Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum verhält er sich so?

Warum verhält er sich so?

11. Mai 2008 um 10:53

Hallo!

Ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich einfach mal andere Meinungen zu meinem "Liebesproblem" hören wollte.
Vor fünf Jahren habe ich mich in einen Mann verliebt (er ist Schütze, ich Krebs- daran alleine kann es aber nicht liegen ), der 24 Jahre älter ist als ich. Er ist weder verheiratet, noch schien er in einer Beziehung zu sein. Die einzige Freundin, von der ich wußte, war 7 Jahre mit ihm zusammen, aber das ist 20 Jahre her. Er war immer nett zu mir und hat auch ein wenig geflirtet, aber blieb auf Distanz. In der Zwischenzeit hatte ich eine kurze Beziehung zu einem anderen Mann, und aus dieser Beziehung ist ein Kind hervorgegangen. Wir trennten uns noch während der Schwangerschaft und der Kontakt zu dem Mann, in den ich mich eigentlich verliebt hatte, intensivierte sich wieder.
Wir sind beide im landwirtschaftlichen Bereich tätig und durch Zufall wurde er vor zwei Jahren zu einem meiner Kunden, wodurch wir dann mindestens einmal im Monat zusammenarbeiten müssen. Aus dem Flirt wurde dann nach einem halben Jahr mehr und unsere "Affäre" begann (also 2006).
Gemeldet hat er sich allerdings so gut wie gar nicht, sagte des Öffteren, dass er keine fste Beziehung wollte, machte widersprüchliche Bemerkungen (hat dauernd andere Frauen bis zu, es gibt doch keine anderen Frauen),aber reagierte selber eifersüchtig,und meinte auch, es hätte mit uns schon wegen des Altersunterschiedes keine Zukunft. Außerdem wurde mit der Zeit das Flirten und die anfängliche Regelmäßigkeit des Sexes (etwa alle 2 Wochen)weniger. Was mich beim Sex irritierte war seine Zärtlichkeit, die extreme Ausdauer (beinahe bis zu zwei Stunden) und die permanente Vermeidung des Orgasmusses (schon bald ein Thema für sich).
Nach einem halben Jahr traf ich ihn zufällig bei einer Singleparty, wo er nichtnal grüßte, so dass ich unsere Affäre mit einem Brief beendete. Er nahm keine Stellung dazu, aber begann nach zwei Monaten erneut mit dem Flirten und die Affäre fing wieder an. Nach einem Monat machte er dann "Schluss" und sagte, er könne das nicht mehr länger, weil es zu gefährlich sei und er dann nachher das hätte, was er nicht wollte.Nämlich eine feste Beziehung.Drei Monate lief nichts und dann begann es weider. Allerdings rief er mich in den drei Monaten aus den fadenscheinigsten Gründen an.
Diese dritte Phase dauerte bis Ende Februar und war sehr schön.Doch dann sagte er auf einmal, bei unserem letzten Treffen sei er von seiner Freundin erwischt worden und er wolle das mit uns nicht mehr.Ich habe an diesem Abend nur niemanden bei ihm Klingeln hören. Wie dem auch sei, er bemerkte meine Eifersucht und fing an zu lachen.
Natürlich war ich wie vor den Kopf gestoßen, aber, da ich nie eine Frau bei ihm gesehen hatte, konnte ich ihm nichtmal recht glauben.
Dennoch beließ ich es dabei und verwies ihn bei jedem Flirtversuch auf seine Freundin.
Nun rief er im letzten Monat beinahe einmal (für ihn sehr viel) in der Woche an und bat mich andauernd um einen Gefallen, der aber mit seinem Beruf als Landwirt zutun hat.
Am Freitagabend sahen wir uns zum letzten Mal beruflich und es eskalierte. Seither weiß ich nicht mehr was ich denken soll und bitte um viele Antworten!!!
Am Stall standen Rosen, auf die er mich mit den Worten: Die Rosen da, sind die von dir? hinwies, die aber nicht von mir waren und die ich letztlich auch nicht geschenkt bekam.
Irgendwann, wir hatten ein wenig geflirtet, griff er sehr unsanft an meine Brust, stieß mich dann weg und sagte, er hätte mir doch gesagt, es gäbe keinen Sex mehr und er wolle nicht mehr fremdgehen.
Im weiteren Verlauf der Diskussion sagte er, er empfände nichts für mich und erzwingen könnte ich nichts. Er war sehr unfreundlich. An sich schätze ich Ehrlichkeit, aber sein Ausbruch hat mich überrascht, da ich ihn ja gar nicht berührt habe und ihn seit Februar immer mit dem Hinweis auf seine Freundin auf Distanz gehalten habe.Die Sache mit den Rosen (erst dachte ich, sie seien als Dank für die vielen Gefallen gewesen) habe ich gar nicht verstanden.
Seine Handgreiflichkeit, die blaue flecken hinterlassen hat, lässt mich überlegen, ob ich um eine Versetzung bitten soll?

Hat jemand eine Idee?
Danke fürs Lesen

Mehr lesen

11. Mai 2008 um 11:04

Würde...
... mich an Deiner Stelle, wenn es wirklich möglich ist, tatsächlich versetzen lassen. Der Typ scheint so viele Probleme mit sich rumzutragen, dass Abstand nicht schaden kann. Und davon ab: Er war grob zu Dir, nicht nur mit Handgreiflichkeiten, sondern auch mit Taten, und hat damit eine Grenze überschritten, die er nicht hätte überschreiten dürfen! In so einem Fall muss man Konsequenzen ziehen und darf nicht so tun, als wäre nichts passiert.

Es ist natürlich leichter gesagt als getan, Abstand zu halten und nicht dem Wunsch nachzugeben, die Sache auszudiskutieren und nach den Gründen zu fragen. Schätze aber mal, dass Du sowieso keine zufriedenstellenden Antworten von ihm bekommen wirst. Von daher würde ich mich nicht mehr länger zum Affen machen und einen Haken an die Sache machen. Der Typ will nicht und man kann auch niemanden zu seinem Glück zwingen, auch wenn man das Gefühl hat, es könnte alles so schön sein, wenn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2008 um 11:25

Die blauen Flecken...
...kamen vom zu festne Drücken/Kneifen in die Brust.

Danke für die Antworten.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2008 um 14:31

Heftig... Lauf so schnell du kannst!
Liebe Emeley.

Ich habe dir schon auf dein Problem im sex.Bereich geantwortet. Doch das was ich hier lese, sprengt jede Grenze des Zwischenmenschlichen...

Dieser Mann scheint extremste Probleme mit sich selber zu haben. Ganz ehrlich! Ich glaube nicht, dass er eine- bzw. mehrere Freundinnen hat. Er hat ein Ego-Problem, dass größer ist als der Laie ermessen kann. Schon allein die Story mit den Rosen macht dies sehr deutlich. Er will dich auf Teufel komm raus eifersüchtig sehen und denkt sich immer wieder etwas Neues dafür aus. Hätte er tatsächlich Rosen von einer Frau bekommen, liegt doch wohl zuerst der Verdacht nahe, sie seien von seiner (imaginären) Freundin. Zudem braucht er doch nicht noch den Straus zu dir tragen, damit du ihn auch jaaaa siehst... Nee! Das ist richtiger Blödsinn. Sorry! Dieser Mann lebt wirklich sein eigenes Selbstwertproblem an dir aus und du machst es leider immer wieder mit, was diese Geschichte ewig ziehen kann.

Leider scheinst du (noch) sehr an ihm zu hängen, was die Situtation nicht einfacher macht. Doch ich gebe dir wirklich den Rat, diesen Mann aus deinem Leben zu verbannen. Denn das was er tut, sagt usw. ist nicht nur einfach verletzend sondern auch gefährlich.

Er hält dich schön an der langen Leine und benutzt dich regelrecht für SEINE(!) Bedürfnisse. Immer wenn ihm mal gerade danach ist. Und du hüpfst wenn er es möchte. Schade! Ich weiß, Liebe lässt einen blind die verrücktesten Dinge machen. Lässt wirklich erblinden und Offensichtliches wird sich immer wieder so geredet, dass man "ihn" doch auch verstehen muss (denn... ect.).

Nein. Du bist nicht seine Mutter und auch nicht seine Therapeutin, die er dringenst nötig hat. Du bist eine Frau mit Wünschen und Bedürfnissen. Nach Sehnsucht von Liebe geben und geliebt werden... Das wünschen wir uns doch mehr- oder weniger alle von dem Menschen, den wir lieben. Geben- und nehmen!!! Hier ist ein Mann der im Grunde nur permanent nimmt... Wie soll das enden?

Stell dir doch mal folgende Situation vor:
Mal angenommen, er steht heut vor deiner Tür, sagt mit all seinen Freundinen ist schluss und er liebt nur dich, will mit dir leben usw. Wie würde diese Beziehung aussehen? Wäre es eine Beziehung die dich ausfüllt und glücklich macht? Wäre er der Mann mit dem du alt werden willst, in den du dein Leben investieren möchtest? Mit all dem was in der Vergangenheit passiert ist und was nicht auszuradieren ist, lebtest du doch nur in ständiger angst, was als Nächstes kommt. Oder?

Bitte tu es dir zu Liebe. Wenn es möglich ist, lass dich halt versetzen. Geh ihm aus dem Weg. Blocke jeglichen weiteren Kontaktversuch ab! Ich kann dir jetzt schon sagen, dass er das nicht akzeptieren wird, wenn es plötzlich nach DEINEN Spielregeln (game over) läuft. Dafür ist er dann viel zu viel an seinem kranken Selbstwert verletzt. Dieser Mann wird dich nicht glücklich machen und du solltest dir dafür wirklich zu Schade sein. Er wird wohl alle Register ziehen doch bitte bleib stark!!! Unterstürtze dieses kranke Spiel nicht weiter. Er hat schon jede Grenze überschritten und er wird sehen wie weit er noch gehen kann. NEIN!!!

Liebe Emeley. Es wird nicht einfach aber bitte "lauf so schnell du kannst" von diesem Mann weg. Er ist Gift und du das Opfer...

Ich wünsche dir sehr viel Kraft und Mut für deinen Weg!

Liebe Grüße, Melody

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram