Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Warum vergleiche ich mich ständig mit seiner Ex?

Letzte Nachricht: 22. März 2007 um 10:29
A
an0N_1229154199z
21.03.07 um 18:43

Hi Mädels,

ich bin seit einem halben Jahr in einer glücklichen Beziehung mit einem super liebevollen Mann, und dennoch bin ich nicht 100% sorglos.

Der Grund ist meine hirnverbrannte Eifersucht auf seine vergangenheit. Er war mit dieser Ex über 5 Jahre zusammen, und als wir uns kennenlernten, waren sie grade mal 5 Wochen auseinander (es hatte natürlich schon länger gekriselt).
Er hat mir eigentlich nie Grund zur eifersucht gegeben, hat alle Fotos weggeschmissen etc.
Aber trotz allem quält mich der Gedanke, dass er mit ihr genauso fürsorglich war wie mit mir (er ist ein sehr fürsorglicher Mensch) UND dass sie sich - im gegensatz zu mir - dann auch gerne "bedient" hat: günstig bei ihm wohnen, Kontovollmacht etc.

Überhaupt war/ist sie ein ganz anderer Mensch als ich, so dass ich mich manchmal frage, kann man überhaupt zwei so unterschiedliche Frauen nacheinander lieben?
Er hat mir zwar gesagt, dass er bei ihr nie auf die Idee gekommen wär, sie zu heiraten (bei mir hingegen schon).
aber wenn er so lange mit ihr zusammen war, muss da ja wohl ETWAS gewesen sein, was ihn bei ihr gehalten hat (und der Sex war 's offenbar auch nicht, nach dem, was er mir erzählt hat)! und dieser Gedanke macht mich verrückt..

Außerdem hat Heiraten ja irgendwo mit Vernunft zu tun, während eine langjährige Beziehung mit einer "eheuntauglichen" Partnerin eher von spontanen, "wilden" gefühlen zeugt, oder seh ich das falsch?

Andererseits ist er mit mir total lieb und rücksichtsvoll - aber ich gebe ihm ja auch keinen Grund, sich anders zu verhalten. Theoretisch müsste ich mich also genauso opportunistisch verhalten wie seine Ex, um rauszufinden, ob er mich genauso sehr liebt ... was für ein absurder Gedanke, oder?


Danke für Eure Meinung

Mehr lesen

A
an0N_1229154199z
21.03.07 um 23:02

Klingt gut
... so hatte ich das mit der Vergangenheit noch gar nicht gesehn!

Die Umstände der trennung waren eher nüchtern: nach ständigen Streitereien und "Funkstille" im Bett (vor allem von ihrer Seite) warf er schließlich die Frage auf, ob man das überhaupt noch als Beziehung bezeichnen könne. Und das war's.

(Ich bin ja froh, dass er diesen Schritt getan hat, nur wär's mir lieber wenn er's viel früher getan hätte!)

danke jedenfalls für den Tipp

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
H
helmut_12550923
22.03.07 um 10:29

Warum macht man sich das Leben ...
manchmal so schwer?

Wenn ich Dich recht verstehe, hast Du an der Gegenwart nur wenig auszusetzen und Deine Gedanken an Vergangenes muten dann an wie 'Wenn dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis'.

Was macht Dich so verrückt an der Vorstellung, dass er an seiner vorherigen Freundin Reizvolles gefunden hat? Wäre es nicht eher komisch, wenn er NICHTS Reizvolles entdeckt hätte? Warum sollte man mit einem Menschen zusammen sein, wenn der einen NICHT reizt - mit welchen Eigenschaften auch immer?

Wenn er ein lieber, fürsorglicher und rücksichtsvoller Mann ist, wieso sollte er diese Eigenschaft erst bei Dir entwickelt haben? Das werden dann die Frauen vor Dir vermutlich alle zu schätzen gewußt haben.

Würde es Dir besser gehen, wenn Du wüßtest, dass er seine vorherige Freundin wie ein Egomane behandelt hat?

Ich fürchte, Du hast nur eine Chance, wenn es Dir gelingt, diese Vergleiche zu unterlassen. Er will Dich, hier und jetzt, Du bist der Mensch, der ihn reizt. Warum reicht das nicht, um mit Vergangenem gelassen umzugehen?

LG

Larsen


P.S. Ich zerreisse keine Fotos, denn selbst wenn ich mich von jemandem getrennt hab oder der sich von mir, so ist er doch Teil meiner Geschichte und vermutlich bin ich in späteren Jahren dann froh, noch diese Fotos zu haben. Sie sind Erinnerungen, nicht mehr, aber auch nicht weniger ...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige