Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum will er mich nicht mitnehmen?

Warum will er mich nicht mitnehmen?

2. September um 10:21

Hallo! 
Also ganz kurz..
mein Freund und ich sind seit 1.5 Jahren zusammen. Hatten jetzt die letzten Wochen nicht soo eine gute Zeit, weil wir viel gestritten haben. Allerdings war die letzte Woche im Urlaub wieder alles perfekt.

Jetzt zurück in der Heimat befürchte ich aber, dass die Streitereien wieder anfangen werden und suche Rat! Es geht nämlich fast immer um das gleiche.. er will mich nicht immer zu Freunden mitnehmen und ich kann das ja auch verstehen, wenn es "Männerabende" sind oder wenn er allein mit Freund oder einer Freundin auf einen Kaffee gehen mag. .. Aber wenn es eine Geburtstagsfeier ist, oder ein Essen mit Freunden.. dann kann ich das nicht nachvollziehen.
Übermorgen will er zu einem Abendessen gehen mit nem Freund und seinen Kumpels.. der Freund hat sogar gefragt, ob ich auch mitkommen mag, aber mein Freund will nicht. 

Kann mir das jemand erklären? Das passiert fast jede Woche/jede zweite Woche einmal. Und einmal im Monat nimmt er mich mit.

Mehr lesen

2. September um 10:41
In Antwort auf rakuni1

Hallo! 
Also ganz kurz..
mein Freund und ich sind seit 1.5 Jahren zusammen. Hatten jetzt die letzten Wochen nicht soo eine gute Zeit, weil wir viel gestritten haben. Allerdings war die letzte Woche im Urlaub wieder alles perfekt.

Jetzt zurück in der Heimat befürchte ich aber, dass die Streitereien wieder anfangen werden und suche Rat! Es geht nämlich fast immer um das gleiche.. er will mich nicht immer zu Freunden mitnehmen und ich kann das ja auch verstehen, wenn es "Männerabende" sind oder wenn er allein mit Freund oder einer Freundin auf einen Kaffee gehen mag. .. Aber wenn es eine Geburtstagsfeier ist, oder ein Essen mit Freunden.. dann kann ich das nicht nachvollziehen.
Übermorgen will er zu einem Abendessen gehen mit nem Freund und seinen Kumpels.. der Freund hat sogar gefragt, ob ich auch mitkommen mag, aber mein Freund will nicht. 

Kann mir das jemand erklären? Das passiert fast jede Woche/jede zweite Woche einmal. Und einmal im Monat nimmt er mich mit.

Du scheinst ziemlich zu klammern! Er will einfach mal ohne dich Zeit mit seinen Kumpels geniessen... Jede Woche 1 mal finde ich nicht viel. Wenn er dich 1 mal im Monat mitnimmt und 3 mal im Monat alleine was mit Kumpels macht ist das doch völlig in Ordnung. Ich rate dir nicht mehr so zu klammern und ihm diese Freiheit zu geben. Hast du keine Freundinnen mit denen du an besagten Abenden auch etwas machen kannst? Oder einfach mal die Zeit für dich geniessen...

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 10:56

@miajula und @fresh0000089

ah ok danke! ja ich bin mir gar nicht mehr sicher.. wann ich zuviel klammere.. er ist halt auch ein Typ der viel Freiraum braucht.

Wegen dem Essen übermorgen bin ich halt traurig, weil es auch eine Studiabschluss-Feier ist. Die Freundin vom Kumpel kommt auch. Und ich finds schade, dass er mich nicht dabeihaben will. 

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 11:21
In Antwort auf rakuni1

@miajula und @fresh0000089

ah ok danke! ja ich bin mir gar nicht mehr sicher.. wann ich zuviel klammere.. er ist halt auch ein Typ der viel Freiraum braucht.

Wegen dem Essen übermorgen bin ich halt traurig, weil es auch eine Studiabschluss-Feier ist. Die Freundin vom Kumpel kommt auch. Und ich finds schade, dass er mich nicht dabeihaben will. 

Nun, dass es bei diesem "speziellen" Essen für dich nicht so toll ist, dass du nicht mit darfst (zumald ja auch die Freundin des Kumpels dabei ist) verstehe ich. Was sagt er denn, wenn du ihn ganz explizit auf dieses Abendessen ansprichst? Es ist ja dann kein Männerabend, wenn noch eine weitere Freundin dabei ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 11:33
In Antwort auf miajula

Nun, dass es bei diesem "speziellen" Essen für dich nicht so toll ist, dass du nicht mit darfst (zumald ja auch die Freundin des Kumpels dabei ist) verstehe ich. Was sagt er denn, wenn du ihn ganz explizit auf dieses Abendessen ansprichst? Es ist ja dann kein Männerabend, wenn noch eine weitere Freundin dabei ist...

Er sagt, er will auch mal was allein machen. Und angeblich weiß er nicht, ob die Freundin mitkommt. Aber ich denk er tut nur so.

Und bei Männerabenden hab ich ja auch  nichts dagegen. So gesehen mach er auch öfter was allein.. also 1x die Woche mit Jungs.. aber das zähl ich gar nicht als "allein unternehmen" da sitzen die meist nur zuhaus rum. 
Und zu diesem "rumsitzen" trifft er sich halt auch zudätzlich die Woche mit anderen Freunden. Und ich soll nicht mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 11:50
In Antwort auf rakuni1

Er sagt, er will auch mal was allein machen. Und angeblich weiß er nicht, ob die Freundin mitkommt. Aber ich denk er tut nur so.

Und bei Männerabenden hab ich ja auch  nichts dagegen. So gesehen mach er auch öfter was allein.. also 1x die Woche mit Jungs.. aber das zähl ich gar nicht als "allein unternehmen" da sitzen die meist nur zuhaus rum. 
Und zu diesem "rumsitzen" trifft er sich halt auch zudätzlich die Woche mit anderen Freunden. Und ich soll nicht mit.

Naja das mit dem "er weiss nicht, ob die andere Freundin mitkommt" finde ich schon etwas komisch. Er könnte seinen Kumpel ja auch einfach fragen!

Bezüglich dem anderen scheint er halt sehr gerne Zeit mit seinen Freunden zu verbringen und generell auch viel Zeit für sich selber zu brauchen was ich eigentlich auch gar nicht so schlecht finde. Vielleicht könnt ihr euch einigen (falls ihr das bis Heute nicht bereits so macht), dass er dir so weit im Voraus wie möglich sagt, wann er etwas mit seinen Kumpels macht, damit du dann auch etwas mit Freundinnen abmachen kannst oder so

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 12:47
In Antwort auf miajula

Naja das mit dem "er weiss nicht, ob die andere Freundin mitkommt" finde ich schon etwas komisch. Er könnte seinen Kumpel ja auch einfach fragen!

Bezüglich dem anderen scheint er halt sehr gerne Zeit mit seinen Freunden zu verbringen und generell auch viel Zeit für sich selber zu brauchen was ich eigentlich auch gar nicht so schlecht finde. Vielleicht könnt ihr euch einigen (falls ihr das bis Heute nicht bereits so macht), dass er dir so weit im Voraus wie möglich sagt, wann er etwas mit seinen Kumpels macht, damit du dann auch etwas mit Freundinnen abmachen kannst oder so

Er hat mir eh früh genug Bescheid gegeben. 
Wenn ich jetzt zurückdenke nimmt er mich jedes 3-4 Mal mit. Das ist ok? Nicht wenig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 13:16
In Antwort auf rakuni1

Er hat mir eh früh genug Bescheid gegeben. 
Wenn ich jetzt zurückdenke nimmt er mich jedes 3-4 Mal mit. Das ist ok? Nicht wenig?

Das finde ich total okay, sogar eher relativ viel. Mein Mann macht 1-2 mal die Woche etwas mit seinen Jungs und mitnehmen tut er mich vielleicht alle 3 Monate mal, wenn etwas Spezielles ist. Das wäre dann, im Vergleich zu dir, jedes 24 Mal, lach ! Mir reicht das aber auch, ich will da gar nicht ständig dabei sein. Ich will meine Mädels-Trips auch ohne meinen Mann geniessen können. Ich geniesse dann dafür die Zeit zu Zweit mit meinem Mann umso mehr. Ich nehme an, ihr macht auch sonst noch Dinge zu zweit?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 13:28
In Antwort auf miajula

Das finde ich total okay, sogar eher relativ viel. Mein Mann macht 1-2 mal die Woche etwas mit seinen Jungs und mitnehmen tut er mich vielleicht alle 3 Monate mal, wenn etwas Spezielles ist. Das wäre dann, im Vergleich zu dir, jedes 24 Mal, lach ! Mir reicht das aber auch, ich will da gar nicht ständig dabei sein. Ich will meine Mädels-Trips auch ohne meinen Mann geniessen können. Ich geniesse dann dafür die Zeit zu Zweit mit meinem Mann umso mehr. Ich nehme an, ihr macht auch sonst noch Dinge zu zweit?

Aso! Ja danke, das beruhigt mich. 
Ich dachte schon, dass er sich von mir distanzieren will und es ist auch kein schönes Gefühl, wenn man weiß, dass andere Freundinnen dabei sind.

Am Anfang unserer Beziehung wars ja auch anders, da hat er mich fast immer mitgenommen.. aber war wohl nur eine Phase. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 13:37
In Antwort auf miajula

Das finde ich total okay, sogar eher relativ viel. Mein Mann macht 1-2 mal die Woche etwas mit seinen Jungs und mitnehmen tut er mich vielleicht alle 3 Monate mal, wenn etwas Spezielles ist. Das wäre dann, im Vergleich zu dir, jedes 24 Mal, lach ! Mir reicht das aber auch, ich will da gar nicht ständig dabei sein. Ich will meine Mädels-Trips auch ohne meinen Mann geniessen können. Ich geniesse dann dafür die Zeit zu Zweit mit meinem Mann umso mehr. Ich nehme an, ihr macht auch sonst noch Dinge zu zweit?

Ja wir treffen uns so 3x die Woche, wobei wir leider nicht so viel unternehmen, da er gerne zockt und zuhaus bleiben will. Deswegen treffen wir uns erst abends gegen 21 Uhr, schaun Filme oder Serien und alle 2 Wochen gehn wir mal aus.


Spazieren gehn und Rad fahren mag er nicht gern und ich will ihn auch nicht dazu zwingen. Aber ich finds auch iwie blöd, dass wir dann auf der Couch festsitzen. Und dass er mit seinen Freunden lustige Dinge macht und mit mir iwie immer nur dasselbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 13:46
In Antwort auf rakuni1

Ja wir treffen uns so 3x die Woche, wobei wir leider nicht so viel unternehmen, da er gerne zockt und zuhaus bleiben will. Deswegen treffen wir uns erst abends gegen 21 Uhr, schaun Filme oder Serien und alle 2 Wochen gehn wir mal aus.


Spazieren gehn und Rad fahren mag er nicht gern und ich will ihn auch nicht dazu zwingen. Aber ich finds auch iwie blöd, dass wir dann auf der Couch festsitzen. Und dass er mit seinen Freunden lustige Dinge macht und mit mir iwie immer nur dasselbe.

wow also macht ihr kaum was zusammen ausser zu schlafen...

der hat ja riesengroßes interesse an der beziehung bzw. an dir

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 13:50
In Antwort auf rakuni1

@miajula und @fresh0000089

ah ok danke! ja ich bin mir gar nicht mehr sicher.. wann ich zuviel klammere.. er ist halt auch ein Typ der viel Freiraum braucht.

Wegen dem Essen übermorgen bin ich halt traurig, weil es auch eine Studiabschluss-Feier ist. Die Freundin vom Kumpel kommt auch. Und ich finds schade, dass er mich nicht dabeihaben will. 

die freundin vom kumpel ist dabei?
also kein reiner männerabend?

sorry... dann ist es nicht okay dass er dich nicht mitnimmt


dir sollte langsam bewusst werden dass er nicht sonderlich interesse an dir hat....
ihr macht ja sonst auch kaum was zusammen
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 14:19
In Antwort auf ai_18454549

die freundin vom kumpel ist dabei?
also kein reiner männerabend?

sorry... dann ist es nicht okay dass er dich nicht mitnimmt


dir sollte langsam bewusst werden dass er nicht sonderlich interesse an dir hat....
ihr macht ja sonst auch kaum was zusammen
 

Naja letzte woche waren wir im urlaub. Vielleicht sollte ich ihm auch öfters vorschlagen etwas zu unternehmen. Jetzt hab ich ihm gesagt, dass ich ins kino gehn will und er hat ja auch zugestimmt. Er sagt ja auch nicht nein.. nur hab ich das gefühl, dass ich eher dahinter bin was anderes zu unternehnen als zuhaus zu chillen... was ja auch schön und lustig mit ihm ist. Aber ich hätt gern mehr abwechslung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 14:20
In Antwort auf ai_18454549

die freundin vom kumpel ist dabei?
also kein reiner männerabend?

sorry... dann ist es nicht okay dass er dich nicht mitnimmt


dir sollte langsam bewusst werden dass er nicht sonderlich interesse an dir hat....
ihr macht ja sonst auch kaum was zusammen
 

Also findest du, dass sobald ein mädl mit in der runde ist, er mich auch mitnehmen muss?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 14:26
In Antwort auf rakuni1

Ja wir treffen uns so 3x die Woche, wobei wir leider nicht so viel unternehmen, da er gerne zockt und zuhaus bleiben will. Deswegen treffen wir uns erst abends gegen 21 Uhr, schaun Filme oder Serien und alle 2 Wochen gehn wir mal aus.


Spazieren gehn und Rad fahren mag er nicht gern und ich will ihn auch nicht dazu zwingen. Aber ich finds auch iwie blöd, dass wir dann auf der Couch festsitzen. Und dass er mit seinen Freunden lustige Dinge macht und mit mir iwie immer nur dasselbe.

Hmmm dann würde ich da aber das VIEL grössere Problem sehen als dass er dich "nur" jedes 3.-4. Mal mitnimmt zu seinen Kumpels. Das, was du beschreibst, ist leider nicht wirklich qualitative Beziehungszeit. Es muss nicht immer Halli-Galli sein aber immer nur zusammen auf der Couch sitzen und Fern zu sehen ist schon sehr öde. Wie sieht es denn sonst aus? Könnt ihr euch gut miteinander unterhalten und spannende Gespräche führen? Und wie läuft es körperlich zwischen euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 14:29
In Antwort auf rakuni1

Hallo! 
Also ganz kurz..
mein Freund und ich sind seit 1.5 Jahren zusammen. Hatten jetzt die letzten Wochen nicht soo eine gute Zeit, weil wir viel gestritten haben. Allerdings war die letzte Woche im Urlaub wieder alles perfekt.

Jetzt zurück in der Heimat befürchte ich aber, dass die Streitereien wieder anfangen werden und suche Rat! Es geht nämlich fast immer um das gleiche.. er will mich nicht immer zu Freunden mitnehmen und ich kann das ja auch verstehen, wenn es "Männerabende" sind oder wenn er allein mit Freund oder einer Freundin auf einen Kaffee gehen mag. .. Aber wenn es eine Geburtstagsfeier ist, oder ein Essen mit Freunden.. dann kann ich das nicht nachvollziehen.
Übermorgen will er zu einem Abendessen gehen mit nem Freund und seinen Kumpels.. der Freund hat sogar gefragt, ob ich auch mitkommen mag, aber mein Freund will nicht. 

Kann mir das jemand erklären? Das passiert fast jede Woche/jede zweite Woche einmal. Und einmal im Monat nimmt er mich mit.

seit 1,5 Jahren hockt Ihr aufeinander. Und warum tut Ihr Euch das an?

Es war eben einfach noch viel zu früh mit dem gemeinsamen Beziehungskram - zumindest für IHN, ganz offensichtlich.

Bei Dir muss er ja das Gefühl haben, kontrolliert zu werden - da hast Du Dir wohl den Falschen ausgewählt?

Hast Du schon irgendwo erwähnt, wie alt Ihr seid?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 14:30
In Antwort auf rakuni1

Naja letzte woche waren wir im urlaub. Vielleicht sollte ich ihm auch öfters vorschlagen etwas zu unternehmen. Jetzt hab ich ihm gesagt, dass ich ins kino gehn will und er hat ja auch zugestimmt. Er sagt ja auch nicht nein.. nur hab ich das gefühl, dass ich eher dahinter bin was anderes zu unternehnen als zuhaus zu chillen... was ja auch schön und lustig mit ihm ist. Aber ich hätt gern mehr abwechslung.

Naja es kann schon sein, dass er eher der Typ "Stubenhocker" ist. Allerdings würde ich mir dann irgendwann überlegen, ob du dir das auf lange Sicht "antun" willst... Du wirst immer wieder versuchen, ihn zu animieren auch mal etwas Anderes zu machen und er wird es (wiederwillig) mitmachen. Irgendwann bist du frustriert und gibst auf, da es einfach nicht seine Welt ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 14:42

auf jeden Fall sieht es für mich so aus, als würdest Du ihn mit aller Kraft an Dich zurren wollen - und ER spürt das wohl und zieht an der Leine - weil er das nicht will.

Nimm Dir Deinen eigenen Freundeskreis und sei mit denen unterwegs ... und wer weiß, ob ihn das dann nicht stutzig macht und er dadurch sogar plötzlich viel mehr mit DIR unternehmen mag als mit den anderen ?

Du kannst es schon ahnen - leider suchen sich ganz offensichtlich sehr häufig die Partner aus, wo der eine super gerne feiert und gar nicht genug Freunde haben kann, während der andere die Hoffnung nicht aufgibt, den Partner endlich ''ganz für sich alleine'' zu haben.

Puuuhhh ... das liest sich direkt anstrengend .... und langweilig

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 15:00
In Antwort auf rakuni1

Ja wir treffen uns so 3x die Woche, wobei wir leider nicht so viel unternehmen, da er gerne zockt und zuhaus bleiben will. Deswegen treffen wir uns erst abends gegen 21 Uhr, schaun Filme oder Serien und alle 2 Wochen gehn wir mal aus.


Spazieren gehn und Rad fahren mag er nicht gern und ich will ihn auch nicht dazu zwingen. Aber ich finds auch iwie blöd, dass wir dann auf der Couch festsitzen. Und dass er mit seinen Freunden lustige Dinge macht und mit mir iwie immer nur dasselbe.

hast ihm das schon mal so gesagt? Dass Du das Gefühl hast, dass er mit seinen Freunden viel schöneres macht, als mit Dir?

Bei meinem Mann und mir ist es übrigens auch so, dass ich bestenfalls alle 3 Monate, eher seltener mit zu seinen Freunden gehe (und umgekehrt). Jedes dritte oder vierte Mal wäre ihm zu viel - und mir auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 17:16
In Antwort auf rakuni1

Also findest du, dass sobald ein mädl mit in der runde ist, er mich auch mitnehmen muss?

muss nicht.  aber wieso so absolut dagegen? schon komisch. ich mein, wenn das andere Mädel auch dabei ist dann störst du doch nicht!   was anderes wäre es wenn es nur Männer wären. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 17:18
In Antwort auf gabriela1440

auf jeden Fall sieht es für mich so aus, als würdest Du ihn mit aller Kraft an Dich zurren wollen - und ER spürt das wohl und zieht an der Leine - weil er das nicht will.

Nimm Dir Deinen eigenen Freundeskreis und sei mit denen unterwegs ... und wer weiß, ob ihn das dann nicht stutzig macht und er dadurch sogar plötzlich viel mehr mit DIR unternehmen mag als mit den anderen ?

Du kannst es schon ahnen - leider suchen sich ganz offensichtlich sehr häufig die Partner aus, wo der eine super gerne feiert und gar nicht genug Freunde haben kann, während der andere die Hoffnung nicht aufgibt, den Partner endlich ''ganz für sich alleine'' zu haben.

Puuuhhh ... das liest sich direkt anstrengend .... und langweilig

Stutzig?  also interessant machen oder was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 19:18
In Antwort auf miajula

Hmmm dann würde ich da aber das VIEL grössere Problem sehen als dass er dich "nur" jedes 3.-4. Mal mitnimmt zu seinen Kumpels. Das, was du beschreibst, ist leider nicht wirklich qualitative Beziehungszeit. Es muss nicht immer Halli-Galli sein aber immer nur zusammen auf der Couch sitzen und Fern zu sehen ist schon sehr öde. Wie sieht es denn sonst aus? Könnt ihr euch gut miteinander unterhalten und spannende Gespräche führen? Und wie läuft es körperlich zwischen euch?

Aber ich glaub nicht, dass er da auf mich eingehn wird. Er ist leider sehr bockig und besteht sehr auf seinen Freiraum. Meine Sicht der Dinge wird er nicht einsehn. Da wird er nur sagen, dass das mein Problem ist und ich damit klar kommen soll.

Und zu deinen Fragen.. wir verstehn uns seit dem Urlaub wieder sehr gut und haben viel Spaß miteinander. Wir streben sogar an, bald über ein We wegzufahren, weil es so toll geklappt hat.
Körperlich läuft auch alles bestens. Also wir kuscheln fast die ganze Zeit und er küsst mich oft, macht mir viele Komplimente und ich kann ihn oft zum Lachen bringen und unser Sex macht uns beide glücklich.
Hm naja wir führen jetzt nicht wirklich stundenlang intensive, spannende Gespräche. Wir habens eher lustig. Also wir reden auch über unseren Alltag oder ein bisschen was grad so passiert in der Welt bzw über unsere Zukunft.. aber ich würd meinen die meiste Zeit necken wir uns oder kuscheln.

Aja wir sind beide bald 27. Und haben uns vor 2 Jahren schon gedatet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 19:34
In Antwort auf gabriela1440

seit 1,5 Jahren hockt Ihr aufeinander. Und warum tut Ihr Euch das an?

Es war eben einfach noch viel zu früh mit dem gemeinsamen Beziehungskram - zumindest für IHN, ganz offensichtlich.

Bei Dir muss er ja das Gefühl haben, kontrolliert zu werden - da hast Du Dir wohl den Falschen ausgewählt?

Hast Du schon irgendwo erwähnt, wie alt Ihr seid?

 

Naja wir haben unsere Streits, wegen ein und demselben Thema.. aber wollen dann doch wieder zurück. Es ist leider ein hin und her, aber es fühlt sich dann doch immer wieder an als wären wir frisch verliebt. Im Streiten sind wir nicht gut.. und er ist ja auch noch konfliktscheu.. er will nix besprechen. Ich muss mich mit allem abfinden und wenn irgendwas schief gelaufen ist.. will er auch nicht reden sondern Gras drüber wachsen lassen.

Aber so kann man doch keine langfristige Beziehung führen.. aber ändern werd ich ihn auch nicht können. Ich befürchte, dass die einzige Lösung ist, mich damit abzufinden.. aber ok find ich das nicht.

Ehrlich gesagt, hoffe ich, dass mir hier alle sagen, dass ich übertreibe und dass es nicht schlimm ist, dass er mich zu diesem Essen nicht mitnehmen will. Und dass es ok ist, wie oft er mich doch mitnehmen will.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 19:37
In Antwort auf rakuni1

Aber ich glaub nicht, dass er da auf mich eingehn wird. Er ist leider sehr bockig und besteht sehr auf seinen Freiraum. Meine Sicht der Dinge wird er nicht einsehn. Da wird er nur sagen, dass das mein Problem ist und ich damit klar kommen soll.

Und zu deinen Fragen.. wir verstehn uns seit dem Urlaub wieder sehr gut und haben viel Spaß miteinander. Wir streben sogar an, bald über ein We wegzufahren, weil es so toll geklappt hat.
Körperlich läuft auch alles bestens. Also wir kuscheln fast die ganze Zeit und er küsst mich oft, macht mir viele Komplimente und ich kann ihn oft zum Lachen bringen und unser Sex macht uns beide glücklich.
Hm naja wir führen jetzt nicht wirklich stundenlang intensive, spannende Gespräche. Wir habens eher lustig. Also wir reden auch über unseren Alltag oder ein bisschen was grad so passiert in der Welt bzw über unsere Zukunft.. aber ich würd meinen die meiste Zeit necken wir uns oder kuscheln.

Aja wir sind beide bald 27. Und haben uns vor 2 Jahren schon gedatet. 

einsehen? Das ist doch nichts, was man "einsehen" kann. Oder kannst Du seinen Weg "einsehen"? Es sind zwei unterschiedliche Wege, kein Schalter den man umlegen kann. Er fühlt sich wahrscheinlich auf Deinem genauso wenig wohl wie Du auf seinem.

Verschiedene Menschen haben ein unterschiedliches Nähe-Distanz-Bedürfnis. Der Schlüssel liegt nicht darin, dass einer etwas einsieht, sondern darin, eine Beziehung mit Menschen zu führen, die einem da ähnlich sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 19:45
In Antwort auf gabriela1440

auf jeden Fall sieht es für mich so aus, als würdest Du ihn mit aller Kraft an Dich zurren wollen - und ER spürt das wohl und zieht an der Leine - weil er das nicht will.

Nimm Dir Deinen eigenen Freundeskreis und sei mit denen unterwegs ... und wer weiß, ob ihn das dann nicht stutzig macht und er dadurch sogar plötzlich viel mehr mit DIR unternehmen mag als mit den anderen ?

Du kannst es schon ahnen - leider suchen sich ganz offensichtlich sehr häufig die Partner aus, wo der eine super gerne feiert und gar nicht genug Freunde haben kann, während der andere die Hoffnung nicht aufgibt, den Partner endlich ''ganz für sich alleine'' zu haben.

Puuuhhh ... das liest sich direkt anstrengend .... und langweilig

Ja das ist auch eine gute Idee. Ich glaub auch, dass er Angst davor hat kontrolliert zu werden. Aber wieviel Freiraum in einer Bez ist denn ok? Naja und wie gesagt, Männerabende find ich zwar doof, aber ich akzeptiers und wenn er allein mit seinen Kumpels was machen mag auch in Ordnung. Aber bei diesem Essen sind auch Leute, die er nicht kennt. Und ich frag mich warum ich dann da stör? Es ist ja nicht so, dass ich bei ihm auf anderen Events klebe.. im Gegenteil, ich freue mich neue Menschen kennen zu lernen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 19:51
In Antwort auf rakuni1

Ja das ist auch eine gute Idee. Ich glaub auch, dass er Angst davor hat kontrolliert zu werden. Aber wieviel Freiraum in einer Bez ist denn ok? Naja und wie gesagt, Männerabende find ich zwar doof, aber ich akzeptiers und wenn er allein mit seinen Kumpels was machen mag auch in Ordnung. Aber bei diesem Essen sind auch Leute, die er nicht kennt. Und ich frag mich warum ich dann da stör? Es ist ja nicht so, dass ich bei ihm auf anderen Events klebe.. im Gegenteil, ich freue mich neue Menschen kennen zu lernen. 

In einer Beziehung ist genau das Maß an Freiraum ok, mit dem sich BEIDE wohlfühlen.

Welches auch immer das sein mag. Ob es eine Beziehung ist, in der beide jede freie Minute miteinander verbringen oder eine Beziehung ist, in der ein Teil des Urlaubes getrennt verbracht wird, ist dabei völlig egal.

Nur wenn es für zwei Personen nun einmal kein Maß gibt, mit dem sich BEIDE wohl fühlen, ist das ein wirklich dickes Problem, meiner Meinung nach.

Du sprichst aber die ganze Zeit von seinen Freunden, seinem Freundeskreis - was ist mit Deinem?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 19:52
In Antwort auf avarrassterne1

einsehen? Das ist doch nichts, was man "einsehen" kann. Oder kannst Du seinen Weg "einsehen"? Es sind zwei unterschiedliche Wege, kein Schalter den man umlegen kann. Er fühlt sich wahrscheinlich auf Deinem genauso wenig wohl wie Du auf seinem.

Verschiedene Menschen haben ein unterschiedliches Nähe-Distanz-Bedürfnis. Der Schlüssel liegt nicht darin, dass einer etwas einsieht, sondern darin, eine Beziehung mit Menschen zu führen, die einem da ähnlich sind.

.. willst du damit sagen, dass wir da einfach zu verschieden sind und die Beziehung lieber lassen sollten?

Hm weiß auch nicht ob er einen Kompromiss machen mag.. und wenn ja welchen..

Also hats ja wohl wirklich keinen Sinn.. das ist echt richtig Scheiße.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 19:55
In Antwort auf avarrassterne1

In einer Beziehung ist genau das Maß an Freiraum ok, mit dem sich BEIDE wohlfühlen.

Welches auch immer das sein mag. Ob es eine Beziehung ist, in der beide jede freie Minute miteinander verbringen oder eine Beziehung ist, in der ein Teil des Urlaubes getrennt verbracht wird, ist dabei völlig egal.

Nur wenn es für zwei Personen nun einmal kein Maß gibt, mit dem sich BEIDE wohl fühlen, ist das ein wirklich dickes Problem, meiner Meinung nach.

Du sprichst aber die ganze Zeit von seinen Freunden, seinem Freundeskreis - was ist mit Deinem?

Mein Freundeskreis ist leider verstreut und verstreut sich immer weiter.. hab jetzt eig nur eine richtig gute Freundin in meiner Heimat, die sehr in ihrer Beziehung lebt.. Und auch die wird bald wegziehn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 20:08
In Antwort auf rakuni1

.. willst du damit sagen, dass wir da einfach zu verschieden sind und die Beziehung lieber lassen sollten?

Hm weiß auch nicht ob er einen Kompromiss machen mag.. und wenn ja welchen..

Also hats ja wohl wirklich keinen Sinn.. das ist echt richtig Scheiße.

 

wenn das Nähe-Distanz-Verhältnis zu unterschiedlich ist, dann ist ein Kompromiss üblicher Weise nur etwas, unter dem dann BEIDE leiden.

Aber wenn ihr 2 Jahre zusammen seid und das erst jetzt so hoch kommt liegt das (auch wenn es schon immer *irgendwie* ein Thema war, jetzt aber ein *deutliches* Thema ist) vielleicht auch daran, dass Dein Freundeskreis sich zerstreut hat und Du jetzt (Pardon) Torschlußpanik bekommst, weil die letzte Freundin auch bald wegzieht?

Dann ist "gern neue Leute kennenlernen" schon ein super Ansatz. Seinen Freundeskreis zu hijacken (Pardon) aber dennoch die (grund-!) falsche Idee. Mach das unabhängig von ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 20:18
In Antwort auf rakuni1

Hallo! 
Also ganz kurz..
mein Freund und ich sind seit 1.5 Jahren zusammen. Hatten jetzt die letzten Wochen nicht soo eine gute Zeit, weil wir viel gestritten haben. Allerdings war die letzte Woche im Urlaub wieder alles perfekt.

Jetzt zurück in der Heimat befürchte ich aber, dass die Streitereien wieder anfangen werden und suche Rat! Es geht nämlich fast immer um das gleiche.. er will mich nicht immer zu Freunden mitnehmen und ich kann das ja auch verstehen, wenn es "Männerabende" sind oder wenn er allein mit Freund oder einer Freundin auf einen Kaffee gehen mag. .. Aber wenn es eine Geburtstagsfeier ist, oder ein Essen mit Freunden.. dann kann ich das nicht nachvollziehen.
Übermorgen will er zu einem Abendessen gehen mit nem Freund und seinen Kumpels.. der Freund hat sogar gefragt, ob ich auch mitkommen mag, aber mein Freund will nicht. 

Kann mir das jemand erklären? Das passiert fast jede Woche/jede zweite Woche einmal. Und einmal im Monat nimmt er mich mit.

Wie schaut es denn generell mit eurer Beziehung aus? Besprecht ihr grundsätzliches zusammen? Macht ihr Pläne für eine gemeinsame Zukunft? 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 20:32
In Antwort auf gabriela1440

auf jeden Fall sieht es für mich so aus, als würdest Du ihn mit aller Kraft an Dich zurren wollen - und ER spürt das wohl und zieht an der Leine - weil er das nicht will.

Nimm Dir Deinen eigenen Freundeskreis und sei mit denen unterwegs ... und wer weiß, ob ihn das dann nicht stutzig macht und er dadurch sogar plötzlich viel mehr mit DIR unternehmen mag als mit den anderen ?

Du kannst es schon ahnen - leider suchen sich ganz offensichtlich sehr häufig die Partner aus, wo der eine super gerne feiert und gar nicht genug Freunde haben kann, während der andere die Hoffnung nicht aufgibt, den Partner endlich ''ganz für sich alleine'' zu haben.

Puuuhhh ... das liest sich direkt anstrengend .... und langweilig

Was hat es denn bitte mit 'Gezurre' zu tun, wenn ihr Partner Abends mit Freunden ( und deren Freundinnen) essen geht uns sie daheim bleiben soll - und sie deshalb verunsichert ist?
Zumal sie Anfangs doch dabei war und er das jetzt nicht mehr möchte. Und genau an dieser Stelle ist für mich der eigentliche Knackpunkt. Er mag sie nicht mehr dabei haben. Why???

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 20:58
In Antwort auf avarrassterne1

wenn das Nähe-Distanz-Verhältnis zu unterschiedlich ist, dann ist ein Kompromiss üblicher Weise nur etwas, unter dem dann BEIDE leiden.

Aber wenn ihr 2 Jahre zusammen seid und das erst jetzt so hoch kommt liegt das (auch wenn es schon immer *irgendwie* ein Thema war, jetzt aber ein *deutliches* Thema ist) vielleicht auch daran, dass Dein Freundeskreis sich zerstreut hat und Du jetzt (Pardon) Torschlußpanik bekommst, weil die letzte Freundin auch bald wegzieht?

Dann ist "gern neue Leute kennenlernen" schon ein super Ansatz. Seinen Freundeskreis zu hijacken (Pardon) aber dennoch die (grund-!) falsche Idee. Mach das unabhängig von ihm.

Hm ich hab auch nicht vor seine Freunde zu hijacken.. ich treff mich nur mit ihnen, wenn ich mit meinem Freund bin. Und würde auch nie dran denken allein was mit ihnen zu unternehmen.

Ich werd auch schon neue eigene Freundschaften schließen.. ziehe in eine neue WG. Das wird denk ich auch helfen.

Aber trotzdem.. wie du schon gesagt hast...Nähe-Distanz Verhalten ist zu verschieden. Unter Kompromissen leiden beide.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 21:07
In Antwort auf didivah2.0

Wie schaut es denn generell mit eurer Beziehung aus? Besprecht ihr grundsätzliches zusammen? Macht ihr Pläne für eine gemeinsame Zukunft? 

 

Wie meinst du grundsätzliches? Meinst du mit Zukunftsplänen Familie, Arbeit etc? Ja darüber reden wir eig ganz gern. Und da haben wir auch dieselben Vorstellungen. 

Aber spielt ja auch keine Rolle mehr oder? Er braucht mehr Freiraum als ich. Das ist ja das Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 21:25

Ich persönlich kenne es aus meinen früheren Beziehungen und auch aus meinem Freundes und Bekanntenkreis, dass es ganz normal ist, dass der Partner sich früher oder später in den eigenen Freundeskreis integriert/man sich ebenfalls im Freundeskreis des anderen wohlfühlt. Ein "Ich möchte dich nicht dabei haben" finde ich ehrlich gesagt sehr befremdlich und würde mich so konkret ausgesprochen auch verletzen. 

Das heißt überhauptnicht, dass man immer alles zusammen machen muss und der Partner nicht auch Aktivitäten alleine mit seinen Freunden macht - bei mir waren das aber immer Dinge, auf die ich eh keine Lust gehabt hätte (z.B. Männerabend, Fußball, etc.). Aber wenn man z.B. bei einer bestimmten Sache, wie die Feier nun, dabei sein will, dann finde ich es echt fies, den Partner bewusst auszuschließen.

Ich finde nicht, dass dein Partner sehr liebevoll und respektvoll mit dir umgeht. Auch seine 'Friss oder stirb"-Attitude sprich nicht gerade für ihn.

Wenn ihr nur langeweilige Dinge macht, würde ich mich dem mal eine zeitlang ganz bewusst entziehen - erfüllt dich ja sowieso nicht. Setz dich nicht mit ihm auf die Couch und langweile dich, sondern unternimm was, lern neue Leute kennen, mach Sport, nen Kurs, ... was auch immer. Mach doch mal, was du willst und dreh dich nicht nach ihm, den das sowieso nicht juckt.
Ich denke, es wird dir besser gehen damit und du zeigst deinem Freund, dass du ein unabhängiger Mensch bist, der nicht selbstverständlich wartet bis er mal Lust und Zeit hat und um den er sich auch mal etwas bemühen sollte.Tut er das nicht, weißte auch Bescheid...

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 21:54
In Antwort auf rakuni1

Wie meinst du grundsätzliches? Meinst du mit Zukunftsplänen Familie, Arbeit etc? Ja darüber reden wir eig ganz gern. Und da haben wir auch dieselben Vorstellungen. 

Aber spielt ja auch keine Rolle mehr oder? Er braucht mehr Freiraum als ich. Das ist ja das Problem.

Weiß nicht, ob das noch eine Rolle spielt, das kann hier niemand so gut beurteilen wie du.

Wobei ich aber finde, dass die Tatsache, dass er dich oft ausschließt, mit 'Freiraum' nicht wirklich etwas zu tun hat. 
Wie andere zuvor schon anmerkten, es handelt sich ja nicht nur um Männerabende oder Sport, pures allein sein Wollen oder Hobbys, bei denen er dich nicht brauchen könnte... Für all das könnte man ja Freiraum beanspruchen...

Aber da sind eben diese, wenn man so möchte, gesellschaftlichen Abende... Und wenn er da auch lieber allein hingeht... ja dann steht es wohl wirklich nicht gut um euch. 

Hast du denn selbst überhaupt keine Erklärung dafür, dass er sich dbzgl geändert hat? Es gäbe ja mehrere Varianten. Drei fallen mir spontan ein: 1. Du stiehlst ihm die Show? 2. Du passt nicht in seine Kreise, weil einfach  die Chemie nicht stimmt oder 3. Er schämt sich wegen irgendwas.
Echt ne schwierige Kiste... Aber du scheinst selbst nicht mehr wirklich an euch zu glauben und das hat ja Gründe.

Kopf hoch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 23:45
In Antwort auf yuheo

Ich persönlich kenne es aus meinen früheren Beziehungen und auch aus meinem Freundes und Bekanntenkreis, dass es ganz normal ist, dass der Partner sich früher oder später in den eigenen Freundeskreis integriert/man sich ebenfalls im Freundeskreis des anderen wohlfühlt. Ein "Ich möchte dich nicht dabei haben" finde ich ehrlich gesagt sehr befremdlich und würde mich so konkret ausgesprochen auch verletzen. 

Das heißt überhauptnicht, dass man immer alles zusammen machen muss und der Partner nicht auch Aktivitäten alleine mit seinen Freunden macht - bei mir waren das aber immer Dinge, auf die ich eh keine Lust gehabt hätte (z.B. Männerabend, Fußball, etc.). Aber wenn man z.B. bei einer bestimmten Sache, wie die Feier nun, dabei sein will, dann finde ich es echt fies, den Partner bewusst auszuschließen.

Ich finde nicht, dass dein Partner sehr liebevoll und respektvoll mit dir umgeht. Auch seine 'Friss oder stirb"-Attitude sprich nicht gerade für ihn.

Wenn ihr nur langeweilige Dinge macht, würde ich mich dem mal eine zeitlang ganz bewusst entziehen - erfüllt dich ja sowieso nicht. Setz dich nicht mit ihm auf die Couch und langweile dich, sondern unternimm was, lern neue Leute kennen, mach Sport, nen Kurs, ... was auch immer. Mach doch mal, was du willst und dreh dich nicht nach ihm, den das sowieso nicht juckt.
Ich denke, es wird dir besser gehen damit und du zeigst deinem Freund, dass du ein unabhängiger Mensch bist, der nicht selbstverständlich wartet bis er mal Lust und Zeit hat und um den er sich auch mal etwas bemühen sollte.Tut er das nicht, weißte auch Bescheid...

Zum letzten Absatz.. also ich hab ich ihm auch andere Vorschläge gemacht, sodass wir zumindest ein bis zweimal die Woche was anderes machen als chillen. 
Wenn er dagegen wär, würd ich mich auch wie du vorgeschlagen hast, "entziehen" aber er scheint doch offen dafür zu sein. Also morgen chillen, am Do essen gehn, und am Sa minigolfen und So chillen. Hat mich auch gewundert, dass er so motiviert war. Aber liegt wohl daran, dass wir letztens wieder eine schöne Zeit hatten.

Ich habe meine eigenen Hobbies und mach auch regelmäßig Sport. Einen neuen Kurs besuche ich sogar im Oktober bis Jänner. Und ich ziehe die Woche in eine sehr soziale WG ein.. Ich glaub nicht, dass ich so abhängig von ihm bin.. ich würd ihn nur gern öfters auf diesen "gesellschaftlichen Abenden" begleiten.

Von dieser Friss oder Stirb Attitüde bin ich auch kein Fan.. aber für diese Attitüde kann ich nix. Und er ist leider so. Ich würds gern ändern können. Aber damit muss ich mich abfinden. Sind halt seine nicht so guten Seiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 23:59
In Antwort auf didivah2.0

Weiß nicht, ob das noch eine Rolle spielt, das kann hier niemand so gut beurteilen wie du.

Wobei ich aber finde, dass die Tatsache, dass er dich oft ausschließt, mit 'Freiraum' nicht wirklich etwas zu tun hat. 
Wie andere zuvor schon anmerkten, es handelt sich ja nicht nur um Männerabende oder Sport, pures allein sein Wollen oder Hobbys, bei denen er dich nicht brauchen könnte... Für all das könnte man ja Freiraum beanspruchen...

Aber da sind eben diese, wenn man so möchte, gesellschaftlichen Abende... Und wenn er da auch lieber allein hingeht... ja dann steht es wohl wirklich nicht gut um euch. 

Hast du denn selbst überhaupt keine Erklärung dafür, dass er sich dbzgl geändert hat? Es gäbe ja mehrere Varianten. Drei fallen mir spontan ein: 1. Du stiehlst ihm die Show? 2. Du passt nicht in seine Kreise, weil einfach  die Chemie nicht stimmt oder 3. Er schämt sich wegen irgendwas.
Echt ne schwierige Kiste... Aber du scheinst selbst nicht mehr wirklich an euch zu glauben und das hat ja Gründe.

Kopf hoch...

Hm ja ich hab auch schon darüber nachgedacht.. aber zu 1. ich stiehl ihm ganz sicher nicht die Show, dafür bin ich nicht der Typ. 2. mit seinen Freunden versteh ich mich eig ganz gut und ich fühl mich auch ganz wohl. die sind sehr lieb zu mir. 3. hmhm ja das kann ich nicht wissen .. aber ich glaube nicht. 

Übrigens haben sich seine Pläne geändert.. das Essen ist nicht übermorgen sondern morgen. Und da wir eigentlich für morgen verabredet waren, treffen wir uns am Abend nach dem Essen. 

Ich bin halt hin und hergerissen.. ich will das es klappt und will auch an der Bez arbeiten, aber ich will halt auch, dass es sich lohnt und ich nicht meine Kraft und Zeit verschwende.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 9:30
In Antwort auf rakuni1

Naja wir haben unsere Streits, wegen ein und demselben Thema.. aber wollen dann doch wieder zurück. Es ist leider ein hin und her, aber es fühlt sich dann doch immer wieder an als wären wir frisch verliebt. Im Streiten sind wir nicht gut.. und er ist ja auch noch konfliktscheu.. er will nix besprechen. Ich muss mich mit allem abfinden und wenn irgendwas schief gelaufen ist.. will er auch nicht reden sondern Gras drüber wachsen lassen.

Aber so kann man doch keine langfristige Beziehung führen.. aber ändern werd ich ihn auch nicht können. Ich befürchte, dass die einzige Lösung ist, mich damit abzufinden.. aber ok find ich das nicht.

Ehrlich gesagt, hoffe ich, dass mir hier alle sagen, dass ich übertreibe und dass es nicht schlimm ist, dass er mich zu diesem Essen nicht mitnehmen will. Und dass es ok ist, wie oft er mich doch mitnehmen will.


 

also zusammengefasst:
er ist bockig und will seinen kopf durchsetzen...
sagt dir: dass das mein Problem ist und ich damit klar kommen soll.
ist konfliktscheu und spricht mit dir über nichts...  du musst dich damit abfinden wenn was schief gelaufen ist
somit nehme ich an sieht er auch nicht ein wenn er mal an etwas schuld ist!?

du bist 27 !!!!!!!!
du sollest langsam echt merken dass sowas keine zukunft hat
willst du mit so einem mann eine familie gründen?

und da schreibst du noch:
die einzige Lösung ist, mich damit abzufinden

traurig!
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. September um 9:32
In Antwort auf rakuni1

Ja das ist auch eine gute Idee. Ich glaub auch, dass er Angst davor hat kontrolliert zu werden. Aber wieviel Freiraum in einer Bez ist denn ok? Naja und wie gesagt, Männerabende find ich zwar doof, aber ich akzeptiers und wenn er allein mit seinen Kumpels was machen mag auch in Ordnung. Aber bei diesem Essen sind auch Leute, die er nicht kennt. Und ich frag mich warum ich dann da stör? Es ist ja nicht so, dass ich bei ihm auf anderen Events klebe.. im Gegenteil, ich freue mich neue Menschen kennen zu lernen. 

genau das ist der punkt!

männerabende ok

aber zu solchen events nimmt er dich auch nicht mit... wo die freundin des kumpels dabei ist ... so leute die er nicht kennt dabei sind

entweder er schämt sich für dich
oder der gute ist weiterhin auf der suche...  da störst du dann ja nur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 9:35
In Antwort auf didivah2.0

Was hat es denn bitte mit 'Gezurre' zu tun, wenn ihr Partner Abends mit Freunden ( und deren Freundinnen) essen geht uns sie daheim bleiben soll - und sie deshalb verunsichert ist?
Zumal sie Anfangs doch dabei war und er das jetzt nicht mehr möchte. Und genau an dieser Stelle ist für mich der eigentliche Knackpunkt. Er mag sie nicht mehr dabei haben. Why???

und das kommt gerade von gabriela!!!  wo ihr mann doch schon überhaupt nichts alleine machen darf

zu geil diese doppelmoral

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 9:36
In Antwort auf rakuni1

Hm ja ich hab auch schon darüber nachgedacht.. aber zu 1. ich stiehl ihm ganz sicher nicht die Show, dafür bin ich nicht der Typ. 2. mit seinen Freunden versteh ich mich eig ganz gut und ich fühl mich auch ganz wohl. die sind sehr lieb zu mir. 3. hmhm ja das kann ich nicht wissen .. aber ich glaube nicht. 

Übrigens haben sich seine Pläne geändert.. das Essen ist nicht übermorgen sondern morgen. Und da wir eigentlich für morgen verabredet waren, treffen wir uns am Abend nach dem Essen. 

Ich bin halt hin und hergerissen.. ich will das es klappt und will auch an der Bez arbeiten, aber ich will halt auch, dass es sich lohnt und ich nicht meine Kraft und Zeit verschwende.

 

ach nach dem essen bist du dann wieder gut genug ....

dass du das mitmachst ist schon irgendwie wahnsinn

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. September um 10:27
In Antwort auf rakuni1

Aber ich glaub nicht, dass er da auf mich eingehn wird. Er ist leider sehr bockig und besteht sehr auf seinen Freiraum. Meine Sicht der Dinge wird er nicht einsehn. Da wird er nur sagen, dass das mein Problem ist und ich damit klar kommen soll.

Und zu deinen Fragen.. wir verstehn uns seit dem Urlaub wieder sehr gut und haben viel Spaß miteinander. Wir streben sogar an, bald über ein We wegzufahren, weil es so toll geklappt hat.
Körperlich läuft auch alles bestens. Also wir kuscheln fast die ganze Zeit und er küsst mich oft, macht mir viele Komplimente und ich kann ihn oft zum Lachen bringen und unser Sex macht uns beide glücklich.
Hm naja wir führen jetzt nicht wirklich stundenlang intensive, spannende Gespräche. Wir habens eher lustig. Also wir reden auch über unseren Alltag oder ein bisschen was grad so passiert in der Welt bzw über unsere Zukunft.. aber ich würd meinen die meiste Zeit necken wir uns oder kuscheln.

Aja wir sind beide bald 27. Und haben uns vor 2 Jahren schon gedatet. 

Phu also da muss ich ehrlich sagen, auch wenn der Rest erstmal total okay klingt, wenn mir (m)ein Mann sagen würde, dass es mein Problem sei und ich mich damit abfinden soll, würde ich ihm sehr gerne die Türe zeigen... Sorry aber das geht gar nicht! Dass du ihn nicht ändern kannst und auch nicht sollst ist klar aber dass er 0 auf dich eingeht und nicht bereit ist auch mal einen Kompromiss ein zu gehen zeugt von sehr viel Unreife eine Beziehung zu führen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 10:39
In Antwort auf rakuni1

Ja wir treffen uns so 3x die Woche, wobei wir leider nicht so viel unternehmen, da er gerne zockt und zuhaus bleiben will. Deswegen treffen wir uns erst abends gegen 21 Uhr, schaun Filme oder Serien und alle 2 Wochen gehn wir mal aus.


Spazieren gehn und Rad fahren mag er nicht gern und ich will ihn auch nicht dazu zwingen. Aber ich finds auch iwie blöd, dass wir dann auf der Couch festsitzen. Und dass er mit seinen Freunden lustige Dinge macht und mit mir iwie immer nur dasselbe.

So war mein Ex, draußen wunderschönstes Wetter und er will drinnen hocken und einen Film schauen  
War mir dann auch zu blöd.
Wie ist er denn sonst so zu dir? Weiterhin liebevoll usw ? Oder verändert sich da auch was? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 10:41
In Antwort auf rakuni1

Also findest du, dass sobald ein mädl mit in der runde ist, er mich auch mitnehmen muss?

Er muss nicht, aber er könnte, wenn er WOLLTE.
Will er aber nicht. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 10:44
In Antwort auf ai_18454549

muss nicht.  aber wieso so absolut dagegen? schon komisch. ich mein, wenn das andere Mädel auch dabei ist dann störst du doch nicht!   was anderes wäre es wenn es nur Männer wären. 

Seh ich auch so. 
Würde fast schon behaupten er hat keine Lust mehr auf sie und ihre Gegenwart nervt ihn. Von Liebe merk ich da nicht viel..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 10:49
In Antwort auf rakuni1

.. willst du damit sagen, dass wir da einfach zu verschieden sind und die Beziehung lieber lassen sollten?

Hm weiß auch nicht ob er einen Kompromiss machen mag.. und wenn ja welchen..

Also hats ja wohl wirklich keinen Sinn.. das ist echt richtig Scheiße.

 

Ich seh da schwarz bei euch und Avaras hat Recht.
Ihr habt da verschiedene Bedürfnisse was so laufen müsste, dass sich einer zu seinem Unwillen zurückstecken müsste. Auf Dauer macht es einen unglücklich und die Beziehung keinen Sinn. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 10:52
In Antwort auf yuheo

Ich persönlich kenne es aus meinen früheren Beziehungen und auch aus meinem Freundes und Bekanntenkreis, dass es ganz normal ist, dass der Partner sich früher oder später in den eigenen Freundeskreis integriert/man sich ebenfalls im Freundeskreis des anderen wohlfühlt. Ein "Ich möchte dich nicht dabei haben" finde ich ehrlich gesagt sehr befremdlich und würde mich so konkret ausgesprochen auch verletzen. 

Das heißt überhauptnicht, dass man immer alles zusammen machen muss und der Partner nicht auch Aktivitäten alleine mit seinen Freunden macht - bei mir waren das aber immer Dinge, auf die ich eh keine Lust gehabt hätte (z.B. Männerabend, Fußball, etc.). Aber wenn man z.B. bei einer bestimmten Sache, wie die Feier nun, dabei sein will, dann finde ich es echt fies, den Partner bewusst auszuschließen.

Ich finde nicht, dass dein Partner sehr liebevoll und respektvoll mit dir umgeht. Auch seine 'Friss oder stirb"-Attitude sprich nicht gerade für ihn.

Wenn ihr nur langeweilige Dinge macht, würde ich mich dem mal eine zeitlang ganz bewusst entziehen - erfüllt dich ja sowieso nicht. Setz dich nicht mit ihm auf die Couch und langweile dich, sondern unternimm was, lern neue Leute kennen, mach Sport, nen Kurs, ... was auch immer. Mach doch mal, was du willst und dreh dich nicht nach ihm, den das sowieso nicht juckt.
Ich denke, es wird dir besser gehen damit und du zeigst deinem Freund, dass du ein unabhängiger Mensch bist, der nicht selbstverständlich wartet bis er mal Lust und Zeit hat und um den er sich auch mal etwas bemühen sollte.Tut er das nicht, weißte auch Bescheid...

Super Antwort, sehe ich aus so! 
Du triffst den Punkt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 10:56
In Antwort auf ai_18454549

also zusammengefasst:
er ist bockig und will seinen kopf durchsetzen...
sagt dir: dass das mein Problem ist und ich damit klar kommen soll.
ist konfliktscheu und spricht mit dir über nichts...  du musst dich damit abfinden wenn was schief gelaufen ist
somit nehme ich an sieht er auch nicht ein wenn er mal an etwas schuld ist!?

du bist 27 !!!!!!!!
du sollest langsam echt merken dass sowas keine zukunft hat
willst du mit so einem mann eine familie gründen?

und da schreibst du noch:
die einzige Lösung ist, mich damit abzufinden

traurig!
 

Ich hab gedacht beim Lesen die beiden seien ca Anfang 20 und nicht bald 30 🙈🙈🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 10:56

@immernochnich


So war er aber nicht immer.. jetzt ist es so, weil wir uns oft gestritten haben. Ich denke es ändert sich wieder.. es sieht so aus als würde es langsam wieder bergab gehen. Jetzt hatten wir eine schöne Zeit im Ausland ubd seitdem ist es besser..Aber ich weiß es nicht.. diese Essensaktion hat mich wieder verunsichert. Aber ich wollt schauen, wie es weiterläuft.. und es zum richtigen zeitpunkt klären.


Nagut also was sollte ich deiner meineung nach tun?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 13:18
In Antwort auf rakuni1

@immernochnich


So war er aber nicht immer.. jetzt ist es so, weil wir uns oft gestritten haben. Ich denke es ändert sich wieder.. es sieht so aus als würde es langsam wieder bergab gehen. Jetzt hatten wir eine schöne Zeit im Ausland ubd seitdem ist es besser..Aber ich weiß es nicht.. diese Essensaktion hat mich wieder verunsichert. Aber ich wollt schauen, wie es weiterläuft.. und es zum richtigen zeitpunkt klären.


Nagut also was sollte ich deiner meineung nach tun?
 

naja ich persönlich könnte mir mit so einem mann keine zukunft vorstellen.

1. würde ich mich nicht so behandeln lassen (ansagen wie: dein problem ... und links liegen lassen ...)

2. hätte ich keine lust dass er mir das gefühl gibt dass ich störe/nerve

für mich ist sowas eben keine partnerschaft wo man dem partner VERBIETET wohin mitzukommen!

(ausnahme natürlich: ab und an männerabende sind vollkommen ok)

für mich ist es selbstverständlich dass mein partner dabei ist
nicht nur selbstverständlich sondern ich will dass er dabei ist... ich finde es schön... weil ich ihn gerne dabei hab!

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sehnsucht oder einfach nur bescheuert`?
Von: rszsi_18582030
neu
4. September um 4:04
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen