Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum will jemand sterben der alles hat?

Warum will jemand sterben der alles hat?

22. Januar 2007 um 1:11

Er hat eine perfekte Frau, einen perfekten Job, ist angesehen und bei bester Gesundheit.
Ich verstehe es nicht. Kann mir jemand erklären wieso ein Mann der alles hat Todessehnsucht hat? Für mich ist das verrückt. Und wenn ich es nicht von meiner besten Freundin (seine Frau) erfahren hätte, könnte ich es nicht glauben. Sie hat es durch Zufall auf seinem PC entdeckt und ist ziemlich geschockt und verwirrt. Ich kann ihr nicht helfen und ehrlich gesagt, habe ich überhaupt keine Ahnung wie ich damit umgehen soll. Ihr Mann macht auf mich nicht den Eindruck, dass er gerne tot sein will. Er sieht super aus, ist klug und hat einen tollen Charakter. Warum will er das? Er ist nicht mal 30 verdammt noch mal. Ich würde ihm so was von den Kopf waschen, wenn das meiner wäre. Oder sollte man das alles nicht so Ernst nehmen? Ich habe ihr gesagt, sie soll mit ihm drüber reden. Doch sie traut sich nicht, weil sie an seinem PC in seinen privaten Dateien war.
Was kann ich ihr noch raten? Am liebsten würde ich ihn mir vorknöpfen. Denn mir kommt es bald so vor als will er sich Probleme schaffen, weil er sonst keine hat.

Natalie

Mehr lesen

22. Januar 2007 um 23:21

@jaja233
Ich verstehe. Nur fällt es mir schwer zu glauben, dass seine Perspektive so grundlegend verschieden von meiner sein soll.
Ich glaube aber nicht, dass er an Depressionen leidet. Er gibt sich auch nicht fröhlich nach außen, sondern ganz normal und eher verschlossen. Manchmal habe ich das Gefühl, er sagt nur soviel wie nötig, der Freundlichkeit halber. Er ist für mich so undurchsichtig. Einem Mann wie ihm bin ich noch niemals zuvor begegnet. Selbst seine Frau sagt, dass er manchmal einfach nur mysteriös ist und sie ihn nicht versteht (Seine Frau ist Dr.!).
Eines spreche ich ihm aber ganz klar ab. Selbstaggressiv ist er nicht.
Wie soll man denn eine Gesprächsgrundlage finden, wenn jene auf einem Vertrauensbruch basiert?
Und was ist, wenn er es ernst meint? Ich glaube dann würde sie durchdrehen.

Danke für deine Antwort.

Natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2007 um 23:22

@michi15
Deine Worte machen mir irgendwie Angst. Vielleicht ist es wirklich so wie du sagst. Aber es muss doch etwas geben, was ihm hilft, was ihn glücklich machen kann.
Nur ist er so anders als alle Menschen die ich außer ihm kenne, und das sind verdammt viele. Wenn er mit mir mal länger spricht, komme ich mir total komisch vor. Mit seinen 28 Jahren schaut er mich (35) manchmal wie ein Kind an. Auf meine Fragen hat er immer eine Erklärung und er kann vieles aus einem Blickwinkel betrachten, der mir noch nicht in den Sinn kam. Und ich bin alles andere als ein Dummchen. Wenn er redet, so scheint es, dass seine Wahrheit unumstößlich feststeht und nichts und niemand daran zu rütteln vermag. Das gefällt mir nicht. Es wirkt manchmal, als ob er 100 Jahre alt wäre. Gern würde ich sagen, dass das meiste Unsinn ist was er sagt, doch das Gegenteil ist der Fall, sodass ich ihn aus dieser arroganten Haltung nicht herausbekommen oder ihn angreifen kann. Wie kann man so jung schon so abgeklärt und weise sein. Das ist nicht gut, er sollte lieber sein Leben genießen, schließlich hat er alle Möglichkeiten dazu.
Er hat angeblich eigene Theorien über Glück und Unglück aufgestellt. Deshalb denke ich, dass er in der Glücksforschung Bescheid weiß und ihm das kein Trost sein wird.

Vielen Dank für deine Antwort.

Natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2007 um 23:24

@sagmal1
Wie kann man jemanden ein anderes Denken beibringen? Und vor allem wie soll man das bei einem Mann mit einem IQ von über 150 erreichen, der davon überzeugt ist, fast immer Recht zu haben (stimmt auch, leider).
Sport kann auch nicht die Lösung sein, da er 4 Mal die Woche Krafttraining macht. Er ist das blühende Leben sozusagen und trotzdem scheint ihm das Leben eine Last zu sein.

Klug ist er in der Tat, doch kann das keine Entschuldigung für seine Einstellung sein.

Auch dir herzlichen Dank für deine Antwort.

Natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 0:00

OK
Vielen Dank für deine Ratschläge.
So oder so ähnlich werde ich das meiner Freundin weitergeben. Vielleicht klappt es ja und er steigt drauf ein. Ich hoffe nicht, dass er eine Depression hat. Er wirkt nicht so. Er ist stark und selbstbewusst, scheint immer Herr der Lage zu sein.
Auch ich werde mich mal an ihm versuchen. Ich will dabei bloß keinen Ärger verursachen. Auf jeden Fall werde ich dich weiter auf dem Laufenden halten, echt nett, dass du hilfst.

Natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 0:20

Hm
das könnte sehr gut sein, dass es nur eine Maske ist. Doch wie kann man ihm diese abnehmen? Er ist nicht der Mann, der sich gerne öffnet.

Also unnahbar wirkt er eigentlich nicht, nur undurchschaubar. Und die Stärke kommt eher von innen heraus, als dass sie demonstrativ wirkt. Ehrlich gesagt kam mir noch kein Mensch stärker vor als er. Es scheint für ihn nirgends Zweifel zu geben.

Natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 15:10

BITTE LESEN!!!
Ich habe die schmerzliche Erfahrung machen müssen, zwei Bekannte, einer davon recht gut, wegen Selbstmord zu verlieren.

Einer davon hatte sehr starken Liebeskummer und fiel in ein tiefes Loch aus dem er nicht mehr rauskam. Er ließ niemanden an sich ran, in der Zeit als man es bemerkte. Es gieng alles so wahnsinnig schnell.
Hinterher fühlt man sich sehr hilflos.

Bei meinem besseren bekannten, konnte es keiner ahnen. Es stammte aus einem gut situierten uind wohlhabenden Haus. Es war ganz normal, ein Draufgänger wie wir alle eben zu dieser Zeit.
Er studierte in Konstanz. War kurz vor dem Abschluss und hatte einen Arbeitsvertrag mit sehr gutem Verdienst in der Tasche. Wir waren stellenweise etwas neidisch auf ihn, weil es ihm doch an sich sehr gut gieng.

Eines Abends schickte er seiner Freundlin eine SMS in der er sich von ihr und seinen Eltern verabschiedete: "Wenn Du das liest, bin ich bereits tot. Bitte sage meinen Eltern bescheid. Komme bitte nicht, ich will nicht das Du mich siehst. Melde der Polizei, ich habe mich erhängt am Oft........."

Das waren seine letzte Worte. Er hat von seinem Studienplatz aus Konstanz alles geregelt. Seinen Nachlass aufgeteilt, Notariell!!!, seine Versicherungen auf den Tag hin gekündigt, Konten aufgelöst, Sarg bestellt, Grab gekauft.

Bitte nehmt solche Androhungen nicht auf die Leichte Schulter.

In einem Abschiedsbrief, den man in seinem Zimmer fand, er wieß mit einem Zettel in seiner Jackentasche darauf hin, begründete er seinen Freitod damit, dem wachsenden und andauernden leistungsdruck der Gesellschaft nicht mehr gewachsen zu sein. Er verlor jegliches Selbstwertgefühl.

Ihr solltet, also Du und seine Freundlin schnell handeln. Geht zu einem Psychologen und fragt ihn am besten um Rat. Seine Freundlin wird ihn gut charakterisieren können. Er wird Euch mit Sicherheit weiterhelfen können.

Ich wünsche Euch alles Gute.

LG
Amp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2007 um 22:03

Hallo alle zusammen
Ich habe mich nun ausführlich mit seiner Frau unterhalten und wollte jedes Detail wissen. Ich weiß nicht ob es falsch war, doch konnte sie ihre Neugier nicht zügeln und hat weiter in seinen Unterlagen gekramt. Tja, und nun ist sie ziemlich fertig und beunruhigt. Im Prinzip überlegt sie jetzt nur noch, wie sie ihn ohne Gesichtsverlust zum Therapeuten bringen kann. Sie hat gestern sogar geweint. Ich will ihr so gerne helfen. Am liebsten würde ich ihn mir richtig vornehmen. Er hat keine Ahnung was er seiner Frau antut. Am liebsten würde ich ihm eine knallen, wenn er das nächste Mal so unheimlich intelligent daher redet und dabei die Gefühle für seine Frau vergisst. Meinetwegen kann er Einstein sein, das ändert für mich gar nichts. Ich bin sauer, obwohl ich weiß dass ich es nicht sein sollte. Er hat alles wovon Millionen träumen und er will es wegwerfen? Übers Knie sollte man den legen und zwar über meins! Der käme nicht mehr zum sitzen!
Irgendwie fehlt mir total das Verständnis für seine Todessehnsucht, nachdem was ich nun alles gehört habe. Aus philosophischen Gründen!!! Man stelle sich das vor
Ich hätte es verstanden wenn er eine Krankheit hätte, oder sonst etwas Schlimmes. Aber das.. macht mich wirklich aggressiv. Er ist ein guter Junge, aber so was geht nicht.


Natalie

PS.: Ich antworte noch auf die sehr hilfreichen+ausführlichen Beiträge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2007 um 22:58

@acecat
Ja, ich reagiere sogar sehr aggressiv auf ihn wegen dieser Sache. Das Komische ist nur, dass ich sonst überhaupt nicht aggressiv ihm gegenüber bin. Wegen seines Alters und seines fast noch jugendlichen Aussehens, kommt er mir manchmal wie ein Kind vor. Und ich habe das Gefühl, dass dem niedlichen kleinen Jungen keiner so richtig ins Gewissen redet oder sich das traut. Er hat Narrenfreiheit und was dabei rauskommt, sehen wir ja. Vor allem seine Frau lässt ihm verdammt viel durchgehen. Seine große Geheimnisnummer zieht in dieser Sache nicht bei mir. Dafür ist mir meine Freundin, aber auch er viel zu wichtig. Es kann sein, dass er bald noch mehr abblockt, aber dann knallt es erst recht. Ich glaube das ist bei ihm überfällig.

Dein Bauchgefühl scheint zu stimmen. Ich glaube er fühlt sich von "allem" irgendwie unterfordert. Allerdings legt er sich auch vieles so zurecht, wie er es gerade braucht.
Über seinen Lebenssinn weiß ich nicht viel. Allerdings würde er angeblich für seine Frau sterben. Aber für sie leben will er nicht? Ist das nicht ein totaler Blödsinn?
Willst du wissen was er mir auf deine Frage geantwortet hat?
ER: "Mein Kindheitstraum war es, alles zu verstehen."
ICH: "Und?"
ER: "Weisheit hat seinen Preis."
ENDE des Gesprächs. Alles was er so sagt, kommt mit einer gewissen Wärme und Ruhe rüber, sodass ich in dem Moment irgendwie entwaffnet bin. Und hinterher denke ich: Oh Gott, damit hast du dich abspeisen lassen?

Wer soll denn bitte die Person sein, der er sein Herz öffnet wenn nicht seiner eigenen Frau oder einer seiner besten Freundinnen (ich!)? Seinen toten Philosophen? Er erwähnt manchmal etwas von denen und bedauert den Umstand scheinbar sehr, dass sie bereits im Jenseits sind. Er sollte mal lieber den Weg zurück in die Realität finden. Er schreibt übrigens selbst irgendeinen philosophischen Kram, obwohl er Wirtschaftswissenschaftler ist. Er hat Interesse an allem, nur nicht an den Menschen die ihn mögen. Ach ja, die Menschen kommen im Allgemeinen auch nicht gut weg, wie seine Frau auf mehreren Hundert Seiten feststellen konnte. Mr. Perfect richtet über die Menschheit. Das hat uns gerade noch gefehlt. Hoffentlich bekomme ich das nie zu lesen, sonst bringt mich seine Frau noch wegen Körperverletzung vor den Kadi.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

LG Natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2007 um 23:28

@umido
Erstaunlich. Genau so etwas hat er auch schon erwähnt. Er schämt sich für seine eigene Gattung und will nicht wahrhaben, dass er dazu gehört. Und er hat sozusagen eine Endlosliste der Fehler der Menschen. Aber das ist denke ich nicht der Grund für seinen Wunsch, sich von der Erde zu verabschieden.

Du hast Recht, für seine Frau war es wirklich so, als ob sie seine Tagebücher gefunden hätte. Er gehört sicher zu dem Typ Mensch, der denkt man könne ihn nicht verstehen. Vermutlich hat er deshalb kaum etwas davon erzählt.
Trotzdem finde ich eine seitenlange Beschreibung, warum man aus dem Leben verschwinden sollte, mehr als fragwürdig. Und dann gibt es da noch eine nähere Beschreibung wie er sich das Ganze vorstellt und das hat seine Frau sehr mitgenommen. Und mich auch. Das wird natürlich nie passieren, weil seine Frau und ich nun Bescheid wissen. Ich denke in den nächsten Tagen, vermutlich am Wochenende, kommt es zur großen Aussprache. Dafür werden wir sorgen. Er wird dann begreifen müssen, mit wem er es eigentlich zu tun hat und schöne kluge Worte im Leben nicht alles sind. Ich habe seine Frau auch schon fast davon überzeugt, dass die Kuschelmentalität nicht immer richtig ist und sie auch mal auf den Tisch hauen sollte. Wenn man mit freundlichen Worten nicht weiter kommt, muss man eben etwas deutlicher werden und die Zügel anziehen.

Das ist es ja, er scheint überhaupt keine Ziele mehr im Leben zu haben oder zumindest spricht er nicht darüber. Fragen weicht er aus.

Hm, dein letzter Absatz bringt mich doch etwas ins Grübeln. Vielleicht sollte man wirklich mal einfach unperfekt sein. Aber wie? Ein planloser Urlaub? Das ist eine Überlegung wert. Noch andere Vorschläge? Ich wäre dafür sehr dankbar.


LG Natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2007 um 9:55

Oberflächlich
Sorry, Nathalie aber ich halte Dich für sehr oberflächlich. Was haben materiellen Werte damit was zu tun ob er sterben möchte oder nicht?

Dem Mann geht es gerade nicht gut, so schlecht das er sich überlegt Selbstmord zu begehen. Anstatt ein offenes Wort für ihn zu haben, möchtest Du noch draufhauen, damit es ihm vielleicht schlechter geht? Du als Außenstehende solltest seiner Frau helfen und nicht noch zusätzlich aufhetzen, den Du bist eine Bekannte und sie die Frau. Mit Zorn fühlt er sich noch schlechter, also hör auf Dich so unsensibel einzumischen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 18:08

GEHT SELBST ZUM PSYCHOLOGEN
Was udo schreibt ist wahr. Lasst gefälligst den guten mann in ruhe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 18:28

Weil
Todesseehnsucht nicht rational ist. "Vorknöpfen" ändert im übrigen nichts ausser, dass man der Nervensäge in Zukunft mal eher aus dem Weeg geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 18:29
In Antwort auf avarrassterne1

Weil
Todesseehnsucht nicht rational ist. "Vorknöpfen" ändert im übrigen nichts ausser, dass man der Nervensäge in Zukunft mal eher aus dem Weeg geht.

Omg...
reingefallen... da hat wer 'ne Leiche aus dem Keller geholt -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 19:43

Dieser Fred
ist 9 Jahre und 2 Wochen alt, wer meint, er müsse noch was dazu beitragen, bittesehr:


....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 19:51
In Antwort auf py158

Dieser Fred
ist 9 Jahre und 2 Wochen alt, wer meint, er müsse noch was dazu beitragen, bittesehr:


....

Ihr Typ ist wahrscheinlich seit 8 jahren tot und sie hat jetzt einen exotischen, spanischen Gelibten, der sie regelmäßig verprügelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2016 um 10:55
In Antwort auf avarrassterne1

Omg...
reingefallen... da hat wer 'ne Leiche aus dem Keller geholt -.-

Und vermutlich wissen wir auch wessen Leiche...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook