Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was denkt Ihr über Affären?

Was denkt Ihr über Affären?

1. Mai 2015 um 15:57 Letzte Antwort: 2. Juni 2015 um 10:00

Hallo,

Was denkt Ihr über Affären?
Habt Ihr selber eine bzw. wurdet Ihr von eurem Mann/ eurer Frau wegen einer Affäre verlassen??

LG Vroni

Mehr lesen

1. Mai 2015 um 18:01

Gar nichts!
Hallo vroni,

ich halte überhaupt nichts davon. Zärtlichkeiten austauschen, mit einer Person, die man nicht liebt. Weil die Person, die man liebt, einem nicht genug Zärtlichkeit gibt? Oder ist es der Nervenkitzel? Ich finde, beides sind keine Argumente für eine Affäre. Seinen Partner betrügt man einfach nicht, meiner Meinung nach ist die Sehnsucht nach einer anderen Person, wenn man vergeben ist, eine Sache, die einem zeigt, dass die Beziehung so wie sie ist nicht mehr perfekt ist.

Dann sollte man aber mit seinem Partner sprechen. Entweder, man findet gemeinsam eine Lösung, oder es passt nicht mehr.

Aber den Anderen hintergehen, indem man nicht "nur" einmal fremdgeht, sondern gleich eine ganze Affäre anfängt? Finde ich persönlich nicht gut.

Ich würde meinem Freund soetwas niemals verzeihen. Ein Seitensprung und es wäre vorbei, denn wenn es soweit kommt, passt die Beziehung einfach nicht mehr zu 100 %.

Also meine Meinung mal kurz zusammengefasst:

Affäre = Zeichen, dass in der Beziehung etwas fehlt
Affäre = nicht rückgängig zu machender Seitensprung & Vertrauenszerstörung & somit Trennungsgrund

(Sorry, wenn das sehr direkt klang, was ich schrieb. Bin selbst von einem Mann dermaßen hintergangen worden, dass mir das ganze den Boden unter den Füßen weggerissen hat und mir gezeigt hat, dass es zwischen uns wohl einfach nicht mehr gepasst hat.)

MfG
Strawberrycars

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 11:28

Es ist einfach ideal
Habe Affäre mit einem verheirateten Mann und es ist für mich genau das richtige.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2015 um 17:01

Warum denn gleich trennen Paul,
es wird schon für Petronella66 einen Grund geben, eventuell kann oder möchte ihr Mann nicht mehr, dann darf sie sich den Spaß doch auch noch wo anders holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2015 um 17:05
In Antwort auf zoltan_11970778

Es ist einfach ideal
Habe Affäre mit einem verheirateten Mann und es ist für mich genau das richtige.

Und bestimmt nicht nur für dich sherridan10,
schätze ich mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Mai 2015 um 12:15
In Antwort auf purdie_12690589

Gar nichts!
Hallo vroni,

ich halte überhaupt nichts davon. Zärtlichkeiten austauschen, mit einer Person, die man nicht liebt. Weil die Person, die man liebt, einem nicht genug Zärtlichkeit gibt? Oder ist es der Nervenkitzel? Ich finde, beides sind keine Argumente für eine Affäre. Seinen Partner betrügt man einfach nicht, meiner Meinung nach ist die Sehnsucht nach einer anderen Person, wenn man vergeben ist, eine Sache, die einem zeigt, dass die Beziehung so wie sie ist nicht mehr perfekt ist.

Dann sollte man aber mit seinem Partner sprechen. Entweder, man findet gemeinsam eine Lösung, oder es passt nicht mehr.

Aber den Anderen hintergehen, indem man nicht "nur" einmal fremdgeht, sondern gleich eine ganze Affäre anfängt? Finde ich persönlich nicht gut.

Ich würde meinem Freund soetwas niemals verzeihen. Ein Seitensprung und es wäre vorbei, denn wenn es soweit kommt, passt die Beziehung einfach nicht mehr zu 100 %.

Also meine Meinung mal kurz zusammengefasst:

Affäre = Zeichen, dass in der Beziehung etwas fehlt
Affäre = nicht rückgängig zu machender Seitensprung & Vertrauenszerstörung & somit Trennungsgrund

(Sorry, wenn das sehr direkt klang, was ich schrieb. Bin selbst von einem Mann dermaßen hintergangen worden, dass mir das ganze den Boden unter den Füßen weggerissen hat und mir gezeigt hat, dass es zwischen uns wohl einfach nicht mehr gepasst hat.)

MfG
Strawberrycars

msg
Affäre = Zeichen, dass in der Beziehung etwas fehlt

Stimme dir zu. Was aber wenn das was fehlt dir dein Partner nicht geben kann? Klar kann man jetzt sagen dass er dann nicht der richtige für dich ist, aber man muss sich auch die Frage stellen ob es jemanden gibt der in allen Bereichen perfekt zu dir passt. Ich hatte immer mal wieder Beziehungspausen mit meiner Freundin weil mir sexuell in unserer Beziehung einfach etwas fehlt. Wir sind aber immer wieder zusammen gekommen weil sie ansonsten wirklich der perfekte Partner für mich ist, wir uns super gut verstehen, und ich sie einfach genau so liebe wie sie ist.
Und ja, natürlich haben wir oft darüber gesprochen, aber es ist aufgrund ihrer Vergangenheit halt schwierig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Mai 2015 um 10:50

Affäre...
Hallo Vroni,

ich habe selbst eine Affäre und das schon seit fast einem Jahr.
Was ich über Affären denke kann ich dir gar nicht so recht sagen. Es ist nun nicht so, dass ich das total super finde und andere ermutigen möchte sich eine zu suchen. Ich habe meine Gründe, so wie wohl jeder Mensch, der eine Affäre beginnt...

glg Bianca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Mai 2015 um 11:07

Hallo Blumenzwiebel77 und Petronella66,
wenn der Partner halt nicht mehr will oder kann, dann soll man sich seinen Spaß wo anders holen, das Leben ist nicht unendlich.

Auf jeden Fall habe ich volles Verständnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2015 um 16:12
In Antwort auf zoltan_11970778

Es ist einfach ideal
Habe Affäre mit einem verheirateten Mann und es ist für mich genau das richtige.

Singel
Bist du vergeben oder singel? Denn wenn man alleine ist finde ich ein Affäre nicht schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2015 um 12:06

Immer wieder frag ich mich..
Was bringt das?
Wenn man mitenainder schläft und die Richtigen Gefühlen nicht zulassen kann, wozu dann diese Affäre?

Für Ablenkung? Spass? Abenteuer?

Das schönste ist doch wenn man mit dem Partner zusammen sein kann wo man liebt und sie einfach endlos lieben..

Es bringt doch nur Schmerzen, wenn einer von beiden sich verliebt und der Andere da nichts fühlt. Das ist doch alles doof?!?

Naja es gibt es aber tatsächlich das Männer und Frauen die das Trennen können zwischen Sex und einer Beziehung, in meinen Fall könnte ich das nicht.





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Mai 2015 um 14:11

Ich hab gerade einen ähnlichen Tread
im "männliche Untreue" Forum aufgemacht.

Also ich war schon in allen Positionen. Ich habe betrogen (keinen Sex, aber rumgemacht, war für mich schon Betrug), da war ich aber noch jung und nicht wirklich in meinen Freund verliebt. Heute würde ich das nicht mehr machen, aber damals war ich halt noch unerfahren.
Ich war die Geliebte. Es gab so viele Männer, die ihre Freundinnen/Ehefrauen mit mir betrogen hätten, da fragt man sich, ob es nur noch solche Typen gibt (oder ich ziehe sie an). Ich war auch damals einfach doof, ich habe ihn geliebt und er war zu feige sich zu trennen. Heute würde ich das wohl nicht mehr mitmachen (oder wenigstens nicht mehr so lange)
Und ich wurde betrogen. Ich hatte beide Male ein sch...Gefühl, hab es aber ignoriert. Seitdem halte ich mich gefühlstechnisch zurück.

Ich kopier jetzt einfach mal, was ich an anderer Stelle geschrieben hab:
Ich bin eher so veranlagt, dass ich mich eher trennen würde, als meinen Partner dauerhaft/über einen längeren Zeitraum zu betrügen. Oft werden die Kinder als Grund vorgeschoben (war z.b. bei einer anderen Freundin von mir so), aber auch dort sage ich, Kinder sind nicht doof, die merken auch, wenn es zwischen ihren Eltern nicht mehr stimmt (die sich dauernd streiten/anschweigen) und auf dauer werden doch alle glücklicher, wenn man sich einigermassen im Guten trennt als auf Biegen und Brechen zusammenzubleiben, bis es eskaliert, weil die Affären/Seitensprünge etc rauskommen. Aber da hat ja jeder seine eigene Meinung dazu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2015 um 0:20

Wenn Frauen 2 Männer lieben
lber momentan vor einem sehr grossen Gewissenskonflikt... bin seit 5 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit 4 Jahren verheiratet. Es war keine Liebe auf den ersten Blick aber wir sind extrem zusammen gewachsen. Manchmal befürchte ich sogar ich habe meinen besten Freund geheiratet. Wir sind die Hölle durchgegangen von Anfang an. Haben alles Mögliche durch und uns lieben gelernt...Es besteht tiefe Liebe... ich denke auf beiden Seiten. Wir standen trotzdem schon oft vor der Trennungsfrage. Mittlerweile haben wir unser "Eheleben" einigermassen im Griff... das Problem was ich habe will ich wie folgt erklären: ich habe mich trotz all des Zusammenwachstums und der Begehrtheit durch meinen Mann (unser Sex ist super!!!) in einen anderen Mann verliebt. Und er in mich. Wir haben bisher keine Affäre, das ist einfach so entstanden. Wir spüren tiefe Liebe und er will aber kein Grund für einen Ehebruch sein, was ich auch nicht will, weil ich weiss das er nicht der Grund dafür ist...sondern ich die ausbrechen will..und ich kann mich aber aus vielen Gründen nicht von meinem Mann trennen.. ich liebe Ihn und meine Familie liebt ihn und ich weiss genau das mein Mann mir das nie antun würde. Ich habe NIEMAND davon erzählt weil ich auch niemanden da mit reinziehen will. Meine Freundinnen kennen meinen Mann und ich bringe es nicht übers Herz Sie alle vor die Wahl zu stellen. Ich habe niemand der mir Rat geben kann. Aus eigener Entscheidung. Ich könnte alle Möglichen da mit rein ziehen aber ich tue es nicht. Ich mache das mit mir allein aus. Auch wenn ich dran kaputt gehe. Und der andere Mann... ich kann ihn nicht so begehren wie ich will weil dafür müsste ich Ehebruch begehen...es ist schon schwer genug an mich zu halten...für Ihn auch und ich habe Respekt davor...und es wird immer schlimmer. Wir verschmelzen zu eins. Durch Worte und Gesten. Und das seit über 2 Jahren ohne jemals eine wirkliche Affäre gehabt zu haben. Sowas versteht niemand. Ich denke schon das man mehrere Menschen lieben kann. Auf Ihre Art und Weise. Genauso wie ich meinen Mann für immer lieben werde. Obwohl er oft ein Miesepeter ist... ich hab auch meine Macken. Aber den Anderen krieg ich seit 2 Jahren net aus meinem Kopf und er mich auch nicht. SO und jetzt sagt mir mal: WAS soll man in so einer beschissenen Situation machen die schon so lange ausgesessen wird und die Gefühle Achterbahn fahren weil man nicht weiss ob das alles gerade wirklich passiert oder nur ein dämlicher Alptraum ist in diesem verf***ten Leben... ob man es dem Partner einfach sagen soll weil ich nichts mehr hasse als Unehrlichkeit und damit sein Leben und das meiner Familie und meinem kompletten Umfeld zerstören? Oder ist es doch nur purer Egoismus? Oder tue ich Ihm damit sogar einen Gefallen? Meint Ihr ich hätte mir das Jemals träumen lassen so ne beschissene Situation zu erleben? Da fragt man sich was das Leben noch so mit einem vor hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2015 um 10:00
In Antwort auf bevin_12075008

Wenn Frauen 2 Männer lieben
lber momentan vor einem sehr grossen Gewissenskonflikt... bin seit 5 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit 4 Jahren verheiratet. Es war keine Liebe auf den ersten Blick aber wir sind extrem zusammen gewachsen. Manchmal befürchte ich sogar ich habe meinen besten Freund geheiratet. Wir sind die Hölle durchgegangen von Anfang an. Haben alles Mögliche durch und uns lieben gelernt...Es besteht tiefe Liebe... ich denke auf beiden Seiten. Wir standen trotzdem schon oft vor der Trennungsfrage. Mittlerweile haben wir unser "Eheleben" einigermassen im Griff... das Problem was ich habe will ich wie folgt erklären: ich habe mich trotz all des Zusammenwachstums und der Begehrtheit durch meinen Mann (unser Sex ist super!!!) in einen anderen Mann verliebt. Und er in mich. Wir haben bisher keine Affäre, das ist einfach so entstanden. Wir spüren tiefe Liebe und er will aber kein Grund für einen Ehebruch sein, was ich auch nicht will, weil ich weiss das er nicht der Grund dafür ist...sondern ich die ausbrechen will..und ich kann mich aber aus vielen Gründen nicht von meinem Mann trennen.. ich liebe Ihn und meine Familie liebt ihn und ich weiss genau das mein Mann mir das nie antun würde. Ich habe NIEMAND davon erzählt weil ich auch niemanden da mit reinziehen will. Meine Freundinnen kennen meinen Mann und ich bringe es nicht übers Herz Sie alle vor die Wahl zu stellen. Ich habe niemand der mir Rat geben kann. Aus eigener Entscheidung. Ich könnte alle Möglichen da mit rein ziehen aber ich tue es nicht. Ich mache das mit mir allein aus. Auch wenn ich dran kaputt gehe. Und der andere Mann... ich kann ihn nicht so begehren wie ich will weil dafür müsste ich Ehebruch begehen...es ist schon schwer genug an mich zu halten...für Ihn auch und ich habe Respekt davor...und es wird immer schlimmer. Wir verschmelzen zu eins. Durch Worte und Gesten. Und das seit über 2 Jahren ohne jemals eine wirkliche Affäre gehabt zu haben. Sowas versteht niemand. Ich denke schon das man mehrere Menschen lieben kann. Auf Ihre Art und Weise. Genauso wie ich meinen Mann für immer lieben werde. Obwohl er oft ein Miesepeter ist... ich hab auch meine Macken. Aber den Anderen krieg ich seit 2 Jahren net aus meinem Kopf und er mich auch nicht. SO und jetzt sagt mir mal: WAS soll man in so einer beschissenen Situation machen die schon so lange ausgesessen wird und die Gefühle Achterbahn fahren weil man nicht weiss ob das alles gerade wirklich passiert oder nur ein dämlicher Alptraum ist in diesem verf***ten Leben... ob man es dem Partner einfach sagen soll weil ich nichts mehr hasse als Unehrlichkeit und damit sein Leben und das meiner Familie und meinem kompletten Umfeld zerstören? Oder ist es doch nur purer Egoismus? Oder tue ich Ihm damit sogar einen Gefallen? Meint Ihr ich hätte mir das Jemals träumen lassen so ne beschissene Situation zu erleben? Da fragt man sich was das Leben noch so mit einem vor hat...

Jaa..
Das ist eine beschissene Situation -.-"
Ich kann dir verstehen.. und verurteile dich nicht!
Doch irgendwann muss man eine Entscheidung treffen, sonst geht man nur noch kaputt und das sollte nicht sein oder?...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club