Home / Forum / Liebe & Beziehung / Was bedeutet das...

Was bedeutet das...

14. Februar 2008 um 16:07

Hallo,

hab seit nichtmal 2 Monaten einen neuen Freund.

Es hat alles ziemlich seltsam begonnen, da er mir nicht die Wahrheit gesagt hat. Aber wie man natürlich weiss, beglüge niemals eine Frau, ich habs herausgefunden.
Er ist verheiratet. Wieso er es mir nicht gesagt hat?? Er wollte mich nicht gleich wieder verlieren, blabla.
Nun gut....er hat mir dann schon die ganze Wahrheit erzählt und mir auch gesagt, dass er sich schon lange von seiner Frau trennen will u. es auch eine Zweckheirat war. Er kommt aus dem Ausland u. die Heirat war hauptsächlich aus Visumsgründen - laut ihm sind von ihrer Seite aus aber von Anfang an mehr Gefühle da u. sie wusste auch von Anfang an, dass er sie nicht liebt.
Hmmm, sie wurde dann auch schwanger und haben ein Kind miteinander.

DAS ist aber eigentlich nicht das Hauptproblem, denn er hat kurz nachdem dann zwischen uns alles klar war mit ihr gesprochen u. ihr gesagt, dass er demnächst ausziehen wird. Er ist eigentlich jetzt auch grossteils bei mir allerdings fährt er dann tageweise doch nach Hause wg. seinem Sohn, wofür ich auch volles Verständnis habe. Sie verhält sich eigentlich ziemlich ruhig u. normal. Muss dazusagen, dass sie von mir allerdings nichts weiss. Ich habe das selbst so gewollt, denn es hat keiner was davon wenn sie extrem reagiert und ihm dann viell. Probleme wegen seines Kindes macht od. ihn von jetzt auf gleich rausschmeisst ect. Ausserdem will ich auch nicht unbedingt das sie jetzt extrem verletzt wird, man kann dass auch mit der Zeit machen und ihr auch Zeit geben sich von der ganzen Sache etwas zu lösen u. zu distanzieren. Wie gesagt, er hat die Karten auf den Tisch gelegt, sie weiss also das er geht und naja...sie geht damit recht gut um.

DAS ist aber auch nicht mein Hauptproblem. Mein Problem ist, dass es mit dem Vertrauen ihm gegenüber etwas harpert. Ich weiss ja nicht WIE sehr er die Karten wirklich auf den Tisch gelegt hat, wer weiss was abläuft wenn er dann mal zu Hause ist wegen seines "Sohnes".

Abgesehen davon merke ich seit ein paar Tagen, dass er sich irgendwie komisch verhält. Distanzierter würde ich nicht sagen - eher frecher. Und kühler. Als wäre ich schon eine Selbstverständlichkeit u. das nach nichtmal 2 Monaten.

Ich glaube ihm grossteils schon auch wenn ich beim Schreiben selber gerade merke wie grotesk sich das für Euch anhören wird. Ich habe eigentlich grossteils ein gutes Gefühl und glaube das er die Wahrheit sagt...andererseits stosse ich manchmal auf meine Zweifel und jetzt auch noch dieses seltsame Verhalten seinerseits....

WAS sagt ihr? Wie kann ich die Wahrheit rausfinden, was soll ich überhaupt als nächstes tun??

Eure,
Charity

Mehr lesen

14. Februar 2008 um 16:17

...
sei mir nicht böse, aber mach mal halblang. 2 Monate ist ja noch nicht allzu lang. Zieh dich etwas zurück und warte ab, wie er sich verhält.... Immerhin hat er ein Kind mit ihr und ist verheiratet. Ich wäre vorsichtig! lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:21

Alles verzwickt
!!!!

aber ich sag mal ganz kurz: im ersten halben jahr kommt man nicht voneinander runter ( ihr wisst was ich meine)), hat sich lieb, verbringt jede freie minute miteinander.

was ich nur von einer freundin weiß, sie hatte das selbe problem- erhat gelogen, dann wieder die nwahrheit gesagt, aber wenn man schon von anfang lügt, kann das gar nicht gut gehen.

hört sich zwar hart an, aber trenn dich. das hört sich irgendwie nicht koscher an. bevor du dich zu tief darein hängst.

eine beziehung baut auf vertrauen, treue und wahrheit auf.

weißt du was ich in etwa damit sagen will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:24
In Antwort auf ocean_11877986

...
sei mir nicht böse, aber mach mal halblang. 2 Monate ist ja noch nicht allzu lang. Zieh dich etwas zurück und warte ab, wie er sich verhält.... Immerhin hat er ein Kind mit ihr und ist verheiratet. Ich wäre vorsichtig! lg

Du
sagst mir dasselbe was mir meine Freunde auch sagen, die sagen es sogar noch drastischer. Stimmt, es ist noch nicht lange...nur zurückziehen ist so eine Sache. Er ist ja fast jeden Tag bei mir u. hat auch meine Schlüssel. Etwas schwierig. Den Umstand mit Kind respektiere ich total, ich hatte so eine Situation schonmal. War 2 Jahre mit dem Mann glücklich zusammen. Deshalb weiss ich, dass nicht immer alles geloge sein muss. Aber irgendwas sagt mir mein Gefühl......keine Ahnung......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:26
In Antwort auf shawn_12071082

Alles verzwickt
!!!!

aber ich sag mal ganz kurz: im ersten halben jahr kommt man nicht voneinander runter ( ihr wisst was ich meine)), hat sich lieb, verbringt jede freie minute miteinander.

was ich nur von einer freundin weiß, sie hatte das selbe problem- erhat gelogen, dann wieder die nwahrheit gesagt, aber wenn man schon von anfang lügt, kann das gar nicht gut gehen.

hört sich zwar hart an, aber trenn dich. das hört sich irgendwie nicht koscher an. bevor du dich zu tief darein hängst.

eine beziehung baut auf vertrauen, treue und wahrheit auf.

weißt du was ich in etwa damit sagen will

...
auch Du sagst dasselbe wie meine Freundinnen...GENAU dasselbe. ich verstehe Eure Meinung auch, hätte ja dieselbe Meinung - aber im Zweifel für den Angeklagten. Vielleicht stimmt ja das was er sagt u. ich bin einfach nur mal wieder ängstlich od. eiferüschtig od. was weiss ich......oder ich bin eine dumme Kuh! ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:27

Kannst Du wirklich sicher sein,
dass er zu Hause die Karten auf den Tisch gelegt hat? Selbst wenn er Dir dazu die Wahrheit gesagt hat, dann waren es ja wohl nicht alle. Ausserdem ist "DAS" Hauptproblem das Kind. Es ist meiner Meinung nach keine gute Idee, eine Beziehung mit jemand aufzubauen, der von Anfang an bei so wichtigen Sachen die Unwahrheit sagt.
Wenn er zu Hause tatsächlich auszieht (vielleicht spielt er nur den beschäftigten Handlungsreisenden?), übernimmst Du seinem Sohn gegenüber eine schwere Verantwortung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2008 um 16:29
In Antwort auf fraser_11878638

Kannst Du wirklich sicher sein,
dass er zu Hause die Karten auf den Tisch gelegt hat? Selbst wenn er Dir dazu die Wahrheit gesagt hat, dann waren es ja wohl nicht alle. Ausserdem ist "DAS" Hauptproblem das Kind. Es ist meiner Meinung nach keine gute Idee, eine Beziehung mit jemand aufzubauen, der von Anfang an bei so wichtigen Sachen die Unwahrheit sagt.
Wenn er zu Hause tatsächlich auszieht (vielleicht spielt er nur den beschäftigten Handlungsreisenden?), übernimmst Du seinem Sohn gegenüber eine schwere Verantwortung.

..
da hast Du recht. Ich hatte das schonmal u. es hat sehr gut funktioniert.
Du hast recht...hat er wirklich die Karten auf den Tisch gelegt, weiss sie wirklich das er geht? Od. haben sie sich wieder "versöhnt" des lieben Frieden Willen.....so viele Fragen im Kopf, mir dröhnt er schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest