Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was er nicht weiß...

Was er nicht weiß...

12. Dezember 2016 um 1:34

Hallo liebe Gofeminin-Gemeinde,
ich brauche wirklich eine objektive Meinung von euch. Ich schildere euch mal mein Problem:
Meinen Freund bzw. Exfreund habe ich vor 3 Monaten kennengelernt. Vorher hatte ich 3 Beziehungen, die immer etwa 1-2,5 Jahre angehalten haben und dann wegen verschiedener Sichtweisen des Lebens (unter anderem) in die Brüche gingen.
Nun, mit meinem neuesten Exfreund (nennen wir ihn Person X) war von Anfang an alles anders. Wir waren wie beste Freunde, es lief von Anfang an im Bett richtig toll und wir haben uns richtig wohl gefühlt, wenn wir zusammen waren. Er wohnt etwa 90 km weiter weg und war nur am Wochenende bei mir. Das war aber okay dachte ich, so hat jeder auch noch etwas Raum für sich. Leider dauerte es nicht lange und es kamen kleinere Diskussionen. Es ging dabei um Sichtweisen zum Lebensstil, Freundschaften und Eifersucht. Wir haben beide oft falsch reagiert und zuviel Wind darüber gemacht. Er wollte nie wirklich von seinem Standpunkt abweichen und hat sich jedes mal reingesteigert auch wenn die Dinge für mich nur eine kleine Erklärung gebraucht haben, er wollte mit dem Kopf durch die Wand. Gleichzeitig haben ihn diese Diskussionen und in seinen Augen "Streits" wirklich fertig gemacht. In meinen Augen war das alles nur ein Fehler unserer Kommunikation und ich war der Meinung, sobald wir das gelernt haben, bessert sich auch alles andere. Am Wochenende Friede, Freude, Eierkuchen, unter der Woche Streit, Eifersucht, Diskussionen.
Durch Beruf und Besuch meiner Familie konnten wir uns mal eine Woche nicht sehen. In der Zeit hatte sich ziemlich viel angestaut, es war kein Wochenende da, an dem man sich hätte versöhnen können. Wir wollten unbedingt noch einige Sachen klären und ich hatte mir Pläne überlegt, wie wir den Diskussionen (die komplett sinnlos waren) einfach aus dem Weg gehen können und wie wir an uns arbeiten können. Ich hatte Hoffnung, wir liebten uns doch so sehr. Doch er hatte andere Pläne. Er kam dann nach etwas über einer Woche abends zu mir zu Besuch und erklärte, er könnte so nicht weiter machen, die Diskussionen machen ihn fertig. Da er ab April sowieso immer wieder längere Zeit in die USA beruflich muss, wäre es für uns beide besser, wir trennen uns. Für mich brach eine Welt zusammen. Es war das erste mal dass ich verlassen wurde. Vor allem dass ich so verlassen wurde. Er hat uns keine Chance gegeben, über die Sachen einmal vernünftig zu sprechen und wie man solche Gespräche in Zukunft angehen sollte. Er wollte einfach nicht mehr. Ich verfiel in einen Heulkrampf und schickte ihn weg. Die Tage darauf war ich ein Wrack. Freunde versuchten mich aufzubauen, nichts half. Dann sinkte mein Selbstbewusstsein. Ich glaube, jeder kennt das Gefühl. Bin ich etwa nicht gut genug? Bin ich hässlich, zu dick, einfach zu unattraktiv? Und so passierte es. Ich schlief mit einem "Kumpel". Nur eine Woche nach der Trennung...
Ich war Single, ich musste weitermachen. Dass ich keine Beziehung wollte und es nur um Sex ging, hab ich damals dieser Person ausdrücklich gesagt. Es war in Ordnung. Er wollte auch nicht mehr.
Wieder eine Woche später meldete sich mein Exfreund wieder. Erst ging es um ein paar belanglose Dinge, dann sagte er mir er will wissen wie es mir geht und das Ganze macht ihn traurig, er glaubt er bereut es eventuell...
wir unterhielten uns eine Weile ganz locker, auf freundschaftlicher Basis. Denn wie gesagt, wir verstehen uns einfach gut. Ein paar Tage später und auch wir landeten wieder in der Kiste. Er will erstmal so weiter machen und schauen wie das klappt. Das finde ich vernünftig... und mein naives Ich hofft so sehr, dass er mich unbedingt wieder zurück will, weiß was für ein Fehler das war mich gehen zu lassen und dass wir noch eine gemeinsame Zukunft haben. Er hatte eine Bedinung und zwar, dass wir uns auch in dieser Zeit treu bleiben. Ich wollte es ihm dann erzählen.. ich habe angefangen mich voran zu tasten und erzählt, dass es da welche gegeben hätte, mit denen ich geschrieben hab aber die Kontakte sofort abbrechen würde, wenn es ihm denn ernst mit mir ist. Da reagierte er sehr enttäuscht und sauer... wieso ich ihn so schnell ersetzen wollte, dass er erstmal Zeit für sich gebraucht hat und ich mir einfach den Nächsten gesucht hab. Da hab ich gar nicht weiter erzählt. Ich habe mich gerechtfertigt und ihm erklärt, wie sehr er mir das Herz gebrochen hat und ich versucht habe, die Trennung irgendwie zu verarbeiten. Ich hätte nie gedacht, dass er zurück kommt...
es läuft langsam an, aber die Verhältnisse werden stabiler. Ich habe wieder Hoffnung.
Es kann eine Zukunft für uns geben, ich denke dabei auch realistisch.
Aber ich habe Angst, dass meine "Zwischengeschichte" raus kommt. Er würde mich sofort wieder verlassen. Aber eine perfekte Beziehung die auf Lügen aufgebaut ist? Die ist doch jetzt schon zum Scheitern verurteilt... oder?

Mehr lesen

12. Dezember 2016 um 1:59
In Antwort auf beforeanyoneelse22

Hallo liebe Gofeminin-Gemeinde,
ich brauche wirklich eine objektive Meinung von euch. Ich schildere euch mal mein Problem:
Meinen Freund bzw. Exfreund habe ich vor 3 Monaten kennengelernt. Vorher hatte ich 3 Beziehungen, die immer etwa 1-2,5 Jahre angehalten haben und dann wegen verschiedener Sichtweisen des Lebens (unter anderem) in die Brüche gingen.
Nun, mit meinem neuesten Exfreund (nennen wir ihn Person X) war von Anfang an alles anders. Wir waren wie beste Freunde, es lief von Anfang an im Bett richtig toll und wir haben uns richtig wohl gefühlt, wenn wir zusammen waren. Er wohnt etwa 90 km weiter weg und war nur am Wochenende bei mir. Das war aber okay dachte ich, so hat jeder auch noch etwas Raum für sich. Leider dauerte es nicht lange und es kamen kleinere Diskussionen. Es ging dabei um Sichtweisen zum Lebensstil, Freundschaften und Eifersucht. Wir haben beide oft falsch reagiert und zuviel Wind darüber gemacht. Er wollte nie wirklich von seinem Standpunkt abweichen und hat sich jedes mal reingesteigert auch wenn die Dinge für mich nur eine kleine Erklärung gebraucht haben, er wollte mit dem Kopf durch die Wand. Gleichzeitig haben ihn diese Diskussionen und in seinen Augen "Streits" wirklich fertig gemacht. In meinen Augen war das alles nur ein Fehler unserer Kommunikation und ich war der Meinung, sobald wir das gelernt haben, bessert sich auch alles andere. Am Wochenende Friede, Freude, Eierkuchen, unter der Woche Streit, Eifersucht, Diskussionen. 
Durch Beruf und Besuch meiner Familie konnten wir uns mal eine Woche nicht sehen. In der Zeit hatte sich ziemlich viel angestaut, es war kein Wochenende da, an dem man sich hätte versöhnen können. Wir wollten unbedingt noch einige Sachen klären und ich hatte mir Pläne überlegt, wie wir den Diskussionen (die komplett sinnlos waren) einfach aus dem Weg gehen können und wie wir an uns arbeiten können. Ich hatte Hoffnung, wir liebten uns doch so sehr. Doch er hatte andere Pläne. Er kam dann nach etwas über einer Woche abends zu mir zu Besuch und erklärte, er könnte so nicht weiter machen, die Diskussionen machen ihn fertig. Da er ab April sowieso immer wieder längere Zeit in die USA beruflich muss, wäre es für uns beide besser, wir trennen uns. Für mich brach eine Welt zusammen. Es war das erste mal dass ich verlassen wurde. Vor allem dass ich so verlassen wurde. Er hat uns keine Chance gegeben, über die Sachen einmal vernünftig zu sprechen und wie man solche Gespräche in Zukunft angehen sollte. Er wollte einfach nicht mehr. Ich verfiel in einen Heulkrampf und schickte ihn weg. Die Tage darauf war ich ein Wrack. Freunde versuchten mich aufzubauen, nichts half. Dann sinkte mein Selbstbewusstsein. Ich glaube, jeder kennt das Gefühl. Bin ich etwa nicht gut genug? Bin ich hässlich, zu dick, einfach zu unattraktiv? Und so passierte es. Ich schlief mit einem "Kumpel". Nur eine Woche nach der Trennung... 
Ich war Single, ich musste weitermachen. Dass ich keine Beziehung wollte und es nur um Sex ging, hab ich damals dieser Person ausdrücklich gesagt. Es war in Ordnung. Er wollte auch nicht mehr. 
Wieder eine Woche später meldete sich mein Exfreund wieder. Erst ging es um ein paar belanglose Dinge, dann sagte er mir er will wissen wie es mir geht und das Ganze macht ihn traurig, er glaubt er bereut es eventuell... 
wir unterhielten uns eine Weile ganz locker, auf freundschaftlicher Basis. Denn wie gesagt, wir verstehen uns einfach gut. Ein paar Tage später und auch wir landeten wieder in der Kiste. Er will erstmal so weiter machen und schauen wie das klappt. Das finde ich vernünftig... und mein naives Ich hofft so sehr, dass er mich unbedingt wieder zurück will, weiß was für ein Fehler das war mich gehen zu lassen und dass wir noch eine gemeinsame Zukunft haben.  Er hatte eine Bedinung und zwar, dass wir uns auch in dieser Zeit treu bleiben. Ich wollte es ihm dann erzählen.. ich habe angefangen mich voran zu tasten und erzählt, dass es da welche gegeben hätte, mit denen ich geschrieben hab aber die Kontakte sofort abbrechen würde, wenn es ihm denn ernst mit mir ist. Da reagierte er sehr enttäuscht und sauer... wieso ich ihn so schnell ersetzen wollte, dass er erstmal Zeit für sich gebraucht hat und ich mir einfach den Nächsten gesucht hab. Da hab ich gar nicht weiter erzählt. Ich habe mich gerechtfertigt und ihm erklärt, wie sehr er mir das Herz gebrochen hat und ich versucht habe, die Trennung irgendwie zu verarbeiten. Ich hätte nie gedacht, dass er zurück kommt...
es läuft langsam an, aber die Verhältnisse werden stabiler. Ich habe wieder Hoffnung. 
Es kann eine Zukunft für uns geben, ich denke dabei auch realistisch. 
Aber ich habe Angst, dass meine "Zwischengeschichte" raus kommt. Er würde mich sofort wieder verlassen. Aber eine perfekte Beziehung die auf Lügen aufgebaut ist? Die ist doch jetzt schon zum Scheitern verurteilt... oder? 

Oh jee. Da hast du dir aber etwas eingebrockt. Erstens mal finde ich es schade, dass du ihn gleich ausgetauscht hast, abstatt die Wunden heilen zu lassen und dir selber erstmaös etwas zeit zu geben. ABER er muss nicht denken, dass alles nur in seiner HAND liegt. Du bist ja nicht aein Bunny, wenn ers will holt ers sich und wenns ihm zu doof wird serviert er dich ab. Wie wichtig ist es dir wirklich? So wichtig, dass du bereits mit einem anderen im Bett warst? Ist dies denn Tiefgründige liebe? Und nun alles auf einer Lüge aufbauen? Sry meine ehrliche Meinungen, schliesse mit allen Kapitteln ab und beginne zuerst mal an DIR selber zu arbeiten

Du manövrierst dich hier in eine Katastrophensituation. Eine Beziehung auf Lügen aufzubauen ist dass dreisteste was man tun kann. Lass los und fange an dir selber zu arbeiten. Und lerne dann einen Mann kennen auf DEINER Ebnetut mir leid, mehr kann ich dir dazu nicht sagen. Lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2016 um 8:56
In Antwort auf irina123451

Oh jee. Da hast du dir aber etwas eingebrockt. Erstens mal finde ich es schade, dass du ihn gleich ausgetauscht hast, abstatt die Wunden heilen zu lassen und dir selber erstmaös etwas zeit zu geben. ABER er muss nicht denken, dass alles nur in seiner HAND liegt. Du bist ja nicht aein Bunny, wenn ers will holt ers sich und wenns ihm zu doof wird serviert er dich ab. Wie wichtig ist es dir wirklich? So wichtig, dass du bereits mit einem anderen im Bett warst? Ist dies denn Tiefgründige liebe? Und nun alles auf einer Lüge aufbauen? Sry meine ehrliche Meinungen, schliesse mit allen Kapitteln ab und beginne zuerst mal an DIR selber zu arbeiten

Du manövrierst dich hier in eine Katastrophensituation. Eine Beziehung auf Lügen aufzubauen ist dass dreisteste was man tun kann. Lass los und fange an dir selber zu arbeiten. Und lerne dann einen Mann kennen auf DEINER Ebnetut mir leid, mehr kann ich dir dazu nicht sagen. Lg

Danke Irina. 
Natürlich wäre das die vernünftigste Lösung, zu ihm ehrlich zu sein, ihn gehen zu lassen und erstmal versuchen selbst mit mir klar zu kommen
Ich möchte aber keine Chancen verpassen. Vielleicht ist unsere Geschichte einfach ein wenig anders und war nur am Anfang etwas holpriger, und totzdem kann er der Richtige sein. Ich will mich später nicht fragen müssen "was wäre wenn..." Ansonsten hat ja gleich alles gepasst, er meinte er hätte "noch nie so jemanden wie mich getroffen" und er kann sein "Glück kaum glauben". 
Ich kann das nicht so einfach los lassen. 
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2016 um 9:09

Hallo bissfest, dir auch vielen Dank für deine Antwort.
Ich muss an dieser Stelle kurz mal betonen wie beeindruckt ich bin, dass du soviel aus diesem leicht verwirrt geschriebenen Text verstanden hast, sogar noch zwischen den Zeilen gelesen hast und auch das Richtige heraus interpretiert hast. 

Aber ich wäre nicht ich, wenn ich es nicht nochmal versuchen würde. Ich denke trotzdem noch, dass diese Beziehung Potenzial hat, wenn man nur lernt richtig miteinander zu kommunizieren und den Partner und seine Meinung zu akzeptieren - nicht zu verstehen, einfach nur zu akzeptieren.

Und hast recht. Er will die Wahrheit nicht hören. Er hat auch nicht explizit nach meinen sexuellen Aktivitäten seit unserer Trennung gefragt. Deswegen werde ich dem auch nicht weiter Bedeutung schenken. Es hatte für mich zum Tatzeitpunkt schließlich auch keine.
lg 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2016 um 9:18

Hallo ginq, schade dass du mich gleich verurteilst.
Dass ich mir keine Zeit zum Trauern lassen wollte macht mich nicht gleich zu einem schlechten Menschen. Auch habe ich niemanden betrogen...ich möchte auch erwähnen dass ich mit demjenigen das erste mal geschlafen habe und es auch mein erstes mal war, dass ich überhaupt außerhalb einer Beziehung GV hatte. 

Er war mir niemals egal, aber nachdem ich so zurückgelassen wurde, habe ich angefangen an mir selbst zu zweifeln. Wenn du dieses Gefühl nicht kennst, ist das sehr schön für dich. Aber versuche trotzdem nicht so schnell über Leute in meiner Situation zu urteilen. Ja ich war schwach weil ich gekränkt war. Ich habe nach Bestätigung gesucht, die ich nur so finden konnte. 
lg

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2016 um 10:45
In Antwort auf beforeanyoneelse22

Danke Irina. 
Natürlich wäre das die vernünftigste Lösung, zu ihm ehrlich zu sein, ihn gehen zu lassen und erstmal versuchen selbst mit mir klar zu kommen
Ich möchte aber keine Chancen verpassen. Vielleicht ist unsere Geschichte einfach ein wenig anders und war nur am Anfang etwas holpriger, und totzdem kann er der Richtige sein. Ich will mich später nicht fragen müssen "was wäre wenn..." Ansonsten hat ja gleich alles gepasst, er meinte er hätte "noch nie so jemanden wie mich getroffen" und er kann sein "Glück kaum glauben". 
Ich kann das nicht so einfach los lassen. 
lg

Ich verstehe dich nur stell dir mal eines vor: du bist mit deinem Freund zusammen. Happy, alles toll. Und auf einmal kommt deine Bettgeschichte raus. Weisst du was da passieren kann? Schluss, wieder. Ich kann dir aus MEINER Sicht nur soviel dazu sagen: Mit meinem Ex war ich 6 Jahre lang zusammen, für mich war er mein Traumman schlechthin. Wir haben uns 3 mal getrennt in dieser Zeit. Einmal waren wir 2 Monate auseinander. Und weisst du was? Ich habe diesen Mann so geliebt, ich hätte niemals fremdgehen können. Unsere Liebe zerbrach an den unterschiedlichen Kultur, war zu extrem. Trotzdem: liebst du einen Mann von ganzem Herzen, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass man schnell mal so einfach mit jemandem ins Bett kann. Ausserdem wird immer etwas da sein, was er nicht weiss, ich an deiner Stelle könnte nicht damit Leben und einfach nichts sagen. Stell dir mal vor du wärst an seiner stelle und würdest es erfahren. Wie würdest du reagieren? 

Tut mir wirklich leid ich wünsche euch natürlich viel Glück, ich kann dir aber sagen, schon jetzt, dass diese Beziehung warscheinlich nicht für immer ist, meine Meinung, tut mir leid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2016 um 11:37
In Antwort auf irina123451

Ich verstehe dich nur stell dir mal eines vor: du bist mit deinem Freund zusammen. Happy, alles toll. Und auf einmal kommt deine Bettgeschichte raus. Weisst du was da passieren kann? Schluss, wieder. Ich kann dir aus MEINER Sicht nur soviel dazu sagen: Mit meinem Ex war ich 6 Jahre lang zusammen, für mich war er mein Traumman schlechthin. Wir haben uns 3 mal getrennt in dieser Zeit. Einmal waren wir 2 Monate auseinander. Und weisst du was? Ich habe diesen Mann so geliebt, ich hätte niemals fremdgehen können. Unsere Liebe zerbrach an den unterschiedlichen Kultur, war zu extrem. Trotzdem: liebst du einen Mann von ganzem Herzen, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass man schnell mal so einfach mit jemandem ins Bett kann. Ausserdem wird immer etwas da sein, was er nicht weiss, ich an deiner Stelle könnte nicht damit Leben und einfach nichts sagen. Stell dir mal vor du wärst an seiner stelle und würdest es erfahren. Wie würdest du reagieren? 

Tut mir wirklich leid ich wünsche euch natürlich viel Glück, ich kann dir aber sagen, schon jetzt, dass diese Beziehung warscheinlich nicht für immer ist, meine Meinung, tut mir leid

Hm, wieso wird denn meine Situation mit Fremdgehen gleichgestellt? 
Er hat ja mich verlassen.
Es schien entgültig zu sein.  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2016 um 12:57

ginq, jeder Mensch geht mit Trennungen anders um und ich kenne genügend Menschen, die nach einer Trennung schnell mit jemand anders ins Bett gehen um sich abzulenken. Und NIEMAND hat das Recht diese Menschen dafür zu verurteilen, das ist allein deren Sache! Bloß weil du es nicht tust, heißt das noch lange nicht, das es schlecht ist!
Liebe TE, lass dich von deinem Ex nicht so unter Druck setzten. Er hat dich verlassen, was du in dieser Zeit gemacht hast geht nur dich was an. Aber an deiner Stelle würde ich mir das Ganze sowiesonoch mal gründlich überlegen, ersten weil er jetzt schon so manipulativ ist und zweitens weil er ins Ausland geht. Ich glaub ehrlich nicht, das das eine gute Beziehung wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2016 um 13:28
In Antwort auf beforeanyoneelse22

Hm, wieso wird denn meine Situation mit Fremdgehen gleichgestellt? 
Er hat ja mich verlassen.
Es schien entgültig zu sein.  

Es ist nicht direkt Fremdgehen und ich will dir auch nicht zu nahe treten. Bei mir wärs nur so, wäre ich von meinem Partner getrennt könnte ich gar nicht mit jemandem anderen ins Bett. Da brauch ich enorm viel Zeit. Und würde ich erfahren, dass mein Ex  oder wieder Freund in dieser Zeit ne andere hatte, wärs für mich gelaufen. Aber vielleicht sehe ich dies auch etwas zu eng. Ist halt meine eigene Meinung wollte dich aber keinesfalls angreifen oder so. Du wirst wissen was richtig ist. 

Drücke dir auf jedenfall die Daumen, dass alles gut wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2016 um 13:31

Wenn ich mir andere Themen hier im Forum so anschaue, gibst du fast überall deine hasserfüllten Kommentare ab. Das einzige Widerwärtige bist hier du. Und wenn du sonst nichts zu tun hast, außer in Foren rumzupöbeln, dann tust du mir echt leid. 
Ciao. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2016 um 15:30

Ich finde du bist ihm über die Zeit eurer Trennung keine Rechenschaft schuldig und das würde ich ihm ggf auch so sagen.
Jeder reagiert unterschiedlich.
Wenn eine Frau verlassen wird fühlt sie sich oft einsam und als Frau wertlos.
Ich finde es verständlich, wenn man dann Kontakt zu einem netten Mann sucht und Sex hat. Why not? 
Was den Kerl angeht bin ich trotzdem skeptisch wenn es schon in der Anfangszeit so hin  und her geht wie soll das denn weitergehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper