Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Was empfindet Frau beim "Rar machen

Letzte Nachricht: 12. August 2008 um 11:23
R
ruairm_12517329
12.08.08 um 9:27

Vielleicht kann mir wer was erklären. Ich bin jetzt seit 2 Wochen in eine Frau verliebt.
Es läuft auch sehr gut. Wenn wir uns sehen ist alles super. Wir sehen uns so jeden zweiten Tag und am WE öfter. Jedoch wenn wir telefonieren ist es eher reservierter.
Ich mache auch mehr oder weniger die Vorschläge für treffen.
Freunde von mir meinen ich sollte mich rarer machen. Und ab und an mal keine Zeit vorheucheln. Dies fällt mir jedoch unglaublich schwer. Freunde sagen das dies ihr mehr zu denken gibt.
Meine Angst ist aber das wenn ich dies in der Anfangsphase mache eher kontraproduktiv ist. Vor allem da ich sehr oft an sie denke.

Was halten Frauen davon?

Mehr lesen

M
myriam_12250351
12.08.08 um 10:39

Ich würde
es lassen. Dieses sich rar machen hat immer was von spielchen spielen. Ich bin am telefon auch eher reserviert und das hat mit meinen gefühlen gar nichts zu tun. Dafür ist der persönliche kontakt dann umso schöner.
Bleib einfach wie du bist dann kann nix schief gehen.

Gefällt mir

V
vijaya_12725968
12.08.08 um 10:49

Es ist sicherlich
von Typ zu Typ unterschiedlich, sowohl beim Mann als auch bei der Frau!

Ich finde es auch anstrengend, wenn man sich ständig verbiegen muss, um das Interesse beim anderen irgendwie aufrecht zu erhalten, oder sich andauernd Gedanken darüber zu machen, wie wohl dieses oder jendes Verhalten beim anderen ankommt.

Für mich geht es dabei um das richtige Verhältnis zwischen Nähe und Distanz. Ick kann hier nur von MIR sprechen, aber für mich ist ein Mann auch durchaus interessanter, wenn ich selbst auch etwas tun muss.

D.h., wenn jemand für mich sozusagen ständig "bereit" stehen würde, könnte es sein, dass ich dann schnell das Interesse verliere.

Aber wie gesagt, dass ist wohl bei jedem anders.

VG
bijou

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
O
odila_12869211
12.08.08 um 11:23

Sehr ähnlich doch...
Hi.

Mir geht es sehr ähnlich wie dir. Habe jetzt seit 14 Tagen eine sehr verliebte Zeit und mir ist eigentlich wirklich danach, ihn rund um die Uhr zu sehen. Und ich schlängele hin- und her zwischen den Gedanken: "Ist ihm das zuviel?" oder "Wie mach ich es richtig?"

Er(42) hat sehr viele Hobbys und Kumpels und eigentlich freut mich das, weil ich vorher in einer Beziehung gesteckt habe wo ich mir genau DAS(!) gewünscht habe...

Doch gerade am Anfang ist man doch so verknallt, dass man wirklich den Anderen regelrecht einsaugen möchte. Nicht?

Und so versuch ich jetzt den Spagat zwischen meinem Wunsch und der Realität. Ich besinne mich darauf, was ich tun würde wenn ich allein wär, besinne mich auf Dinge die ich zu erledigen habe und genau das tu ich auch. Wichtig ist es auch seine Freunde nicht zu vernachlässigen. Triff dich mit ihnen und dann geniest du eure Zeit, die ihr zusammen seid doppelt ...

Wenn ihr euch tgl. seht, was sicher kommen wird, dann erlaube ihr auch die Hobbys innerhalb eurer gemeinsamenen Zeit. Ich hab neulich bei ihm auch meinen Blog geschrieben und er hat Musik gemacht... Das war völlig iO.

Doch bitte achte darauf, dass du dich nicht nur total auf sie einstellst. Auch du hast Wünsche und Bedürfnisse. Und solltest nicht nur neben/hinter ihr her dackeln und warten bis sie sagt wann/wie/wo!

Ich habe auch neulich (woe) mit meinem neuen Freund geredet als er sagte er müsse(!) mal zu seinem Kumpel und er noch sagte, wenn ich keine Lust hab, könne ich ja warten... obwohl es "unsere" Zeit war. Und er hat es verstanden.

Rede von Anfang an offen mit ihr. Finde deine Hobbys und deine Geschwindigkeit. Lass sie ziehen aber zeig ihr, dass ihr zusammen gehört und du sie gern um dich hast. Möglicherweise hat ja auch sie diese ängste. Also reden aber nicht zer-reden!!!

Viel Glück für euch Zwei!

Liebe Grüße, Melody

Gefällt mir

Anzeige