Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was denken sich eigentlich Männer....

Was denken sich eigentlich Männer....

24. April 2007 um 8:45 Letzte Antwort: 24. April 2007 um 14:39

die in einer achhhhhhhhhhhhh sooooooooooooooo schrecklichen Ehe leben, aber zu feige sind, diese zu beenden, unfähig sind, mit der Ehefrau über die Probleme zu sprechen und die Probleme gemeinsam mit ihr nicht aus der Welt schaffen können, unfähig sind, eine Affäre nicht zu begingen bzw. sie zu beenden, nachdem sie zu der Erkenntnis gekommen sind, dass sie sich nicht trennen, es ständig wieder und immer wieder bei der Ex-Geliebten versuchen? Was denken sich eigentlich solche Männer, die sich wie kleine Kinder benehmen und meinen, BEIDES haben zu können?


Wenn die Ehe so schrecklich ist, und die Zeit mit der Geliebten so toll, weshalb bitte schön beenden dann diese Männer die Ehe nicht????? Spielen sie den heiligen Märthyrer oder was?

Oder ist die Geliebte in Wirklickeit für den Mann noch viel schrecklicher als die Ehefrau, weil sie die Ehefrau im Endeffekt der Geliebten doch vorziehen?

Mehr lesen

24. April 2007 um 9:00

Ich kann nur von meiner Geschichte sprechen.
Die Ehe meines Freundes war sicherlich nicht die Hölle...sie hatten ein tolles Haus, 2 tolle Kinder und waren finanziell unabhängig. Nur zwischen den beiden, war nichts mehr da...neben einander herleben, das wars..keine Urlaube, keine Ausflüge, keine Zärtlichkeiten...von keiner Seite.

Mein Schatz lebte damit, sogar gut...
Dann lernte er mich kennen, und alles wurde anders. Gefühle, die er wohl so nicht kannte (waren zusammen seit sie 16 waren).
Nun stand er zwischen 2 Stühlen...seine Familie, sein Leben, das im Grunde ja gut war,seine zwei kleinen Kinder...ober ich, mit einer ungewissen Zukunft, jung,... aber er liebte mich.

Ich finds einfach lachhaft, wenn es hier manchen sich einfach leicht macht und Menschen verurteilt, sie als feige hinstellt, nur weil sie sich für eine LEBENSENTSCHEIDUNG etwas Zeit nehmen.

Ist man unglücklich, ändert man es, doch was, wenn man nie unglücklich war, bis zu dem Zeitpunkt, wo man langsam merkt, dass man glücklicher sein kann...wo man zu überlegen beginnt, ist es das wert, ist es wert, dass ich meine Kinder "verlasse", ist es wert, dass ich mein Leben neu beginne?...so einfach ist das nicht und ich möchte mir niemals das Recht herausnehmen, über so jemanden zu urteilen.
Nur wer einmal in so einer Situation war und vor seiner Entscheidung stand, kann da mitreden...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 9:14

Re:
Es ist wegen Frauen wie dir, weswegen sie sich nicht trennen. Würde sich dein Mann von dir trennen, würdest du keineswegs rational reagieren sondern versuchen ihm das Leben zur Hölle zu machen. Da bleiben sie lieber in der Gewohnheit stecken, obwohl sie vom Gefühl her lieber mit der Frau zusammen wären die sie lieben, gerade wenn Kinder, Geld oder Eigentum dran hängt.
Obwohl es sich meines erachtens trotzdem lohnt zu gehen wegen dem, was man dadurch gewinnt.
us

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 9:21
In Antwort auf adan_12917984

Re:
Es ist wegen Frauen wie dir, weswegen sie sich nicht trennen. Würde sich dein Mann von dir trennen, würdest du keineswegs rational reagieren sondern versuchen ihm das Leben zur Hölle zu machen. Da bleiben sie lieber in der Gewohnheit stecken, obwohl sie vom Gefühl her lieber mit der Frau zusammen wären die sie lieben, gerade wenn Kinder, Geld oder Eigentum dran hängt.
Obwohl es sich meines erachtens trotzdem lohnt zu gehen wegen dem, was man dadurch gewinnt.
us

Moment mal - hier scheint ein Mißverständnis vorzuliegen
Ich bin keine betrogene Ehefrau sondern Ex-Geliebte, bei der es die Ex-Affäre ständig versucht, obwohl eben KEINE Trennung statt findet und das nervt ungemein. Deshalb mein Thread.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 9:23

Genau so sehe ich das auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 10:00

Lügen, lügen, LÜGEN!
liebe augenstern,

mal auf die idee gekommen dass der mann, der seine ehefrau von vorne bis hinten belügt, es mit seiner geliebten nicht anders hält?

der mann ist da kein märtyrer, der seine geliebte über alles liebt und nur aus pflichtgefühl bei der ehefrau bleibt. der mann ist ein charakterloses wesen, der sich nebenher was zum poppen hält und genau weiß, was er der geliebten vorzuheulen hat, damit sie diesen zustand nicht ändert. ja, diese männer meinen, BEIDES haben zu können. und solange das die frauen auch mitmachen ist es für die doch mehr als prima.

die geliebten sind angehalten, diesen zustand zu ändern. ein mann, der sich jahrelang nicht "entscheiden" kann, wird es von alleine nie tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 10:01
In Antwort auf ieuan_12535603

Lügen, lügen, LÜGEN!
liebe augenstern,

mal auf die idee gekommen dass der mann, der seine ehefrau von vorne bis hinten belügt, es mit seiner geliebten nicht anders hält?

der mann ist da kein märtyrer, der seine geliebte über alles liebt und nur aus pflichtgefühl bei der ehefrau bleibt. der mann ist ein charakterloses wesen, der sich nebenher was zum poppen hält und genau weiß, was er der geliebten vorzuheulen hat, damit sie diesen zustand nicht ändert. ja, diese männer meinen, BEIDES haben zu können. und solange das die frauen auch mitmachen ist es für die doch mehr als prima.

die geliebten sind angehalten, diesen zustand zu ändern. ein mann, der sich jahrelang nicht "entscheiden" kann, wird es von alleine nie tun.

Lieber Michael
diese Frage war ironisch gemeint. Ich sehe es genau so wie du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 10:12

Warum alles über die große Menge definieren?
Es gibt keine homogene Einheit, die gleich handelt. Die Motive für Handlungen dürften so vielfältig sein wie Menschen unterschiedlich sind.

Du schreibst 'was denken sich eigentlich Männer?' und meinst 'was denkt sich eigentlich diese ganz spezielle Mann, mit dem ich meine Erfahrungen sammele?'.

Zu Deinem speziellen Fall würde ich mich speziell äußern, aber zu Deiner Frage hier würde ich höchstens eine provokative Gegenfrage beisteuern.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 10:47

Nein, ich kann eben nicht allgemein ...
was über Männer sagen. Mir bringen diese Verallgemeinerungen nichts. Das sind für mich Wasserstandsmeldungen ... Was fängst Du mit so einer allgemeinen Aussage an?

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 11:06
In Antwort auf augenstern5

Lieber Michael
diese Frage war ironisch gemeint. Ich sehe es genau so wie du.


dann ist ja gut. ironie erkannt man manchmal eben selten....

wie meinst du das denn, dass er es immer wieder bei dir versucht und es dich nervt? reicht dem mann ein definitives "nein du depp, lass mich doch endlich in ruhe" nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 11:21
In Antwort auf ieuan_12535603


dann ist ja gut. ironie erkannt man manchmal eben selten....

wie meinst du das denn, dass er es immer wieder bei dir versucht und es dich nervt? reicht dem mann ein definitives "nein du depp, lass mich doch endlich in ruhe" nicht?

Nein,
das reicht leider nicht. Eindeutige E-Mails Griffe am Busen und zwischen den Beinen sind wohl ein eindeutiges Zeichen. Hinzu kommt das Gejammere an die "schöne" Zeit mit mir und an die furchtbare Ehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 11:24

Muss ich nicht verstehen, oder?
Weshalb muss ich sie persönlich kennen? Ich beschäftige mich mit den Situationen, die Menschen hier - ganz persönlich - schildern.

" ... Wer direkte Hilfe braucht sollte hier nicht suchen. ..."

Warum nicht? Hier habe ich die Möglichkeit von vielen Menschen, die in ähnlichen Situationen steckten oder stecken, deren Sichtweise zu erfahren und zwar ganz konkret und nicht verallgemeinert. Was könnte meinen Horizont besser erweitern?

Aber ich lass das jetzt mal so stehen. Wir haben da wohl völlig unterschiedliche Ansichten und die Möglichkeit des gegenseitigen Verstehens scheint begrenzt.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 11:39

Es ist so zu verstehen, dass ich halt so blöde E-Mails krieg
..."wenn ich jetzt bei dir wäre, würde ich Papi werden" und wenn wir uns sehen passiert halt noch das andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 12:04

No
that is reallity.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 12:16
In Antwort auf augenstern5

Nein,
das reicht leider nicht. Eindeutige E-Mails Griffe am Busen und zwischen den Beinen sind wohl ein eindeutiges Zeichen. Hinzu kommt das Gejammere an die "schöne" Zeit mit mir und an die furchtbare Ehe.

Das liest sich gruselig ...
Von Respekt Dir gegenüber scheint auf seiner Seite nicht so umwerfend viel vorhanden zu sein.

Wenn mir derartiges begegnet, macht sich häufiger so ein Reflex bemerkbar, der sich mit 'der braucht was zwischen die Hörnchen' beschreiben liesse.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 13:23

Ich glaube...
... diese Männer (ganz pauschal) denken sich, wenn ich meine Frau verlasse ist es mit meinem Seelenfrieden vorbei. Ihr nerviges, egoistisches und destruktives Verhalten, das mir schon die Ehe zur Hölle gemacht hat, wird sich dann nur noch potenzieren.
Sie wird mir die Kinder entziehen, mich finanziell ruinieren, unseren Freundeskreis gegen mich aufhetzen etc pp. und diese Aussicht ist dann wenig attraktiv wie ich finde...

Außerdem fragen sich ebendiese Männer (ganz pauschal) noch, ob ich wohl für meine Geliebte so aufregend, interessant, begehrenswert bleiben werde, wenn ich mich ganz für sie entscheide???

Und so pendeln sie hin und her zwischen Wunsch und wahrgenommener Realität...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 13:28
In Antwort auf medusa_12662532

Ich kann nur von meiner Geschichte sprechen.
Die Ehe meines Freundes war sicherlich nicht die Hölle...sie hatten ein tolles Haus, 2 tolle Kinder und waren finanziell unabhängig. Nur zwischen den beiden, war nichts mehr da...neben einander herleben, das wars..keine Urlaube, keine Ausflüge, keine Zärtlichkeiten...von keiner Seite.

Mein Schatz lebte damit, sogar gut...
Dann lernte er mich kennen, und alles wurde anders. Gefühle, die er wohl so nicht kannte (waren zusammen seit sie 16 waren).
Nun stand er zwischen 2 Stühlen...seine Familie, sein Leben, das im Grunde ja gut war,seine zwei kleinen Kinder...ober ich, mit einer ungewissen Zukunft, jung,... aber er liebte mich.

Ich finds einfach lachhaft, wenn es hier manchen sich einfach leicht macht und Menschen verurteilt, sie als feige hinstellt, nur weil sie sich für eine LEBENSENTSCHEIDUNG etwas Zeit nehmen.

Ist man unglücklich, ändert man es, doch was, wenn man nie unglücklich war, bis zu dem Zeitpunkt, wo man langsam merkt, dass man glücklicher sein kann...wo man zu überlegen beginnt, ist es das wert, ist es wert, dass ich meine Kinder "verlasse", ist es wert, dass ich mein Leben neu beginne?...so einfach ist das nicht und ich möchte mir niemals das Recht herausnehmen, über so jemanden zu urteilen.
Nur wer einmal in so einer Situation war und vor seiner Entscheidung stand, kann da mitreden...


@ tjeerd; was ist dann bei dir rausgekommen?
Hallo tjeerd,

würde mich mal interessieren. Bei uns ist es genauso.

Würde mich über eine Antwort freuen.

lg zentaurin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2007 um 14:39

Hallo Augenstern,
weil es für einen Mann unheimlich angenehm ist, wenn sich zwei oder auch mehrere Frauen um ihn kümmern. Das ist ungefähr so, als würden sich zwei Arbeitgeber um uns reissen und uns ständig am Monatsende ein Gehalt bezahlen - auch wenn wir nicht immer da wären. Also, ich würde dem auch nicht widersprechen und beide weiterhin möglichst lange bezahlen lassen.

Frauen sind doch ziemlich angenehme Tierchen - nehmen den Männern alles ab. Da die Männer sowieso immer fauler werden, glaube ich, dass der Trend bald zu 3 oder 4 Parallel-Frauen gehen wird. Ich nehme mal an, dass die Frauen auch das mitmachen und sich gegenseitig weiterhin bekämpfen werden. Sie werden auch alle weiterhin arbeiten gehen und vielleicht irgendwann den Mann bezahlen, damit er offiziell bei ihr bleibt.

Da man mit vielen Frauen so ziemlich fast alles machen kann, wird sich auch in Zukunft nicht viel ändern - es wird höchstens alles noch viel schlimmer.

Was ich damit sagen will, ist, dass die Frauen sich mal endlich konsequent wehren und nicht so viel meckern sollten...

Bis dahin

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest