Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum zieht er keinen Schlusstrich?

Warum zieht er keinen Schlusstrich?

15. August 2016 um 20:31

Liebe Community,

jetzt brauche auch ich einen Rat. Vor 7 Monaten haben mein Mann und ich uns wegen starken Komplikationen in der Ehe räumlich getrennt um wieder ein wenig Luft zu schaffen und die Situation zu entschärfen. Ich habe mich immer mehr für die Rettung der Ehe eingesetzt als er und stand immer parat wenn er etwas wollte. Ich ergriff die Initiative für Treffen, Telefonate usw.
Seit 6 Wochen ist die Situation nun aber so, dass er sich überhaupt keine Zeit mehr nimmt. Wenn ich frage kommt immer keine Zeit. Auf Nachrichten antwortet er je nach Laune kurz und knapp, garnicht oder nur sehr knapp. Da ich es mir nicht mehr wert gewesen bin, diesem Mann hinterherzurennen aber ich die Fragen nach Treffen usw eingestellt.

Vor 1 Woche erwähnt er tagtäglich, das wir uns ja Treffen können, ich stimmte dem zwar zu habe aber bis heute nicht gefragt wann. Zwischendruch kümmerte er sich auch wieder rührend und war richtig liebevoll. Letzte Woche Montag wollte er kurz für 1 Stunde vorbei kommen um Wartezeit bis zum nächsten Termin zu überbrücken, dass lehnte ich ab denn ich bin keine Notlösung wenn er sonst nichts mit sich anzufangen weiß. Am Mittwoch sagte er mir dann das wir uns gerne treffen könnten, ich sagte ja sicher irgendwann, daraufhin erhielt ich die Antwort das er bis Sonntag weg sei und dann danach. Ich antwortete mit alles klar. Ich fragte nicht wohin er fährt oder sonstiges, weil es für mich mittlerweile egal ist ob er in der Stadt oder sonst wo ist, er kümmert sich sowieso nicht, da nie Zeit. Jetzt habe ich seit Mittwoch nichts mehr gehört, dass ist ok für mich, auch ich habe mich nicht gemeldet, weil ich den entgültigen Absprung finden will. Nur frage ich mich immer was das soll? Was soll dieses Verhalten. Montag kommen wollen, klappt nicht, Mittwoch Treffen vorschlagen und sich dann nicht mehr melden? Eine andere Frau ist ausgeschlossen. Dieses Spiel geht auch schon eine ganze Weile so, jetzt beginne ich das zu unterbinden weil ich einfach mehr wert bin und ich keinem hinterherlaufe dem ich derart undwichtig bin. Er ist es der nie Zeit hat, der Treffen vorschlägt und sich dann nicht mehr meldet, um dann ne Zeit später mit einem Wie geht's dir ein Lebenszeichen von sich zu geben. Das ich mir mehr als verarscht vorkomme ist klar, der absolute Schlussstrich von mir ist derzeit noch schwer, darauf arbeite ich hin, nicht so einfach wenn es die Liebe des Lebens war. Warum trennt er sich nicht? Sein ganzes Verhalten simbolisiert doch das er kein Interesse mehr an der Rettung der Ehe hat. Achja Scheidung war Thema, er wollte sie einreichen aber es kommen immer wieder neue Ausreden. Erst war der Anwalt angeblich im Urlaub, dann schaffte er es aufgrund der Arbeit nicht. Komischerweise nimmt er sich für Privatvergnügen wie Geburtstage frei aber um zum Anwalt zu gehen natürlich nicht, da schiebt er die Arbeit vor. Allerdings habe ich mich jetzt entschieden die Scheidung selbst einzureichen, aber auch hier, was soll das? Er kümmert sich wirklich null um mich, lehnt alles ab aber über Trennung oder Scheidung will er nicht mal wirklich reden.

Seit 6 Wochen haben wir uns nicht gesehen, schreiben so gut wie garnicht. Warum will er das erhalten? Ich werde nicht schlau aus dem Verhalten, denn ob wir zusammen sind oder getrennt macht ja keinen Unterschied, denn sehen tun wir uns nicht. Klar er hat ein Treffen angeboten, aber ich habe oft genug gefragt und wurde mit einem keine Zeit abgespeist und bin mir jetzt zu schade um nochmal zu fragen. Wie soll ich mich weiter verhalten?

Mehr lesen

15. August 2016 um 23:39

Liebe jajabe!
Wie Du Dich verhalten sollst? Wie bisher. Du bist bestimmt eine sehr starke Frau. Du schaffst das. Und wenn Du es NICHT schaffst, schafft er Dich ...


Liebe Grüße,


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram