Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum verhält er sich so, als hätte ich mich getrennt?

Warum verhält er sich so, als hätte ich mich getrennt?

30. April 2007 um 13:07 Letzte Antwort: 9. Mai 2007 um 17:03

Hab meine Geschichte hier schon mal in zwei Beiträgen geschildert. Seit der Trennung, die von ihm ausging, sind drei Wochen vergangen.

Er vermeidet jeglichen Kontakt mit mir, ist nicht mal in der Lage mir meine Sachen persönlich zu übergeben (will sie stattdessen im Hausflur abstellen) und meldet sich gar nicht mehr.

Der Trennungsgrund waren die vielen Streitigkeiten in der Beziehung (wir sind beide ziemliche Sturköpfe), andere Verletzungen etc sind aber nicht vorgefallen. Abgesehen von diesen Streits waren wir immer auf einer Wellenlänge, haben uns gut verstanden.

Er trennte sich aufgrund der Streits, sagte aber, dass er noch Gefühle habe. Er könne aber keine Beziehung führen, da er den Glauben daran verloren habe, dass es mit uns streitärmer klappen könnte.

Er bräuchte Zeit und Abstand, um das alles zu verarbeiten, es fiele ihm eben auch nicht leicht.

Nun hat er (so macht es den Anschein) bald wieder eine neue Freundin, die optisch jedoch das krasse Gegenteil zu mir und zu allen vorherigen Exfreundinnen ist (er steht normalerweise auf blonde Haare, sie ist Vietnamesin). Tut zwar weh, aber wenn er sich verliebt hat und glücklich ist (wobei es mich wundert, dass seine Gefühle innerhalb von drei Wochen so verblassen können, dass eine andere Liebe möglich ist), soll das wohl so sein.

Meine Frage ist: Warum verhält er sich mir gegenüber so abweisend und kalt? Wieso kann er sich nicht normal mit mir unterhalten, wenn es was zu klären gibt? Ständig legt er Klärungen Steine in den Weg, in dem er den Austausch von Sachen, die dem anderen gehören durch Schikane (die er sogar zugibt) erschwert.

Wir haben uns immer gut verstanden, keiner hat dem anderen was getan (außer das wir seiner Meinung nach nicht zusammen passen), er hat sich getrennt, ich hab die Trennung akzeptiert (zumindest nach außen hin).

Warum kann er nicht normal mit mir umgehen? Manchmal hab ich das Gefühl, er verhält sich so, als hätte ich ihn verlassen.

Mehr lesen

30. April 2007 um 14:33

Ist...
...schwierig ich weiß, aber hat keiner einen Erklärungsansatz?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2007 um 14:51

Hallo kleinezicke,
Ich denke mal er verhält sich so weil er Angst vor seinen Gefühlen hat. Er hat Angst dass all seine Gefühle wieder hochkommen wenn er dich sieht.
Vielleicht braucht er einfach den klaren Abstand um sich über sich selbst klar zu werden, was er wirklich will.

Wie kommst du darauf dass er bald wieder eine neue Freundin hat? Nur Gerüchte oder hat er es selbst gesagt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2007 um 16:28
In Antwort auf an0N_1231610799z

Hallo kleinezicke,
Ich denke mal er verhält sich so weil er Angst vor seinen Gefühlen hat. Er hat Angst dass all seine Gefühle wieder hochkommen wenn er dich sieht.
Vielleicht braucht er einfach den klaren Abstand um sich über sich selbst klar zu werden, was er wirklich will.

Wie kommst du darauf dass er bald wieder eine neue Freundin hat? Nur Gerüchte oder hat er es selbst gesagt?

Weder...
...Gerüchte, noch hat er es mir selbst gesagt. Es gibt halt Seiten im Internet, die manchmal mehr preisgeben, als man wissen möchte.
Meinst du, dass das Gründe sein könnten, weswegen er mich nicht sehen möchte? Den Ansatz hatte ich nämlich auch schon mal, aber wenn man wirklich daran glaubt, fällt es doppelt schwer zu akzeptieren, dass er einen nicht sehen will (wenn man doch die Hoffnung hat, dass dann wieder Gefühle aufkommen könnten).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2007 um 17:50

Hallo Dimanche,
der Wunsch nach einer Freundschaft ging eigentlich von uns beiden gleich stark aus. Er steht mit allen seinen Exfreundinnen (zumindest den ernsthafteren, zu denen ich mich definitiv zähle) noch in gutem, freundschaftlichen Kontakt, legt also generell Wert auf solche Dinge.
Warum ich das ergründen will? Hm, vermutlich weil ich ein Mensch bin, der nicht verstehen kann, dass man mit einer Trennung auch alles andere cutten muß, dass einen vorher verbunden hat. Ich habe mit diesem Menschen über ein Jahr fast jeden Tag meines Lebens geteilt, alle Ängste und Sorgen, Freude mit ihm besprochen und geteilt. Nur weil wir in einer Beziehung nicht zusammen passen, muß das doch nicht bedeuten, dass einem der andere als Mensch, als freundschaftlicher Ansprechpartner nichts mehr Wert ist, odr?

Eine neue Freundin hat er noch ja nicht, "Verbote" von dieser Seite können also auch nicht der Grund dafür sein.

Ich verstehs einfach nicht, wenn ich mich getrennt habe, sollte ich im Vorfeld meine Gefühle sich doch so weit geordnet haben, dass ich nach einer Trennung (die ja auf seinen Wunsch hin ausging) nicht erst Kraft für weiteren Kontakt sammeln muß, oder?

Wenn ich liebestechnisch gesehen emotional mit einem Menschen durch bin muß ich doch eigentlich in der Lage sein, vernünftig mit demjenigen zu reden, oder?

Mich interessiert bis heute, wie es Ex-Freunden (sofern es nicht im schlimmen auseinanderging) geht, was sie so machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2007 um 18:54

Mehr....
....als die Situation zu akzeptieren bleibt mir im Moment ja auch nicht.
Ich dränge mich ihm nicht auf, in keinster Weise. Wir haben totale Funkstille.

Zusammen ist er mit dieser Frau ja noch nicht, man munkelt nur, dass was daraus wird.

Was mich so verletzt ist vielleicht einfach die Tatsache, dass er wie gesagt zu jeder seiner Ex-Freundinnen guten freundschaftlichen Kontakt hat. Sogar zu jener, die ihn betrogen und belogen hat.

Bei uns ist nichts dergleichen vorgefallen und er behandelt mich, als hätte ich ihn verlassen oder schlimm verletzt.

Da frag ich mich einfach, ob ich das als Ausdruck davon werten soll, dass er mit der Situation anscheinend auch nicht gut zurecht kommt oder weshalb er das macht.

Ich hoffe, dass ich irgendwann mal die Gelegenheit hab, ihm all diese Fragen zu stellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2007 um 17:03

Er ist zurück...
...ich wollte auch mal was schönes erzählen. Montag war er bei mir, wollte eigentlich nur etwas abgeben, was mir gehört. Er blieb dann, wir unterhielten uns gut.

Auf einmal kamen mir die Tränen, als ich ihn da so sitzen sah. Er nahm mich in die Arme, fragte mich was los sei. Ich sagte ihm, dass er mir immer noch fehlt. Er sah mich an und sagte, dass es bei ihm genauso sei.

Dann küsste er mich...

Er habe die ganze Zeit über verdrängt, habe sich seiner Wut auf mich hingegeben, als er mich Montag gesehen hat, sei ihm bewußt geworden, dass da noch Gefühle sind. Er müsse nicht erst lernen mich wieder zu lieben, er habe nie damit aufgehört *seufz*

Alles ist so schön und trotzdem habe ich Angst ihn wieder zu verlieren. Ich denke aber das ist normal und genieße jetzt die Zeit mit ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook