Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum verlieben sich immer gleich alle in mich?

Warum verlieben sich immer gleich alle in mich?

8. September 2007 um 3:38

Hi,
weiß leider gar nicht, wie ich jetzt so anfangen soll mit meinem Problem.. is mir auch ehrlichgesagt, voll peinlich, grad weil ich mir so die anderen themen durchgelesen hab und feststellen muss, dass ich glaub ich, wohl so ziemlich alleine mit meinem Problem da stehe..
Also, ich probiers jetzt trotzdem mal, weil echt, so kanns nimma weiter gehn..
Wie der Titel schon sagt, ich hab immer wieder mal das Problem, dass sich alle immer gleich in mich verlieben.. Hmm, am besten ich erklärs mal an nem Beispiel:
Mir ist es schon öfters so gegangen, dass mir ein (guter) Kumpel einfach so aus heiterem Himmel seine Liebe gestanden hat.. Ich weiß, des klingt echt bekloppt, aber ich seh darin nen riesen Problem, weil mir des halt schon verdammt oft passiert ist, wenn ich recht überleg, gibts da grad mal zwei männliche Kumpels, von denen einer jederzeit seine Freundin verlassen würde, wenn ich ihn drum bitten würd.. Des find ich echt krass, ich mein, ich kenn die echt gut, und alleine des Wissen darum macht mich fertig. Hab jetzt auch schon lange überlegt, ich mein, so verlieben, des findet unter normalen Umständen, grad wenns so häufig vorkommt, ned zu nur von einem aus an.. Ich mein, ich hab mich und meine ganze Person sammt Verhalten echt voll reflektiert, ob ich ned irgend was unbewusst herbeigeführt hab oder so.. Und ich muss sagen, ich bin in solchen Sachen immer knallhart, bei mir weiß jeder wo er dran ist, und auch wenn ich nachgefragt hab, haben die meisten genau des als Antwort gesagt, dass sie so lange nix gesagt haben. Aber irgendwie geb ich mir natürlich schon die Schuld.. Und als so liebenswert, wie alle machen, fühl ich mich ned, vor allem, weil ich echt ned jemand bin, der groß auffällt.. meine Freundin hat gemeint, ich bin, wenn man mich erst kennenlernt, so großartig, dass manche meinen, sie könnten in mich verliebt sein.. Schön und gut, aber soll ich mich deshalb ändern, weil unangenehm ist mir des schon, wenn ich meine Kumpels später wieder sehe und ihnen ja auch. Ich hab deshalb schon zwei sehr gute Kumpels verloren, und zwei weitere haben sich sehr von mir distanziert.. Eure Meinung würd mir wirklich sehr helfen,
danke.

Mehr lesen

8. September 2007 um 10:20

Auch wenn,...
... du nicht wolltest, dass es so klingt: dein text klingt extrem eingebildet und du hast nicht wirklich n großes problem, manch eine/r wär froh darum, überleg dir das mal!

8 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 11:36
In Antwort auf shura_12459400

Auch wenn,...
... du nicht wolltest, dass es so klingt: dein text klingt extrem eingebildet und du hast nicht wirklich n großes problem, manch eine/r wär froh darum, überleg dir das mal!

Also...
ich versthe dich schon, aber das problem ist, das man selber auf andere ganz anders wirkt, als man es beabsichtigt.
Bleib einfach so wie du bist, änder dich nicht.
Wenn du liebenswert bist, ist es doch schön.
In mir zum Beispiel sehen die Männer entweder nur den Kumpel - Typ oder ein Bett-Haserl, dazwischen gibt es nix. (kannst auch gern meinen aktuellen beitrag hier lesen).
Aber ändern kann ich mich nicht weil ich so bin wie ich bin.
Also deshalb, denk dir nix, bleib einfach ganz normal, und versuch mit deinen Kumpels ganz normal umzugehen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 12:50

Mmhmm...
Der Titel deines Beitrags ist schon etwas provokant gewählt. Aber wenn ich es richtig verstehe, hast du keinen Freund trotz all der unerwünschten Zuneigung. Dann verstehe ich natürlich das Problem. Es bringt einem ja nichts, wenn man Verehrer hat, aber selbst nicht verliebt ist.

Warum deine Kumpel so von dir angetan sind, kann ich nicht beurteilen. Bei mir ist es meist so, dass ich wenn ich kein Interesse an einem Mann habe bzw. mich freundschaftlich gut mit ihm verstehe, immer sehr natürlich, locker und offen bin. Das kommt gut an. Nur leider eben bei den "falschen". Ich habe auch schon gute männliche Freundschaften auf die Art verloren. Und inzwischen bin ich wesentlich vorsichtiger im Umgang mit männlichen Bekannten.
Die Tragik ist auch, dass ich mich nicht so ungezwungen verhalten kann, wenn mir jemand gefällt.

Du kannst wohl nicht viel dagegen tun, dass sich jemand in dich verliebt. (Du könntest natürlich, dass was du schreibst, den Typen ins Gesicht sagen. "Ich weiß, ich bin großartig, aber bitte verlieb dich nicht auch gleich in mich, wie all die anderen." Das schreckt sicher den ein oder anderen ab ) Ich nehme an, du bist 19? Dann wird sich dein Problem sicher im Laufe der Jahre minimieren, wenn du älter wirst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 18:04
In Antwort auf lucma_12758061

Also...
ich versthe dich schon, aber das problem ist, das man selber auf andere ganz anders wirkt, als man es beabsichtigt.
Bleib einfach so wie du bist, änder dich nicht.
Wenn du liebenswert bist, ist es doch schön.
In mir zum Beispiel sehen die Männer entweder nur den Kumpel - Typ oder ein Bett-Haserl, dazwischen gibt es nix. (kannst auch gern meinen aktuellen beitrag hier lesen).
Aber ändern kann ich mich nicht weil ich so bin wie ich bin.
Also deshalb, denk dir nix, bleib einfach ganz normal, und versuch mit deinen Kumpels ganz normal umzugehen.

Dass seh ich auch so


Ich denke nicht dass du dich ändern solltest weil sich viele in dich verlieben. Ich denke mal in erster Linie ist es wichtig das du du selbst bleibst. Sich wegen anderen zu verändern find ich vollkommener Schwachsinn.

sabrinchen85: Wüsste ja gern mal woran das liegt? Kumpel oder Bett?
Ich für meinen Teil halte nichts von ONS.

Liebe Grüße
Romantiker

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2007 um 19:57
In Antwort auf vmer_12830095

Dass seh ich auch so


Ich denke nicht dass du dich ändern solltest weil sich viele in dich verlieben. Ich denke mal in erster Linie ist es wichtig das du du selbst bleibst. Sich wegen anderen zu verändern find ich vollkommener Schwachsinn.

sabrinchen85: Wüsste ja gern mal woran das liegt? Kumpel oder Bett?
Ich für meinen Teil halte nichts von ONS.

Liebe Grüße
Romantiker

Ich weiß was Du meinst
Ich hatte mal einen netten Tanzpartner, der sich auch in mich verliebt hat und ich nicht in ihn. Da hat es mit der Freundschaft dann auch nicht mehr geklappt, was extrem schade ist.
Nur muss man die andere Person verstehen, derjenige ist verletzt und möchte Abstand.
Kann es sein, dass Du unbewußt mit Männern flirtest? Frag doch mal Deine Freundinnen wie sie Dich im Umgang mit Männern wahrnehmen.
Auf der anderen Seite ist es ja auch eine Anerkennung wenn Dich jemand mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2007 um 15:28
In Antwort auf vmer_12830095

Dass seh ich auch so


Ich denke nicht dass du dich ändern solltest weil sich viele in dich verlieben. Ich denke mal in erster Linie ist es wichtig das du du selbst bleibst. Sich wegen anderen zu verändern find ich vollkommener Schwachsinn.

sabrinchen85: Wüsste ja gern mal woran das liegt? Kumpel oder Bett?
Ich für meinen Teil halte nichts von ONS.

Liebe Grüße
Romantiker

Also...
... es ist einfach so, entweder lern ich jemanden kennen von dem ich in vorhinein weiß, es ist nur rein platonisch oder genau umgekehrt, ich bin halt nicht unbedingt eine "typische" Frau. Bin halt eher so a Kumpel Typ. Auf der anderen Seite gibt es dann die Männer, die mich kennenlernen, mich auch mögen, die aber aus irgendwelchen Gründen nur eine rein sexuelle Beziehung haben wollen mit mir.
Habe das bisher auch nur einmal ausgelebt, und das ist nicht das wahre.
Ich lasse mich also generell nicht drauf ein.
Wahrscheinlich strahl ich aus, "leicht" zu haben zu sein?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2007 um 15:54

Wo sollte da ein Problem sein ...
wenn mich jemand mag, mehr als nur Freundschaft will, ich aber nicht? Das ist dann halt so, man kann ja auch nicht auf der Sonne Spazierengehen (ein von mir gerne gewählter Vergleich, zugegeben ...).

Das sollte jeder Mensch, der sich einem anderen offenbart, natürlich auch wissen und akzeptieren können. Solange er das nicht kann, zeigt er ohnehin nur, dass es ihm um ein 'habenwollen' ging. Freilich können etliche Menschen eine 'Absage' in dieser Richtung nur schwer verdauen, eben weil sie ihre eigenen Wünsche (habenwollen ...) über das Wünschen des anderen stellen und ent-täuscht sind. Vorher haben sie sich eben in ihrer 'Zuneigung' selbst ge-täuscht und müssen nunmehr eine neue gefühlsmässige Grundlage für das Zusammensein mit dir finden. Oder sie könenn das nicht und meiden dich eben.

Da gibt es keinerlei Grund, dass du dir an irgendwas die 'Schuld' gibst. Das ist noch nicht einmal ein Grund, sich darüber den Kopf zu zerbrechen ...


asteus

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 13:55
In Antwort auf shura_12459400

Auch wenn,...
... du nicht wolltest, dass es so klingt: dein text klingt extrem eingebildet und du hast nicht wirklich n großes problem, manch eine/r wär froh darum, überleg dir das mal!

Genau solche
kommentare sind so sinnlos...wieso sollte das eingebildet klingen? und wenn sie jetzt das bedürfnis hat darüber zu reden dann soll sie das auch können, dafür ist ein forum da und solche blöden sprüche gehören einfach nicht dahin...sorry musste mal gesagt werden !!!
@kuchen88..ich finde nicht das du dich verstllen musst, es gibt leute die einfach etwas ausstrahlen und halt speziell sind..so wie du wahrscheinlich...glaub mir irgendwann gibt sich das... alles gute!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2009 um 2:18

Bin nicht alleine damit.....
hey, mir geht es ganz genauso! mit frauen und männern, es ist zum mäuse melken. ich finde die menschen als freunde super und dann komme ich in mehrdeutige oder eindeutige situationen, die mir massiv unangenehm sind. ich weiß nicht so recht wie ich verhalten soll, was soll ich denn sagen? hey, ich find dich nett und so, aber mehr is nich? ich hab auch das problem, dass wenn ich mal wen toll finde, bin ich a) zu schüchtern und b) nicht deren typ... es macht mich wahnsinnig. und wenn ich versuche deutlich zu machen, dass da nix läuft, mich dann aber weiter einfach locker und lustig verhalte, wie ich nun mal bin, denn ich genieße ja auch die zeit mit leuten die ich mag, dann probieren sie es wieder. ich merke das dann, dass da irgendwas noch is und mir ist es so verdammt unangenehm, da dann was zu zu sagen. es ist einfacher, wenn ich sagen kann, ich hab ne freundin/freund, dann checken die das eher. habe diverse sachen ausprobiert, auch ons, gemerkt is nich mein style. und auch versucht, mit jemandem zusammen zu sein, den ich wirklich wirklich mochte, die person war/ist in mich verliebt und ich dachte, ok, vielleicht geht das bei dir einfach nicht so schnell.... aber verdammt, doch es geht schnell, aber die krieg ich nich und das andere ist das falsche... und dann breche ich herzen, unbewusst, unbeabsichtigt, einfach nur weil ich so bin wie ich bin? und ich weiß einfach nicht mehr, wie ich das ändern soll, ohne mich selbst gänzlich von "freunden" zurückzuziehn, und ich finde deinen beitrag hier mutig und super und gar nicht eingebildet, weil ich weiß dass das ein echtes problem werden/sein kann und das ist unbequem. was mich auch wundert ist: warum immer anzügliche kommentare? ok, ich finde das lustig und mache selbst gerne welche, aber das sagt doch nicht, dass ich mit dem anderen gleich ins bett muss??? naja, vlt bin ich einfach schon in freundschaften so "intim", auf einer ebene des austausches, die andere nicht so schnell erreichen. für mich ist das freundschaft und langsam bekomme ich angst, dass das von meinen freunden, die nichts von mir wollen, dann obendrein noch falsch aufgefasst werden könnte..... ich hab echt null reflektionsvermögen, was dieses thema angeht, und ich merke meistens eh zu spät, wenn wer mir avancen macht ( die erfahrung wird besser, aber schmerzhafter ). wie lernt man denn, damit sozial umzugehen?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2009 um 8:47
In Antwort auf rowan_12333914

Ich weiß was Du meinst
Ich hatte mal einen netten Tanzpartner, der sich auch in mich verliebt hat und ich nicht in ihn. Da hat es mit der Freundschaft dann auch nicht mehr geklappt, was extrem schade ist.
Nur muss man die andere Person verstehen, derjenige ist verletzt und möchte Abstand.
Kann es sein, dass Du unbewußt mit Männern flirtest? Frag doch mal Deine Freundinnen wie sie Dich im Umgang mit Männern wahrnehmen.
Auf der anderen Seite ist es ja auch eine Anerkennung wenn Dich jemand mag.

Finde chicaloca's Beitrag gut!
So was in der Art ging mir auch schon durch den Kopf:
Es gibt Leute, die von Natur aus schon Eigenschaften und wichtiger Verhaltensweisen haben, die dazu führen, dass Andere denken: "ich glaub, der/die mag mich. Das kann z.B. sein, wenn jemand besonders offen, herzlich humorvoll und freundlich (also gute Laune förmlich ausstrahlt) und dazu noch großzügig mit scheinbaren Zeichen ist - Körperkontakt, Augenkontakt, Körpersprache etc.
Das kann dann leicht dazu führen, dass man dann Dinge wahrnimmt, die in Wirklichkeit gar nicht da sind: in diese herzliche Person verliebt man sich sowieso leicht und wenn man dann noch glaubt, dass die auch umgekehrt auf einen steht...dann probiert man es eben mal.

Erst neulich ist mir mal eine begegnet, deren scheinbares Interesse so auffällig und deutlich war, dass ich mich nach Minuten schon gefragt habe "Wow, was geht denn hier ab?". Später am Abend dann des Rätsels Lösung: innerhalb von Minuten war sie auch mit einem weiteren bis dato völlig fremden auf dem selben Level (und mit dessen Freund...).
War halt einfach ihre Art! Ihr Normalverhalten war einfach schon viel stärker, als das, was andere Frauen als sog. "Zeichen" versenden (und dann oft keier auch nur bemerkt ). Sie erzählte übrigens an dem Abend auch eine Geschichte, dass sich jemand übereilt und ungewollt an sie herangemacht hatte...mir war dann klar, wie der Typ auf den Gedanken gekommen war, dass da für ihn was geboten sein könnte...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 11:03
In Antwort auf spyro_11840636

Finde chicaloca's Beitrag gut!
So was in der Art ging mir auch schon durch den Kopf:
Es gibt Leute, die von Natur aus schon Eigenschaften und wichtiger Verhaltensweisen haben, die dazu führen, dass Andere denken: "ich glaub, der/die mag mich. Das kann z.B. sein, wenn jemand besonders offen, herzlich humorvoll und freundlich (also gute Laune förmlich ausstrahlt) und dazu noch großzügig mit scheinbaren Zeichen ist - Körperkontakt, Augenkontakt, Körpersprache etc.
Das kann dann leicht dazu führen, dass man dann Dinge wahrnimmt, die in Wirklichkeit gar nicht da sind: in diese herzliche Person verliebt man sich sowieso leicht und wenn man dann noch glaubt, dass die auch umgekehrt auf einen steht...dann probiert man es eben mal.

Erst neulich ist mir mal eine begegnet, deren scheinbares Interesse so auffällig und deutlich war, dass ich mich nach Minuten schon gefragt habe "Wow, was geht denn hier ab?". Später am Abend dann des Rätsels Lösung: innerhalb von Minuten war sie auch mit einem weiteren bis dato völlig fremden auf dem selben Level (und mit dessen Freund...).
War halt einfach ihre Art! Ihr Normalverhalten war einfach schon viel stärker, als das, was andere Frauen als sog. "Zeichen" versenden (und dann oft keier auch nur bemerkt ). Sie erzählte übrigens an dem Abend auch eine Geschichte, dass sich jemand übereilt und ungewollt an sie herangemacht hatte...mir war dann klar, wie der Typ auf den Gedanken gekommen war, dass da für ihn was geboten sein könnte...


Wenn ich das schon les.

"Du klingt voll eingebildet"

Schwachsinn!!

Ich kenn dieses Problem und auch wenn das vielleicht keiner versteht. Sowas IST ein Problem.

Ich bin ne Frau, die sich im allgemeinen sehr viel besser mit Männern versteht als mit Frauen. Ich komm mit Menschen meines Geschlechts einfach nicht richtig klar, weil ich eben auch nicht die "typische" Frau bin.
Und es passiert mir auch sooft, dass ich neue Leute (meistens eben Männer) kennen lern, mich super mit denen versteh und viel mit denen mache weil sie mir einfach als Mensch so ans Herz gewachsen sind. Und dann gehts los. Andeutungen, Sms, Mails und wenns ganz schlimm kommt ein "ich hab mich in dich verliebt".
Ich hab deswegen einen meiner besten Freunde verloren, weil ich so Angst hatte ihn zu verletzen, mich daraufhin zurückgezogen hab (Was der falsche weg war!!!) und nun ist die Freundschaft im Eimer.

Das Problem ist nur:
Wenn man mit offenen Karten spielt (und das tu ich für meinen Teil immer!!!) und sagt "Es tut mir leid, aber ich sehe in dir nur einen Freund" ist die Sache nämlich nicht gegessen!
Denn daraufhin ziehen sie sich zurück (was ich zum Teil auch voll verstehen kann) und wenn man Pech hat zieht er sich so sehr zurück, dass die Freundschaft so langsam aber sicher ein Ende nimmt. Ich weiß auch nicht ob ich mit jemanden normal befreundet sein könnte in den ich verliebt bin.

Weiter oben wurde etwas von "flirtest du vielleicht mit den männern" erwähnt.
Darüber hatte ich mir auch schon meine Gedanken gemacht.
Ich bin zu jedem meiner Freunde gleich. Natürlich bin ich sehr offen, laber viel Mist, benehm mich manchmal bisschen wie ein Kerl und mach auch mal "blöde" Bemerkungen. Für mich ist das normal, aber vielleicht wirkt es auf meinen Gegenüber ja doch wie flirten?!

Aber ich kann nur einwas dazu sagen:

Veränder dich nicht. Ich hab auch schon drüber nachgedacht bisschen verschlossener zu werden oder meine Art zu ändern, aber 1. funktioniert das nicht und 2. ist das auch nicht der Sinn der Sache.

Ich denke fast, man muss mt sowas leben, und naja klar ist es manchmal unangenehm, aber ich denke es gibt auch viel schlimmeres. Hab kein schlechtes Gewissen, DU kannst nichts dafür, also ich gehe zumindest davon aus. Denn ich denke kaum, dass du dir Gedanken drüber machen würdest wenn du es drauf anlegen würdest irgendwelchen Frauen die Männer auszuspannen oder sonstige Späße.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 14:11
In Antwort auf anghle_12267344


Wenn ich das schon les.

"Du klingt voll eingebildet"

Schwachsinn!!

Ich kenn dieses Problem und auch wenn das vielleicht keiner versteht. Sowas IST ein Problem.

Ich bin ne Frau, die sich im allgemeinen sehr viel besser mit Männern versteht als mit Frauen. Ich komm mit Menschen meines Geschlechts einfach nicht richtig klar, weil ich eben auch nicht die "typische" Frau bin.
Und es passiert mir auch sooft, dass ich neue Leute (meistens eben Männer) kennen lern, mich super mit denen versteh und viel mit denen mache weil sie mir einfach als Mensch so ans Herz gewachsen sind. Und dann gehts los. Andeutungen, Sms, Mails und wenns ganz schlimm kommt ein "ich hab mich in dich verliebt".
Ich hab deswegen einen meiner besten Freunde verloren, weil ich so Angst hatte ihn zu verletzen, mich daraufhin zurückgezogen hab (Was der falsche weg war!!!) und nun ist die Freundschaft im Eimer.

Das Problem ist nur:
Wenn man mit offenen Karten spielt (und das tu ich für meinen Teil immer!!!) und sagt "Es tut mir leid, aber ich sehe in dir nur einen Freund" ist die Sache nämlich nicht gegessen!
Denn daraufhin ziehen sie sich zurück (was ich zum Teil auch voll verstehen kann) und wenn man Pech hat zieht er sich so sehr zurück, dass die Freundschaft so langsam aber sicher ein Ende nimmt. Ich weiß auch nicht ob ich mit jemanden normal befreundet sein könnte in den ich verliebt bin.

Weiter oben wurde etwas von "flirtest du vielleicht mit den männern" erwähnt.
Darüber hatte ich mir auch schon meine Gedanken gemacht.
Ich bin zu jedem meiner Freunde gleich. Natürlich bin ich sehr offen, laber viel Mist, benehm mich manchmal bisschen wie ein Kerl und mach auch mal "blöde" Bemerkungen. Für mich ist das normal, aber vielleicht wirkt es auf meinen Gegenüber ja doch wie flirten?!

Aber ich kann nur einwas dazu sagen:

Veränder dich nicht. Ich hab auch schon drüber nachgedacht bisschen verschlossener zu werden oder meine Art zu ändern, aber 1. funktioniert das nicht und 2. ist das auch nicht der Sinn der Sache.

Ich denke fast, man muss mt sowas leben, und naja klar ist es manchmal unangenehm, aber ich denke es gibt auch viel schlimmeres. Hab kein schlechtes Gewissen, DU kannst nichts dafür, also ich gehe zumindest davon aus. Denn ich denke kaum, dass du dir Gedanken drüber machen würdest wenn du es drauf anlegen würdest irgendwelchen Frauen die Männer auszuspannen oder sonstige Späße.

Bist nicht eingebildet
nur weil du das so schriebst. Ich mein, wenn sich immer alle kumpels in einen verlieben und die wie gesagt "kumpels sind, ist das doch scheiße und man kann sich nun echt nichts drauf einbilden, weil man ja später eh nur einen Mr.Right haben will und wenn man dann den besten Kumpel verliert, ist dass schon scheisse. Dann zerstört man die Freundschaft und man verlietr sich aus den augen oder irgendwie werden die kumpels komisch zu einem....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2009 um 22:29

Echt voll reflektiert?
Mein Vorschlag: Such Dich mehr richtige Freunde, also weibliche.
Deine "Kumpel" sind doch in Wahrheit gar keine, sondern heimliche Verehrer. Das ist natürlich sehr bequem, denn da sie verliebt sind, sind sie immer super nett zu Dir, und da Du ja angeblich nicht mitkriegst, dass sie verliebt sind, hast Du ja auch keinen Stress - bis sie sich dann plötzlich verpissen.
Dein Vorteil bei weiblichen Freunden: Deine Freundschaften halten länger, weil die Männer sich nicht irgendwann zurückziehen. Unser Vorteil: Du brichst uns nicht mehr das Herz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2009 um 21:11

Ausnutzen
Ausnutzen ist es ab dem Moment, wo die Frau merkt, dass der Mann mehr empfindet als nur Freundschaft, und sie es trotzdem weiter laufen lässt.
Erfahrungsgemäß passiert es in sehr vielen platonischen Freundschaften zwischen Mann und Frau, dass einer sich verliebt, meistens der Mann. Es ist also nichts Überraschendes. Und erzähl mir nicht, dass Frauen nicht merken, wenn ein Mann sich in sie verliebt hat! So uneinfühlsam seid Ihr nicht, und verliebte Männer sind außerdem leicht zu erkennen. Es ist doch vielmehr so, dass frau es ziemlich klasse findet, umschwärmt und umworben zu werden, und solange das ganze als Freundschaft oder Kumpelei deklariert ist, macht es ja besonders viel Spaß, nicht wahr? Weil der Typ sich dann zurück hält, denn als Freund darf er definitionsgemäß seinen Gefühlen ja nicht Ausdruck verleihen. Also verdrängt frau ganz schnell, dass der Typ sich quält mit seiner unerfüllten Liebe, und genießt. Oder sie redet sich irgendeinen Blödsinn ein von wegen der Typ sei selbst für seine Gefühle verantwortlich bla bla. Als ob man Liebe so leicht steuern könnte! Der Mann plant ja vorher nicht, sich zu verlieben, das ist nur einfach etwas, was immer wieder passiert, wenn Mann und Frau zu vertraut miteinander umgehen.
Aber ich muss gestehen, ich bin neidisch: Muss ein nettes Gefühl sein, sich so einen kleinen Harem von Verehrern zu halten, die man durch die Kumpel-Lüge immer hübsch im Griff hat
Wie auch immer, meiner Ansicht nach sollten beide, Frauen wie Männer, sich ihre Freunde im eigenen Geschlecht suchen. Das andere hält meistens eh nicht lang.
Und was Deine Beleidigung des Vorredners angeht: Mal sehn, wo Du mir 37 stehen wirst. In den 15 Jahren, die Du bis dahin noch hast, kann es noch kräftig abwärts gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2011 um 13:50
In Antwort auf camron_12171897

Echt voll reflektiert?
Mein Vorschlag: Such Dich mehr richtige Freunde, also weibliche.
Deine "Kumpel" sind doch in Wahrheit gar keine, sondern heimliche Verehrer. Das ist natürlich sehr bequem, denn da sie verliebt sind, sind sie immer super nett zu Dir, und da Du ja angeblich nicht mitkriegst, dass sie verliebt sind, hast Du ja auch keinen Stress - bis sie sich dann plötzlich verpissen.
Dein Vorteil bei weiblichen Freunden: Deine Freundschaften halten länger, weil die Männer sich nicht irgendwann zurückziehen. Unser Vorteil: Du brichst uns nicht mehr das Herz.

Quatsch!
ganz ehrlich ich weis ja nciht was du für merkwürdige erfahrungen gemacht hast in deinem leben, aber sollte sie deiner meinung nach etwa ernsthaft den kontakt zu denen abbrechen, nur weil die alle theoretisch in sie verliebt sein könnten?? das kanns ja irgendwie auhc nciht sein...
und nochwas: 'da Du ja angeblich nicht mitkriegst, dass sie verliebt sind, hast Du ja auch keinen Stress' ganz ehrlich damit hab cih auch probleme ich bin da muss ich zugeben ziemlcih unsensibel ich merk das auch teilweise nciht wenn sich jmd in mich verliebt. bis letztens hab ich gedacht das ein guter fruend von mir in meine beste freundin verliebt ist und dann war er nicht in sie sondern in mich verleibt, das hat mich total geschockt., das ist nciht immer so einfach mit ''angeblichem nciht-mitkriegen'' wegzuwerfen. ich finde ehrlichgesagt da machst du es dir damit ziemlich einfach, das du sagst es gefällt ihr einfach ich hab nämlich das gleiche problem und es ist wirklich ein richitges problem auch wenn das manche leute für arrogant halten, da gehen nämlich wirklich gute freundschaften zuende, weil ganz ehrlcih wenn dir jmd sagt er ist in dich verliebt, dann verhält man sich doch nciht genauso wie vorher ihm gegenüber, meistens fühlt man sihc auch total schlecht, weil man nicht weis ob man ihn einfach wieder anschreieben kann, so wie vorher oder ob man es lässt oder was er denkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2011 um 10:39

Versteh ich..
habe selber auch das problem,außerdem weiß ich auch nicht,wie ich mit der person normal umgehen soll, ohne das sie sich mehr hoffnungen macht. Ich bin einfach wie ich bin! so viele freundschaften sind scon daran zerbrochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2011 um 1:16

Kumpelbeziehung zwischen Mann und Frau? ...
...vergiss es, das ist ungefähr so realistisch wie Weltfrieden und andere Ideen aus der Zeit der Studentenbewegung 1968.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2012 um 2:58

Liebe
Ich kann dir Dominik empfehlen http://www.sichverlieben.at
Er ist Experte bei solchen Themen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2017 um 0:13
In Antwort auf shura_12459400

Auch wenn,...
... du nicht wolltest, dass es so klingt: dein text klingt extrem eingebildet und du hast nicht wirklich n großes problem, manch eine/r wär froh darum, überleg dir das mal!

Ich finde das ist ein Problem das einige haben und nicht damit umgehen können. Also deine Antwort ist Kontraproduktiv und wahrscheinlich bis du noch dazu neidisch. So eine Reaktion zeig nur eine Person die Sehnsüchte hat und dazu noch Bösartig wird und Menschen angreift. Sei etwas openmindet und lerne mal positive Menschen kennen. Also dich als Freund hätte ich dich nicht gerne wenn du mir solche Fuck Rathschläge erteilen würdest. Ein Tipp von mir... nimm ab geh aus deinem Kabuff raus und Reise mal um die Welt. Evtl. wirst du reifer.  Enjoy your Life  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2017 um 0:19
In Antwort auf yu_12556225

Hi,
weiß leider gar nicht, wie ich jetzt so anfangen soll mit meinem Problem.. is mir auch ehrlichgesagt, voll peinlich, grad weil ich mir so die anderen themen durchgelesen hab und feststellen muss, dass ich glaub ich, wohl so ziemlich alleine mit meinem Problem da stehe..
Also, ich probiers jetzt trotzdem mal, weil echt, so kanns nimma weiter gehn..
Wie der Titel schon sagt, ich hab immer wieder mal das Problem, dass sich alle immer gleich in mich verlieben.. Hmm, am besten ich erklärs mal an nem Beispiel:
Mir ist es schon öfters so gegangen, dass mir ein (guter) Kumpel einfach so aus heiterem Himmel seine Liebe gestanden hat.. Ich weiß, des klingt echt bekloppt, aber ich seh darin nen riesen Problem, weil mir des halt schon verdammt oft passiert ist, wenn ich recht überleg, gibts da grad mal zwei männliche Kumpels, von denen einer jederzeit seine Freundin verlassen würde, wenn ich ihn drum bitten würd.. Des find ich echt krass, ich mein, ich kenn die echt gut, und alleine des Wissen darum macht mich fertig. Hab jetzt auch schon lange überlegt, ich mein, so verlieben, des findet unter normalen Umständen, grad wenns so häufig vorkommt, ned zu nur von einem aus an.. Ich mein, ich hab mich und meine ganze Person sammt Verhalten echt voll reflektiert, ob ich ned irgend was unbewusst herbeigeführt hab oder so.. Und ich muss sagen, ich bin in solchen Sachen immer knallhart, bei mir weiß jeder wo er dran ist, und auch wenn ich nachgefragt hab, haben die meisten genau des als Antwort gesagt, dass sie so lange nix gesagt haben. Aber irgendwie geb ich mir natürlich schon die Schuld.. Und als so liebenswert, wie alle machen, fühl ich mich ned, vor allem, weil ich echt ned jemand bin, der groß auffällt.. meine Freundin hat gemeint, ich bin, wenn man mich erst kennenlernt, so großartig, dass manche meinen, sie könnten in mich verliebt sein.. Schön und gut, aber soll ich mich deshalb ändern, weil unangenehm ist mir des schon, wenn ich meine Kumpels später wieder sehe und ihnen ja auch. Ich hab deshalb schon zwei sehr gute Kumpels verloren, und zwei weitere haben sich sehr von mir distanziert.. Eure Meinung würd mir wirklich sehr helfen,
danke.

Ehrlich. So wie die anderen es sagen ändere dich nicht. Sag denen klipp und klar was du willst und wo deine Grenzen sind, wenn die es nicht akzeptieren dann folgen Sie nur ihrem Insinkt. Was hart für Männer ist, ist abgewiesen zu werden und sie bleiben an dir hängen bis sie dich haben. Es ist wie wenn du einen Mann gerne hättest der dich aber nicht will. Ziemlich hart wenn einer dir gefällt und er nein sagt. In solch Situationen einfach Spaß haben so schlimm wie es klingt oder einfach keinen Kontakt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beziehung beendet und bereut
Von: ixya321
neu
12. August 2017 um 23:40
Mein erster Freund meinen Vater vorstellen
Von: casyleee
neu
12. August 2017 um 22:54
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook