Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum will er aufeinmal Abstand?

Warum will er aufeinmal Abstand?

20. Februar um 22:20 Letzte Antwort: 25. Februar um 15:00

Hallo ihr Lieben,
vorab schon mal ein herzliches Dankeschön, dass ihr euch das hier durchlest und ich hoffe ihr könnt mir evtl weiterhelfen 
Aber erstmal ganz von vorne:

Ich (23) hab vor einigen Monaten diesen Mann (24) kennengelernt.
Eigentlich war von Anfang an alles perfekt. Wir waren auf einer Wellenlänge, hatten die selben Ansichten und Ziele und haben uns super gut verstanden. Es hätte eigentlich nicht besser laufen können. Nach dem 1. Treffen haben wir uns dann immer wieder regelmäßig gesehen und ich hatte bereits nach kurzer Zeit schon Gefühle für ihn entwickelt.
Ihm ging es da genauso, es ging ja auch alles von ihm aus. Er hat mir als erstes gesagt, dass er sich in mich verliebt hat, später dass er mich liebt und dass er glaubt, dass ich 'die Eine' für ihn bin und dass er sich wünschen würde, dass wir irgendwann mal was gemeinsames aufbauen könnten. Er hat mich auf Händen getragen, war super aufmerksam, hat mir Blumen mitgebracht, er hat mir sogar einen Brief geschrieben in dem er mir seine Gefühle beschrieben hat, weil ich mir immernoch unsicher war, ob er es wirklich ernst mit mir meint. Es war einfach immer so schön mit ihm, er hat Sachen für mich getan die zuvor noch nie ein Mann für mich gemacht hat.

Aber zwischendurch hatte er dann irgendiwe auch immer so downs, wo er auch relativ launisch, distanziert und manchmal bisschen abweisend war. Mich hat das nicht weiter gestört, da ich weiß dass er auch viel zu tun hat mit Arbeit und Studium. Ich habs somit nie wirklich persönlich genommen wenn er so war und hab immer versucht mit Verständnis zu reagieren. Trotzdem kam es irgendwann auch 1-2 mal zu nem kleinen Streit, was aber an sich nichts wildes war und danach war auch alles wieder gut und irgendwie sogar noch intensiver als zuvor.

Nun hatte er aber am Wochenende wieder so ein down nachdem wir uns gesehen haben und meinte dann aufeinmal aus heiterem Himmel zu mir, dass er mich zwar liebt, aber denkt dass er erstmal seinen Leben in den Griff kriegen muss und deshalb im Moment einfach keine Beziehung führen kann, weil er weiß, dass das immer wieder passieren würde und ich es nicht verdient hätte so behandelt zu werden. Ich hab ihn dann gesagt, dass mich das nicht stört und dass ich ihm gerne helfen würde aus diesen Phasen wieder rauszukommen, aber er wollte meine Hilfe einfach nicht annehmen und meinte dass er das selber regeln müsste.
Später hatten wir nochmal telefoniert und er hat auch geweint und sich 1000 mal entschuldigt und meinte, dass das alles seine Schuld wäre, hielt es aber trotzdem für das beste wenn wir beide auf Abstand gehen würden...

Ich kann mir sein Verhalten absolut nicht erklären, es war doch vorher alles so perfekt und ich bezweifle nicht, dass seine Gefühle echt waren. Aber jetzt will er aufeinmal alles beenden wegen so einer Kleinigkeit? Oder ist das etwa nur ein Vorwand, weil er sich nicht traut mir die Wahrheit zu sagen? 
Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Liebe Grüße

Mehr lesen

20. Februar um 22:58

Ich denke er hat mit der Zeit gemerkt, dass du nicht die Richtige für ihn bist und traut es sich nicht, dir das offen zu sagen. 

Jeder hat im Leben Hochs und Tiefs. Deswegen stößt man doch keinen potentiellen Partner weg, vor allem nicht, wenn man verliebt ist. 

5 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
20. Februar um 22:59

Das kann leider alles sein. Vielleicht hat es psychische Probleme, Versagensängste, Prüfungsangst usw. Oder er ist eigentlich seit 5 Jahre in einer anderen Beziehung und kann sich bloß nicht entscheiden. Wer weiß es...

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Februar um 23:09
Beste Antwort
In Antwort auf user1565348813

Hallo ihr Lieben,
vorab schon mal ein herzliches Dankeschön, dass ihr euch das hier durchlest und ich hoffe ihr könnt mir evtl weiterhelfen 
Aber erstmal ganz von vorne:

Ich (23) hab vor einigen Monaten diesen Mann (24) kennengelernt.
Eigentlich war von Anfang an alles perfekt. Wir waren auf einer Wellenlänge, hatten die selben Ansichten und Ziele und haben uns super gut verstanden. Es hätte eigentlich nicht besser laufen können. Nach dem 1. Treffen haben wir uns dann immer wieder regelmäßig gesehen und ich hatte bereits nach kurzer Zeit schon Gefühle für ihn entwickelt.
Ihm ging es da genauso, es ging ja auch alles von ihm aus. Er hat mir als erstes gesagt, dass er sich in mich verliebt hat, später dass er mich liebt und dass er glaubt, dass ich 'die Eine' für ihn bin und dass er sich wünschen würde, dass wir irgendwann mal was gemeinsames aufbauen könnten. Er hat mich auf Händen getragen, war super aufmerksam, hat mir Blumen mitgebracht, er hat mir sogar einen Brief geschrieben in dem er mir seine Gefühle beschrieben hat, weil ich mir immernoch unsicher war, ob er es wirklich ernst mit mir meint. Es war einfach immer so schön mit ihm, er hat Sachen für mich getan die zuvor noch nie ein Mann für mich gemacht hat.

Aber zwischendurch hatte er dann irgendiwe auch immer so downs, wo er auch relativ launisch, distanziert und manchmal bisschen abweisend war. Mich hat das nicht weiter gestört, da ich weiß dass er auch viel zu tun hat mit Arbeit und Studium. Ich habs somit nie wirklich persönlich genommen wenn er so war und hab immer versucht mit Verständnis zu reagieren. Trotzdem kam es irgendwann auch 1-2 mal zu nem kleinen Streit, was aber an sich nichts wildes war und danach war auch alles wieder gut und irgendwie sogar noch intensiver als zuvor.

Nun hatte er aber am Wochenende wieder so ein down nachdem wir uns gesehen haben und meinte dann aufeinmal aus heiterem Himmel zu mir, dass er mich zwar liebt, aber denkt dass er erstmal seinen Leben in den Griff kriegen muss und deshalb im Moment einfach keine Beziehung führen kann, weil er weiß, dass das immer wieder passieren würde und ich es nicht verdient hätte so behandelt zu werden. Ich hab ihn dann gesagt, dass mich das nicht stört und dass ich ihm gerne helfen würde aus diesen Phasen wieder rauszukommen, aber er wollte meine Hilfe einfach nicht annehmen und meinte dass er das selber regeln müsste.
Später hatten wir nochmal telefoniert und er hat auch geweint und sich 1000 mal entschuldigt und meinte, dass das alles seine Schuld wäre, hielt es aber trotzdem für das beste wenn wir beide auf Abstand gehen würden...

Ich kann mir sein Verhalten absolut nicht erklären, es war doch vorher alles so perfekt und ich bezweifle nicht, dass seine Gefühle echt waren. Aber jetzt will er aufeinmal alles beenden wegen so einer Kleinigkeit? Oder ist das etwa nur ein Vorwand, weil er sich nicht traut mir die Wahrheit zu sagen? 
Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Liebe Grüße

Stimmt, wie hier schon gesagt wurde, kann alles mögliche sein. Irgendwelche Ängste vielleicht.

Du hast ihm angeboten, dass du für ihn da sein kannst. Er will es wohl gerade nicht. Dräng dich nicht auf, er wird dich von sich stoßen. Das macht nicht nur ihn, sondern auch dich unglücklich. Lass ihn am besten und geh auf Abstand. Wenn er dich braucht, wird er von sich aus kommen. Er weiß ja, dass du deine Unterstützung angeboten hast. Aber warte nicht drauf. Manche Menschen wollen sowas einfach mit sich selbst ausmachen.

2 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
20. Februar um 23:12
In Antwort auf bianca.rch

Stimmt, wie hier schon gesagt wurde, kann alles mögliche sein. Irgendwelche Ängste vielleicht.

Du hast ihm angeboten, dass du für ihn da sein kannst. Er will es wohl gerade nicht. Dräng dich nicht auf, er wird dich von sich stoßen. Das macht nicht nur ihn, sondern auch dich unglücklich. Lass ihn am besten und geh auf Abstand. Wenn er dich braucht, wird er von sich aus kommen. Er weiß ja, dass du deine Unterstützung angeboten hast. Aber warte nicht drauf. Manche Menschen wollen sowas einfach mit sich selbst ausmachen.

psychisch hat er glaub ich auf jeden Fall was, das hat er schon öfter durchsickern lassen, fand das aber nicht so dramatisch da ich früher auch mit Depressionen zu kämpfen hatte und daher weiß wie das ist :/ Er meinte auch schon mal, dass er Angst hat nicht perfekt für mich zu sein und sich damit selber sehr unter Druck setzt. Aber ich bin doch die letzte die irgendwelche Erwartungen hat oder ihn wegen irgendwas verurteilen würde..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 9:56
In Antwort auf user1565348813

Hallo ihr Lieben,
vorab schon mal ein herzliches Dankeschön, dass ihr euch das hier durchlest und ich hoffe ihr könnt mir evtl weiterhelfen 
Aber erstmal ganz von vorne:

Ich (23) hab vor einigen Monaten diesen Mann (24) kennengelernt.
Eigentlich war von Anfang an alles perfekt. Wir waren auf einer Wellenlänge, hatten die selben Ansichten und Ziele und haben uns super gut verstanden. Es hätte eigentlich nicht besser laufen können. Nach dem 1. Treffen haben wir uns dann immer wieder regelmäßig gesehen und ich hatte bereits nach kurzer Zeit schon Gefühle für ihn entwickelt.
Ihm ging es da genauso, es ging ja auch alles von ihm aus. Er hat mir als erstes gesagt, dass er sich in mich verliebt hat, später dass er mich liebt und dass er glaubt, dass ich 'die Eine' für ihn bin und dass er sich wünschen würde, dass wir irgendwann mal was gemeinsames aufbauen könnten. Er hat mich auf Händen getragen, war super aufmerksam, hat mir Blumen mitgebracht, er hat mir sogar einen Brief geschrieben in dem er mir seine Gefühle beschrieben hat, weil ich mir immernoch unsicher war, ob er es wirklich ernst mit mir meint. Es war einfach immer so schön mit ihm, er hat Sachen für mich getan die zuvor noch nie ein Mann für mich gemacht hat.

Aber zwischendurch hatte er dann irgendiwe auch immer so downs, wo er auch relativ launisch, distanziert und manchmal bisschen abweisend war. Mich hat das nicht weiter gestört, da ich weiß dass er auch viel zu tun hat mit Arbeit und Studium. Ich habs somit nie wirklich persönlich genommen wenn er so war und hab immer versucht mit Verständnis zu reagieren. Trotzdem kam es irgendwann auch 1-2 mal zu nem kleinen Streit, was aber an sich nichts wildes war und danach war auch alles wieder gut und irgendwie sogar noch intensiver als zuvor.

Nun hatte er aber am Wochenende wieder so ein down nachdem wir uns gesehen haben und meinte dann aufeinmal aus heiterem Himmel zu mir, dass er mich zwar liebt, aber denkt dass er erstmal seinen Leben in den Griff kriegen muss und deshalb im Moment einfach keine Beziehung führen kann, weil er weiß, dass das immer wieder passieren würde und ich es nicht verdient hätte so behandelt zu werden. Ich hab ihn dann gesagt, dass mich das nicht stört und dass ich ihm gerne helfen würde aus diesen Phasen wieder rauszukommen, aber er wollte meine Hilfe einfach nicht annehmen und meinte dass er das selber regeln müsste.
Später hatten wir nochmal telefoniert und er hat auch geweint und sich 1000 mal entschuldigt und meinte, dass das alles seine Schuld wäre, hielt es aber trotzdem für das beste wenn wir beide auf Abstand gehen würden...

Ich kann mir sein Verhalten absolut nicht erklären, es war doch vorher alles so perfekt und ich bezweifle nicht, dass seine Gefühle echt waren. Aber jetzt will er aufeinmal alles beenden wegen so einer Kleinigkeit? Oder ist das etwa nur ein Vorwand, weil er sich nicht traut mir die Wahrheit zu sagen? 
Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Liebe Grüße

Ich hab ihn dann gesagt, dass mich das nicht stört

aber ihr habt sogar schon 2x gestritten... anscheinend deswegen!
also von "nicht stören" würde ich da nicht sprechen

wieso meinst du es ist eine Kleinigkeit?
du weißt doch gar nicht welche phsychischen probleme er hat, bzw. in welchem ausmaß!

natürlich könnte es auch sein dass er es nur sagt weil er merkt dass es nicht passt...

egal was wirklich stimmt...   du solltest es respektieren & akzeptieren

2 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 11:19
In Antwort auf user1565348813

Hallo ihr Lieben,
vorab schon mal ein herzliches Dankeschön, dass ihr euch das hier durchlest und ich hoffe ihr könnt mir evtl weiterhelfen 
Aber erstmal ganz von vorne:

Ich (23) hab vor einigen Monaten diesen Mann (24) kennengelernt.
Eigentlich war von Anfang an alles perfekt. Wir waren auf einer Wellenlänge, hatten die selben Ansichten und Ziele und haben uns super gut verstanden. Es hätte eigentlich nicht besser laufen können. Nach dem 1. Treffen haben wir uns dann immer wieder regelmäßig gesehen und ich hatte bereits nach kurzer Zeit schon Gefühle für ihn entwickelt.
Ihm ging es da genauso, es ging ja auch alles von ihm aus. Er hat mir als erstes gesagt, dass er sich in mich verliebt hat, später dass er mich liebt und dass er glaubt, dass ich 'die Eine' für ihn bin und dass er sich wünschen würde, dass wir irgendwann mal was gemeinsames aufbauen könnten. Er hat mich auf Händen getragen, war super aufmerksam, hat mir Blumen mitgebracht, er hat mir sogar einen Brief geschrieben in dem er mir seine Gefühle beschrieben hat, weil ich mir immernoch unsicher war, ob er es wirklich ernst mit mir meint. Es war einfach immer so schön mit ihm, er hat Sachen für mich getan die zuvor noch nie ein Mann für mich gemacht hat.

Aber zwischendurch hatte er dann irgendiwe auch immer so downs, wo er auch relativ launisch, distanziert und manchmal bisschen abweisend war. Mich hat das nicht weiter gestört, da ich weiß dass er auch viel zu tun hat mit Arbeit und Studium. Ich habs somit nie wirklich persönlich genommen wenn er so war und hab immer versucht mit Verständnis zu reagieren. Trotzdem kam es irgendwann auch 1-2 mal zu nem kleinen Streit, was aber an sich nichts wildes war und danach war auch alles wieder gut und irgendwie sogar noch intensiver als zuvor.

Nun hatte er aber am Wochenende wieder so ein down nachdem wir uns gesehen haben und meinte dann aufeinmal aus heiterem Himmel zu mir, dass er mich zwar liebt, aber denkt dass er erstmal seinen Leben in den Griff kriegen muss und deshalb im Moment einfach keine Beziehung führen kann, weil er weiß, dass das immer wieder passieren würde und ich es nicht verdient hätte so behandelt zu werden. Ich hab ihn dann gesagt, dass mich das nicht stört und dass ich ihm gerne helfen würde aus diesen Phasen wieder rauszukommen, aber er wollte meine Hilfe einfach nicht annehmen und meinte dass er das selber regeln müsste.
Später hatten wir nochmal telefoniert und er hat auch geweint und sich 1000 mal entschuldigt und meinte, dass das alles seine Schuld wäre, hielt es aber trotzdem für das beste wenn wir beide auf Abstand gehen würden...

Ich kann mir sein Verhalten absolut nicht erklären, es war doch vorher alles so perfekt und ich bezweifle nicht, dass seine Gefühle echt waren. Aber jetzt will er aufeinmal alles beenden wegen so einer Kleinigkeit? Oder ist das etwa nur ein Vorwand, weil er sich nicht traut mir die Wahrheit zu sagen? 
Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Liebe Grüße

Vermutlich ist es wirklich so, wie er es dir gesagt hat. Gesagt hat er dir, dass er momentan keine Beziehung führen möchte. 

Möglicherweise mag er diese Verpflichtung eben gerade nicht eingehen. Da kannst du gar nichts machen und es muss auch nicht an dir liegen. Man kann verliebt sein, aber trotzdem keine Beziehung führen mögen. 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 11:34
In Antwort auf carina2019

Ich hab ihn dann gesagt, dass mich das nicht stört

aber ihr habt sogar schon 2x gestritten... anscheinend deswegen!
also von "nicht stören" würde ich da nicht sprechen

wieso meinst du es ist eine Kleinigkeit?
du weißt doch gar nicht welche phsychischen probleme er hat, bzw. in welchem ausmaß!

natürlich könnte es auch sein dass er es nur sagt weil er merkt dass es nicht passt...

egal was wirklich stimmt...   du solltest es respektieren & akzeptieren

Stimmt, das war schon mehr oder weniger der Auslöser für den Streit, aber nur weil ich zu dem Zeitpunkt noch nichts von seiner psychischen Verfassung wusste und es einfach nicht verstehen konnte 😕 außerdem muss ich auch zugeben, dass ich an dem Tag selber etwas überreagiert habe, weil ich da selber nicht so gut drauf war und meine Hormone auch son bisschen wegen meinen bevorstehenden Tagen verrückt gespielt haben 🙈

Natürlich weiß ich nichts über das Ausmaß seiner psychischen Probleme, aber genau das machts für mich ja auch so schwer nachzuvollziehen, da er das seiner Aussage nach lieber mit sich selber ausmachen will. Was ich ja auch respektiere, ich bin da ja selber gewisserweise so, dass ich Probleme erstmal mit mir selber ausmachen will. Nur ich denke, wenn man jemanden liebt, sollte man den anderen irgendwo auch zumindest ein bisschen miteinbeziehen, damit er sich nicht ganz so vorm Kopf gestoßen fühlt.

 Soweit hab ichs auch respektiert und mich seitdem nicht mehr bei ihm gemeldet und bin auf Abstand. Aber ich kann einfach an nichts anderes mehr denken... Er fehlt mir so und ich wünsche mir so sehr, dass er wieder an meiner Seite ist 😭

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 13:52
In Antwort auf user1565348813

psychisch hat er glaub ich auf jeden Fall was, das hat er schon öfter durchsickern lassen, fand das aber nicht so dramatisch da ich früher auch mit Depressionen zu kämpfen hatte und daher weiß wie das ist :/ Er meinte auch schon mal, dass er Angst hat nicht perfekt für mich zu sein und sich damit selber sehr unter Druck setzt. Aber ich bin doch die letzte die irgendwelche Erwartungen hat oder ihn wegen irgendwas verurteilen würde..

während ER sich anstrengt, noch und nöcher ... sagst du, es stört dich nicht weiter ?

Schlimm ist, dass dir seine Not scheinbar gleichgültig ist, solange er sich mit dir weiterhin Mühe gibt.

Ich denke mal, er hat jetzt begriffen, dass dir nur wichtig ist, was mit dir zu tun hat und du gar nicht verstehst, was mit ihm los ist.

Das soll kein Vorwurf an dich sein, aber ein Hinweis - nicht die Anzahl der Blumensträuße ist es, was zählt in der Liebe, sondern, der gegenseitige Halt und das Verständnis und die Fürsorge in einer Beziehung.

Traurig, dass er sich sorgt, nicht ''perfekt'' für dich zu sein - was hält er denn für ''perfekt'' bei sich? Wenn er wirklich so denkt, dann kann er ja nur enttäuscht werden. Perfektion ist doch auch nur so ein menschlich frei erfundener Begriff. der imgrunde unperfekter nicht sein kann.  und eigentlich isses auch egal

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 14:30
In Antwort auf gabriela1440

während ER sich anstrengt, noch und nöcher ... sagst du, es stört dich nicht weiter ?

Schlimm ist, dass dir seine Not scheinbar gleichgültig ist, solange er sich mit dir weiterhin Mühe gibt.

Ich denke mal, er hat jetzt begriffen, dass dir nur wichtig ist, was mit dir zu tun hat und du gar nicht verstehst, was mit ihm los ist.

Das soll kein Vorwurf an dich sein, aber ein Hinweis - nicht die Anzahl der Blumensträuße ist es, was zählt in der Liebe, sondern, der gegenseitige Halt und das Verständnis und die Fürsorge in einer Beziehung.

Traurig, dass er sich sorgt, nicht ''perfekt'' für dich zu sein - was hält er denn für ''perfekt'' bei sich? Wenn er wirklich so denkt, dann kann er ja nur enttäuscht werden. Perfektion ist doch auch nur so ein menschlich frei erfundener Begriff. der imgrunde unperfekter nicht sein kann.  und eigentlich isses auch egal

Das stimmt nicht! Damit dass es mich nicht stört, meinte ich nur dass ich diese Eigenschaft hat ihn akzeptiere und ihn aufgrund dessen nicht verurteile und ihn trotzdem so liebe und nehme wie er ist und genauso hab ich ihm das auch immer gesagt.
Genauso hab ich immer so gut es geht versucht ihn in solchen Momenten aufzubauen, was ich an sich auch immer gut geschafft habe und hab mich generell auch sehr um ihn bemüht. Deswegen kann ich echt mit gutem Gewissen sagen, dass es daran nicht liegen kann. Er hat sich ja denk ich mal auch am Ende nicht ohne Grund dafür bedankt, dass ich immer für ihn da war und für alles was ich für ihn getan hab. (was aber auch nicht nötig gewesen wäre, für mich ist sowas selbstverständlich und so sollte es denk ich mal auch in jeder Beziehung sein) 
100% verstehen kann ichs natürlich nicht, weil ich ja auch nicht riechen kann was in seinem Kopf vor sich geht, was aber nicht heißt dass ich nicht immer wieder gefragt hab und mir Sorgen gemacht hab. Natürlich war ich in solchen Momenten auch verunsichert, weil ich generell so bin, dass ich die Schuld erstmal bei mir selber suche und mich frage, was ich falsch gemacht hab.
Aber wenns nach mir geht bräuchte er mir auch gar keine Blumen mitbringen oder sonst was, seine Anwesenheit allein würde mir schon reichen.
Deswegen find ichs grade bisschen schade, dass du sagst mir würden seine Sorgen egal sein, solange er für mich funktioniert. Denn so ist es auf keinen Fall! 😔

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 14:46
In Antwort auf gabriela1440

während ER sich anstrengt, noch und nöcher ... sagst du, es stört dich nicht weiter ?

Schlimm ist, dass dir seine Not scheinbar gleichgültig ist, solange er sich mit dir weiterhin Mühe gibt.

Ich denke mal, er hat jetzt begriffen, dass dir nur wichtig ist, was mit dir zu tun hat und du gar nicht verstehst, was mit ihm los ist.

Das soll kein Vorwurf an dich sein, aber ein Hinweis - nicht die Anzahl der Blumensträuße ist es, was zählt in der Liebe, sondern, der gegenseitige Halt und das Verständnis und die Fürsorge in einer Beziehung.

Traurig, dass er sich sorgt, nicht ''perfekt'' für dich zu sein - was hält er denn für ''perfekt'' bei sich? Wenn er wirklich so denkt, dann kann er ja nur enttäuscht werden. Perfektion ist doch auch nur so ein menschlich frei erfundener Begriff. der imgrunde unperfekter nicht sein kann.  und eigentlich isses auch egal

Dass er Angst hat nicht perfekt zu sein hab ich auch nicht verstanden, das spielt ja eigentlich gar keine Rolle. Vor allem da ich selber sicher auch alles andere als perfekt bin. Er hat mir das so gesagt, dass er Angst hat nicht perfekt für mich zu sein und Angst hat, ich würde mir wen anders suchen wenn er es nicht ist. Das ist natürlich absoluter Blödsinn, ich hab mich ja in ihn verliebt weil er so ist wie er ist und nicht weil er versucht hat perfekt zu sein. Aber laut ihn kann er diesen Druck irgendwie nicht abschalten...
Ich muss dazu auch sagen, dass er in der Vergangenheit schon mal betrogen wurde. Ich kann mir vorstellen, dass das evtl davon kommen könnte.. 😩

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 14:55
In Antwort auf user1565348813

Dass er Angst hat nicht perfekt zu sein hab ich auch nicht verstanden, das spielt ja eigentlich gar keine Rolle. Vor allem da ich selber sicher auch alles andere als perfekt bin. Er hat mir das so gesagt, dass er Angst hat nicht perfekt für mich zu sein und Angst hat, ich würde mir wen anders suchen wenn er es nicht ist. Das ist natürlich absoluter Blödsinn, ich hab mich ja in ihn verliebt weil er so ist wie er ist und nicht weil er versucht hat perfekt zu sein. Aber laut ihn kann er diesen Druck irgendwie nicht abschalten...
Ich muss dazu auch sagen, dass er in der Vergangenheit schon mal betrogen wurde. Ich kann mir vorstellen, dass das evtl davon kommen könnte.. 😩

Was heißt nicht verstanden, mir hats viel mehr das Herz gebrochen dass er so denkt 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 16:31
Beste Antwort
In Antwort auf user1565348813

Dass er Angst hat nicht perfekt zu sein hab ich auch nicht verstanden, das spielt ja eigentlich gar keine Rolle. Vor allem da ich selber sicher auch alles andere als perfekt bin. Er hat mir das so gesagt, dass er Angst hat nicht perfekt für mich zu sein und Angst hat, ich würde mir wen anders suchen wenn er es nicht ist. Das ist natürlich absoluter Blödsinn, ich hab mich ja in ihn verliebt weil er so ist wie er ist und nicht weil er versucht hat perfekt zu sein. Aber laut ihn kann er diesen Druck irgendwie nicht abschalten...
Ich muss dazu auch sagen, dass er in der Vergangenheit schon mal betrogen wurde. Ich kann mir vorstellen, dass das evtl davon kommen könnte.. 😩

Wenn er wirklich psychische Probleme hat dann tickt er einfach anders

und nochmal: auch wenn es weh tut, akzeptiere es! er will vermutlich erstmal gesund werden

3 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 17:34
In Antwort auf user1565348813

Was heißt nicht verstanden, mir hats viel mehr das Herz gebrochen dass er so denkt 

Das ist verständlich, aber es hilft ja nichts - wenn er keine Beziehung möchte, dann musst du das akzeptieren. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 18:25
In Antwort auf carina2019

Wenn er wirklich psychische Probleme hat dann tickt er einfach anders

und nochmal: auch wenn es weh tut, akzeptiere es! er will vermutlich erstmal gesund werden

Ich glaube mittlerweile echt dass es daran liegt, zumindest erscheint mir das im Moment am naheliegensten. 

Ich akzeptiere es auch und werde ihn den Abstand geben und mich weiterhin nicht bei ihm melden. Trotzdem bricht es mir irgendwo das Herz zu wissen, dass er leidet und ich ihm nicht helfen kann

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 18:38
In Antwort auf purplemoon

Das ist verständlich, aber es hilft ja nichts - wenn er keine Beziehung möchte, dann musst du das akzeptieren. 

Ich akzeptiere es auch und werde seinem Wunsch auch nachkommen, so schwer es auch für mich ist 😔
Nur weiß ich aus eigener Erfahrung, wie es ist wenn man mit sich selber zu kämpfen hat. Ich hatte früher auch viel mit meinen eigenen Dämonen im Kopf zu tun und hab zu dem Zeitpunkt auch Leute von mich gestoßen, die mir eigentlich sehr wichtig waren. Obwohl ich mir insgeheim gewünscht habe jemanden an meiner Seite zu haben, der mich versteht. Nun weiß ich natürlich nicht, ob das bei ihm genauso ist, da Männer ja doch bisschen anders denken als Frauen, aber mehr als meine Hilfe anbieten und hoffen dass er evtl darauf zurück kommen wird, kann ich im Moment wohl einfach nicht tun.. 😕
Ich würd ihm sonst auch gerne einfach als gute Freundin beistehen, wenn er generell keine Beziehung will. Aber das muss letztendlich wohl wirklich er selbst entscheiden 🤷🏻‍♀️

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 21:10
Beste Antwort
In Antwort auf user1565348813

Hallo ihr Lieben,
vorab schon mal ein herzliches Dankeschön, dass ihr euch das hier durchlest und ich hoffe ihr könnt mir evtl weiterhelfen 
Aber erstmal ganz von vorne:

Ich (23) hab vor einigen Monaten diesen Mann (24) kennengelernt.
Eigentlich war von Anfang an alles perfekt. Wir waren auf einer Wellenlänge, hatten die selben Ansichten und Ziele und haben uns super gut verstanden. Es hätte eigentlich nicht besser laufen können. Nach dem 1. Treffen haben wir uns dann immer wieder regelmäßig gesehen und ich hatte bereits nach kurzer Zeit schon Gefühle für ihn entwickelt.
Ihm ging es da genauso, es ging ja auch alles von ihm aus. Er hat mir als erstes gesagt, dass er sich in mich verliebt hat, später dass er mich liebt und dass er glaubt, dass ich 'die Eine' für ihn bin und dass er sich wünschen würde, dass wir irgendwann mal was gemeinsames aufbauen könnten. Er hat mich auf Händen getragen, war super aufmerksam, hat mir Blumen mitgebracht, er hat mir sogar einen Brief geschrieben in dem er mir seine Gefühle beschrieben hat, weil ich mir immernoch unsicher war, ob er es wirklich ernst mit mir meint. Es war einfach immer so schön mit ihm, er hat Sachen für mich getan die zuvor noch nie ein Mann für mich gemacht hat.

Aber zwischendurch hatte er dann irgendiwe auch immer so downs, wo er auch relativ launisch, distanziert und manchmal bisschen abweisend war. Mich hat das nicht weiter gestört, da ich weiß dass er auch viel zu tun hat mit Arbeit und Studium. Ich habs somit nie wirklich persönlich genommen wenn er so war und hab immer versucht mit Verständnis zu reagieren. Trotzdem kam es irgendwann auch 1-2 mal zu nem kleinen Streit, was aber an sich nichts wildes war und danach war auch alles wieder gut und irgendwie sogar noch intensiver als zuvor.

Nun hatte er aber am Wochenende wieder so ein down nachdem wir uns gesehen haben und meinte dann aufeinmal aus heiterem Himmel zu mir, dass er mich zwar liebt, aber denkt dass er erstmal seinen Leben in den Griff kriegen muss und deshalb im Moment einfach keine Beziehung führen kann, weil er weiß, dass das immer wieder passieren würde und ich es nicht verdient hätte so behandelt zu werden. Ich hab ihn dann gesagt, dass mich das nicht stört und dass ich ihm gerne helfen würde aus diesen Phasen wieder rauszukommen, aber er wollte meine Hilfe einfach nicht annehmen und meinte dass er das selber regeln müsste.
Später hatten wir nochmal telefoniert und er hat auch geweint und sich 1000 mal entschuldigt und meinte, dass das alles seine Schuld wäre, hielt es aber trotzdem für das beste wenn wir beide auf Abstand gehen würden...

Ich kann mir sein Verhalten absolut nicht erklären, es war doch vorher alles so perfekt und ich bezweifle nicht, dass seine Gefühle echt waren. Aber jetzt will er aufeinmal alles beenden wegen so einer Kleinigkeit? Oder ist das etwa nur ein Vorwand, weil er sich nicht traut mir die Wahrheit zu sagen? 
Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Liebe Grüße

Es wurde ja schon gesagt , das es alles sein kann. Zmb. Das er Angst hat dich mit seinen Problemen runter zu ziehen und will dir zmb. nicht in deinem Leben eine Last sein. Oder er hat soo viele Probleme , das er selbst Angst hat das wenn ihr eine Beziehung eingeht , das es nachher nicht gut läuft und er sozusagen nicht noch mehr Probleme möchte. So wie du schriebst , sagte er ja auch , das er "erstmal" sein Leben in dem Griff kriegen möchte. Es ist echt hart.. aber vielleicht gibt es ja Hoffnungen das ihr euch persönlich ausquatscht , denn per Handy ist es immer blöd. 

3 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 22:55
In Antwort auf user1348649410

Es wurde ja schon gesagt , das es alles sein kann. Zmb. Das er Angst hat dich mit seinen Problemen runter zu ziehen und will dir zmb. nicht in deinem Leben eine Last sein. Oder er hat soo viele Probleme , das er selbst Angst hat das wenn ihr eine Beziehung eingeht , das es nachher nicht gut läuft und er sozusagen nicht noch mehr Probleme möchte. So wie du schriebst , sagte er ja auch , das er "erstmal" sein Leben in dem Griff kriegen möchte. Es ist echt hart.. aber vielleicht gibt es ja Hoffnungen das ihr euch persönlich ausquatscht , denn per Handy ist es immer blöd. 

Vielen lieben Dank, deine Antwort hat mir grade wieder bisschen Hoffnung gemacht 😊
Ja an dieses 'erstmal' hab ich mich auch so geklammert haha.
Und jetzt wo dus sagst: Er hat tatsächlich mal sowas ähnliches erwähnt. Er meinte, dass ihn der Gedanke beschäftigt hat, dass wenn wir in einer Beziehung wären und irgendwas negatives passieren würde, wir uns evtl vielleicht nicht mehr so gut verstehen würden. Und er meine auch öfter, dass er mich nicht 'runterziehen' will, wenn er in diesen Phasen steckte. Von daher macht das schon Sinn, was du sagst 🤔

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 23:26
Beste Antwort
In Antwort auf user1565348813

psychisch hat er glaub ich auf jeden Fall was, das hat er schon öfter durchsickern lassen, fand das aber nicht so dramatisch da ich früher auch mit Depressionen zu kämpfen hatte und daher weiß wie das ist :/ Er meinte auch schon mal, dass er Angst hat nicht perfekt für mich zu sein und sich damit selber sehr unter Druck setzt. Aber ich bin doch die letzte die irgendwelche Erwartungen hat oder ihn wegen irgendwas verurteilen würde..

Inwiefern durchsickern lassen? Was hat er da so gesagt und wie hattest du reagiert? Schwierig, wenn jemand etwas mit sich selbst ausmachen will, aber trotzdem Andeutungen macht. Vielleicht will er auch eigentlich deine Unterstützung total gerne, nimmt sie nur nicht an, weil er, wie er sagt, dich nirgends reinziehen will.

Das mit dem „perfekt für dich sein“ zeigt halt auch echt - finde ich - eine völlig falsche Wahrnehmung davon, wie eine Beziehung sein sollte. Da muss keiner performen und absolut perfekt und makellos für dich anderen sein. Darum geht‘s doch gar nicht. Und ich glaube auch  nicht, dass man sich einfach mal so jemand anderen sucht, wenns nicht mehr perfekt läuft...ich meine, gibt es schon, aber bist du denn so unbeständig? Du machst jedenfalls nicht den Eindruck. Vermittelst du ihm unbewusst vielleicht irgendwie Unbeständigkeit? Komisch, dass er so eine Erwartung perfekt sein zu müssen an sich hat (und er scheint nicht zu sehen, dass er diese Erwartung selbst hat. Nicht du). Hast du ihm schon mal richtig versucht bewusst zu machen, dass es darum gar nicht geht? 


Würde mich einfach mal interessieren.
Ansonsten machst du das schon richtig, indem du jetzt Abstand nimmst. Alles andere macht dich ja auch nur unglücklich. Wie gesagt, versuch nicht auf irgendwas zu warten un leb dein Leben weiter. Schade drum, aber er macht es streng genommen ja genauso. Und vielleicht tut sich ja irgendwann, wenn du nicht damit rechnest, doch was und er lässt dich für ihn da sein.
 

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
21. Februar um 23:36
In Antwort auf user1565348813

Hallo ihr Lieben,
vorab schon mal ein herzliches Dankeschön, dass ihr euch das hier durchlest und ich hoffe ihr könnt mir evtl weiterhelfen 
Aber erstmal ganz von vorne:

Ich (23) hab vor einigen Monaten diesen Mann (24) kennengelernt.
Eigentlich war von Anfang an alles perfekt. Wir waren auf einer Wellenlänge, hatten die selben Ansichten und Ziele und haben uns super gut verstanden. Es hätte eigentlich nicht besser laufen können. Nach dem 1. Treffen haben wir uns dann immer wieder regelmäßig gesehen und ich hatte bereits nach kurzer Zeit schon Gefühle für ihn entwickelt.
Ihm ging es da genauso, es ging ja auch alles von ihm aus. Er hat mir als erstes gesagt, dass er sich in mich verliebt hat, später dass er mich liebt und dass er glaubt, dass ich 'die Eine' für ihn bin und dass er sich wünschen würde, dass wir irgendwann mal was gemeinsames aufbauen könnten. Er hat mich auf Händen getragen, war super aufmerksam, hat mir Blumen mitgebracht, er hat mir sogar einen Brief geschrieben in dem er mir seine Gefühle beschrieben hat, weil ich mir immernoch unsicher war, ob er es wirklich ernst mit mir meint. Es war einfach immer so schön mit ihm, er hat Sachen für mich getan die zuvor noch nie ein Mann für mich gemacht hat.

Aber zwischendurch hatte er dann irgendiwe auch immer so downs, wo er auch relativ launisch, distanziert und manchmal bisschen abweisend war. Mich hat das nicht weiter gestört, da ich weiß dass er auch viel zu tun hat mit Arbeit und Studium. Ich habs somit nie wirklich persönlich genommen wenn er so war und hab immer versucht mit Verständnis zu reagieren. Trotzdem kam es irgendwann auch 1-2 mal zu nem kleinen Streit, was aber an sich nichts wildes war und danach war auch alles wieder gut und irgendwie sogar noch intensiver als zuvor.

Nun hatte er aber am Wochenende wieder so ein down nachdem wir uns gesehen haben und meinte dann aufeinmal aus heiterem Himmel zu mir, dass er mich zwar liebt, aber denkt dass er erstmal seinen Leben in den Griff kriegen muss und deshalb im Moment einfach keine Beziehung führen kann, weil er weiß, dass das immer wieder passieren würde und ich es nicht verdient hätte so behandelt zu werden. Ich hab ihn dann gesagt, dass mich das nicht stört und dass ich ihm gerne helfen würde aus diesen Phasen wieder rauszukommen, aber er wollte meine Hilfe einfach nicht annehmen und meinte dass er das selber regeln müsste.
Später hatten wir nochmal telefoniert und er hat auch geweint und sich 1000 mal entschuldigt und meinte, dass das alles seine Schuld wäre, hielt es aber trotzdem für das beste wenn wir beide auf Abstand gehen würden...

Ich kann mir sein Verhalten absolut nicht erklären, es war doch vorher alles so perfekt und ich bezweifle nicht, dass seine Gefühle echt waren. Aber jetzt will er aufeinmal alles beenden wegen so einer Kleinigkeit? Oder ist das etwa nur ein Vorwand, weil er sich nicht traut mir die Wahrheit zu sagen? 
Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Liebe Grüße

Flinte nicht ins Korn schmeissen , sind vielleicht noch zu viele  andere in seinem kopf und er muss erstmal aufräumen . Kenn ich  zumindest so von mir auch wenn man nicht will ist man geneigt dazu Personen(Partner) miteinander zu vergleichen  . Wenn  du  mal was machst wo ihm jemand anderes mit Verletzt hatt , kann es  zu  diesen Downs kommen . Gibts auch bei euch Frauen  ist immmer schwer zu sehen  aus welchen Gründen es jemand macht . Wenn so eine alte Verletung nicht ausgeheilt ist  reagiert man immer wieder Falsch oder zu sehr darauf. Klingt für mich zumindest so  als  wäre es das bei ihm .(Er scheint sehr sensibel zu sein)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar um 14:52
In Antwort auf purplemoon

Das ist verständlich, aber es hilft ja nichts - wenn er keine Beziehung möchte, dann musst du das akzeptieren. 

user1565348813 ... könnte es nicht sein, dass es dir schwer fällt einen Menschen einfach zu akzeptieren, wie er ist?
Ich meine, du versuchst dauernd zu helfen, wo gar keine Hilfe erwartet wird, vielleicht nicht mal gewollt?
Er meint eventuell Fehler an sich, die Du noch gar nicht bemerken konntest, da nur er selbst sie für Fehler hält bei sich.

Leider machen viele junge Frauen den Fehler, den Mann ''ändern und formen'' zu wollen. Nur, keine denkt offenbar darüber nach, was das eigentlich bewirken soll.

Und einen ''Hausdrachen'' wünschen sich nur Masochisten

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar um 15:49
In Antwort auf bianca.rch

Inwiefern durchsickern lassen? Was hat er da so gesagt und wie hattest du reagiert? Schwierig, wenn jemand etwas mit sich selbst ausmachen will, aber trotzdem Andeutungen macht. Vielleicht will er auch eigentlich deine Unterstützung total gerne, nimmt sie nur nicht an, weil er, wie er sagt, dich nirgends reinziehen will.

Das mit dem „perfekt für dich sein“ zeigt halt auch echt - finde ich - eine völlig falsche Wahrnehmung davon, wie eine Beziehung sein sollte. Da muss keiner performen und absolut perfekt und makellos für dich anderen sein. Darum geht‘s doch gar nicht. Und ich glaube auch  nicht, dass man sich einfach mal so jemand anderen sucht, wenns nicht mehr perfekt läuft...ich meine, gibt es schon, aber bist du denn so unbeständig? Du machst jedenfalls nicht den Eindruck. Vermittelst du ihm unbewusst vielleicht irgendwie Unbeständigkeit? Komisch, dass er so eine Erwartung perfekt sein zu müssen an sich hat (und er scheint nicht zu sehen, dass er diese Erwartung selbst hat. Nicht du). Hast du ihm schon mal richtig versucht bewusst zu machen, dass es darum gar nicht geht? 


Würde mich einfach mal interessieren.
Ansonsten machst du das schon richtig, indem du jetzt Abstand nimmst. Alles andere macht dich ja auch nur unglücklich. Wie gesagt, versuch nicht auf irgendwas zu warten un leb dein Leben weiter. Schade drum, aber er macht es streng genommen ja genauso. Und vielleicht tut sich ja irgendwann, wenn du nicht damit rechnest, doch was und er lässt dich für ihn da sein.
 

Er meinte schon mal dass er sich grade wenn diese Phasen auftreten nicht wie er selber fühlt, und dass ihm oft alles zu viel wird und er oft 'ziemlich krasse Gedanken' hat. Was das genau für Gedanken sind hab ich nicht weiter nachgehakt, weil ich es in dem Moment für das beste hielt ihn da nicht weiter unter Druck zu setzen, falls er nicht darüber reden möchte und er mir das dann lieber aus freien Stücken offenbaren sollte wenn überhaupt 😕 Er hatte auch schon mal angesprochen, dass es wahrscheinlich am besten wäre, wenn er sich professionelle Hilfe suchen würde, um damit fertig zu werden, wo ich dann auch meinte, dass das keine schlechte Idee wäre und ja auch absolut keine Schande ist. Viele machen ja schließlich schon wegen weniger eine Therapie und ich glaub heutzutage hat sowieso fast jeder irgendwo seinen Knacks weg 😅
Da ist er dann aber nur wieder zurück gerudert und meinte, dass ihm der Gedanke nicht gefallen würde einer völlig fremden Person seine Gedanken so klar offenzulegen. Der Therapeut könnte ja denken: 'Oh was ist das denn für einer' 🙄
Ich bin mir echt nicht sicher ob er meinte Unterstützung will, er nimmt in den Situationen auch ungern Tipps von mir an. Ich hab darüber auch schon mit paar von meinen männlichen Freunden gesprochen und die meinten dann auch, dass sie sich nicht von ihrer Freundin helfen lassen würden, weil sie das als unmännlich empfinden würden. Vielleicht liegt es daran. 

Und danke, genau so seh ich das auch 😅 Ich würde auch überhaupt nicht wollen, dass er immer perfekt ist. Ich finde grade diese kleinen Markel und Macken die ein Mensch hat machen ihn doch grade erst so richtig aus und liebenswert. Ich fänds auch ehrlich gesagt auf Dauer ziemlich langweilig, wenn immer alles perfekt wäre, unperfektion gehört ja zum Leben mit dazu 🤷🏻‍♀️ 

Ich hoffe nicht, dass ich ihm das Gefühl vermittel unbestäbdig zu sein. 100% beschwören kann ichs natürlich nicht, wie ich auf ihn wirke, aber er meinte schon mal dass er sich von keiner Frau bis jetzt so geliebt gefühlt hat, wie von mir und da würde man ja denk ich mal eigentlich nicht von ausgehen, dass ich bei der nächsten Gelegenheit sofort wieder weg bin 🙈

Ich hatte schön öfter versucht zu verdeutlichen aber laut ihn kann er diesen inneren Druck den er sich aufsetzt einfach nicht abstellen. 

Aber ich bin beruhigt, dass du sagst, dass ich soweit alles richtig mach, ich werd auf jeden Fall erstmal weiter auf Abstand bleiben und einfach schauen was so passiert Ich fahr jetzt auch erstmal wieder nach Hause in meine Heimat um meine Familie zu besuchen und mich bisschen abzulenken 👌🏻
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar um 15:56
In Antwort auf lostindarness

Flinte nicht ins Korn schmeissen , sind vielleicht noch zu viele  andere in seinem kopf und er muss erstmal aufräumen . Kenn ich  zumindest so von mir auch wenn man nicht will ist man geneigt dazu Personen(Partner) miteinander zu vergleichen  . Wenn  du  mal was machst wo ihm jemand anderes mit Verletzt hatt , kann es  zu  diesen Downs kommen . Gibts auch bei euch Frauen  ist immmer schwer zu sehen  aus welchen Gründen es jemand macht . Wenn so eine alte Verletung nicht ausgeheilt ist  reagiert man immer wieder Falsch oder zu sehr darauf. Klingt für mich zumindest so  als  wäre es das bei ihm .(Er scheint sehr sensibel zu sein)

Er ist glaub ich schon relativ sensibel, obwohl er meint dass er bei anderen eigentlich nicht so gut seine Gefühle offen zeigen kann. Find das aber grade schön an ihn, dass er diese Seite hat

Das kann natürlich auch sein, was du sagst. Er wurde ja auch schon mal betrogen, vielleicht hat er Angst ich könnte sowas auch tun 😕

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar um 16:04
In Antwort auf gabriela1440

user1565348813 ... könnte es nicht sein, dass es dir schwer fällt einen Menschen einfach zu akzeptieren, wie er ist?
Ich meine, du versuchst dauernd zu helfen, wo gar keine Hilfe erwartet wird, vielleicht nicht mal gewollt?
Er meint eventuell Fehler an sich, die Du noch gar nicht bemerken konntest, da nur er selbst sie für Fehler hält bei sich.

Leider machen viele junge Frauen den Fehler, den Mann ''ändern und formen'' zu wollen. Nur, keine denkt offenbar darüber nach, was das eigentlich bewirken soll.

Und einen ''Hausdrachen'' wünschen sich nur Masochisten

Aber genau das tu ich doch? Ich hab ja hier bereits schon geschrieben, dass ich ihn so akzeptiere wie er ist und auch diese Eigenschaft an ihn akzeptiere. Natürlich will ich ihn helfen, weil ich sehe dass es ihn dadurch nicht gut geht und das will ich ja nicht. Aber ich gehe ja seinen Wunsch jetzt auch nach, geb ihm Abstand und dräng ihm meine Hilfe nicht weiter auf.

Ändern will ich ihn auch nicht, ich weiß grade auch nicht wo du das herausgelesen hast, dass ich das wollen würde. Ich hab mich ja in ihn verliebt, weil er so ist, wie er ist, da würds für mich ja keinen Sinn machen ihn ändern zu wollen. Also wenn das in irgendeiner Nachricht von mir hier so rübergekommem ist, war das auf jeden Fall nicht meine Absicht dahinter 😕

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar um 16:43
In Antwort auf user1565348813

Aber genau das tu ich doch? Ich hab ja hier bereits schon geschrieben, dass ich ihn so akzeptiere wie er ist und auch diese Eigenschaft an ihn akzeptiere. Natürlich will ich ihn helfen, weil ich sehe dass es ihn dadurch nicht gut geht und das will ich ja nicht. Aber ich gehe ja seinen Wunsch jetzt auch nach, geb ihm Abstand und dräng ihm meine Hilfe nicht weiter auf.

Ändern will ich ihn auch nicht, ich weiß grade auch nicht wo du das herausgelesen hast, dass ich das wollen würde. Ich hab mich ja in ihn verliebt, weil er so ist, wie er ist, da würds für mich ja keinen Sinn machen ihn ändern zu wollen. Also wenn das in irgendeiner Nachricht von mir hier so rübergekommem ist, war das auf jeden Fall nicht meine Absicht dahinter 😕

vielleicht hat er aber auch schlichtweg zu wenig Interesse

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar um 20:17

UPDATE 

Er hat sich heute bei mir gemeldet. Er schreibt, dass er mich vermisst und die ganze Zeit an mich denken muss und ihm die Trennung scheinbar ziemlich fertig macht. Ich hab ihn dann im Laufe des Gesprächs nochmal versucht meinen Stand der Dinge zu verdeutlichen, dass ich ihn mit all seinen Höhen und Tiefen akzeptiere und dass er für mich auch nicht perfekt sein muss, ich grade diese unperfektion so an ihn mag und ich selber ja auch alles andere als perfekt bin. 
Hab ihn aber auch gesagt, dass ich seine Entscheidung jetzt besser verstehen kann nachdem ich auch viel darüber gesprochen habe und das auf jeden Fall auch respektiere. Er hat sich dann bedankt und hat mir nochmal versichert, dass es nicht an mir liegt und er sich momentan einfach nicht wie er selber fühlt und er weiß dass er eigentlich besser ist und besser sein will und ihn das frustriert dass ers momentan 'nicht sein könne'. Grade wenn er 'so' zu mir ist. Hab ihn dann nochmal angeboten, dass wenn irgendwas ist und ihm danach ist, er gerne damit zu mir kommen kann und ich immer ein offenes Ohr für ihn habe. Und wenn nicht, ist das auch in Ordnung. Er meinte dann, dass das gleiche auch für mich gilt. 
Trotzdem will er scheinbar den Abstand erstmal beibehalten. 😕
Aber ich schätze das ist ok, er brauch wohl einfach noch Zeit und die werd ich ihm auch geben und mich erstmal auf mich konzentrieren 🙂
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Februar um 21:05
In Antwort auf user1565348813

UPDATE 

Er hat sich heute bei mir gemeldet. Er schreibt, dass er mich vermisst und die ganze Zeit an mich denken muss und ihm die Trennung scheinbar ziemlich fertig macht. Ich hab ihn dann im Laufe des Gesprächs nochmal versucht meinen Stand der Dinge zu verdeutlichen, dass ich ihn mit all seinen Höhen und Tiefen akzeptiere und dass er für mich auch nicht perfekt sein muss, ich grade diese unperfektion so an ihn mag und ich selber ja auch alles andere als perfekt bin. 
Hab ihn aber auch gesagt, dass ich seine Entscheidung jetzt besser verstehen kann nachdem ich auch viel darüber gesprochen habe und das auf jeden Fall auch respektiere. Er hat sich dann bedankt und hat mir nochmal versichert, dass es nicht an mir liegt und er sich momentan einfach nicht wie er selber fühlt und er weiß dass er eigentlich besser ist und besser sein will und ihn das frustriert dass ers momentan 'nicht sein könne'. Grade wenn er 'so' zu mir ist. Hab ihn dann nochmal angeboten, dass wenn irgendwas ist und ihm danach ist, er gerne damit zu mir kommen kann und ich immer ein offenes Ohr für ihn habe. Und wenn nicht, ist das auch in Ordnung. Er meinte dann, dass das gleiche auch für mich gilt. 
Trotzdem will er scheinbar den Abstand erstmal beibehalten. 😕
Aber ich schätze das ist ok, er brauch wohl einfach noch Zeit und die werd ich ihm auch geben und mich erstmal auf mich konzentrieren 🙂
 

Nett, dass er sich wieder gemeldet hat. Nur bist du immer noch nicht weiter wie bisher. Solche Gespräche mit ihm sind zwar nett gemeint aber bringen dich nicht weiter. Sie lassen dich eher bedürftig wirken. Als müsstest du ihn um jeden Preis haben, egal in welchem Chaos das endet. Und er weiß, dass er dich jederzeit haben kann.

Belaste dich doch bitte nicht mit so einer Person. Er kann für seine Depressionen nichts und natürlich sollte man seinem Partner zur Seite stehen... Aber ihr seid nicht zusammen. Du musst ihm nicht zur Seite stehen und dich immer wieder von ihm wegstoßen lassen. Zumal du ja auch mal mit Depressionen zu kämpfen hattest. Er zieht dich nur mit sich runter. 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
23. Februar um 9:25
In Antwort auf user1565348813

UPDATE 

Er hat sich heute bei mir gemeldet. Er schreibt, dass er mich vermisst und die ganze Zeit an mich denken muss und ihm die Trennung scheinbar ziemlich fertig macht. Ich hab ihn dann im Laufe des Gesprächs nochmal versucht meinen Stand der Dinge zu verdeutlichen, dass ich ihn mit all seinen Höhen und Tiefen akzeptiere und dass er für mich auch nicht perfekt sein muss, ich grade diese unperfektion so an ihn mag und ich selber ja auch alles andere als perfekt bin. 
Hab ihn aber auch gesagt, dass ich seine Entscheidung jetzt besser verstehen kann nachdem ich auch viel darüber gesprochen habe und das auf jeden Fall auch respektiere. Er hat sich dann bedankt und hat mir nochmal versichert, dass es nicht an mir liegt und er sich momentan einfach nicht wie er selber fühlt und er weiß dass er eigentlich besser ist und besser sein will und ihn das frustriert dass ers momentan 'nicht sein könne'. Grade wenn er 'so' zu mir ist. Hab ihn dann nochmal angeboten, dass wenn irgendwas ist und ihm danach ist, er gerne damit zu mir kommen kann und ich immer ein offenes Ohr für ihn habe. Und wenn nicht, ist das auch in Ordnung. Er meinte dann, dass das gleiche auch für mich gilt. 
Trotzdem will er scheinbar den Abstand erstmal beibehalten. 😕
Aber ich schätze das ist ok, er brauch wohl einfach noch Zeit und die werd ich ihm auch geben und mich erstmal auf mich konzentrieren 🙂
 

und jetzt.solltest du einen Haken dran machen!

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
23. Februar um 18:34
In Antwort auf lemontree

Nett, dass er sich wieder gemeldet hat. Nur bist du immer noch nicht weiter wie bisher. Solche Gespräche mit ihm sind zwar nett gemeint aber bringen dich nicht weiter. Sie lassen dich eher bedürftig wirken. Als müsstest du ihn um jeden Preis haben, egal in welchem Chaos das endet. Und er weiß, dass er dich jederzeit haben kann.

Belaste dich doch bitte nicht mit so einer Person. Er kann für seine Depressionen nichts und natürlich sollte man seinem Partner zur Seite stehen... Aber ihr seid nicht zusammen. Du musst ihm nicht zur Seite stehen und dich immer wieder von ihm wegstoßen lassen. Zumal du ja auch mal mit Depressionen zu kämpfen hattest. Er zieht dich nur mit sich runter. 

Wirk ich denn bedürftig, nur weil ich jemanden die Möglichkeit offen lasse sich mit seinen Problemen an mich zu wenden? Ich schreib ihn ja nicht hinterher und sag 'bitte, bitte komm zu mir zurück'. Ich leb mein Leben trotzdem ganz normal weiter und dass weiß er auch (allein schon durch social media)

Aber ja du hast recht, von mir aus wird auch weiterhin so nichts kommen. Wenn er auf mich zu kommt freu ich mich darüber, aber ich werd nicht direkt Luftsprünge machen und ihm um den Hals fallen. Ich werd dann schon mit Vorsicht ran gehen, auch aus Selbstschutz (wenn es denn überhaupt so kommen sollte) 
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Februar um 7:11
In Antwort auf user1565348813

Wirk ich denn bedürftig, nur weil ich jemanden die Möglichkeit offen lasse sich mit seinen Problemen an mich zu wenden? Ich schreib ihn ja nicht hinterher und sag 'bitte, bitte komm zu mir zurück'. Ich leb mein Leben trotzdem ganz normal weiter und dass weiß er auch (allein schon durch social media)

Aber ja du hast recht, von mir aus wird auch weiterhin so nichts kommen. Wenn er auf mich zu kommt freu ich mich darüber, aber ich werd nicht direkt Luftsprünge machen und ihm um den Hals fallen. Ich werd dann schon mit Vorsicht ran gehen, auch aus Selbstschutz (wenn es denn überhaupt so kommen sollte) 
 

Nett , dass er sich gemeldet hat .. dennoch sehe ich es mittlerweile auch so , dass du so eher in die Therapeuten - Schiene rutschen könntest  .... und das solltest du dir nicht antun ... 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Februar um 2:08
In Antwort auf user1565348813

Hallo ihr Lieben,
vorab schon mal ein herzliches Dankeschön, dass ihr euch das hier durchlest und ich hoffe ihr könnt mir evtl weiterhelfen 
Aber erstmal ganz von vorne:

Ich (23) hab vor einigen Monaten diesen Mann (24) kennengelernt.
Eigentlich war von Anfang an alles perfekt. Wir waren auf einer Wellenlänge, hatten die selben Ansichten und Ziele und haben uns super gut verstanden. Es hätte eigentlich nicht besser laufen können. Nach dem 1. Treffen haben wir uns dann immer wieder regelmäßig gesehen und ich hatte bereits nach kurzer Zeit schon Gefühle für ihn entwickelt.
Ihm ging es da genauso, es ging ja auch alles von ihm aus. Er hat mir als erstes gesagt, dass er sich in mich verliebt hat, später dass er mich liebt und dass er glaubt, dass ich 'die Eine' für ihn bin und dass er sich wünschen würde, dass wir irgendwann mal was gemeinsames aufbauen könnten. Er hat mich auf Händen getragen, war super aufmerksam, hat mir Blumen mitgebracht, er hat mir sogar einen Brief geschrieben in dem er mir seine Gefühle beschrieben hat, weil ich mir immernoch unsicher war, ob er es wirklich ernst mit mir meint. Es war einfach immer so schön mit ihm, er hat Sachen für mich getan die zuvor noch nie ein Mann für mich gemacht hat.

Aber zwischendurch hatte er dann irgendiwe auch immer so downs, wo er auch relativ launisch, distanziert und manchmal bisschen abweisend war. Mich hat das nicht weiter gestört, da ich weiß dass er auch viel zu tun hat mit Arbeit und Studium. Ich habs somit nie wirklich persönlich genommen wenn er so war und hab immer versucht mit Verständnis zu reagieren. Trotzdem kam es irgendwann auch 1-2 mal zu nem kleinen Streit, was aber an sich nichts wildes war und danach war auch alles wieder gut und irgendwie sogar noch intensiver als zuvor.

Nun hatte er aber am Wochenende wieder so ein down nachdem wir uns gesehen haben und meinte dann aufeinmal aus heiterem Himmel zu mir, dass er mich zwar liebt, aber denkt dass er erstmal seinen Leben in den Griff kriegen muss und deshalb im Moment einfach keine Beziehung führen kann, weil er weiß, dass das immer wieder passieren würde und ich es nicht verdient hätte so behandelt zu werden. Ich hab ihn dann gesagt, dass mich das nicht stört und dass ich ihm gerne helfen würde aus diesen Phasen wieder rauszukommen, aber er wollte meine Hilfe einfach nicht annehmen und meinte dass er das selber regeln müsste.
Später hatten wir nochmal telefoniert und er hat auch geweint und sich 1000 mal entschuldigt und meinte, dass das alles seine Schuld wäre, hielt es aber trotzdem für das beste wenn wir beide auf Abstand gehen würden...

Ich kann mir sein Verhalten absolut nicht erklären, es war doch vorher alles so perfekt und ich bezweifle nicht, dass seine Gefühle echt waren. Aber jetzt will er aufeinmal alles beenden wegen so einer Kleinigkeit? Oder ist das etwa nur ein Vorwand, weil er sich nicht traut mir die Wahrheit zu sagen? 
Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Liebe Grüße

Ich glaube diesem Mann, ich denke er hat Probleme und kann sich noch nicht gegenüber dir öffnen. Gehe voll auf Abstand egal was du fühlst bis er nicht die wahrheit sagt was sein Problem ist.
habe keine Angst er wird es tun, wichtig ist nur das du jetzt total abblockst

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Februar um 15:00
In Antwort auf user1565348813

UPDATE 

Er hat sich heute bei mir gemeldet. Er schreibt, dass er mich vermisst und die ganze Zeit an mich denken muss und ihm die Trennung scheinbar ziemlich fertig macht. Ich hab ihn dann im Laufe des Gesprächs nochmal versucht meinen Stand der Dinge zu verdeutlichen, dass ich ihn mit all seinen Höhen und Tiefen akzeptiere und dass er für mich auch nicht perfekt sein muss, ich grade diese unperfektion so an ihn mag und ich selber ja auch alles andere als perfekt bin. 
Hab ihn aber auch gesagt, dass ich seine Entscheidung jetzt besser verstehen kann nachdem ich auch viel darüber gesprochen habe und das auf jeden Fall auch respektiere. Er hat sich dann bedankt und hat mir nochmal versichert, dass es nicht an mir liegt und er sich momentan einfach nicht wie er selber fühlt und er weiß dass er eigentlich besser ist und besser sein will und ihn das frustriert dass ers momentan 'nicht sein könne'. Grade wenn er 'so' zu mir ist. Hab ihn dann nochmal angeboten, dass wenn irgendwas ist und ihm danach ist, er gerne damit zu mir kommen kann und ich immer ein offenes Ohr für ihn habe. Und wenn nicht, ist das auch in Ordnung. Er meinte dann, dass das gleiche auch für mich gilt. 
Trotzdem will er scheinbar den Abstand erstmal beibehalten. 😕
Aber ich schätze das ist ok, er brauch wohl einfach noch Zeit und die werd ich ihm auch geben und mich erstmal auf mich konzentrieren 🙂
 

//Ich hab ihn dann im Laufe des Gesprächs nochmal versucht meinen Stand der Dinge zu verdeutlichen, dass ich ihn mit all seinen Höhen und Tiefen akzeptiere und dass er für mich auch nicht perfekt sein muss, ich grade diese unperfektion so an ihn mag und ich selber ja auch alles andere als...//

..also der verzweifelte Versuch, den anderen davon zu überzeugen, man sei der ''perfekte'' Partner für ihn ?

Aber genau das meinte ich mit meinem Beitrag - mit Deinem Verhalten vertreibst Du eher jene, die offenbar noch starke Selbstzweifel haben.

Wenn ich verliebt wäre, würde ich jeden Strohhalm greifen, der mir geboten wird.

Was immer Dein Bekannter haben mag, hat nichts mit Dir zu tun und darum ist sein Interesse an Dir sehr halbherzig. Ich würde ihm da auch nichts einreden wollen, was er gar nicht hat - nämlich ''Sehnsucht nach DIR!''

Hör auf damit, Dir etwas einreden zu wollen, was es gar nicht gibt zwischen ihm und Dir - da ist nichts und ich schätze, da wird auch nichts.

Lasse ihn in Ruhe und warte, dass er sich von sich aus meldet. Erst dann wirst Du erkennen, ob er tatsächlich Sehnsucht nach Dir hat.

Mit Ungeduld kommt die Liebe nicht - Du könntest das mal üben, geduldiger Dir und anderen gegenüber zu werden

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: haltemichbedeckt
1 Antworten 1
|
25. Februar um 10:22
12 Antworten 12
|
25. Februar um 9:51
3 Antworten 3
|
25. Februar um 9:24
Von: wioletamarin18
2 Antworten 2
|
25. Februar um 9:11
9 Antworten 9
|
25. Februar um 9:10
Diskussionen dieses Nutzers
Von: user1565348813
neu
|
20. Februar um 21:48
Teste die neusten Trends!
experts-club