei ihr war, denn sie hatte keine Frau und Familie die sie wegen des Treffens alleine ließ und belügen musste.

ER wollte sie nicht aufgeben, und tat alles damit Nina ihre Gefühle offen legt, und ihre Bedenken über Bord schmeisst.
SIE ist auch nur ein Mensch, eine Frau wie du und ich, und auch wenn es richtig gewesen wäre das alles zu beenden, leider gibt es noch kein Knopf um Gefühle auszuschalten.

Die Geliebte hat leider - wenigstens am Anfang - nicht die Möglichkeiten die Aussagen des Mannes zu prüfen. Wenn sie sich verliebt hat, sind die Gefühle leider oft stärker. Und als sie soweit war, die Gefühle zu reduzieren, und sich gefangen hatte... Dann kam ER mit der Trennung von Ehefrau.

Er wusste, er würde Nina verlieren, also musste was her das ihre Gefühle wieder hervorruft.

Ich glaube du willst es gar nicht an dich ran lassen, was dein Mann alles seiner Gliebten gegeben hat in der Zeit als er eigentlich seine Ehe hätte verbessern sollen.

Ich muss Nina sagen, sie soll sich zukünftig das Stammbuch zeigen lassen, bevor sie mit einem Mann etwas trinken geht. Denn sonst könnte sie wieder auf einem der Ehemänner reinfallen, die seine Frauen verleugnen.

Nicht die Geliebte ist für das EGO eines vergebenen Mannes verantwortlich, sondern die Ehefrau. Denn sie lebt mit dem Mann zusammen, oder? Und wenn diese aus bilnder Liebe nicht merkt, dass ihr Mann Wochen oder Monate lang eine andere Frau hat, tja, dann sollte sie wenigstens DANN so schlau sein, und nach dem alles auffliegt seine Aussagen prüfen.

Dann kann sie entscheiden, ob ihr Ego es nötig hat so einen Ehemann zu haben.

Jedenfalls würde jede Frau die etwas im Kopf hat, nicht einfach ALLES glauben, wenn der Mann die Energie und Lügen so lange aufbringen konnte, aber nicht den Anstand und die Ehrlichkeit der Ehefrau gegenüber, sorry warum soll er sich JETZT geändert haben? Nur weil alles aufgeflogen ist? Erst dann hat er endeckt, dass er seine Frau liebt? Voher war sie nicht mal gut genung zu wissen, dass ihr Mann Probleme oder Vorlieben hat. Dafür war die Geliebte mehr vertrauenswürdig gewesen...
Hinterher will er sich nicht noch finanziell ruinieren, also muss er weiter lügen.

Woher wusste die Geliebte deines Mannes um dein Sexualverhalten? Hat sie eine Glaskugel?






Ach
..."Und noch mal: Würde sich ein vergebener Mann in mich verlieben, würd ich ihm raten sich sofort eine Wohnung zu suchen und wenn er das hinbekommt würd er für mich langsam interessanter werden..."

Na, dann schau bitte: Du würdest den Mann nicht mal abweisen, weil er eine Familie hat, sondern ihn noch dazu bringen diese für dich zu verlassen... Klar, wenn ER sagt, dass ER dich liebt... Warum stellst du dann die Frage, warum so viele Geliebten gerade danach fragen: Wann trennt er sich endlich? Wahrscheinlich, weil man eine Wohnung nicht von heute auf morgen mieten kann.

Und eine Wohnung wäre für dich ein Beweis, dass er sich für DICH entschieden hat? Und dann ist alles gut? Dass ER wegen DIR seine Familie verlässt, macht ja nichts. ER hat so entschieden. Da hat er wohl Gründe dafür????
Stell dir vor, wenn der Mann über seine Ehe und Ehefrau schlecht redet, hat die Geliebte auch kein Mitleid. Es ist genauso SEINE Entscheidung die Ehefrau zu belügen und eine Affäre zu haben - nicht ihre!

Trotzdem haben viele Geliebte noch Anstand, auch wenn sie verliebt sind, nicht zu verlangen, dass er seine Familie für sie verlässt. Ach, DU wärst ja keine Geliebte, und der Mann würde natürlich ohne dich zu kennen seine Familie verlassen.
Weil du so schöne Augen hast...

Nein, er würde eine Wohnung mieten, dich glauben lassen, dass alles so ist wie du es möchtest. Warten bis du dich dann fallen lässt und dich verliebst, und dir dann sagen, dass er die Trennung NOCH nicht GANZ vollziehen konnte.

Stell dir vor, er würde dich zu Geliebten machen, ohne deinen Wissen. Aber gleichzeitig versprechen, dass er sich trennt.
Irgendwann würdest du auch fragen: WANN?

Oder willst mir mir weiß machen, dass du die Gefühle die Wochen und Monate lang aufgebaut wurden, einfach vergessen kannst? Du würdest das auch nicht einfach so hinschmeissen, wenn du Hoffnung und Vertrauen hättest.

Aber warum solltest du ihn NICHT vertrauen? ER liebt dich doch, nimmt sich Zeit für dich. Lässt seine Frau sausen um bei DIR zu sein. Sie ist die, die ihm das Leben schwer macht..
Die ihn nicht versteht... Natürlich braucht er Zeit, sonst kann er seine Kinder nicht sehen, sie macht ihm das Leben noch mehr zu Hölle!

DAS willst du doch nicht, du liebst ihn doch auch... Er wird mit seiner Frau reden, wozu sollte er sonst so lange die Lügen und Heimlichkeiten wegen DIR auf sich nehmen? Da hätte er schon längst viele andere Frauen haben können - würde ihm nur um Sex gehen. Ist doch logisch, oder?

Aber warum Hoffnung, wenn der Mann doch noch verheiratet ist??? War doch auch eine deiner Fragen... Hoffentlich kannst du JETZT die Antwort umsetzten.

In der Zeit, könnte seine Frau alles herausgefunden haben. Vielleicht hat er auch "alles" gebeichtet, denn er hatte nie vor die Ehefrau zu verlassen. Dann wärst du die Schlampe, die ihren Mann klauen wollte. Denn von DIR würde er NUR SEX wollen! DU bist die schuldige, weil DU mehr willst, obwohl ER nie bereit war dir mehr zu geben.

Wie fühlt man sich dann als Frau? Als Frau die einem Mann vertraut hat, die nie auf die Idee kam, dass er nur mit ihr gespielt hat. Eine Frau, die nie nach seinen Äußerungen über die Ehe und Ehefrau glauben konnte, dass er die Ehe NICHT aufgeben will.

Denk mal darüber nach. Ich bin wirklich über deine Antwort gespannt. Nur bitte, keine Märchen die mit dem Leben nichts zu tun haben. Sei doch einfach ehrlich.










Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2012 um 21:09
In Antwort auf chelo_12879375

Ach
..."Und noch mal: Würde sich ein vergebener Mann in mich verlieben, würd ich ihm raten sich sofort eine Wohnung zu suchen und wenn er das hinbekommt würd er für mich langsam interessanter werden..."

Na, dann schau bitte: Du würdest den Mann nicht mal abweisen, weil er eine Familie hat, sondern ihn noch dazu bringen diese für dich zu verlassen... Klar, wenn ER sagt, dass ER dich liebt... Warum stellst du dann die Frage, warum so viele Geliebten gerade danach fragen: Wann trennt er sich endlich? Wahrscheinlich, weil man eine Wohnung nicht von heute auf morgen mieten kann.

Und eine Wohnung wäre für dich ein Beweis, dass er sich für DICH entschieden hat? Und dann ist alles gut? Dass ER wegen DIR seine Familie verlässt, macht ja nichts. ER hat so entschieden. Da hat er wohl Gründe dafür????
Stell dir vor, wenn der Mann über seine Ehe und Ehefrau schlecht redet, hat die Geliebte auch kein Mitleid. Es ist genauso SEINE Entscheidung die Ehefrau zu belügen und eine Affäre zu haben - nicht ihre!

Trotzdem haben viele Geliebte noch Anstand, auch wenn sie verliebt sind, nicht zu verlangen, dass er seine Familie für sie verlässt. Ach, DU wärst ja keine Geliebte, und der Mann würde natürlich ohne dich zu kennen seine Familie verlassen.
Weil du so schöne Augen hast...

Nein, er würde eine Wohnung mieten, dich glauben lassen, dass alles so ist wie du es möchtest. Warten bis du dich dann fallen lässt und dich verliebst, und dir dann sagen, dass er die Trennung NOCH nicht GANZ vollziehen konnte.

Stell dir vor, er würde dich zu Geliebten machen, ohne deinen Wissen. Aber gleichzeitig versprechen, dass er sich trennt.
Irgendwann würdest du auch fragen: WANN?

Oder willst mir mir weiß machen, dass du die Gefühle die Wochen und Monate lang aufgebaut wurden, einfach vergessen kannst? Du würdest das auch nicht einfach so hinschmeissen, wenn du Hoffnung und Vertrauen hättest.

Aber warum solltest du ihn NICHT vertrauen? ER liebt dich doch, nimmt sich Zeit für dich. Lässt seine Frau sausen um bei DIR zu sein. Sie ist die, die ihm das Leben schwer macht..
Die ihn nicht versteht... Natürlich braucht er Zeit, sonst kann er seine Kinder nicht sehen, sie macht ihm das Leben noch mehr zu Hölle!

DAS willst du doch nicht, du liebst ihn doch auch... Er wird mit seiner Frau reden, wozu sollte er sonst so lange die Lügen und Heimlichkeiten wegen DIR auf sich nehmen? Da hätte er schon längst viele andere Frauen haben können - würde ihm nur um Sex gehen. Ist doch logisch, oder?

Aber warum Hoffnung, wenn der Mann doch noch verheiratet ist??? War doch auch eine deiner Fragen... Hoffentlich kannst du JETZT die Antwort umsetzten.

In der Zeit, könnte seine Frau alles herausgefunden haben. Vielleicht hat er auch "alles" gebeichtet, denn er hatte nie vor die Ehefrau zu verlassen. Dann wärst du die Schlampe, die ihren Mann klauen wollte. Denn von DIR würde er NUR SEX wollen! DU bist die schuldige, weil DU mehr willst, obwohl ER nie bereit war dir mehr zu geben.

Wie fühlt man sich dann als Frau? Als Frau die einem Mann vertraut hat, die nie auf die Idee kam, dass er nur mit ihr gespielt hat. Eine Frau, die nie nach seinen Äußerungen über die Ehe und Ehefrau glauben konnte, dass er die Ehe NICHT aufgeben will.

Denk mal darüber nach. Ich bin wirklich über deine Antwort gespannt. Nur bitte, keine Märchen die mit dem Leben nichts zu tun haben. Sei doch einfach ehrlich.











..."Eine Geliebte hat die Möglichkeit zu sagen: Trenn dich erstmal und dann sehen wir mal, aber sie ist zu naiv und glaubt gleich alles und er geht jeden Tag brav zu seiner Frau und das ist doch schon ein Zeichen, dass er gar nicht vorhat sich zu trennen..."

Ja, sie hat die Möglichkeit zu sagen: Trenn dich erstmal.
Aber warum sollte die Geliebte die treibene Kraft sein?
SIE soll ein schlechtes Gewissen haben, dass ER seine Frau belügt?

Wenn die Geliebte dann darauf besteht, dass er sich trennt, ist sie die Frau die seine Ehe kaputt machen will. Ist auch so.
Würde er sich trennen wollen, hätte er keine Affäre nötig.
Dann würde er sich trennen

DAS kann die Geliebte aber nicht nachvollziehen, wenn der Mann sie mit Versprechnungen hinhält. Natürlich wird sie mal hinter seine Lügen kommen, und vielleicht so reagieren wie die Geliebte deines Mannes...

Wenn sie den Mann wirklich liebt, nimm sie vieles im Kauf, auch das Warten. Sie weiß, er geht zu seiner Frau, weil er Verpflichtungen hat, die er nicht von heute auf morgen hinschmeissen kann. Jedenfalls lässt ER sie das glauben.
Dass er seine Frau liebt, das glaubt sie nicht, denn ER sagte ihr was für ein Drachen sie ist, SIE muss nur Geduld haben, wenn sie ihn liebt...

Du sagst, dass es naiv ist? Kann sein. Aber genauso naiv ist von der Ehefrau zu glauben, dass längere Affären NICHTS zu bedeuten haben.

Dass er eine Geliebte, die er vielleicht ein paar Monate kennt leicht belügen kann - das ist verständlich.
Aber seine Frau, die ihn viel länger kennt?
Wie naiv war die Ehefrau zu glauben, dass er Überstunden macht, oder einen kranken Freund besucht? Warum hat sie sich so hintergehen lassen?

Wenn die Geliebte so dumm ist, müsste die Ehefrau viel schlauer sein - laut deiner Aussagen.

Tja, beide Frauen hatten die gleiche Gründe ihn zu glauben: Liebe und Vertrauen. Und DAS haben sie sich nicht einfach so aus dem NICHTS erschaffen, oder?

Die Geliebte ist auch eine Frau, eine die sich nach längerer Zeit genauso fragt, wie es sein kann, dass seine Frau nichts merkt? Dann kann sie genauso glauben, dass die Ehefrau naiv und dumm ist. Schließlich lebt sie mit ihm, also müsste sie wissen, dass ihr Mann nicht treu ist.

Beide Frauen sind Opfer eines Mannes, der bereit ist mit Gefühlen zu spielen, und auch wenn er bei einer der Frauen bleibt - würde ich nicht sagen, dass er es aus Liebe tut.

















Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. August 2012 um 21:27

Nun ja,
ich denke Emotion2486 ist eben eine Geliebte, weil sie eine sein will. Sie will keine Beziehung mit dem Mann, sondern nur Spass. Da er gebunden ist, braucht sie grundsätzlich keine Angst haben, dass MEHR daraus werden könnte.

Eigentlich müsste man davon ausgehen, dass ein Mann der gebunden ist, sich nicht so einfach angeln lässt. Oder?
Wenn die Geliebte billig ist, ist er das noch 100 Mal mehr.

..."Und wenn alle Frauen zu denken und sich nicht mehr so einfach und billig auf vergebene Männer einlassen würden und ein wenig empathisch wären, dann hätten viele Männer es nicht mehr so leicht fremd zu vögeln, was dir in einer neuen Beziehung sicher auch zu Gute kommen würde..."

Dazu kann ich nur sagen: Wenn die Männer ihre Frauen lieben würden, oder wenigstens ehrlich in einer Beziehung sein könnten, hätte keine Geliebte die Chance eine zu werden.

Natürlich ist es für die Frau ein NO-GO, dass ihr Mann eine Geliebte hat, aber das sollte IHN mehr interessieren als die Geliebte. Schließlich ist das SEINE Frau.

Also wirklich, will eine Geliebte nur Sex ist sie hohl, will sie Gefühle ist sie dumm, aber der Mann, der arme Kerl, der ist und bleibt unschuldig. Denn er hat Gründe seine Frau zu betrügen, die Geliebte nicht, und deswegen hat SIE die Verantwortung zu tragen?

Wenn er das vertuschen kann und seine soooo geliebte Frau verarschen will, dann kann doch da was mit der Liebe nicht stimmen, oder?

Ich galube, die TE ist noch sehr jung, du nennst das Doppelmoral, für sie WENN sie eine Beziehung hat, ist Treue wichtig. Daran ist nichts auszusetzten.

So lange sie alleine ist, und eine Affäre hat - keine Partnerschaft, sollten sich mit Treue die Menschen auseinandersetzten die welche geschworen haben.
Aber nicht mal darum geht es. Es geht um die Lügen, die der Mann seiner Frau immer wieder auftischt.

Und ehrlich, wenn er fremdgehen will, dann macht er das, auch wenn er dafür im Puff gehen müsste - sollte es keine Geliebten mehr geben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. August 2012 um 10:18

@Szczur72
Hi, nein das hast du falsch verstanden. Wenn mir ein vergebener Mann den Hof machen würde, würd ich ihm nicht raten seine Familie zu verlassen, sondern nur dann, wenn er meint, dass seine Beziehung kaputt ist und er dabei ist sich zu trennen.
Wichtig ist doch, dass man nach einer Trennung erstmal alleine lebt und zu sich selbst findet. Wieso ist es schwer eine Wohnung zu finden? Einer der vorgibt, dass seine Ehe kaputt ist und die Trennung schon eingeleitet hat, wird jawohl in der Lage sein sich in 3 Monaten eine Wohnung zu suchen. Wenn er das nicht schafft ist er eh ein Looser oder Spinner.
Eine Wohnung wäre für mich nicht Beweis, dass er sich dann für mich entschieden hat, sondern dass er alleine lebensfähig ist. Ein getrennt lebender Mann mit eigener Wohnung ist keine Affäre und ich wäre, falls ich mich irgendwann wirklich auf ihn einlassen würde nicht seine Geliebte.
Falls er dann wie du schreibst, wieder zu seiner Frau zurück will kann er das gerne machen. ER ist doch alt genug und nicht der einzige Mann auf dieser Welt und ich hab auch kein Problem damit mal ne Zeit ohne Mann zu sein, wenn ich merken würde, dass er ein Spinner ist. Mit einem Traumtänzer der sich Lügengeschichten ausdenkt könnte ich eh nichts anfangen und richtig lieben kann ich erst wenn ich voll und ganz Vertrauen gefunden habe. Wie kann man zu Anfang schon gleich jemanden lieben, den man kaum kennt?

Die Affäre meines Mannes hatte keine Glaskugel, er hat ihr gesagt, dass ich verklemmter bin, was das Reden betrifft. ER hat mit ihr über Sex gesprochen, denn nur darum ging es ihm dabei. Ich finde es auch nicht schön, dass er mit einer fremden Frau darüber gesprochen hat, er hätte mir sagen müssen was ihm fehlt.

Du hast noch geschrieben: Dass er eine Geliebte, die er vielleicht ein paar Monate kennt leicht belügen kann - das ist verständlich.
Aber seine Frau, die ihn viel länger kennt?
Wie naiv war die Ehefrau zu glauben, dass er Überstunden macht, oder einen kranken Freund besucht? Warum hat sie sich so hintergehen lassen? Wenn ich auf der Arbeit bin kann ich nicht wissen was mein Mann so macht. Oder andere betrogene Frauen, die brav den Haushalt/Kinder schmeißen. Das ist doch nicht naiv.
Eine Geliebte weiß mehr, denn sie betrügt ja mit und ist naiv zu glauben, dass er sich trennt, obwohl er jeden Tag heim fährt und kaum Zeit hat. Das ist naiv.
Bei einem Betrüger, der kaum noch bei seiner Familie ist, seine Frau über die Geliebte informiert ist und er seine meiste freie Zeit mit der Geliebten verbringt ist es anders, da ist seine Ehefrau die naive, wenn sie glaubt, dass ihr Mann sie noch liebt.
Das ist meine Sichtweise was NAIV betrifft!!!

Und noch mal: Das mit deiner Freundin ist ein ganz anderer Fall, sie wusste ja nicht, dass er eine Frau hat, deshalb war sie auch nicht naiv. Erst später als sie es wusste, sich aber schon total in ihn verliebt hatte, hat sie es erfahren und das stell ich mit auch hammerhart vor. Das passiert aber selten, die meisten Männer sagen es, wenn sie vergeben sind. Deine Freundin hat trotz allem sicher daraus gelernt und ist vorsichtiger geworden.
Ich kann mir vorstellen, dass die meisten Männer ihre Geliebte hinhalten, indem sie ihr Hoffnungen und vielleicht sogar Geschenke machen, aber das könnte mir nicht passieren, denn ich bin kein Mensch der sich in einem vergebenen herumeiernen Mann verlieben könnte. Ich brauchte immer schon jemanden der weiß was er will. Ein Mann der sich trennen will, weil die Beziehung kaputt ist und es auch durchzieht ist auch einer, der weiß was er will.
Ein Mann der sich wegen Haus und Kinder nicht trennt ist in meinen Augen ein ganz kleiner Wurm, denn ich kenne auch einen Mann der sich trotz Haus und 3 Kinder getrennt hat, aber nicht wegen einer Geliebten, sondern weil die Ehe kaputt war. Also ist es kein Grund sich nicht zu trennen, wegen Haus und Kinder. Wo ein Wille ist ist auch ein Weg.
Genau deshalb glaub ich, dass Männer, die ihre Geliebte lange hinhalten arme Wichtel sind und im Leben nur mit Lügen weiterkommen.
Mein Mann hatte eine kurze Sexaffäre und er hat es beendet. Ich hab ihm gesagt, dass er sie gerne ganz haben kann, aber das wollte er nicht, weil er mich liebt und das für ihn nur sex war.
Ich kann damit leben wenn er es nicht wiederholt und du kannst mir glauben, ich würde es merken. Vorher hätte ich es nicht bemerkt, weil ich es nicht für möglich gehalten habe und auch nicht auf irgendwelche Anzeichen geachtet habe, aber jetzt bin ich wachsamer bis das Vertrauen wieder voll hergestellt ist, aber das wird wohl dauern. Wir reden jetzt ja auch über alles sexuelle und arbeiten daran was schief gelaufen ist.
Bis heute soll ich ihm jeden Tag verzeihen und das es ihm sehr leid tut, aber das hab ich ja bereits- ich hab ihm verziehen und ihm auch gesagt, dass es mir ja auch hätte passieren können und ich bestimmt nicht wollte, dass wegen so was unsere gut laufende Beziehung in die Brüche geht. Jeder macht mal einen Fehler und hat eine zweite Chance verdient.
ER sagt ja selbst, SEX ist nicht alles, denn es gibt haufenweise andere Dinge die die Liebe ausmachen und viel wichtiger für eine gut laufende Beziehung sind.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. August 2012 um 19:42
In Antwort auf rodina_12864263

@Szczur72
Hi, nein das hast du falsch verstanden. Wenn mir ein vergebener Mann den Hof machen würde, würd ich ihm nicht raten seine Familie zu verlassen, sondern nur dann, wenn er meint, dass seine Beziehung kaputt ist und er dabei ist sich zu trennen.
Wichtig ist doch, dass man nach einer Trennung erstmal alleine lebt und zu sich selbst findet. Wieso ist es schwer eine Wohnung zu finden? Einer der vorgibt, dass seine Ehe kaputt ist und die Trennung schon eingeleitet hat, wird jawohl in der Lage sein sich in 3 Monaten eine Wohnung zu suchen. Wenn er das nicht schafft ist er eh ein Looser oder Spinner.
Eine Wohnung wäre für mich nicht Beweis, dass er sich dann für mich entschieden hat, sondern dass er alleine lebensfähig ist. Ein getrennt lebender Mann mit eigener Wohnung ist keine Affäre und ich wäre, falls ich mich irgendwann wirklich auf ihn einlassen würde nicht seine Geliebte.
Falls er dann wie du schreibst, wieder zu seiner Frau zurück will kann er das gerne machen. ER ist doch alt genug und nicht der einzige Mann auf dieser Welt und ich hab auch kein Problem damit mal ne Zeit ohne Mann zu sein, wenn ich merken würde, dass er ein Spinner ist. Mit einem Traumtänzer der sich Lügengeschichten ausdenkt könnte ich eh nichts anfangen und richtig lieben kann ich erst wenn ich voll und ganz Vertrauen gefunden habe. Wie kann man zu Anfang schon gleich jemanden lieben, den man kaum kennt?

Die Affäre meines Mannes hatte keine Glaskugel, er hat ihr gesagt, dass ich verklemmter bin, was das Reden betrifft. ER hat mit ihr über Sex gesprochen, denn nur darum ging es ihm dabei. Ich finde es auch nicht schön, dass er mit einer fremden Frau darüber gesprochen hat, er hätte mir sagen müssen was ihm fehlt.

Du hast noch geschrieben: Dass er eine Geliebte, die er vielleicht ein paar Monate kennt leicht belügen kann - das ist verständlich.
Aber seine Frau, die ihn viel länger kennt?
Wie naiv war die Ehefrau zu glauben, dass er Überstunden macht, oder einen kranken Freund besucht? Warum hat sie sich so hintergehen lassen? Wenn ich auf der Arbeit bin kann ich nicht wissen was mein Mann so macht. Oder andere betrogene Frauen, die brav den Haushalt/Kinder schmeißen. Das ist doch nicht naiv.
Eine Geliebte weiß mehr, denn sie betrügt ja mit und ist naiv zu glauben, dass er sich trennt, obwohl er jeden Tag heim fährt und kaum Zeit hat. Das ist naiv.
Bei einem Betrüger, der kaum noch bei seiner Familie ist, seine Frau über die Geliebte informiert ist und er seine meiste freie Zeit mit der Geliebten verbringt ist es anders, da ist seine Ehefrau die naive, wenn sie glaubt, dass ihr Mann sie noch liebt.
Das ist meine Sichtweise was NAIV betrifft!!!

Und noch mal: Das mit deiner Freundin ist ein ganz anderer Fall, sie wusste ja nicht, dass er eine Frau hat, deshalb war sie auch nicht naiv. Erst später als sie es wusste, sich aber schon total in ihn verliebt hatte, hat sie es erfahren und das stell ich mit auch hammerhart vor. Das passiert aber selten, die meisten Männer sagen es, wenn sie vergeben sind. Deine Freundin hat trotz allem sicher daraus gelernt und ist vorsichtiger geworden.
Ich kann mir vorstellen, dass die meisten Männer ihre Geliebte hinhalten, indem sie ihr Hoffnungen und vielleicht sogar Geschenke machen, aber das könnte mir nicht passieren, denn ich bin kein Mensch der sich in einem vergebenen herumeiernen Mann verlieben könnte. Ich brauchte immer schon jemanden der weiß was er will. Ein Mann der sich trennen will, weil die Beziehung kaputt ist und es auch durchzieht ist auch einer, der weiß was er will.
Ein Mann der sich wegen Haus und Kinder nicht trennt ist in meinen Augen ein ganz kleiner Wurm, denn ich kenne auch einen Mann der sich trotz Haus und 3 Kinder getrennt hat, aber nicht wegen einer Geliebten, sondern weil die Ehe kaputt war. Also ist es kein Grund sich nicht zu trennen, wegen Haus und Kinder. Wo ein Wille ist ist auch ein Weg.
Genau deshalb glaub ich, dass Männer, die ihre Geliebte lange hinhalten arme Wichtel sind und im Leben nur mit Lügen weiterkommen.
Mein Mann hatte eine kurze Sexaffäre und er hat es beendet. Ich hab ihm gesagt, dass er sie gerne ganz haben kann, aber das wollte er nicht, weil er mich liebt und das für ihn nur sex war.
Ich kann damit leben wenn er es nicht wiederholt und du kannst mir glauben, ich würde es merken. Vorher hätte ich es nicht bemerkt, weil ich es nicht für möglich gehalten habe und auch nicht auf irgendwelche Anzeichen geachtet habe, aber jetzt bin ich wachsamer bis das Vertrauen wieder voll hergestellt ist, aber das wird wohl dauern. Wir reden jetzt ja auch über alles sexuelle und arbeiten daran was schief gelaufen ist.
Bis heute soll ich ihm jeden Tag verzeihen und das es ihm sehr leid tut, aber das hab ich ja bereits- ich hab ihm verziehen und ihm auch gesagt, dass es mir ja auch hätte passieren können und ich bestimmt nicht wollte, dass wegen so was unsere gut laufende Beziehung in die Brüche geht. Jeder macht mal einen Fehler und hat eine zweite Chance verdient.
ER sagt ja selbst, SEX ist nicht alles, denn es gibt haufenweise andere Dinge die die Liebe ausmachen und viel wichtiger für eine gut laufende Beziehung sind.

@ sugerla
..."Wenn mir ein vergebener Mann den Hof machen würde, würd ich ihm nicht raten seine Familie zu verlassen, sondern nur dann, wenn er meint, dass seine Beziehung kaputt ist und er dabei ist sich zu trennen..."

1. Also, wenn er dabei ist sich zu trennen, braucht er ja keine Affären zu suchen, sondern eine ernste Beziehung. Glaubst du wirklich, dass bei dem ganzen Stress die eine Trennung an sich hat, ein Mensch Kopf dafür hat neue Beziehung anzufangen?
2. Woher weißt du, ob er dir wirklich die Warhreit sagt? Du kennst seine Frau gar nicht. Er kann 100 Mal sagen, die Beziehung ist kaputt.

..."Wichtig ist doch, dass man nach einer Trennung erstmal alleine lebt und zu sich selbst findet..."

Eben, dann mach man nicht vorher anderen Frauen den Hof, denn man ist noch gar nicht für eine Beziehung bereit.

..."Wieso ist es schwer eine Wohnung zu finden?..."

Das ist nicht schwer, und wenn ein Mann die finanziellen Mittel dazu hat, wird er auch eine Wohnung finden. DAS ist aber noch keine Trennung von der Ehefrau! SIE ist immer noch seine Frau, also kannst DU nur die Geliebte sein. Jedenfalls würde seine Frau das so sehen.
Eine getrennte Wohnung sagt noch nichts über die emotionale Bindung -die noch vorhanden sein kann- aus.
Es bedeutet aber nicht, dass er DIR das auf die Nase bindet, wenn er dich haben will.
Irgendwann, wenn DU dich verliebt hast, erfährst du es auch. Und dann wird dir klar, DU warst Geliebte, nur wusstest das nicht.

..."Eine Geliebte weiß mehr, denn sie betrügt ja mit und ist naiv zu glauben, dass er sich trennt, obwohl er jeden Tag heim fährt und kaum Zeit hat. Das ist naiv..."

Die Geliebte betrügt nicht mit. Sie ist entweder eine echte Geliebte und es ist ihr egal warum er eine andere Frau braucht. Sie hat ihr eigenes Leben.
Oder wenn sie doch in dem Mann verliebt ist, glaubt sie, dass er bald seine Ehe auflöst. WAS soll sie machen, wenn die Gefühle da sind? Und durch den Mann hervorgerufen wurden? Und er erzählt ihr, er fährt nach Hause wegen seinen Kindern, mit seiner Frau verbindet ihn nichts mehr.
Natürlich glaubt sie das.

..."Bei einem Betrüger, der kaum noch bei seiner Familie ist, seine Frau über die Geliebte informiert ist und er seine meiste freie Zeit mit der Geliebten verbringt ist es anders, da ist seine Ehefrau die naive, wenn sie glaubt, dass ihr Mann sie noch liebt..."

Wenn die Frau darüber informiert ist, dass ihr Mann eine Affäre hat und damit einverstanden ist, hat sie eine Entscheidung getroffen. Also ist sie nicht naiv. Denn ihre Entscheidung hat noch andere Gründe als NUR die Liebe selbst.
Ich meinte die Ehefrauen, die es nicht wissen und wenn sie lange mit dem Mann zusammen sind, nicht merken, dass er sie belügt.

Natürlich wenn die Voraussetzungen stimmen, sollte man eine zweite Chance wahr nehmen.

..."ER sagt ja selbst, SEX ist nicht alles, denn es gibt haufenweise andere Dinge die die Liebe ausmachen und viel wichtiger für eine gut laufende Beziehung sind..."

Sex ist sogar sehr wichtig, denn es ist der Faktor Nr.1 warum so viele überhaupt fermdgehen. Wenn es nicht sooo wichtig gewesen wäre, würde doch nicht zu einer Affäre NUR WEGEN SEX kommen. Man kann sich natürlich auf andere Sachen konzentrieren, aber leider nicht lange, wenn das Bedürfnis sehr ausgeprägt ist.

Deswegen, bin ich der Meinung, du wirst von ihm keine richtige Warheit erfahren.


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. August 2012 um 0:01

Also
ich kann da nur von mir sprechen: spaß und guten sex ... mehr will ich von meinen affairen nicht!

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram