Forum / Liebe & Beziehung

Warum will Sie nicht um uns kämpfen?

Letzte Nachricht: 12. Oktober 2012 um 15:33
12.10.12 um 15:00

Hey Leute,

ich wende mich an Euch, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß und kann.
Es geht um meine (jetzt Ex-) Freundin. Wir haben uns seit einigen Wochen nun endgültig getrennt.
Unsere Geschichte begann schon Anfang 2011, ich kannte sie schon länger flüchtig und vom Sehen, irgendwann kamen wir dann per Internet in Kontakt, und langsam aber sicher ging es in Richtung Beziehung. Ich habe mich sofort in sie verliebt. Das Problem ist, sie blockte alles ab, ich war auch ziemlich aktiv und aufdringlich, irgendwann kam sie halt an und meinte, sie wäre garnicht bereit für eine Beziehung etc, das war ca nach einem Monat. Mir fiel es damals schon verdammt schwer sie gehen zu lassen weil es mir mein Herz brach. Damals waren es aber nur einige Wochen, und die Bindung somit nicht so stark, ich kam drüber hinweg, und wir wurden sozusagen Freunde. Haben uns hier und da mal auf Partys von gemeinsamen Freunden gesehen, es lief aber nie etwas zwischen uns, sie entschuldigte sich nur jedes mal dafür was sie mir angetan hatte (als sie etwas getrunken hatte..). Das erstmal zum Anfang..

Irgendwann, nachts, lag ich zuhause in meinem Bett, und mein bester Freund ( auch ein gemeinsamer Freund mit ihr) rief an, und meinte, sie habe angerufen und ist auf dem Weg nach Hause, mitten in der Nacht, mehr oder weniger betrunken (sie war bei einer Freundin). Er wollte sie nicht alleine laufen lassen, da es auch nicht allzu ungefährlich ist. In dem Zeitpunkt hieß es in meinem Kopf nur: ,,Oh man, schonwieder Rumgeheule nach dem sie getrunken hatte...''
Im Prinzip hatte ich also garkeine Lust ihr entgegenzulaufen, wegen meinem Kumpel bin ich aber mitgegangen. Auf sie getroffen wars umso nerviger, sie am Heulen, am Rumzicken, wollte nicht mitlaufen etc etc.
Habe da noch paar provozierende aber lustige Sprüche gelassen, nichts schlimmes. Gut, das wars dann.
Bis ich zuhause ankam, und eine SMS von ihr bekommen habe.. ,,Ich vermisse die alte Zeit mit dir.''
(Nicht zitiert) Irgendwas hat mich in diesem Moment getroffen. Aus dem Bauch heraus fragte ich sie, willst du nicht bei mir schlafen, und sie kam tatsächlich, sie schlief in meinen Armen ein.. nein, kein Sex, ich bin mir nichtmal mehr sicher ob wir uns küssten. Es war einfach nur... magisch. Von da an schoss alles in die Höhe wie eine Rakete. Kontakt ohne Ende, ich habe mich absolut verliebt. Sie auch, ich habe einfach gespürt dass sie glücklich ist, so glücklich war ich einfach noch nie in meinem Leben, früher spielte ich sogar mit Suizidgedanken, weil ich einfach nichts richtiges hatte für was es sich zu leben lohnte..
6 Wundervolle Monate, unbeschreiblich emotional, einfach der Himmel auf Erden. Ausnahmslos, wirklich. Dann fing es an. Ich habe mich etwas gehen lassen, nichts nennenswertes (optisch) , wurde aber sehr faul.. meistens kam sie eben zu mir (Wir wohnen paar Minuten voneinander entfernt). Wir fingen uns an wegen Kleinigkeiten in die Haare zu kriegen, sie wollte dass ich auch mal zu ihr komme, ich blockte irgendwie ab, die Luft ging nach und nach raus, sie sagte DInge, ich sagte Dinge, immer wieder Stress und Streitereien.. bis es dann kam: Schatz, ich bin nicht mehr glücklich, irgendwie geht nach und nach die Luft raus.. dies kam sogar von mir. Ich wusste, es muss sich einfach etwas ändern. Aber irgendwie kam da nichts gescheites, dann war Schluss. Erstmal. Ich merkte sehr sehr schnell, scheiße man, ich liebe sie, so leichtsinnig kann es doch nicht vorbei sein.. auf die Frage, Schatz, lass es uns probieren, lass uns darum kämpfen.. aber sie brauchte aber Zeit. und sie blockte einige male. bis dann mal vonm ihr kam, ich brauche dich, ich will wieder in deinen Armen einschlafen, und wir versuchten es erneut.. bevor überhaupt irgendwas passieren konnte, kriegten wir uns am nächsten Tag (da war wieder so ein Disco Tag bei uns wo fast jeder hin ging) in der Discothek in die Haare, ich stand kurz vor dem Heulen, sie sagte sie kann das nicht, all sowas.. danach sahen wir uns nicht mehr..
Ab und zu habe ich ihr geschrieben, lass uns doch kämpfen, aber sie meint einfach, sie will nicht mehr, und sie seie zufrieden mit der Entscheidung. Es war nicht voreilig, viele Tage, Wochen, sind vergangen, sie ist ständig mit ihrer Freundin unterwegs, ihr geht es einfach nur gut wie es scheint.
Und seitdem bin ich jeden Tag entweder kurz vor den Tränen, oder mittendrin. alles läuft momentan schief bei mir. Schule, Gesundheit, Liebe.. ich verliere nach und nach jede Lust und Mut aufs Leben, ich finde einfach nichts was mich ans Leben bindet und glücklich macht.. ich greife fast jeden Tag zum Alkohol, weil ich sonst verrückt werde, ich kann einfach nicht ohne sie!
Gestern nacht habe ich ihr einen Text geschrieben, mit all meinen Gedanken, Gefühlen, möglich noch länger als dieser... bisher kam keine Antwort. ich würde wirklich alles denkbare in Bewegung setzen, um sie wieder bei mir zu haben, ich bin bereit mich zu ändern, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit kann ich sagen dass sie nicht wollen wird.. ich weiß einfach verdammtnochmal nicht was ich tun soll, ich falle in diesem Moment wieder langsam aber sicher in Depressionen.. der Selbstmordgedanke ist da, aus Respekt vor meinen Eltern möchte ich das aber nicht, alles andere spricht in letzter Zeit dafür..
Ich bin ihr in all dieser Zeit, während und danach, treu geblieben...

Bitte. was soll ich machen, ich weiß einfach nicht mehr weiter, wenn sie mir später antwortet und mich abweist weiß ich nicht was in mir vorgehen wird und ich tun werde :'(

Ich bitte um Euren Rat....

Mehr lesen

12.10.12 um 15:33

Das kam vielleicht falsch rüber,
ich komme schon klar. Sie ist nicht das Mittel zu meinem allgemeinen Glück. Möchte sie zurück weil ich glücklich mit ihr war und es nicht sogut wie kampflos aufgeben, ich wollte eher einen Rat haben wie oder was man anstellen könnte um sie irgendwie zurückzugewinnen ;s

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?